Das Lied von den zehn kleinen Negerlein – EU-gerecht recycelt

(www.conservo.wordpress.com)

von Inge Steinmetz, Satirikerin

Wer kennt ihn nicht, den Zählreim von den zehn kleinen Negerlein. Kaum jemand weiß aber, dass die erste deutsche Version von F. H. Benary aus dem Jahr 1885 stammt und die amerikanische Urform sogar aus dem Jahr 1868. In Deutschland handelt es sich übrigens um das verbreitetste jemals gedruckte Kinderbuch!

Wahrscheinlich hat sich jeder schon mal seine eigene Version gedichtet und fand die dann besonders lustig, wobei das heute nicht ganz ungefährlich ist, handelt es sich doch dabei um einen politisch nicht korrekten Text, in dem jeweils ein „Negerlein“ stirbt oder verschwindet und am Schluss keines mehr übrig ist. Ich wage mich auch nur darüber zu schreiben, da noch ganz andere Varianten dieses Reimes existieren, von „Zehn kleine Glatzenköpp“ bis hin zu „Zehn kleine kleine Nazischweine“. Ob die politisch korrekter sind, das muss man im Justizministerium nachfragen (zur Not tut`s auch der Außenminister).Die moderne Form des Kinderbuches sieht heute ganz anders aus, ist nicht weniger brutal, aber am Ende sind auch alle verschwunden. Da geht`s allerdings nicht mehr um 10, es geht um zehntausende – nicht mehr Negerlein – Flüchtlinge aus Schwarzafrika. Woher sie kommen, weiß man ebensowenig wie wohin sie verschwinden, in den Statistiken, im Sozialsystem und in den Medien. Niemand weiß, wo sie untergebracht werden und was sie treiben, und wieviele es sind weiß sowieso keiner, trotz Digitalisierung.

Israel hat die Umsiedlung zahlreicher afrikanischer Migranten unter anderem nach Deutschland angekündigt. Die vor allem aus Eritrea und dem Sudan stammenden Flüchtlinge werden in Israel als illegale Einwanderer bezeichnet und als „Eindringlinge“ angesehen, Asylanträge wurden bisher nur in extrem seltenen Fällen gebilligt. Welches Glück für Mama Merkel, die händeringend Fachkräfte für SIEMENS, OPEL, AIRBUS, BOSCH und die Nordbank sucht und sowieso “Propaganda“ in Afrika macht, damit „Fachkräfte“ GANZ LEGAL einreisen können.

Laut eines neuen EU-Umsiedlungsprogramms wird Deutschland mehr als 10.000 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten aufnehmen. Weil aus anderen Mitgliedstaaten bereits die Zusage für die Aufnahme von insgesamt 40.000 Flüchtlingen vorliege (welche Staaten das sind, wurde nicht genannt!!!), sei das Ziel des „Resettlement-Programms“, in der EU 50.000 Neuansiedlungsplätze zu schaffen, bereits erfüllt und werde wohl sogar übertroffen. „Die deutsche Regierung ist erneut zur Stelle, wenn es um internationale Solidarität geht“, sagte EU-Flüchtlingskommissar Dimitris Avramopoulos und fordert zusätzlich von Deutschland ein baldiges Ende der Grenzkontrollen!

Und da die italienische Regierung sich mit den vielen Flüchtlingen alleingelassen fühlt, möchte die Bundesregierung helfen. Nach der Drohung Italiens mit einem Hafenverbot für Flüchtlingsboote hat Kanzlerin Angela Merkel der Regierung in Rom weitere Hilfe angeboten. „Wir werden auf jeden Fall auch von deutscher Seite Italien helfen bei der Bewältigung dieser Probleme“. Alles paletti.

Die Originalversion des Kinderreimes endet übrigens so:

Ein kleiner Negerknabe nahm sich ’ne Mama;

Zehn kleine Negerknaben sind bald wieder da.

www.conservo.wordpress.com     12.05.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Dritte Welt, EU, Kultur, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Das Lied von den zehn kleinen Negerlein – EU-gerecht recycelt

  1. Pingback: EU-gerecht recycelt: Das Lied von den zehn kleinen Negerlein › Die Unbestechlichen

  2. ceterum_censeo schreibt:

    Na gut, einer geht noch, …:

    Sieben kleine Deutscherlein, die schimpften auf die Hex‘ (na, wen wohl?)
    – da wurd’n sie alle UMGEVOLKT – da waren’s nur noch ……?

    Gefällt mir

  3. Pingback: SoundOffice Lesestube – SoundOffice-PolitBlog

  4. Marlies schreibt:

    Hat dies auf toodlessss rebloggt.

    Gefällt mir

  5. Pingback: Het versje van de 10 kleine negertjes – EU-gepast gerecycled | E.J. Bron

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Und noch einer:
    Acht kleine Deutscherlein – die war’n auch deutsch geblieben,
    doch da kam ‚Merkelmutti‘ an –
    vor Schreck warn’s nur noch sieben!°

    – oder gar keiner mehr ? –

    Gefällt mir

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Neun kleine Deutscherlein, die wanderten zur Nacht,
    da kamen die ISlamiker – da waren’s nur noch acht!

    Gefällt mir

  8. floydmasika schreibt:

    Hat dies auf Bayern ist FREI rebloggt und kommentierte:
    Zehn kleine Negerlein die stürzten sich ins Meer, Straßburger Menschenrechte brachten sie dann zu uns her, und, was niemand wundert, bei der nächsten Rettung waren es schon hundert.

    Gefällt mir

  9. ceterum_censeo schreibt:

    Angesichts der Zuständ ehierzulande = ‚Messereien‘, ‚Ellwangen‘, ‚Resettlememt‘ und weitere Überflutung mit kulturfremden Barbaren ….. u.v.m. habe ich folgende Version anzubieten:

    Zehn kleine ‚Deutscherlein‘ die waren ganz allein –
    da kamen die zehn Negerlein – da waren’s nur noch neun!

    Beliebig fortzusetzen bis auf ‚0‘!‘

    Gefällt mir

  10. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt und kommentierte:
    Wie immer lesenswert 🙂

    Gefällt mir

  11. Antlitzdiagnostik schreibt:

    das Gesicht = Spiegel der Seele

    Gefällt mir

  12. gelbkehlchen schreibt:

    Zitat: „„Die deutsche Regierung ist erneut zur Stelle, wenn es um internationale Solidarität geht“, sagte EU-Flüchtlingskommissar Dimitris Avramopoulos und fordert zusätzlich von Deutschland ein baldiges Ende der Grenzkontrollen!“
    Ein fauler, unproduktiver Sesselfurzer fordert von anderen gute Werke, während er selber keinen Finger krumm macht. Und anderen bequem und faul auf der Tasche liegt. Diese ganzen Organisationen bestehen aus faulen Bürokraten, die die Menschheit belasten und bevormunden. Und für wen fordert er gute Werke? Für Flüchtlinge, die zu faul und zu dumm und zu bequem sind, sich selbst ein gutes Land mit guter Infrastruktur und guter Wirtschaft aufzubauen, die lieber destruktiv Krieg führen gegeneinander, und sich lieber gegenseitig berauben, anstatt konstruktiv sich selber etwas aufzubauen, die durch ihre hausgemachte Bevölkerungsexplosion ihr Land, diesen ganzen Planeten zerstören.
    Zitat: „Nach der Drohung Italiens mit einem Hafenverbot für Flüchtlingsboote hat Kanzlerin Angela Merkel der Regierung in Rom weitere Hilfe angeboten. „Wir werden auf jeden Fall auch von deutscher Seite Italien helfen bei der Bewältigung dieser Probleme“.“
    Wieso nimmt die Bundeskanzlerin das Wort „wir“ in den Mund? Sie selbst macht doch keinen Finger krumm, sondern belastet ihr Volk und verskavt ihr Volk, und das auch noch als oberste Volksvertreterin. Dass sie oberste Volksvertreterin ist, ist der blanke Hohn, sie hat ihr Volk immer nur belastet, mit der Bankenrettung, mit der Griechenland Rettung, mit der Energiewende, mit der Flüchtlingskrise, mit dem Erdogan Handel, anstatt die Grenzen selber zu schließen. Lieber schützt sie die Weihnachtsmärkte mit Betonsteinen, anstatt Deutschland als Ganzes zu schützen.
    Als oberste Volksvertreterin müsste sie für uns, den Deutschen dasein. Dafür wurde sie gewählt, dafür wird sie bezahlt, dafür hat sie einen Eid geschworen. Und sie wird nicht dafür bezahlt, Deutschland zu belasten zum Profit fauler, unfähiger Fremden. Die sollen für sich selber sorgen, sie sorgen ja auch nicht für uns.
    Für Angela Merkel gilt der Satz von Jesus über die Pharisäer, Mt. 23, 4: „ Sie binden schwere und unerträgliche Bürden und legen sie den Menschen auf die Schultern; aber sie selbst wollen keinen Finger dafür rühren.“

    Gefällt mir

    • Walter schreibt:

      Die regierende Bundeskanzlerin (CDU) wurde von der Mehrheit der Deutschen Bevölkerung immer wieder frei und demokratisch gewählt. Bereits seit dem September 2015 bleiben die Grenzen für weitere Millionen Invasoren offen. Relocation und Ressettlement“ stand doch im Programm der CDU bereits vor den Wahlen 2017. Nun hat die Mehrheit der wahlberechtigten deutschen Bürger ihre Wahl getroffen. Frei, geheim, demokratisch. Wozu jetzt die unnötige Aufregung, die Alternative war doch auch zu wählen. Alles das, was hier geschrieben wird , ist richtig. Meiner Meinung nach. Wenn aber die anderen 80% der Deutschen eine andere Meinung haben, muss ich diese akzeptieren und damit weiter leben, oder auswandern.

      Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        Gebe Ihnen recht – es steht im Programm – S.64.

        Aber – 1. wer von den schlafmützigen Merkel-Wählenn hat das gelesen ?
        Haben alle brav ihr Kreuzchen bei ‚Mutti‘ (?) gemacht;
        2.und dann das verschwurbelte Merkel-Sprech, noch dazu schön auf Englisch….
        Hat MerKILL doch auch im ‚ZDF‘ November 2015 sibyllinisch verkündet: ‚Ich kämpfe (!, sic) …für den Plan den ich habe… aus Illegalität Legalität machen‘:

        Wer hat’s begriffen und geahnt, dass damit eine zügellose jahrelange unkontrollierte Öffnung unserer Grenzen für die Barbaren aller Welt gemeint war und der Einstieg in ein gigantisches ‚Umvolkungsprogrammm‘ wie wir es jetzt erleben:

        UN-‚H’CR/’Population Division’/’Replacement Migration‘; UN – ‚Global Compact for Migration‘ (GCM)/ ‚IOM‘;
        und derzeit in vollem Gange ‚E-U‘-Umvolkungsprogramm mit – fester – Ansiedlung von über 10.000 afrikanischen Barbaren a‘ la ‚Ellwangen‘?

        Gefällt mir

      • gelbkehlchen schreibt:

        Der Eid, den sie zum Wohle des Deutschen Volkes geleistet, sagt genau das Gegenteil. Und sie hat auch geschworen, Schaden vom Deutschen Volke abzuwenden. Wenn solche Eide keine Bedeutung haben, kann man sie auch lassen. Oder dienen sie als Volksverdummung und Täuschung?
        Außerdem vermute ich ganz stark, dass Wahlfälschung im Spiel ist. Ich kann und will mir einfach nicht vorstellen, dass große Teile des Deutschen Volkes sich selbst versklaven und selbst zerstören will.
        Es gibt kein Lebewesen, das auf Selbstzerstörung aus ist. Der Selbsterhaltungstrieb ist der stärkste Antrieb der Lebewesen.

        Gefällt mir

      • Kreuz Bube schreibt:

        Frage an einen Bekannten, der CDU gewählt hat: „Bist Du der Meinung, dass der Islam zu Deutschland gehört?“ Antwort: „Nein“. Soviel zum geistigen Zustand der deutschen Wahlzipfelmütze. Und das ist kein bedauerlicher Einzelfall. Die Verblödung der deutschen Zipfelmütze hat epidemische Ausmaße angenommen in einem Umfang, den ich noch vor wenigen Jahren sowohl quantitativ als auch qualitativ stark unterschätzt habe. Und diese Zipfelmützen dürfen wählen!

        Es wäre unbedingt nötig, zur Erlangung von Wahlrecht eine Wahlfähigkeitsprüfung bestehen zu müssen, ähnlich einer Führerscheinprüfung als Vorrausetzung zum Führen eines Kraftfahrzeuges. Das einzige Problematische daran wäre, wer die Prüfungsfragen definiert.

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.