„Wir lassen uns nicht den Mund verbieten, schon gar nicht von der Antifa!“

(www.conservo.wordpress.com)

Rede zur „Merkel-muss-weg-Demo“ am 9.4.2018 in Mainz

Von Inge Steinmetz

„Liebe Bürger, zuerst möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich heiser bin. Nicht entschuldigen möchte ich mich, dass ich nicht gendergerecht sprechen werde, meine Lebenszeit ist begrenzt und mir für so einen Unfug zu schade!!!

Anfang März will der österreichische Student Martin Sellner, von der Identitären Bewegung Österreich vor einem geladenen Publikum in London sprechen. Diese Veranstaltung wird zum zweiten Mal wegen linker Radikaler abgesagt. Da er schon ein Flugticket besitzt und das Gefühl hat, in seiner Meinungsfreiheit beschnitten zu werden, fliegt Sellner trotzdem nach London. Er weiß, dass es im HydePark seit 1872 einen Platz gibt, an dem JEDER frei sprechen kann. Jeder kann seine Meinung dort frei äußern, außer über die königliche Familie! Der Platz heißt: SPEAKERS` CORNER!

WAS aber passiert, noch bevor er einen Ton gesagt hat? Er und seine Freundin kommen nicht mal vom Londoner Flughafen weg. Werden verhaftet und müssen 2 Nächte in Gefängnissen verbringen, in denen Kriminelle und illegale Migranten sitzen. ER besitzt einen Pass, gehört nicht einer verbotenen Organisation an, ER ist kein Krimineller! Warum wird man in einem europäischen Land verhaftet? Ist DAS Demokratie? Ist das Meinungsfreiheit?Tobende Gegendemonstranten

Die Rede hat es dann doch noch zum Speakers` Corner geschafft. Tommy Robinson, ein Freund Sellners und Politikaktivist aus England, hat den Text – in dem es dann um Meinungsfreiheit geht – unter Tumulten diverser muslimischer Gruppen und der ANTIFA vorgetragen, musste von der Polizei geschützt den Platz verlassen. SO sieht es inzwischen mit der Meinungsfreiheit in Europa aus!

Und in Deutschland? Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz von einem kleinen Mann, der wohl in der Schule nichts zu sagen hatte und sich nun rächt, indem er anders Denkenden den Mund verbietet, dieser kleine Mann, der mich an die finstersten Zeiten in Deutschland erinnert, er schränkt mit seinem schnell durchgepeitschten Gesetz, bei dessen Verabschiedung kaum Bundestagsabgeordnete anwesend waren, die Meinungsfreiheit in den sozialen Netzwerken ein. Selbst der UN-Sonderberichterstatter für Meinungsfreiheit kritisierte, das Gesetz gefährde die Menschenrechte. Bei einer Anhörung im Bundestag hielten fast alle Experten den Entwurf für verfassungswidrig.

Wer nicht in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, wird sich fragen: “Gegen wen darf hier in DEUTSCHLAND nicht gesprochen werden?“ Gegen den Islam, die Migration und natürlich gegen Angela Merkel und all die Vasallen, die mit ihr unter einer Decke stecken. Wenn ihr jetzt Kopfkino habt, dann möchte ich mich dafür entschuldigen, es war natürlich NICHT beabsichtigt! Zwinker!!!

Die Zensur marschiert – Maulkörbe für alles

Wie ein paar von euch wissen, schreibe ich ja normalerweise blonde Briefe auf Facebook, in denen ich mir Luft mache, und mehr oder weniger humorvoll mit der für mich so schwer erträglichen Situation seit zweieinhalb Jahren hier in Deutschland umgehe. Vor fast einem Jahr, fing besagter kleiner Mann an mir und vielen Regierungskritikern in den sozialen Netzwerken das Leben schwer zu machen. Sperrungen, ganze Löschungen des Profils waren die Folge, es langt EIN Denunziant und schon wird man für das kleine Wörtchen „TJA“ gesperrt. 30 Tage. Wobei gerade das kleine Wort TJA ein ziemlich weiter Begriff ist. Manchmal bekommt man auch die Meldung, dass man zwar nicht gegen die Standards verstoßen hat und trotzdem gesperrt wird! Nun entscheidet also nicht mehr ein ordentliches Gericht, jetzt entscheiden Mitarbeiter in einem Callcenter, was gepostet werden darf. Willkür, wohin man blickt, manche Leute nennen so etwas ZENSUR! Ehrlich gesagt ich auch!

WAS Ist aus dem Satz geworden, den man Voltaire zuschreibt: „Ich lehne ab, was Sie sagen, aber ich werde bis auf den Tod Ihr Recht verteidigen, es zu sagen.“ ???

Jetzt werden manche sagen: Aber du stehst doch da und kannst reden! Die moderne Form des Maulkorbs sieht man aber nicht. Wenn man kritisiert, wird man als Rechtspopulist, als RECHTER, oder gar als NAZIS bezeichnet. Man muss damit rechnen, dass man zusammengeschlagen wird, wie zu Hitlers Zeiten. Also geben viele auf.

So eine Sperrung hat aber auch guten Seiten, sie zeigt die Grenzen der sozialen Netzwerke auf und, dass man sich anders Luft verschaffen kann. Inzwischen sehen wir es als eine Art Auszeichnung an gesperrt zu leben, genauso wie als Rechte oder Nazis bezeichnet zu werden.

Wenn WIR Nazis sind, dann sollte man nicht vergessen die Geschichtsbücher umzuschreiben, denn dann können die im 3. Reich nicht schlimm gewesen sein. Wir sind nicht gewalttätig, wir möchten in Sicherheit und Frieden leben, unsere Meinung frei äußern dürfen, unsere Stimme nicht nur alle vier Jahre mal abgeben dürfen UND wir erwarten, dass sich die selbsternannte ELITE an die Gesetze hält, JA sogar in einer Vorbildfunktion!

Wir sind für die direkte Demokratie. Waren das die Nazis auch? Frau Dreyer wird das wissen, die kennt die RECHTEN so gut!!!

Solch eine Sperrung fördert die Solidarität der Regierungskritiker! Freunde verbreiten die Nachricht über Sperrungen immer fleißig, die Wut steigt und die Anzahl der Freundschaftsanfragen auch! Also, mehr Freunde, MEHR Austausch. Schuss nach hinten, Klein-Heiko und all ihr Denunzianten!

Durch eine Sperrung gewinnt man aber auch Zeit für andere Dinge. Zum Beispiel in ein schwedisches Möbelhaus zu gehen. Und dort findet man in Schubladen – rein zufällig – Zettel mit Texten drauf. Also mich macht so etwas neugierig! Diese Zettel haben ungefähr DIN-A-6-Format, darauf sind kurze aussagefähige Texte und IRGENDJEMAND hat sie wohl dort versehentlich liegen gelassen. TJA, das kann passieren, wenn man sich Möbel anschaut! Das ist bestimmt verboten in Deutschland, so Zettel in Schubladen legen, da bin ich mir sicher, ist wahrscheinlich STAATSGEFÄHRDEND und auf alle Fälle ist es schlimmer als jemanden mit einem Messer zu attackieren!!! Ich warne deshalb EXPLIZIT vor einer Nachahmung! Zwinker!

Nun werde ich also alle zwei Monate im Netz abgewürgt, nicht jeder teilt meinen Humor, nicht jeder versteht SATIRE, in die man die Wahrheit inzwischen verpacken muss. Man kann aber auch nicht jeden Tag in Möbelhäusern seine Zeit vertreiben, also kam ich auf die Idee, als Oma auf Demos zu gehen, fuhr extra 600 km bis nach Berlin zum Marsch für Frauen, einer Demo GEGEN Gewalt gegen Frauen!

Nicht nur die ANTIFA hat die Demo nach einem halben Kilometer zum Erliegen gebracht, es waren auch der Innensenator von Berlin und der Polizeipräsident, die nicht wollten, dass wir das Bundeskanzleramt erreichten. ABER, solche Attacken wecken noch mehr Widerstand in MIR und in vielen anderen auch! Ein Schuss nach hinten, Frau Merkel!

Am 24.3. bei Reden der Demonstration „Kandel ist überall“ – auch eine Demonstration gegen Gewalt explizit gegen Frauen – läuteten die Glocken des Domes neben der Demo „schon ein bisschen früher“, dafür aber „umso länger“! So versucht man friedlich demonstrierende Bürger, die GEGEN Gewalt demonstrieren, mundtot zu machen. Nicht nur Malu Dreyer unterstützt – neben den Altparteien, den Unternehmerverbänden, den Gewerkschaften, der jüdischen Gemeinde und anderen Vereinigungen – die rechtswidrige Politik in Berlin und zusammen mit der kriminellen Vereinigung ANTIFA die Vergewaltiger und Mörder, NEIN es sind auch die Kirchen, die inzwischen aktiv ihre Schäfchen den Wölfen zum Fraß vorwerfen.

Das Wort „Flüchtling“, dürfte – neben dem Wort Nazi – das meistbenutzte FAKE-WORT der letzten Jahre sein. Betritt jemand ohne Pass, ohne Aufenthaltstitel europäischen Boden, wird er sofort von unserer Regierung und den Medien als „Flüchtling“ bezeichnet. Und für solche FAKE-NEWS, die uns tagtäglich aufgetischt werden, zahlen wir auch noch Zwangsabgabe in Form von GEZ!!! Wehren wir uns dagegen!!!

 

Und Merkel versucht mit aller Macht – sie klebt ja förmlich dran – aus Illegalität Legalität zu machen. Ich warte auf den Tag, an dem sie Mord und Totschlag als legal erklärt – natürlich nur für die, die noch nicht so lange hier leben, es gehört ja zu deren Kultur!

Was hier falsch läuft ist aber nicht nur die illegale Migration, die Gewalt, die inzwischen allgegenwärtig ist. Es geht um den täglichen Wahnsinn, der uns um die Ohren gehauen wird. Zum Beispiel die Euro-Krise, man müsste sagen die Euro-LÜGE, denn wir Deutschen sind der Zahlmeister für alle, dafür haben die deutschen Rentner die niedrigste Nettorente im Euroraum.

Es geht um die Frühsexualisierung von Kindern. Warum lasst ihr den Kindern nicht die Kindheit, oder braucht ihr sie als billige sexuelle Partner, die man mit Spielzeug gefügig macht?

Es geht um Genderwahnsinn, um angeblich 60 Geschlechter, mit denen man von den wirklichen Missständen im Land ablenken will.

Es geht darum, dass wir vier Jahre lang die Klappe zu halten haben, bis die Politiker sich wieder daran erinnern, dass sie uns das Gleiche versprechen, wie vier Jahre vorher oder besser gesagt 12 Jahre vorher!!!

Es geht darum, dass wir vorgegaukelt bekommen, dass wir in einer Demokratie leben, obwohl eine Frau hier den großen Führer macht von Deutschland und von Europa. Die Grenzen öffnet, wie es ihr beliebt, Rettungsschirme spannt, Abkommen mit türkischen und anderen Despoten abschließt und alles Deutsche abschaffen will! Es geht darum, dass wir keine funktionierende, unabhängige Justiz und Polizei mehr haben. Das Parteibuch spielt die entscheidende Rolle, und dann wundern wir uns, dass vertuscht und freigesprochen wird oder es nicht zu einer Klage gegen Merkel kommt!

Schuß nach hinten, liebe Regierung

Alles gut und schön, ich musste etwas tun, außerhalb von FB! Vor circa vier Wochen entdeckte ich auf YouTube einen Mann, wie er einsam und allein das dritte Mal hier in Mainz vor dem Bahnhof saß. Endlich, endlich eine Demo in unserer Nähe. Ich mobilisierte ein paar Facebook-Freundinnen, und so landeten wir hier. Was so klein begann, als Ein-Mann-Demo, gewann an Power, auf YouTube, auf Facebook (DANKE noch mal an Merkel-muss-weg-Demo in Hamburg, die uns erwähnten und damit endgültig den Stein ins Rollen brachten!). Ich bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich mir das Video anschaue, und die Freude, die Emotionen von dem einen mutigen Mann hier sehe! An diesem Tag von einem Mann auf zehn Bürger, eine Woche später waren wir schon 100! Und WIEDER ein Schuss nach hinten, liebe Regierung, wir werden immer mehr!!!

Eine Bitte an KLEIN-HEIKO, tu mir den Gefallen, komm als Justizminister wieder, verpass uns noch so ein irres Netzstrumpfdurchsuchungs-Gesetz, wühl in anderer Leute Wäsche und wir werden bald ganz Deutschland auf der Straße haben.

Und eine Bitte an Frau Dreyer, eure Ministerpräsidentin Dreyer. Halten Sie noch so eine Rede wie in Kandel. Sie liefern mit Ihrer Hetze die beste Reklame für die, die Sie hetzende „RECHTE“ nennen, denn es sind die ganz normalen Bürger, die wollen, dass DIE Ordnung wiederhergestellt wird, für die Deutschland mal bekannt war. Vielleicht wurden wir für diese Ordnung auch manchmal belächelt, aber wir haben uns sicher gefühlt, geborgen und wir hatten eine Heimat. SIE Frau Dreyer sagen, dass genug Heimat für alle da ist. Aber eine Heimat tauscht man nicht einfach ein, eine Heimat gibt es nur einmal, für uns Deutsche und für die Menschen, die SIE herkarren und denen SIE die eigene Heimat und ihre Wurzeln nehmen.

Noch eine Bitte an Frau Merkel!! Mobilisieren Sie wieder – wie in Berlin beim Frauenmarsch und inzwischen überall in Deutschland – Ihre Schlägertrupps, auch Anschi`s Fa oder AS genannt – Anschi`s Schlägertrupps. Wie sagte mal ein berühmter Mann? Die Faschisten von morgen werden sich nicht Faschisten nennen sondern Antifaschisten.

Ja, schicken Sie also weiterhin Ihre Schlägertrupps zu friedlichen Demonstrationen wie dieser hier, damit ENDLICH der letzte schlafende Michel begreift, wer zu wem gehört und, und dass sich die Geschichte vom dritten Reich wiederholt und auch die der SA!!!

Allen, die noch nicht hier stehen, die sich noch sträuben, ihre Meinung öffentlich zu äußern, fordere ich auf, habt den Mut zu eurer Meinung zu stehen, macht auf das Unrecht, das in Berlin, in den Landesregierungen, im Kreis und in den Kommunen passiert aufmerksam. Und schlagen wir die Politiker mit ihren eigenen Worten.

Frau Malu Dreyer sagte über die Kandeler Demo Folgendes: „Die sind laut, aber wir sind mehr.“ Frau Dreyer, vielleicht sind Sie mehr – wobei ich auch das bezweifle – aber SIE unterstützen die Täter und WIR die Opfer!

Und an Frau Merkel gerichtet: Den Satz „Wir sind das Volk“ wollten Sie, Frau Bundeskanzlerin, schon 1989 nicht hören. Sie wollten keine Veränderung, denn Sie sind eine überzeugte Kommunistin! Wieviel Angst um Ihre jetzige Macht müssen Sie haben, wenn Sie wieder diesen Satz hören, der doch nur ausdrückt, WER der Souverän dieses Landes ist: WIR SIND DAS VOLK.

Sie können uns den Mund in den sozialen Netzwerken verbieten, Sie können uns Ihre Anschi`s Fa auf den Hals hetzen, Sie können uns vielleicht sogar einsperren aber wir Bürger – die sich erheben – werden immer mehr und wir werden eine Veränderung herbeiführen, WIR SCHAFFEN DAS.

Ich weiß, dass hier in Mainz etwas Kleines begonnen hat und wir etwas ganz Großes draus machen können. Nicht wir alleine, aber die ganzen Demos in Deutschland, die schon seit langem bestehen und die, die noch entstehen. Die Dresdner, die immer wieder seit Jahren tapfer auf die Straße gehen und sich nicht beirren lassen, auch wenn sie als Nazis bezeichnet werden. Die in Hamburg, die als Ein-FRAU-Demo begann, Applaus für Uta Ogilvie und denen, die es weiterführen, obwohl ihnen die ANTIFA die freie Meinungsäußerung so schwer macht. Die Demos in Kandel, die IMMER WIEDER auf die Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam machen und all die anderen vielen, vielen Kundgebungen.

Jeder kann sich einer bestehenden Demo anschließen oder sogar selbst eine starten, Hamburg und Mainz haben es vorgemacht! Lassen wir uns nicht die Redefreiheit und unser Recht auf Widerstand nehmen.

Machen wir JEDEN Platz zu einem Speaker`s Corner!“

www.conservo.wordpress.com   18.04.2018
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ ist seit 59 Jahren politisch tätig und hat dabei 25 Jahre hauptamtlich in der Politik gearbeitet. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 22 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 44 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. conservo ist stolz au sein Vaterland und ein überzeugter Europäer - für ein Europa der Vaterländer auf christlich-abendländischem Fundament. Als (neben F.J. Strauß und Gerhard Löwenthal u.a.) Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, antifa, Bildung, facebook, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland, SPD, Twitter & Co. abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu „Wir lassen uns nicht den Mund verbieten, schon gar nicht von der Antifa!“

  1. Karl Schippendraht schreibt:

    Unsere heutigen Polit-Clowns vereinen in sich solch lobenswerte Eigenschaften wie fachliche Unfähigkeit , Feigheit , Hinterhältigkeit , Verleumdung , Lüge , horrende Dummheit , Profilneurose , Machtbesessenheit u.s.w.
    Noch deutlich erbärmlicher ist jedoch jene Wählerschaft , die solche Leute wählt !!!

    • SVEN GLAUBE schreibt:

      SPD-VIZE Stegner verspricht: „Wir werden Deutschland weiter islamisieren!“

      https://michael-mannheimer.net/2018/04/13/spd-vize-stegner-verspricht-wir-werden-deutschland-weiter-islamisieren/

      SPD-VIZE Stegner verspricht: „Wir werden Deutschland weiter islamisieren!“

      WIR UMGEKEHRT VERSPRECHEN: WIR WERDEN DICH, RALF STEGNER, FASSEN UND DEINER GERECHTEN STRAFE ZUFÜHREN.

      Laut einer Meldung von Journalistenwatch vom 12. April 2018 versprach der SPD-Vize Ralf Stegner:

      „Wir werden Deutschland weiter islamisieren!“ (Quelle)

      Stegner, Deutschlands gefährlichster Politiker und Vater eines Lümmels, der der Chef der terroristischen Hamburger Antifa ist (Der Apfel fiel diesmal direkt neben den Stamm!) – gehören beide inhaftiert, vor ein Gericht gestellt und zu mindestens 10 jahren Gefängnis verurteilt.

      Stegner senior, weil er aktiv an einem Staatsputsch gegen Volk und Verfassung beteiligt ist (Wo entnimmt er das Recht, dass Deutschland islamisiert werden darf?), sein missratener Sohn, weil er aktives Mitglied einer terroristischen Organisation Antifa ist – und als solches dem Straftatbestand des §129a STGB unterworfen ist.

      Dass Stegner senior nun sagt, er und seine sich zur bolschewistischen Partei entwickelte SPD wollten Deutschland weiter islamisieren, zeigt, dass alle dahingehend gegenteiligen Behauptungen („Niemand hat die Absicht, Deutschland zu islamisieren“) falsch und dreiste Lügen waren.
      Die Katze ist nun aus dem Sack

      – wohl auch deswegen, weil Stegner und Co der Meinung sind, dass der status quo nicht mehr veränderlich sei.
      Sie werden sich alle wundern.

      Wenn nach dem Zweiten Weltkrieg 13 Mio Deutsche aus ihren eigenen deutschen Gebieten im Osten Deutschlands vertrieben werden konnten, wenn man ihnen zwischen 2 Stunden und 2 Tagen Zeit gab, ihre Habseligkeiten zusammenzukratzen, bevor sie sich auf den Todesmarsch gen Westen machten (Millionen deutsche verhungerten, erfroren oder starben an Erschöpfung bei diesen Märschen) – dann zeigt, das, dass vieles, um genau zu sagen: alles geht, wenn der politische Wille vorhanden ist.
      Entgegen zahlreicher meiner Blog-Kollegen habe ich längst den Pfad des sinnlosen Appeasement verlassen.

      Ich habe längst die tödliche Illusion verloren, dass man das uns ermordende linkspolitisch-bolschewistische Establishment, das mit der Wiedervereinigung 1990 in Deutschland wider Fuß fassen konnte, noch mit Worten erreichen kann.
      Wir Deutsche müssen uns mobilisieren und zur Tat schreiten:

      Wir müssen unsere Politiker des Schlags Stegner jagen und wirkungslos machen. Wir müssen uns der Pest der Antifa entledigen: So oder so. Und vor allem: Wir müssen Merkel und ihre Regierung stürzen.

      Das alles ist das Gebot aus dem Art20. Abs 4 GG., dem berühmten Widerstandsparagrafen des Grundgesetzes, was wir als Verfassung betrachten:

      „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

      Nun, die freiheitlich-demokratische Grundordnung ist bereits weitestgehend abgeschafft.

      Selbst das Bundesverfassungsgericht ließ verlauten, „dass alle deutschen Gesetze und Wahlen seit 1956 ungültig gewesen waren“ (Quelle). Auch die letzte Wahl 2017 wurde vom Bundesverfassungsgericht als u gültig erklärt, weil die Zahl der legalen Überhangsmandate weit überschritten wurde. Und? Hats GEKÜMMERT? Merkel bildete dennoch eine neue Regierung – ganz so, als wäre das oberste deutsche Gericht nicht existent.

      Alle friedlichen Möglichkeiten, die Zerstörung unserer freiheitlich-demokratische Grundordnung zu verhindern, sind restlos ausgeschöpft – und allesamt gescheitert.

      Deutschland gleicht heute schon mehr einem arabischen Land als jenem Deutschland, das es 2000 Jahre lang war. Somit bleibt gemäß der Grundgesetzes nur der kollektive Widerstand des deutschen Volks.
      Was die Form dieses Widerstands betrifft, hat der Gesetzgeber bewusst offengelassen.

      Grundgesetzkommentatoren aus den 60-er und 70-er Jahren meinten unisono, dass damit jede Form der Gewalt, auch tödliche, bewusst mit eingeschlossen würde.

      Denn was nützt ein Widerstand gegen ein verbrecherisches Regime, wenn ein solcher auf friedliche Demonstrationen, Bittschriften oder Petitionen beschränkt würde? Richtig? Nichts. Oder genauer gesagt: Herzhaftes Gelächter unter den Herrschenden.
      Denn in Wahrheit haben die Abschaffer des Grundgesetzes ihre Grundrechte längst verwirkt.

      So bestimmt als Art. 18 GG, der nicht ohne Grund so gut wie nie in den deutschen Pressemeldungen erwähnt wird. Darin heißt es:

      „Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Abs. 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Abs. 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte.“

      Da die Justiz gegen diese Verbrecher nicht einschreitet – was ihre zentrale Aufgabe wäre, was sie aber aufgrund des Umstands, dass wir in Deutschland keine Gewaltenteilung haben und die Justiz der Exekutive untergeordnet ist – nicht tut.

      Wenn die Justiz ihre Aufgabe nicht erliegen kann und darf, dann müssen wir, das deutsche Volk, die Bio-Deutschen, Das „Pack“ (Gabriel), „Die Dunkeldeutschen“ (Gauck), sofern wir unser Land lieben und für dieses zu kämpfen und zu sterben bereit sind, dies selbst in die Hand nehmen.
      Daher müssen tapfere Deutsche alles tun, jene zu jagen und zu richten, die unser Land zerstören wollen.

      Denn der Staat hat versagt: Exekutive, Justiz und Judikative ziehen allesamt am selben Strang, der das deutsche Volk in seine Vernichtung stürzt.

      Ich fordere hier also ein Grundrecht ein!

      Und die Regierungsjuristen wissen genau, dass sie mich wegen dieser Forderung juristisch nicht belangen können. Zumal die Beweise für die Inkraftsetzung des Widerstandsrechts geradezu erdrückend sind:

      1000nde gegen Merkel eingegangene Klagen seitens Verfassungsrechtler wurden vom Bundesverfassungsgericht, sehr wahrscheinlich aufgrund einer persönlichen Weisung Merkels, erst gar nicht angenommen.

      Damit steht Deutschland juristisch noch schlechter da als die der Türkei: denn dort werden Verfassungsbeschwerden gegen Erdogan vom höchsten Gericht akzeptiert – und, man glaubt es kaum – teilweise auch stattgegeben.
      Daher meine zigste Forderung an tapfere Deutsche:

      Nehmt endlich eurer Schicksal endlich selbst in die Hand.
      Wartet nicht auf eine externe Macht, die euch beistehen wird.
      Es wird niemand kommen, der sich für euch einsetzt – wenn ihr es selbst nicht tut.
      Wartet nicht auf die Bundeswehr, die euch helfen wird.
      Sie wird es aber sehr wahrscheinlich, wenn ihr endlich zur Tat schreitet
      Hört nicht länger auf jene, die euch einbläuen, der Widerstand müsse friedlich verlaufen.
      Mit eurer Friedlichkeit wartet nur eines: Euer Augelöschtwerden als Volk und Kultur. Und zwar ohne Gegenwehr.
      Damit werdet ihr in die Liste der untergegangenen Völker eintreten. Ist es das, was ihr wollt?
      Denn die Gegenseite schert sich einen Dreck um Friedlichkeit:
      Sie bietet alles auf, um den bislang zutiefst friedlichen Widerstand der Deutsche mit maximaler Gewalt einzudämmen, zu kriminalisieren und zu unterdrücken.
      Zahlt es ihnen mit gleicher Münze zurück
      Bekämpft die Antifa, jagt sie durch die Straßen
      Bekämpft aber vor allem ihre Hintermänner:
      Jene Politiker, Journalisten und Gewerkschafter, die sich am Grundgesetz und den deutschen Gesetzen vorbei entschlossen haben, unser Volk, Euch!, zu vernichten.

      Bildet Widerstandsgruppen, die zu allem fähig sind:

      Auch zur Liquidierung verbrecherischer Politiker und Journalisten. Geschockt? Das tut die Gegenseite längst.

      Deutsche werden von der Antifa und de islamischen Invasoren zu hunderten totgeschlagen, gemessert, zu Invaliden geprügelt.

      Der Tod Ulfkottes ist doch nicht so gesichert, wie man zu meinen glaubt. Seit Jahren verfügt die CIA eine Herzinfarktspistole – deren kleines, kaum spürbares Geschoss zum sofortigen Tod des Delinquenten führt.

      „Der US-Geheimdienst CIA verfügt seit 1975 über eine Herzinfarkt-Waffe. Diese feuert einen winzigen Pfeil ab, der Kleidung durchdringt und dem Opfer Gift injiziert. Nur Momente später erleidet dieses einen Herzinfarkt. Das Gift verflüchtigt sich sofort und kann in einer Autopsie nicht mehr nachgewiesen werden.“

      Quelle

      Der jüngst verstorbene Udo Ulfkotte, der mehrere Herzinfarkte hinter sich hatte, war also ein geradezu ideales Ziel für den Einsatz dieser Waffe. Ich weiß, dass dies (noch) eine reine Spekulation ist, da jeder valide Beweis fehlt. Doch im gegenwärtigen Weltgeschehen geht diese These über eine reine Verschwörungstheorie weit hinaus.

      Der Erfinder der NWO, Thomas P. M. Barnett, in deren Namen Merkel ihren Genozid an der deutschen Bevölkerung durchsetzt, hat all jenen, die gegen die Pläne der NWO (völlige Vermischung der Völker und Kulturen, Zerstörung aller Nationalstaaten, einreißen aller Staatsgrenzen) aufbegehren, wörtlich gedroht (Quelle):

      „Tötet die Globalisierungs-Gegner!“

      Und wenn der Oberjournalist Josef Joffe, Herausgeber der ZEIT, die Ermordung Trumps straflos im ARD fordern darf – und bis heute völlig unbeschadet und juristisch unverfolgt bleibt, obwohl er sich in kriminellster Form vor einem Millionenpublikum in einem öffentlich-rechtlichen Sender straffällig gemacht hat, indem er gegen den Paragraph § 111 (Öffentliche Aufforderung zu Straftaten) verstieß – dann dürfen auch wir solche Forderungen stellen.

      Mit dem einen Unterschied:

      Wir fordern die Bekämpfung von Völkermorden wie Josef Joffe, Ralf Stegner, Angela Merkel, Heiko Maas, Jürgen Trittin, Joschka Fischer, Claudia Roth, Cem Ödzemir, Deniz Yücel, Kai Diekmann, Anetta Kahane und 1000nde andere mehr, die in den letzten Jahrzehnten nichts anderes taten, als unsere Gesetze und in tausenden Jahren gewachsene Kultur abzuschaffen, unser Grundgesetz bis zur Unkenntlichkeit auszuhöhlen und uns Massen von kulturell inkompatiblen Mördern, Kinderschändern, „Gotteskriegern“ und Terroristen nach Deutschland gebracht haben – ohne auch nur die Spur einer gesetzlichen Grundlage dafür zu haben.
      Für all das hatten sie keinerlei Rechte, auf die sich sich berufen konnten.

      Wir echten Widerständler haben zwei Rechte, die hinter uns stehen:

      1. Das Naturrecht zum Widerstand eines Volkes, das akut vom Genozid bedroht wird

      2. Das Widerstandsrecht der deutschen Verfassung, der man wegen der Zweiteilung Deutschlands nach 1945 noch den Namen“ Grundgesetz“ gab.

      Deutsche: Wacht auf! Wenn ihr heute nichts tut, wird es morgen nichts mehrt geben, was ihr tun könnt. Denn morgen wird es niemanden mehr geben, der noch aufbegehren kann!

      https://michael-mannheimer.net/2018/04/13/spd-vize-stegner-verspricht-wir-werden-deutschland-weiter-islamisieren/

  2. SVEN GLAUBE schreibt:

    GANZ GENAU SO IST ES GUT UND RICHTIG !!!! ALLE ÜBERALL MIT MACHEN IN GANZ DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH UND GANZ EUROPA !!!!!

  3. gelbkehlchen schreibt:

    Denunzianten wieder wie in der DDR, wie im 3.Reich. Mich hat auch jemand denunziert, weil ich gegen die Merkelsche Politik auf Facebook geschrieben habe. Endergebnis:
    2200€ in Sozialstunden abarbeiten + Gerichtskosten bezahlen.

    „Der größte Lump im ganzen Land
    das ist und bleibt der Denunziant.“

    August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

    (1798 – 1874), eigentlich A.H. Hoffmann, deutscher Schriftsteller, dichtete 1841 auf Helgoland »Das Lied der Deutschen«, dessen 3. Strophe die heutige Deutsche Nationalhymne ist.

  4. Querkopf schreibt:

    Antifa: die SA der Gegenwart, die Schlägertruppe der Sozis damals wie heute. Es hat sich nichts, gar nichts geändert.

  5. MoshPit schreibt:

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

  6. ceterum_censeo schreibt:

    ‚FLÜCHTLING‘ = jetzt schon ‚UNWORT DES JAHRES‘!

  7. Pingback: ISIS – Der Terror wuchert weiter – website-marketing24dotcom

  8. Querkopf schreibt:

    Aktuell: Deutschland nimmt schon wieder in Absprache mit Brüssel 4.000 Armutsflüchtlinge aus Afrika auf. Und diesmal sogar richtig bequem: Wir holen sie nämlich jetzt auch noch unmittelbar in Afrika auf Steuerzahlerkosten ab, um sie dann hier auf Steuerzahlerkosten weiter zu päppeln! – Absolut unbegreiflich.
    Das Ganze ist an totalem Wahnsinn nicht mehr zu überbieten.
    Diese verdammte Volksverräter-Regierung um Merkel muß schnellstens weg!

    • Querkopf schreibt:

      Korrektur: Es sind jetzt sogar 10.000 Afrikaner, die Merkel schon wieder freiwillig und höchst bequem nach Deutschland chauffieren lässt. Und es könnten noch mehr werden.
      Betätigt sich Merkel selbst schon persönl. als Schlepperin?
      Merkel agiert immer dreister und gesellschaftszerstörender.
      Wer stoppt das endlich einmal!

Kommentare sind geschlossen.