Der Gegendemonstrant. Ein Seelen-Striptease

(www.conservo.wordpress.com)

Von Philolaos *)

Immer dann, wenn Medien und Lehrer zum Appell trommeln folgt eine bestens dressierte und indoktrinierte Merkel-Jugend den Sirenen wie weiland die Eloi den Morlocks im Film „Die Zeitmaschine“.  Ermutigt durch die Rückendeckung via Medien und Lehrer – und konditioniert, zu den „Guten“ zu gehören – lassen sich viele naiv-aggressive Buntblödel zu Exhibitionismus, Pogromstimmung, psychopathischen Verhaltensweisen, Gegröle und von höherer Stelle abgesegneter Gafferei und Voyeurismus verleiten. An Frankenstein erinnernde Retortenkinder lassen die Sau raus.  Der Lynchmob des 21. Jahrhunderts soll kampfhundartig instrumentalisiert und auf die zivilisierte Menschheit losgelassen werden.

Der Gegendemonstrant

Wer ist der Dümmste im ganzen Land?
Das ist der Gegendemonstrant!
Wollen mutige Bürger stets belehren.
Doch diese lassen sich nichts verwehren!
Der Zug spaziert friedlich die Straße entlang.
Wie abgerichtete Hunde schlagen sie an!
Mit Trillerpfeifen und Affentanz,
geifern sie was von „Toleranz“.
Es läuft was schief in unserem Land.
Und dafür steht der Demonstrant!
Das können manche nie kapieren,
und deshalb werden sie verlieren!

(Gedicht: Autor unbekannt; Netzfund)Der Gegendemonstrant – ein Phänomen unserer Zeit. Ein denkfauler Mitläufer und rückgratloser Opportunist. Eine verunglückte Mischung aus Schreihals und Jammerlappen. In der Masse quillt er auf zum pöbelnden Monster. Auf sich allein gestellt schrumpft er zum erbärmlichen Versager und quiekenden Feigling. In der Quintessenz reduziert sich der Gegendemonstrant zum willigen Vollstrecker und nützlichen Idioten einer sich ihm nicht erschließenden Doktrin.

Auch wenn vielen in der Merkel-Jugend das gar nicht klar sein dürfte: sie sind die schlägernde und krakelende Verfügungsmasse, die eingesetzt werden kann um den Status quo zu zementieren.

Pickelübersäte instrumentalisierte Pubertierende skandieren im Stile eines Schallplattenspielers mit Hänger Sprüche wie „Patrioten – Idioten – Patrioten – Idioten ….. “ in Endlosschleifen.

Es ist kein Geheimnis, daß Hygiene für Linkversiffte ein ständiges krasses Ärgernis darstellt. So manchem aus diesem Dunstkreis geht Hygiene buchstäblich am Arsch vorbei.

Anus horribilis    –  es ist kein Geheimnis, daß Linksversifften Hygiene am Arsch vorbei geht

Andere obskure und offensichtlich wenig tageslichttaugliche Gestalten lungern am Wegesrand mit schlechtem Gewissen und Körpergeruch herum. Muttis Taschengeld fließt nicht mehr so üppig wie seinerzeit, als die SPD noch über 20% sammelte. Die Asphalt-Dinosaurier wirken wie aus der Zeit gefallen.

Dumpfbacken. Frisch gefischt in bajuwarischen Sümpfen.

Tiefenpsychologisch die latente Sehnsucht nach und Parallelen zum Schwarzen Orden. Und sie merken es nicht einmal

*) Original: https://bayernistfrei.com/2018/03/18/der-gegendemonstrant/

***

Kommentare zu „Der Gegendemonstrant. Ein Seelen-Striptease“:

alpenallianz“:

Ja genau. Seelenstriptease tifft es auf den Punkt. Gut beobachtet. Überhautp nicht reflektierend aber hasszerfressende Pöbeleien. Egal an welcher Ecke man stand. Ich habe so das Gefühl aus den Gesprächen die haben alle Angst sich mit anderen Gedanken zu beschäftigen weil sie unbewußt Angast haben, daß ihnen ihr bisher vertrautes Weltbild zusammen bricht. Sie wollen es einfach nicht verstehen, daß wir eine gemeinsame Heimat haben, daß wir alle zusammen in einem Boot sitzen. Auch sie werden Opfer der Islamisierug, Opfer dieser Regierung, Opfer von Altersaarmut, Opfer des EURO-Systems werden. Sie meinen solange es ihnen gut geht braucht es keinen System-Review sondern ein immer „weiter so“. Wir haben es ja bei den Wahlen gesehen. Sie haben nur entsetzt geschaut und haben es nicht verstanden wieso mehr und mehr Menschen der Politik über die Wahlen die rote Karte zeigen. Sie werden und wollen es nicht verstehen sondern folgen lieber ihrer gehirngewaschenen „one-world“, „Rapefugees wolcome“ und „Deutschland muss nordafrikanisch-islamisch-bunt-werden-Ideologie“. Weltverbesserer auf ihren rot-grünen Schaukelstühlen anstatt die eigene Kultur die sie umgibt in Ordnung bringen. Und sozialistisch fordernd das Geld der anderen (Steuergelder) verprassen. Die Millionen Kosten für Merkelgäste gehen zu Lasten unserer Landsleute die in Altersarmut stürzen. Die die gestern dastanden und sich im Seelenstriptease ergossen wollen es heute noch nicht wahrhaben. Sie wird die Realität auch noch einholen.

Philolaos:

Deckt sich mit meiner Einschätzung. Die Realität wird sie einholen.

n0by:

Welche Reife muss ein Mensch erreichen, um angesichts des kollektiven Klapsmühlenismus, angesichts des ohrenbetäubenden Psychoterrors einer aufgehetzten, enthemmten Menschenmasse noch Sätze mit honorigem Humor zu schreiben?
Lt. dem Bericht von Berger sollen nach dieser Studie 30 Prozent sich eher in Hose machen, als sich mit eigener Meinung gegen die Massenmeinung stellen.
https://philosophia-perennis.com/2016/09/28/news-meinungsfreiheit/
Wie will die Studie das überhaupt messen? Wer gesteht schon seine Angst ein? Wahrscheinlich sind viel mehr aufrechte Demokraten auf Seiten von Pegida!
Nutznießer der kleptokratischen Einheitsparteien, Schleimlecker und Büttel an den Tischen der klerikalen Clowns, der Kultur subventionierten Kriecher, schmierige Schwätzer gedopt vom Schwaber der Medienmaulhuren, befriedigt vom Lügenlabern der Presstituierten halten der Merkelmaas manischen Macht die Stange. Wenige wie Pirincci vergnügen sich wie ihre Leser mit Sambal scharfen Sätzchen und teuflisch treffenden Traktaten.
Wer wie der Autor Philolaos bei allem angebrachten Entsetzen über den schlimmstenfalls kommenden kollektiven Kollaps noch seinen Humor behält und dem Leser zwischen den Zeilen Raum zum Lächeln lässt, dabei volksnah und verständlich formuliert, so ein Autor ist mir der Liebste.
Noch besser wäre es allerdings, Kohle mit solcher Schreibe zu machen, doch das bleibt wohl ein feuchter Traum.

Philolaos:

Ein Lächeln in den Augen des Lesers schätze ich mehr als Kohle. Danke für Deine oft sehr inspirierenden Kommentare. Der Buntblödel ist zuerst in Deinem Garten vom Baum gefallen

*****

conservo:

Diesem Kommentar von Philolaos schließ ich mich gerne an und wünsche allen Lesern eine gute Unterhaltung: Vertiefende Gedanken und auch Zerstreuung, also ein „Divertissement“ – ein Wechsel zwischen „Spannung und Entspannung“ mit fließenden Übergängen. Danke, Philolaos!

www.conservo.wordpress.com     22.03.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, antifa, Die Grünen, Die Linke, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Medien, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Der Gegendemonstrant. Ein Seelen-Striptease

  1. Philolaos schreibt:

    Besten Dank an CONSERVO für die Übernahme des Artikels.
    Obwohl der Gegendemonstrant integrativer Bestandteil des Merkel-Staates ist, gab es offenbar noch keinen Artikel über dieses Phänomen.
    Meine Impressionen bei der letzten Pegida-Kundgebung veranlassten mich, diesem Völkchen mal einen Spiegel vor zu halten. Wer´s selber nicht gesehen und gehört hat, würde es für pure Übertreibung halten.
    Mit besten Grüßen aus dem verschneiten bayerischen Frühlingsbeginn

    Liken

  2. Karl Schippendraht schreibt:

    ………Das können manche nie kapieren, und deshalb werden sie verlieren!……….

    Hier habe ich berechtigte Zweifel , ob diese Voraussagung wirklich flächendeckend auf ganz Deutschland zutreffen wird . Wenn wir uns mal die Deutschlandkarte vor`s geistige Auge halten ( zumindest Diejenigen , die das noch können ) dann würde theoretisch folgende Entwicklung als möglich erscheinen : Freistaat Bayern unter Führung der CSU grenzt direkt an den Freistaat Sachsen . Und dieser ist die Brücke zu Thüringen , Sachsen-Anhalt , Brandenburg , Mecklenburg-Vorpommern und Berlin . Diese Bundesländer werden Widerstand leisten . Nach meinem persönlichen Empfinden werden sich die ehemaligen Rheinbund-Staaten widerstandslos versklaven lassen , wie das die Wahlergebnisse und die Helau-Mentalität erahnen lassen !

    Liken

  3. Helmut Zott schreibt:

    Demonstrant

    Ein Mensch, der zur Verfassung steht
    und jeden Tag zur Arbeit geht,
    hat keine Zeit zum Randalieren,
    auch keine Lust zu demonstrieren.
    Doch einer, den der Staat ernährt
    und der sich nicht um Ordnung schert,
    kann öffentlich den Hass entladen
    und willentlich dem Ganzen schaden.
    Wie sein Idol, der Bücherklauer,
    wirft er die Steine noch genauer
    und kämpft bis auf den Tod verwegen,
    um diesem Staat den Rest zu geben.

    Helmut Zott

    %%%%%%

    Liken

  4. Helmut Zott schreibt:

    Antifaschist

    Ein Mensch, behördlich wohl bekannt,
    ist hauptberuflich Demonstrant.
    Wie er sein hohes Amt erfüllt
    und für die gute Sache brüllt,
    erkennt man, wenn er demonstriert,
    den Staat bekämpft und demontiert.
    Um Sozialismus zu errichten,
    will er die Volksherrschaft vernichten.
    Bezahlt wird dieser Lebensstil
    vom Bürger und durch Drogendeal.

    Helmut Zott

    %%%%%%

    Liken

  5. Querkopf schreibt:

    „Der Fachismus wird nicht sagen, schaut her, ich bin der Faschismus, nein, er wird sagen, schaut her, ich bin der Antifaschismus“. Fazit: Gestern braue SA, heute rot-grüne Antifa.
    Die Komplementärfarben von Braun sind übrigens zufällig (?) Rot und Grün…

    Liken

  6. Pingback: Nationaler Aufruf: Keine Moschee in meiner Stadt! (http://keinemoschee.de/) – website-marketing24dotcom

  7. Ulried schreibt:

    Ich wiederhole mich: „STELLT ENDLICH DIE mutmaßlichen ROT-GRÜNEN KRIEGSVERBRECHER VOR DIESES GERICHT:
    http://www.ag-friedensforschung.de/themen/NATO-Krieg/anklage-euro-trib.html
    und der faschistische Spuk kriegt seinen größten Knaxxs.
    Also Herr Staatsanwalt; übernehmen sie verdammt noch mal!!!
    Gruß Ulfried der rechte Bürger

    Liken

Kommentare sind geschlossen.