Fabelhaft! Mutig! Beispielhaft! Aus 1-Mann-Aktion wird große Bewegung

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Immer wieder höre ich: „Ach, was soll ich kleines Männlein, kleine Frau schon bewegen? Ich/wir sind doch zu schwach…“

Nein, und nochmals nein! Wir sind nicht zu schwach. Wir sind nur unkoordiniert oder trauen uns nicht, etwas alleine, als Einzelkämpfer, anzupacken.

Wie die zauberhafte, tapfere und mutige Inge Steinmetz weiter unten berichtet, gibt es beispielgebende Einzelaktionen, die sich dann zu einer großen Bewegung entwickeln. „Kandel“ ist das beste Beispiel. Also los, worauf warten wir?!

Solche „kleine Häuflein“ wie in Mainz und anderswo müßten über ganz Deutschland entstehen. Werktags geht das leicht zu Arbeitsbeginn bzw. -ende vor den Ein-/Ausgängen großer Unternehmen, vor Bahnhöfen usw. (Polizeiauflagen nicht vergessen!)

Immer im Kopf halten:

AUS VIELEN WENIGEN WERDEN VIELE!

Habt Mut! Wir sind nicht allein! Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, der hat schon verloren.

Danke, liebe Inge, für Dein tolles Vorbild.

Ich wünsche allen einen schönen, sonnigen Sonntag.

Herzlichst

Euer Peter Helmes

—–

Und hier der Beitrag von Inge Steinmetz, die (wieder ´mal) 30 Tage auf Facebook gesperrt war:

„ENDLICH, nach 30 Tagen auf diesem Profil wieder frei!!! In dieser Zeit hat sich SO viel getan, auf FB war es wohl die wichtigste Zeit für mich!

Vor vier Wochen sah ich auf YouTube, dass ein Mann ganz alleine vor dem Mainzer Bahnhof gegen Merkel demonstriert, zum 3. Mal schon! Da ich ja gesperrt war, organisierte ich über VK ein paar FB-Freundinnen und wir gesellten uns zu ihm. Das wurde es auf der Hamburger Demo im Livestream am 19.3. erwähnt und auf einmal machte das eingestellte Video von dem tapferen Mann auf YouTube die Runde. Über 30 Tausend Klicks in ein paar Tagen. Seine Freude, seine Emotionen, NICHT mehr allein zu sein, sind in dem Video SO gut zu sehen, wir schafften es auf diesem Tag immerhin auf 10 Personen!!! Wir versprachen, wiederzukommen.

Und so entwickelte sich – aus einer Ein-Mann-Demo – das nächste Mal schon eine Demo mit 100 Leuten, einem ziemlich großen Polizeiaufgebot und der ANTIFA auf der gegenüberliegenden Seite der Straße.

Nach einer Osterpause verlegten wir die Demo am 9.4. auf den Marktplatz von Mainz vor dem Dom! Von ca 400 brüllenden Antifanten und aggressiven Gewerkschaftlern (ich glaube fast, dass die noch schlimmer waren!) waren wir – ich schätze uns mal auf ca 70-80 Leute – eingekesselt. Wir versuchten verzweifelt, gegen die Lautstärke anzukämpfen, es war alles SEHR aufwühlend.

ABER wir haben es geschafft. Wir haben uns NICHT kleinkriegen lassen an diesem Tag.

Warum es der Polizei nicht möglich war uns die Gegendemonstranten vom Hals zu halten (es waren zwei Gegendemonstrationen auf anderen Plätzen zugelassen!), diese Frage wird wohl am besten Frau Malu Dreyer, die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, beantworten können. Sie kennt sich SO gut aus, mit wem man auf der Straße „rummarschieren“ sollte!!!

Auf alle Fälle habe ich mir geschworen, dass ich meinen Kampf nun auf der Straße austragen werde.

Natürlich auch hier im Netz, ABER hier zu wettern ist einfach, eine Sperre oder Löschung ist das Schlimmste, was uns hier passieren kann. Zum Helden werden wir hier nicht.

GEHEN WIR AUF DIE STRASSE, VERTEIDIGEN WIR UNSER LAND!!!“

Merkel muss weg!

www.conservo.wordpress.com     15.04.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, antifa, facebook, Gewerkschaft, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Fabelhaft! Mutig! Beispielhaft! Aus 1-Mann-Aktion wird große Bewegung

  1. Pingback: Fabelhaft! Mutig! Beispielhaft! Aus 1-Mann-Aktion wird große Bewegung – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  2. Pingback: Fabelhaft! Mutig! Beispielhaft! Aus 1-Mann-Aktion wird große Bewegung – website-marketing24dotcom

  3. francomacorisano schreibt:

    Warten wir mal die Landtagswahlen in Bayern (14.10.) und Hessen (28.10.) ab. Spätestens nächstes Jahr mit den EU-Wahlen (26.05.) und den Landtagswahlen in den Mitteldeutschen Ländern wird es ein politisches Erdbeben in der Union geben! Ich wette, dass Merkel vor dem Ende der Legislaturperiode gegangen wird…!!!

    Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Da bin ich mir – leider – noch keineswegs sicher … Für den ‚WeltraumSuperKlebstoff‘, mit dem dieses eklige Scheusal an seinem Sessel klebt, gibt es noch kein Lösungsmittel.
      Haben wir doch gearde in den letzen Monaten erlebt, wie dies *** sich wieder an die Macht und eine vierte Amtszeit zu Deutschlands Schadn gemopgfelt hat.

      Und soeben verlautbart, ‚Deutschland‘, also MERKILL werde nach einer Vereinbarung mit den ‚U-N‘ mit einer neuen Masseninvasion von über 10.000 (!) angeblichen ‚Flüchtlingen‘ (!), massgeblich norafrikanern (!), ‚beglückt‘!
      -> Epoch Times, auch verbreitet über die Nachrichten.

      Fazit: Die UImvolkung nach UN-‚Replacement Migration‘ ist in vollem Gange!

      Gefällt mir

  4. conservo schreibt:

    Frank Hader (via E-Mail): „Was so locker klingt, ist natürlich gar nicht so einfach. Da kommt die Antifa z.B.. Und was mach ich dann? Weglaufen geht nicht. „Allein gegen alle“, geht auch nicht. Also müssen gleich ein paar Gleichgesinnte dabei sein, dann geht es leichter.

    Wie tief sind wir gesunken, dass wir nicht einmal unser natürliches Recht auf freie Meinungsäußerung ausüben dürfen? Hallo geht´s noch? Männer an die Front, Memmen bleiben zuhause. Ich mach mit! (Kontaktaufnahme über conservo bzw. Peter.Helmes@t-online.de)

    Gefällt mir

  5. conservo schreibt:

    Paul-Joseph Braun schreibt via Facebook: „…Klasse! Eine pfiffige und vor allem mutige Idee! Wer traut sich schon alleine auf die Straße oder an einen Bahnhof mit einem Pappschild in der Hand?! Aber Inge Steinmetz zeigt uns wieder mal, wie es geht. Eine großartige Frau! Wer ist Inge Steinmetz, die Frau mit dem Elan einer Zwanzigjährigen und dem Mut eines Wrestlers?
    Ich verehre sie, seit ich zum ersten Mal einen Ihrer Artikel las, der wie die meisten von ihr begann mit: „Hallo, Frau Bundeskanzlerin, ich bin blond und hab´ da ´mal ne Frage…“

    Seitdem bin ich hier Stammleser. Hoffentlich bleibt sie uns als Kolumnistin noch lange erhalten!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s