Na so was, Morddrohungen gegen Claudia Roth

(www.conservo.wordpress.com)

Von Herbert Gassen *)

Grafik: Fridolin Friedenslieb

(2. Juni 2018) ZITAT: „Grünen-Politikerin Roth bekommt Morddrohungen“ (Rheinische Post: https://www.firmenpresse.de/pressinfo1616564/rheinische-post-gruenen-politikerin-roth-bekommt-morddrohungen.html)

—–

Einst hieß es: „Juda verrecke!“ Das endete für viele, allzu viele Menschen mit dem Tod in Auschwitz, Belsen und Mauthausen. Mit Recht erinnert man an diesen Massenmord. Es ist Schande über das deutsche Volk gekommen. Man hat gegen ihr Vergessen ein Mahnmal im Herzen Berlins errichtet.

Man hatte geglaubt, diese Zeit wäre vergangen, und man könnte in einem Deutschland auf der Basis christlich-ethischer Grundwerte, den Gesetzen des Menschen- und Völkerrechts mit allen Nationen dieser Welt auf Augenhöhe in Frieden leben.

Es erschien eine Politikerin, die eine Partei vertritt, die von den Grundsätzen der ´68er Kulturrevolution geprägt ist. Es waren brutale Schläger und linksradikale Rhetoriker, die die Geschichte Deutschlands ausradieren wollten. Sie verfolgten den von außen erteilten Auf-trag, das deutsche Volk zu eliminieren.

Es war auch Claudia Roth, die sich den Demonstrationszügen der linken Horden anschloß. Sie vermittelte mit ihremRenommee den deutschfeindlichen Parolen den Anschein eines demokratischen Rechtes.

Sie war es, die sich mit dem Aufruf ‚Deutschland verrecke‘ in die Reihen derer stellte, die hiermit zum Töten eines Landes, d.h. natürlich der vielen Millionen in ihm lebenden Staats-angehörigen, aufforderten. Das ist ein Befehl zum Völkermord, grundsätzlich ist das schon eine strafbare Handlung.

Was ist der Unterschied zwischen ‚Juda verrecke‘ und ‚Deutschland verrecke‘?

Im Grunde genommen gibt es keinen. Beiden ist die Tötungsabsicht gemein. Der erste wird mit den Nationalsozialisten in Verbindung gebracht, die damit die Deutschen in den Augen der Welt zu einem Tätervolk werden ließen. So sieht man es heute. Die Erinnerung an dieses Verbrechen ist zu einem wesentlichen Teil des aktuellen Staatsbewußtseins und der Staatsidentität geworden. Selbst die Nachkommen der Opfer im vierten Glied können Wiedergutmachungsforderungen geltend machen.

‚Deutschland verrecke‘ jedoch wird von den SED-geprägten linken Antifa-Horden gefordert.

Sie sind in der Bundesrepublik nicht nur geduldet, sondern geben unter dem Regime Merkel den politischen Ton an, d.h. sie üben in ihrem Extremismus eine Meinungsdiktatur aus. Ihre Absichten sind deutlich an ihren politischen Parolen zu erkennen, die jegliche Rechtsgrundlage, jede Rechts- und demokratische Staatsordnung verleugnen. In der Auslegung ihrer Geschichte seit der Oktoberrevolution in St. Petersburg muß man befürchten, daß sie ihre Ziele in Workuta oder an einem anderen Ort des Gulags realisieren. Sie sind von dem Rausch des Mordens nicht freizusprechen. Der Unterschied ist jedoch deutlich zu erkennen: Die Braunen sind in der politischen Versenkung verschwunden, während die Rote Front von den demokratischen Träumern zu ihrer eigenen Vernichtung gepflegt werden.

Der Aufruf: ‚Deutschland verrecke‘ betrifft jeden deutschen Staatbürger.

Gegen jeden von ihnen ist eine Morddrohung unwiderrufen ausgesprochen. So sitzt diese Frau, übermäßig bezahlt von den Leistungen des Volkes, das sie verrecken lassen will, als Vizepräsidentin dem Deutschen Bundestag vor.

Es ist nicht korrekt, sie ebenfalls mit Mord zu bedrohen. Wenn die Bundesrepublik nicht systematisch aus dem Recht des Grundgesetzes verdrängt worden wäre, wenn es noch die demokratische Säule der unabhängigen Judikative gäbe, wäre eine gerichtliche Verfolgung die korrekte Lösung dieser Perversion, den Amtseid des GG zu verletzen.

In dieser demokratisch geprägten Republik erweisen die Abgeordneten und die übrigen Administratoren des Parlamentes dieser Person Achtung und Respekt. Bevor sie im Plenum das Wort ergreifen, richten sie es an die dann amtierende Präsidentin.

Ist das nicht ein Tatbestand, an dem man den Wert und die Gefahren einer Demokratie erkennen kann?

**********
*) Herbert Gassen ist Dipl. Volkswirt, Bankkaufmann und regelmäßig Kolumnist auf conservo
www.conservo.wordpress.com      2.6.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, antifa, Antisemitismus, APO/68er, Die Grünen, Frankfurter Schule, Medien, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Na so was, Morddrohungen gegen Claudia Roth

  1. Ingrid Jung schreibt:

    Leider merken diese Volkverächter nicht, dass sie sich im gleichen Umfeld befinden wie die Nationalsozialisten.Ihre Intelligenz reicht nicht aus um das zu erkennen. Wer sich permanent mit Hetzereien die Zeit vetreibt, ein ganzes Volk verachtet, das zwar die Erblast tragen muss, aber doch nicht schlechter ist als andere Völker.Ich bin gegen jede Gewalt, auch nicht gegen Roth. Die eiskalt das dicke Geld der arbeitenden Bevölkerung einsteckt und DEUTSCHLAND VERRECKEN LÄSST. Wer hat diese dumme Hofschranze nur so weit oben plaziert. Das sagt alles über unsere Politik und den ganzen Medienzirkus aus, die diese Chimäre dauernd zu Wort kommen läßt.Andere sollen verrecken, aber wenn man selbst angegriffen wird kommt gleich wieder dieHetze gegen die AfD, die ja an allem Schuld ist.

    Gefällt mir

  2. DIE LINKENMÜSSENWEG schreibt:

    DER FETTBACKE WÜNSCHE ICH STÄNDIG VIELE MORDDROHUNGEN VON IHREN GELIEBTEN DEUTSCHTÜRKEN DIE ES ETHNISCH SO NICHT GIBT EIN MOSLEM KANN NIE DEUTSCH SEIN !! DIE ANARCHO FETTBAKE (DEUTSCHLAND VERRECKE SKANDIERT DER SCHWARZE BLOCK DER SICH AUF ANARCHIST BAKUNIN EIN ANTISEMIT BERUFT) EINE CLAUDIA ROTH VERRITT NICHT DAS GRUNDGESETZ DER BRD !! SIE IST SCHULABBRECHIN OHNE AUSBILDUNG UND HAT ES ÜBER IHRE VERBRECHERISCHE DEMAGOGISCHE POLITIK ZU GROSSEM WOHLSTAND GESCHAFFT DA DIE VOLKSVERRÄTER HIERSICH FETT RUNDUMVERSORGEN MIT ÜBER 10000e IM MONAT MIR KOMMT DAS KOTZEN BEI SONER WIDERLICHEN ::::::::: SORRY BITTE UM ENTSCHULDIGUNG MIRFÄLLT BEI SOLCH POLITISCHEM ABSCHAUM NICHTS ANDERES EIN .

    Gefällt mir

  3. Semenchkare schreibt:

    „Mit Recht erinnert man an diesen Massenmord. Es ist Schande über das deutsche Volk gekommen. Man hat gegen ihr Vergessen ein Mahnmal im Herzen Berlins errichtet.“

    Mit welchem Recht maßt man sich hier und anderweitig an, mir und dem ganzen deutschen Volke irgendwelche Schuld an den Verbrechen zu zuschreiben??

    Man hat ein: Mahnmal zur Schande in Berlin errichtet!

    Es ist Schande über TEILE der deutschen Gesellschaft gekommen!
    So siehts aus!! Ich lasse mich dafür nicht in Haftung nehmen!

    Schuld-Kult, Schluss damit!
    Frau Roth ist auch nur eine austauschbare Politpuppe!

    Gefällt mir

  4. RoBin von der Demo schreibt:

    Eigentlich sollte man über diese UltraLInksgrüne Hass-Zecke kein Wort verlieren,jegliche Diskussion überflüssig. Interessant ist allerdings in o.g. Zusammenhang was heute die BILD für einen erbärmlichen Zwergenaufstand macht, versucht die türkische Böröckbäckerin, eine der unfähigsten, untherapierbare, psychopatisch veranlagten, überflüssigste Genderspezies in Deutschland mit deren Gejammere zu verteidigen und reinzuwaschen.
    BILD: „Das sagte die Bundestagsvizepräsidentin (seit 2013) mit dem Hang zu farbfrohen Kostümen der „Rheinischen Post“.
    Das Besondere: Bei den Briefeschreibern handelt es sich NICHT NUR um Anhänger „von Pegida und AfD“ , sondern auch um Leute aus dem nationalistisch-religiösen Milieu der türkischstämmigen Wählerschaft in Deutschland!
    Claudia Roth ist ein großer Türkei-Fan, profilierte sich aber Kritikerin des autoritären Regimes von Präsident Erdogan.
    Zugleich ist Roth eine der Lieblings-Gegnerinnen der AfD. Jüngst warf ihr AfD-Fraktionschefin Alice Weidel erneut vor, sie sei 2015 bei einer Demo mitgelaufen, auf der die Parole „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“ skandiert wurde. Roth hatte das jüngst in einem BZ-Interview als „Märchen“ zurückgewiesen. Es habe bei der Demo unter dem Motto „bunt statt braun“ kein Banner mit diesem Spruch gegeben. „Und dass diese unsägliche Parole skandiert worden sein soll, habe ich erst nach der Demo erfahren.“.
    So oder so will Roth trotz der Drohungen weitermachen wie bisher. Sie wehre sich dagegen, notfalls juristisch, sagte Roth in dem Interview. Es gelte: „Gesicht zeigen. Hingehen. Haltung zu zeigen. beweisen. Sich nicht unterkriegen lassen.
    “https://www.bild.de/politik/inland/claudia-roth/roth-morddrohungen-55881832.bild.html

    Diese überflüssigste GRÜNE Bombe aller überflüssigen Bomben sollte sich endlich eine Burka überziehen und aus Deutschland für immer in eines der Heimatänder ihrer „neuen Menschen“ verschwinden. Merkel, K.G.Eckardt sollte sie gleich mitnehmen. Ansonsten, irgendwann – hoffentlich baldmöglichst- ist für diese Deutschlandabschaffer der große Fusstritt gewiss.
    Erbärmliches Pack.

    Gefällt mir

  5. Semenchkare schreibt:

    DDR-Dissidenten haben schon wieder unter Faschbezichtigungen und Diffamierungen zu leiden. Wie vor 30 Jahren!

    WANN WERDEN WIR WIEDER ABGEHOLT ??
    Werden wir demnächst entgültig an die Wand gestellt?

    Siegmar Faust in seiner Gegendarstellung an die Berliner Zeitung: „Das habe ich so nie gesagt“

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/siegmar-faust-in-seiner-gegendarstellung-an-die-berliner-zeitung-das-habe-ich-so-nie-gesagt-a2454141.html

    Gefällt mir

  6. Semenchkare schreibt:

    Past!

    Gefällt mir

  7. karlschippendraht schreibt:

    Es darf wohl angenommen werden , dass die Drohungen gegen die Galiosfigur der linksgrünen Mordbrenner bei anständigen Menschen keinerlei Sorge auslösen , oder ?

    Gefällt mir

  8. Rasputin schreibt:

    Nachdem die grünen Lügenmäuler immer mehr enttarnt werden, wie perfide sie das Volk betrügen, Tier- und Naturschützer für ihre Propagandazwecke missbrauchen, laufen den Grünen die Wähler weg. Hinzu kommt, wir haben es zu lange nicht deutlich genug aufgegriffen und uns nur mit dem passenden Titel Kinder Schänder Partei begnügt, die absolut perverse Seite der Grünen, so dass auch die Moslems wild werden. Das Unisex Bumsklo für alle sozialen Geschlechter, Werbefilm lief beim Stuttgarter Kirchentag, ist selbst für die zu viel. Claudia Roth versucht jetzt durch einen Frontalangriff und Geplärr vom Aufspüren weiterer Sünden der Grünen ab zu lenken und der normale deutsche Bürger kann nachts nicht mehr in seinen Städten flanieren gehen, Frauen sowie so nicht, das ist eine Morddrohung die uns neben der Vergewaltigungskultur die Grünen mit eingebrockt haben, was soll dann das Gekeife einer überkandidelten Roth, für die Bürger ist das doch schon längst trauriger Alltag geworden. Die Presse macht sich lächerlich, wenn sie Claudia Roth in den Stand einer Prinzessin auf der Erbse erhebt und dieser trotzigen Göre das terroristische Verhalten gegenüber dem eigenen Volk nach sieht und ihre Respektlosigkeit vor ihren Mitmenschen. Da bei Pegida und AFD kluge Menschen sind, dürfte dieser Teil reine erfundene Hasspropaganda von Claudia Roth sein, denn die wollen Claudia Roth für ihre kriminelle Energie zur Rechenschaft ziehen, damit sie weiß was Leiden ist. Sicher wird auch sie Morddrohungen bekommen, aber sicher nicht aus der Ecke vernünftiger Bürger. Den Grünen geht der Stoff für ihre Propagandamärchen aus und allein die Freude der Türken und Erdogans das wir ihnen unsere Buntclaudia schenken wollen, treibt denen Wut und Angstschweiß auf die Stirn. AFD und Pegida sollten sich entschieden gegen diese unhaltbaren Anschuldigungen von Frau Roth wehren, die wie ein Spaltpilz durch unsere Gesellschaft wütet und all unsere humanistischen Werte, wie auch Frauenrechte missbraucht

    Gefällt mir

    • DIE LINKENMÜSSENWEG schreibt:

      Herr Rasputin Leider haben Sie nicht Recht das den Grünen Faschisten die Wähler weglaufen deren Umfrageergebnisse sind seit Jahren die höchsten, auf kosten der SHARIA PARTEI DEUTSCHLAND!

      Gefällt mir

      • Rasputin schreibt:

        Das entsetzt mich auch, aber ich ziehe auch Wahlfälschung ähnlich wie in Frankreich in Betracht, Briefwahlen die nicht kontrolliert werden von neutralen Beobachtern und das statt Kulis in einigen Wahllokalen nur Bleistifte auslagen und das Meinungsumfrageinstitute gekauft sind. So kann man auch Propaganda machen, die Wähler täuschen und die von Parteien gekauften Medien vollziehen die Gehirnwäsche. Ich fürchte der Traum allein nur mit Wahlen etwas ändern zu können ist ausgeträumt, denn wir haben die Diktatur schon. Die offenen Konfrontationen werden härter und je länger wir zusehen, desto schmerzlicher wird der Kampf um unsere Freiheit sein. Das Altparteikartell muss weg und Schmusehund Seehofer will noch mehr Flüchtlinge einschleusen für den globalen Größenwahn der UNO.

        Gefällt mir

  9. Im Namen der Rose schreibt:

    Frau Käßmann wird immer mehr zur Propagandanutte oder findet sie die Versklavung im islamischen Harem gut? Na ja, ihre Tochter ist bei de Grünen, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Nun will Frau Käßmann die Bibel radikalisieren, Mohammed lässt grüßen. Was für einen Neid auf Jesus zerfrisst Madame Käßmann derart, das sie das neue Testament in ihrem Sinne zerfetzt und falsch auslegt und zur mörderischen Zeitbombe macht. In der Bibel steht nicht, das man andere Völker erobern soll und mit Hippie Willkommenskultur seine Schlächter einlädt. „Du sollst Deine Feinde lieben“ steht da nicht allein drin, sondern auch andere Stellen die im Zusammenhang betrachtet werden müssen und wo auch deutlich wird, das man sich eben nicht als dummes blöckendes Opferschaf verhalten soll, sondern seine Herde schützt. Hier geht es um die Frage mit welchen Mitteln und statt Auge um Auge, Zahn um Zahn zu spielen, sollte man erwägen, ob man Probleme nicht besser lösen kann, zum Beispiel indem man Käßmanns Goldschätzchen zurück in die Heimat schickt. Die Dreckschweine vergewaltigen unsere Frauen und Kinder aber geht es uns besser wenn wir deren Kinder vergewaltigen, die von denen so wieso schon vergewaltigt worden sind? Frauenhäuser sind ein guter Ansatz, um auch Kinderbräuten zu helfen. Käßmann wird allmählich kindisch, wenn sie die einfachsten Sachen nicht mehr begreift, na ja, die Altersdemenz scheint sie ja wohl erwischt zu haben. .

    Gefällt mir

    • Zau schreibt:

      MARGOT KÄßMANN IST EINE GEFAHR FÜR DAS CHRISTENTUM, sie bringt mutwillig Christen jetzt auch in Europa in Lebensgefahr!!! Martin Luther immer bemüht einen Draht zu Gott zu finden, dessen Lebenswerk vernichtet sie und auch die Lehren aus der Bibel durch Aufklärung zur Humanität. Sie will die Bibel radikalisieren, in ihr steckt ein kleiner Mohammed, pfui Teufel!!!

      Gefällt mir

  10. MoshPit schreibt:

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

    Gefällt mir

  11. Aufbruch schreibt:

    Ich bin kein AfD-Mitglied. Aber wie oft hat sich bei mir schon eine „Mords“-Wut bei verschiedenen Anlässen, Taten und Äußerungen dieser Person und ihrer Mentorin Merkel angestaut. Wenn es anderen Menschen genau so geht und diese ihrer Mordswut verbal ein Ventil aufmachen, kann ich das gut verstehen. Da es der Wähler nicht fertig gebracht hat, das System Merkel, dem Roth mit Haut und Haaren angehört, zum Teufel zu jagen, ist es kein Wunder, dass sich viele ihrem Ärger anderweitig Platz machen. Wer bis jetzt, nach der BAMF-Affäre, immer noch nicht begriffen hat, welches Unrechtssystem Merkel in Deutschland installiert hat, der wird es wohl nie begreifen und mit diesem System untergehen. Nichts anderes führen Roth und Merkel im Schilde. Roth hat es mit ihrem „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ und „Deutschland verrecke“ öffentlich dokumentiert und sitzt im Präsidium des Deutschen Bundestages. Mehr braucht man über diese verlotterte System nicht zu sagen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.