Indoktrination, Lüge, Halbwahrheit, Hetze – Angekommen im real existierenden Merkelismus

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Kornowski *)

Wenn eine Politkaste mitsamt einem Gros der Medien zu neuen Jakobinern mutiert…

  • wenn Berichterstattung Indoktrination, Lüge, Halbwahrheit und Hetze weicht,
  • wenn 6.000 Teilnehmer einer Demonstration pauschal als Extremisten und Terroristen verurteilt werden,
  • wenn der (durch illegale Einwanderer verursachte) Tod eines jungen Mannes den Medien vollkommen am Arsch vorbeigeht,
  • wenn sich Politiker Bomben auf das eigene Volk wünschen und der Bundespräsident für ein Konzert linksextremer Bands wirbt,
  • wenn man von Menschenjagd spricht, die es nicht gegeben hat, während der Terror vom G20-Gipfel verniedlicht wird und wenn ein Zensurminister nach Verteidigung der Demokratie schreit …

Ja, dann sind wir nicht in der Türkei, nicht in China und nicht in Saudi-Arabien oder einem sonstigen Schurkenstaat. Nein, liebe Freunde, dann sind wir in Deutschland! Angekommen im real existierenden Merkelismus.

In einem geradezu schreienden neosozialistischem System, in dem sich praktisch alle Altparteien zu einer neuen SED formiert haben.Und eine große Mehrheit tut was? Ja, den fortschreitenden Demokratieabbau und eine Abschaffung jeglicher Diskussionskultur erdulden und die Initiatoren in Amt und Würden halten. Die Zustände werden geradezu beklatscht. Und mir graut es dabei, denn nun verstehe ich genau, wie Despoten und Diktatoren es immer wieder geschafft haben.

Aber es gibt Lichtblicke. Auf der einen Seite gibt es immer mehr Menschen, die diesen Schwachsinn nicht mitmachen, Menschen, bei denen die Nazikeule nicht verfängt, bei denen die Kreischpropaganda nicht (mehr) wirkt. Und es gibt noch einige wirkliche Journalisten und Publizisten. Toller Kommentar von Cora Stephan auf den Seiten des NDR: https://www.ndr.de/…/Wie-weiter-nach-Chemnitz,chemnitz168.h …   *(Quelle: https://www.facebook.com/ohne.umschweife1/)

www.conservo.wordpress.com     2.9.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Flüchtlinge, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Antworten zu Indoktrination, Lüge, Halbwahrheit, Hetze – Angekommen im real existierenden Merkelismus

  1. ceterum_censeo schreibt:

    „Toller Kommentar von Cora Stephan auf den Seiten des NDR: https://www.ndr.de/…/Wie-weiter-nach-Chemnitz,chemnitz168.h …“

    Wirklich? – Ich sehe da nur das:
    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Tausende-fordern-Hamburg-soll-sicherer-Hafen-sein,demo2312.html
    Stand: 02.09.2018 17:39 Uhr

    bTausende fordern: Hamburg soll sicherer Hafen sein
    Tausende Menschen demonstrieren in Hamburg dafür, dass die Stadt Menschen aufnimmt, die im Mittelmeer gerettet werden

    Bischöfin Fehrs: Seenotrettung ist Gebot christlicher Seefahrt
    Zu Beginn der Demonstration standen die Menschen auf der Brücke am Ausgang der U-Bahn-Station Landungsbrücken und auf der Straße bis zum alten Elbtunnel. Dort sagte die
    evangelische Bischöfin Kirsten Fehrs bei der Auftaktkundgebung, die Rettung von Menschen aus Seenot sei „ein Grundgebot der christlichen Seefahrt“. Nirgendwo dürfe unwidersprochen hingenommen werden, wenn Menschenwürde verletzt wird, wie jetzt zum Beispiel in Chemnitz. „Wir dürfen nicht dulden, dass man Flüchtlinge auf See ertrinken lässt und auch nicht, dass sie angepöbelt und zusammengeschlagen werden“, sagte sie.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Keine Angst, Sie meinte nicht den in Chemnitz Hingemeuchelten – i wo! –

      Tolle Hetz-Kirche!

      Liken

      • gelbkehlchen schreibt:

        Hallo Ceterum_censeo, dies wird dir vielleicht besser gefallen:
        https://www.facebook.com/ohne.umschweife1/

        Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Lieber gelbkehlchen, danke für den Hinweis.

          Aber da ich konsquent kein Fratzenbuch & WattsÄppel, Twirili und sonsigen Müll nutze und v.a. Fratzenbuch meiden wie der sprichwörtliche Teufel ….

          hilft mir das leider nichts.

          Ist das irgendwie anders noch erreichbar?

          LG – cc. –

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Ceterum_censeo, hier dieser Artikel im Focus online wird behandelt im folgenden Text:
          https://www.focus.de/politik/deutschland/konzert-in-chemnitz-steinmeier-macht-werbung-fuer-linke-band-dann-folgt-der-rueffel-von-der-cdu-spitze_id_9521802.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201809031307&cid=03092018

          Ohne Umschweife
          38 Min ·
          Ach, sieht man auch in der CDU-Spitze mal, welches Ei man sich da ins Bundespräsidenten-Nest gelegt hat? Aber Steinmeier ist nicht der Einzige, für den Neutralität ein Fremdwort ist. Auch Frau Kamp-Karrenbauer sollte sich an die eigene Nase fassen. Man braucht keinen Kampf „gegen rechts“, sondern Einsatz „für die deutsche Bevölkerung“. Wären Politik und Presse dazu bereit, gäbe es die angeblich „rechte“ Seite nicht. Wobei: Was ist an „rechts“ eigentlich schlimm? Das war die CDU auch mal, bevor sie nach links driftete.
          https://www.focus.de/…/konzert-in-chemnitz-steinmeier-macht…

          Dann der nächste Text, kopiert:
          Ohne Umschweife
          16 Std. ·
          Im bunten und toleranzbesoffenen Schwedistan stehen die bösen Rechtspopulisten – so nennt Augsteins roter Spiegel sie – vor einem Wahlsieg. Das ist geradezu ein politisches Erdbeben. Schießereien, Handgranaten, brennende Autos. Dinge, die auf einmal in dieser Journaille bestätigt werden. Liebe Leser, erinnern Sie sich noch an Trumps Aussage? „Look what happens in Sweden …“
          Er hatte recht. Man muss ihn nicht mögen, aber er hatte recht und erneut erweist sich die deutsche Presse tatsächlich als Lügenpresse. Erinnern Sie sich noch an das Schäumen der Politik und der Medien? Alles wurde dementiert. Letztlich kommt die Wahrheit an das Licht und letztlich wachen die Europäer auf. Es lohnt nicht, sich als linksgrüner Bessermensch in Szene zu setzen, denn das ist dumm und kurzsichtig. Das haben sogar die Vorreiter dieses merkwürdigen Verhaltens begriffen. Ich hoffe, dass insbesondere Deutschland daraus lernt. Natürlich wettert der Spiegel, dass „Flüchtlinge“ keine Schuld tragen würden. Söhne oder Enkel von Einwanderern aus dem Nahen Osten, Iran oder Bosnien, deren Integration misslang, seien meist die Täter. Aber mal ganz ehrlich: Was haben diese Leute gemeinsam?
          Wir lieben unsere Heimat und wollen sie nicht an eine Lobby verlieren und deshalb treffen wir die Wahl. Wir stellen uns gegen jegliche politische Idiotie.
          http://m.spiegel.de/…/schweden-rechtspopulisten-koennten-be…

          Und noch ein Text, kopiert für dich über Dunja Hayali:
          Ohne Umschweife
          18 Std. ·
          Bei der gestrigen Demo in Chemnitz wollte sich auch eine der Hauptfaktenverdreherinnen DUNJA HAYALI mit ihrem Kamerateam medienwirksam und nach Publicity heischend einen Eindruck von der „rechtsextremen Gewaltszenerie“ vor Ort verschaffen. Unverhofft sah sie sich inmitten der „Nazis“ des „rechtsradikalen“ Schweigemarsches für die Opfer der Merkel-Regierung einer überaus engagierten und leidenschaftlich argumentierenden Dame gegenüber – Inge Steinmetz, eine der aktivsten und unermüdlichsten Regierungskritiker im Netz.
          Inge hielt Hayali unverblümt den Spiegel vor und konfrontierte sie mit unseren Belangen und vor allem der Forderung, dass die Presse endlich einmal objektiv über die Vorkommnisse in Deutschland berichten solle. Allein damit wäre der Demokratie schon geholfen. Hayali versuchte natürlich, „verständnisvoll“ zuzuhören. Worte fand sie keine, sondern stellte nach typischer Journalistenmanier Gegenfragen, von denen sich Inge jedoch nicht aus dem Konzept bringen ließ. Hayali stand in diesem Umfeld etwas verloren da, schlug ihr doch so gar keine Sympathie entgegen. Was hat sie wohl erwartet? Sie wird die Vorwürfe gegen sie und die Presse sicher wieder in ihrem Sinne ausschlachten. Doch das Video, das die Szene richtig wiedergibt, kann sie nicht verschwinden lassen.
          Über kurz oder lang wird die Wahrheit in Deutschland ans Licht kommen – dass die Presse und die Politik mit Inbrunst gegen die Bürger Deutschlands vorgehen. Was aus diesem Wissen heraus geschehen wird, bleibt abzuwarten …
          (Link zum Video mit Inge Steinmetz und Dunja Hayali im Kommentarbereich)

          Und noch ein Text für dich, ceterum_censeo:
          Ohne Umschweife
          23 Std. ·
          Wenn eine Politkaste mitsamt einem Gros der Medien zu neuen Jakobinern mutiert, wenn Berichterstattung Indoktrination, Lüge, Halbwahrheit und Hetze weicht, wenn 6.000 Teilnehmer einer Demonstration pauschal als Extremisten und Terroristen verurteilt werden, wenn der (durch illegale Einwanderer verursachte) Tod eines jungen Mannes den Medien vollkommen am Arsch vorbeigeht, wenn sich Politiker Bomben auf das eigene Volk wünschen und der Bundespräsident für ein Konzert linksextremer Bands wirbt, wenn man von Menschenjagd spricht, die es nicht gegeben hat, während der Terror vom G20-Gipfel verniedlicht wird und wenn ein Zensurminister nach Verteidigung der Demokratie schreit … Ja, dann sind wir nicht in der Türkei, nicht in China und nicht in Saudi-Arabien oder einem sonstigen Schurkenstaat. Nein, liebe Freunde, dann sind wir in Deutschland! Angekommen im real existierenden Merkelismus, in einem geradezu schreienden neosozialistischem System, in dem sich praktisch alle Altparteien zu einer neuen SED formiert haben.
          Und eine große Mehrheit tut was? Ja, den fortschreitenden Demokratieabbau und eine Abschaffung jeglicher Diskussionskultur erdulden und die Initiatoren in Amt und Würden halten. Die Zustände werden geradezu beklatscht. Und mir graut es dabei, denn nun verstehe ich genau, wie Despoten und Diktatoren es immer wieder geschafft haben.
          Aber es gibt Lichtblicke. Auf der einen Seite gibt es immer mehr Menschen, die diesen Schwachsinn nicht mitmachen, Menschen, bei denen die Nazikeule nicht verfängt, bei denen die Kreischpropaganda nicht (mehr) wirkt. Und es gibt noch einige wirkliche Journalisten und Publizisten. Toller Kommentar von Cora Stephan auf den Seiten des NDR.
          https://www.ndr.de/…/Wie-weiter-nach-Chemnitz,chemnitz168.h…

          Und erstmal der letzte Text für dich:
          Ohne Umschweife
          1. September um 23:27 ·
          Chemnitz war heute in allen Nachrichtensendungen auf allen Kanälen. Überall wurden nur die Gegendemonstranten interviewt, die sich gegen die „Hetze“ verwehrten. Es wurde der Eindruck erweckt, als seien zur AfD-Demonstration Tausende Rechtsradikaler angereist, die den Mord an dem Deutschkubaner Daniel H. instrumentalisieren würden. Man sprach von ca. 4.500 Demonstranten und ungefähr ebenso vielen auf der Gegenseite.
          Wie einige Augenzeugen und aktive Teilnehmer der Demo allerdings berichteten, waren wohl 20.000 Demonstranten vor Ort. Und die verhielten sich alle friedlich, bis am Ende einige Provokateure mit den Linken ein paar Kämpfe ausfochten. Es ist dasselbe Muster wie immer: Der friedliche bürgerliche Protest wird untergraben, indem plötzlich Leute provozieren. Und das wird dann medienwirksam ausgeschlachtet.
          Krass ist, was Guido Reil in seinem kurzen Video (Link siehe unten) schildert. Zu Beginn der Demo, die erst mit einiger Verspätung beginnen konnte, wurden die Ordner(!) überprüft. Alles nur Schikane! Man wollte die Demonstration behindern, wo immer es möglich war. Auch dass der Zug plötzlich gestoppt wurde, weil die linke Gegendemonstration den weiteren Weg blockierte, ist ein Unding bei einer angemeldeten Demonstration. Die Polizei wäre hier verpflichtet gewesen, den Weg freizuhalten, denn sie muss das Recht auf freie Meinungsäußerung durchsetzen. SPD- und Grünen-Politiker wurden fürs Fernsehen interviewt. Und natürlich wurde die Forderung laut, die AfD „müsse“ jetzt vom Verfassungsschutz beobachtet werden …
          Mit welcher Begründung aber wird dies gefordert? Dass die Demonstration völlig friedlich war, dass dort ganz normale deutsche Bürger ein Ende einer Politik forderten, die die unkontrollierte Massenzuwanderung weiter forciert und nichts für den Schutz der zahlenden einheimischen Gesellschaft tut, das scheint den selbst ernannten Moralisten Grund genug zu sein, um 20.000 Demo-Teilnehmer und die Wähler der AfD als Verfassungsfeinde zu stigmatisieren.
          Auf welche Verfassung bzw. welches Grundgesetz beziehen sich diese Leute? Es kann nicht dasselbe sein, das für regierungskritische Menschen die Basis für ihr Handeln ist. Denn sonst hätte man doch die Linken nach den Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg als Verfassungsfeinde betrachtet. Dort wurde randaliert, gebrandschatzt und die Stadt in einigen Teilen verwüstet. Was ist in Chemnitz passiert? … Nichts. Bis auf ein paar Scheinscharmützel zwischen angeblichen Rechten und aufgeblasenen Linken.
          Ein Pakistani, Ferroz Khan, ist inmitten des „rechten“ Demonstrationszuges. Er will selbst erleben, wie groß der Fremdenhass unter den Demo-Teilnehmern ist. Es passiert ihm … nichts. Was er sagt, zeigt, dass Deutschland unter Merkel auf dem Holzweg ist (Video siehe unten).
          Die neuesten Umfragen zeigen, dass die systematische Denunzierung von Merkel-Kritikern durch Politik und Presse nicht deren Ziel erreicht. Im Gegenteil! Die AfD legt zu, egal was die „Verfechter der Demokratie“ noch alles unternehmen, um den Widerstand totzukriegen.
          Nicht vergessen: Es geht nicht um rechts oder links. Es geht darum, ein System und dessen Ziele künstlich an der Macht zu halten. Es geht darum, jegliche wahrhaftige Opposition zu verhindern. Es geht nicht um Nazis, nicht einmal um gut oder böse, richtig oder falsch und schon gar nicht geht es um Land und Heimat. In der Politik geht es immer um persönliche Ziele und Lobbyismus. Dafür ist das Mittel der Spaltung ein ideales Instrument.
          Auch wenn es immer schwieriger wird, glaube ich dennoch daran, dass die meisten Menschen intuitiv noch wissen, was Recht, Gerechtigkeit, Vernunft und Verstand wirklich bedeuten. Wir lassen uns nicht kleinkriegen. Wir lassen uns nicht spalten. Jetzt erst recht nicht!
          (Bitte die Videos und Links in den Kommentaren beachten)
          32 Kommentare345 Mal geteil

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Lieber gelbkehlchen,

          danke für die Hinweise.

          Aber den Beitrag von “ Cora Stephan auf den Seiten des NDR“ habe ich wie schon gestern (sh. oben) nicht aufrufen können; Meldung:

          *Seite nicht gefunden*

          ‚Wenn eine Politkaste mitsamt einem Gros der Medien zu neuen Jakobinern mutiert, … ‚ meine ich so oder ähnlich schon gelesen zu haben, evtl. auf einem anderen Blog.

          Und wie Inge Steinmetz das ‚Haram – i – Dumm-ja‘ abfertigt, geradezu großartig und köstlich! Darauf habe ich auch schon hingewiesen, auch den Link auf das Video angegeben.

          Das könnte ich mir immer wieder ansehen!

          LG -cc. –

          Dafür dort baer den Artikel über die Veranstaltung mit der Hetz-‚Bischöfin‘

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Auch der Link zu Steingeier: https://www.focus.de/%E2%80%A6/konzert-in-chemnitz-steinmeier-macht%E2%80%A6

          – Nicht mehr aufrufbar:

          „Fehlerseite Die Seite kann nicht angezeigt werden “ – Ein Schuft, wer Böses dabei denkt!

          Aber dafür erscheint unter dem Link dann so was: „Beauty-Trend im Netz: Weg mit den BHs! Immer mehr Frauen zeigen jetzt stolz ihre Hängebrüste“
          Aha, ‚Bra-burners‘ a’la ‚ 6 8. Wer sagt denn, daß Geschichte sich nicht wiederholt?

          Aber ich kann mich immer wieder daran erfreuen wie Inge Steinmetz das Dumm-ya Haram-i fertigmacht.

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          P.S. Das Interview mit Feroz Khan habe ich bereits innerhalb des Livestreams aus Chemnitz am Sa. ebenfalls gesehen. Wirklich sehr gut und wohltuend, was er sagt.

          Liken

      • pogge schreibt:

        Angela Merkel’s UNO-EU-MWO-STASI-Krieg gegen dass Deutsche Volk !

        Brisante Wahrheit ! Gegenschlag mit 10000 Migranten in Chemnitz ! Organisiert der Deep-State einen Bürgerkrieg !!!!

        Liken

      • pogge schreibt:

        @ceterum_censeo

        Angela Merkel’s SCHWARZ-ROT-GRÜNE-SPD-Politik hat Deutschland und Europa VERNICHTET !!!! Fast Schon !!!!

        Gastkommentar von Klaus KelleWie die Tagesschau über Chemnitz berichtet, hat mit öffentlich-rechtlichem Journalismus nichts mehr zu tun !!!!

        https://www.focus.de/politik/experten/kelle/gastkommentar-von-klaus-kelle-wie-die-tagesschau-ueber-chemnitz-berichtet-hat-mit-oeffentlich-rechtlichem-journalismus-nichts-mehr-zu-tun_id_9522001.html

        Gastkommentar von Klaus KelleWie die Tagesschau über Chemnitz berichtet, hat mit öffentlich-rechtlichem Journalismus nichts mehr zu tun !!!!

        Man kann sich das überhaupt nicht vorstellen, was in diesem Land derzeit abgeht. Nein, man möchte sich gar nicht vorstellen, was hier jeden Tag passiert. Die ARD-Tagesschau ist ein Musterbeispiel dafür, wie Fake News geht und warum dieser Öffentlich-rechtliche Staatsfunk nichts mehr mit Journalismus zu tun hat.

        In Chemnitz demonstrierten 8000 Menschen nach einem Aufruf von AfD und Pegida gegen die Flüchtlingspolitik von Frau Angela Merkel, gegen Gewalttaten in unserem Land, begangen von Flüchtlingen, zuletzt auf einem Volksfest in Chemnitz mit einem Toten und zwei Schwerverletzten.

        Zerrissenes Land

        Und es demonstrierten 3000 Menschen auf Einladung der Evangelischen Kirche für eine bunte Gesellschaft, die aus Menschlichkeit Flüchtlinge willkommen heißt und “rechte Hetze” ablehnt.

        So weit, so gut. Demokratie würde man das nennen. Beide Standpunkte sind legitim. Nur 18 Verletzte und 37 Strafanzeigen belegen eindrucksvoll, wie zerrissen unser Land durch Merkels Politik geworden ist.

        Über den Experten

        Klaus Kelle (59) ist Kolumnist und Medienunternehmer. Der gelernte Journalist hat in 30 Jahren Berufstätigkeit u. a. für Medienhäuser wie Axel Springer, Gruner & Jahr und den norwegischen Schibsted-Konzern gearbeitet. Heute schreibt er politische Kolumnen und Kommentare für Zeitungen und den Blog http://www.denken-erwuenscht.com.

        Das ist ja wie früher in der DDR

        Und wissen Sie was? Nicht ein einziger Teilnehmer der fast drei Mal größeren AfD-Demonstration kam zu Wort. Redner auch nicht. Stattdessen ein kurzer Kameraschwenk auf den völkischen Abschreckfaktor Björn Höcke, dann O-Ton auf O-Ton das bunte Deutschland. Ich bin seit 35 Jahren Journalist, aber ich denke immer: Sowas können die doch nicht bringen.

        Video: „Unerhört“: Als Kretschmer sich Polizei-Kritik verbittet, stutzt Anne Will ihn zurecht !

        https://www.focus.de/politik/experten/kelle/gastkommentar-von-klaus-kelle-wie-die-tagesschau-ueber-chemnitz-berichtet-hat-mit-oeffentlich-rechtlichem-journalismus-nichts-mehr-zu-tun_id_9522001.html

        Das ist ja wie früher in der DDR. Die müssen doch wenigstens so tun, als seien sie neutral und überparteilich. Wenigstens einen einzigen von der deutlich größeren Demo zu Wort kommen zu lassen, nur ein Halbsatz. Aber sie tun es nicht. Die zweite Nachricht der Sendung kam übrigens aus Hamburg, ein Beitrag mit O-Tönen gegen Rechts und für die bunte Lebensart in Deutschland.
        Hier den Politik-Newsletter abonnieren

        Berichte, Videos, Hintergründe: FOCUS Online versorgt Sie täglich mit den wichtigsten Nachrichten aus dem Politik-Ressort. Hier können Sie den Newsletter ganz einfach und kostenlos abonnieren.

        Es ist ein Skandal, was diese von uns mit Zwangsgebühren finanzierten Leitmedien hier treiben. Aber was die Herrschaften nicht begreifen ist, dass immer mehr Bürger diese Art von Hetze durchschauen und abschalten. Bezahlen müssen sie natürlich dennoch.

        Unser Autor schreibt politische Analysen auf seinem Blog „Denken erwünscht“ !

        Video: Nach Krawalltagen von Chemnitz trennen AfD und Grüne nur noch ein Prozent von der SPD

        https://www.focus.de/politik/experten/kelle/gastkommentar-von-klaus-kelle-wie-die-tagesschau-ueber-chemnitz-berichtet-hat-mit-oeffentlich-rechtlichem-journalismus-nichts-mehr-zu-tun_id_9522001.html

        Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          „Und es demonstrierten 3000 Menschen auf Einladung der Evangelischen Kirche für eine bunte Gesellschaft, die aus Menschlichkeit Flüchtlinge willkommen heißt und “rechte Hetze” ablehnt.“ So, so.

          Steine auf Kirche“ – von JouWatch –:

          ‚Bereits am vergangenen Mittwoch sowie am Dienstagabend hatten Unbekannte Steine auf das evangelische Kirchengebäude geworfen und Fenster beschädigt. Zeugen hatten laut Polizei bei dem Vorfall am Mittwoch Jugendliche beobachten, die Steine geworfen haben sollen. Anschließend sei die Gruppe geflüchtet und soll „Allahu akbar“ gerufen haben. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. (SB)‘

          Tja, Ihr HEUCHLER! Wie bestellt, so geliefert!

          Liken

      • pogge schreibt:

        Tichys Einblick: „Die SPD Ist verfassungsfeindlich !“

        Liken

    • nixgut schreibt:

      Hier der Artikel von Cora Stephan auf ndr.de: Wie weiter nach Chemnitz?

      https://www.ndr.de/info/sendungen/kommentare/Wie-weiter-nach-Chemnitz,chemnitz168.html

      Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Von Storch: „Ihr seid nicht mehr. Ihr seid Merkels Untertanen, ihr seid abscheulich – und ihr tanzt auf Gräbern“

      Epoch Times 4. September 2018 Aktualisiert: 4. September 2018 12:36

      Die stellvertretende AfD-Fraktionschefin Von Storch hatte über das Protestkonzert gegen Rechts in Chemnitz geschrieben: „Ihr seid nicht mehr. Ihr seid Merkels Untertanen, ihr seid abscheulich – und ihr tanzt auf Gräbern.“

      Voll ins Schwarze!

      Liken

  2. Matthias Rahrbach schreibt:

    Und nicht zu vergessen:

    Wenn im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Kindern schon eine bestimmte Botschaft eingetrichtert wird – nämlich dass die Demonstranten in Chemnitz größtenteils Nazis seien – und das im Kinderfernsehen, dann sind wir hier in Nordkorea oder Deutschland, oder welcher Diktatur auch immer:

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/01/wie-zdf-kinderfernsehen/

    https://www.zdf.de/kinder/logo/logo-am-donnerstagabend-104.html

    Liken

  3. pogge schreibt:

    In Chemnitz da war NICHT’S Nazi ! In Chemnitz da ist NICHT’S Nazi ! Alles Böse Falsche LÜGEN von Füherin Angela Merkel !

    Generalstaatsanwalt überführt Merkel der Lüge: „Es hat in Chemnitz keine Hetzjagd gegeben“ !

    https://conservo.wordpress.com/2018/09/02/generalstaatsanwalt-ueberfuehrt-merkel-der-luege-es-hat-in-chemnitz-keine-hetzjagd-gegeben/

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/02/generalstaatsanwalt-merkel-luege/

    Liken

  4. Karl Schippendraht schreibt:

    Der Mitteldeutsche kennt dieses Spiel bereits und kann entsprechend reagieren und lässt sich nicht mehr verdummen . Michel-West muss in dieser Beziehung aber noch sehr viel lernen und das kann gefährlich lange dauern . Jedoch vollständig wird er es nie begreifen .

    Liken

  5. Artushof schreibt:

    Wahrheit in der Lügenpresse?…….solche Beiträge sucht man dort vergebens, oder gibt es etwa sie doch?

    Liken

    • Semenchkare schreibt:

      01.09.2018 Schweigemarsch in Chemnitz
      Handyvideo.

      fast 2 stunden!

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Es ist völlig klar:

        Die ‚Antifa‘ auf den Marschweg sowie die Blockade zu zu lassen, die Nichträumung die Teilnehmer des Zuges zu schikanieren, zu guter letzt noch mehrere (!) Wasserwerfer gegen diese statt die kriminelle (§ 21 VersG) ‚Antifa‘ instellung zu bringen, http://www.pi-news.net/2018/09/chemnitz-polizei-schikaniert-trauernde-die-wahrheit-ueber-den-schweigemarsch/ , der ‚Tanz‘ mehrerer spd-, ‚Günne- und SED-Linken- Abgeordneten vor ‚Antifa‘ Fahnen sozuagen auf dem Grab des armen Mordopfers (auch noch schön aufgenommen und ‚getwittert‘) UNGEHEUERLICH!
        – sh. bei pi und Jürgen Fritz. – https://juergenfritz.com/2018/09/02/tanz-auf-dem-grab/

        ALLES hübsch ‚von oben‘ angordnet wie ein Polizist gegenüber der Demonstrationsleitung ‚herausließ‘

        UND DAS soll ein RECHTSSTAAT sein?

        Ach so – der ‚Rechtsstaat‘, der es als seine höchste Aufagebe ansieht – einen endlich glücklich abgeschobenen terroristischen islamischen Gefährder, die man dann schnellstens – und um JEDEN Preis wieder nach Deutschland hereinholen muß!

        Aber wie sagte auch gerade eben die genau so maaaaSSlose Justizministerinnen – Darstellerin: ‚Was schert mich das deutsche Volk‘!
        TOLLER ‚RECHTSSTAAT‘!

        Liken

    • Freya schreibt:

      hallo artushof
      Volle Zustimmung mit dem Vid….“das war ganz großes Kino.“ und die Fakten und Bilder sprechen ja noch immer für sich. Dank nach Mitteldeutschland, ihr gebt ein Zeichen der Hoffnung fürs ganze Land.

      Liken

  6. Ela schreibt:

    Keine marxistische Diktatur hat je was gutes gebracht, egal ob Mao, Stalin oder Merkel alles endet mit Völkermord,Terror und Zerstörung. In Russland hat bolschewistische Diktatur über 60 Millionen Bürger hingerichtet. Typische Merkmale erkennt man sofort, dazu gehört ideologisch blinde, System Propaganda, Meinungs Freiheit wird verboten und stigmatisiert als systemfeindlich, ständig wachsende Terror und Unterdrückung der Bürger, staatlich verordnete Zerfall moralischen Werten, traditionelle Familie wird als Staatsfeind behandelt, Kinder systemgehorsam erzogen und sämtliche Identität des Volkes zerstört. Seltsamerweise, verlangt marxistische Demagogie immer Völker- und Rassenvermischung und nennt es „Brüderlichkeit“oder“ einzigartige Experiment „,“ Transformation „etc. . Früher gab’s NKWD heute Antifa und Eurogendfor. Deutschland ist mit bolschewistische Diktatur konfrontiert und erkennt ihre wahre Fratze. Die freimaurerische EU Mafia richtet unbeugsam NWO mit neue EU – Rasse die nach Kalergi und Hooton Plan geformt wird , bargeldlose Totalkontrolle über alle Bürger, neue diktaturfreundliche Gesetzgebung und Standards, dabei werden alle ethnische Europäer als unbequemer IQ – Störfaktor, zielgenau vernichtet. Die CFR Lügen Medien sind ein Teil der Agenda. Tatsächlich ist das ein Krieg gegen indigene Völker Europas, unterstützt von jüdischen NGOs, Freimaurer Mafia und möchtegern NWO Regierung die sich noch UN schimpft.
    https://www.khartoumprocess.net/valletta/valletta-follow-up

    https://www.prawda-tv.com/2018/07/die-europaeische-endloesung-migrationsflut-biblischen-ausmasses-kommt-auf-uns-zu/
    Die 300 Millionen Afrikaner und andere kultur-und rassenfremden Invasoren werden bald Europäer verdrängen, auslöschen und ersetzen, bis dahin wird sämtliche europäische Ordnung, Recht und Kultur zerstört für kranke Vision machtbesessenen Psychopathen.
    https://ec.europa.eu/home-affairs/sites/homeaffairs/files/20180503_declaration-and-action-plan-marrakesh_en.
    Natürlich zukünftige „Global Kanzlerin“ hat alles in Würgegriff und damit Bevölkerung sich weiter schlachten lässt, gibt ganz umsonst „Beruhigungsmittelchen“ oder Schläge von bolschewistischen Terrortruppen.
    https://aufgewachsen.wordpress.com/2018/08/31/neuroleptika-aerosole-zur-gewaltpraevention-ueber-ballungszentren-im-luftraum/

    Liken

  7. Andy schreibt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

    Liken

  8. haluise schreibt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  9. ceterum_censeo schreibt:

    Wie wir wissen, stand ja die kriminelle (§ 21 VersG) linksfaschistische von Staat, Stadt und deren Todesfahrerin und etlichen andern Linksfaschisten erfolgte Kapagne gegen eine friedliche Gedenk- und Trauerdemonstration unter einem ganz besonderen, geradezu erbärmlich scheinheiligen heuchlerischen Motto: Herz statt Hetze“

    Wie JouWatch berichtet und bei den Livestreams als Polizeimitteilung zu erfahren war : „Vorher hatten sich ihre Demonstranten unter dem Motto „Herz statt Hetze“ mit Steinen bewaffnet, immer wieder versucht, die AfD-Demo gewalttätig anzugreifen und waren dabei mit der Polizei aneinandergeraten.“

    „Herz statt Hetze“ also? – Aha! Ein „Herz aus Stein “ vielleicht?

    Liken

    • gelbkehlchen schreibt:

      Total verkommene moralische Sprache und perverse Arschlochmoral und Missbrauch von Sprache und Begriffen.

      Liken

      • Freya schreibt:

        Ja, lieber Gelbkehlchen…der Missbrauch von Sprache und Begriffen regt mich auch oft so auf….es fehlen einem die Worte. Anne Will fragt mittlerweile ihre Gäste: „Was bedeutet Chemnitz jetzt für die Politik und die Zivilgesellschaft?“ Damit impliziert sie, das die Demonstranten jedenfalls nicht dazu gehören, über die wollen die beiden anderen Gruppen sich jetzt einigen, und „wie man damit umgeht“ bedeutet sicherlich „wie man mit Denen umgeht“. Wenn ich mir das längere Zeit anhören müsste, bräuchte ich eine Spucktüte wie im Flugzeug. Aber brauch ich ja nicht, weil es ja die Fernbedienung gibt. lGF.

        Liken

    • Freya schreibt:

      Ja, lieber CC, er treibt ekelhafte Blüten dieser Neusprech wenn es um Andersdenkende geht. Da sind keine Grenzen mehr gesetzt….haha wie auch unser Land keine mehr hat. Völlig grenzenlos wird beleidigt und verzerrt, was nur geht. Wer sich nicht abmessern lassen will, ist ein elender Hetzer. Jetzt wissen wirs. lGF.

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Und die widerlichen Politiker hetzen munter weiter auf der Basis der frei erfundenen Fake-News‘:

        Entschiedeneres Auftreten gegen ‚Rechts‘ und derlei Hetzsprech!

        Und was ist mit den linksextremen Schläger- und Krawalltruppen a la ‚Anstifa‘, mit denem sich ganz öffentlich die verworgenen Politiker gemein machen?

        – sh. dazu das unsägliche Foto – am besten einsehbar bei Jürgen Fritz – bei dem die verabscheuungswürdige Bande von SPD-‚Politikern vor dem Hintergrund von ‚Antiifa‘-Fahnen noch in die Kamera grinst.

        Abartig! Tanz und Feiern noch auf dem Grab des Chemnitzer Mordopfers!

        -> https://juergenfritz.com/2018/09/02/tanz-auf-dem-grab/

        Liken

        • cet schreibt:

          sh. auch:

          Der unsägliche Kretschmer labert weiter.
          Auch das Mitglied des ZK der neugeborenen USPD Genosse Maas gemahnte die Zivilgesellschaft mit dem werten Hinterteil von der Sofa hochzukommen und unverzüglich das Maul aufzumachen: „Die Jahre des diskursiven Wachkomas müssen ein Ende haben.“

          -> https://www.n-tv.de/politik/Kretschmer-Die-Mehrheit-muss-lauter-werden-article20603498.html

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Und auch der Seiberer will nicht zurückstehen und hat nachgelegt:

          Seibert: Aufmärsche von Rechtsextremisten sind keine Trauer
          Epoch Times3. September 2018 Aktualisiert: 3. September 2018 16:08

          Die Bundesregierung hat Kundgebungen rechter Gruppen im sächsischen Chemnitz kritisiert. Dies habe keine Botschaft der Trauer ausgesendet, sondern „eine Botschaft des Hasses“ auf Ausländer, Politiker, auf die Polizei und auf die freie Presse.

          – Die widerlichen Volkszertreter schlagen immer wilder um sich! –

          Liken

  10. ceterum_censeo schreibt:

    Eilmeldung:

    Wie Epoch Times sowie die Nachrichten melden:

    Kandel-Prozess: Angeklagter zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt

    Epoch Times 3. September 2018 Aktualisiert: 3. September 2018 9:40
    Im Mordprozess um die Tötung eines 15-jährigen Mädchens im rheinland-pfälzischen Kandel ist der Angeklagte zu einer Einheitsstrafe von nur: StA/Nebenklage beantragten die gesetzliche Höchststrafe von 10 Jahren, cc.) acht Jahren und sechs Monaten verurteilt worden – immerhin tatsächlich wegen Mordes, cc.

    Die Frage ist allerdings – wird uns diese Bestie – nach Verbüßung von, sagen wir, allenfalls 5- 5 1/2 Jahren, weiterhin in Deutschland beglücken?

    Denn nach einem sooo langen Aufenthalt wird er ja die Voraussetzungen für einen dauerhaften ‚Bleibetitel‘ erfüllt haben ….

    In Deutschland: ‚Nichts ist unmööööglich!‘

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und dann war da noch:

      Auf so viel Verständnis wie Abdul D. konnte der 31-jährige Deutsche Nino K. in Sachsen nicht setzen. Hier schlug die volle Härte des Gesetzes durch. Er hatte im September 2016 vor einer Dresdener Moschee und dem internationalen Congresszentrum Rohrbomben explodieren lassen. Unter dem Strich blieb eine Sachbeschädigung ohne Verletzte. Das Landgericht verurteilte ihn vor wenigen Tagen wegen versuchten Mordes, versuchter Brandstiftung und Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion zu neun Jahren und acht Monaten Haft. Ihm wurde als Motiv Ausländerfeindlichkeit vorgeworfen.

      Nun ja, versteht sich in Dumm-Bunt-Land Deutschland.

      ‚Fremdenfeindlichkeit‘ ist mittlerweile doch praktisch schon eine eigener „Straftatbestand“!

      Und JA, wir haben ein GESINNUNGSSTRAFRECHT!

      § 46 StGB: (2) 1 Bei der Zumessung wägt das Gericht die Umstände, die für und gegen den Täter sprechen, gegeneinander ab. 2Dabei kommen namentlich in Betracht:
      die Beweggründe und die Ziele des Täters, besonders auch rassistische, fremdenfeindliche (sic, cc.!) oder sonstige menschenverachtende, ….

      Dafür gibt’s glatt vorab schon mal 10 Jahre ‚Zuschlag‘!

      Was zählen da Mord (§ 211) StGB und die Mordmerkmale – ‚Heimtücke, niedere Beweggründe (insbes. Eifersucht usw.!)

      Alles halb so schlimm in diesem Buntland! – Aber ‚Fremdenfeindlichkeit ‚ ….pfui !….

      Übrigens: § 46 – Fassung aufgrund des Gesetzes zur Umsetzung von Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages vom 12.06.2015 (BGBl. I S. 925), in Kraft getreten am 01.08.2015 Gesetzesbegründung verfügbar

      Liken

  11. Pingback: Generalstaatsanwalt überführt Merkel der Lüge: „Es hat in Chemnitz keine Hetzjagd gegeben“ – website-marketing24dotcom

  12. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Liken

  13. nixgut schreibt:

    Wer von den Politikern war es, der Bomben auf Deutschland werfen wollte? Ich habe es zwar gelesen, kann mich aber nicht mehr daran erinnern, wer es war. Kann es auch im Internet nicht finden. Hat jemand einen Link?

    Liken

  14. nixgut schreibt:

    Jetzt habe ich es doch gefunden:

    Berliner Grünen Politiker Matthias Oomen (35) fordert Bomben auf Dresden

    https://www.tag24.de/nachrichten/gruenen-politiker-fordert-bomben-auf-dresden-matthias-oomen-berlin-twitter-fliegerbombe-168624

    Liken

  15. ceterum_censeo schreibt:

    Bitte sehr:
    Weiter hilft hier Michael Mannheimer:

    Am Vortag des Tages zur Deutschen Einheit: Grünen-Politiker wirbt für Bomben auf Dresden

    3. Oktober 2016 Michael
    Die „Deutschland-muss-sterben“-Politik ist ein zentrales  Anliegen der Grünen. Wer grün wählt, wählt den Untergang Deutschlands.

    .
    Die Leitkultur der Grünen heißt:
    „Tod dem deutschen Volk!“

    Der Täter hinter solchen verwerflichen Gedanken ist der Extremismus, insbesondere die besondere Abart des Linksradikalismus, der den Haß auf die eigene Nation nährt. „Nie wieder Deutschland!“ – „Deutschland verrecke!“ „Scheiß Deutschland!“ 
    Das ist „Grünen-Leitkultur“ und eben nicht nur bei den Linksextremisten, sondern auch und besonders stark vertreten unter den angeblich „bürgerlichen“ Grünen. Man erinnere nur das Photo mit Claudia Roth in der ersten Reihe einer „Scheiß-Deutschland“-Demo.
    Sagen wir es deutlich: Es ist eine extremistische Ideologie, die den Haß auf alles Deutsche verinnerlicht. „Deutsch“ – das ist der Feind, der bekämpft werden muß, der liquidiert werden muß. 
    Und den schweigenden Medien und Politikern darf man zurufen: Schämt Euch, Ihr Feiglinge!

    ***

    – Und siehe, wen haben wir denn da:: –

    Von Peter Helmes, 1. Oktober 2016

    Der Skandal der Woche: Grünen-Politiker wirbt für Bomben auf Dresden

    Brutale Zeiten
    Haben uns die Attentate und Übergriffe der jüngsten Zeit schon so abgestumpft, daß wir einfach alles schlucken, was unterhalb der Ebene einer brutal ausgeübten Gewalt kommt? Müßten wir nicht höllisch aufpassen, wenn von Gewalt geredet, mit „Gewalt“ gedroht wird? Wir Deutschen sollten doch besonders gewarnt sein.

    Gerade eben forderte ein Berliner Grüner, man sollte Dresden mal wieder bombardieren: Sie haben richtig gelesen! Wir haben heute nicht den 1. April – und selbst dann ginge das nicht! – sondern stehen am Vortag unseres Nationalfeiertages, der heuer ausgerechnet in Dresden gefeiert wird.

    Der Irre schrieb:

    „In Dresden ist Fliegerbombe in den Trends? Das läßt ja hoffen. Do! It! Again!“
    (Aber das ist natürlich nicht strafbar. Das ist ja ‚Grün‘ und damit in Ordnung. Jedenfalls ist mir von einer Strafverfolgung nichts bekannt, cc.)

    Psychischer Defekt
    Matthias Oomen heißt der tapfere Mann, der Tod und Teufel net fürcht´. Wikipedia weiß über ihn u.a.: „Matthias Oomen (* 15. September 1981 in Ettenheim) ist ein deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen) und Journalist. In der Vergangenheit war Oomen als Lobbyist tätig (…) Oomen ist seit 2015 Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Mobilität im bündnisgrünen Landesverband Berlin.“

    Man muß wohl einen psychischen Defekt haben, solche (gewiß unüberlegten???) Sprüche abzusondern. Aber andererseits stimmt es nachdenklich und macht unruhig, daß (gar nicht mehr junge) Politiker einen öffentlichen Raum nutzen, der hetz- und haßerfüllt ist und der von Freund-Feind-Denken gegen das eigene Volk getragen wird – und diese „Stimmung“ noch anheizen.

    Woher kommt dieser Haß?

    Es sind ja nicht (nur) Verwirrte oder wahnsinnige, einsame Wölfe, die den Haß in die Gesellschaft tragen. Es sind Ressentiments gegen Deutschland, gegen die deutsche Leitkultur, die diesen Haß nähren.
    Worten folgen Taten, zumindest oft. Da muß man sich auch nicht wundern, wenn AfD-Funktionäre körperlich angegriffen werden, wenn ihre Autos brennen, ihre Häuser „entglast“ werden, wie Linksextremisten das nennen, oder daß sie körperlich angegriffen werden – getrieben von politischen Motiven, von Ressentiments gegen Deutschland. Hier kommt ein Welt- und Menschenbild zum Tragen, das ausschließlich vom Freund-Feind-Bild beherrscht wird.

    Grüne Leitkultur: „Deutschland verrecke!“

    Wir müssen aufpassen, daß solche Menschen, potenzielle Täter allemal, die offenbar eine solche Disposition haben, im öffentlichen Raum nicht auf Resonanz stoßen. Der Täter hinter solchen verwerflichen Gedanken ist der Extremismus, insbesondere die besondere Abart des Linksradikalismus, der den Haß auf die eigene Nation nährt.

    „Nie wieder Deutschland!“ – „Deutschland verrecke!“ „Scheiß Deutschland!“

    Das ist „Grünen-Leitkultur“ und eben nicht nur bei den Linksextremisten, sondern auch und besonders stark vertreten unter den angeblich „bürgerlichen“ Grünen. Man erinnere nur das Photo mit Claudia Roth in der ersten Reihe einer „Scheiß-Deutschland“-Demo.

    Sagen wir es deutlich: Es ist eine extremistische Ideologie, die den Haß auf alles Deutsche verinnerlicht. „Deutsch“ – das ist der Feind, der bekämpft werden muß, der liquidiert werden muß. Und das glauben dann nicht nur Verirrte und Verwirrte, sondern es wird Teil einer staatszerstörenden Kultur. Wenn verbal so operiert wird, dann fühlen sich Leute ermuntert, das auch in die Tat umzusetzen. (Siehe auch hier: Bericht über Rassismus gegen Deutsche in deutschen Schulen –

    – weiter: https://michael-mannheimer.net/2016/10/03/am-vortag-des-tages-zur-deutschen-einheit-gruenen-politiker-wirbt-fuer-bomben-auf-dresden/

    Liken

    • merxdunix schreibt:

      Wo ist das Problem? Wer eine solche Abneigung gegen das Deutsche und die Deutschen hegt, darf seine deutsche Staatsbürgerschaft doch gerne ablegen und wenn ihm jemand eine andere Staatsbürgerschaft beschafft, kann ihm die deutsche auch entzogen werden.
      Wie wäre es, wenn die AfD eine Ausbürgerungsinitiative startet?! Ich kann mir gut vorstellen, dass es am A… der Welt ein paar Schurkenstaaten gibt, die ein paar deutsche Großmäuler gut gebrauchen könnten und uns den Ballast für ein Taschengeld ganz unbürokratisch abnehmen.

      Liken

  16. pogge schreibt:

    Verfassungsschutz-V-Männer in der AfD-Jugend-Organisation „JUNGE-AfD“ haben Schon gemacht die FAKE-NAZI-ANHÄNGUNGEN gegen die AfD !

    https://www.focus.de/politik/deutschland/senat-erklaert-bremer-verfassungsschutz-beobachtet-afd-jugendorganisation_id_9522293.html

    Verfassungsschutz-V-Männer in der AfD-Jugend-Organisation „JUNGE-AfD“ haben Schon gemacht die FAKE-NAZI-ANHÄNGUNGEN gegen die AfD !

    Die Jugendorganisation der AfD in Bremen wird vom dortigen Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet. Der Landesverband der Jungen Alternative in der Hansestadt sei seit der vergangenen Woche „Beobachtungsobjekt“ des Geheimdiensts, erklärte die Bremer Innenbehörde am Montag. Zu den Gründen wurden zunächst keine Angaben gemacht.

    Nach Bremen gab auch Niedersachsen kurz darauf bekannt, dass sein Verfassungsschutz den AfD-Nachwuchs überwacht. Er habe in der vergangenen Woche entschieden, die Junge Alternative (JA) zu beobachten, sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Dienstag. „Den entsprechenden Antrag habe ich heute früh unterschrieben.“ Es handele es sich um eine verfassungsfeindliche Organisation. Die Entscheidung habe nichts mit den Ereignissen in Chemnitz zu tun, sagte Pistorius. Bremen hatte kurz zuvor mitgeteilt, dass die JA in dem Bundesland seit vergangener Woche überwacht werde.

    Die AfD-Spitze selbst hatte zuvor erklärt, es unverständlich zu finden, dass Politiker anderer Bundestagsparteien die Beobachtung ihrer Partei durch den Verfassungsschutz fordern. „Das ist absurd, denn wir sind eine demokratische Partei, die für einen starken Rechtsstaat eintritt“, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Erklärung von fünf AfD-Spitzenpolitikern, darunter die beiden Parteivorsitzenden Alexander Gauland und Jörg Meuthen. Sie hatten nicht an dem Marsch der AfD am Samstag in Chemnitz teilgenommen, bei dem an die Tötung eines 35-Jährigen durch zwei junge Araber erinnert worden war.

    Die AfD-Parteispitze erklärte, bei den AfD-Veranstaltungen in der sächsischen Stadt habe es keine Gewalt gegeben. Meuthe und Gauland erklärten gemeinsam mit der Bundestagsfraktionsvorsitzenden Alice Weidel und den beiden Parteivize Kay Gottschalk und Georg Pazderski: „Die AfD wehrt sich entschieden gegen Extremisten, die berechtigte Proteste dazu missbrauchen, um ihr demokratiefeindliches Weltbild kundzutun“ !

    Zunehmende Debatte über Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz

    Nach den Ausschreitungen in Chemnitz gewinnt die Debatte über eine mögliche Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz an Fahrt. Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) sprach sich in der „Welt“ vom Montag dafür aus, eine mögliche Kooperation zwischen der AfD und Rechtsradikalen vom Verfassungsschutz beobachten lassen. CDU-Parteivize Thomas Strobl bekräftigte seine Forderung nach einem härteren Kurs des Verfassungsschutzes gegenüber der AfD. Bedenken äußerte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU).

    „Die Flüchtlingsfrage spaltet die Gesellschaft, und die AfD reitet immer radikaler auf dieser Welle“, sagte Oppermann der „Welt“. „Deshalb muss der Verfassungsschutz das arbeitsteilige Zusammenwirken von AfD und Neonazis sehr genau beobachten“, forderte er. Oppermann warf der AfD vor, die Grundlagen des Rechtsstaats direkt anzugreifen und zu Gewalt aufzuwiegeln.
    „Muss freilich ganz schnell gehandelt werden“ !

    In Chemnitz war es nach dem gewaltsamen Tod eines 35-Jährigen in den vergangenen Tagen mehrfach zu Demonstrationen rechter Gruppierungen wie der AfD gekommen, es gab auch Angriffe auf Ausländer.

    Strobl sagte der „Augsburger Allgemeinen“, die AfD rutsche „ins Rechtsradikale“. Die Vorgänge in Chemnitz zeigten „noch einmal sehr deutlich, dass der Verfassungsschutz zumindest weiter ein sehr scharfes Auge auf die AfD haben muss“. „Wenn die Voraussetzungen für eine Beobachtung vorliegen, muss freilich ganz schnell gehandelt werden.“

    Mehr in Kürze auf FOCUS Online Nach FAKE-Krawallen von Chemnitz trennen AfD und Grüne nur noch ein Prozent von der SPD !

    https://www.focus.de/politik/deutschland/senat-erklaert-bremer-verfassungsschutz-beobachtet-afd-jugendorganisation_id_9522293.html

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Der unbefangene Beobachter muß sich doch allen Ernstes fragen, WER die Typen gewesen sind, di in Chemnitz die ‚erwünschten‘ Bilder ‚geliefert‘ haben:

      ‚agent provocateurs‘ mit großer Wahrscheinlichkeit, damit die Staatsmedienhetze und die Hetze der widerlichen ‚ReGIERung‘ nebst allen Schranzen und Helfershelfern – wie Herrn Seiberer- so richtig loslegen konnte!

      Dieses widerliche MerKILL – GesinnungsDiktatur-System schreckt doch inzwischen vor keiner Perfidie und vor keinem Rechtsbruch (sh. Chemnitz) mehr zurück!

      Liken

  17. ceterum_censeo schreibt:

    Indes erschreckend:

    Offenbar ist es den linken regierungsamtlichen Und Medien- Hetzern und Faktenverdrehern doch angeblich weitgehend gelungen, Menschen mit ihren Lügen zu Veranstaltungen ‚gegen (angebliche) Hetze‘ zu mobilisieren.

    Wer die wahren Hetzer sind bleibt dabei ausgeblendet. Stattdessen wird in bester Lügenmanier mit den Fingern auf andere gezeigt. Und offenbar gehen diesen üblen Hetzern auch genügend Leute auf den Leim oder sind selbst Gesinnungstäter.

    In Hannover, so berichtet genüßlich der NDRauch mit einem entsprechend tendenziösen Bericht in den Nachrichten. soll es heute z.B eine solche Veranstaltung geben.

    Veranstalter und Unterstützer die ‚üblichen Verdächtigen‘ : DGB, Kirchen usw. Das ganze Linkskartell!!

    Auch der niedersächsische Ministerprä-sident will hinter dem Bundes-Uhu nicht zurückstehen und entblödet sich nicht da mitzulaufen und seinerseits die Leute mit seinen Hetzparolen anzustacheln.

    So eben funktioniert die Taktik der Linksverbrecher; Selbst hetzen, aber dabei mit dem Finger auf Andere zeigen. Und der Tod, der bestialischen Mord an einem Menschen, in e spielt keinerlei Rolle mehr.

    Abgrundtief widerlich!

    Liken

    • pogge schreibt:

      Anabel Schunke hat die linksradikale Band „Feine Sahne Fischfilet“, die Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier öffentlich empfiehlt (PI-NEWS berichtete), in diesem Video analysiert. Die empörenden Texte fordern unmissverständlich Gewalt gegen Polizisten, wozu auch gerne Steine benutzt werden dürfen. Diese vom Verfassungsschutz beobachtete Krawall-Kombo sät genau den Hass, den die linksextremen Straßenterroristen anschließend gegen Polizisten und Patrioten in die Tat umsetzen. Es ist ein bodenloser Skandal, dass ein deutscher Bundespräsident so eine Extremisten-Truppe unterstützt.

      Es lohnt ein Blick auf Steinmeiers Wurzeln: Während seiner Studienzeit gehörte er zur Redaktion der linken Quartalszeitschrift Demokratie und Recht (DuR) des Pahl-Rugenstein Verlags, der unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stand. Dieser Verlag soll eine intensive Nähe zur DDR gehabt haben und möglicherweise auch von dort finanziert worden sein. Steinmeier plädierte übrigens auch gegen den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland.

      Montag Abend wird das toleranzbesoffene und willkommens-fetischistische linksgrüne Buntvolk dieses Musikfestival in Chemnitz feiern. 3-SAT überträgt ab 19:20 Uhr live. Es war schon am Samstag abartig pietätlos, wie die linken Gegendemonstranten mit dröhnender Musik feierten und den stillen würdevollen Trauerzug von AfD und Pegida blockierten.

      Linke moralische Verwahrlosung macht sich in unserem Land immer unverschämter breit. Dass auch noch der Bundespräsident eine gewaltverherrlichende, zu Hass und Gewalt aufrufende Musikgruppe per Facebook empfiehlt, würde in einem geistig gesunden Land zu einem Amtsenthebungsverfahren führen. Nicht aber im Links-Staat Deutschland.

      Mit dem Eindringen dieser Linksgestörten und ihrer Musikgruppen sind mit Sicherheit sehr viele Bürger im Osten überhaupt nicht einverstanden.

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        – und – sh. bei Jürgen Fritz – die Polit-Kanaille der SPD (nebst PDSED-Linken und ‚Grünen‘) feixend und direkt vor ‚Antifa‘ – Fahnen (!) lustig dabei!

        Liken

Kommentare sind geschlossen.