„Einwanderer“ I. und II. Klasse – Willkürliche Willkommensideologie der Kanzlerin

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt *)

Menschenunwürdiger Körpertourismus

Videos (https://www.journalistenwatch.com/2018/06/19/ihr-jaehriger-deutsche/) drücken viel besser aus, was Schrift und Bild – jedes für sich – nicht immer und ausreichend können. Dieser mutige, kluge junge Mann und Vater spricht aus, was die meisten Bürger unseres Landes empfinden. Die unterschiedliche Wahrnehmung dürfte damit zusammenhängen, dass sich insbesondere Politiker meistens nur im eigenen Milieu bewegen und sich lieber gegenseitig auf die Schulter klopfen, in der Hoffnung, dass alles auf ewig so weitergehe. Es fehlt ihnen an adäquatem Bezug zur Realität und an Verantwortungsbewusstsein für das eigene Volk.

Ich kann nur hoffen, dass dieser Spuk bald ein Ende hat und dass Sie „Menschen, die schon länger hier leben“, wieder so leben lassen, wie sie möchten und wie sie es auch verdienen, denn es ist doch ihr Land.

Zur Lösung des Flüchtlingsproblems gibt es die Vereinten Nationen (VN-Sicherheitsrat, UNHCR sowie eine Vielzahl von Hilfs- und Sonderorganisationen). Mit nur einem Bruchteil der Kosten und ganz im Sinne der Betroffenen, könnte man diesen Menschen viel effektiver in ihren Heimatländern bzw. -Regionen vor Ort helfen. Dies sieht auch Kapitel V der VN-Charta (regionale Kooperation) vor. Der durch die Bundeskanzlerin maßgeblich ausgelöste Körpertourismus ist menschenunwürdig. Ich möchte nicht wissen, wie viele tausende so genannte Flüchtlinge bisher völlig unnötig ihr Leben auf dem Mittelmeer verloren oder sich im unendlichen Einreise- und Abschiebekreislauf befinden. Stattdessen spalten Kanzlerin Merkel und EU-Kommissionspräsident Juncker unser Land und riskieren die Stabilität einer ganzen Weltregion.

Hat das alles noch Sinn? Wie mag sich dieser Herr (s.u.) fühlen, der eine Ausländerin sogar heiraten möchte? Der Fall zeigt, dass hier zwei völlig unterschiedliche Systeme nebeneinanderlaufen: Neben dem bisherigen auf Basis des deutschen Grund- und Asylrechts besteht ein weiteres auf der Grundlage der eigenmächtigen und willkürlichen Willkommensideologie der Kanzlerin. Es fehlt an gesundem Menschenverstand, was die Zusammensetzung des Deutschen Bundestags widerspiegelt.

—–

Kommentar zur aktuellen Flüchtlingskrise (von „I.“):

Einwanderungsgerechtigkeit gefordert

vielen Dank für die Zeilen von Klaus Hildebrandt (s.o.). Ich kann dem nur zustimmen. Der Herr Seehofer soll jetzt standhaft bleiben. Ich denke aber auch über folgendes nach: Es muß eine Einwanderungsgerechtigkeit geben. Ich erlebe, wie für bestimmte Leute die Grenze offen ist, während anderen Einwanderern das Leben schwergemacht wird. Die kommen hierhin ohne Sprachkenntnisse, ohne Papiere, ohne Geld und lassen sich hier reich beschenken.

Im krassen Gegensatz dazu: Ich werde bald eine philippinische Staatsangehörige heiraten. Die kriegt kein Schengen-Visum, weil zu wenig Geld und Verdacht, daß sie hier bleibt. Nun werden wir heiraten, und die deutsche Botschaft macht für das Standesamt eine Urkundenprüfung! Würden die Asylbehörden nur so akribisch arbeiten wie die Standesämter und Konsulate.

Ich hole laufend Übersetzungen und Apostillen ein. Meine Verlobte hat zahlreiche Städte auf den Philippinen besucht, um all die von den deutschen Behörden geforderten Unterlagen zu sammeln einschließlich des katholischen Taufscheins. Sprachkurs A1 für 350 Euro ist schon gemacht. A2 macht sie jetzt auch. Die Botschaft prüft sogar die Geburtsurkunden aller Geschwister und will wissen, ob die Eltern verheiratet waren oder nicht. Das ist schon demütigend. Sonst kriegt meine Verlobte keine Einreise in diese Republik.

Aber diese sog. „Flüchtlinge“ kommen hierhin ohne all diese Auflagen.

Das kann ich im Kopf nicht mehr aushalten. Diesen ganzen Leuten sollte Frau Merkel ebenso auferlegen, auf eigene Kosten den A1 (350 Euro) zu machen, eine Urkundenprüfung (300 Euro), Apostillen und Übersetzungen aller Unterlagen (Stand heute ca. 1000 Euro)  – vor der Einreise!

Da wünsche ich mir, das ganze Willkommensgerede sollte auch mal auf Angehörige wie etwa meine Verlobte angewendet werden anstatt nur auf auserwählte Islam-Umsiedler, für die alle Regeln außer Kraft gesetzt wurden.

Das ist ungerecht, wie einigen Leuten hier offener Einlass gewährt wird während andere eiskalt ausgeschlossen werden und es mit den Mühlen der Bürokratie zu tun bekommen.

***********

*) Klaus Hildebrandt ist seit vielen Jahren Autor bei conservo

www.conservo.wordpress.com      21.06.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Christen, Flüchtlinge, Merkel, Politik, UNO abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu „Einwanderer“ I. und II. Klasse – Willkürliche Willkommensideologie der Kanzlerin

  1. Walter schreibt:

    Das stimmt! Kann alles bestätigen. Mein Kumpel wollte auch eine Frau aus dem österreichischen Raum (kein EU – Land) heiraten, keine Muslima, sondern eine gläubige Christin. Die ganze Sache dauert schon über ein Jahr lang. Einfach unglaublich, wie viele Urkunden von beiden Seiten mit Übersetzungen und Apostillen braucht man dazu! Sonst bekommt die Braut eines Deutschen (!) Staatsangehörigen kein Visum und keine Aufenthaltserlaubnis für die BRD.
    Gleichzeitig dürfen Millionen von illegalen kriminellen korangläubigen Zuwanderern ohne Papiere schnellstmöglich „legalisiert werden“, damit ihre Familienangehörige, (mehrere Frauen auch) nach Deutschland legal einreisen dürfen. Wenn mir das jemand erklären würde…

    Liken

  2. lilie58 schreibt:

    Ich rege einen Stop an! Null ZUwanderung, null EINwanderung, etc., damit sich das Land endlich einmal erholen kann. Jeder will hier Extrawürste! Das Erwerben der deutschen Staatsangehörigkeit sollte man erschweren, zehn Jahre Wartezeit! Doppelte Staatsbürgerschaft nur in ganz seltenen Ausnahmefällen. Die Lichtensteiner machen es vor! Man braucht keine MassenZUwanderung, um erfolgreich zu sein, das Gegenteil ist der Fall, Qualität statt Qantität! Zurück zum Recht, sowohl was das Asylgesetz angeht als auch das Staatsbürgerschaftsrecht. EU adé!

    Liken

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Diesen wahnsinn kann man mit gesundem Menschenverstand auch nicht mehr erfassen und niemandem erklären.

    Das begreift offenbat nur MerKILL in ihrer irren Geistesverfassung.

    Liken

    • Christus ist Sieger schreibt:

      Ich wohne an der bayrischen Grenze ..da ich viel hin und herfahre,seh und sah ich selber Massen an jungen Männern,cool und modern gekleidet mit Troly zum Nachziehen an der Hauptstraße die Grenze überschreiten..so sehen Flüchtlinge aus?Ebenso habe ich schon 2mal muslimische Schläuser gesehen,mittleres Alter, Ehepaar fährt,hinten liegen schwarze junge Männer..sahen Polizei an der Grenze.. vorher schnell umgedreht..frech gegrinst ..vom etwas höheren Jeep sieht man in das Autoinnere.Wieviele sind aber so ins Land rein gekommen?In der Stadt laufen sie dann aufgemotzt mit Handy in der Hand herum,machen gerne Frauen an..wir haben so dumme Weiber…sorry. ..50 jährige die von einem 20jä.Flüchtling ein Kind bekamen..wer zahlte die Befruchtung..?Er freut sich,darf hier bleiben….um Familie kümmern die sich natürlich nicht ..ist eh deren Mentalität..irre

      Aber ich frage mich,warum machen eigentlich alte die Politik,die in jedem anderen Job schon aussortiert wären…mit einem Bein schon im Grab,den Schöpfer schon fast vor Augen…wird eine Politik betrieben die gegen alte Menschen wettert..Kinder vernichtet ect.haben sie keine Angst Opfer der eigenen Politik zu werden…oder Dank unserer Steuergelder so gut vorgesorgt,d.sie mal nicht im Billigaltenheim von Ausländern gepflegt werden..oder evtl entsorgt werden…Eine Saubande haben wir da beieinander…

      Liken

  4. Freya schreibt:

    Ich kenne auch einen Fall, da wurde eine afrikanische Frau vor 20 Jahren von einem Deutschen, der anständig in ihrer Heimat um sie geworben und bei ihren Eltern um ihre Hand angehalten hatte, hier in Deutschland wochenlang in Quarantäne und unendliche Behördenstrecken geschickt, bis sie überhaupt bei ihrem Mann einziehen durfte. Was die allein für Bürgschaften brauchte…..Sie arbeitet jetzt seit 20 Jahren als OP-Schwester, (die sie schon war, als sie hierher kam), in einer Klinik und versteht jetzt die Welt nicht mehr, was hier los ist auf einmal mit den Invasoren. Die ist ebenso empört, wie unsereiner. Übrigens ist sie auch katholisch, aber auch die haben scheinbar nichts für eine Ehefrau in Deutschland getan. Soviel dazu und zur Willkommenseuphorie, die scheint in der Tat nur für manche zu gelten; man kann aber auch sagen, sie ist erst kürzlich, seit 2015 so richtig ausgebrochen. lGF

    Liken

  5. Catwoman schreibt:

    Die „schreiende Ungerechtigkeit“ mit den Zugewanderten ist nicht zu ertragen. Wenn das Wort „Asyl“ ausreicht, um eine lebenslange kostenlose Vollversorgung zu erhalten und das ohne irgendwelche Nachweise, dann ist das eindeutig eine „EinwanderungsUNgerechtigkeit“. Deshalb: „Ungerechtigkeit erzeugt Wut. Bleibt die Ungerechtigkeit, erzeugt das Hass.“

    Liken

    • Freya schreibt:

      Hallo Catwoman, genauso ist es bzw. wird es kommen. Ich habe jetzt schon einen Anflug von Hass, wenn die mir für über 35 eingezahlte Jahre einen Rentenbescheid von sechshundert Euro schicken. Denn ich frage mich ja, wie wollen sie das, wenn Alte, die jetzt per Familiennachzugsforderungsrecht auch noch aus genau diesem Topf reichlich bedient werden, begründen und berechnen? Ich warte schon voller Hass darauf, wie die Rentenpunkteberechnung für NichtEinzahler aussehen wird. lGF

      Liken

      • Freya schreibt:

        ps, ich freu mich aber auch schon drauf, wenn sie der muslimischen Stammesmutter mit ihren 24 Enkeln und Urenkeln die sechshundert Euro Rente anbieten und diese dann, kraft ihrer Wassersuppe den Amtstisch kurz und klein hacken lässt…natürlich von ihren Enkeln, nicht sie selber ; -) das wird ein Spaß.

        Liken

      • lilie58 schreibt:

        Natürlich gibt es da Verwerfungen, Seehofer soll die größenwahnsinnige Madame am Anfang darauf hingewiesen haben. Beispiel Mütterrente, eine doppelte Ungerechtigkeit! Drei Rentenpunkte für alle Mütter!- Bei vielen Frauen, bevorzugt aus dem Westen, denn die hatten keine Möglichkeit, die Kinder unterzubringen, wenn z.B. Oma und Opa nicht zur Verfügung standen, wird dieser ohnehin geringe Betrag der Mütterrente auch noch von der Grundsicherung abgezogen. Eine Schweixxrei!! SIE hat es gewußt, und es ist ihr scheixxegal!! Wo bleibt da die Richtlinienkompetenz? Faule Kompromisse! Und JETZT angesichts dieser ZUwanderung überhaupt nicht mehr zu verstehen. Vollkommen inakzeptabel! Alles gehört allen, krankes(grün-)linkes Gedankengut! Absoluter Sprengstoff!

        Liken

        • Freya schreibt:

          Ganz genau, werte lilie58, Sprengstoff trifft es haargenau. Und dann haben die Invasoren ja auch praktisch noch genug von dem Zeug dabei, das wird ein Feuerchen…..hoffe, alles wird noch durch, entweder einen Staatsstreich oder durch Wahlen abgewendet. Ansonsten wird es hier krachen, da stimme ich voll zu. Aber immer die friedfertige, unblutige Lösung zuerst, dazu stehe ich, denn die meisten Deutschlandhasser sind leider die eigenen Leute. lGF

          Liken

  6. Hubert Wolf schreibt:

    Das alles ist ein Skandal!! Ich habe jetzt meine südamerikanische Verlobte geheirat. Bis dahin haben wir Schikanen und rechtswidrige Maßnahmen der Behördn ohne Ende erlebt! Die hochgradig frustrierten Beamten von Bundspolizi und Auslbehörd lassen ihren Frust an denen aus, die sich normal verhalten und daher offenbar alles erdulden. An Merkels Gäste traut sich aber niemand, der seinen Job behalten will. Zum Glück bin „rechtskundig“ und war daher in der Lage mich zu wehren, ein normaler Bürger hätte schon lange vorher aufgegeben. Das alles ist nur noch ein völlig planlose Wilkürherrschaft. Es ist eschreckend zu sehen, wie einfach eine kleine Gruppe skrupelloser Psychopathen mit Unterstützung der Medien eine funktionierende Demokratie so „umdrehen“ kann. Da wird mir für die deutsche Vergangenheit einiges klarer.

    Liken

    • Christus ist Sieger schreibt:

      Fr.Mäh..rkl braucht keine SS,sie hat die Medien unter und hinter sich.Sie braucht kein KZ,sie holt die lieben Fachkräfte aus dem Ausland…unter dem (falschen) Deckmantel der Humanität bringen sie die Deutschen auf Kurs…ihrem Kurs,bis auch der letzte Deutsche schweigt oder ausgerottet wurde.Hitler wollte die Arische Rasse züchten…sie züchtet alles deutsche weg.Tja ihre Mama ist Jüdin..ob sie ihr den Hass auf Deutsche mit der Babyflasche gefüttert hat?

      Liken

  7. Pe Wi schreibt:

    Stimmt. Meine thailändische Schwiegertochter hatte jahrelang Probleme mit der Ausländerbehörde. Mein Sohn hat in den Niederlanden geheiratet, weil ihm die deutsche Bürokratie nervte. Das war aber noch Mitte der 1990er Jahre. Ohne Eingaben und Beschwerden beim Kopf der Ausländerbehörde kam mein Sohn nie aus, wenn es um die Aufenthaltsverlängerung meiner Schwiegertochter ging. Sie hatten schon eine Familie gegründet, trotzdem bei der Ausländerbehörde nur Probleme. Meine Schwiegertochter wurde am Flughafen aufgehalten, als sie mit meiner Enkelin in den Urlaub nach Thailand flog. Da wurde erst mal telefoniert, ob mein Sohn es gestattet hatte. Meine Schwiegertochter hat noch nie Sozialleistungen abgefasst und sie arbeitet außerdem schon jahrelang. Es ärgert mich wahnsinnig, dass dieses Prekariat und diese Kriminellen einfach so über die Grenze spazieren und gepampert werden. Einfach so.

    Liken

  8. Karl Schippendraht schreibt:

    …….. riskieren die Stabilität einer ganzen Weltregion……….

    Die riskieren nicht die Stabilität einer ganzen Weltregion ( Europa ) , sondern destabilisieren sie
    gezielt und bewusst .

    Liken

    • Freya schreibt:

      “ , sondern destabilisieren sie gezielt und bewusst . “
      Ganz richtig, werter Karl. Ich denke, das kann man nicht mehr anders sehen, das steht mittlerweile fest. Die bewusste Destabilisierung Europas und seiner Vaterländer jetzt noch als etwas anderes umdeuten zu wollen, grenzt an Hexenwerk und Scharlatanerei. Wir alle sehen es: Der Kaiser ist nackt. Mehr kann man nicht sagen, zumal ja auch inzwischen genug Zeit zur Umkehr gewesen wäre, angenommen man habe sich verkalkuliert. Nein, man hat gut kalkuliert und befindet sich auf der Zielgeraden, das ist Fakt. lGF

      Liken

  9. Tja schauen sie mal wie es Deutschen erging-sogar wenn sie in Deutschland geboren wurden und noch einen Pass hatten!!!
    https://www.gesetze-im-internet.de/bvfg/BJNR002010953.html

    Paragraph 5 lesen!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.