Karlspreis für professionellen Ritt auf totem Pferd

(www.conservo.wordpress.com)

Von floydmasika *)

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron erhält einen Preis dafür, dass er ein totes Pferd weiter reiten will und es auf diese Weise den Lernmuffeln möglich macht, sich noch eine Weile vor den Problemen zu drücken. Diese Rolle spielt Macron durchaus professionell und bravourös. Normale Parteien wie die inzwischen implodierten Sozialisten und Republikaner schafften das nicht mehr. Angela Merkel findet in ihrer Laudatio passende Worte: Macron sprühe vor Ideen. Genau dadurch unterscheidet er sich von den erschlaffenden Parteipolitikern. Das kann man auch dann für preiswürdig halten, wenn es sich bei diesen Ideen um glitzernd verpacktes semantisches Geröll handelt, das man typischerweise vergisst, bevor man es zu Ende lesen kann.
Bei der Preisverleihung ging Macron hart mit der CDU/CSU ins Gericht, die weder zum Reiten noch zum Absteigen genug Mut an den Tag legt.

Mit diesem Kleinmut unterscheidet sich die CDU/CSU aber in keiner Weise von den Leitmedien geschweige denn der übrigen politischen Klasse, und auch das Wahlvolk vertraut im Ernstfall Konkursverschleppern. Genau diesem Phänomen verdankt ja auch Macron seinen phänomenalen Aufstieg, wie ein Autor eines Macron-Buches hier darlegt:

Warum die Eurozone ein totes Pferd ist, erklärt hier ein anderer einschlägiger Autor.
Nobelpreis-Ökonom Milton Friedman erklärte schon 1996 in schroffen Worten, warum der Euro scheitern musste, und all diejenigen Ökonomen, die sich nicht für Fernsehauftritte verbiegen wollten, sagten ähnliches.

Regierungs-Chefökonom Marcel Fratzscher verbiegt sich in seinem Buch „Die Deutschland-Illusion“ sichtlich für die Zukunft der Eurozone, aber zwischen den Zeilen können wir das gleiche lesen.

Auch Deutschland wird durch die Eurozone ausgeblutet, und zu retten ist sie allenfalls zeitweilig unter politisch illusionären Bedingungen.

*) Original: https://bayernistfrei.com/2018/05/11/karlspreis-macron/ 
www.conservo.wordpress.com   12.05.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, CDU, CSU, EU, Medien, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Karlspreis für professionellen Ritt auf totem Pferd

  1. Semenchkare schreibt:

    Für Macron ist nur eines wichtig. Deutsches Steuergeld!
    Einfach um den maroden Staatshaushalt Frankreichs noch auf unsere Kosten zu sanieren! Derweil nimmt auch in Frankreich die Islamisierung und Sozialausgaben für Minderbemittelte rasant zu, was letztendlich die Schulden weiter in die Höhe treibt ! Deutschland soll zahlen,zahlen,zahlen….
    EU-Mafia sei dank!

    Frankreich: Staatseinnahmen und Staatsausgaben von 2007 bis 2017 (in Milliarden Euro)

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/200534/umfrage/staatseinnahmen-und-staatsausgaben-in-frankreich/

    Gefällt mir

  2. gelbkehlchen schreibt:

    Professor Sinn:https:
    //www.youtube.com/watch?v=AabgNj3gOak

    Gefällt mir

  3. Karl Schippendraht schreibt:

    …….Für Macron ist nur eines wichtig. Deutsches Steuergeld!……..
    Diesen Satz unterschreibe ich .
    Im Übrigen halte ich Macron für einen Möchtegern-Napoleon . Auch er wird Schiffbruch erleiden .
    Hoffentlich geschieht das bald , denn er ist für die Europäer ebenso gefährlich wie Merkel !!!

    Gefällt mir

  4. MoshPit schreibt:

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

    Gefällt mir

  5. Rasputin schreibt:

    Ich frage mich, haben wir Bürger nicht gemerkt, dass wir Größenwahnsinnige, Wahnsinnige an die Schalthebel der Macht gewählt haben? Baron Münchhausen würde bei all den politischen Lügen vor Neid erblassen und Frau Merkel hat immer taktiert, sie sei das nicht, ihr wurden von der SPD Steine in den Weg gelegt und Claudia Roth wurde ihr von der SPD diktiert, obwohl diese Volkshasserin ob der Wahlergebnisse nicht berechtigt gewesen wäre ein so hohes Amt aus zu führen. Das Foto wo Merkel mit den Grünen pussiert, spricht eine andere Sprache, wo die widerliche Olivia Jones Händchen haltend mit KGE die unsere Kinder diktatorisch zu Sexobjekten im Sinne der Frühsexualisierung belehren will und mit ihrem, seinem Schmierbuch ordentlich Kasse macht. Man muss dazu wissen, dass die Öko Parteilügner aus vielen Ländern den Kurs der EU, des Brüsseler Bürokratiemonsters vertreten haben und wir zu lange geschwiegen haben wie diese geldgeilen Nutten und Hurensöhne der grünen Ökoterroristen, genau das Gegenteil vom Schutz unserer Ressourcen tun, sie plündern unsere Natur, unsere Versorgung, plündern das Ökosystem mit Elektroschrott welches unser Trinkwasser vergiften kann, haben ein Gesetz erlassen reinem Heizöl Altöl bei zu mischen und die Kunden den Preis des reinen Öls bezahlen zu lassen, haben über Fördermittel wertvolle Agrarflächen zur Nahrungsgütergewinnung geschändet, nicht nur Kinder, und welch ein Zufall Joschka Fischer sitzt im Aufsichtsrat eines Energiekonzerns. Die Grünen kassieren und wir werden über die EEG Umlage mit den Kosten gerupft. Die Grünen sind die größten Anteilinhaber auch von Windmühlen. Die SPD Grüne Regierung hat unsere Wasserrechte, ein Grundrecht vorher an einen französischen Konzern verscherbelt, bewusst für Schmiergeld von Konzernen die Existenz von Kleinbauern und Mittelstandunternehmen ruiniert und den Tierschutz ausgehebelt, damit Konzernfreunde ihre Schweinehochhäuser und sonst was bauen konnten und stellen sich verlogen hin, als wäre das ganze nicht auf ihrem Mist gewachsen und wollen uns verkaufen dass sie schon immer dagegen waren, hochgradig gelogen und ihnen geh es darum uns in unserer Ernährung zu erziehen, während sie oben wie die Schweine als politisches Establishment wie sie sich selbst bezeichneten sollen die Bürger darben und billigste Nahrungsgüter wie Veggie Burger fressen, die schon im Laden schimmlig grau ausschauen. SPD und Grüne sind Vertreter des Multikularismus und Merkel will ihn zum Schaden der Völker auch und sie versprach vor der UNO 2015, wir werden die ganze globale Welt ernähren, wo man mt etwas Sachverstand den Kopf schüttelt, wenn nach mittelalterlichen Glaubensbild Kinder am laufenden Band gezeugt werden die Überbevölkerung ihren Lauf nimmt und statt das Problem zu lösen, importiert Merkel diesen Wahnsinn für Hungerskatastrophen nach Europa. Was uns Merkel als deutsch französische Freundschaft verkauft ist in Wahrheit die geplante Übernahme Deutschlands von Frankreich, weshalb sind sie kurz nach ihrer Ernennung sofort alle nach Frankreich gereist, wo doch die USA oder Russland das Ziel hätte sein müssen? Merkel will deutsche Gesetze den französischen anpassen, dass heißt unser Sozialsystem wird sich verschlechtern. UvdL hat ja mit ihrer französischen Amtskollegin schon Verträge geschlossen und unser Smartie Macron träumt nach historischen Fehden wieder zur Weltmacht auf zu steigen und deshalb ist er gefährlich!

    Gefällt mir

    • Rasputin schreibt:

      Merkel brüskiert die Weltmächte USA und Russland und Macron bläst in das gleiche Horn, als sei Frankreich die nächste Großmacht die das eurokratische Bürokratiemonster Brüssel steuert. Der ist übergeschnappt wie Napoleon.

      Gefällt mir

  6. gelbkehlchen schreibt:

    Messerattacke in Paris, Mörder war vorher den Behörden als Gefährder bekannt, Marine Le Pen hätte ihn längst abgeschoben. Wurde die Wahl in Frankreich auch gefälscht wie bei uns ein Artikel von focus online vermutet?
    https://www.focus.de/politik/deutschland/moegliche-wahlmanipulation-haben-wahlhelfer-afd-stimmen-bei-der-bundestagswahl-manipuliert-das-ist-dran-am-vorwurf_id_8905947.html
    Und so jemand bekommt den Karlspreis!
    Aber unsere Versklaverin und Zerstörerin und Spalterin bekommt ja auch den Friedenspreis der Franziskaner in Assissi. Alles pervers und ohne gesunden logischen Menschenverstand!

    Gefällt mir

  7. Rasputin schreibt:

    Die Fäden dieser Menschen verachtenden Politik werden in Brüssel gezogen und AK Schmidt forderte schon diesen Stall aus zu misten, denn die EU wurde heimlich zum Handlanger der UNO umgebaut von Diktatoren. Das Projekt der Gründerväter gibt es nicht mehr, nur einen Verein korrupter Kommissare die uns Europäer an Versicherungen, Banken und Konzerne verscherbeln und Europa mit 55 Millionen Afrikanern fluten wollen, gegen das Interesse der Europäer. Diese EU jedenfalls die Leid und Unglück nach Europa bring sollte zerschlagen werden, wie eine bösartige Schlange und die Europäer die für Europa etwas tun wollen, sollten etwas neues aufbauen, jedenfalls diese EU mit den Kommissaren ist eine Mörderbande Europas. Ich war Verfechter der Idee der Gründerväter aber durch meine Erkenntnisse muss ich leider sagen lieber ein Ende mit Schrecken als ohne, denn diese EU mit ihren Kommissaren bringt uns um.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.