Liebe Rentner, raus aus dem Sessel! Steht auf gegen Völkermord!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes (I.) und Maria (vom Frauenbündnis *) (II.)

Wenn eine Regierung und der Staat seine ihm anvertraute Bevölkerung zur Disposition stellt, wie es alle Politiker und in vorderster Front, Frau Merkel, gemacht haben und weiterhin tun, dann haben wir die Situation, in der wir uns alle befinden:

* Wie konnte es nur passieren, dass ein gutes, gesundes und erfolgreiches Land, von rücksichtslosen Politikern und verantwortungslosen Medien so zerstört wurde?

* Wie lange will man uns deutsche Bürger zum Stillhalten und Schweigen verdonnern, wenn Migranten (nicht alle!) fast jeden Tag eine Straftat gegen Deutsche begehen?

* Regierungssprecher Steffen Seibert machte deutlich, dass es keine „Selbstjustiz“ geben dürfe. Ein Vorfall wie in Chemnitz habe „in unserem Rechtsstaat keinen Platz“.

Epoch Times 27. August 2018 13:00:

Richtig so? – NEIN, weit gefehlt: Er meint NICHT den bestialischen Mord (25 Stiche) an einem deutschen Bürger, NEIN: Bundesregierung verurteilt rechte(! Sic!) Ausschreitungen in Chemnitz.

Die Opfer sind tot, ihre Angehörigen leiden ein Leben lang. Ist dadurch das Leid, weil es angeblich ein Verrückter war, geringer?

Wer ein gesundes Rechtsempfinden hat, dessen Gefühle sind an der obersten Sprosse, der Zornesleiter angekommen…“

„Ein permanenter Verdacht auf Einwanderer, egal wie lange sie in Deutschland gelebt haben, ist nicht nur für die Betroffenen schädlich, sondern auch eine Schande für unser Land“, sagte Präsident Steinmeier – der als weitgehend symbolisches Staatsoberhaupt fungiert, während Bundeskanzlerin Angela Merkel Regierungschefin ist.

Nein, Herr Bundespräsident, hier geht es nicht um einen „permanenten Verdacht“

– eine Wortwahl, die Ihre Ignoranz gegenüber den Sorgen der Bürger wiederspiegelt, sondern hier geht es um ganz konkrete Straftaten wie Mord und Totschlag, Messerstechereien, Vergewaltigungen, Überfälle usw., die in unserem Land mit atemberaubender Zunahme zu verzeichnen sind. Es sind nicht meine Verdächtigungen, sondern es sind Angaben darüber, die vom Bundeskriminal-amt stammen. Und darüber dürfen wir uns keine Sorgen machen?

Schlafen Sie weiter, Herr Bundespräsident. Unsere Bürger werden auf Ihren Schutz eh vergeblich warten.

Ja, es stimmt: Die Kriminalität in Deutschland ist gestiegen. Und da nimmt es doch wohl nicht wunder, daß die Menschen in Deutschland zunehmend ihre politisch Führung in Frage stellen, ja, sich gegen sie wenden. Denn Sie haben eines inzwischen verstanden bzw. schmerzhaft erfahren: Es war ein großer Fehler, Europa für Millionen von Menschen zu öffnen, die sich hier nicht integrieren wollen oder gar versuchen, unsere Kultur sogar mit Gewalt zu verändern.

Unsere politische Klasse hat sie – ohne Ansehen der Person – willkommen geheißen und damit eine verheerende „Willkommenskultur“ erzeugt. Nachdem sich viele dieser „Willkommensgäste“ alles andere als freundlich geben, wird die Abneigung gegen diese Menschen deutlich größer. Dies wiederum verleitet die politisch korrekte Herrschaftselite dazu, den sich wehrenden Menschen Rassismus vorzuwerfen. Aber genau dieser Rassismus ist im Gegenteil den zugewanderten Moslems und Afrikaner zu eigen.

Diese dürfen uns straflos als „Kartoffeln„, „Nazis“, „Rassisten“ und „Köterrasse“ beschimpfen, sie drangsalieren zehntausende biodeutsche Kinder in den Schulen und/oder töten und vergewaltigen zehntausende Biodeutsche – und nicht umgekehrt. Und wenn wir uns dagegen wehren, sind wir schlicht „rechtsradikal“ – was u.a. auch beweist, daß unsere politische Führung die Erdung, den Kontakt zum Volk verloren hat. Freiwillig aber wird diese Diäten und andere Vorteile kassierende Klasse ihre Komfortsessel nicht räumen. Wir werden sie zwingen müssen.

(siehe auch: https://conservo.wordpress.com/2018/08/29/die-fuenf-groessten-luegen-ueber-chemnitz-eine-ueberfaellige-richtigstellung/)

*****

AUFRUF ZUM PROTEST

Das „Frauenbündnis“*) setzt sich mit aller Kraft für eine Hilfe für die Opfer von Übergriffen ausländischer „Gäste“, die sich von unserem Staat im Stich gelassen fühlen. Maria vom Frauenbündnis ruft deshalb insbesondere die älteren Bürger unseres Landes dazu auf, auf die Straße zu gehen und zu protestieren. Bitte lesen Sie ihren Beitrag:

Maria vom Frauenbündnis schreibt*):

Es ist alles so erschütternd mit den täglichen Morden, die immer wieder nur als rassistisch betitelt werden. Deshalb kommt der folgende Aufruf für die riesige Gruppe der letzten Deutschen, die meiner Meinung nach durch ihre schiere friedliche Masse auf der Straße sehr viel mit ihrem friedlichen Protest ausrichten könnten, genau richtig:

Gerade den Rentnern als letzte große, deutsche Bevölkerungsgruppe möchten wir zurufen:

Ihr habt durch die Gnade der richtigen Geburt das Wirtschaftswunder erlebt.
Eine Zeit, in der es nur nach oben ging.
Viele von Euch genießen nun mit Recht ihren Lebensabend und eine gute Rente.

Ihr habt Eure Hypothek abbezahlt und keinen Job mehr zu verlieren.
Und verzeiht, wenn ich es so direkt sage: Eure Lebenszeit läuft bald ab.

Wir bitten Euch – geht auf die Straße und steht auf gegen den Völkermord an den Deutschen – denn Ihr habt außer Eurer Ruhe nichts mehr zu verlieren.

Tut es für Eure Enkel, Eure Töchter und Eure Frauen.“

Viele Grüße von Maria und herzliche Grüße vom Frauenbündnis *):

https://www.facebook.com/DasFrauenbuendnis/

https://mobile.twitter.com/frauenbuendnis

youtube

https://vk.com/public164648220

dasfrauenbuendnis@mailbox.org

Unterstützungskonto: Das Frauenbündnis
IBAN DE09 6635 0036 0018 3451 75, BIC BRUSDE66XXX

www.conservo.wordpress.com     29.8.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bundespräsident Steinmeier, Flüchtlinge, Kultur, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Antworten zu Liebe Rentner, raus aus dem Sessel! Steht auf gegen Völkermord!

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

    • pogge schreibt:

      Noch wichtiger ist es dass Alle Jungen Deutschen Frauen und Jungen Deutschen Männer im Wehrfährigen Alter zum Massenprotesten hingehen ! Jeder DER nicht zum Volksproteste geht SAGT JA DAZU DASS MAN IHM SELBER UND ALLEN LEUTEN dieser KRIEG in Sein Wohnzimmer\Schalfzimmer hinrein ausgefiefert werden wird !!!!!

      ES gibt einige Wenige Menschen für DIE sind dass Alle sind TOTE Menschen Sehr viel mehr Wert als Lebende Menschen ! auch Ihr Leute DA raus alle !!!!!

      Liken

  2. feld89 schreibt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Liken

  3. freemenbaden4 schreibt:

    Hat dies auf Freemen Baden rebloggt.

    Liken

  4. Ingrid Jung schreibt:

    Ja es wird endlich Zeit, dass wir uns erheben und unsere Stimme benutzen.
    Was da seit den Morden von Chemnitz von Politikern und Medien verbreitet wird ist ein wirklicher Skandal. Mit Lügen versucht man die Morde zu vertuschen und dreht den Spieß um und macht die Bürger zu Rassisten.Da geht nicht das geschundene Volk auf die Straße, nein alles Nazis und Rassisten.Von den Angriffen der Antifa kein Wort, die Propagandamaschine fängt ihre Nachrichten mit Chemnitzhetze an.
    Im Netz hat gerade ein Moslem zum Sturm auf Chemnitz aufgerufen und gefordert zu zehntausenden nach Chemnitz zu gehen und es ihnen Mal richtig zu zeigen wer Herr im Lande ist. Wenn der Deutsche Staat die Muslime nicht schützen kann müssten sie sich selber helfen. Was für ein Hohn, bei den Zuständige in ihren eigenen Ländern. Waffen werden ja genug unter den Betten haben.

    DAS IST EIN AUFRUF ZUM BÜRGERKRIEG.Ich bin gespannt was da unternommen wird.
    Die werden es noch schaffen, mit der Hilfe unserer Eliten, werden die es doch schaffen aus unserem ehemaligen schönen und freien Land ein neues Syrien zu machen.
    Denen haben wir alle Annehmlichkeiten zukommen lassen, das wird ihnen nicht genügen die wollen unser ganzes Land, unsere Häuser unseren Besitz und wir werden vernichtet oder zu Arbeitssklaven gemacht.
    Wir holen uns unsere Feinde selbst ins Haus und ich zweifle daran, dass diese Gäste unser Haus freiwillig wieder verlassen werden, denn deren Aggressionen übersteigen die unseren, weil unser Land schon zulange in Frieden gelebt hat.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Kaum schlechter:

      Sawsan Chebli – die palästinensischstämmige islamische SPD-Sprechpuppe im Amt der „Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund und Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement“ – (das von mir in anderer Rubrik schon angesprochene ‚Plappermaul-Scheibli‘) – radikal in ihrem Aufruf zu mehr Radikalität.:

      „Rechte werden immer stärker, immer lauter, aggressiver, immer radikaler, immer selbstbewusster, sie werden immer mehr. Wir sind mehr (noch), aber zu still, zu bequem, zu gespalten, zu unorganisiert, zu zaghaft. Wir sind zu wenig radikal.“

      Diesen Blödsinn zwitscherte, das Islam-U-Boot der SPD, Sawsan Chebli, am Montag, kurz nach den Geschehnissen in Chemnitz in die Welt hinaus (Jouwatch berichtete)

      Absolut richtige Schlußfolgerung von ‚Jouwatch‘:

      „Frau Chebli ist eine Fehlbesetzung für jedes öffentliche Amt und gehört umgehend entfernt!“

      Indes:
      Chebli löscht radikal ihren Radikalinski-Tweet
      In radikaler Weise hat das Muslima nun ihren radikalen Aufruf auf Twitter gelöscht und versucht sich – in ihrer unvergleichlich dämlichen Art – mit einer Rechtfertigung, die der Schariabraut so eh keiner abnehmen wird. (sh. Link)

      Allerdings eben, das Scheibli zwitschert trotzdem weiter dumm rum:

      sh.: https://www.journalistenwatch.com/2018/08/29/chebli-aufruf-radikalitaet/

      Liken

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Schlafen Sie weiter, Herr Bundespräsident. Unsere Bürger werden auf Ihren Schutz eh vergeblich warten.

    Weil’s so schön ist:

    LACHNUMMER DES MONATS (JAHRES?):

    Der Ober-BUNDES-UHU – wieder mal:

    „Bundespräsident Steinmeier hat die Übergriffe in Chemnitz scharf verurteilt. „Der Staat – und allein der Staat – sorgt in diesem Land für Recht und Sicherheit.“

    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen – angesichts der unzähligen Messereien und Opfern von MerKILL’SS ‚Goldstücken‘.

    Unschuldige Frage in die Runde: Hat der Mann sie eigentlich noch alle?

    Liken

  6. karlschippendraht schreibt:

    Michel-West erkennt mangels eigener Erfahrung die Situation in Deutschland noch nicht . Die Mitteldeutschen haben schon längst die Parallele zur Vorwendezeit erkannt und handeln danach .
    Somit befindet sich Mitteldeutschland in einer emotionalen Situation , die man mit 1988 vergleichen könnte . Auf demokratisch-parlamentarischem Wege ist da nichts mehr zu machen .
    Michel-West sollte sich Gorbatschows Worte zu Herzen nehmen :
    “ Wer zu spät kommt , den bestraft das Leben “ !!!

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja Karl,

      die Parallele zu 1989 wird ja auch inzwischen immer öfter gezogen (Vera Lengsfeld, Michael SDtürzenberger u.a.)

      Liken

      • Freya schreibt:

        Sehr richtig, lieber CC und genau wie damals lügt und phantasiert die Staatsführung eine völlig andere Situation herbei und lässt zum Verbreiten ihrer Märchenstunden alle Sender heißlaufen. Damals wusste auch jeder im Volk was los ist und wer da auf die Straße geht und warum. Man hat aber noch versucht, es uns im übrigen Land als quasi westliche konterrevolutionäre Kräfte, die da am Aufwiegeln seien darzustellen. Hier das beste Beispiel für so eine erlogene DDR2-Überschrift…..nur leider von heute und von der Telekom. https://www.t-online.de/
        Falls diese Regierung es zulässt, das sich tatsächlich tausende Moslems zusammenrotten und auf die Chemnitzer stürzen gibt es Krieg, das ist klar. Hoffentlich bringen wir im Osten dann mehr als zehntausend zusammen. Was für Zeiten sind das eigentlich…..lGFreya

        Liken

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Sagte ich es nicht bereits:

    Bürgerkrieg? Muslime planen in Chemnitz einen „Gegenschlag“ mit 10.000 Migranten

    Drohen jetzt bürgerkriegsähnliche Zustände in Chemnitz? Der Berliner Palästina-Aktivist Fuad Musa folgt dem „Radikalisierungsaufruf“ der SPD-Politikerin Sawsan Chebli und fordert Migranten zu „Aktionen“ in der sächsischen Stadt auf: „Ein Gegenschlag auf gemeinsamer Ebene ist notwendig.“ Ein Deutscher ist bereits tot, zwei weitere wurden beim Erstschlag schwer verletzt. Mit Video.

    Der muslimische Palästina-Aktivist Fuad Musa begrüßt seine Zuschauer mit einem erfrischenden „Salam aleikum“, bevor er dann dem Radikalisierungsaufruf der SPD-Islamaktivistin Sawsan Chebli folgt. An alle Migranten gewandt – hier dürfte er seine muslimischen Glaubensbrüder gemeint sein  – trommelt Musa:

    „Wenn der Staat uns nicht schützen kann, dann müssen wir uns selbst schützen –

    – war so etwas nicht neulich bei einem AfD-Abgeordneten nicht noch ‚Gewalthetze‘ – ‚Volks’verhetzung‘ gar – aber ‚Muslime‘ dürfen das ja – die haben eben Narremnfreiheit –

    „ wir müssen uns organisieren und zu zehntausenden nach Chemnitz fahren um dort zu zeigen, dass wir Deutschland sind und dort hingehören und nicht zuschauen, wie unsere Mitbürger – wie unsere Migranten – wie unsere Geschwister – wie unsere Freunde – durch die Straßen gejagt werden“, polemisiert Musa rund um die Vorkommnisse im Chemnitz.  Gerade „wir alten Migranten, die eine Menge dazu beigetragen haben …..“ und derlei Geschwafel mehr.

    Und jetzt die Preisfrage: Der Gewaltaufruf dieses unsäglich dummen Plappermauls zeigt mithin in einschlägigen Kreisen bereits Wirkung:

    Wird nun gegen diese unsägliche MuselDummSprechpuppe
    wenigstens wegen ‚Volksverhetzung‘ und ‚Aufruf zur Gewalt‘ (!) strafrechtlich vorgegangen?

    Anderweitig ist die Justiz ja bekanntlich auch so fix,und schafft es, 90-jährige Greisinnen ‚einzulochen‘ ….

    „Wenn uns der Staat nicht bei Seite steht, dann müsst ihr euch selbst helfen! Organisiert Euch endlich: Türken, Araber, Albaner, Bosnaken  – alles – egal von wo“

    Ist er da – Der ‚Bürger’krieg der ‚NichtBürger“ (!) gegen die – deutschen – BÜRGER?

    Liken

    • gelbkehlchen schreibt:

      Zitat: “ war so etwas nicht neulich bei einem AfD-Abgeordneten nicht noch ‚Gewalthetze‘ – ‚Volks’verhetzung‘ gar – aber ‚Muslime‘ dürfen das ja – die haben eben Narremnfreiheit –“
      Schon im Koran gibt es genug Aufrufe zu Mord und Totschlag und Raub und Lüge, schon deswegen müssten ALLE Muslime angeklagt werden wegen Volksverhetzung und Aufruf zur Gewalt.

      Liken

  8. karlschippendraht schreibt:

    Wenn Nostradamus sich bewahrheiten sollte , dann wären wir bereits im Vorfeld eines gesamteuropäischen Krieges , bei dem der Antichrist ( Moslem ) laut Nostradamus vernichtet wird .

    Liken

  9. Walter schreibt:

    Liebe Peter Helmes und Maria!
    Danke für diesen Artikel!
    Die tatkräftige Unterstützung von deutschen Rentnern ist sehr wichtig und die müssen es auch so verstehen : es gibt keinen sicheren Ruhestand ohne sichere Lage im Lande. Es gibt keine Hilfe von dieser Regierung „der Flüchtlinge“ für uns, „schon immer hier lebenden“ und es wird immer schlimmer mit jedem eingewanderten illegalen Messerstecher. Wir brauchen eine deutsche Regierung, die unsere Interesse verteidigt, so wie es im GG steht und nicht die von illegalen Verbrechern aus allen Ländern der Welt.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja, lieber Walter, wüßte ich nuir eine Methode, das den deuitschen Schlapmicheln in ihre vermerkelten Köpfe einzuhämmen‘

      ‚einzuhämmern‘ ? – Oder war das schon wieder ‚Gewaltbereitschaft‘?

      Liken

    • conservo schreibt:

      Danke, lieber Walter, Maria und ich werden nicht nachlassen, für eine Rückbesinnung auf unser Vaterland zu kämpfen! Lb. Gr. PH

      Liken

    • conservo schreibt:

      Danke, lieber Walter, Maria und ich (und viele andere) werden weiterkämpfen!
      Liebe Grüße! PH

      Liken

    • Freya schreibt:

      Ach Du gütiger HImmel, die hatte ich ja schon ganz vergessen, diese
      „SPD-Islamaktivistin Sawsan Chebli“. Äußerst schwer zu sagen, wen ich nun wählen würde, wenn man eine Umfrage machen würde über das schnellste und wirkungsvollste Brechmittel des Jahres. Da war ja normal immer die Claudie auf Platz 1, die sich den Platz schon länger mit der Horror-Raute teilt. Aber wenn ich so überlege…..dann kommt o.g.Schreckgespenst und diese abscheuliche Kaddor-Kröte mit ihren noch abscheulicheren Textbetrachtungen über das Deutsche Volk auch mit auf die ersten Ränge. Also das wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am besten alle auf Platz 1, ist eh egal; mir ist schon schlecht.
      Was sich diese zugewanderten, aufgefischten, aufgepeppelten, angeblich studierten, unseren Schutz genießenden Moslemweiber hier in unserem Land herausnehmen, das verübel ich dieser „Regierung“ auch ganz arg. Die haben es so weit kommen lassen, das sich durchgefütterte dumme Gänse mit Tendenz zum Hirnfraß, die aus Gnade und Barmherzigkeit hier leben dürfen über uns erheben und uns abkritisieren. Das reicht schon grad wieder. Dennoch….schönen Abend, lieber CC und Grüße von Freya

      Liken

  10. Tom schreibt:

    Liebe Rentner ihr könnt in eurem Sessel sitzen bleiben.
    Der Kampf wird in den USA geschlagen. Ein Situationsbericht auf Zerohedge beschreibt die Lage in den USA und nach aktueller Einschätzung des Autors werden die Republikaner verlieren, was zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen kann. Sollten die Republikaner gewinnen wird dieses Szenario noch wahrscheinlicher und Chaos wird sich ausbreiten.
    Und wenn jemand glaubt, dass dies keine Auswirkungen auf Europa hätte, der sollte hier nicht weiterlesen.

    Der Artikel von heute (übersetzt):
    Zivile Unruhen sind im Entstehen, Trump warnt vor Gewalt, wenn Republikaner im November verlieren.
    von Tyler Durden
    Mi, 29.08.2018 – 12:16
    Verfasst von Michael Snyder über The American Dream blog,

    Werden wir nach den Zwischenwahlen im November Gewalt auf den Straßen unserer Großstädte erleben?

    Präsident Trump scheint zu glauben, dass dies eine sehr reale Möglichkeit ist, und er teilte seine Gedanken dazu am Montagabend mit einer Gruppe führender evangelischer Leiter.

    Früher wurden diejenigen, die davor gewarnt haben, dass ein „Bürgerkrieg“ nach Amerika kommt, heftig kritisiert, aber vielleicht werden die Leute das jetzt, da Präsident Trump es sagt, ernster nehmen.

    Natürlich haben wir bereits Dutzende von Angriffen auf Trump-Anhänger in der ganzen Nation gesehen, aber die Mainstream-Medien ignorieren diese, weil sie nicht zu den Erzählungen passen, die sie vorantreiben. Die Mainstream-Medien wollen Trump und seine Anhänger so schlecht wie möglich aussehen lassen, und so berichten sie nicht gerne über etwas, was die Öffentlichkeit dazu veranlassen könnte, sie positiv zu sehen. Aber jeder kann sehen, dass Wut und Hass in diesem Land auf ein noch nie dagewesenes Niveau steigen, und die Mainstream-Medien und die wichtigsten Politiker auf der linken Seite geben dem Feuer mit jedem Tag mehr Energie.

    Am Montag versammelten sich etwa 100 führende evangelische Persönlichkeiten zu einem intimen Abendessen mit Trump, und dieses Abendessen machte Schlagzeilen in der ganzen Nation….

    Ungefähr 100 evangelische Leiter wurden zu einem Abendessen im Weißen Haus am Montagabend eingeladen, für ein Ereignis, das mit einer Gemeindeversammlung und einer Wahlkampfkundgebung verglichen wurde.

    Die Veranstaltung, die als „Staatsbankett“ für evangelische Leiter bezeichnet wurde, fand speziell in der “ Ehrung evangelischer Leitung “ statt. Das Abendessen wurde von Dutzenden von evangelischen Pastoren, Evangelisten und Aktivisten besucht, die an der informellen Beratung der Verwaltung beteiligt waren, darunter bekannte Persönlichkeiten wie Franklin Graham, James Dobson und Greg Laurie.

    Während seiner Bemerkungen beim Abendessen räumte Trump ein, dass „der Grad der Wut unglaublich ist“, und er warnte, dass es Gewalt geben wird, wenn die Republikaner im November verlieren….

    „Der Grad des Hasses, der Grad der Wut ist unglaublich“, sagte er. „Ein Teil davon ist wegen einiger Dinge, die ich für dich und für mich und meine Familie getan habe, aber ich habe sie getan. …. Diese Wahl am 6. November ist nicht nur ein Referendum über mich, es ist ein Referendum über deine Religion, es ist ein Referendum über die Redefreiheit und den ersten Verfassungszusatz.“

    Wenn der GOP verliert, sagte er, „werden sie alles, was wir getan haben, umstoßen und sie werden es schnell und gewalttätig und brutal tun. Es gibt Gewalt. Wenn man sich Antifa und einige dieser Gruppen ansieht – das sind gewalttätige Menschen.“

    Nur noch etwas mehr als zwei Monate bis zu den Zwischenwahlen, glaube ich, dass Präsident Trump zu erkennen beginnt, wie schlimm die Situation ist. Pro-Trump Republikaner haben in den Primaries in Arizona, in Idaho und anderswo verloren, demokratische Anwärter sammeln weit mehr Geld als republikanische Anwärter und das Linke hat weit mehr Energie und Begeisterung, als das Rechte im Augenblick tut.

    Wenn die Zwischenwahlen jetzt stattfinden würden, würden die Demokraten mit ziemlicher Sicherheit die Kontrolle über das Haus übernehmen, und sie könnten sogar eine Mehrheit im Senat gewinnen.

    Und Trump ist korrekt, daß es vermutlich Gewalttätigkeit gibt, wenn Republikaner verlieren, aber es gibt auch vermutlich Gewalttätigkeit, wenn Republikaner gewinnen. So oder so, Antifa und andere Gruppen der radikalen Linken werden die Rhetorik und die Gewalt weiter eskalieren lassen.

    Neben Unruhen auf der Straße, wie wir sie bereits in Städten wie Portland erlebt haben, werden auch einzelne Trump-Anhänger bereits mit alarmierender Geschwindigkeit angegriffen.

    Eine ziemlich umfangreiche Liste von Angriffen auf Trump-Fans finden Sie hier.

    Diese Nation wird zu einem Kessel der Wut, und es wird nicht viel brauchen, um ein weit verbreitetes Chaos auszulösen.

    Beim Abendessen am Montagabend warnte Trump auch die Evangelikalen, dass unsere Religionsfreiheit ernsthaft gefährdet sei….

    „Ich bitte Sie nur, sich zu vergewissern, dass alle Ihre Leute wählen. Denn wenn sie es nicht tun – es ist der 6. November – wenn sie nicht wählen, werden wir zwei unglückliche Jahre haben und wir werden, offen gesagt, eine sehr harte Zeit haben“, sagte er.

    „Du bist eine Wahl davon entfernt, alles zu verlieren, was du bekommen hast“, fügte er hinzu. „Kleine Sache: Frohe Weihnachten, oder? Du könntest nicht „Frohe Weihnachten“ sagen. “

    Und auch wenn wir wahrscheinlich nicht bald das Recht verlieren werden, „Frohe Weihnachten“ zu sagen, so ist die Wahrheit doch, dass wir unsere Religionsfreiheit in einem atemberaubenden Tempo untergraben sehen.

    Tatsächlich stieß ich heute früh auf einen Artikel über eine Tafel mit den Zehn Geboten, die gerade aus einem Park in Ohio entfernt wurde. Die Linke will jede Spur des christlichen Glaubens aus dem öffentlichen Leben entfernen, und sie ist absolut unnachgiebig in ihrem Bemühen, dies zu erreichen.

    Wenn die Demokraten im November die Kontrolle über das Haus und den Senat übernehmen, werden sie sich wahrscheinlich bemühen, Präsident Trump anzuklagen.

    Aber wenn Präsident Trump angeklagt wird, wird Mike Pence Präsident, und viele auf der linken Seite hassen Pence noch mehr als sie Trump hassen.

    In seinem brandneuen Buch über Pence versucht der radikale Linke Michael D’Antonio, Mike Pence als „christlichen Rassisten“ darzustellen, der im Grunde genommen als „ein wartender Präsident“ fungiert….

    Biograph Michael D’Antonio veröffentlicht ein neues Buch über Vizepräsident Mike Pence, und obwohl er offensichtlich nicht in Pence’s Ecke ist, hat sein Auftritt am Dienstag auf CNN die christlichen Werte, die das Handeln des Vizepräsidenten bestimmen, perfekt zusammengefasst.

    D’Antonio sagte John Berman von CNN, dass er überzeugt ist, dass Pence glaubt, dass Gott ihn „beruft“, um „als Präsident in Erwartung zu fungieren“. Der Biograph, der für das neue Buch „The Shadow President: Die Wahrheit über Mike Pence“, argumentierte „absolut alles“, was der Vizepräsident tut, ist, „Präsident zu werden“.

    Letztendlich wird das Entfernen von Trump aus dem Bild nicht viel ändern. Die Linke würde immer noch vor Hass und Wut kochen, und wir würden weiterhin im ganzen Land mehr Gewalt sehen.

    An diesem Punkt gibt es wirklich keinen Konservativen, den die Linke bereit wäre, im Weißen Haus zu akzeptieren. Und es gibt viele auf der rechten Seite, die nicht bereit wären, einen Liberalen als legitimen Präsidenten anzuerkennen.

    Amerika ist dabei, unregierbar zu werden, und egal, wer im November gewinnt, es ist sehr wahrscheinlich, dass wir bald klare Beweise dafür sehen werden, wenn das Chaos auf unseren Straßen herrscht.

    https://www.zerohedge.com/news/2018-08-29/civil-unrest-brewing-trump-warns-violence-coming-if-republicans-lose-november

    Liken

  11. Freya schreibt:

    Danke für den tollen Artikel. Es ist an der Zeit, das sich JEDER fragt, was er für sein Land und für sein Volk tun kann. Natürlich brauchen wir die Rentner UND die Jugend. Bald bin ich Rentnerin und werde ebenso nicht nachlassen, für mein Land zu kämpfen in allem was ich mache. Wir müssen dringend diejenigen unterstützen, die sich schon organisiert haben, wie das Frauenbündnis, die AfD und die patriotischen Blogs.
    Und wenn ich die jungen Wilden, also die Identitären sehe, bin ich froh, das wir alle zusammenstehn. Es braucht jetzt jeden anständigen Menschen, dem sein Land wichtiger ist, als alles andere auf der Welt. Ich halte die Situation für mehr als ernst und Chemnitz und Cottbus zeigen, das wir nicht mehr auf die große Weltpolitik warten können. Für die sind wir am Ende nur eine Randnotiz, genau wie die Opfer vom Weihnachtsmarkt und all die vielen anderen ermordeten Menschen. Bürger schließt Euch zusammen!!!
    Ich spende auch die Tage wieder fürs Frauenbündnis- und Danke an Maria und die anderen Frauen für ihre großartige Arbeit, auch an Herrn Helmes. mit patriotischen Grüßen von Freya

    Liken

  12. Ulfried schreibt:

    Was sollen wir tun? Aufstand der Zwerge? Als ich schrieb, daß wir Trucker eine Macht sein können wenn wir koordieniert sind habe ich eine Absage erhalten. Als ich schrieb, daß dieser Prozess endlich geführt werden muß gegen die faschistoiden Rot/Grünen:
    http://www.ag-friedensforschung.de/themen/NATO-Krieg/anklage-euro-trib.html
    wurde ich abgewiesen. Als ich berichtete wie wir Trucker in Calais, Dunkerque, Marseille manchmal fast um unser nacktes Leben kämpften wurde ich belächelt.
    Jetzt bin ich in ein paar Wochen Rentner und fahre nur noch aushilfsweise. Ich habe fast 50 Jahre malocht und bekomme eine Rente die ihren Namen nicht verdient. Ich geb’s fast auf. Was Conservo, sollen wir Rentner eigentlich tun? Als ich kämpfen wollte wurde ich belächelt. Mir bleibt nur noch der Rückzug auf meine kleine Farm im Wald, wo ich mit meinen Tieren, alten Traktoren und im Wohnwagen leben werde und mich von meiner eigenen Scholle ernähren kann. Niemand hat mahnende Stimmen erhört. Jetzt ist das Kind im Brunnen und alle behaupten wie es herausgeholt werden müsse (Konjunktiv) – doch keiner tut’s!
    Ich habe mein Leben lang gekämpft als andere Toor schrien oder schliefen.
    Gebt Jesus Christus wieder die Ehre und hört auf die Stimme Seiner Leibesmutter Maria in La Salette, Fatima, Lourdes, Hrushiv und viele andere Mahnungen. Das zu thematisieren getrauen sich heuer nur wenige. Die Abkehr vom Christentum hinterläßt ein Vakuum in das der Gegner eindringt – doch keiner will’s wahr haben. Atheisten, Materialisten und Freimaurer brüsten sich und verspotten uns Christen – das ist die Realität. Was tun??
    ORA ET LABORA

    Liken

    • Ulfried schreibt:

      Ergänzung: mehr als zwanzig Jahre habe ich Dokumente, Prophetien, vatikanische und freimaurerische Dokumente eingesehen und die freimaurerischen „Zeugen“ Jehovas in all ihren Schriften widerlegt. Es war nur ein einziger Mann in Tirol (Religions- und Geschichtswisenschaftler) der sich dafür interessierte. Ich habe ihn über die christlich- katholische Zeitung „DER 13.“ kennen- und schätzen gelernt.
      Ein „Zeuge“ Jehvas hatte sich mir anvertraut und mir weitere Unterlagen seines verstorbenen Großvaters übergeben, die in erschreckender Deutlichkeit die Schande des II. Vatikanischen Konzil bestätigen und die Enthüllungen Pater Malachi Martin bestätigen.
      Ich bin bekennender katholischer Christ und werde alles daran setzen, daß Leute, die vor einer Moschee ihr Kreuz in der Hosentasche versenken, aus meiner Kirche verschwinden.
      Jesus:
      AN IHREN FRÜCHTEN WERDET IHR SIE ERKENNEN!

      Liken

      • gelbkehlchen schreibt:

        Zitat: „Ich bin bekennender katholischer Christ und werde alles daran setzen, daß Leute, die vor einer Moschee ihr Kreuz in der Hosentasche versenken, aus meiner Kirche verschwinden.“
        Du hast meinen Beifall.

        Liken

  13. gelbkehlchen schreibt:

    Ich bin 66 Jahre und leider gehbehindert zu 80%.
    Aber was anderes: die alten Parolen der 68er auf sie selbst anwenden:
    „Macht kaputt. was euch kaputt macht!“ Und zwar das 68er Establishment.
    Sind die 68er nicht auch gegen die Springerpresse damals vorgegangen?
    Könnte man nicht heute gegen die Wirklichkeit verdrehende und Ursache und Wirkung verdrehende Mainstreampresse vorgehen? Sie sind die eigentlichen lautstarken Hetzer gegen das deutsche Volk. Schon Merkel hatte angeblich im September 2015 Angst vor schlechten Bildern.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja, lieber gelbkechlchen, ‚Merkel wollte keine unschönen Bilder an der Grenze‘.

      Wie ich zuvor anderweitig schon berichtet habe, Auslöser wer – neben dem sich anbahnendenden Umvolkungwahn natürlich folgende Begebenheit:

      Es gab damals im Fernsehen (irgendwo aus Meck-Pom, Rostock vielleicht) eine der ‚Schwafelrunden‘ im Fernsehen, so etwa Mitte Juli 2015.
      Anwesend u.a. ein Muselkind (sog. ‚Palästinenserin‘).

      Dem hatten – natürlich nicht asylberechtigt – die Behörden wohl die Abschiebung in Aussicht gestellt. (Warum das dann in die Sendung ‚eingeladen‘ wurde, mag sich jeder selbst ausdenken)

      Diesem so bedauernswerten Muselkind, auf diesen Sachverhalt angesprochen, bedeutete das MerKILL zunächst noch, daß halt ’nicht jeder in Deutschland bleiben könne‘.

      Worauf das Muselkind geradezu in eine ‚Heulorgie‘ ausbrach und sich gar nicht wieder einkriegte.

      Da entdeckte – einem Muselkind gegenüber – MerKIll anscheinend , ansonsten gegenüber dem eigenen Volk natürlich nicht an den Tag gelegte, ‚Mutterinstinkte‘ (?), tätschelte dem Muselkind den Arm und sonstnochwas.

      In den folgenden Tagen wurde MerKILL in Presse und Fernsehen wegen ihrer ‚harten Haltung‘ gegenüber dem bedauernswerten Muselkind heftig gescholten und sie beschloß im Kämmerlein, daß so etwas ’nicht wieder vorkommen‘ sollte.

      Und so – als es dann hart auf hart kam , wollte Merkel ‚keine unschönen Bilder an der Grenze‘.

      Und so kam es dann, daß Merkel bei dem Flüchtlings-Tsunami ‚einbrach‘ und insbesondere damals Thomas der Herr der Misere,. der offenbar etliches an Bundespolizei an die Grenze beordert hatte (eben von Bayern aus auch ein erhebliches Kontingent an bayerischer Grenzpolizei) von MerKILL ’schlicht und einfach ‚zurückgepfiffen‘ wurde , weil er – natürlich das Ausbleiben ‚unschöner Bilder‘ bei einer Zurückdrängung der anströmenden Invasionshorden nicht garantieren konnte.

      Und so – das Muselkind ist dem Vernehmen nach immer noch hier – nebst ihren analphabetischen Eltern, die kein Wort Deutsch sprechen und sich auch nicht darum bemühen.

      – und Millionen eingeströmter gewalttätiger krimineller Messerhorden – sh. Chemnitz, Kandel, und und und …. – dazu.

      Prosit Deutschland! Haben fertig!

      Trotzdem liebe patriotische Grüße an Dich und Freya.

      Liken

      • gelbkehlchen schreibt:

        Guter ceterum_censeo,
        dann waren also die eigentlichen Verursacher der Flutung die böswillige Moral der Journalisten und Medien. Böswillig, weil sich deren „Moral“, die Moral von Sklavenhaltern, gegen die eigene Gemeinschaft richtet und weil diese Journalisten die Menschenrechte und Menschenwürde der eigenen Gemeinschaft mit Füßen treten.

        Liken

        • Anonymous schreibt:

          Nun lieber gelbkehlchen, zumindest waren das soweit wir und ich es wissen, die äußeren Anlässe des Ganzen, ‚Trigger‘ sozusagen.

          Daß da möglicherweise natürlich der ‚Große Globale Umvolkungs Plan‘ der UN und anderer – sh. UN ‚Replacement Migration‘ von 2000, UN – IOM/GCM (sh. z.B. ‚New Yorker Erklärung 2016 usw. ) eine Rolle gespielt haben mag und das für MerKILL nur noch ein willkommener Anlaß war, endgültig die bisher noch vorgeschobene Maske fallen zu lassen, scheint mir sehr gut möglich.

          Ich habe das in der Vergangenheit hier alles schon mal dokumentiert und kommentiert,
          noch mal Hinweise zum ‚UN-Umvolkungsprogramm‘ das dann wohl im im Dezember in Marokko in die Unterzeichneung dieses Wahn- und IRRsinns einmünden wird, kürzlich noch mal hier:

          https://conservo.wordpress.com/2018/08/25/akzeptanz-und-schmerzgrenze-ueberschritten-wut-der-bevoelkerung-ueber-die-steigende-bedrohungslage-waechst/#comment-24549

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          oops, der vorstehende Kommentar ist auch von mir – da hat das System wohl den Namen nicht genommen.

          Jedenfalls:

          Hallo gelbkehlchen, das ist der Vorgang – die Einladung ins Kanzleramt folgte auf dem Fuße – nach gelungenem Staatstreich → Art. 16 a GG in den Mülleimer zu befördern.

          Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Flüchtlingsmädchen Reem Sawihl ins Kanzleramt eingeladen. Die 14-Jährige war vor einem Jahr in einer öffentlichen Diskussion mit ihr in Tränen ausgebrochen.
          Regierungssprecher Steffen Seibert sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin: „Reem war nach den Osterferien auf Einladung der Bundeskanzlerin zu einem Gespräch im Kanzleramt.“ Zum Inhalt des Gesprächs machte er keine Angaben.
          Die Palästinenserin hatte am 15. Juli 2015 bei einer öffentlichen Diskussion mit Merkel in Rostock gesagt: „Es ist wirklich sehr unangenehm zuzusehen, wie andere das Leben genießen können und man es selber halt nicht mitgenießen kann.“ Und: „Ich weiß nicht, wie meine Zukunft aussieht.“ Damals hatte sie nur eine vorübergehende Aufenthaltsgenehmigung. Merkel antwortete, Deutschland könne nicht alle Flüchtlinge aufnehmen. Daraufhin fing Reem an zu weinen.
          „Reem ist das Gesicht gelungener Integration“
          Im Dezember wurde bekannt, dass die damals 14-jährige Reem einen sogenannten Aufenthaltstitel bekommen hat, der bis Oktober 2017 gültig ist. Damit ist auch ein entsprechendes Aufenthaltsrecht für Reems Eltern und ihren Bruder verbunden.
          – Na, die wird doch schon immer noch hier sein -s h. OB Rostock unten – cc.

          Der Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) sagte der dpa: „Reem Sawihl ist für mich das Gesicht gelungener Integration. Ich schätze an ihr nicht nur ihren Optimismus und Lebensmut, sondern auch ihre enorme Kraft und ihr Engagement, etwas aus ihrem Leben machen zu wollen.“ Er sei sehr optimistisch, dass Reem und ihre Familie die Chance erhalten werden, auch dauerhaft in Deutschland ihr neues Leben weiter aufbauen zu können.
          dpa

          Meines Wissens gibt es von der Sendung/Begebenheit auch noch irgendwo ein Video. Hab’s gefunden gebe ich hier noch die Fundstelle an.

          Aha, da ist es

          Hab‘ s gefunden –
          offenbar mit Anne Willfährig, war mir nicht mehr ganz bewußt – aber das dürfte es sein:
          Anne Will | 22.07.2015 | Merkel und das Flüchtlingsmädchen – Ist Deutschland zu unbarmherzig? [HD]

          Allein der Titel!!! ‚Flüchtlingsädchen – immer kräftig auf die Tränendrüse!

          UND:
          Merkel im Bürgerdialog – Das ungeschnittene Gespräch mit dem Flüchtlingsmädchen Reem

          Am 17.07.2015 veröffentlicht
          Die junge Reem aus dem Libanon soll mit ihrer Familie abgeschoben werden. Sie erzählt Angela Merkel von ihrem Schicksal. Das Mädchen beginnt zu weinen, die Kanzlerin versucht zu trösten.

          Der Rest ist, wie man so sagt – Geschichte!

          LG – cc. –

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Offensichtlich entscheiden Frauen, in diesem Fall Merkel, oft nach Gefühlen. Dass aber die eigenen Leute auch Gefühle haben und Empathie brauchen, Terroropfer und deren Angehörige Vergewaltigungsopfer, Angehörige von Messeropfern, Deutsche, die wegen der Steuerlast auch durch die Fremden 3 Jobs machen müssen, das blendet dann man/frau total aus. Und Merkel wäre als oberste Volksvertreterin unbedingt verpflichtet, ihrem Volk als allererstes Empathie zu gewähren. Und sich nicht von der perversen linksgrünen Ausbeuter-, Versklaver- und Selbstzerstörermoral der Journalisten treiben lassen.

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Ja lieber gelbkehlchen, was soll ich dem (18:54) noch hinzufügen ?!

          Liken

  14. Ulfried schreibt:

    gelbkehlchen, du bist ein Jahr älter als ich und sprichst mir aus der Seele. Doch mach mal konkret Vorschlag wie wir die ROt/Grünen Schmarotzer, Kinderschänder und mutm. Kriegsverbrecher los werden. Wie werden wir ab morgen früh das Abschlachten deutscher Kinder im Mutterieb stoppen? Schau dir hier die Kommentare an und sage mir, was zu einer real- physischen Veränderung in unserem Deutschland tauglich ist!? Willst DU antworten oder soll ich es dir sagen…
    Es ist ZWÖLF UHR

    Liken

    • gelbkehlchen schreibt:

      Guter Ulfried, es wird nicht ohne…..abgehen. Du weißt, dass dieser Blog von Peter Helmes überwacht wird.
      Nochmal der alte Spruch der 68er:
      Macht kaputt, was euch kaputt macht. Und zwar das 68er Establishment.

      Liken

  15. Ulfried schreibt:

    „Liebe Rentner, raus aus dem Sessel! Steht auf gegen Völkermord!“
    Diese Überschrift lieber Peter ist für mich nicht nachvollziehbar- ich fasse es nicht!

    Liken

    • Tom schreibt:

      Ja, die Überschrift könnte man auch als Satire durchgehen lassen. Wie Sie etwas weiter oben beschrieben haben, ist die heutige Zeitqualität ohne entsprechende historische Kenntnisse nicht nachvollziehbar. Aber wer hat die heute noch? Wer liest denn z.B. Douglas Reed, Johannes Rothkranz oder Leon de Poncins und wie sie alle heissen. Es stimmt schon, viele Kommentare sind einfach nur emotional.
      Europa ist der Westzipfel Eurasiens, klein und vielleicht auch in naher Zukunft bedeutungslos. Sollte man auch mal darüber nachdenken.
      Die Brisanz des übersetzten Artikels von Zerohedge ist den Meisten überhaupt nicht klar. Solange Trump in den USA an der Macht ist, hat die menschlichen Zivilisation Zeit zum durchatmen, nicht mehr und nicht weniger.

      Liken

  16. Pingback: Woanders gelesen: Liebe Rentner, raus aus dem Sessel! Steht auf gegen Völkermord! | Deutsche Ecke

  17. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Liken

  18. 100%Frust schreibt:

    Wer jetzt noch nicht kapiert hat, dass wir mitten in einer Verschwörung sind, dem ist nicht mehr zu helfen. Es stellt sich nur die Frage, wer dahinter steht und in welchem Interesse alles geschieht. Der- bzw. diejenigen müssen unheimlich viel Geld haben, um Politiker und Medien berrschen zu können. Nicht umsonst heißt es: Geld beherrscht die Welt. Ich vermute neben dem elitären amerikanischen Geldadel Vertreter der internationalen Waffen- und Ölindustrie.
    Eine Strategie, die diese neoliberalen Ideologen verfolgen und die wir in der Vergangenheit bereits in verschiedenen Ländern des öfteren feststellen mussten, ist es, ein Land in einen Krisen- oder Wirtschaftsschock zu versetzen. Während die Menschen schließlich gelähmt vor Angst und Entsetzen untätig zu Hause sitzen, folgt dann der ökonomische Schock. Neben einer Inflation müssen wir mit dem radikalen sozialen und wirtschaftlichen Umbau rechnen. Um dies bewerkstelligen zu können, muss der Wille des Gegners, seine Wahrnehmung und sein Denken kontrolliert werden. Dies erfolgt durch Gesetze (Netzwerkdurchsetzungsgesetz!!/alternative Fakten als angebliche fake news löschen zu lassen/Kritik als Hetzrede unter Strafe stellen) die nur in diesem Stadium des Schockszustand möglich werden.
    Wir befinden uns bereits in der Endphase und können nur hoffen, dass diese Verbrecher nicht auch noch einen Krieg mir Russland eingeplant haben.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Absolut richtig!

      Liken

    • merxdunix schreibt:

      100%Frust,
      der Apfel fällt bekanntlich nicht weit vom Pferd. Sehr wahrscheinlich sind es daher die Verwalter der deutschen Renten- und Pensionsfonds, die nun dafür sorgen, dass die Deutschen im Übermut ihr Deutschland selbst ruinieren, bevor sie merken, dass sie von ihren eigenen Bossen beklaut wurden. Generationenverträge werden nicht gekündigt. Man vergräbt sie in verbrannter Erde.

      Liken

  19. pressefreiheit24 schreibt:

    Hat dies auf pressefreiheit24 rebloggt.

    Liken

  20. Ulfried schreibt:

    100%Frust, hättest du das nicht geschrieben hätte ich den Glauben an viele Menschen verloren. Ich gehe noch weiter:
    Klimaschutz, Datenschutz, Gender, Gleichstellungs- Gesetz, Anti- Diskriminierungs- Gesetz und mehr so’n Zeug knebeln uns Deutsche immer mehr. Jetzt wollen uns die „Gutmenschen“ den Strom abschalten durch Stillegung der besten Kohle – und Kernkraftwerke der Welt!! Das sind unsere natürlichen Recourcen!! Als nächstes werden wir immobil durch Stillegung unserer besten Auto’s – den Diesel. Wahnsinnige haben in Deutschland die Macht übernommen und niemand begreift das!
    100%Frust – du hast fast 100% recht, danke

    Liken

Kommentare sind geschlossen.