Wahl zum neuen Verfassungsrichter von Schleswig Holstein – Ein offener Brief an Ministerpräsident Daniel GÜNTHER

(www.conservo.wordpress.com)

Von Hannes Thurner

(Offener Brief an den Ministerpräsidenten des schleswig-holsteinischen Landtages, dem Fraktionsvorsitzenden der CDU sowie an alle CDU-MdL’s)

———————————————————————————————-

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Daniel Günther,

sehr geehrter Herr Fraktionsvorsitzender Tobias Koch,

sehr geehrte Damen und Herren der CDU,

tut mir wirklich leid, wenn ich gleich ‚mit der Tür ins Haus falle‘, aber was Sie sich alle, und damit die CDU im Gesamten, in der vergangenen Woche für ein Armutszeugnis ausgestellt haben, entbehrt jeglicher Vorstellung; um nicht zu sagen, es ist ein Skandal!

Zur Sache :

Wie bekannt, wurde ursprünglich vom Wahlauschuß Prof. Dr. Winterhoff zum neuen Verfassungsrichter von Schleswig Holstein vorgeschlagen, und überraschender Weise kurze Zeit später wieder zurückgezogen!?

Der Grund, ein irrlichternder grüner Landtagskollege, Herr Andreas Rasmus,

hat dagegen Einspruch erhoben. Was sicher sein gutes Recht ist…

Nur, anstelle einer sich als geschlossene, einheitliche CDU-Fraktion zu geben, die sich ohne Wenn und Aber hinter den o. g. Wahlvorschlag stellt und damit Prof. Winterhoff vorbehaltslos unterstützt, geben Sie klein bei und erweisen damit Ihrem Land und Ihrer Partei einen Bärendienst!Damit stellen Sie Parteiinteressen, d. h. den Burgfrieden in Ihrer Jamaika-Koalition zu sichern, über die Landesinteressen, obwohl Sie alle Ihren Eid auf die Verfassung Ihres Landes abgelegt haben.

Gleichzeitig konterkarieren Sie das Rechtsgutachten von 2016, in dem Herr Winterhoff klar, deutlich und sehr sachlich die Sexualerziehungs- und Bildungspläne für Schleswig Holstein als n i c h t verfassungskonform bewertet.

Anm.: Gleiches gilt ebenfalls für das Land Hessen und die dortige CDU/Grünen-Koalition. Entsprechende Hinweise vom Bundesverfassungsgericht werden stillschweigend hingenommen.

Darüber hinaus kann ich auf eine Vielzahl von Gutachten von Experten aus den Bereichen von Bildung, Erziehung, Pädagogik, Elterninitiativen etc. verweisen, die Sie in diesem Zusammenhang ebenfalls weitestgehend ignorieren.

Meine Frage: Welche Interessen nehmen Sie als MdL wirklich wahr?

Ohne Ihnen etwas unterstellen zu wollen, denke ich, haben Sie zu all den o.g. Punkten sehr großen Nachhilfebedarf.

Um zusätzlich die renommierte Pädagogin und Schriftstellerin Frau Christa Meves zu zitieren, die mehrfach in Ihren Veröffentlichungen die gesamte ‚Genderpolitik und Sexualerziehungspläne‘ als ‚Krebsgeschwüre der Gesellschaft‘ bezeichnet, bringt sie diese Sachverhalte auf den Punkt.

Summa summarum, in der Ignoranz all dessen tragen Sie und viele Ihrer Politiker-Kollegen fast aller Parteien, (außer vielleicht der AfD und Teilen der CSU), maßgeblich dazu bei, Familienwerte nachhaltig zu zerstören !

Vom christlichen Familienbild, wo auch Sie noch das ‚C‘ in Ihrem Logo

tragen, gar nicht mehr zu sprechen.

Mein Appell an Sie Alle:

Bitte überdenken Sie ernsthaft Ihre ‚rosa-grüne‘ Familien- und Bildungspolitik, und distanzieren Sie sich von solchen fadenscheinigen Einwänden Ihres Koalitionskollegen Rasmus!

Finden Sie zurück zu Ihren ursprünglichen Werten!

Wo vor ein paar Tagen Ihr MP, Herr Günther, in einer Talk-Show noch selbstzufrieden verkündete, … mit seiner Jamaika- Politik halte er die AfD bei knapp 6 %… usw! Da kann ich im Umkehrschluß nur sagen, mit dieser Politik ist er der beste Garant, (ähnlich wie Frau Merkel auf Bundesebene), daß auf kurz oder lang auch die AfD in Ihrem Land ein zweistelliges Ergebnis bei der nächsten Landtagswahl einfahren wird. Dazu braucht es keiner prophetischen Gabe!

In diesem Sinne könnte ich sogar Herrn Günther für seine wunschdenkende und realitätsferne Politik dankbar sein…!

Mit nachdenklichen und besten Wünschen

grüßt Sie Alle ganz herzlich

Hannes Thurner sen., Otterfing / München

www.conservo.wordpress.com     10.07.2018
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ ist seit 59 Jahren politisch tätig und hat dabei 25 Jahre hauptamtlich in der Politik gearbeitet. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 22 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 44 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. conservo ist stolz au sein Vaterland und ein überzeugter Europäer - für ein Europa der Vaterländer auf christlich-abendländischem Fundament. Als (neben F.J. Strauß und Gerhard Löwenthal u.a.) Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, CDU, Die Grünen, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wahl zum neuen Verfassungsrichter von Schleswig Holstein – Ein offener Brief an Ministerpräsident Daniel GÜNTHER

  1. MoshPit schreibt:

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s