Erika Steinbach: „Claudia Roth sollte endlich eine Burka tragen!“

(www.conservo.wordpress.com)

Von David Berger *)

(David Berger) Liebe Kollegen, von den Nannymedien, es ist mal wieder so weit: Holt eure dicken Empörungserektionen aus den Merkel-Stramplern und wetteifert, wer die härteste und größte hat!

Erika Steinbach hat es wieder getan und euch ´ne dicke Viagra serviert. Auf Twitter empfiehlt sie:

Claudia Roth sollte endlich eine Burka tragen und konvertieren aber uns mit ihren anbiedernden Vorschlägen verschonen.

In einem Satz hat Frau Steinbach gleich zwei himmelschreiende Sünden begangen!

Zum einen geht sie ungebührlich eine Politikerin an, die für ihre vornehm zurückhaltende und fein-hochintelligente Art  bekannt ist. Das sensible Naturell von Roth leidet ohnehin schon unter dem Dauerbeschuss von Hassmails … Wer könnte sich also ihren Vorschlägen verweigern?Diese kommen doch in der Realität tatsächlich dem nahe, was die Satirezeitung „Berliner Express“ Roth in den Mund legte – sie fordere ein Verkaufsverbot für Alkohol im Ramadan. Natürlich wird dieser Hinweis auf die Satirezeitung euren Empörungszustand noch einmal kräftig verstärken, um davon abzulenken, worum es eigentlich geht:

Bei Linksgrün kann man schon seit längerem nicht mehr zwischen Satire und Realität unterscheiden. Gerade wenn es um das suizidale Islam-Appeasement dieser Genossen geht.

Was aber vermutlich noch schlimmer ist: Steinbach hat abfällig von einer solch heiligen Einrichtung wie der Burka gesprochen – Obwohl sie eigentlich wüsste, dass ihr eure Lektion aus Charlie hebdo gelernt habt …


conservo meint:  Eine Burka verhüllt die weiblichen Reize. Und damit schützt sie auch häßliche Frauen vor gierigen Männerblicken. Claudia wird dankbar sein.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:
PAYPAL
… oder auf Klassische Weise per Überweisung:
IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP
*****
*) Der Berliner Philosoph und Theologe David Berger (Jg. 1968) war nach seiner Promotion (Dr. phil.) und der Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch „Der heilige Schein“ über seine Arbeit im Vatikan als homosexueller Mann. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Homomagazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.
Dr. David Berger betreibt das Blog PHILOSOPHIA PERENNIS, mit dem conservo einen regelmäßigen Austausch pflegt.
http://www.conservo.wordpress.com       28.05.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Islam, Kultur, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Erika Steinbach: „Claudia Roth sollte endlich eine Burka tragen!“

  1. ceterum_censeo schreibt:

    Übrigens:
    Der „Berliner Express“ veröffentlichte am Montag einen Artikel, laut dem die Grünen-Politikerin Claudia Roth ein generelles Alkoholverbot während des Ramadans fordert.

    In besagtem Artikel heißt es gleich zu Beginn, Roth sei für ihren „unermüdlichen Einsatz zugunsten der muslimischen Minderheit in Deutschland weithin bekannt“. Weil gerade Ramadan ist und „es immer wieder Probleme damit gibt, dass sich Deutsche in der Gegenwart von Muslimen nicht benehmen können und in der Öffentlichkeit tagsüber alkoholische Getränke zu sich nehmen“, schlage die Politikerin „drastische Maßnahmen“ vor.

    https://de.nachrichten.yahoo.com/satire-nicht-verstanden-twitter-user-regen-sich-uber-claudia-roth-auf-130958019.html

    Nun, angesichts des geistigen Niveaus von Frau Rothwarze ist es auch sehr schwierig bis unmöglich, das als Satire zu erkennen!

    Gefällt mir

    • Liudger Klein schreibt:

      die ist doch selber ständig besoffen, die habe ich noch nie nüchtern ein interview geben sehen (sie kann gute börök macchen oder ich liebe an türkei sone mond und sterne)

      Gefällt mir

    • Rasputin schreibt:

      Claudia Roth hat sich stolz als deutsch – türkische Politikerin präsentiert, doch vertreten hat sie nur die Interessen der Türkei gegen das eigene Land und die eigenen Bürger. Da sie Hochverrat an Deutschland begangen hat gehört sie ausgebürgert als türkische Bürgerin und ich schätze auch Erdogan wird über diese Plage nicht gerade entzückt sein.

      Gefällt mir

  2. karlschippendraht schreibt:

    …….Erika Steinbach: „Claudia Roth sollte endlich eine Burka tragen!“……..

    Unterschreibe ich !

    Gefällt mir

  3. Zau schreibt:

    Um die Menschen verachtende Perversion der Grünen noch näher zu beleuchten, muss man auch ein unangenehmes Thema anfassen. Ein Grüner Spitzenpolitiker sagte einmal „Alle deutschen Inges gehören in das Bordell“. Der bayrische Pfarrer Wagner forderte von den Prostituierten die Triebe der Asylinvasoren kostenlos zu befriedigen. Deutsche Frauen und Kinder werden als Objekte für Triebgesteuerte angeboten, damit eine politische Lobby, Zuhälter die aus dem Ausland oft kommen mit der Ware Mensch Ausbeutung betreiben können. Der Gipfel der Schamlosigkeit war ein Werbe Video der Grünen zum EKD Kirchentag für das Unisex WC, wo alle sozialen Geschlechter gemeinsam die Notdurft Anstalt benutzen, keine Trennung mehr zum Schutz der Männer und Frauen vor Übergriffen. Der zum Ausgang dort steuernde seltsam gekleidete Man und auch die anderen herein strömenden Paradiesvögel grüßten nicht ohne einen gaffenden Blick auf die über dem Urinal hängenden. Nun lasst mal in einem öffentlichen Raum, wo es nur noch Unisex Notdurft Anstalten im ideologischen Sinne der Grünen geben soll, Väter mit ihren Söhnen und Mütter mit ihren Töchtern das Örtchen aufsuchen, sie sind den Blicken der Perversen und auch Pädophilen ausgesetzt und es gibt ein Alter, wo Kinder den Begleitschutz der Eltern eigentlich nicht mehr brauchen, sie werden leichte Beute für Übergriffe und gerade Grüne Kinder Schänder haben endlich über die Hintertür eine Möglichkeit mehr sich an den Schutzbedürftigen dank Unisex WC zu vergreifen. Dieser ganze Genderquark ist nur dazu da den Menschen als Ausbeutungsobjekt und Ware zu verwerten. Wie sagte Claudia Roth so schön im ÖR „Nicht alle Menschen die zu uns kommen sind auch verwertbar.“ Besser hätte es die grüne Hexe nicht sagen können, was ihr eigentliches Anliegen ist. Im Gegenzug legt sie eine schizophrene Doppelmoral an den Tag um die Menschen zum Konvertieren zum Islam zu bringen, wo Muslime das Sonderrecht genießen im Gegensatz zu Bevölkerung der Ungläubigen für Frauen und Männer separate Einrichtungen nutzen zu dürfen. Dieses perverse Video der Grünen unbedingt noch einmal zeigen, damit die Bürger begreifen wie Menschen verachtend die Grünen sind.

    Gefällt mir

  4. Rasputin schreibt:

    Die Grünen sehen, so wie sie sich selbst bezeichnen sich als politisches Establishment, politischer Feudaladel und unser Volk als ihre ausbeutbaren Untertanen. Ich denke, die wissen durchaus das der Burka als Symbol der Unterdrückung der Frau fungiert und in ihrem Größenwahn streben sie vermutlich an, das sie selbst sich Lustknaben, Lustdamen ähm Mätressen wie die früheren Könige halten können und sie schrecken auch nicht davor zurück über die Frühsexualisierung Kinder für muslimische Kinderehen oder den Prostitutionsmarkt ihrer Kinder Schänder Lobby fit zu machen und stehen für das kranke Geschäftsmodell über Abtreibungs- und Gebärquoten als politischer Adel zu bestimmen. Sie sind so Menschen verachtend gepolt, das einem leicht die Feder ausrutscht und die Verhöhnung der über Generationen erkämpften Frauenrechte, indem man mit der Feminismuskeule als Kampfbegriff sexuell anders orientierte Menschen benutzt um den Weg in die Unterdrückung der Frau wieder zu ebnen, schlägt dem Fass den Boden aus. Einer durch das abgesunkene Bildungsniveau durch rot grün indoktrinierten Jugend kann man ähnlich wie bei den Kirchen leicht einhämmern, das sie rechtlich unterbuttert werden, obwohl sie nie so viel Schutz und Rechte wie gegenwärtig hatten, zu blöd um zu begreifen das sie als blöckende Herde in das Schlachtmesser der fundamentalen Muslime laufen, zu sehen das durchaus kluge sexuell anders orientierte Menschen in unserer Gesellschaft was werden können. Sie glauben sie müssen nur wie trotzige Kinder gröhlen und können es sich sparen den Koran zu lesen, weil Obernutte, ähm Obermutti Claudia schon wissen wird was richtig ist. Während sich die Frauen im Iran aus ihrem Stoffgefängnis und der Unterdrückung wehren wollen, jubeln wir der neuen Versklavung zu. Claudia Roth, alle Grünen und teilweise die Genossen der SPD die uns den Burka als Freihez verkaufen gehören als Vorbilder für diese Freiheit alle unter die Burka.

    Gefällt mir

  5. Pingback: Erika Steinbach: „Claudia Roth sollte endlich eine Burka tragen!“ – Euro Arab Press يورو عرب برس

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Also, eine Burka in schwarz wäre schon o.k. – und dann an sie Straße stellen – mit etwas Glück nimmt die Müllabfuhr sie mit .
    (vgl. auch Kommentare bei amazon zu ‚Burka – afghanisch‘ – köstlich!)

    Ansonsten gibt’s das bei amazon auch in bunten Farben. Aber Vorsicht bei gelb, dann könnten zuhauf Briefe eingeworfen werden. Und wenn da Geld drin wäre….

    Doch auch in ‚rot'(h, paßt) wäre eine tolle Möglichkeit. Sieht aus wie ein FEUERMELDER! Und reinschlagen und …….

    Gefällt mir

    • Liudger Klein schreibt:

      geile vorstellung, der mit dem feuermelder ist gut!

      Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      Haha, am besten fände ich aber grün, dann kommt sie auf dem Kompost und bringt vielleicht etwas Nutzen.

      Gefällt mir

    • Habenixe schreibt:

      Burka ist Blau , afghanisch, sieht man so gut wie nie in Germoney
      Niqap ist Schwarz , arabisch, die schwarzen Krähen aus den Goldstaaten

      Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        Nun, das – beispielhaft genannte – Angebot bei A. umfaßt diverse Farbtöne – je nach Gusto und Verwendungszweck.

        Wie gesagt, ich könnte mir da verschiedenes denken:
        – Schwarz als Müllsack – wie gesagt, mit etwas Glück …;
        – gelb – bei Bedarf als Briefkasten;
        – und rot – als Feuermelder … einfach zum Wohlfühlen…..

        Gefällt mir

    • Freya schreibt:

      Hallo lieber CC, ja die Kommentare auf amazon über dieses „Kleidungsstück“ sind wahrhaft köstlich. Ich kenne auch einige davon, und ich finde die teilweise sehr kreativ. Da kann man richtig Spaß haben, ganz ohne einzukaufen….nur lesen und lachen. liebe Grüße Freya

      Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und weil’s so schön ist :
      – einiges davon hübsch aufbereitet bei jouwatch –

      https://www.journalistenwatch.com/2018/04/11/kauf-dir-eine-burka/

      Lach mal wieder!

      und da auch einige Kommentare der hirn- und humorlosn Fascho-Idioten.
      Entlarvend.

      Gefällt mir

      • Freya schreibt:

        Ja Danke lieber CC, ich mach mir mal noch einen Kaffe und geh da gleich mal rein. Es wirkt jetzt schon, ich muss grinsen…..Vorfreude ist doch, wie man so schön sagt, gleich nach der Schadenfreude, die schönste Freude…..liebe Grüße von Freya

        Gefällt mir

  7. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Gefällt mir

  8. Freya schreibt:

    Sehr guter Vorschlag von Frau Steinbach!
    Meinethalben könnte sich CR auch, falls so schnell keine Burka in passender Zeltgröße zu beschaffen sein sollte, in das Transparent „Deutschland, du meises Stück Scheiße“ einwickeln. Und meine weiterführenden Vorschläge, quasi für nachher – unter der Burka-: CR umgehend von der Lohnliste der Steuerfinanzierten streichen.
    Sie meinte ja selber, sie könne ganz wunderbare Börek machen. Ich finde, da kann eine Existenzgründung in Duisburg-Marxloh angedacht werden.

    Gefällt mir

  9. Rasputin schreibt:

    Die Grünen sind geistig so unterbelichtet, dass sie die deutsche Sprachvielfalt und Bedeutung der Worte nicht begreifen. Deshalb kämpfen sie auch um die Einführung der Gender Idiotensprache, um geistige Kunst und die Möglichkeit zwischen den Zeilen zu lesen, aus zu radieren. Als Belehrende dümmer zu sein als die Schüler, das tut weh. Ich war am Anfang zwar auch nicht immer angetan von Akif seiner frivolen Wortwahl, aber den grünen Heuschrecken die unser Land zu Tode plagen wollen, kann man nur beikommen, indem man ihren geistigen Horizont nicht über strapaziert mit einer deutschen Sprache die sie nicht verstehen, als seien sie alle knapp der Hilfsschule entkommen. Um einen Dialog zu führen, muss ja nicht ganz in Claudia Roth ihre Fäkal Sprachwortschatz abgleiten, muss man den Grünen sprachlich etwas entgegenkommen, sonst reagieren sie nicht, weil sie der deutschen Sprach nicht mächtig sind. Ja, ich schäme mich, wenn ich auf dieses Sprachniveau sinken muss um gezielt Kritik an den grünen Pomeranzen los zu werden. Jemand der wie KGE immer nur mit Nazi, Nazi um sich wirft, hat eine sehr einseitige deutsche Sprachbildung, die selbst im früheren Maßstab in der 6. Klasse besser war. Deshalb senken sie mit der SPD auch ständig das Bildungsniveau an den Schulen nach dem Motto „Auf die Bäume ihr Affen, der Wald wird gefegt. “ .

    Gefällt mir

    • Rasputin schreibt:

      Selbst beim Plagiatieren ist KGE für ihre Schundliteratur zu dämlich.
      Peter Kohl „Wir wurden von unserem Vater gelebt“
      KGE „Ich möchte viel wissen, aber nicht gewusst werden“
      Kohl sein Satz ergibt Sinn, da hier die freien Entwicklungsmöglichkeiten der Kinder durch den Vater eingeschränkt waren, KGE Satz ist sinnlos oder man könnte ihm heimtückisch anders einen Sinn verpassen. -ich möchte viel über das Leben bis zum Intimleben der Bürger wissen, aber das die Bürger nicht wissen, das ich sie denunziere-.

      Gefällt mir

  10. 100%Frust schreibt:

    Die Mitglieder des Bundestags haben einstimmig den kleinsten Intelligenzquotient in der Politik mit 1 CR nach Claudia Roth benannt.

    Gefällt mir

  11. GA schreibt:

    Also völlig unabhängig vom Kontext stellt sich mir gerade die Frage ob sich der Schweinehass der Moslems nur auf die süßen rosa Ferkelchen beschränkt, oder ob alle Varietäten der Spezies, zB Warzenschweine, mit einbezogen sind?

    Gefällt mir

  12. Semenchkare schreibt:

    Burkas gibt es nicht in Bunt, nur in Blau oder Schwarz.
    -1 afghanisch
    -2 saudisch
    *
    Wie war das vor einen geschätzten halben Jahr ??

    #Free Deniz

    …und alle, vor allem die Medienleute haben auf Erdogan geschimpft.
    Und nun??

    #Free Tommy

    …?? Hört Ihr jemanden schimpfen?

    28.05.2018 PEGIDA Dresden – #freeTommy

    Gefällt mir

  13. Liudger Klein schreibt:

    so ist es, eine burka würde der claudi gut tun, dann müsste man ihre hässlichkeit nicht mehr ertragen!

    Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      Haha, da Claudia Roth zu kaum einer Arbeit zu gebrauchen ist, könnte sie doch als Schreckgespenst in der Geisterbahn auf irgendeiner Kirmes arbeiten. Sie brauchte nur hui, hui zu rufen, das würde sie doch noch mit ihrem IQ hinkriegen.

      Gefällt mir

      • Liudger Klein schreibt:

        da würde ich mich ja furchtbar erschrecken! iq hat sie sowieso keinen, denn als der herr hirn vom himmel warf, stand sie unter dem regenschirm!

        Gefällt mir

    • Friedenslieb schreibt:

      Eine Burka ist ein Ganzkörpergefängnis mit Sichtfenster in blau ,das müssen Frauen in Afghanistan tragen
      Auf dem Foto sieht man den arab. Gesichtsschleier Niqap, ebenso unvorteilhaft selbst bei Häßlichkeit, denn Hass macht häßlich auch durch den Stoff
      und ein vollgefressener fetter Körper wird selbst mit so einem Vorhang nicht besser
      Ich weiß das , seh ich doch häufig solche Gestalten,
      Eis essen oder Spaghetti mit Niqap ist herrlich anzuschauen, aber das machen die ja aus lauter Freiwilligkeit und weil sie ja bessere Menschen sind
      Claudi trug mal ein Kopftuch bei Egowahn, aber so wie man es bei naßkaltem Wetter
      in dörflichen deutschen Wohngegenden sieht, um die frische Dauerwelle vor Regen zu schützen, war auch nicht besser
      Claudi ist als Hohlkörper eine echte Offenbarung , datt jenücht
      man sollte sie grundsätzlich pixeln , die Deutschlandhasserin oder einfach nur einen Kürbis abbilden
      ciao!.

      Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        ‚Kürbis‘ ist gut – denn wo ist der Unterschied (Preisfrage)?

        Antwort: In einem Kürbis ist wenigstens noch was drin!

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.