Nur für Frauen: Mit der SPD zum sexuellen Höhepunkt!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Renate Sandvoß *)

(Foto: Durch Expensive/Shutterstock)

Wir wußten es: Mit dem 1. und 2. sieht man besser! Doch diesmal sind nicht die tollsten Filme und noch tolleren Nachrichten gemeint, sondern der freie Zugriff auf feministische Pornos in der Mediathek von ARD und ZDF. Und damit Frau sich freuen kann, hat die SPD in Berlin beschlossen, diese finanzkräftig zu fördern.Laut neuester Meldung steht die SPD in der Wählergunst nur noch bei 17 %. Die AfD  ist ihr mit 16 % knapp auf den Fersen. Ist das der Grund, dass diese ehemalige Volkspartei meint, durch die Finanzierung sogenannter feministischer  Pornos neue Wählerstimmen zu ergattern? Ist es die pure Verzweiflung, die die Berliner SPD zu solchen Maßnahmen greifen läßt? Oder will man damit Andrea Nahles bei Laune halten?

Was soll man nun unter „feministischen Pornos“ verstehen?  Laut SPD handelt es sich um Kurzfilme, die keine besondere Handlung haben, sondern nur aus einer Aneinanderreihung von sexuellen Handlungen bestehen. Diese Filmchen sollen dann OHNE ALTERSBESCHRÄNKUNG in der Mediathek von ARD und ZDF abzurufen sein.

Will man mit unseren Rundfunkgebühren die Pornoindustrie unterstützen? Wie wäre es da mit einem neuen Slogan:“Rundfunkgebühren zahlen ist sexy“ oder „Mit Rundfunkgebühren zum Höhepunkt“.  Da zahlt Frau doch freiwillig, oder? Dass man auf eine Altersbeschränkung verzichten will, wurde damit begründet, dass Pornos allgemein ja auch frei im Internet für jedermann zu finden seien. Sex ohne Emotionen, Wärme, Liebe, – ob das für Minderjährige so förderlich ist?

Ist bei aller Begeisterung den SPD-lern entgangen, dass es seit vielen Jahren Pornografie für Frauen gibt, die auf die Gleichstellung von Mann und Frau achtet und keine Gewaltszenen zeigt? Wo liegt denn da der Unterschied zu den „gesundheitspolitisch relevanten feministischen Pornos“ ? Wann beschließt die SPD, Schwulenpornos finanziell zu fördern, denn im Namen der Gleichstellung muß man da ja selbstverständlich gleichziehen. Schließlich sind wir nicht homophob.

Aber es ist sehr beruhigend, dass immer noch genügend Geld in den Kassen ist, um diesen Schwachsinn zu fördern. Wie wäre es damit, dieses Geld für die Förderung von etwas Sinnvollem wie z.B. Kultur oder Bildungsfernsehen auszugeben? Aber mit dem Thema Bildung hat man es ja heutzutage nicht so, denn sonst würde man wenigstens genügend Lehrer einstellen. Und unter Kultur versteht man wohl hauptsächlich Freikörperkultur.

Früher zeigte man noch Leonhard Bernstein, der die klassische Musik faszinierend erklärte, heute klammert man sich krampfhaft an die in die Jahre gekommene „Sendung mit der Maus“, die weit und breit einzige Kindersendung mit informativem und lehrreichem Charakter.  Der KIKA-Kanal benutzt die Gebühren, um Kinder auf linke Parteilinie einzuschwören und ihnen kritiklose Toleranz und Zuwendung zu den kulturfremden Versorgungsbewerbern einzuimpfen.

Verwundert es , warum heutzutage GEZ-finanzierte Filme weder von Grammy`s noch von Oskars gekrönt werden? Deutsche Filme finden auf internationalen Festivals nicht mehr statt. Verwundert es, dass Filme wie „Keinohrhasen“ oder „Kokowääh“ die höchsten Besucherzahlen zu verzeichnen haben?  Früher war Derrick ein wahrer Straßenfeger, heute verliert der Tatort massenweise Zuschauer, weil er extrem brutal geworden ist und immer wieder die politischen Probleme der illegalen Zuwanderung thematisiert, – und das extrem tendenziös auf Parteilinie getrimmt. Massenweise Billigproduktionen, sogenannte „Blödmacher“, überschwemmen den Markt im Fernsehen, im Internet, in Zeitschriften. Wo es kein Tabu mehr gibt, prägen falsche Vorbilder wie Dieter Bohlen, Daniela Katzenberger oder Farid Bang und Co. die Medien. Schaltet man den Fernseher ein, sieht man auf jedem Sender nur brutale Ballerfilme und endlose Krimiserien, in denen das Blut nur so spritzt. Will man uns auf einen bevorstehenden Krieg vorbereiten und unsere Jugend entsprechend prägen?

Es gibt also ein riesengroßes Betätigungsfeld für die SPD, wenn sie dringend ein paar Euro für eine sinnvolle Förderung ausgeben will. Doch darum geht es ihnen gar nicht. Sie fördern Brot und Spiele für das Volk, damit sie ungehindert und ungestört das Volk austauschen können. So bleibt Merkels und Macrons Treffen mit fatalen Folgen für uns Bürger kaum bemerkt.

Da berichtet man doch lieber Wochen vor dem Anpfiff zur WM über die Frisur von Jogi Löw und fragt 73 mal nach, ob Neuer nun auch wirklich wieder total fit ist. Hauptsache, der deutsche Bürger merkt nicht, wie ihm das Geld für die Rundum-versorgung der Versorgungsbewerber aus der Tasche gezogen wird. Zig Milliarden für die (niemals funktionierende) Integration und für den neuen Europäischen Währungsfond zur Förderung rückständiger europäischer Staaten, damit sie das gleiche Niveau wie Deutschland erreichen und so alle Staaten zu einem Staat Europa zusammengeschmolzen werden können. Keinen Cent mehr für die Rentner.

Früher waren wir das Volk der Dichter und Denker. Heute denke ich, dass zumindest die Regierenden nicht ganz dicht sind. Aber das Porno-Förderprogramm der SPD hat auch einen positiven Begleiteffekt: wenigstens ein Teil der Frauen schaltet nun mit einem Seufzer echter Vorfreude AFD oder ZDF ein.

Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/06/05/nur-frauen-mit/

*) Renate Sandvoß ist Autorin bei Journalistenwatch. Ihre Beiträge erscheinen auch auf conservo.

www.conservo.wordpress.com       6.6.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur, Medien, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Nur für Frauen: Mit der SPD zum sexuellen Höhepunkt!

  1. ceterum_censeo schreibt:

    Neue Bwezeichnung für SPD: ‚ Schweinigel Puff Doofistan‘!

    Abeser sicher freut et dat ‚A.naaaaläässs‘ …..

    Gefällt mir

    • Rasputin schreibt:

      Nahles ist so begeistert von dem Vogelschiss, das sie es als Kampfwaffe gegen die AFD benutzt. Ohne es zu wollen wird Andrea wohl mit dem Vogelschiss sich in das Aus manövrieren, dem Gauland vorwerfen ohne seine inhaltliche Rede richtig wieder zu geben und zu entstellen und Nahles pöbelt mit Vogelschiss die Mitmenschen an? Wenn die Keifer Weiber von den Grünen erst anfangen sich mit dem Vogelschiss in Ekstase zu brüllen, dann muss man wirklich fragen, was sitzt da auf der Regierungsbank?

      Gefällt mir

      • Freya schreibt:

        Hallo lieber Rasputin, „sich in die Ekstase brüllen“ hört sich wirklich lustig an, ist aber bestimmt auch sehr anstrengend. Ich denke, das hebe ich mir für den Tag auf, an dem diese „Keifer Weiber“ von den Grünen, der SPD und auch die anderen Verräterinnen, wie der göttliche Dr. Curio jüngst für A.M.vorschlug, auf der Anklagebank statt auf der Regierungsbank sitzen. Dann werde ich mich in eine solche Ekstase brüllen, mich hinschmeißen und fschreien und tagelang feiern…..Das gelobe ich 😉 lGFreya

        Gefällt mir

    • Freya schreibt:

      Hallo lieber CC, Deine Wortschöpfungen mal wieder…..sehr erfrischend nach einem langen Tag am Strand. Aber warten wir ab; wenn Doofistan erst mal von den Neubürgern, Du weißt schon, den Goldstücken regiert wird, hat es sich ausgeschweinigelt, das kannste singen!
      Die machen den ganzen Sexbesessenen Lobbyisten Beine und zwar dermaßen, das man es denen fast wünschen würde, also das sie so ein Eiertollatsch-System noch erfahren und erleben dürfen, es sich ihnen quasi BE-GREIF-BAR macht. hihi schönen Abend und liebe Grüße von Freya

      Gefällt mir

  2. Matthias Rahrbach schreibt:

    Gut, dass sich die SPD weiterhin mit allen Mitteln lächerlich macht – umso schneller sind wir sie los.

    Die Sendung mit der Maus hat übrigens auch schon mal Propaganda für Zuwanderung gemacht. In dem Spot erkannte man sogar den typischen „Ich will mein Land zurück!“-Spruch wieder. Es hieß in dem Spot „Ich will mein grünes Land zurück!“

    „Diese Filmchen sollen dann OHNE ALTERSBESCHRÄNKUNG in der Mediathek von ARD und ZDF abzurufen sein.“

    Noch doller als typischer Sexualkundeunterricht von heute werden sie kaum sein. In dem geht es heute ja auch um Sexspielzeug, „Darkroom“, den „Puff für alle“ und natürlich den ganzen Gender/Diversity-Quark, und natürlich dem Infragestellen der Zweigeschlechtlichkeit.

    Und das in der Grundschule. Ist so gesehen nur konsequent, Pornos ohne Altersbeschränkung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen auszustrahlen und mit Steuergeldern zu fördern.

    Mehr zum Genderquark bei Bedarf hier

    http://www.verlag-natur-und-gesellschaft.de

    Gefällt mir

    • Freya schreibt:

      Die Sendung mit der Maus hat übrigens auch schon mal Propaganda für Zuwanderung gemacht. In dem Spot erkannte man sogar den typischen „Ich will mein Land zurück!“-Spruch wieder. Es hieß in dem Spot „Ich will mein grünes Land zurück!“
      _______________________________________________
      Hallo M.Rahrbach, „Die Sendung mit der Maus“ habe ich jahrzehntelang selber gerne geschaut. Mittlerweile ist ja schon die „Klientel Kind“ dergestalt bereichert, das man meinen könnte, wir Deutschen bringen afrikanische Kinder, mindestens aber krausköpfige Kinder zur Welt. Aber weiß man`s? Der Bereicherung, auch der sexuellen, sind ja nun im leider wahrsten Sinne des Wortes keine Grenzen mehr gesetzt.
      Kein ARD, kein ZDF, auch nicht für Fußball, kein Kika mehr !!! und keine Sendung mit der Maus !
      lGF.

      Gefällt mir

  3. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Freya schreibt:

    „Ist bei aller Begeisterung den SPD-lern entgangen, dass es seit vielen Jahren Pornografie für Frauen gibt, die auf die Gleichstellung von Mann und Frau achtet und keine Gewaltszenen zeigt? Wo liegt denn da der Unterschied zu den „gesundheitspolitisch relevanten feministischen Pornos“ ? Wann beschließt die SPD, Schwulenpornos finanziell zu fördern, denn im Namen der Gleichstellung muß man da ja selbstverständlich gleichziehen. Schließlich sind wir nicht homophob.“

    Man fragt sich aber schon, was mit denen eigentlich los ist. Einfach äußerst seltsam, um was sich gekümmert wird und was jetzt hier Thema der SPD ist. Man möchte meinen, sie seien von Außerirdischen entführt und Gehirngewaschen zurückgekehrt. Die sollen endlich aufhören, für uns alle das ganze Leben zu sexualisieren, als seien wir allesamt ebenso triebgesteuerte Wesen, wie sie offenkundig selber sind. Das alles mutet derart verschroben und alarmierend an, man möchte diesen Sexualisierungsförderern ein eigenes Sanatorium mit Parkanlage entwerfen und sie dort allesamt hinschicken und halten.
    Ich habe Sterbende im Heim begleitet und weiß ganz genau, das diese Menschen alle einsam sind und vor allem sind die meisten von ihnen bettelarm. Das Heim hat alles verschlungen, was sie sich jemals vorstellen konnten und am Ende ihres Lebens hatten sie tatsächlich nur noch das so erflehte „täglich Brot“.
    Die Sexlobby der SPD sollte sich schämen, bis zum Erdkern und zurück, für unsere Senioren solche Zustände zuzulassen und über Jahrzehnte zu ignorieren, nein noch zu befördern, sich aber jetzt darum kümmern zu wollenl, das gelangweilte oder sexuell unterversorgte Hausfrauen und Jugendliche sich auf Kosten der Gemeinschaft mal schnell einen reinziehen können.
    Herr, hilf uns….denn sie wissen nicht, was sie tun!!!
    vielen Dank für diese weitere Aufklärung über den geistigen Fäulniszustand unserer Politiker.
    patriotische Grüße von Freya

    Gefällt mir

    • Rasputin schreibt:

      Liebe Freya, früher als ich die Berichte von den vielen geschändeten Frauen und Kindern las, hat es mir fast das Herz zerbrochen und eine gepflegte deutsche Sprache begreifen unsere Politdarsteller von Grünen und SPD nicht mehr, so das man verleitet wird sich mit ihrer ordinären Sprache zu rächen, damit sie selber vielleicht noch mal raffen, wie schlimm sie ihre Opfer entwürdigen. Vielleicht ist es wieder eine niederträchtige Hintertür zur Islamisierung um mit den Grünen Deutschland zum größten Bordell Europas zu machen. Immerhin die Frühsexualisierung fängt schon in den Kitas an, gewissenlose Lehrer und Pfaffen verkuppeln naive junge Mädchen an den Schulen an ihre späteren Peiniger und die Schiene Loverboys ist den rotgrünen vielleicht nicht optimal genug, so das Lovergirls unsere Kinder für den späteren Pornomarkt rekrutieren sollen. Mit einer gepflegten Sprache zu dem Thema hatte ich wenig Erfolg, da das Bildungsniveau so gesunken ist, das viele den Ernst der Lage nicht erfasst haben. Und die Negerbanden, die von den Grünen gefördert werden haben in Europa ziemlich schnell gelernt wie man durch Prostitution und Drogen schnell zur Kohle kommt und davor müssen wir unser Volk schützen. Die Grünen sind Dreckschweine und die SPD eifert dem noch nach, mir fehlen die Worte.

      Gefällt mir

      • Freya schreibt:

        Ja, lieber Rasputin, es fehlen einem die Worte oder man greift in seiner Not auf allerschlimmste Formulierungen zurück. Ich hatte früher auch mal eine sehr vornehme Art zu reden. Sogar Pressearbeit habe ich in der Vergangenheit gemacht. Aber für diese Bande, die sich Regierung nennt, habe ich kein eigenes Sprachprogramm. Da muss ich auf die sprachlichen Fähigkeiten der, sagen wir mal, Gassenmitarbeiterinnen im Hamburger Hafen, zurückgreifen. Aber mit normaler Ansage, mit vernünftigen Argumenten ist auch kaum noch was auszurichten. So ist Trauma für ein ganzes Volk, und wir sind die Zeitzeugen dieses Verrats. liebe Grüße von Freya

        Gefällt mir

  5. Rasputin schreibt:

    Die SPD braucht neue Einnahmequellen, weil sie vermutlich für Deutschland über die Target II Salden wo von deutschen Notenbanken Kredite an Italien und Portugal über die EZB ohne ausreichende Sicherheiten gegeben hat und Italien die Bombe zu früh platzen lassen könnte, bevor Macron die letzten Finanzreserven von Deutschland verplempern kann und es endgültig unter das Joch der Brüsseler Diktatur zwingt. Weder das Parlament, noch die Bürger sind informiert, das die SPD eigenmächtig über die EZB den Startschuss zur Schulden- und Transferunion gelegt hat und jetzt könnte die Bombe zu früh platzen, so das Ökonomen noch gegen steuern könnte und der Traum von Martin Schulz zu den Vereinigten Staaten Europas platzt. Warum gehen unsere Damen von der SPD und den Grünen nicht anschaffen um das erste Unisex WC als Dating Treffpunkt für alle sozialen Geschlechter, damit es mit den Übergriffen auch klappt zu realisieren? So könnte Käßmann und Bedford Strohm den heiligen kicher kicher geistigen Strahl wenn sie über dem Damenurinal hängt segnen oder eine Predigt zur erotischen Nächstenliebe der SPD Genossen wenn sie ihre Pornos drehen, aber bitte Politiker selbst agieren halten. Sodom und Gomorra lassen grüßen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.