An der CDU-Basis – im Gegensatz zu den führenden Funktionären – wächst der Unmut gegen Merkel: Höchste Zeit zum Wechsel!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes *)

In der „WerteUnion“ haben sich viele tausend CDU- und CSU-Mitglieder engagiert, um die Union wieder zur Besinnung auf ihre Stammwerte zu führen. Unter ihren Mitgliedern wurde vor einigen Tagen eine Umfrage durchgeführt, deren Ergebnisse die Parteiführung zum Nachdenken – und zum Umsteuern – zwingen müßten.

Allem voran zeigt sich, daß eine breite Kluft zwischen dem Denken und Handeln der höheren CDU-Funktionäre einerseits und den „einfachen“ Mitgliedern andererseits herrscht (im wahrsten Sinne des Wortes). Die führenden Funktionäre klammern sich an ihre Pfründen und blockieren jeden Reformansatz. Immer mehr Werte der Union werden über Bord geworfen.

Der Werteverfall der CDU und die Mißachtung der Basis waren z. B. auch deutlich am Abstimmungsergebnis zur Frage der Großen Koalition auf dem letzten CDU-Bundesparteitag zu erkennen: Einem kleinen Häuflein Gegnern stand die erdrückende Mehrheit der Delegierten (überwiegend führende Parteifunktionäre) gegenüber.Bei der Befragung „der Basis“ ergab sich ein anderes Bild. Zwar immer noch eine Minderheit, aber mehr als ein Drittel der Befragten äußerten ihre Ablehnung der GroKo.

Ergebnisse der Befragung im einzelnen:

Martin Schulz (nein, nicht DER), Vorstand der WerteUnion-Rheinland-Pfalz, wertet die Ergebnisse dieser Befragung als weiteren Beleg dafür, daß die CDU-Basis deutlich konservativer ist als ihre Funktionäre in der Parteispitze. In Kürze zusammengefaßt:

Die Mehrheit der BASIS-Funktionsträger von CDU/CSU

  • war unzufrieden mit der letzten Wahlkampfführung
  • ist für ein Verbot islamischer Verschleierung
  • will Staatsausgaben reduzieren (und nicht wie die GroKo drastisch erhöhen)
  • ist für eine Verkleinerung der Euro-Zone (und damit offensichtlich für einen Austritt Griechenlands und gbfls. weiterer instabiler Süd-Länder der Euro-Zone)
  • ist gegen die Einführung der Homo-Ehe
  • ist gegen Frauenquoten (Diskrepanz zur neuen Generalsekretärin die hierfür das Wahlrecht ändern will?)
  • ist deutlich gegen Familiennachzug für Flüchtlinge
  • lehnt eine Vergemeinschaftung von Schulden der Euro-Länder stark ab (obwohl es die faktisch ja ohnehin schon gibt)

„Es ist offenkundig, daß diese politischen Inhalte der Basis-Funktionäre von CDU/CSU in dem Koalitionsvertrag nicht vorkommen bzw. wenn, dann nur in gegenteiliger Weise. Insofern war die Haltung der WerteUnion und der 27 Delegierten, die auf dem Parteitag mit nein gestimmt haben, nicht nur konsequent, sondern auch im Einklang mit der politischen Überzeugung der Parteibasis“ (Martin Schulz).

Das Ergebnis ist für die WerteUnion dennoch ermutigend. Ein Drittel – das ist mehr als erwartet. Und dieses Drittel bildet einen guten Bodensatz für eine andere Reformpolitik als die der CDU-Vorsitzenden. Lesen Sie z. B. die nachstehenden Artikel des conservo-Autors Georg Martin (https://conservo.wordpress.com/2018/03/17/unser-heutiger-migranten-mord-eine-17-jaehrige-kommt-aus-flensburg-in-deutschland-wird-gemessert-auf-teufel-komm-raus/ sowie https://conservo.wordpress.com/2018/03/17/bundesinnenminister-horst-seehofer-der-islam-gehoert-nicht-zu-deutschland-na-gott-sei-dank/), und Sie werden feststellen, was gemeint ist:

Wie lange sollen wir dem kriminellen Treiben etlicher „zugereister Willkommensgäste“ noch zuschauen? Wie lange will Merkel lauter und deutlicher als je betonen, daß der „Islam zu Deutschland“ gehöre. Er gehört es nicht! Wir dürfen nicht zulassen, daß ausgerechnet eine Christlich-Demokratische Partei den erklärten Feinden des Christentums hierzulande einen roten Teppich ausrollt – den radikalen Moslems, die in vielen Ländern der Welt, auch in Deutschland, eine breite Blutspur von Mord und Terror hinterlassen.

Wir müssen letztlich unser Schicksal in die eigenen Hände nehmen und unser Vaterland verteidigen! Dazu gehört, daß wir – lauter als bisher – die Amts- und Rechtsverstöße der bisherigen und auch wohl der neugewählten Merkel-Administration in aller Deutschlichkeit anprangern!

Dazu gehört auch die Forderung, endlich wieder unsere Grenzen zu sichern. Wenn ein Sozialstaat offene Grenzen zeigt, darf er sich nicht wundern, daß immer mehr Menschen zu diesen sozialen Wohltaten eilen – gefördert von einer ungezügelten „Willkommenspolitik“, die zur Ausnutzung unseres Sozialsystems durch eben diese Neuankömmlinge führt.

Ob der neue Innenminister Horst Seehofer, dem eine glückliche Hand zu wünschen ist, aber tatsächlich seine oft lauten, aber wenig durchgesetzten Versprechungen umsetzen wird (und kann und darf), muß er baldigst beweisen. Schwer, wenn ihm bereits bei seinem ersten Klartext – „der Islam gehört NICHT zu Deutschland“ – die Regierungschefin in den Rücken fällt.

*) Der Autor ist Mitglied des Landesvorstandes der WerteUnion RLP www.conservo.wordpress.com   17. März 2018
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ ist seit 59 Jahren politisch tätig und hat dabei 25 Jahre hauptamtlich in der Politik gearbeitet. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 22 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 44 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. conservo ist stolz au sein Vaterland und ein überzeugter Europäer - für ein Europa der Vaterländer auf christlich-abendländischem Fundament. Als (neben F.J. Strauß und Gerhard Löwenthal u.a.) Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, CDU, Christen, CSU, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Merkel, Politik Deutschland, Politik Rheinland-Pfalz, UNO, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu An der CDU-Basis – im Gegensatz zu den führenden Funktionären – wächst der Unmut gegen Merkel: Höchste Zeit zum Wechsel!

  1. N_K schreibt:

    »An der CDU-Basis – im Gegensatz zu den führenden Funktionären – wächst der Unmut gegen Merkel: !«

    Wen wundert’s? Fußvolk-Jobs sind bekanntlich leichter zu kriegen als solche, bei denen täglich 6-Gänge Menüs auf goldenen Tellern serviert werden.

  2. karlschippendraht schreibt:

    Merkels erneute Kanzlerschaft wird die Spannungen innerhalb der Unionsparteien deutlich verstärken . Söder macht – zumindest bisher – den Eindruck , nicht so windig wie Seehofer zu sein . Von daher besteht die Hoffnung , dass die CSU wieder zur CSU wird und ihre politischen Vorstellungen künftig besser gegen Merkels Blockade durchsetzen kann .

  3. Freya schreibt:

    Ob der neue Innenminister Horst Seehofer, dem eine glückliche Hand zu wünschen ist, aber tatsächlich seine oft lauten, aber wenig durchgesetzten Versprechungen umsetzen wird (und kann und darf), muß er baldigst beweisen. Schwer, wenn ihm bereits bei seinem ersten Klartext – „der Islam gehört NICHT zu Deutschland“ – die Regierungschefin in den Rücken fällt.
    _________________________________
    Da konnte man wieder sehr schön sehen, wie diese Merkel mit erwachsenen Männern, mit Politikern, mit Basismeinungen, mit Volksmeinung umgeht. Das wedelt die einfach vom Tisch. Sie haben es besser ausgedrückt mit „fällt ihm in den Rücken“. Das macht die einfach, wie ein kurzes Abwatschen und alle ducken sich. So wie sie damals dem einen Mann die Deutschlandfahne aus der Hand nahm und einfach weg schmiß. Man staunt und fragt sich, was hat diese Person, das ihr niemand mal so richtig Paroli bietet, jedenfalls nicht aus den eigenen Reihen. Der jetzige Basiswiderstand mutet an, wie ein zartes Pflänzchen, das aber mindestens noch Jahre braucht, um diese rasante Talfahrt stoppen zu können. Bitte Herr Seehofer, bleiben sie wenigstens ein paar Tage oder Wochen bei der Meinung, der Islam gehört nicht zu Deutschland. Unser Volk braucht dringend dieses Signal eines Menschen mit etwas Restvernunft.
    Die Rede von Dr. Curio im Bundestag, die er schloß mit „Sollte diese Frau Merkel auf der Regierungsbank sitzen? Nein wir finden, sie gehört eher auf die Anklagebank!“ hat vielen Menschen Hoffnung gegeben. Gehen wir es an.

  4. Querkopf schreibt:

    „Die Rede von Dr. Curio (AfD) im Bundestag, die er schloß mit „Sollte diese Frau Merkel auf der Regierungsbank sitzen? Nein wir finden, sie gehört eher auf die Anklagebank!“ war grandios, excellent. Das kann auch nicht an den Unionären von CDU/CSU spurlos vorüber gegangen sein.
    Die AfD sollte mal die Rechtsgutachten einiger Staatsrechtler (z.B. Schachtschneider; Papier u.a.) zu Merkels eklatanten und landesverräterischen Rechtsbrüchen im BT vorlesen, das würde für Merkel aber dann extrem peinlich und politisch eng.
    Es gibt keine anderen Weg: MERKEL MUSS WEG !!!

    • Absalon von Lund schreibt:

      Gottfrried Curio oder Nikolaus Fest haben Gesichter, die man vor fünfzig Jahren im konservativen Flügel der CDU fand. Parteien oder Firmen können ihre Namen leicht ändern, Gesichter und Haltungen bleiben. In Bezug auf Frau Merkel und ihre Rasselbande, die Lümmel von der letzten Bank, hat Dr. Curio natürich recht. Die gehören alle raus aus dem Parlament und vor ein Gericht. Aber wie viele Zeitgenossen in der deutschen Bevölkerung dann auch?

  5. Hieronymus schreibt:

    Mir geht nicht aus dem Kopf, warum der neue Finanzminister so eilig nach Paris musste. Es erinnert so an Schalck Golodkowski der die DDR Millionen irgendwo versteckt hat die nicht wieder aufgetaucht sind. Sind wir vielleicht schon bei den Franzosen eingemeindet und wissen es noch nicht? Dies würde auch einen Sinn bei den offenen Grenzen machen, damit die Islamisierung Deutschlands schneller geht. Deutschland hat mehr oder weniger 6,2 Billionen Euro Schulden, die Uhr tickt und Frau Merkel die eifrig deutsches Steuergeld in dunkle Kanäle von Brüssel sickern ließ leistet sich obwohl sie im Koalitionsvertrag verhandelt hat sämtliches Steuergeld in Brüssel zu versenken eine Aufstockung des Regierungsapparates, um 209 Personen. Wenn ich mich recht erinnere ging es Schäuble und ihr darum alle Machtbefugnisse zu zentralisieren und die dezentrale Entscheidungsgewalt auf zu jeden, um auch widerspenstige Landesregierungen unter die Fuchtel zu bekommen. Mit dem Zentralismus will sie ihre Macht zementieren und das Land immer weiter unter Kontrolle bringen. Damit erübrigen sich später Landtagswahlen, da das Zentralkomitee fest im Sattel sitzt und machen kann , was es will. Ich denke Merkels Auftrag ist die Schulduhr Deutschlands bis zur Explosion zu treiben, um damit die feindliche Übernahme zu ermöglichen und unseren Nationalstaat endgültig in die Geschichte zu verbannen. So werden deutsche Gelder überall zum Fenster rausgeschmissen, in aller Welt verteilt, die Asylindustrie fürstlich bezahlt, die Goldschätzchen wie Herrenmenschen angesiedelt und der Verdacht liegt nahe, dass sie und ihre Höflinge jeden Cent aus Deutschland bis zur Kapitulation rauspressen wollen. Es ist Absicht das Bruttoinlandsprodukt (verantwortlich für den Wohlstand) in den Keller zu drücken. Wie sagte Tauber mal „Wir wollen das Deutschland ein Siedlungs- und Agrarland wird, eben ein Armenhaus wie die Entwicklungsländer.

    • Delion Delos schreibt:

      Ich hätte gern für die Aussage Taubers eine Quellenangabe. Dankeschön!

      • conservo schreibt:

        @Delion Delios: Was meinen Sie. In dem Artikel, zu dem Sie Ihren Kommentar geschrieben haben, kommt Tauber nicht vor. Oder irre ich?

      • ceterum_censeo schreibt:

        „Wir wollen das Deutschland ein Siedlungs- und Agrarland wird, ….“

        Meines Wissens sagte das vor Jahrzehnten mal ein Herr ‚Morgenthau‘ – und MerKILL wird’s vollenden!

    • ceterum_censeo schreibt:

      “ Deutschland hat mehr oder weniger 6,2 Billionen Euro Schulden..“ ….welch ein IMMENS REICHES Land!

      …. und die Dummschafe von Wählern glauben’s imer noch, während sie sich willig zur Schlachtbank… und zum Ausplündern führen lasssen,

      Während es den zugedrungenen Miliionen von kulturfremden, archaischen gewalttätigen und schmarotzenden ‚Messerkünstlern hier prächtig geht .- ein Land, in dem die gut und gerne leben!!!

      MerKILL: ‚Sie kennen mich…. hab‘ ich doch versprochen……‘

  6. furyspeech schreibt:

    Eine „Umfrage …, deren Ergebnisse die Parteiführung zum Nachdenken – und zum Umsteuern – zwingen müßten…“
    …………………………………………………..
    Dass diese Parteiführung durch nichts und niemand zum Umsteuern gezwungen wird, sondern ein geplantes Programm unabhängig und auch gegen den Willen der Parteibasis durchsetzt, sollte inzwischen jedem wahrnehmungfähigen Menschen klar sein. Auch diese „Werte-Union“ stützt durch ihr wirkungsloses Gerede das System Merkel und macht sich so mitschuldig. Es hätte längst genügend Anlässe zum Umsteuern gegeben, die „zwingender“ gewesen wären als irgendeine Umfrage. Die selbstherrliche Grenzöffnung ohne Bundestagsaussprache und -Mandat zB, oder der Parteitagsbeschluss zum Doppelpassl, der ganz offen von der Kanzlerin einkassiert wird, wären zwingende Anlässe, diese Person sofort abzusetzen. Und? Was ist passiert? Allein das ist schon ein Beweis, dass auch diese „Werte-Union“ das System Merkel nicht wirklich beseitigen will, sondern nur dazu dient, die kritischere Basis halbwegs ruhig zu halten. Nützliche Idioten für das Merkel-System.

  7. francomacorisano schreibt:

    Ich bewundere die Geduld und das Nervengerüst von Merkel-Gegnern in der CDU.
    So viel Johanniskraut kann ich gar nicht schlucken…!

  8. Pingback: An der CDU-Basis – im Gegensatz zu den führenden Funktionären – wächst der Unmut gegen Merkel: Höchste Zeit zum Wechsel! – AAA

  9. Delion Delos schreibt:

    Wenn es bereits TAUSENDE sind, die innerhalb der CDU gegen Merkels Politik sind, warum schließen die sich eigentlich nicht der AfD an? Eine echte Opposition INNERHALB der CDU ist doch erkennbar gar NICHT möglich… wie weit soll es denn noch kommen mit Deutschland, bis man sich endlich mal bewegt! NOCH eine Legislaturperiode? Es geht doch hier (hoffentlich!) nicht um eine Partei CDU, die unbedingt zu retten ist, sondern um die SACHE. Es geht um DEUTSCHLAND, das gerettet werden muss.
    Und es könnte nur gerettet werden kann, wenn jetzt alles sehr schnell ginge. Ein massenhafter Austritt von TAUSENDEN und der gleichzeitige Wechsel zur AfD wäre ein so spektakulärer Vorgang, der ebensolche spektakulären Folgen hätte, dass es den Mitgliedern der Werteunion ein paar Gedanken wert sein sollte.
    Alle gemeinsam könnten wir dann ganz anders handeln. Wir könnten NEUWAHLEN fordern und hätten für diese Forderung das erzwungene Ohr der Medien. Die könnten ja so einen massenhaften Parteiwechsel nicht einfach verschweigen. Und es würde den Menschen auch MUT machen, endlich den Mund zu öffnen und zu sagen, dass man diese Zustände nicht mehr haben will.

    Für MICH sind die angeblichen Bemühungen der Werteunion nur Lippenbekenntnisse, solange man sich dort nicht besinnt und handelt – und zwar sehr rasch. Zeigen Sie doch den Menschen in Deutschland, dass es Ihnen um DEUTSCHLAND geht und eben nicht um bloße Parteipolitik, um die Rettung der CDU!

    • Absalon von Lund schreibt:

      Da stimme ich zu. Seit einem Jahr sind die WerteUnionler mit Muttis Suppe nicht znfrieden. Aber auf die Heizung in der Wohnküche wollen sie doch nicht verzichten. So geht es aber nicht. Die Damen und Herren müssen raus aus dem System und sich mal ohne Netz der Wirklichkeit aussetzen. Dann haben sie den notwendigen Hebel für Veränderungen. Veränderungen innerhalb des Systems dürften ohnehin nichts wert sein.

  10. SVEN GLAUBE schreibt:

    Angela Merkel’s Falsche Politik wird Alle einfachen CDU-Parteimitglieder Zerstören ! Die CDU-Basis muss Sehr Viel Mehr Druck Machen GEGEN Alle CDU-MdB’s und CDU-MdL’s So dass diese NICHT mehr Merkel’s Politik NICHT mehr zustimmen tuen !

    https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/

    https://michael-mannheimer.net/2018/03/15/die-eu-steht-unmittelbar-vor-einem-kollaps-nicht-eu-laender-haben-durchwegs-hoeheres-wirtschaftswachstum-als-eu-laender/

    Angela Merkel’s Falsche Politik wird Alle einfachen CDU-Parteimitglieder Zerstören ! Die CDU-Basis muss Sehr Viel Mehr Druck Machen GEGEN Alle CDU-MdB’s und CDU-MdL’s So dass diese NICHT mehr Merkel’s Politik NICHT mehr zustimmen tuen !

    Einige Deutsche Sparkassen und Volksbank Beschweren sich über diese Kriminellen Pläne der EU, EZB (ECB), Antideutschen Bundesregierung und des IWF’s (IMF’s) „Was erlaube Draghi!“ EU will Deutschland für faule Kredite zahlen lassen – Volksbanken laufen schon Sturm !

    https://www.focus.de/finanzen/banken/was-erlaube-draghi-eu-will-deutschland-fuer-faule-kredite-zahlen-lassen-volksbanken-laufen-schon-sturm_id_8612408.html

    Einige Deutsche Sparkassen und Volksbank Beschweren sich über diese Kriminellen Pläne der EU, EZB (ECB), Antideutschen Bundesregierung und des IWF’s (IMF’s) „Was erlaube Draghi!“ EU will Deutschland für faule Kredite zahlen lassen – Volksbanken laufen schon Sturm !

    Bayerns Volks- und Raiffeisenbanken laufen Sturm gegen die geplante kollektive Haftung der europäischen Banken für faule Kredite!

    EZB-Präsident Mario Draghi hat am Montag bei einem Treffen der EU-Finanzminister vorgeschlagen, mit den Vorbereitungen für eine gemeinsame europäische Einlagensicherung zu beginnen. Im Klartext: Europas Banken sollen kollektiv für die faulen Kredite haften!

    Doch jetzt formiert sich Widerstand gegen die Pläne: Mit einer gemeinschaftlichen Haftung würden „nationale Probleme“ auf deutsche Banken und Sparer abgewälzt, sagte Jürgen Gros, Präsident des bayerischen Genossenschaftsverbands, am Mittwoch in München! In den Bilanzen der europäischen Banken schlummerten nach wie vor faule Kredite in Höhe von einer Billion Euro, großenteils in Italien, Zypern, Griechenland und Portugal!

    „Was erlaube Draghi!“

    Gros weiter: „Das erzürnt uns in unserer Gruppe ungemein! Was erlaube Draghi!“ Gros spielte damit auf das bekannte Zitat des früheren FC Bayern-Trainers Giovanni Trapattoni an!

    Doch eigentlich ist Gros nicht nach Scherzen zumute! Die Volks- und Raiffeisenbanken sind zwar einzeln klein, spielen als Gruppe aber eine gewichtige Rolle im deutschen Finanzwesen!

    4,6 Prozent aller Kredite in der Eurozone sind „Leistungsgestört!“

    Zugleich können sie eine gute Bilanz vorweisen: Nur 0,4 Prozent ihrer Darlehen seien „leistungsgestört“, so Gros! Damit sind faule Kredite gemeint, die der Kunde nicht mehr oder sehr verspätet abstottert! Im europäischen Schnitt seien 4,6 Prozent der Kredite betroffen!

    Der Genossenschaftsverband fordert daher in einem Forderungskatalog unter anderem, dass sich EU-Kommission und EZB (ECB), auf eine Bereinigung der Bankbilanzen konzentrieren sollen!

    Absicherung nicht mehr zu finanzieren: Privatbanken schränken Kundenschutz ein (Video)

    https://www.focus.de/finanzen/banken/was-erlaube-draghi-eu-will-deutschland-fuer-faule-kredite-zahlen-lassen-volksbanken-laufen-schon-sturm_id_8612408.html

    Die lachende Dritten im Bunde……sind Finanz und Wirtschaft die neue Opfer bekommen. Den deutschen Sparweltmeistern beizukommen war ja auch nicht unbedingt einfach ohne Nebelkerzen, Kollateralschäden und Aufstände anzuzetteln! Die Antwort war kalte Enteignung über 0-Zinspolitik und Umverteilung der Bankenverluste (ESM) über Target-2 Salden! Kein Grieche hat jemals einen Cent gesehen, noch ist das Land mit knapp 390 Mill! ESM besser aufgestellt als zuvor! Rest EU-Europa hat ein Kern-Problem! Es ist undiszipliniert, mimosenhaft, launisch, leistungs- und reformunwillig und findet die Probleme in der Stigmatisierung einer Nation, die nur als Sündenbock aller eigener Unzulänglichkeiten herhalten soll! Ja, wir herzlose Mitmenschen, darauf hinzuweisen das Leistung/Disziplin/Ertrag in einem engen Verhältnis steht!

    https://www.focus.de/finanzen/banken/was-erlaube-draghi-eu-will-deutschland-fuer-faule-kredite-zahlen-lassen-volksbanken-laufen-schon-sturm_id_8612408.html

    https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/

    Angela Merkel’s Falsche Politik wird Alle einfachen CDU-Parteimitglieder Zerstören ! Die CDU-Basis muss Sehr Viel Mehr Druck Machen GEGEN Alle CDU-MdB’s und CDU-MdL’s So dass diese NICHT mehr Merkel’s Politik NICHT mehr zustimmen tuen !

  11. widerstand-deutsch schreibt:

    Die einzig funktionierende Lösung, die gleichzeitig zeigt, dass die AfD (dann zumindest nach den großen Zustrom der ehemaligen CDU-Mitgliedern zeigt wo diew Mitte steht in Deutschland

  12. SVEN GLAUBE schreibt:

    Alle Wirtschaft-Wissenschaftler hatten IMMER GEWARNT DASS DER EURO SCHEITERN WERDEN WIRD UND SEHR VIELE MENSCHEN VERARMEN WERDEN WIRD ! und DIE Politiker haben Den EURO Trotzdem gemacht GEGEN Den Willen der Menschen !

    Das Euro-Schicksal: Wird unser Geld bald wertlos! https://fid-nss.de/praemie/241/2072329

    https://fid-nss.de/praemie/241/2072329

    Die Wahrheit „Der Euro ist Gescheitert schon bevor ER Eingeführt wurde!“: Wirtschaftsprognosen für EU-Europa !

    https://www.focus.de/finanzen/experten/so-geht-es-ab-2018-weiter-der-euro-ist-gescheitert-wirtschaftsprognosen-fuer-europa_id_8150833.html

    Die Wahrheit „Der Euro ist Gescheitert schon bevor ER Eingeführt wurde!“: Wirtschaftsprognosen für EU-Europa !

    Es wird gezündelt, Geld gedruckt und Krisenbanken gerettet – das geht nicht länger gut. Die Folge: das Scheitern des Euro. Das glauben zumindest Matthias Weik und Marc Friedrich. Doch auf Europa kommt laut ihren Prognosen in den nächsten Jahren noch mehr zu.

    1. These: Die neueste Steueroase heißt Italien

    Dass das Euro-Land Italien mittlerweile zur Steueroase für Superreiche verkommen ist schlägt dem Fass den Boden aus. Dort muss der Geldadel pauschal 100.000 Euro für im Auslandland erwirtschaftete Kapitalerträge bezahlen, ohne auch nur eine kostspielige Steuererklärung auszufüllen. Italien gibt sich mit einem Multiple Choice Fragebogen zufrieden.

    So lange es innerhalb der EU keine einheitlichen Steuersätze sondern Steueroasen wie Malta, in dem kritische Journalisten in die Luft gesprengt werden, Niederlande, Irland und Italien gibt, kann und wird sie nicht langfristig bestehen. Heute ist die EU ein Big Deal für Großkonzerne und Superreiche und ein schlechtes Geschäft für uns Steuerzahler.

    Eine Möglichkeit der Steuervermeidung entgegenzuwirken zeigen wir in unserem aktuellen Buch „Sonst knallt´s“ auf. Wir plädieren dafür alle Steuern abzuschaffen, bis auf eine, die Mehrwertsteuer. Damit würde man der Steuerflucht ein Ende setzen.

    Über die Autoren Marc Friedrich und Matthias Weik sind studierte Ökonomen und mehrfache Bestseller-Autoren. Sie halten Vorträge und schreiben Bücher („Der Crash ist die Lösung“). Außerdem bieten sie als Honorarberater Beratung zur Vermögenssicherung an.

    2. These: Zinsdebakel der EZB geht weiter und der Euro wird scheitern

    Nach wie vor sehen wir die Lage in Europa keinesfalls positiv – sondern realistisch. Die Zinsen sind, wie von uns vor einem Jahr an gleicher Stelle prognostiziert, weiterhin bei null und werden dort auch noch sehr lange bleiben und die Preise steigen weiter. Heute liegt die Inflationsrate bei 1,9 Prozent und der Internationale Währungsfonds (IWF) fordert, dass sich deutsche Sparer für längere Zeit trotz Nullzinsen mit stärker steigenden Preisen abfinden sollen. Bis heute hat uns Sparer die irrsinnige EZB-Notenbankpolitik über 436 Milliarden Euro gekostet.

    Unvermindert versucht die EZB und die nationalen Notenbanken die Krise mit der Druckerpresse zu lösen. Bis Ende 2017 hat die EZB knapp 2,2 Billionen Euro aus dem Nichts erschaffen. Inzwischen hat die EZB was das Volumen der Bilanzsumme anbelangt, selbst die US-Notenbank FED überholt. Dennoch wird fleißig weitergedruckt. Niemals in der Geschichte der Menschheit wurde eine Krise nachhaltig mit der Notenbankpresse gelöst.

    Offensichtlich läuft es in der Eurozone nicht so prächtig, ansonsten wäre das Aufkaufprogramm längst gestoppt und der Leitzins erheblich erhöht. Beides wird jedoch auch 2018 nicht geschehen. Obendrein werden die Target2 Verbindlichkeiten weiter steigen. Nach einem Rekordstand 2017 in Höhe von 855 Milliarden Euro werden wir 2018 neue Rekordstände sehen. Dieses Geld werden wir niemals wieder sehen und können wir heute bereits der deutschen Staatsverschuldung hinzuaddieren.

    „Der Euro ist gescheitert“

    Schon heute ist der Euro als Motor der Integration grandios gescheitert. Zu diesem Ergebnis kommen ausgerechnet Ökonomen der EZB in ihrer Studie erkannt. Auch wie von der Politik immer wieder behauptet ist Deutschland eben nicht der große Euro-Gewinner, denn seit Euroeinführung ging es mit dem deutschen Wohlstand in Relation zur gesamten EU bergab.

    1998 lag das BIP pro Kopf in Deutschland bei 125 Prozent des Schnitts, Ende 2016 nur noch bei 123 Prozent. Die großen Verlierer des Euros sind allen voran Griechenland gefolgt von Italien, Portugal, Zypern, Frankreich und Spanien. Größter Profiteur ist das Niedrigsteuerland Irland gefolgt von Estland, Slowakei, Litauen und Lettland. Mehr denn je wird ersichtlich, dass der Euro Europa trennt anstatt es zu einen und folglich ist ein Ende der Eurozone absehbar. Wir gehen von drei bis fünf Jahren aus.

    3. These: Griechenland, italien, Frankreich, Spanien und EU und Deutschland Sind nach wie vor Bankrott

    Während Griechenland deutsche Medien Fortschritte bescheinigen, zeichnen die Daten des griechischen Finanzministeriums zum Bruttoschuldenstand der Zentralregierung in Athen ein anderes Bild. Zuletzt im dritten Quartal 2017 stieg der Bruttoschuldenstand auf 326,114 Milliarden Euro. Das bisherige Allzeithoch lag im 4. Quartal 2011 bei 367,978 Milliarden Euro. Nach dem Schuldenschnitt ging es auf 280,292 Milliarden Euro im 1. Quartal 2012 abwärts.

    Griechenland ist nach wie vor Bankrott. Dennoch erhält das Land laufend neues Steuergeld. Ende Juni stimmte der Haushaltsausschuss des Bundestages der Auszahlung aus dem Euro-Rettungsfonds zu, obwohl vom IWF bis heute kein Geld fließt. Folglich kann Griechenland weitere Hilfen erhalten.

    Es ist an der Zeit, dass auch Abgeordnete mit Haus und Hof für ihre Entscheidungen haften müssen. Wie kann es sein, dass jetzt im Falle von Griechenland seit Jahren Insolvenzverschleppung betrieben wird. Wir werden das Geld von Griechenland niemals wiedersehen, wenn nicht einmal Deutschland als Exportweltmeister in Rekordjahren mit Rekordsteuereinnahmen und Rekordüberschüssen einen Cent Schulden zurückbezahlt. Lächerlich sind die Gewinne (1.34 Milliarden Euro), die Deutschland mit den Griechenlandanleihen verdient hat. Sie stehen in keinem Verhältnis zu den tatsächlichen Risiken des faktisch bankrotten Landes. Der Schuldenschnitt Griechenlands muss und wird kommen.

    4. These: Bankenkrise erfasst Italien erneut – Deutsche Steuerzahler, Sparer und Arbeiter Retten Sie !

    Vom im “Aufschwungs-Europa” kann in Italien nicht die Rede sein. Die Bruttoverschuldung des italienischen Staates ist mittlerweile bei 2,28 Billionen Euro angelangt. Die Target2 Verbindlichkeit der italienischen Zentralbank (Banca d’italia) ist im Monat November 2017 auf den Höchststand von 435,883 Mrd. Euro gestiegen.

    Wie von uns erwartet, hat die Bankenkrise das wirtschaftlich marode Italien abermals erfasst. Erneut müssen die Steuerzahler für die Rettung von zwei Banken bluten. Die Regierung stellt bis zu 17 Milliarden Euro für die Institute Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza bereit. Die EZB-Bankenaufsicht hat diese als wahrscheinlich nicht mehr überlebensfähig eingestuft.

    Sie sollen jetzt so abgewickelt werden, dass Kunden, Gläubiger und Beschäftigte so wenig wie möglich und der Steuerzahler so viel wie möglich bluten müssen. Abermals spielt Risiko und Haftung keinerlei Rolle! Damit ist die erst beschlossene EU-Bankenunion kläglich gescheitert und zeigt ebenfalls, dass die EU aktuell nicht funktioniert. Das Ziel der Bankenunion ist es, einen einheitlichen Aufsichts-und Abwicklungsmechanismus zu implementieren und die Steuerzahler in Zukunft nicht mehr für Bankenrettungen heranzuziehen. Was ist der Mehrwert von EU-Gesetzen, wenn sich schlussendlich niemand daranhält?!

    5. These: BITCOIN und GOLD steigt auf bis zu 30000 US-Dollar (USD) oder Viel Mehr !

    Nachdem wir letztes Jahr den Bitcoin an dieser Stelle bei 800 Euro empfohlen hatten, ist dieser seit Anfang 2017 regelrecht explodiert und hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen. Wir hatten für 2017 ein Kursziel für den Bitcoin von 1500 bis 2000 Euro prognostiziert. Der Bitcoin steht aktuell bei über 13.000 Euro (Stand 27.12.2017). Auch unsere mehrfach erhöhten Kursziele für 2018 sind bereits erreicht!

    Dennoch gehen wir davon aus, dass der Preis, mit Korrekturen, weiter ansteigen wird. Wir taxieren das Ziel für den Bitcoin 2018 auf 20.000 bis 30.000 Euro. Soll man jetzt verkaufen? Handelt es sich um eine Blase? Wir sagen: Nein. Warum? Es wird weiter nach oben gehen, da noch viel zu wenige Menschen in Kryptowährungen investiert sind und die Einstiegshürden zum Erwerb von Kryptowährungen für nicht technikaffine Menschen noch äußerst komplex sind. Das Potential ist enorm. Das große Geld der institutionellen Anleger wird erst noch in den Kryptomarkt fließen. Obendrein sind Bitcoins im Gegensatz zum Euro und allen sonstigen Währungen auf 21 Millionen Einheiten limitiert.

    6. These: Kapitalmärkte gehen wegen des billigen Geldes nach oben

    Auch 2018 wird es an den Kapitalmärkten vorerst, dank des billigen Geldes der EZB, weiter nach oben gehen. Unserer Ansicht nach sind viele Aktien bereits heiß gelaufen, dennoch werden sie dank der Notenbanken weiter steigen. Dennoch sollten wir nicht vergessen, dass wir bereits einen achtjährigen Bullenmarkt hinter uns haben.

    Die Menschen sind mehr denn je auf der Suche nach sicheren Häfen für ihr Portfolio. Deshalb gehen wir von einem starken Rohstoffjahr aus. Folglich werden sich die Geldmetalle Gold und Silber positiv entwickeln. Auch Minenaktien sind unserer Ansicht nach interessant und sollten sich überdurchschnittlich entwickeln. Aber auch Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Iota, Cardano, Lisk, Substratum, Monero, Verge werden 2018 weiter an Attraktivität gewinnen.
    Gründe hierfür gibt es genug: Das Vertrauen in die Märkte, in die Zentralbanken und das Geldsystem an sich schwindet kontinuierlich – und zwar auf globaler Ebene. Das Geldsystem befindet sich im Endspiel. Bereiten Sie sich vor. Machen Sie es wie unsere Kunden in der Honorarberatung. Diversifizieren Sie ihr Vermögen auf verschiedene Standbeine, denn wer streut, rutscht nicht aus! Das Zeitfenster wird NICHT Größer!

    Das Vertrauen in die Märkte, in die Zentralbanken und das Geldsystem an sich schwindet kontinuierlich – und zwar auf globaler Ebene. Das Geldsystem befindet sich im Endspiel. Bereiten Sie sich vor. Machen Sie es wie unsere Kunden in der Honorarberatung. Diversifizieren Sie ihr Vermögen auf verschiedene Standbeine, denn wer streut, rutscht nicht aus! Das Zeitfenster wird NICHT Größer!

    https://www.focus.de/finanzen/experten/so-geht-es-ab-2018-weiter-der-euro-ist-gescheitert-wirtschaftsprognosen-fuer-europa_id_8150833.html

  13. Pingback: „Der Islam gehört zu Deutschland“ ist so absurd wie die Meldung „Der Neger ist nicht schwarz, er sieht nur dunkel aus“. Der Islam ist nicht deutsch, er tarnt sich nur gut. Das nennt man Taqiyya, die „muslimische Täuschung der ´Ungläubigen`

  14. Pingback: „Der Islam gehört zu Deutschland“ ist so absurd wie die Meldung „Der Neger ist nicht schwarz, er sieht nur dunkel aus“. Der Islam ist nicht deutsch, er tarnt sich nur gut. Das nennt man Taqiyya, die „muslimische Täuschung der ´Ungläubigen`

  15. SVEN GLAUBE schreibt:

    Euro – Der Kollaps! Euro-Crash oder Weichwährung! Deflation oder Inflation! Charts die Augen öffnen!

    EURO: Was Frankreich plant und Merkel will! Gefahr für Alle Deutsche! Inflation oder Deflation!

  16. SVEN GLAUBE schreibt:

    Der Wirtschaftwissenschaftler Prof. Dr. Hans-Warner Sinn Warnte Schon Vielen Jahren davor dass Der EURO-CRASH Werden wird !

    Merkel’s Politik zur Verlängerung und IMMER AUSBEZAHLUNG EURO-SCHULD-PLEITE-KRISEN Wird auch Sehr Viele immer noch CDU-Parteimitglieder finanzell Ruinieren !

Kommentare sind geschlossen.