Nahles gegen „nationalen Alleingang“ von „Bonsai-Trump“ Söder

(www.conservo.wordpress.com)

Von floydmasika *)

Andrea Nahles

Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles sagte erst neulich, dass wir „nicht alle aufnehmen können“ und wurde dafür von den Berliner SPD-Delegierten gerügt.
Sie steht gewissermaßen unter Bewährung, und jetzt liefert sie.

Es kann nicht überraschen, dass sie dabei in den leitmedialen Chor vom „nationalen Alleingang“ einstimmt, als der eine Rückkehr zum geltenden europäischen Recht (Dublin III) und nationalen Verfassungsrecht (Art 16A GG) unisono bezeichnet wird.

Sie verstärkt dieses 1000fach wiederholte Lüge, indem sie Donald Trump ins Spiel bringt.
Laut SPD-Logik ist jetzt schon jemand, der europäische Gesetze einhalten will ohne in Brüssel um Genehmigung zu bitten, ein Deutschland-Zuerst-Chauvinist und „Bonsai-Trump“.

Hinzu kommt das bekannte Argumentum ad Personam, wonach die CSU nicht durch Sorge um die Einhaltung der vereinbarten Zuwanderungs-Obergrenze sondern durch Wahlkampfkalkül motiviert ist.

Unterstellungen fallen in der Regel auf ihre Urheber zurück.

Die CSU hat dem Argument allerdings teilweise Nahrung gegeben, indem sie enge Fristen setzte oder Drohungen ausstieß, deren stärkste sich allerdings als Fakenews erwies.
Fast alle Leitmedien hatten eine Titanic-Falschmeldung einfertig als „Breaking News“ ausposaunt.

Anhang

SPD-Niedergangsspirale zerstört (und spaltet) Europa

Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Eva Högl sagt das Gleiche wie Nahles noch etwas unerschrockener:

„‚Wenn wir jetzt flächendeckend an den Grenzen kontrollieren, dann machen wir das kaputt, was eine Errungenschaft in Europa ist, nämlich unsere offenen Grenzen‘.“

—–

Ein SPD-Wähler kommentiert:

Die Tragik unserer Zeit besteht darin, dass solche erschütternd schlichten Aussagen für eine Weile funktionieren; sie sind, was Daniel Dennett „Intuitionspumpen“ nennt, sie scheinen unmittelbar einzuleuchten. Um sie zu widerlegen, muss man komplizierter antworten, weniger eingängig.

Haben USA, Kanada, Australien „geschlossene“ Grenzen, gibt es mit ihnen keinen wirtschaftlichen und kulturellen Austausch, keine Reisefreiheit?
Wie gehen offene Grenzen mit einem Sozialstaat zusammen?

Wohin führt die Abwärts-Adaption des Bildungssystems der Zuwanderer wegen?
Die Liste lässt sich fortsetzen (Kriminalität, Islam, Demographie), aber ich mag nicht mehr. Jedesmal stelle ich mir die Frage: Sind die Eva Högls dieser Welt tatsächlich so… grenzenlos naiv? Oder verfolgen sie eine kurzsichtige persönliche Agenda, ohne Rücksicht auf die Folgen? Immerhin gehört zu diesen Folgen auch das Schicksal der eigenen Partei.

Ich war jahrzehntelang SPD-Wähler. Inzwischen hoffe ich, dass sie so weitermacht, damit sie möglichst bald aus der Parteienlandschaft verschwindet. Gerade mag ich zu müde sein, mich mit Frau Högl auseinanderzusetzen, aber die Realität kennt keine Erschöpfung.

—–

Ein weiterer SPD-Kenner ergänzt:

“ Ich erlebe den Niedergang der SPD von innen heraus, sehe was wie läuft, welche intellektuellen Tiefflüge veranstaltet werden, nur um sich „gut“ zu fühlen, um ja nicht anzuecken. Der Weg der „Moral“ erscheint so schön einfach und da viele diesen Weg in dieser nehmen, weil es gerade der allgemeine Duktus ist, muss man sich gegenseitig überbieten und immer noch einen obendrauf setzen. Dabei bleibt die Verantwortung auf der Strecke und die Ideologie hat Hochkonjunktur. Normalerweise könnte man auf die nachfolgende Generation hoffen, aber nicht bei der SPD. Die Jusos sind noch viel extremer unterwegs. Da geht es nicht um eine fundierte Gestaltung der Zukunft sondern um Gender, Quote und Gleichschaltung der Menschen. Ich sehe da kein Licht am Ende des Tunnels sondern nur noch endlose Schwärze.“

—–

* Quelle: https://bayernistfrei.com/2018/06/16/nahles-bonsai/.  –  „bayernistfrei“ ist ein Partnerblog von conservo, mit dem wir eine Artikelaustausch-Vereinbarung pflegen.
www.conservo.wordpress.com     19.6.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, CSU, Dritte Welt, Flüchtlinge, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Nahles gegen „nationalen Alleingang“ von „Bonsai-Trump“ Söder

  1. ceterum_censeo schreibt:

    Einen ähnlichen Spruch -> …. daß wir „nicht alle aufnehmen können“ – hat bekanntlich auch MerKILL schon gesagt ,,, 2015 in einer Fernsehsendung mit einem (bestellten?) Muselkind.
    Und das gute Muselkind fing dann auch auftragsgemäß an zu greinen ….

    Und MerKILL wollte dann keine ‚unschönen Bilder‘ mehr…. schon gar ‚keine ‚unschönen Blder an der Grenze‘ …. – und dieselbe wurde dann sperrangelweit aufgerissen …. bis heute.

    Gefällt mir

  2. ceterum_censeo schreibt:

    Auszug aus oben/Kurzfassung:

    KURZINFORMATIONEN
    > New Yorker Erklärung

    Die Staaten bekräftigen die Bedeutung der
    Einhaltung der internationalen Rechtssysteme zum
    Flüchtlingsschutz (Genfer Flüchtlingskonvention, (!, cc.)
    Menschenrechte und humanitäres Völkerrecht).

    Sie erkennen insbesondere an, dass der Flüchtlings-
    schutz und die Unterstützung von Aufnahmestaaten
    eine gemeinsame internationale Verantwortung
    sind (ein wichtiger Punkt, der in der Vergangenheit
    umstritten war).

    Sie sagen zu, Nothilfemaßnahmen und deren
    finanzielle Ausstattung zu stärken sowie den
    reibungslosen Übergang zu nachhaltigen Ansätzen
    zu unterstützen, mit denen in die Widerstands

    fähigkeit der Flüchtlinge und der lokalen Gemein
    schaften investiert wird.

    Sie verpflichten sich zur verlässlichen Bereitstellung
    zusätzlicher Mittel für humanitäre Zwecke und für die
    Entwicklungsunterstützung.

    Sie verpflichten sich, mehr Möglichkeiten zu schaffen,
    auf denen Flüchtlinge durch Drittländer aufgenommen
    oder neu angesiedelt werden können. Das schließt
    mehr Resettlement ein.

    Sie sagen ihre Unterstützung zu für die Entwicklung
    und Anwendung eines umfassenden Rahmenplans
    für Flüchtlingshilfemaßnahmen bei großen Flucht

    bewegungen und für lang andauernde Flüchtlingskrisen.

    Sie verpflichten sich, auf die Verabschiedung eines
    globalen Pakts für Flüchtlinge („Global Compact on
    Refugees“) im Jahr 2018 hinzuarbeiten. (!!!) – 2018!

    Noch Fragen, bitte?

    Gefällt mir

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Und dann gibt’s ein weiteres Video:

    ‚UNHCR Resettlement-Programm: Deutschland nimmt mehr Flüchttlinge auf‘
    ‚WDR for you‘ (arabisch /Deutsch) vom 07.05.18:

    es geht da um die besagten zusätzlichen ‚10.200‘ die MerKILL ‚einfach mal so‘ nach Deutschland hereinholt.

    Ich nehme an, das ist mit dem von Semenchkare oben bereits genannten Video identisch.

    Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      …. und sollen sogleich ‚Flüchtlingsstatus‘ bekommen und … perspektivisch ‚unbefristetes Bleiberecht‘!

      Na, wer sagt’s denn!

      Gefällt mir

  4. gelbkehlchen schreibt:

    Zitat von Eva Högl: „‚Wenn wir jetzt flächendeckend an den Grenzen kontrollieren, dann machen wir das kaputt, was eine Errungenschaft in Europa ist, nämlich unsere offenen Grenzen‘.“
    Wer die offenen Grenzen nach all den Messermorden, nach all der zusätzlichen Kriminalität, nach all dem Terror, nach der finanziellen Belastung als Errungenschaft bezeichnet und das auch noch als Volksvertreterin, der muss dringend in die Psychiatrie eingewiesen werden. Aber bei ganz harter Arbeitstherapie, damit er selber spürt, was er als Volksvertreter seinem Volk zugemutet hat.

    Gefällt mir

  5. Semenchkare schreibt:

    Die Buntmischpoke jault auf, weil die Pfründe in Gefahr sind. Sind die Steuerpfründe weg, gibts kein Einkommen mehr! Einkommen fürs dummlabern bezahlt aus dem Steuersäckel

    Genau so ,eben auch die „Politexperten“ und die Journalisten in der Phoenix-Runde……
    Die böse AfD, ja klar. Frage der Moderatorin in die Runde:
    Was kann man gegen die AfD tun?

    Angst hammse! Richtig Schiss! Bammel, das noch mehr im Volke aufwachen.
    Der Schiss vorm Wähler, das er/sie die AfD wählt dringt denen aus jeder Pore!

    Und hier beispielsweise ein Grund dafür:
    Pressekonferenz AfD

    Wir brauchen keinen Master-, sondern einen Notfallplan! – Pressekonferenz

    etwa 50 min.

    Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      Hammer!
      Darauf wird in der PK auch eingegangen!
      Video vom Mai 2018.
      Na die Journalistin erkannt?
      ++++++++++++++++++++++++++++++

      UNHCR Resettlement-Programm: Deutschland nimmt mehr Flüchtlinge auf : Die Details über ein Resettlement-Programm von 10.200 Flüchtlingen, die Deutschland aufnehmen will. Dieser Stream ist Deutsch-Arabisch.

      etwa 7,50 min

      Gefällt mir

  6. ceterum_censeo schreibt:

    ‚Mr. Trump has previously referred to Mrs. Merkel’s migration policy as “insane”. – Nichts hinzuzufügen!

    Gefällt mir

    • Querkopf schreibt:

      Ja richtig, Trump hat schon wieder Recht: Merkels Politik ist der alsoluter Wahnsinn!
      Aber Merkel handelt eiskalt berechnend, planvoll, skrupellos und vorsätzlich.
      Sie will Deutschland vernichten und die Deutschen zu Arbeitsklaven Europas und der Welt machen.
      Merkel hat -wie die Grünen- einen abgrundtiefen Hass gegen Deutschland.
      Merkel muß weg, muß hinter Gitter!

      Gefällt mir

  7. Ulfried schreibt:

    Danke Andrea Nahles für die Zersetzung dieser faschistoiden Clique „Spezialdemokraten“. Ihr habt immer eure Volksnähe bewiesen wenn’s drauf ankam:
    Arbeiter- Generalstreik der im März 1919 blutig niedergeschlagen wurde, ca. 1.200 friedlich streikende Arbeiter wurden brutal niedergemetzelt auf Befehl von Gustav Noske: SPD!!!
    Auch das:
    http://www.ag-friedensforschung.de/themen/NATO-Krieg/anklage-euro-trib.html
    Völkerrechtswidrige Bombardierung der Bundesrepublik Jugoslawien 1999
    Tausende unschuldige serbische Zivilisten hat euer Rot- Grünes Schröder/ Fischer Regime auf dem Gewissen unter Steigbügelhaltung der damaligen Oppositions- „Führerin“ A. Merkel!!
    Nahles du hast mit deiner Partei das Glück, daß die meisten Menschen schnell vergessen auch hier. Doch es gibt Einige die geschichtliche Fakten zusammenstellen und konservieren. Dazu gehören rechte Bürger in Deutschland wie ich. Ihr werdet zur Verantwortung gezogen wie Honnecker, Hitler &Komplizen. Links ist der sozialistische Faschismus Braun Rot Grün!
    Sein Merkmal:
    – Krieg gegen das eigene Volk sogar Mord im Mutterleib
    – Krieg gegen andere Völker
    – Meinungsdiktatur
    – Eliminierung anders- Denkender
    – Unterstützung und Förderung brutaler linker „Antifaschisten“
    – Erkennst du deine Partei wieder Nahles!?
    Keine Sorge Andrea Nahles, derzeit gibt es kaum jemand der euch das vorhält – es ist kein Ankläger vorhanden und damit auch kein Richter. Die Medien als DRITTE „Macht“ im Staat sind eher Versager und halt alle mit sich selbst beschäftigt, springen von einem Stöckchen – Thema zum anderen und arbeiten keines eurer Vergehen wirklich auf. Da seid ihr Roten fein heraus, und eure Verbrechen sind dann nicht mehr obsolet. So kann sich eine neue „Weltordnung“ super inszenieren. Fehlt nur noch Fußball oder eine andere verblödende Massenpsychose – nee ist schon im Gange.
    Und so sagte Wilhelm Busch in Max und Moritz:
    „Aber wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe!“

    Gefällt mir

    • Ulfried schreibt:

      Ach ja Nahles, 17. Juni – blutige Niederschlagung der Arbeiter- Aufstände in der DDR. Die damalige Führung war Kommunisten (Wilhelm Pieck) und Otto Grotewohl SPD:
      Genannt SED heute: Partei „DIE LINKE“! Dann haben viele Genossen wie Trittin, Kretschmann & CO in Westdeutschland die Kurve zu den „GRÜNEN“ hingekriegt. Slogan der Linken in den 30er Jahren als die linke Konkurrenz des Hitler aufbegehrte:
      DER SCHOß IST FRUCHTBAR NOCH AUS DEM DAS KROCH!
      „Wer heute seine Augen benutzt um sie zu verschließen
      wird sie morgen brauchen um zu weinen!“
      INSTAURARE OMNIA IN CHRISTO!

      Gefällt mir

  8. Karl Schippendraht schreibt:

    Wir wollen doch realistisch bleiben . Die SPD ist fertig , die erholt sich niemals mehr , weil nicht nur der IQ der Basis sondern auch der IQ des Vorstandes heutigen politischen Ansprüchen nicht mehr genügt . Klartext : Die SPD geht an eigener Dummheit zugrunde . Vor diesem Hintergrund ist es nicht mehr wichtig , was die Vertreter dieser sterbenden Partei in ihrem politischen Todeskampf noch an verbalen Ergüssen absondern . SPD ist Vergangenheit , AfD ist Zukunft !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.