Deutschland, deine Politiker: Heute: Barbara Ludwig, Oberbürgermeisterin von Chemnitz. – Ein Mahnmal der Schande

(www.conservo.wordpress.com)

Von Inge Steinmetz, Satirikerin

Barbara Ludwig

Im Jahr 2002 fuhr Frau Ludwig in einer Fußgängerzone einen Rollstuhlfahrer zu Tode (wie schnell muss man da unterwegs sein, oder wie schlimm von Ischias geplagt?). Verurteilt wurde sie zu 90 Tagessätzen, ab 91 wäre sie vorbestraft – ein Schelm, der Böses dabei denkt und Seilschaften vermutet!)

2008 und 2009 wurden in einem Stadtumbauprozess denkmalgeschützte Gründerzeitzeilen abgerissen, die Luftangriffe im 2.Weltkrieg und die DDR-Zeit überstanden hatten. Ludwig gestand Fehler ein.

Aufgrund des polizeilich festgestellten Kriminalitätsanstiegs in der Chemnitzer Innenstadt wurde für diverse Bereiche von Chemnitz ein Glasflaschen- und Alkoholverbot verhängt, zudem soll eine flächendeckende Videoüberwachung der Innenstadt erfolgen.2017 wurde der Vorwurf laut, dass Chemnitz ein „Riesen-Problem“ mit Korruption habe. Die Wahl eines neuen Beigeordneten musste im August 2018 verschoben werden, weil die Stadtverwaltung notwendige Abläufe versäumt hatte.

ENDE gut, alles gut: Am 16.6.2018 verleiht Landtagspräsident M. Rößler Frau Barbara Ludwig die Sächsische Verfassungsmedaille für die „sehr positive Entwicklung der Stadt“, die sie maßgeblich vorangetrieben hätte!!!

Fazit: Eine Hand wäscht die andere, und zusammen waschen sie das Gesicht!!!

www.conservo.wordpress.com   1.9.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Deutschland, deine Politiker: Heute: Barbara Ludwig, Oberbürgermeisterin von Chemnitz. – Ein Mahnmal der Schande

  1. ceterum_censeo schreibt:

    und:

    ‚…. der arme Mann, der jetzt tot ist, … – … freut sich sicher sehr über … die „sehr positive Entwicklung der Stadt“, … und die Verdienst medaille für seine ‚Gönnerin‘!

    O wie schwarz!

    LG – cc. –

    Gefällt mir

  2. Freya schreibt:

    Liebe Frau Steinmetz, Danke mal wieder von Herzen für dieses Stück aus der deutschen Realsatire. Es wird immer wahrscheinlicher, das diese Sorte Menschen, wie diese Ludwig uns in den Untergang treiben. Wir sind wohl mittendrin. Daher mutet es auch passend an, wenn sich dergleichen Herrschaften auch noch gegenseitig Medaillen verteilen. Einfach ein Stück aus dem Tollhaus, hätte man früher gesagt. und hier:
    „ENDE gut, alles gut: Am 16.6.2018 verleiht Landtagspräsident M. Rößler Frau Barbara Ludwig die Sächsische Verfassungsmedaille für die „sehr positive Entwicklung der Stadt“, die sie maßgeblich vorangetrieben hätte!!!“
    Dazu möchte ich einfach mit dem schwärzesten Humor, der mir zur Verfügung steht sagen: Vor allem den Rollstuhl des armen Mannes, der jetzt tot ist, hat sie maßgeblich vorangetrieben. Soviel ist sicher.
    mit patriotischem Gruß von Freya

    Gefällt mir

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Alles richzig.

    Übeigens: ‚ …- Dokument namens Personal-ausweis mit uns herrum und bezahlen diesen Betrug auch noch.‘ – Wir müssen ! diesen Betrug auch noch bezahlen.

    Lassen Sie Ihren ‚Personal’ausweis mal ablaufen und beantragen Sie keinen neuen.

    Dann flattert Ihnen mit Sicherheit nach einer gewissen Zeit vom Ordnungsamt ein ‚freundlicher‘ Brief ins Haus – Sie sind ja in dieser SuperMusterDemokratie Republik überall gespeichert : ‚Big Brother is watching you‘- und wenn Sie das ignorieren dann ‚gibt’s einen auf die Fresse‘ – Bußgeld, Zwqangsandrohung bis hin zur Erzwingunfgshaft – alles schon durchexerziert.

    Und für diesen Plastikmüll ‚dürfen‘ Sie auch noch knapp 30 € bezahlen – ohne die zusätzlichen Kosten des Fotos, versteht sich!

    Aber dafür sind Sie dann bei jeder sich bietenden Gelegenheit ‚maschinenlesbar‘. Hurra!

    Gefällt mir

    • Freya schreibt:

      Ja genau, lieber CC, Du sagst es. War am Mittwoch auf einer Rentenstelle zu einem kleinen Informationsgespräch. Eigentlich ging es um alles oder nichts. Doch als erstes wurde mir gesagt, das mein PA bald abgelaufen sei. Sieh mal an, dachte ich noch, was die alles sogleich sehen. Nunja, Überwachungsstaat eben. liebe Grüße an Dich von Freya, hab einen schönen Tag. Kopftuchfrei geht ja wohl kaum noch……aber unter den deutschen Eichen, Linden und Buchen ist es immer noch schön.

      Gefällt mir

    • Tom schreibt:

      Das stimmt nicht. Wenn Sie einen gültigen Reisepass haben, dann brauchen Sie nicht zwingend einen Personalausweis. Entweder oder ist die Rechtslage. Ich habe mich diese Woche auf dem Amt informiert, weil mein Personalausweis abläuft.
      Sie produzieren leider im wahrsten Sinne des Wortes Fake-News. So etwas darf auf Blogs wie diesen nicht passieren

      Gefällt mir

      • Freya schreibt:

        Hallo Tom, ganz schön heftig, das mit den Fake News. Wieso brauchen Sie das? Ich habe keinen Reisepass, brauche daher, wie sie ja selber sagen, einen PA. Aber danke, jetzt bin im Bilde……

        Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        Nein so einfach ist das nicht. In der Tat, wenn Sie einen Reispass haben (noch teurer!), brauchen Sie tatsächlich nicht noch (zusätzlich) einen PA.
        Haben Sie aber keinen, ist die (Rechts?)lage zwar xakt so wie beschrieben:

        Deutsche Staatsbürger benötigen ab dem 16. Lebensjahr einen (GÜLTIGEN !)amtlichen Ausweis. Ob es sich dabei um einen Personalausweis oder einen Reisepass handelt, spielt keine Rolle. Wichtig ist lediglich die Existenz, Echtheit und Gültigkeit des Dokuments.

        Wer keinen gültigen (oder vorläufigen) Ausweis bzw. Pass besitzt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Strafe von bis zu 5000 Euro geahndet werden kann. Es besteht weiterhin die Pflicht, den Identitätsnachweis den Beamten von
        Zoll und Polizei auf Verlangen vorzulegen.

        Nachzulesen im: *Personalausweisgesetz vom 18. Juni 2009 (BGBl. I S. 1346), das zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 18. Juli 2017 (BGBl. I S. 2745) geändert worden ist*

        Und hier sogleich:

        § 1 Ausweispflicht; Ausweisrecht
        (1) Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind verpflichtet, einen gültigen Ausweis zu besitzen, sobald sie 16 Jahre alt sind und der allgemeinen Meldepflicht unterliegen oder, ohne ihr zu unterliegen, sich überwiegend in Deutschland aufhalten. Sie müssen ihn auf Verlangen einer zur Feststellung der Identität berechtigten Behörde vorlegen und es ihr ermöglichen, ihr Gesicht mit dem Lichtbild des Ausweises abzugleichen.

        Wobei übrigens – SIE verbreiten hier Fake Nes – der von Ihnen zitierte ‚Reisepaß‘ lediglich – Abs. 2 Satz 2 – als ‚Ersatz‘ für den PA anzusehen ist, dann aber in der Tat von der – grundsätzlichen – PA-Pflicht befreit.

        Lassen Sie doch bitte das dumme Geschwafel von angebl. ‚Fake News.‘ Wollen Sie sich hier als Troll outen?
        Wer von juristischen Dingen keine Ahnung hat sollte sich besser zurückhalten und nicht noch Andere der ‚Fake-News‘ zeihen.

        Ansonsten hat Freya es richtig auf den Punkt gebracht.

        (Echte) ‚Fake News‘ erleben wir im Übrigen aktuell in den Tagen von Chemnitz seitens der Lügenmedien zur Genüge.

        Gefällt mir

        • conservo schreibt:

          Ich stimme ceterum censeo ausdrücklich zu. So, wie er sie beschreibt, ist nun mal die Rechtslage. Den Vorwurf „Fake News“ weise ich genauso zurück wie den unterschwelligen Vorwurf, auf conservo (aus „Dummheit“ o. „Unwissenheit“) Fake News zu verbreiten.

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Lieber Peter Helmes, danke für Ihren Kommentar dazu.
          Weiter brauche ich diesen abwegigen Beitrag nicht zu kommentieren.

          Herzlichst, Ihr cc.

          Gefällt mir

  4. hst38 schreibt:

    Wir sind selbst an allem Schuld. Wir haben das alles zugelassen! Menschen die vor Jahren gewarnt haben, die haben wir wissentlich entfernen lassen, wir sind wählen gegangen, trotzdem wir wussten, das Wahlen Betrug sind, wir schleppen einen ungültiges Dokument namens Personal-ausweis mit uns herrum und bezahlen diesen Betrug auch noch. Wir kaufen Bespitzlungsanlagen wie Nandy, „ALEXA“ etc. und usw. Wir lassen zu, das unsere Kinder verblödet werden, ihnen die ware dt. Geschichte vorenthalten wird, die dt. Tugenden vor ihnen versteckt werden. Wir akzeptieren sich selbst gewählte Personen, die uns regieren und doch rechtlich gesehen keine Regierung sind. Wir dulden es, weiterhin keinen Friedensvertrag und eine Verfassung zu haben. Wir belassen es bei dem Satz: Deutschland war zu keiner Zeit souverän. Wir lassen Obdachlose im Stich, akzeptieren Harz 4, hofieren dafür ANDERES. Wir schauen nach Chemnitz, vergessen aber die vielen anderen Städte und lassen uns wieder belügen und vieles andere mehr.
    Das waren und sind wir!!! Wir sollten uns insgesamt Schämen. Die nachfolgenden Worte von
    Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821), Kaiser der Franzosen über die Deutschen:

    …“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
    Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie.
    Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“
    stimmen ganz genau. Schönes Wochenende und schlaf weiter lieber Michel!

    Gefällt mir

  5. Dummfutt Ludwig schreibt:

    hier trifft eines zu:
    Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.
    Dieser Schnalle sieht man die Kampflesbe 500 m gegen den Wind an. Die Betonung der maskulinen Seite in ihrer Kleidung zeigt ihre kranke Psyche.

    Gefällt mir

    • Freya schreibt:

      Hahahaha, genau „Dummfutt Ludwig“- Volltreffer. Ich dachte auch sofort, hä, was hat die denn für einen stracken Helm auf ??? Das wird der Schutzhelm der Kampflesben sein. Haben ja viele auf heutzutage….die v.d.L. sieht ja auch so aus. Das ganze Outfit sagt: Schaut her, ich geh vielleicht als Frau durch (lt Ausweis), aber in mir steckt vor allem ein kampfbereiter Mann. Hahaha…Dank Dir für den schönen Vergleich….alles Kampflesben hahaha. Was die wohl für Männer zu Hause haben?

      Gefällt mir

      • ceterum_censeo schreibt:

        Na ja, liebe Freya, hab‘ Mitleid mit diesem Etwas. Irgendwie mus sich diese Alptraum-Erscheinung ja wohl als ‚Mann‘ erweisen …

        Ja, ja, Kampflesben und der Penisneid …..

        Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Ach, was den ‚Kampfhelm‘ angeht – vielleicht hat es sich das ja bei ‚FlintenUschi‘ abgeguckt ….

          Gefällt mir

        • Freya schreibt:

          Nein nein, mein lieber CC, kein Mitleid. Jetzt nicht mehr und niemehr mit denen. Aber Penisneid ist mir neu hahaha, bestimmt wird es sowas sein. Ist das therapierbar? Wohl kaum. Ja und sag ich ja, vdL sieht auch so aus. Alles eine große Kampflesbenmafia. Wenn man Merkel sieht fragt man sich doch auch, welchen Geschlechts die eigentlich ist. Womöglich deshalb das ganze Gendergesch…nur um davon abzulenken, das diese Weiber kein zuzuordnendes Geschlecht haben. Womöglich alle aus dem Legoland……und gar nicht echt. Aber wir erkennen sie an ihren Taten. lGF.

          Gefällt mir

        • ceterum_censeo schreibt:

          Nun liebe Fraya, das mit dem Mitleid – Du kennst mich – war ja auch eher HÖCHST ironisch gemeint.

          Und das mit dem ‚Penisneid`ist dem Vernehmen nach bei Lesben, insbesondere bei Kampflesben höchst verbreitet.

          Man hat eben keinen… So ein Pech aber auch! Ob das therapierbar ist? – Nein, ich denke, da ist Hopfen und Malz verloren ….

          Gefällt mir

  6. Walter schreibt:

    Deutschland ist dank solchen Politiken zu 3. Welt Staaten degradiert. Und keine Sau interessiert das! Nur „weiter so“…

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.