Mutti Nahles von der Rolle: Hilfe für Erdogan, dem kranken Mann am Bosporus?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Gut gemeint – das Gegenteil von gut gemacht

Andrea Nahles

Mit unschuldigem Augenaufschlag präsentierte am Wochenende Andrea Nahles, die Mutti der SPD, ihren wohl aus der Hüfte geschossenen Vorschlag, der wirtschaftlich und finanziell gebeutelten Türkei deutsche Finanzhilfe zukommen zu lassen. Die brave, gute, fürsorgliche Mutter Andrea von der Eifel!

Ihr Vorschlag, so wie sie ihn ausgebreitet hat, läßt nicht nur mangelnden wirtschaftlichen Sachverstand erkennen. Man darf auch füglich an ihrer Eignung zweifeln, dieses Land (Deutschland) jemals verantwortlich führen zu können; denn ihr fehlt der Weitblick. Ihr Plan ist einfach blauäugig; denn er packt das türkische Problem nicht an der Wurzel.

Wer mit dem Gedanken spielt, der Türkei von außen Finanzhilfen zu spendieren, sollte sich erst vor Augen halten, wer am Bosporus das Sagen hat – und somit verantwortlich für die galoppierende Krise ist. Diese Krise trägt einen Namen: Erdogan – und nicht eine von ihm lautstark beschworene „internationale Verschwörung“ und auch nicht internationale Spekulanten, die sein Land an den Abgrund getrieben hätten. Nein, nein, verantwortlich sind allein der Verlust an Realitätssinn und der enorm gewachsene Größenwahn des türkischen Präsidenten.Immer tiefer in die Wirtschafts- und Währungs-Krise

Dabei schliddert die türkische Wirtschaft immer tiefer in die Krise. Es zeugt von der Borniertheit Erdogans, derweil von einem „Wirtschaftskrieg“ zu faseln, den er gewinnen werde. Hier spielt sich kein Krieg ab, sondern es handelt sich um eine klassische Wirtschafts- und Währungskrise. Viele der derzeitigen türkischen Probleme sind hausgemacht.

Erdogan hat mit seiner auf kurzfristige Wachstumserfolge ausgerichteten Wirtschaftspolitik gerade in den Jahren des billigen Geldes zu wenige (bis keine) strukturellen Reformen (vor allem im industriellen Bereich) versucht, und jetzt kehren ausgerechnet die so wichtigen Investoren ihm eiskalt den Rücken zu, wobei der Sultan obendrein mit enorm steigenden Zinsen regelrecht gewürgt wird.

Der weitere Absturz der Währung wird den Druck auf die Türkei – und damit auf Erdogan – erhöhen. Unsicherheit bei den Wirtschaftspartnern macht sich breit: Wichtig für die Attraktivität der Türkei als Investitionsstandort und Exportmarkt sind nämlich vor allem Rechtssicherheit, die Unabhängigkeit der türkischen Zentralbank sowie eine stabile Zahlungsbilanz. Potentielle Investoren setzen bezüglich der Türkei in diesen Fragen zu Recht sehr große Fragezeichen.

Zudem hat sich Erdogan immer mehr von der EU und deren Regeln entfernt, was die Investorensuche zusätzlich schwierig macht. Und Erdogans offene Einflußnahme auf die Entscheidungen der Zentralbank verbunden mit der schwachen Vorstellung seines Schwiegersohnes und Finanzministers Albayrak tun ein Übriges, Investoren abzuschrecken. Erdogans jüngste „Bekenntnisse“ zu EU-Europa und (hört, hört!) auch zu Deutschland klingen da eher wie leere Worthülsen; man merkt die Absicht und ist verstimmt.

Sieht Mutti Nahles das nicht?

Dem Präsidenten Erdogan müßte endlich klargemacht werden, daß sein Land ohne Europa wirtschaftlich nicht überleben kann. Die EU sollte daher jeden Beistand an strenge Bedingungen knüpfen, damit möglicherweise Milliarden-Kredite nicht in ein Faß ohne Boden gekippt werden. Erdogan will nämlich offensichtlich ein Hilfsprogramm des Internationalen Währungsfonds unter allen Umständen vermeiden, da solche Programme i.d.R. an strenge Bedingungen – und Kontrollen – geknüpft sind.

Die EU ist der mit Abstand größte Handelspartner der Türkei – und auch immer noch der größte Investor. Aus den kleinen Niederlanden z. B. kamen mehr Direktinvestitionen in die Türkei als aus allen arabischen Ländern zusammen. Ohne Europa würde in der Türkei so gut wie nichts produziert. Natürlich haben auch Deutschland und Europa wirtschaftliche Interessen in der Türkei. (Mehr als 6.500 Unternehmen aus Deutschland sind in der Türkei vertreten. Sie beschäftigen dort mehr 120.000 Menschen.) Das aber rechtfertigt keinen „lockeren“ Umgang miteinander.

Nach Berechnungen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) haben Banken weltweit rund 224 Milliarden Dollar an Geschäftspartner in der Türkei verliehen, umgerechnet knapp 200 Milliarden Euro. Die Forderungen von Banken in Deutschland gegenüber Geschäftspartnern in der Türkei belaufen sich auf rund 21 Milliarden Euro (Stand Juni 2018). Grund genug, auf stabile Verhältnisse in der Türkei zu bestehen.

Nicht ohne grundsätzliche Kurskorrektur

Wenn der unsägliche Kurs, den Erdogan eingeschlagen hat, nicht von Grund auf korrigiert wird, ist jede Hilfe ein Füllen löchriger Fässer. Der „stolze Mann vom Bosporus“ gerät zunehmend zur Karikatur. Auf Hilfe kann er allenfalls hoffen, wenn er endlich nach marktwirtschaftlichen Regeln spielt und sich Europa wieder öffnet. Und diese Hilfe müßte unter der Aufsicht internationaler Wirtschafts- und Finanzfachleute erfolgen. Das aber wird mit dem stolzen, hochfahrenden aber kranken Mann am Bosporus, Recep Tayyip Erdogan, kaum möglich sein.

Mutti Nahles sollte die Zeit, die Erdogan noch bleibt, nutzen, ihren Vorschlag etwas genauer zu prüfen. Sonst bewahrheitet sich wieder die alte Erkenntnis, daß Sozialisten nicht mit Geld umgehen können.

www.conservo.wordpress.com   20.08.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, EU, Islam, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, Türkei, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Mutti Nahles von der Rolle: Hilfe für Erdogan, dem kranken Mann am Bosporus?

  1. karlschippendraht schreibt:

    Viele vernünftige Menschen begrüßen den Vorstoß von Nahles – auch ich . Nicht etwa , weil Nahles hier eine vernünftige Idee hat , sondern weil das Agieren von Nahles den Totalabsturz der Spezialdemokraten befördert . Und das kann für unser Land nur von Vorteil sein . Gleichzeitig sehe ich bei Nahles meine persönliche Sichtweise bestätigt : Die heutige SPD ist ein ausgemachtes Sammelbecken für Dummköpfe ! Allerdings können die durch ihre Dummheit noch immensen Schaden anrichten .

    Liken

    • Querkopf schreibt:

      Sehe ich ganz genau so. Der dumme, aber rotzfreche Bauerntrampel Nahles ist ein Segen für alle SPD- bzw. Sozi-Gegner. Sie fährt die SPD komplett dorthin, wo diese hingehört, frontal gegen die Wand der Geschichte.
      Ich hoffe sehr, dass die AfD davon deutlich profitiert und zweitstärkste Kraft im Lande wird.

      Liken

  2. Tom schreibt:

    Passt schon. Im Zeitalter des Feminismus muss doch jeder mit jedem irgendwie auskommen und zur Not mit Hilfe der Diktatur der Humanität. Könnte es sein, dass der Feminismus die größte Gefahr für die menschliche Zivilisation darstellt. Heute Morgen bei Henry Makow.

    Insider — Feministische Hexen zielen aktiv auf einzelne Männer ab
    20. August 2018
    (Nixon & Ocasio-Cortez sind gerüchteweise Mitglieder. Weitere mögliche Namen sind Ruth Bader Ginsburg, Sonia Sotomayer, Hillary Clinton und NY Sen. Kristen Gillibrand.

    „Wiccan Satanisten zählen zu ihren Mitgliedern fast jede mächtige Frau/Feministin innerhalb der US-Regierung, besonders in New York City, Washington DC, Los Angeles und anderen Großstädten. “

    Sie zielen auf prominente Männer. Steht das teilweise hinter der #MeToo-Bewegung?

    Bekenntnisse eines Wicca Feministischen Satanisten in NYC
    von Anonymous
    (henrymakow.com)

    Ich schreibe diesen Artikel unter großem Risiko und Gefahr für mich selbst, denn wenn die Frauen, mit denen ich mich verbinde, von nun an die heidnische Hexenbewegung „Wicca“ genannt, meine Identität, mein ganzes Leben, meine Arbeit, meine Familie und meine Kinder erfahren würden, und ich könnte möglicherweise „selbstmordgefährdet“ werden.

    Wicca ist von Natur aus satanisch und wurde in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in England entwickelt und gegründet, ist aber offensichtlich viel älter. Denken Sie an die Männergruppe der Freimaurer, die 1717 offiziell in England gegründet wurde, aber weitaus umfangreichere Ursprünge hat, die Tausende von Jahren älter sind. Die Briten lieben es, Organisationen zu organisieren und zu kodifizieren, die viel älter sind – denken Sie an die King James Bibel, die in den frühen 1600er Jahren entworfen wurde, aber offensichtlich mindestens 5000 Jahre zurückreicht.

    Wicca stützt sich bei seiner theologischen Struktur und seinen rituellen Praktiken auf eine Vielzahl von alten heidnischen und hermetischen Motiven.
    Seine traditionellen Grundüberzeugungen, Prinzipien und Praktiken wurden ursprünglich in den 1940er und 1950er Jahren von[Gerald] Gardner und Doreen Valiente sowohl in veröffentlichten Büchern als auch in geheimen schriftlichen und mündlichen Belehrungen an ihre Eingeweihten weitergegeben.

    Es gibt viele Variationen der Kernstruktur, und die Religion wächst und entwickelt sich mit der Zeit.

    Wicca verehrt eine Göttin und einen Gott (Satan).

    Diese werden traditionell als die Mondgöttin bzw. der Gehörnte Gott angesehen.

    WO FEMINISTISCHER FANATISMUS ENTSTEHT

    Wiccan Satanisten zählen zu ihren Mitgliedern fast jede mächtige Frau/Feministin innerhalb der US-Regierung, besonders in New York City, Washington DC, Los Angeles und anderen Großstädten.

    Sie schließen Bundes- und Landesrichter, Senatoren und Kongressabgeordnete, Polizeibeamte, Bezirksstaatsanwälte, FBI-Agenten, Schullehrer, Kinderschutzdienstmitarbeiter, Familienrichter und jeden, den Sie sich vorstellen können, ein. Es ist eine sehr enge Verbindung, die ihre eigenen schützt und jeden zerstört, der ihnen feindlich gesinnt ist, sogar mit illegalen und mörderischen Methoden.

    Eine Organisation namens „The Wing“ in New York City, nur eine unserer „Business-Fronten“, war Gastgeberin und hatte Reden von Persönlichkeiten wie Cynthia Nixon, Hillary Clinton und Senatorin Kirsten Gillibrand. Diese Frauen und Zehntausende weitere in einflussreichen Positionen können jederzeit aufgerufen werden, das Gesetz zu brechen oder zu beugen, um unseren Mitgliedern zu dienen.

    Mehrmals im Jahr nehmen wir an Ritualen teil, bei denen wir bestimmte bemerkenswerte oder mächtige Männer als „Opfer“ bezeichnen und auswählen, d.h. wir erschaffen eine ganze Reihe von ausgeklügelten Ritualen, bei denen wir alle damit einverstanden sind, diesen mächtigen Menschen als Geschenk an unsere Mondgöttin und den Satan ins Visier zu nehmen und zu vernichten.

    Zu diesem Zweck wählen wir bestimmte Mitglieder unserer Organisation in bestimmten ausgewählten Berufen aus und zerstören und ruinieren diesen Menschen in jeder Eigenschaft – seine Arbeit, seinen Lebensunterhalt, seine Familie, seine Kinder, seine Gesundheit, seinen Ruf, errichten falsche kriminelle Fallen überall auf dem Platz mit unseren Prostituierten/Escort-Agenten, die falsche Anklagen, Vergewaltigungsvorwürfe, häusliche Gewalt und andere Methoden verwenden.

    hier geht es weiter: https://www.henrymakow.com

    Und hier die ersten zwei Kommentare (von Männern):
    Chad meinte (20. August 2018):

    Letztendlich begehen diese Frauen nur Selbstmord.

    In der Natur bestäuben Bienen Blumen. Sie gehen von Blüte zu Blüte und tragen Pollen. Bienen sind Teil des sexuellen Zyklus und des Fortpflanzungsprozesses vieler Pflanzen. Männer tun dasselbe für Frauen. Wir können die Männer als einen notwendigen Vermehrer für Frauen betrachten. Frauen züchten Männer als Beschützer und Multiplikatoren. Der Kern des Mannes ist die Frau. Der Mann hat Brüste, die eine Entscheidung sehr früh im Empfängnisprozess, entscheidet, das Weibchen in ein Männchen zu verwandeln, basierend auf den Bedürfnissen der Spezies. Sie können davon ausgehen, dass Männer, obwohl sie überlegen erscheinen, tatsächlich eine untergeordnete Rolle spielen.

    Dies erfordert einen Paradigmenwechsel im Denken, der das Weibchen in die richtige Rolle bringt. Wir Männer sind entbehrlich. Wir werden auf die Felder geschickt, um zu schuften und zu arbeiten. Wie bei jedem Bienenstock werden wir in den Krieg geschickt, um anzugreifen und zu verteidigen, nur um von Tausenden geopfert zu werden und zu sterben. Nicht weil wir schlau und strategisch sind. Weil wir Männer die Spielfiguren im größeren Spiel des Artenüberlebens sind. Männer dienen in gewisser Weise sogar Frauen.

    Diese Feministinnen schneiden sich die Kehle durch, wenn sie uns „ins Visier nehmen“. Wir sind ihre Beschützer und Bestäuber. Letztendlich gelingt es diesen Frauen, den Blumen, nur, ihre Bienen zu töten. Aber das muss Teil des Illuminati-Plans sein. Sie zerstören die Menschheit, indem sie zuerst die Frauen zerstören.

    JJ meinte (20. August 2018):

    Vor kurzem musste ich mich mit einer feministischen Hexe, die mein Leben zerstören möchte, in einen geistlichen Krieg stürzen. Es gibt einen großen Faktor, der sie auf die Gewinnerseite bringt. Sie bekommt Sozialhilfe.

    Das ist das große Problem des Sozialismus und der Verschuldung der Länder. Es gibt (diesen) Frauen Geld, damit sie den ganzen Tag damit verbringen können, Séancen durchzuführen, damit der fleißige Kerl/Steuerzahler ihren Job verliert.

    Wird die Hexe ihren Lebensunterhalt verlieren? Nein. Wir müssen den Sozialismus loswerden. Diese Frauen sind entweder Sozialarbeiterinnen oder Fürsprecherinnen oder arbeiten für eine feministische Organisation.

    Keiner dieser Jobs ist echt. Wir brauchen diese Jobs nicht. Männer müssen erkennen, dass, wenn sie auch freie Sachen wollen (Frauen lieben freie Sachen standardmäßig), sie die Macht über ihr Leben an jemand anderen übergeben. Männer müssen die Führung ihrer Geschäftswelt, ihrer Familien und ihrer politischen Entscheidungen übernehmen.

    Liken

    • floydmasika schreibt:

      Naheles erscheint mir männlicher und vernünftiger als die meisten Genossen, und in diesem Fall sogar als die Konservativen, die hier über Erdogan moralisieren, obwohl der jetzt nicht das Thema sein kann.

      Liken

  3. Totxdemislam schreibt:

    FRAU Nahles verkennt hier grundsätzliche Dinge, Erdogan soll man
    Ins eigene Messer laufen das hat er sich erarbeitet, damit seinen Anhängern, dem
    Türkischen Volk endlich mal die Augen
    geöffnet werden, dieser Mann lebt doch im Mittelalter, der Islam hält diese Menschen doch voll im Griff und nach dessen Vorgaben wird sich verhalten.
    Das ist leider ein Irrweg, dieser der Türkei
    Letztlich das Ende im 21.Jahrhundert
    bereiten wird. ERDOGAN Schaufel sich sein eigenes Grab. Merkel auch.
    Schickt die Mutti Nahles nachhause,
    An den Herd zurück ob sie wohl dort auch so großzügig wirdschaftet den Bezug zu Geld hat diese Frau offensichtlich verloren. Wahnsinnig und irrsinnig sind die Leute. Klares bodenständiges nach Vernunft Handeln
    Ist nicht mehr zu erwarten.
    Wieder mal ein Beweis der Unfähigkeit, über den Tellerrand zu schauen.
    Dieser der AfD WEITEREN Zulauf
    Beschert. GUT GEMACHT IHR DEPPEN
    DER SPD.

    Liken

    • merxdunix schreibt:

      Wenn das mal kein klassischer Fehlschluss ist. Eine bewährte Methode der Festigung von Macht ist die Unterschichtung der Gesellschaft. Erdowahn tut daher im eigenen Interesse gut daran, die Türkei für die nach Europa strömenden Musel attraktiv zu machen, indem er sich den erzkonservativen Kräften zuwendet, die Machtpyramide quasi nach unten verlängert, und dafür durchaus ein paar gemäßigte Türken, die ihm auf Augenhöhe begegnen könnten, opfert. Wenn es um die Vormachtstellung geht, war Despoten noch nie ein Preis zu hoch. Erdowahn finanziell beizubringen, bedeutet somit, ihn zuschwächen.

      Liken

  4. Athene schreibt:

    Nicht nur Mutti Nahles ist von der Rolle, auch die Medien die unser Bevölkerung ein Schuldbewusstsein für das Klima und die Verantwortung versuchen ein zu reden. Zu meiner Überraschung hat sich Julia Klöckner ganz gut geschlagen weil es ja auch stimmt, dass die Wetterverhältnisse in Deutschland unterschiedlich waren. In der einen Ecke säuft man ab in der anderen barmt man um Regen und diese elenden Sozialwissenschaftler die sich als Umweltaktivisten ausgeben, behaupten dreist und frech als Sabbateure der Wirtschaft, dass vor allem alle deutschen Bürger Klimaschädlinge sind, vor allem die zu rupfenden Autofahrer. Wahr ist, dass dieser extrem zugenommene Flugverkehr die Atmosphäre schädigt und die Grünen als Vielfliegerpartei dafür gerne andere zur Kasse bitten. Jene Kerosindampfwolken über unserem Himmel, dafür bräuchten Autofahrer mit all ihren Fahrzeuge auf der Welt Jahre, um diese Umweltverschmutzung zu erreichen. Wahr ist aber auch das profitgierige Bahnmanager ein funktionierendes Bahnnetzsystem, welches die Straße entlastet zerschlagen haben. Aber die Grünen und die selbst ernannten Klimaforscher spähen nur die Bürger aus, die als Opfer wieder für ihre Ideologie bluten sollen. Die Grünen lügen auch, weil die mit ihrer Energiewende, wo sie Anteilseigner an vielen Windspargeln und Solarflächen sind, den Raubbau an unseren Wäldern die als Wasserspeicher und Sauerstofflieferanten bekannt sind und gesunden Ackerflächen massiv beteiligt sind und da ist schon für viele Bürger das inselförmige Wetterverhalten sichtbarer denn je. Eine Hauptlast von dieser inselförmigen Wetterverhalten wurde vor allem durch die Grünen, Joschka Fischer sitzt ja in einem Vorstand eines Energieriesen mitten in Deutschland wurde von den profitgierigen Grünen und ihrer Energiewende erzeugt, das wird unterschlagen, um die Bürger zur Kasse zu bitten. Dann kommen auch noch ein paar windige Anwälte zu Wort, die von Deutschland für ihre eigenen Umweltsünden Geld erbeuten wollen. Alles Parteipropaganda der Grünen und ihrer roten Verbündeten um den Untergang Deutschlands massiv voran zu treiben! Es wäre schön, wenn mehr Naturkundige und Naturwissenschaftler sich beteiligen würden und der politischen Lügenpropaganda den Garaus machen. Aber der Bildungsstand wurde bewusst durch rot grün gesenkt und das biologische Grundwissen an den Schulen ausgebremst, damit immer weniger Menschen die rotgrünen Abzocker Lügen durch schauen. Afrika ist nicht deshalb so arm, weil es die Industrieländer verschuldet haben, sondern weil deren mittelalterliche Kultur und Koran Gläubigkeit nebst vorsintflutlicher Religion für die Überbevölkerung gesorgt haben und die Entwicklungshilfe der Europäer in den Wind geschlagen wurde. Was nützt es wenn das Traktorenwerk Schönebeck viele moderne Traktoren nebst Lehrausbildern in die afrikanischen Länder geschickt hat, wenn die Afrikaner meinen diese Technik nicht nutzen zu müssen und die Ernte fällt dank Allah vom Himmel. Die asiatischen Länder haben ihre Chancen genutzt, selbst Vietnam stark durch den Krieg geschädigt ist wieder aufgeblüht.

    Liken

  5. oldman_2 schreibt:

    Je dümmer, desto mehr Klappe offen. „GUT GEMACHT IHR DEPPEN
    DER SPD.“ (Totxdemislam). Denke ich auch.

    Liken

  6. floydmasika schreibt:

    Wir sind von der Türkei abhängig. Dies sowohl durch hunderte Millionen fauler Kredite als auch durch unser heiliges Nichtzurückweisungsprinzip aus Art 33 GFK, das die Türkei zum Torwächter der Völkerwanderung nach Europa gemacht hat. Nahles hat nicht gesagt, dass Erdoğan bedingungslos Geld geschenkt bekommen soll. Deshalb ist die Aufregung über ihre Aussagen zwar verständlich aber fehl am Platz. Nahles zeigt im Gegenteil mal wieder mehr staatsmännischen Verstand als moralisierende Ziegenfickerdichter, die dieser Partei auch nahe stehen.

    Liken

    • Tom schreibt:

      Wir sind nicht von der Türkei abhängig. Alle Staaten sind von der fünften Gewalt abhängig. Das aktuelle Schuldgeldsystem ist über 300 Jahre alt und hat seinen Ursprung mit der Gründung der Bank of England. Das Schulden nicht gestrichen werden, früher nannte man das Repudiierung, verdanken wir internationalen Financiers. Staatsschulden verfolgen einen bestimmten Zweck, deren Ziele sich dadurch mit entsprechendem Druck, d.h. die Märkte, besser umsetzen lassen.
      Und jetzt fragen sie sich mal warum Staaten überhaupt untereinander verschuldet sind.

      Liken

    • floydmasika schreibt:

      Ich korrigiere: hunderte Milliarden. Und das Finanzsystem werden wir nicht ausgerechnet bei dieser Gelegenheit reformieren. Da wäre es noch viel leichter, das Nichtzurückweisungsprinzip zu verschrotten, wie es Salvini heute vorschlug https://bayernistfrei.com/2018/08/20/salvini-libyen/. Aber wer nur gegen Nahles schreit ohne diese beiden Maßnahmen vorher durchgesetzt zu haben, agiert nicht sehr gewissenhaft.

      Liken

  7. Rasputin schreibt:

    Karen Taylor, farbig US Amerikanerin, Mitglied in der deutschen Hamburger SPD, die die Unterwerfung der weißen Gastgeber unter die Farbigen fordert. Wie groß ist der Selbsthass in der SPD, der Vernichtungswille ihres Volkes, wo sie aus ihrem Hass gegen Trump, der sich für weiße Amerikaner einsetzt keinen Hehl machen? Noch gefährlicher wie Mutti ist die SPD mit den Grünen, aber ihre Gefährlichkeit muss man nicht klein reden. Aber vielleicht wird Merkel viel zu spät von den Bilderbergern dirigiert etwas einsichtig, immerhin war es Martin Schulz aus Brüssel, der die Schließung der Grenzen in Deutschland verboten hat. Die EU wie sie heute ist als Handlanger der UNO muss weg.

    Liken

  8. Semenchkare schreibt:

    Mutti Nahles,…. dat hat um ihre „Stimmen“ Angst!

    Das ganze ausgeblubberte Gedöns soll nur die Exil-Türken und koranischen SPD Wähler beruhigen. Und heist im Umkehrschluss: Seht her Erdogan-Wähler, (türk.Präsisentenwahl) SPD unterstützt euch…. !
    Es ist direkt ein Schlag ins Gesicht der deutschen Mehrheitsbevölkerung in dem man fordert einen islamischen Diktator zu unterstützen!

    Derweil ist Präsident Erdogan dem Emir von Katar in Freundschaft zugeneigt.
    Schon in der Katar-Krise, stand die Türkei an Katars Seite.

    Katar:
    …Laut Verfassung ist Katar ein Emirat, also eine absolute Monarchie. Staatsreligion ist der Islam und laut Artikel 1 ist die Scharia die Hauptquelle der Gesetzgebung.[7] Das politische System beschreibt die Verfassung als „demokratisch“. Der Emir ist zugleich Staatsoberhaupt und oberster Inhaber der exekutiven und legislativen Gewalt; auch die Regierung ist ihm allein verantwortlich. Als Quelle der Staatsgewalt legt die Verfassung das Volk fest.

    Ein Parlament oder politische Parteien existieren nicht. Der Emir ernennt lediglich die 35 Mitglieder der Beratenden Versammlung (Madschlis asch-Schura). Laut Verfassung sollen zwei Drittel der Beratenden Versammlung vom Volk gewählt werden, die Wahlen wurden jedoch mehrmals verschoben und die Mandatszeit der bestehenden Versammlung vom Emir bis Ende Juni des Jahres 2016[veraltet] verlängert.[19] Das Land gliedert sich in fünf Regionen. Fünf Gerichte urteilen „im Namen des Emirs“, daneben gibt es Gerichte für religiöse Fragen….

    Teilzitat aus wikipedia

    https://de.wikipedia.org/wiki/Katar

    Vergleiche dies mit der aktuellen Situation in der Türkei….

    Liken

  9. Erasmus schreibt:

    Jetzt wo die Bilder immer klarer werden, begonnen hat die Fahrt Deutschlands in den Untergang seit der rot grünen Schröder Regierung. Seitdem besetzt die SPD das Justizministerium und werkelt am GG rum um dem ahnungslosen Bürgern ihre Multi Kulti Agenda auf das Auge zu drücken. Es ist auch die SPD gewesen, die trotz Ewigkeitsklausel im GG fleißig Islam Verbände mit deutschem Steuergeld aus der Staatskasse bedient und nicht nur die. Auch die knallrote Kahane Stiftung, deren Ziel es ist die hellhäutige Rasse ab zu schaffen, wurde ebenfalls ohne Wissen der Bürger unterstützt. Wenn wundert es da, dass die Afrikaner frech werden, die als Mitglieder der SPD unserem Volk das Existenzrecht absprechen? Während in den SPD Strickstuben die Bürger noch nicht einmal merken, dass die alte Sozialdemokratie der Deutschen tot ist, wüten die roten Socken der SPD gnadenlos weiter. Diese SPD, die unsere Bevölkerung verhöhnt, pfui Teufel, möge sie für immer in der Versenkung verschwinden, Ach so ja, Herr Scholz wirbt für die Hoheit über Kinderbetten und SPD und Grünen gehören zum großen Teil die Medien, so dass wir uns über die Kuppelschow bei KIKA nicht wundern müssen. Wenn ich jetzt sage das Kahane Zuchtprogramm soll mit naiven jungen Mädchen durchgezogen werden, bekomme ich sicher eine geknallt, aber es ist nichts anderes, wenn man die Gutgläubigkeit unserer Jugend ausnutzt, um sie an ihre späteren Peiniger zu verkuppeln. Der SPD Karamba Diba bastelt schon fleißig am Maulkorbgesetz für die Bürger und ich habe immer mehr Zweifel, dass die damaligen Bundestagswahlen mit rechten Dingen zugingen. Immerhin, einige rote Wahllokale hatten die Frechheit statt Kuli Bleistifte aus zu legen, um später das Wahlergebnis frisieren zu können. Wähler wacht auf, wenn ihr nicht afrikanisiert und islamisiert werden wollt, wofür die SPD von heute steht. Ach so die minderen Arbeiten in den Städten machen ältere Einheimische, den Afrikanern die sich wie Herrenmenschen fühlen sollen, kann man es nicht zumuten!

    Liken

  10. Freya schreibt:

    In Deutschland sitzen Land auf Land ab tausende Alte in Heimen – bettelarm. Das funktioniert ohnehin nur, weil die ihre Ansprüche gegen Null geschraubt haben und froh sind, wenn überhaupt noch was auf den Tisch kommt. Extras sind nicht. Oder die vielen Rentner, die in der Mülltonne nach leeren Flaschen suchen um mit ihrer 400 bis 700 Euro Rente auszukommen. Da macht es sich doch gut, dass ausgerechnet die SPD auch noch Gelder im Ausland versenken will. Eigentlich schon ganz egal wohin. Ob nun in die Türkei oder nach Afghanistan oder Feuerland, oder gleich das Geld im Klo runterspülen. Ach ja, und natürlich spendieren wir trotz der Erdoganhilfe auch weiterhin Führerscheine für ganz Afrika. „Deutschland ist ein reiches Land“- für Fremde.
    Dank der „Frauenpower“ von Merkel, C.R., U.v.L, G.-E., steht Deutschland am Abgrund. Mit dem Vorschlag von „Auf die Fresse“-Nahles sind wir schon einen Schritt weiter.
    Macht schön weiter so. Ein AfD-Sieg in nächster Zukunft wird immer wahrscheinlicher.

    Liken

  11. ceterum_censeo schreibt:

    ‚Mutti‘ ist das A.naaaläässs ebenso wenig für das BlutRautenMonster. Für die Deutschen schon gar nicht, wie Freya so treffend beschreibt; allenfalls für Millionen von archaischen analphabetischen gewalttätigen und kriminellen Asylschmarotzer-Invasoren.

    Indes, wäre der Vorschlag von der Rothen Fatima Kugelkopfwarze gekommen, hätte er mich nicht gewundert …

    Aber A.naaaläässs … Da bestätigt sich wieder was die ‚SPD‘ schon immer war: Schön Passend Doof!

    Ich würde mich ja sogar für die Wahlhilfe für die AfD bedanken, … aber ich habe meine Zweifel, ob die blöden Schlafschafe von Wählern das auch wirklich begreifen, wohin wiederum Millionen … Milliarden (?) an Steuergeldern gehen sollen.

    Protestieren die auch nicht gegen die Verschleuderung von Hunderten Milliarden an die oben genannte ‚Bereicherer‘ Gruppe …

    Liken

    • Freya schreibt:

      Ach, lieber CC, wie Recht Du wieder hast.
      „Protestieren die auch nicht gegen die Verschleuderung von Hunderten Milliarden an die oben genannte ‚Bereicherer‘ Gruppe….“
      Mich wundert das schon lange, das es seit Jahrzehnten heißt, für dies und das seien die Kassen leer, für anderes können wir überhaupt kein Geld aufbringen usw. Wer ist noch nicht über Schlaglöcher durch verödete Dörfer gefahren, wer hat noch keine verwahrlosten und wie verlassenen Stadtgebiete gesehen, wo man als Kind nicht hätte sein wollen. Ich habe in Rheinland-Pfalz über 20 Jahre den Niedergang der Edelsteinindustrie beobachtet und was das alles für Folgen im normalen Volk hatte. Uns haben sie dann zur letzten Rettung der Wirtschaft und des Sozialsystems, nachdem schon Schwimmbäder usw. geschlossen werden mussten, in 1-Euro-Jobs gedrängt. Gut, man dachte, hier braucht mich mein Land und hat da auch noch mitgemacht. Und jetzt versenken die Millionen für“Neubürger“ deren Seriösität und Integrationswille völlig außen vor bleibt? Und keiner fragt, was macht ihr da mit unserem Geld? Ein Skandal ist das sondergleichen. Mein Herz rast und ich muss mich schnell wieder beruhigen. ich grüße dich herzlich, freya 😉

      Liken

  12. francomacorisano schreibt:

    Andrea Nahles ist nur eine schwache Person, zwar frech, aber ohne viel Bildung. Beobachten wir einmal genau ihr Auftreten, ihre Manieren und ihren Sprachgebrauch. Sie ist immer eine Bäuerin aus der Vulkaneifel geblieben! In einem klassischen Beruf hat sie nie gearbeitet, war seit ihrer Jugend immer Politschranze. Ohne Angst, dass ihr Bauernhof nach der Machtübernahme verstaatlicht werden könnte, wurde Nahles Juso-Vorsitzende.

    Für die SPD war die frühere Juso-Vorsitzende unter Gerhard Schröder so unwichtig, dass sie bei der Bundestagswahl 2002 nur auf einem ganz schlechten Listenplatz kandidierte und gar nicht mehr in den Bundestag kam. Trotzdem nannte sie Oskar Lafontaine ein „Gottesgeschenk an die SPD“.

    Noch vor kurzem drohte sie der CDU/CSU mit Gewalt („Ab morgen gibt’s eins auf die Fresse“), um nur kurz später mit eben diesen Gegnern eine Koalition zu schmieden. Und jetzt will Nahles mit deutschem Steuergeld dem türkischen Diktator Ergogan aus der Patsche helfen?!? Weiter so SPD, weiter so Nahles! Weiter Richtung unter die 5%-Hürde…!!!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.