WerteUnion-NRW gegen Handlungsverweigerung der Bundeskanzlerin beim Auslandskindergeld

(www.conservo.wordpress.com)

Presseerklärung der WerteUnion NRW

Mehrere Hundert Millionen Euro Kindergeld zahlt der deutsche Staat inzwischen an Empfänger aus dem EU-Ausland, Tendenz stark steigend. Mehrere Oberbürgermeister deutscher Großstädte schlugen letzte Woche öffentlich Alarm.

„Die Bundesregierung verschläft dieses Problem, sie muss endlich was dagegen tun, dass es Armutsflüchtlinge in Europa gibt“, sagte Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link gegenüber der ARD. Auf der Basis des Kindergeldsatzes von 194 Euro für das erste Kind fallen für die Kinder von ausländischen EU-Bürgern – die sich in Deutschland mit einer Wohnung anmelden, aber deren Nachwuchs oft gar nicht hier lebt – jeden Monat rund 50 Millionen Euro an. Pro Jahr liegen die Kosten dann bei weit über 600 Millionen Euro.

Bei ihrem Bürgertreff mit ausgewählten Bürgern in Jena klassifizierte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montag den Missbrauch von Kindergeldzahlungen ins Ausland als kleines, „nicht vorherrschendes“ Problem und will an der bisherigen Praxis nichts ändern.

Dabei – und das verkennt die Bundeskanzlerin – geht es nicht nur um faktischen Betrug etwa durch gefälschte Geburtsurkunden, sondern primär um falsche Anreize, zumal allein das deutsche Kindergeld für mehrere Kinder in Bulgarien und Rumänien schnell das dortige Durchschnittseinkommen übersteigt.

Die WerteUnion-NRW fordert die Bundesregierung auf, dem Beispiel Österreichs zu folgen und die Zahlungen für Kinder, die im Ausland leben, jeweils den dortigen Lebenshaltungskosten anzupassen und auf eine Änderung der diesem Vorhaben etwaig entgegenstehenden EU-Regelungen

Simone Baum, Landesvorsitzende, Dr. Bernd M. Samland, Sprecher der WerteUnion-NRW

www.conservo.wordpress.com       17.08.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, EU, Flüchtlinge, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu WerteUnion-NRW gegen Handlungsverweigerung der Bundeskanzlerin beim Auslandskindergeld

  1. Freya schreibt:

    Nicht zu vergessen, die vielen Kinder im Ausland, die es gar nicht gibt. Es soll ja jetzt in Rumänien usw. Mode sein, sich für hundert Euro eine gefälschte Geburtsurkunde zu kaufen und hier in DE mit ebendieser Kindergeld einzustreichen für fiktives Kind. Kind gar nicht da. Kind aber auch nicht in Rumänien oder Albanien, Kind gar nicht existent. Ist aber der Hochverräterin Merkel auch egal und den meisten Wählern ebenso. mit patriotischen Grüßen von Freya

    Gefällt mir

  2. gelbkehlchen schreibt:

    Das Kindergeld für Ausländer müsste ganz gestrichen werden, denn es ist eine Diskriminierung und Benachteiligung der Deutschen. Denn die Deutschen haben oder hatten die Pflicht, dieses Land Deutschland mit ihren Schweißtropfen und ihren Steuergeldern aufzubauen, während sich die Fremden sich hier einfach ins gemachte Nest setzen ohne irgend eine Aufbauleistung. Sie waren ja auch unfähig, sich ein gutes Land zu Hause aufzubauen, deswegen sind sie ja hier. Weil die Fremden aber nicht die gleichen Pflichten hatten wie die Deutschen, dürfen sie auch nicht die gleichen Rechte haben. Nur bei gleichen Rechten wie aber auch bei gleichen Pflichten ist Art. 3 Grundgesetz gewährt, in dem steht:
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    Und wenn die angeblich oberste „Volksvertreterin“ Merkel dies als nicht vorherrschendes Problem betrachtet, macht sie einmal mehr die Verachtung für ihr eigenes Volk deutlich, sie ist nicht die oberste „Volksvertreterin“, sondern die oberste Volksversklaverin. Ich hoffe, sie und ihre Gefolgsleute, ihre Klatsch Affen, werden dafür eines Tages bestraft.

    Gefällt mir

    • Freya schreibt:

      Ganz Recht , liebes Gelbkehlchen. Ich finde ja auch, das der deutsche Steuerzahler weder für ausländische Kinder noch für ausländische aber demnächst hier nachziehende Angehörige Rentner aufkommen sollte. Wieso erhalten dann Menschen hier Bezüge, die niemals einen Cent eingezahlt haben. Das Rentensystem z.B. basiert auf genau aufgerechneten Einzahlungen. Und wie wollen die den Großeltern und Eltern ihrer Goldschätzchen dann Bezüge berechnen? Das ist nicht nur Verrat, das ist Veruntreuung unseres eingezahlten Geldes in ungeahntem Ausmaß. Einfach empörend dieser Vorgang und muss umgehend gestoppt werden. Im Ausland lebende Kinder müssen von dem Staat gefördert werden, in dem sie geboren sind und sich aufhalten. Es anders zu machen ist Hirnfraß vom allerschlimmsten. Bald werden alle Kassen leer sein. Beste Grüße von Freya

      Gefällt mir

  3. Markus R. Brauer schreibt:

    An dieser Stelle muss man fragen, mit welcher Berechtigung Frau Dr. A. D. Merkel noch Bundeskanzlerin dieses Landes ist. Die Gleichgültigkeit dieser Person widert mich so unglaublich an, dass ich dafür keine Worte finde. Ich muss jetzt sicher nicht darauf hinweisen, dass die Millionen Euros an Unterhalt für Kinder, die vermutlich noch nie deutschen Boden betreten haben (und wohl auch nie betreten werden), durch unserer Hände Kraft erwirtschaftet wurden. Ich spreche von Steuergeldern, die in keinem Land dieser Welt auf so radikale, unangemessene Art und in derart exorbitanter Höhe eingetrieben werden, wie in Deutschland. Steuergelder, welche von keiner anderen, außer der deutschen Regierung, mit offenen Händen in alle Welt verschenkt werden, während den Financiers dieses Irrsinns der Schnabel trocken bleibt. Merkel sieht natürlich keinerlei Handlungsbedarf, wenn es darum geht, Unrechtmäßigkeiten entgegenzutreten und besagtes, hart erarbeitetes Steuergeld einzusparen. Lieber lässt sie zu, dass weiterhin ungeprüft Millionen Euros außer Landes fließen und die Zahl derer, die an der Tür des „Weltsozialamts Deutschland“ anklopfen weiter zunimmt. Durch diese Weigerung, sich ihrer Verantwortlichkeit zu besinnen, zeigt die Bundeskanzlerin, dass sie weder Respekt vor der Leistung des Volkes, noch vor dem Volk selbst hat (welches sie laut Amtseid vor Schaden bewahren wollte). Diese Respektlosigkeit, gepaart mit Größenwahn und Machtbesessenheit zeigt sich in ihrer gesamten Politik und wird uns in nicht allzu ferner Zukunft sehr teuer zu stehen kommen. Was mich betrifft, so wird es mit jedem Tag schwerer, diese Frau zu ertragen. Und sei es nur auf einem Foto in irgendeiner Provinzzeitung.

    Gefällt mir

  4. MoshPit schreibt:

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

    Gefällt mir

  5. lilie58 schreibt:

    Sehr richtig, merxdunix! Aber solange diese Person das Zepter schwingt, wird sich nichts ändern! – Durch die Geburtenrate werden SIE das Ruder bald übernehmen! SIE werden dann den Ton angeben, das wird nicht schön werden; wir sehen es bereits jetzt zu Genüge! – Wach auf, wach endlich auf, Michel!!

    Gefällt mir

  6. merxdunix schreibt:

    Das Kindergeld sollte wohl besser ganz abgeschafft werden, denn bei mehr als 7 Mrd. Menschen, deren Kinder zudem Großteils auf dem Weg nach Deutschland sind, ist für Nachwuchs reichlich gesorgt. Es verlockt nur dazu, weitere Kinder als Versorger und menschliche Schutzschilde in die Welt zu setzen, weil das Geld in erster Linie den Eltern zugute kommt und damit deren parasitäres Verhalten fördert. Wenn überhaupt, dann ist es allenfalls für Schwangerschaftsverhütung in der Dritten Welt gut angelegt.

    Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      Sehr richtig, merxdunix, und diese Bevölkerungsexplosion wird zu Krieg, Bürgerkrieg wegen immer knapper werdender Ressourcen, Umweltzerstörung, Not, Hunger, Mord und Totschlag führen. Die Bevölkerungsexplosion ist übrigens ähnlich einer e-Funktion, eine der stärksten ansteigenden Kurven in der Mathematik überhaupt.

      Gefällt mir

  7. lilie58 schreibt:

    Zu Merkel fällt mir nichts mehr ein! Diese Dinge sind gewollt, wie alles, was sie tut! Es passt alles zusammen, es passt zu ihrem PLAN – Merkel bei Will -: „Soviel Menschen wie möglich nach Deutschland zu befördern“!! Der Wähler hat dazu direkt oder indirekt am 24.09.2017 seine Zustimmung gegeben! Was das alles langfristig heißt, das sollte jedem mittlerweile klar sein! Es bedeutet den ABSTIEG unserer Nation. Der Bürger wollte es so haben! So einfach ist das!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s