Bundesinnenminister Horst Seehofer: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland!“ – Na, „Gott-sei-Dank!“

(www.conservo.wordpress.com)

Georg Martin*)

Endlich! – Endlich ein Politiker, ein Minister, der sich nicht der deutschen bzw. westlichen Tradition sowie der geschichtlichen und verfassungsrechtlichen Realität verweigert.

Indem auch der neue Innenminister Horst Seehofer nun feststellt, dass „der Islam nicht zu Deutschland gehöre, Muslime aber zu Deutschland gehören k ö n n e n“ hat er unzweifelhaft völlig Recht.

Die rot-grüne Göring-Eckardt (einig paar Semester Theologie studiert) verplapperte sich Ende 2015 in diesem Sinne in einer Talkshow, indem sie Merkel (und Ex-Präs. Wulff) auf Nachfrage der Moderatorin vor der Kamera widersprach:

„Der Islam gehört wohl nicht zu Deutschland. Richtiger müsste es wohl heißen: Muslime können zu Deutschland gehören“.

Später musste sie aber diese völlig richtige und realistische Feststellung –wohl erzwungen durch ihre schockierten roten Parteifreunde- durch wiederholte gegensätzliche Äußerungen ihrerseits widerrufen; ihre Aussage aus der o.g. Talkshow wurde in der Mediathek gelöscht.

Plötzlich gehörte dann auch für sie der Islam wieder zu Deutschland, aber so kann es halt gehen, wenn man ´mal ehrlich war, aber falsche Freunde hat.

Aber so könnte es passen, wenn sich Muslime an das Grundgesetz bzw. auf an die gesamte deutsche Rechtsordnung und eben nicht an die islamische Rechtsordnung halten würden. Was aber im Zweifelsfall bzw. dann, wenn es zur unausweichlichen Entscheidung kommt, wohl zu bezweifeln sein wird. Denn im Islam steht auf Glaubensabfall („Apostasie“) die Todesstrafe! Und, ob sich ein Moslem im Konfliktfall für das deutsche Grundgesetz (GG) den Kopf abschlagen lassen wird, ist wohl ernsthaft zu bezweifeln. Zumal das Belügen („taqiyya“) von Ungläubigen („kafir“) dann schon einfacher ist und vor Allah nach Koran durchaus Gnade und Wohlgefallen findet.

Verfassungsrechtlich ist festzustellen, dass sich der Islam auch nicht auf Art. 4 Grundgesetz (GG) berufen kann, weil er die UN-Menschenrechtskonventionen nicht anerkennt und auch nicht unterschrieb, was aber Grundlage wäre. Stattdessen, legten sich die islamischen Staaten mit der „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“ von zuletzt 1990 eine eigene islamischen und Scharia-kompatible Menschenrechts-erklärung zu, die in weiten Teil nicht kompatibel mit der der UN ist und mithin auch nicht mit unserem GG und mit unseren weiteren Gesetzen nicht kompatibel sind.

Hinzu kommt dann noch, dass die alles umfassende Gesellschafts- und Rechtsordnung im Islam, die Scharia, in weiten Teilen inhaltlich diametral entgegengesetzt zum GG und zu unseren anderen Gesetzen steht und unzweifelhaft antidemokratisch ist.

Deshalb kann, nein darf (!) der Islam überhaupt nicht zu Deutschland gehören!

**********
Georg Martin ist Dipl.-Ing., freiberuflicher Unternehmensberater, Freidenker und deutscher Patriot sowie seit vielen Jahren Kommentator bei conservo.
www.conservo.wordpress.com   17.03.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Bundespräsident Wulff, Die Grünen, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Merkel, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Bundesinnenminister Horst Seehofer: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland!“ – Na, „Gott-sei-Dank!“

  1. karlschippendraht schreibt:

    Meine persönliche Sicht auf Seehofer :
    Wenn er von jetzt an immer Seehofer bleibt und zwischendurch nicht wieder zum Drehhofer wird , sondern standhaft und konsequent dem Deutschen Volke dient , dann hätte er reelle Chancen , Merkel vom Thron zu stoßen und nächster Bundeskanzler zu werden .
    Wobei eine absolute Mehrheit der AfD auch weiterhin mein Wunsch wäre .

    Gefällt mir

  2. Querkopf schreibt:

    Seehofer hat 100%ig Recht, der Islam kann und darf nicht Deutschland gehören!
    Die islamische Rechtsordnung, die Scharia, die für jeden Moslem ausnahmslos bindend ist steht im krassen Widerspruch zu unserer (noch) freiheitlich demokratischen Grundordnung.
    Der Islam ist eine antidemokratische faschistoide Ideologie der Machteroberung, der Unterdrückung und der Sklaverei sowie der totalen Unterdrückung und Diskriminierung der Frau.
    Hoffentlich bleiben Seehofer, Spahn u.a. bei Ihrer harten Anti-Merkel-Linie, dann könnte das doch noch etwas werden. Seehofer stürzt Merkel, und Seehofer wird Kanzer?
    Warum eigentlich nicht?

    Gefällt mir

  3. francomacorisano schreibt:

    Wenn Franz-Josef Strauß noch leben würde, hätte er Horst Dreh-Hofer so in den Arsch getreten, dass die Schuhspitze darin stecken geblieben wäre!

    Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      —– unter Franz Josef Strauss wäre es zu den heutigen Zuständen erst gar nicht gekommen!

      Der hätte ein MerKILL nicht mal vom ScheI**töpfchen gelassen!

      Gefällt mir

  4. Querkopf schreibt:

    Horst scheint auf einem guten Wege zu sein, will nun auch noch die deutschen Grenzen bis auf Weiteres schließen bzw. geschlossen halten, bis die EU das auf die Reihe bekommt, was noch sehr lange dauern kann. Interessant ist, dass beide Punkt, „Islam gehört nicht zu Deutschland“ und „Grenzen bleiben geschlossen“ AfD-Programmpunkte sind und von Horst bzw. Merkel nun übernommen bzw. geklaut sind.
    Diese Vorgehensweise der cleveren machtbesessenen Merkel kennen wir aber doch: Abwarten und alle Opposition dadurch ausschalten, in dem man die „heißesten“ aktuellen Programmpunkte der „gefährlichen Opposition“ nacherzählt, dann selbst umsetzt und den Erfolg für sich selsbt, Merkel, verbucht.
    Mit dieser Polit-Taktik hat Merkel die Grünen und die SPD faktisch Themen-inhaltlich völlig ausgehöhlt, nackt gemacht, und nun soll die AfD ausgehöhlt, nackt werden.
    Trotzdem: Dem Bürger kann es zunächst egal sein, wer das AfD-Programm umsetzt, Merkel oder die AfD selbst. Hauptsache, es geschieht im Sinne der AfD bzw im Sinne der deutschen Bevölkerung.
    Wie sagte Gauland am Wahlabend: „Wir werden sie jagen!“ – Die Treib-Jagd der AfD ist offensichtlich eröffnet … und das Merkel-Regime liefert! – Gratulation an die AfD!

    Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ach was soll denn das…. genau das hat das Bundeskasperltheater doch gerade mit 544 Stimmen abgeschmettert – dabei ging es um nichts anderes als die Wiederinkraftsetzung des von MerKILL ausgehebelten geltenden Rechts und geltender Internationaler Verträge!

      Aber mit 544 Stimmen dagegen – wenn’s gegen die AfD geht, sind sich die AltlinksrotgrünFaschistenParteien immer einig – fröhlich vereint mit den tiefrotPDSEDFDJStasi Kommunisten – und sogar die FDP ist voll dabei!
      Hauptsache, vereint gegen die AfD!

      Und da soll Drehhopfer irgendetwas richten? Der hatte doch sz. als Ministerpräsident in der Hand, aufgrund des Gutachtens von Prof. Udo die Fabio für die Bayerische Staatsregierung Verfassungsklge gegen MerKILL’SS rechtswidrige Grenzöffnung zu erheben! Und was ist geschehen: NICHTS! GAR NICHTS!

      Wie oben: Dreifacher Salto und wieder als MerKILLL’SS willfähriger Bettvorleger gelandet!

      Glauben Sie ernsthaft, dass ausgerechnet jetzt einmal Taten folgen sollten? – Schöne Träume!

      ‚maru‘ hier hat vollkommen recht! Das ist doch nichts als Wahlkampfgeblubber und versuchte Bauern- und Dummenfängerei!

      Die Bejubelung Drehhofers in dem Artikel ist vollkommen verfehlt und völlig realitätsfern!

      Gefällt mir

  5. SVEN GLAUBE schreibt:

    Der Horst LÜGT um Den CSU-Wahlsieg in Bayern Einzufahren ! und Nach Der von der CSU Gewonnen Wahl in Bayern Kommt von Der CSU Der Islam GEHÖRT DOCH ZU DEUTSCHLAND UND BAYERN !

    Damit ES auch nach der BAYERN-WAHL weiterhin RICHTIG HEISSEN TUT DER islam gehört NICHT ZU DEUTSCHLAND UND BAYERN ! DAFÜR MUSS JEDER AfD WÄHLEN !

    Menschen fallt NICHT auf den Horst herein dann Sein Ihr Verloren, Verraten und Verkauft ! WÄHLT LIEBER AfD ANSTATT CSU !

    https://michael-mannheimer.net/2018/03/16/innen-und-heimatminister-horst-seehofer-der-islam-gehoert-nicht-zu-deutschland/

    Bei der Bayern-Wahl AfD WÄHLEN oder BAYERN-PARTEI WÄHLEN !

    AfD WAHLPROGRAMM !

    https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/06/2017-06-01_AfD-Bundestagswahlprogramm_Onlinefassung.pdf

    https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/08/AfD_Wahlprogramm_2017_A5-hoch.pdf

    oder

    DIE BAYERN-PARTEI WAHLPROGRAMM

    http://landesverband.bayernpartei.de/programm/

    NICHT CSU NICHT WÄHLEN !!!! SONDERN ANSTATT DESSEN AfD WÄHLEN ODER BAYERN-PARTEI WÄHLEN !!!!

    Gefällt mir

  6. maru schreibt:

    Ihr geht Seehofer voll auf den Leim. Er spielt in Absprache mit Merkill den „bad Cop“, sie den „good Cop“, um darzustellen, daß die CDU beide Meinungsspektren abdeckt.

    Letztlich aber, um die Kritiker vor dem Absprung und der Wahl der CDU/CSU abzufangen. Das Spielchen ist so durchsichtig, daß sich eine Diskussion über Drehhofers Statement völlig erübrigt.
    Der Artikel ist überflüssig und läßt erkennen, daß er die Strategie dahinter NICHT durchschaut.

    Gefällt mir

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Nun ich fürchte nur, dass das auch wieder Wahlkampfgeblubber ist, um der AfD zur Landtagswahl Simmen abzugraben! –

    Hat das erbärmliche Scheusal doch bereits als Motto ausgegeben!

    Und ‚Horstl‘ Drehhopfer- er wird sich nach einem Dampfgeblubber schon wieder seiner Herrin willfährig zeigen
    und wird wieder wie schon so oft nach dreifachem Salto als der Blutraute Bettvorleger landen und sich da kommod einrichten…..

    Und, horribile dictu, die erbärmliche Blutraute hat uns ja, kaum ‚gewählt‘ (?), bereits eine ‚fünfte‘ Amtszeit angedroht.

    DAS ist der Stoff, aus dem Diktatoren sind!

    FDJ, SED & StaSi lassen herzlich grüssen!

    Gefällt mir

  8. Pingback: Unser heutiger Migranten-Mord (eine 17-Jährige) kommt aus Flensburg –In Deutschland wird gemessert auf Teufel komm ´raus. – website-marketing24dotcom

Kommentare sind geschlossen.