Weltpolitische Verwerfungen und als Lösungsangebot ein dritter Weltkrieg? Meine emotionale These dazu

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Dunkel *)

Schon lange steht die westliche Welt mit dem Rücken zur Wand. Ungelöste Kriege, verworrene Strukturierungen der Finanz- und Wirtschaftsräume, ein riesiges Flüchtlingsproblem und neu aufflammende Ansprüche aus muslimischen Ländern aktuell besonders aus der Türkei, stellt alles auf den Kopf und lässt westliches Agieren vor die Wand laufen.

Die Briten, zunächst von ihrem Brexit besoffen, suchen jetzt Wege, eine neue Vormachtstellung zu erhalten und sehen die EU als willkommen Spielball, um sie für ihre Interessen vorzuschicken.

Wie gutgläubige Schafe, trotten etliche EU-Länder einschließlich Amerika und Kanada in diese ausgelegte Falle.

Die Ohnmacht der Regierungen aus vielen Ländern mit ihrer Politik der letzten Jahre, lässt sie das Risiko eingehen, einen weiteren Weltkrieg zu provozieren.Den Herrschenden und auch den Regierungen waren ihre Völker schon immer egal. Sie selbst blieben ja in Deckung und das Abschlachten der Menschen, fiel nie ins Gewicht dabei.

Auch ein Atomkrieg würde die skrupellosen Strategen nicht abhalten, haben sie doch den Beweis bekommen, dass ein Hiroshima und ein Nagasaki zwar mit Blessuren aber trotzdem aus der Asche neu erstand.

Was hätten die verschiedenen Staaten also groß zu verlieren? Menschen spielen keine Rolle. Die Aussicht auf eine neue Ordnung nach einem Krieg, ist zu verlockend.

Mit einem Schlag wären die angestauten Unwegsamkeiten vom Tisch.

Der gesamte Westen braucht einen Krieg, um die aufgelaufenen, nicht zu lösenden Konflikte und Probleme zu beseitigen.

Die Finanzwelt könnte sich neu strukturieren, die Wirtschaft hätte entsprechende Märkte in alten bekannten Regionen und China würde zunächst in den Expansionen gestoppt.

Amerika könnte sich von den endlosen Trump-Diskussionen befreien und ihre wirtschaftlichen Überlegungen ebenfalls neu ordnen.

Griechenland, Spanien, der Ukraine-Konflikt die Flüchtlingskrise, alles mit einem Schlage aus der Welt. Wen kümmern da die Menschen, wenn es strategisch so wertvoll ist? Politiker überleben ja meist und selbst wenn sie danach keine Macht mehr haben sollten, der Ruhestand bleibt goldig.

Die Ungleichheit der vergangenen Jahre in den Zeiten des kalten Krieges, dass nicht klar ausgearbeitete Bild, wer heute das Sagen hat und wer der wirklich Mächtige ist, könnte endlich wieder gerade gerückt werden. Das Eingreifen in den Syrienkonflikt durch Russland, hatte ja vielen Mächtigen in die Karten gespuckt und sie blieben verärgert im Hintergrund, um nicht den Anschein erwecken zu wollen, sie könnten eigene Interessen haben.

So konnte man ja Russland schön als Aggressor verkaufen und wartete nur auf eine gute Gelegenheit, es Putin heimzuzahlen.

Diese Gelegenheit war ja nun endlich gekommen und kam, auch wenn es makaber klingen sollte, den Briten sehr gelegen. Ihr Schachzug scheint aufzugehen.

Es fehlt jetzt nur noch der klitzekleine Tropfen den alle brauchen, Argumente formulieren zu können, um vordergründig das Gesicht zu wahren und einen Konflikt zu legitimieren.

Jetzt heißt es zunächst Nerven behalten und darauf warten, wer sie als Erster verliert. Die Hoffnung, dass Putin derjenige sein wird ist groß dabei.

Dann wäre der Westen aus der Anschuldigung, Aggressor zu sein heraus.

Der aktuelle Brand in einem Kaufhaus in Russland und die vielen toten Kinder, könnte dort zu einer Revolte führen.

Wenn Putin dann einen Ausweg darin sehen sollte, den Fokus nach aussen zu lenken, hätten wir die Katastrophe.

Dieses ganze miese Spiel, welches da gerade gespielt wird, verlieren dann die Bevölkerungen, wir alle.

Ich hoffe allerdings, meine Überlegungen bleiben nur eine These.

**********
*) Michael Dunkel ist ein rheinischer, polyglotter Liberalkonservativer und Literat sowie ständiger Autor bei conservo.
www.conservo.wordpress.com     30.03.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Flüchtlinge, Islam, Merkel, Politik, Trump, Weltpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Weltpolitische Verwerfungen und als Lösungsangebot ein dritter Weltkrieg? Meine emotionale These dazu

  1. Hans Kolpak schreibt:

    Marionettentheater

    Nach dem ersten Weltkrieg war das Geschrei groß wegen der vielen Toten und wegen der Zerstörungen. Als „Schuldiger“ wurde Kaiser Wilhelm II. ausgemacht. Doch der hat nur seinen Kopf für die eigentlichen Kriegstreiber hingehalten. Gleiches Spiel mit Adolf Hitler.

    Heute werden als „Schuldige“ die Vertreter von Demokratie und Sozialismus, als „böse Buben“ die Muslime medial aufbereitet, während die eigentlichen Kriegstreiber erneut im Hintergrund bleiben.

    Weil das gegenwärtige Ausbeutungssystem zu fragil und zu schwer steuerbar ist, wird auf wertgedeckte Systeme ohne Überschuldung umgestellt. Das bedeutet Monarchien ohne Parlamente, in Amerika wahrscheinlich Diktaturen.

    Die Marionettenspieler tauschen seit 2016 die Puppen aus, weil die Reparatur nicht lohnt und die bisherige Flickschusterei wegen der Unfinanzierbarkeit der Ausbeutungssysteme den Spielerbalkon einstürzen lässt. In anderen Worten: Die „Revolution“ hat bereits einige Kinder gefressen. Da hilft aus massenpsychologischen Gründen nur noch ein orchestrierter Abbruch der ahnungslosen Funktionseliten.

    Die einen wollen Deutschland zerstören, die anderen wollen Deutschland als Führungsmacht. Das ist der Konflikt. Alle Entwicklungen deuten auf die Neue Seidenstraße hin: City of London, Berlin, Moskau, Peking.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Weltpolitische Verwerfungen und als Lösungsangebot ein dritter Weltkrieg? – Eine emotionale These › Die Unbestechlichen

  3. Nele schreibt:

    Diesmal werden die sog. Eliten nicht zu den Gewinnern gehören, vermutlich wissen sie das nicht.

    Gefällt mir

  4. Karl Schippendraht schreibt:

    Für mich ist klar : Wenn Russland technologisch noch auf dem Niveau der Sowjetzeit wäre , dann wäre der an der Ostküste beheimatete Weltfeind schon deutlich aggressiver gegen Russland vorgegangen . Aber er ist vorsichtig , er rasselt zwar mit dem Säbel , mehr aber nicht , weil er nicht weiß , was Putin noch in der Rückhand hat . Der Zusammenbruch des Sowjet-Imperiums hat beim Weltfeind erhebliche Gelüste geweckt , deren vollständige Befriedigung ihm aber dank Putin verwehrt bleibt ! Der Weltfeind konnte seine Gelüste nur teilweise befriedigen , in Form dieser heutigen EU . Weil er militärisch unsicher ist und nicht weiß , wie China sich verhalten würde , verlegt er seine Aktivitäten auf andere Ebenen . Dazu gehören auch die zunehmende Hetze , Beschuldigungen und Verleumdungen gegen Russland . Inzwischen bin ich ziemlich sicher , dass auch Trump auf Rothschild`s Gehaltsliste steht .
    Die Briten selbst sind doch bereits vor langer Zeit zum Kettenhund der USA mutiert . Sie sollten sich irgendwelche Vormachts-Träume endgültig abschminken . Der Austritt aus dieser EU allerdings ist ein vernünftiger Schritt !

    Gefällt mir

  5. SVEN GLAUBE schreibt:

    DER WAHRE KRIEGSGRUND DER EU, NATO, USA FÜR DEREN KRIEG GEGEN RUSSLAND IST DASS RUSSLAND UND PUTIN AUFBAUEN ZUSAMMEN MIT CHINA EINEN ANDERES NEUES INTERNATIONALES WELT-FINANZSYSTEM VON RUSSLAND UND CHINA DASS GEGEN DASS WELT-FINANZSYSTEM DER USA, EU, ENGLAND’S, FRANKREICH’S, WELTBANK, IWF (IMF) und DES USA-ENGLISCHEN-HOCHADEL’S GERICHTET IST !

    RUSSLAND UND CHINA AUFBAUEN AUCH EINEN ANDEREN GEGEN-IWF (GEGEN-IMF) MIT EINER NEUEN RUSSISCHEN-CHINESISCHEN-WELTBANK ENTGEGEN DER WELTBANK DER USA, UNO, EU UND ROCKEFALLER’S !

    Dass RUSSLAND und PUTIN ABLEHNEN US-DOLLAR (USD) UND EURO (EUR) ZU BENUTEN IM INTERNATIONALEN-ROHSTOFF-HANDEL ! Ist ein weiterer Brennpunkt dazu noch ober darauf !

    Diesem VIDEO von Friederich Lang werden die Wahren Fakten zu RUSSLAND, PUTIN und DER ERNEUTEN WESTLICHEN ANTI-RUSSLAND-HETZE GESAGT !

    https://video.fid-verlag.de/?vlpkit_instance_id=431&wkz=ZC5603&banner=SAM_206482624846&SYS=571&SCID=c3Zlbl91bmdsYXViZUB0LW9ubGluZS5kZQ%3D%3D&utm_source=194041140958&utm_medium=email&utm_campaign=206482624846_2018-03-16T07%3A30_ZC5603

    Gefällt mir

  6. lilie58 schreibt:

    Ja, die Briten, die können es. Eine gewisse Perfidität ist ihnen ja schon immer nachgesagt worden.Die Deutschen sind da ganz anders, sie haben wenig Selbstbewußtsein, man nennt das auch schlicht Dummheit und lassen sich für jeden ‚Mist‘ einspannen, siehe letzte Ereignisse. Ebenso ist hier Frankreichs Macron zu nennen, um nur einige Dinge aufzuzählen. Und der absolute Supergau war 2015, eine gewisse Frau M., von fremden Mächten geleitet, ‚verkauft‘ Deutschland – und zwar schon seit 2005 -, um es einmal ganz platt auszudrücken.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.