„Frühsexualisierung“ – wenn es noch eine Steigerung gibt: Für mich ist das einfach „Sauerei“ (läßt sich sprachlich nicht steigern)

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Weilers II

Der Angriff auf eure Kinder: Hier ein paar Auszüge aus der Berliner Handreichung für Pädagogische Fachkräfte der Kindertagesbetreuung.

„Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt als Themen frühkindlicher Inklusionspädagogik

Geschlechtervielfalt: Von der Zweigeschlechtlichkeit zur Vervielfältigung von Geschlecht

„Mädchen oder Junge?“ – „Wir können es Ihnen auch nicht sagen.“

Erfahrungen mit Intergeschlechtlichkeit in Familie, Kindergarten und Schule – Interview mit einer Mutter

Hintergrundinformatonen zum Thema Intergeschlechtlichkeit.

Gesellschaftspolitsche, soziale und pädagogische Aspekte

„Papi, Papa und ich!“

Zur Situation von Kindern aus Regenbogenfamilien

PRAXISHILFEN – ANREGUNGEN FÜR DEN KITA-ALLTAG

Geschlechtervielfalt in der Kita: Inklusives pädagogisches Handeln am Beispiel Transgeschlechtlichkeit und Intergeschlechtlichkeit“

-Auszug Ende-

Geschlechtervielfalt , Intergeschlechtlichkeit, Zweigeschlechtlichkeit (…)—–

Glaubt ihr etwa dieser widerwärtige Geistesmüll ist wichtig für eure Kinder? Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt als Themen frühkindlicher Inklusionspädagogik?

Meint ihr so ein Schund wäre auch nur im Entferntesten für die Entwicklung eurer Kinder notwendig?

Für mich ist das widerwärtigster Dreck der allerübelsten Sorte und hat nichts, aber auch gar nichts in Kitas, Kindergärten und Grundschulen zu suchen.

Vom Bösen ersonnenes Psychogift, wodurch die Gehirne der Kinder verwirrt und vergiftet werden sollen, mit dem Ziel sie unfähig für eine normal entwickelte Sexualität zu machen.

Mich würde es nicht mal verwundern, wenn diejenigen die sich solch einen Dreck ausgedacht haben, lediglich ihre eigenen pädophilen Neigungen dahinter verstecken, wobei man, um dem Ganzen einen wichtigen und pädagogisch wertvollen Anstrich zu geben, diesen Dreck von irgendwelchen Psychologen, Professoren oder Therapeuten in die Welt posaunen lässt.

Doch ich sage euch was:

Dreck bleibt Dreck und Gift bleibt Gift, ganz gleich welche wissenschaftlich hochdekorierten Lügner und Propagandisten dieser abgrundtief böse Staat auch aufbietet um so einen Dreck zu verbreiten.

Glaubt es, oder glaubt es nicht, es ist gezielte, eine von Psychopathen erdachte Gehirnwäsche für Kinder.

Es ist ein gezielter Angriff auf die Köpfe und Gefühlswelten eurer Kinder.

Man will eure Kinder verwirren und verderben, sie sexuell traumatisieren und Beziehungsunfähig machen.

Das ist die Wahrheit, alles andere ist eine Lüge!

Kita-Kinder brauchen Spielsachen, Kinderlieder und Kuchen mit bunten Smarties aber keine Männer-Analsex-Stories oder Inter-Dingens-Tunten-Umwandlungs-Biographien.

Dieser Staat zeigt euch Kulleraugen im TV während in Wirklichkeit aggressive Männer kommen – er lügt euch an.

Dieser Staat malt euch bunte Bilder von Vielfalt und Regenbogen, während in Wirklichkeit Gegengesellschaften und No-Go-Areas entstehen – er lügt euch an.

Dieser Staat berieselt euch mit deutschem Rassismus und Nazi-Dauer-Alarm, während in Wirklichkeit hunderttausende Deutsche zu Opfern ausländischer Verbrecher werden – er lügt euch an.

Das gleiche gilt für die Gehirnwäsche an euren Kindern – dieser Staat lügt euch an.

Die Menschheit ist zigtausend Jahre ohne dieses Gehirngift für Kinder ausgekommen und hat sich entwickelt. Liebe und Zuneigung haben sich stets individuell und ohne Gehirnklempnereien entwickelt, ebenso gilt dies für die Sexualität eines Jeden.

Niemals brauchte es dazu ein staatlich verordnetes Programm über „Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt als Themen frühkindlicher Inklusionspädagogik“.

(Was für eine psychoschwätzerhafte Wortkombination)

Vor wieviel tausend Jahren wäre die Menschheit wohl ausgestorben, hätten sich unsere Urahnen von solch einem geistigen Müll infizieren lassen, denn niemand hätte ja mehr gewusst ob er Männlein oder Weiblein wäre. Adam und Eva wären womöglich geschlechtsneutrale Intermenschen gewesen und kinderlos gestorben, hätte der liebe Gott ihnen solch einen Schwachsinn ins Hirn getrichtert.

Leider habe ich in diesem Land nichts zu melden und zu bestimmen, doch wenn ich es könnte, wäre dieser Dreck sofort aus Kitas und Schulen verschwunden und die Initiatoren und Verbreiter ließe ich, wegen der widerwärtigen und krankmachenden Angriffe auf unschuldige Kinder, im letzten Loch verrotten.

PS: „Murat spielt Prinzessin“ – Was für eine billige Lüge, denn Murat spielt weder Prinzessin noch hat Murat etwas mit Gender-Inklusions-Geschlechter-Diversität-Stuss am Hut, aber der Multi-Kulti-Lügen-Dreck gehört halt zur Gehirnwäsche dazu.

PPS:

Und Alex hat auch nicht zwei Mütter, sondern nur eine. Egal was diese Lügner auch behaupten.

Damit das alles noch besser klappt, ist man so sehr auf Ganztagsbetreuung aus, möglichst direkt ab der Geburt, damit die „Kleinen“ nicht gar etwas falsches durch elterliche Erziehung mit auf den Weg bekommen

*********

*) Michael Weilers ist seit Jahren Kolumnist auf conservo
www.conservo.wordpress.com 8.5.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bildung, Frankfurter Schule, Kultur, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu „Frühsexualisierung“ – wenn es noch eine Steigerung gibt: Für mich ist das einfach „Sauerei“ (läßt sich sprachlich nicht steigern)

  1. Ulfried schreibt:

    Eine Sauerei ist das keinesfalls. Säue sind sehr fürsorgliche Mütter, die ihren Nachwuchs mit viel Liebe aufziehen und verteidigen. Schweine haben auch keinen gleichgeschlechtlichen Sex, das zeichnet sie zusätzlich aus. Es sind saubere intelligente Wesen mit einem familiären Sozialverhalten zur Sicherung ihrer Art Erhaltung. Davon können manche Leute sicherlich viel lernen.

    Gefällt mir

  2. Ulfried schreibt:

    Sollte es am 17. Juni zu Demos kommen, ist dieser Beitrag von Michael Weilers ein sehr guter Redetext, sogar noch steigerungsfähig.

    Gefällt mir

  3. Manuel Kant schreibt:

    Auch bei diesem Thema – wie für alle anderen unfassbaren Entwicklungen in diesem Land – ist das dumpfe und überwiegend stumme und wehrlose Hinnehmen durch flatscreensmartphonefußballgrillsuvtabletpartyverseuchte Dummmenschen einfach nur entsetzlich. Offenbar haben sie sich wirklich schon so verdummen lassen, dass sie die seit Jahrzehnten laufenden rentenbildungsinfrastrukturgesundheitsarbeitsfamilienlebensmittelumweltjustizgesellschaftszerstörenden Aktionen der Politik (besser gesagt: derjenigen, die dahinter stehen), der Finanz- und Rüstungskartelle (besser gesagt: derjenigen, die dahinter stehen), der Kirchen (besser gesagt: . . . ), der Medien (besser gesagt: . . .) und sonstiger lebensfeindlicher Kreise und Zirkel wirklich nicht mehr realisieren können. Klingt komisch, ist aber so.
    Wie sagte der Adelige zum Bischof? „Halte du sie dumm, ich halte sie arm.“
    Man wünscht sich ja fast schon, dass diese Hirntoten – um es mit unserer hochrangigen Politikerin und „Volksvertreterin“ Andrea Nahles zu sagen – endlich mal richtig auf die Fresse kriegen.
    Mein Gott, ist es wirklich schon so weit mit mir gekommen?

    Gefällt mir

  4. Karl Schippendraht schreibt:

    Hauptschuldig an dieser unheilvollen Entwicklung sind nicht die Akteure dieser Idiotie , sondern die dumme Masse , die mit ihrem falschen Wahlverhalten so etwas erst ermöglicht . Vor allem dumme Eltern , die nichts begreifen , weil sie selbst bereits dumm erzogen wurden !
    Dazu kommt die Gewissenlosigkeit heutiger “ Pädagogen “ , die in verantwortungsloser Weise diese Idiotie realisieren .

    Gefällt mir

    • Jane schreibt:

      „Ich lege hiermit für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab,
      daß ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit
      verachte und mich schäme, ihr anzugehören.“
      (Arthur Schopenhauer)

      Gefällt mir

    • frank schreibt:

      wie wahr.

      Gefällt mir

    • Ingrid Jung schreibt:

      Ja Karl, die nächsten Wahlen in Bayern und Hessen werden es zeigen, die haben nichts dazu gelernt. Es wird wieder die gleichen Ergebnisse geben. Die wachen erst auf, wenn kein Geld mehr aufs Konto kommt, wilde Horden uns aus unseren Häusern treiben und abschlachten oder der Islam uns den Krieg erklärt.Die wahre Verrohung aber zeigt sich immer, wie ein Land mit seinen Kindern umgeht und welchen Schaden sie damit an ihnen anrichten.

      Gefällt mir

    • Ingrid Jung schreibt:

      Ja Karl, die nächsten Wahlen in Bayern und Hessen werden es zeigen, die haben nichts dazu gelernt. Es wird wieder die gleichen Ergebnisse geben. Die wachen erst auf, wenn kein Geld mehr aufs Konto kommt, wilde Horden uns aus unseren Häusern treiben und abschlachten oder der Islam uns den Krieg erklärt.Die wahre Verrohung aber zeigt sich immer, wie ein Land mit seinen Kindern umgeht und welchen Schaden sie damit an ihnen anrichten.

      Gefällt mir

  5. Pingback: SoundOffice Lesestube – SoundOffice-PolitBlog

  6. MoshPit schreibt:

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

    Gefällt mir

  7. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Gefällt mir

  8. Karl Schippendraht schreibt:

    @Jane

    Für Arthur Schopenhauers Worte hege ich vollstes Verständnis ! Allerdings würde er vermutlich heute die Sache regional etwas differenzieren .

    Gefällt mir

  9. darkagenda21 schreibt:

    Hat dies auf The dark side of Agenda 21 rebloggt.

    Gefällt mir

  10. Ulfried schreibt:

    Kant, Hegel, Schopenhauer und Co. Sind die Urväter des Deppentums, das heuer unser Problem braun-rot-grün ist. Die nannten sich „Aufklärer“ und waren die größten Dummschwätzer.
    Der Frauenfeindliche, fleischgewordene Minderwertigkeitskomplex Schopenhauer:
    >>Schon der Anblick der weiblichen Gestalt lehrt, daß das Weib weder zu großen geistigen, noch körperlichen Arbeiten bestimmt ist (…)
    (…) Daß das Weib, seiner Natur nach, zum gehorchen bestimmt sei, gibt sich daran zu erkennen, daß eine Jede, welche in die ihr NATURWIDRIGE Lage gänzlicher Unabhängigkeit versetzt wird, alsbald sich irgend einem Manne anschließt, von dem sie sich lenken und beherrschen läßt; weil sie eines Herrn bedarf. Ist sie jung, so ist es ein Liebhaber; ist sie alt, ein Beichtvater.
    Zu Pflegerinnen und Erzieherinnen unserer ersten Kindheit eignen die Weiber sich gerade dadurch, daß sie selbst kindisch, läppisch und kurzsichtig, mit Einem Worte, Zeit Lebens große Kinder sind: eine Art Mittelstufe, zwischen dem Kinde und dem Manne, als welcher der eigentliche Mensch ist (…)<<
    Wer so denkt wäre ja bekloppt wenn er Frauen den gleichen Lohn für gleiche Arbeit wie Männern zahlte.
    Was viele nicht wissen ist, daß diese Dummschwätzer und Sozialschmarotzer die geistigen Quellen des Karl Marx sind. Zu keiner anständigen nützlichen Arbeit in der Lage aber die Früchte der Arbeit anderer genießend, haben diese Vollpfosten, früh erkannt, daß man mit flotten Sprüchen zu großer Ehre kommen kann, Hauptsache die zahlende Mehrheit hält das Geschwätz für intelligent ohne es zu begreifen. Dabei war ihnen das Christentum im Wege und so können die mit Fug und Recht als die geistigen Brandstifter der „MODERNE“ gegen unsere katholische Kirche gelten.
    Für den Philosophen G.W.F. Hegel war die Reformation Luthers „die Hauptrevolution“, so schreibt er in seiner „Philosophie der Geschichte“. Hegel teilte die Welt-Geschichte nicht nur „nach Christus“, sondern zusätzlich noch „nach Luther“ ein. Klar, ein „Philosoph“ muß sich ja durchbringen.
    George Bernard Shaw dachte sogar über Vergasung nach und war ein Anhänger der Eugenik https://youtu.be/93eir00rOho
    „Wenn irgendeine Religion die Chance hätte in England, ja in Europa in den nächsten hundert Jahren zu herrschen, könnte es der Islam sein.“ (…)
    (…)
    „Ich habe immer die Religion von Mohammed wegen ihrer wunderbaren Vitalität hoch geschätzt. (..) Ich habe ihn studiert – den wunderbaren Mann, der meiner Meinung nach alles andere als ein Anti-Christ ist, er muss der Erlöser der Menschheit genannt werden.“
    George Bernard Shaw britischer Dramatiker, Philosoph, Stalinist

    Herbert Frahm alias Willy Brandt, 1932 an seine Genossen von der Sozialistischen Arbeiterpartei:
    „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muss von uns erkannt werden.“

    „Wir haben die linken Klassenkämpfer liquidiert, aber leider haben wir dabei vergessen, auch den Schlag gegen rechts zu führen. Das ist unsere große Unterlassungssünde.“
    (Hitler, 24. Februar 1945, Tagung der Reichs- und Gauleiter, zitiert bei Rainer Zitelmann in „Hitler–Selbstverständnis eines Revolutionärs“, Seite 457)

    Wer wundert sich da, wenn heutzutage die Nachfolger der „Braunen“ „ROT-GRÜN“ sind??
    Reinigen wir unsere katholische Kirche und unsere deutsche Heimat vom versifften Freimaurertum und machen es bereit für das Kommen unseres Herrn Jesus Christus. Weg mit philosophischen gefährlichen Spinnern.
    INSTAURARE OMNIA IN CHRISTO

    Gefällt mir

    • noch ein Gast schreibt:

      Die Philosophen waren keineswegs die einzigen Frauenverächter. In der Disziplin waren die Kirchenväter nicht zu übertreffen.

      Gefällt mir

      • noch ein Gast schreibt:

        auch wenn ich die Informationen eines (dlf-Mitarbeiters in der Welt) J. Liminski, teilweise sehr schätze, finde ich seine Äusserung „Zehn Kinder, aber nur eine Frau“ mehr als geschmacklos und keinesfalls witzig.

        leider stoße ich mich eher zu häufig als zu selten an dem doppelmoralisch Vorgetragenen und Vorgezeigten aus der Welt der besseren Moralen.

        Etwa auch wenn „bedeutende“ Multiplikatoren anderes praktizieren als was sie verkünden,
        wenn „Asketen“ die eigentlichen Absahner sind und die Nase nicht voll genug kriegen,
        wenn PropagandistInnen der reinen Mütterlichkeit selber auf JEDER Hochzeit tanzen und in Wirklichkeit ein Doppelleben führen usw.

        traue NIEMAND!

        Gefällt mir

  11. Ulfried schreibt:

    INSTAURARE OMNIA IN CHRISTO
    ist das Credo der Pius- Bruderschaft die ich tatkräftig unterstütze.

    Gefällt mir

    • noch ein Gast schreibt:

      Na dann: vertraue deinem Priester! 😦

      Gefällt mir

      • noch ein Gast schreibt:

        Spiel nicht mit den Schmudelkindern….

        Williamson : Damit die Kinder mit anderen katholischen Kindern, natürlichen Kindern anstatt verdorbenen Kindern, spielen können. Kann ich meinen Kinder erlauben, mit den anderen Kindern von heute ihre Zeit zu verbringen, die in allen Dingen auf dem Laufenden sind, auf dem „Laufendsten“ in Sachen Internet und Fernsehen und Nintendo und all diesen Dingen? Als gute Mutter kann ich es kaum erlauben.“ An anderer Stelle fordert er: „Zuhause darf es höchstens ein Videogerät geben, der Fernseher muss raus! Der Fernseher muss raus! Der Fernseher muss raus! … Diese Maschine ist verhängnisvoll und stellt einen großen Teil der modernen Verbildung dar.“ (Predigt am 28.6.2008 in Zaitzkofen, hier zitiert nach: Mitteilungsblatt, 11/2008, S. 12)
        und
        (gelöschter) Hirtenbrief
        „Fast kein Mädchen sollte zu irgendeiner Universität gehen. […] Aber wo finden weiterführende Mädchenschulen dann ihrerseits weibliche Lehrkräfte, wenn kein Mädchen mehr ein Studium absolviert? Man braucht keine Universität, um das meiste von dem zu lernen, was Mädchen unterrichtet zu werden brauchen, zum Beispiel Hauswirtschaft, Einrichtung und Unterhalt eines Heims, Pflege und Erziehung der Kinder, die geistige und soziale Vorbereitung auf die Ehe.“[148]

        In einer mit den Piusbrüdern verbundenen Schule in Kansas wurde einer Schiedsrichterin die Tätigkeit verboten, da Frauen keine Autorität gegenüber Männern ausüben sollten.[149] Schmidberger sprach sich gegen die Gleichberechtigung aus:

        „Wir brauchen heute Männer, die Männer sein wollen, Frauen, die Frauen sind und Frau sein wollen, das heißt Gehilfin des Mannes und Mutter der Kinder.“[150]
        (Tja…am besten Männer mit Knarre und/ oder Kampfhund )

        Verbotslisten -Gebotslisten. Enge Gemeinschaften fordern. Und schlagen Kapriolen. Nachdem bei den Anthroposophen des Dorfes Mütter die TV-Geräte im Kofferraum herum fuhren, habe ich das eine Weile auch mal exerziert. :- (
        —-
        Ob ich das wollte? Als Frau 2018? (Oder als Mutter die Pädophilie? ) Alles bekannte Klopfer auch auf der evangelischen (Sekten-) Seite. Die Lichtgestalten haben oft eine DUNKLE Hälfte. Je strahlender, um so mehr am Stecken! Blühen die Neurosen, Psychosen, Süchte….“Behind closed Doors“
        Hochmut kommt vor dem Fall. Gurus, Personen-Kulte („Heilige“) , Hirnwasch, Zwangskorsett….
        Was der eine in schwarz, ist der andere in weiß.
        Und einiges andere mehr, was jetzt hier nicht angesprochen worden ist!

        N e i n D a n k e!

        Gefällt mir

        • Ulfried schreibt:

          Sag ich doch, raus. mit den Freimaurern aus unserer katholischen Kirche und ein großer Schritt Ist gemacht.

          Gefällt mir

  12. Semenchkare schreibt:

    Dieser Dreck kommt direkt aus der GRÜNEN Politik! DAS ist „Ur-grünes“ Politthema. WARUM bergreifen das die Menschen nicht und wählen diese Grünen?

    Die Partei „die Grünen“ sind nichts anderes als eine, zum Teil, pädosexuelle politische Organisation!

    9 Seiten (Auszug) als pdf

    https://de.wikimannia.org/images/Volker_Beck_-_Entkriminalisierung_der_Paedosexualitaet_-_Buch.pdf

    Der Pädosexuelle Komplex: Handbuch für Betroffene und ihre Gegner

    https://books.google.de/books/about/Der_P%C3%A4dosexuelle_Komplex.html?id=r-5UAAAACAAJ&hl=de

    Gefällt mir

  13. Freya schreibt:

    „Glaubt ihr etwa dieser widerwärtige Geistesmüll ist wichtig für eure Kinder? Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt als Themen frühkindlicher Inklusionspädagogik?“

    Nein, ich glaube das nicht. Wir haben den „Entwicklungspädagogen/Inklusitonspädagogen“ oder wie man sie nennen soll, viel zu lange ihr abartiges Spiel mit unseren Kindern durchgehen lassen. Das kann alles nur aus der Quelle der pädophilen Grünen entstammen und die haben es dann mainstream gemacht. Aber es sollte Schluß damit sein, und sofort die alte Ordnung zum Schutz der Kinder und Jugendlichen wieder hergestellt werden.

    Gefällt mir

  14. Matthias Rahrbach schreibt:

    Kritik am Gender-Quark wird in sozialen Netzwerken mittlerweile sogar zensiert:

    https://demofueralle.wordpress.com/2017/12/15/groteske-zensur-facebook-loescht-beverfoerde-posting-zum-nicht-existenten-3-geschlecht/

    Sie hatte nur geschrieben, dass kein drittes Geschlecht vorliegt, sondern eine biologische Anomalie, wenn keine eindeutige Geschlechtszuorndung möglich ist.

    Als ich dieses Zitat

    „Bis in die 1920er Jahre sprach man von ­Geschlechtervielfalt. Mit den Nazis kam die Theorie einer weitgehend klaren biologi­schen Zweiteilung, die auch immer noch im Biologiestudium vermittelt wird, obwohl die aktuelle Forschung längst weiter ist.“

    von Heinz-Jürgen Voss mit Quellenangabe (https://chrismon.evangelisch.de/artikel/2013/weder-mann-noch-frau-19543) auf Facebook postete, verschwand es nur vier Minuten später im Spamordner.

    Ich hatte letzten Sommer auch diesen Artikel mit Kritischen Äußerungen von Prof. Ulrich Kutschera über die Genderideologie versucht zu posten:

    https://philosophia-perennis.com/2017/07/08/evolutionsbiologe-prof-kutschera/

    Es hieß dann „Wir haben diesen Beitrag entfernt, weil er Spam zu sein scheint und nicht unseren Gemeinschaftsstandards entspricht“.

    Ich habe einen Screenshot davon.

    Ich selbst habe auf Facebook für mein Buch geworben und meine Meinung gesagt, zur Genderideologie, zu den Auswüchsen des Feminismus, zur Internetzensur und Bedenken zur Islamisierung habe ich auch geäußert, allerdings immer sachlich und ohne Hass.

    Endergebnis: Ich bin seid Oktober letzten Jahres offenbar dauerhaft dort gesperrt.

    Um dieses Buch hier

    http://www.verlag-natur-und-gesellschaft.de

    geht es. Ich bin mal gespannt, wann die ersten Bücher verboten oder gleich öffentlich verbrannt werden.

    In meinem Buch geht es primär um Nachteile des Mannseins, um Kritik am Feminismus und teils auch an der Genderideologie, und um das Geschehen auf dem Partnermarkt und um die Grundlagen der Geschlechterollen.

    Speziell um die Genderideologie geht es in diesem Buch, das ich sehr empfehlen kann:

    https://www.amazon.de/Das-Gender-Paradoxon-Ulrich-Kutschera/dp/3643132972/ref=cm_cr_arp_d_product_sims?ie=UTF8

    Neulich kam erst im WDR, dann in der ARD eine Quarks-Sendung mit Propaganda für die Genderideologie. Dort wurde so getan, als gäbe es ein „Kontinuum“ zwischen männlich und weiblich. Ich hatte nur die Sendung im WDR gesehen, wo meines Erachtens biologische Wahrheiten auf eine Weise angeführt wurden, die von Laien leicht so verstanden wird, als gäbe es wirklich mehr als zwei Geschlechter. Zu der Sendung in der ARD hat Herr Prof. Kutschera einen Artikel verfasst:

    http://www.freiewelt.net/blog/bio-freier-gender-quark-im-staats-tv-10074316/

    Der Genderquatsch wird Erwachsenen im öffentlich-rechtlichen TV und Kindern in unseren „Bildungs“-Einrichtungen eingetrichtert. Wer den ganzen Blödsinn kritisiert, wird zensiert, auch wenn er vom Fach oder diesbezüglich sogar Prof. ist.

    Es ist alles nur noch zum Weglaufen. Es ist so, als wäre das ganze Land bald nur noch ein einziges Irrenhaus.

    Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      …Wer den ganzen Blödsinn kritisiert, wird zensiert, auch wenn er vom Fach oder diesbezüglich sogar Prof. ist.

      Es ist alles nur noch zum Weglaufen. Es ist so, als wäre das ganze Land bald nur noch ein einziges Irrenhaus…“

      Seinse net traurig, geht mir auch so ! SOGAR HIER Mein Post brauchte geschlagene 24 Stunden bis er hier lesbar ist .Siehe oben. Sowohl beim Mannheimer ((Ein Top-Blog)) ( https://michael-mannheimer.net/ ) als auch hier sind die Moderatoren recht eigenwillig und vorallem LANGSAM!

      Gefällt mir

  15. Semenchkare schreibt:

    Vollkommen zu Recht!
    Zitat:

    Pädophiler Ex-Häftling wohnt neben Kita – Eltern aufgebracht!

    Der kleine Saale-Ort Brachwitz (Saalekreis) ist in Aufregung. In der 900-Seelen-Gemeinde ist bekannt geworden, dass ein verurteilter pädophiler Straftäter dort in ein Haus eingezogen ist. Für Unruhe sorgt insbesondere: Das Gebäude liegt nur 30 Meter vom Kindergarten entfernt. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Mittwochausgabe).

    Wie die Polizei auf einer eilig von der Gemeinde einberufenen Elternversammlung mitteilte, war der 43-Jährige aus Baden-Württemberg nach einer erneuten kurzen Haft wegen des Verstoßes gegen Auflagen wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Offenbar war von der Justiz keine Auflage erlassen worden, die den Wohnort des Mannes einschränkt. Den Eltern im Ort ist das unverständlich, da der Mann von den Fenstern des Hauses direkt auf den Kindergarten blicken kann. Die Polizei versprach den Einwohnern unterdessen Schutz und verstärkte Streifen.

    Zitatende

    https://opposition24.com/paedophiler-ex-haeftling-kita/435704

    Gefällt mir

  16. Rasputin schreibt:

    Die grüne Kinderschänder Partei toppt ihren Kampf für den Kindesmissbrauch um diesen zu legitimieren mit dem Wolfsgeheul fehlender Pflegekräfte um selbst an wehrlosen Greisen mit Sex auf Rezept (Initiatoren Grüne Scharfenstein und Claudia Roth) ihre perversen Neigungen aus zu toben oder uns Ungläubige ihren mohammedanischen Goldschätzchen als Spielzeug ohne Würde zu präsentieren, pfui Teufel. Es bleibt einem die Luft weg, wenn man lesen muss, dass selbst in Krankennhäusern Patienten nicht mehr sicher vor Vergewaltigungen sind. Auch so ein Hammer ist das Damenurinal, keine normale Frau begehrt es sich ohne Höschen darüber zu grätschen, aber vielleicht ist es auch nicht für anatomische bekennende Frauen gedacht, sondern für Typen wie die widerliche in die Farbe gefallene Sexphilosophin die die Seelen der Kinder vergiftet. Olivia Jones, die sich ganz verzückt als anatomischer Mann als Frau sieht und der das Herrenurinal zu ordinär ist für ihre erhabene Persönlichkeit. Dieser Gendermüll, der die Menschen ihrer Würde beraubt und sie zu Konsumobjekten degradiert gehört auf den Müllhaufen der Geschichte.

    Gefällt mir

  17. Hairbert schreibt:

    Ich bezweifle, dass es wirklich um „Geschlechtervielfalt“, oder wie oft unterstellt wird, nur um Pädophilengelüste geht. Inhaltlich ist es wohl mehr Hetze auf die Familie, um über deren Diffamierung unsere Gesellschaft nachhaltig zu schädigen. Das angestrebte „Aussterben“ ist nur eine von vielen Maßnahmen, um unsere Überfremdung zu forcieren und langfristig einer gewissen fremden (!) familiendominierten (!) Kultur mit dem „I“ den Weg zu ebnen, uns zu ersetzen.

    Gefällt mir

  18. Pingback: „Frühsexualisierung“ – Oder: die größte Sauerei überhaupt › Die Unbestechlichen

Kommentare sind geschlossen.