Schweigemarsch der AfD am 01.09.2018 – Maaßen als „Sündenbock“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt und Karin Zimmermann

Offener Brief an den Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz

Hans-Georg Maaßen

Sehr geehrter Herr Hans-Georg Maaßen,

es stimmt mich traurig, wie Sie von der Politik behandelt werden. Nun setzt man die Hetzjagd also auf Sie an, nur weil Sie eigenständig denken können und die Wahrheit nicht scheuen. Es ist doch offensichtlich, dass diese Regierung nur noch „links“ tickt, was ohnehin auch die Ursache für die enormen Veränderungen in unserem Lande ist. Wer nicht mitmacht, wird pauschal den Rassisten und Nazis zugerechnet. Es zeigt, die beste Verfassung bzw. das beste „Grundgesetz“ ist nichts wert, wenn die Politik sich nicht mehr daran orientiert. Nehmen wir nur Art. 5 GG (Schutz der Informations- u. Meinungsfreiheit/Zensur).

Doch glauben Sie mir, wir Bürger durchschauen das alles und werden diese Schieflage nicht mehr hinnehmen. Ich bin auch zuversichtlich, was die Zukunft betrifft. In nur wenigen Jahren wird all dies wieder rückabgewickelt und auch Sie und viele andere werden rehabilitiert werden. „Propaganda und Agitation“ sowie Einschüchterung kennen wir aus der DDR. Es ist gut, wenn man sich noch an die Vergangenheit und Geschichte seines Landes erinnert. Deutschland braucht wieder mehr Menschen wie Sie. Man muss die Wahrheit nicht schreien, aber man muss sie sagen (können).Auch an dieser Meldung  http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/niedersachsens-ministerpraesident-weil-zweifelt-an-maassens-eignung-15777569.html sieht man, dass die Hetzjagd der Linken gegen die Wahrheit voll entbrannt ist. Das dürfte die SPD einen weiteren halben Prozentpunkt kosten.

Mit freundlichen Grüßen und authentischem Dank,

Ihr Klaus Hildebrandt

________________________________

Gesendet: Samstag, 08. September 2018 um 05:17 Uhr
Von:
An:
Betreff: Schweigemarsch der AfD am 01.09.2018 – Maaßen als „Sündenbock“

Den Vertriebenen und Politik A.m.Z. Zur Kenntnis: Diese Mail ist an Presse und Politik gegangen.

MfG, Karin Zimmermann

Sehr geehrte Damen und Herren,

Verfassungsschutzpräsident Maaßen soll fertiggemacht werden. Das ist eine Sauerei. Er ist schuldlos.

Als Maaßen seine Aussage gemacht hat, dass ihm keine Kenntnisse dafür vorliegen, dass es in Chemnitz Hetzjagden gegeben hat, war ausschließlich vom Schweigemarsch der AfD am Samstag, den 01.09.2018 die Rede.

Das Gleiche hat Ministerpräsident Kretschmer gesagt und das Gleiche habe ich Ihnen in einer E-Mail mitgeteilt, die Ihnen am 06.09.2018 zugegangen ist (Hier noch einmal angehängt).

Als er davon gesprochen hat, dass das umlaufende Video gefälscht sein könnte, hat er nicht ein früher aufgenommenes gemeint, welches aktuell im Fernsehen gezeigt wurde, sondern eine anderes, möglicherweise dieses:

https://www.youtube.com/watch?v=GArjAYDWPZc&feature=share.

Ich bekräftige: Solche Gewaltszenen wie darin gezeigt habe ich in Chemnitz am

1.09.2018, zwischen 16:30 und 19:00 Uhr

auch nicht gesehen.

Viele Szenen in dem Video – vor allem, diejenigen, in denen große, friedliche Menschenmengen gezeigt werden – scheinen dagegen authentisch zu sein. Für mich ist die Aussage, dass das Video gefälscht sein könnte, daher sehr gut nachvollziehbar.

Mit der Jagd auf Maaßen, wird genau das gemacht, was bekämpft werden soll: Jagd auf einen unschuldigen Menschen.

Ich fordere Sie auf: Beteiligen Sie sich nicht daran!

Mit entsetzten Grüßen

Karin Zimmermann, Parteilose Vertriebene (E-Mail: info@Aviadoc.de)

www.conservo.wordpress.com   9-9-2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, antifa, Flüchtlinge, Medien, Merkel, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Schweigemarsch der AfD am 01.09.2018 – Maaßen als „Sündenbock“

  1. Wunderer schreibt:

    Wer fordert eigentlich vom Merkill Beweise für ihre offensichtlich gelogenen Aussagen die Chemnitzer „Hetzjagden“ (Plural!) und Gewalttaten Ausländer betreffend? Wer schreit hier nach Rücktritt einer untragbaren Amtsperson? Hier wird mal wieder auf höchst dumme Art versucht, unliebsame Meinungen zu unterdrücken. Goebbels hätte seine wahre Freude daran wie heute Volksaufklärung betrieben und mit zweierlei Maß gemessen wird.

    • Freya schreibt:

      David Berger auf PP hats gefordert :
      https://philosophia-perennis.com/2018/09/07/hetzjagden-in-chemnitz-frau-bundeskanzler-bitte-belegen-sie-endlich-ihre-behauptungen/

      aber an Teflon perlt ja bekanntlich alles ab……

      • pogge schreibt:

        Weil Herr Hans-Georg Maaßen Sich Verweigert dagegen dass AfD und CDU-WERTEUNION vom Verfassungsschutz ZERSTÖRT werden soll auf Befehl der SED, SPD, MERKEL-CDU-LINKEN, DIE LINKE (PDS\SED) und den Islamistischen Bündis-GRÜNEN, Darum wollen diese Verbrecher Herr Hans-Georg Maaßen jetzt ABSETZEN !!!!

        Man sollte An Herr Hans-Georg Maaßen hinschreiben dass Doktor Angela Merkel ist MfS-STASI-Auslandsaufklärung-Agentführerin „ANITA“ und dass SIE für IHRE VERBRECHEN im Bereich der Wissenschafts-Spioage und RAF-Terrorismus-Steuerung BESTRAFT WERDEN MUSS !!!!!

        • pogge schreibt:

          Brisante Wahrheit ! Krimineller Gegenschlag des Merkel-Steinmeier-Staat’s mit 10000 Islamistischen Migranten und LINKEN AntiFA-Verbrecher in Chemnitz gegen dass Deutsche Volk ! Organisiert der Deep-State einen Bürgerkrieg !

          Die Chemnitz Wahrheit – Chemnitz ist UNSCHULDIGT ! Politik, Regierung und Massen-Medien NICHT !!!!

          Die Chemnitz Wahrheit – Merkel, Lügen-Medien und Böse Heuchelei – Die Wahre Schande von Chemnitz !!!!

      • pogge schreibt:

        Friedlichen AfD-Volks-Demo in Chemnitz !!

        Doktor Nicolaus Fest zur friedlichen AfD-Volks-Demo in Chemnitz und zur Butalen Gewalt von Merkel’s AntiFA gegen die Menschen Welche als Vorwand für Demo-Abruch benutzt !!

        Ausländische AfD-Frau zur friedlichen AfD-Demo und zur Brutalen LINKEN Gewalt gegen friedliche AfD-Demo !!

        Heldenstadt #Chemnitz, Sarrazin zum Islam: Die Woche COMPACT !!

        In EU-Deutschland sitzt eine Linke Kriminelle-Verbrecher-Kaste von LINKEN Reportiern und LINKEN Politikern AN DER MACHT die die eigene Deutsche Volkskultur weg VERNICHTEN wollen und durch Maximal Anders Maximal Fremdartige AUSLÄNDISCHE Kulturen gewaltsam ERSETZEN wollen egal wie Schlecht und Böse diese Ausländischen (UN)-Kulturen um jeden Preis und GEGEN die Menschen !

        • Erasmus schreibt:

          Pogge, ich fürchte der Bürgerkrieg ist gewollt, klang schon 2015 durch, aber da wäre man von jedem für verrückt erklärt wurden. Die Menschen wehren sich gegen die Abwicklung ihres Landes, welches gewaltsam in die EU Diktatur gezwungen werden soll und so manche Schlafmützen wachen auf. Die Regierung steht mit dem Rücken zur Wand und geht jetzt auf das Ganze. Umsonst müssen Bundeswehr und Polizei in der Kunststadt Schnöggeburg schon vor 2015 nicht üben.

      • pogge schreibt:

        Mit Diesen KRIMINELLEN Trickkisten der STASI gegen Patrioten und andere Dissidenten!

  2. Hannes schreibt:

    Auch sie checken es nicht: die Damen und Herren Klugsch… des Presseclubs. Man sollte ihnen persönlich als TOP konkret diesen Text sowie z.B. den von Herrn Lauber (Brief an Linken) vorlegen.

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Ich kann mich der Unterstützung für Herrn Maaßen voll und ganz anschließen:

    ER allein hat die Wahrheit gegen MerKILL auszusprechen gewagt und – völlig richtig – die dahinter stehenden Motive benannt: Aufbauen eines Popanz, wissentlich falsch Behauptungen über eine angebliche ‚Hetzjagd‘, um willkommenermaßen gegen ‚Rechts‘ zu hetzen usw. – und vor allem um von der neuerlichen Abschlachtung eines Deutschen von angeblichen ‚Goldstücken‘ abzulenken und wie vorstehend das politische Süppchen der Politkanaille jeglicher Couleur zu kochen –

    Insbesondere was jetzt seitens der ‚SPD‘ und wiederum maßgeblich von dem geistigen Kleinrentner ‚Pöbel-Ralle‘ an Schwachsinn abgesondert wird, zeigt daß diese ‚Herrschaften‘ völlig hirnentleert sind, ja, wenn überhaupt mal je eins vorhanden gewesen sein sollte!

    Herr Maaßen solle beweisen (?), daß es keine ‚Hetzjagden‘ gegeben habe! Hat der sie noch alle?

    ‚Beweis‘ eines Negativums?‘

    So etwas widerspricht für jeden vernunftbegabten Menschen eklatant jeglichen Gesetzen der LOGIK!
    Das Nichtvorhanden ein eines Umstandes beweisen?

    Auch im Zivil- wie im Strafrecht völlig undenkbar:

    Vielmehr ist das Vorhandensein eines z.B. anspruchsbegründenden) Umstandes zu beweisen, nicht das Gegenteil!

    ‚Eherne‘ Beweisregel: Wer von einem anderen etwas verlangt, muß seinen Anspruch und die Voraussetzungen desselben beweisen, keinesfalls umgekehrt!

    Und wer wie hier MerKILL und alle Speichellecker) – einen Sachverhalt behauptet, muß DIESEN beweisen – und nicht irgendjemand , dass ein bestimmter Umstand – den es gar nicht gibt – NICHT vorgelegen habe!

    Wie gesagt: IRRE!

    Aber das geht dem ohnehin pathologisch verblendeten Pöbel-Ralle und seinen Helfershelfern mangels geistiger Kapazität natürlich nicht auf – geradezu absurd.

    Mein Wort an Herrn Maaßen: DANK für Ihre offenen und mutigen Worte – und bleiben Sie standhaft!

  4. merxdunix schreibt:

    Maaßen unschuldig? Man erinnere sich nur an die Story vor 3 Jahren, als der damalige Generalbundesanwalt Range auf Druck von Maaßen gegen 2 Schreiberlinge von netzpolitik.org ermitteln sollte, damit die ihren Informant beim Verfassungsschutz preisgeben, und letztlich deshalb gefeuert wurde.

  5. Semenchkare schreibt:

    Chemnitz Video: Jetzt spricht ein Zeuge – es gab vorher Provakationen

    Bei Facebbok melden sich nun Beteiligte des angeblichen Hetzjagd-Videos von Chemnitz. Sie sprechen von handfesten Provokationen im Vorfeld. Die Provokateure trugen Handschuhe.

    Via Facebook, Original

    „Skandal um Hasi?

    Das Hasi-Video aus Chemnitz, welches die Hetzjagd-Runde machte, hatte folgenden Hintergrund:
    „Die davon laufenden jungen Araber, hatten 5 Sekunden vor dem Video sich mit „Sackfassen, Flaschen werfend drohend und komm doch Gesten“, bei den Teilnehmern der spontanen Aktion versucht ihren Mut zu beweisen. Dass sich die Bürger so etwas nach einem Mord durch Dergleichen Typen nicht mehr gefallen lassen ist auch klar. 10 Meter kurz mal in deren Richtung und schon rannten die Provokateure wie Hasen davon.

    Wir haben hier viel zu lange zu diesem Video geschwiegen, ich bin gern bereit dies auch vor einem Gericht zu bestätigen, denn ich stand ja unmittelbar daneben (20-30 Meter) .

    Die Veranstaltung war trotz des

    siehe:
    https://www.mmnews.de/vermischtes/88850-chemnitz-video-jetzt-spricht-ein-zeuge-es-gab-vorher-provakationen

    • pogge schreibt:

      Die Islamistischen Mordanschläge werden immer Mehr und Mehr und werden immer Mehr Brutaler und immer Schneller Infolge und die Bundeskanzlerin Freund’s und den Bundes-UHU (Bundesprä…) Freund’s ganz genau So !!!!

  6. Semenchkare schreibt:

    Schleuserin mit Bambi !

    Für ihre Flüchtlingshilfe ausgezeichnete Syrerin in Berlin verhaftet

    BZ-Plus Schwere Vorwürfe gegen die in Berlin lebende Syrerin Sarah Mardini: Sie soll auf der griechischen Insel Lesbos in einem kriminellen Netzwerk für Fluchthilfe mitgearbeitet haben. Die Justiz ermittelt.

    https://www.badische-zeitung.de/ausland-1/fuer-ihre-fluechtlingshilfe-ausgezeichnete-syrerin-in-berlin-verhaftet

  7. oldman_2 schreibt:

    Eigentlich sollte man meinen, dass die Kanzlerin und ihr Bauchredner für ihre Hetzjagdsprüche, die in aller Welt gehört wurden, beweispflichtig wären – mit dem fadenscheinigen von interessierter Seite veröffentlichten Antifa-Video lässt sich ihre Hetzerei gegen die Chemnitzer nun wirklich nicht belegen .
    Aber jetzt kommen nacheinander Weil, Nahles und andere Dialektiker und fordern entgegen dem gesunden Menschenverstand von Herrn Maaßen „Beweise“ , die sie selber für ihre Kampagne nicht liefern konnten. Jeder einigermaßen normal denkende Mensch sieht hier die „haltet den Dieb“- Mache in Reinkultur.
    „Unbelegt“ – solang der Mainstream und die Regierung damit operieren ist alles bestens, aber wehe, wenn ein kompetenter Mann Zweifel zu äußern wagt ….

  8. Ela schreibt:

    Die Verbrecher Mafia arbeitet eng zusammen für bolschewistische NWO, das sind Psychopathen die weder Skrupel noch Anstand haben. Die jenigen die versuchen sich gegen satanistischen und pädophilen Syndikat zu wehren, erwartet gnadenlose Existenz Zerstörung. Es wird heimlich in Deutschland von bolschewistischen Terrortruppen (Antifa) ein Bürgerkrieg provoziert und vorbereitet, alles mit Absprache mit Soros berliner Komando Zentrale damit aufgezwungene White Genocide Agenda glatt mit dem Marrakesch Abkommen über die Bühne geht. Entweder greift man den Feind direkt und brennt alle Freimaurer Logen und genozidale NGOs nieder oder werden unsere Köpfe rollen.
    http://www.danisch.de/blog/2018/09/09/ein-hack-die-presse-die-regierung-und-die-hetzjagdpropaganda/

    https://aladinmiraclelamp.wordpress.com/2018/09/03/eu-marrakesh-plan-eu-states-make-their-nwo-conspiracy-treason-against-europeans-public-un-replacement-migration/

    http://brutalproof.net/2018/09/rising-star-fiona-barnett-whistleblows-on-elite-pedoohiles-from-down-under-aussie-including-nicole-kid-mans-father/

    https://www.expresszeitung.com/macht-politik/geschichte/631-die-neue-weltordnung-ist-der-weltkommunismus

  9. Artushof schreibt:

    Strammstehen statt Aufstehen

    Wie das ZDF die Wahrheit herauswürgt, warum jetzt Schluss ist mit »Verständnis für die Bürger«, und wen Steinmeier mag / Der satirische Wochenrückblick mit Hans Heckel
    08.09.18

    Das wir das noch erleben dürfen! Der aalglatte Claus Kleber gerät ins Schlingern. „Es wurde zeitweilig doch kritisch, was durchaus nicht nur an der AfD lag“, versuchte der Moderator des „Heute Journals“ zunächst noch auf der politisch korrekten Linie zu balancieren, als er vom Trauermarsch in Chemnitz berichtete. „Durchaus nicht nur“? Also zum Teil doch, oder wie? Nein, die Attacken seien aus dem „linken mutmaßlichen Antifa-Lager“ gekommen, korrigierte der ZDF-Reporter vom Ort des Geschehens − also nicht im geringsten von der AfD.

    Was? Das war zu viel. Kleber hakte nach, ob es tatsächlich so gewesen sei, „dass AfD, Pegida und so weiter relativ still vor sich hin marschiert sind und dann war es das linke Lager, das den Weg blockiert hat …?“ „Das ist richtig“, gibt der Reporter zu. Diese Nähe zur Wahrheit hat uns alle elektrisiert. Gut, das ZDF sollte uns bei Gelegenheit noch erklären, was mit „relativ“ friedlich gemeint ist. Also, ich bin entweder friedlich (nämlich immer) oder gewalttätig (nämlich nie). „Relativ“ friedlich müsste irgendwas dazwischen sein. Wie sieht das konkret aus?
    Ach, wir wollen mal nicht so penibel werden. Vermutlich kam es dem Kleber einfach nicht über die Lippen, von „friedlichen“ oder sogar „vollkommen friedlichen“ AfD-Demonstranten zu sprechen. Was gäbe denn das für ein Bild ab? Jedenfalls nicht das, welches von der Mehrheit im Rundfunkrat gewünscht ist. Somit geht’s eben nicht, basta.
    Wir sind ja ohnedies schon von den Socken, wie nahe sich der Kleber an die Wahrheit herangepirscht hat. Sonst heißt es bei derlei Gelegenheiten doch stets, bei Auseinandersetzungen im Umfeld einer „rechten Demo“ sei es „zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen“. Als käme es zu so etwas wie zu Hagelschauern im Herbst. Kein Schuldiger, Täter und Opfer vermischen sich.
    Das ist ein simpler Trick: In den Köpfen soll bloß „Rechte“ und „Ausschreitungen“ hängenbleiben. Den Rest möge das Gehirn des Zuschauers erledigen, welches das Gehörte zu „Ausschreitungen von Rechten“ verklumpen soll. Allerdings scheint sich in den Kreisen der „Qualitätsjournalisten“ das üble Gerücht herumzusprechen, dass eine wachsende Zahl von Konsumenten auf den Kniff nicht mehr hereinfällt und sich, schlimmer noch, ihren eigenen Reim drauf macht.
    Der Reim geht so: Wenn wirklich „Rechte“ für Gewalt verantwortlich zu sein scheinen, kann der Bürger hundertprozentig sicher sein, dass ihm das auch fingerdick aufs Brot geschmiert wird. Heißt es stattdessen bloß, es sei „zu Ausschreitungen gekommen“, ohne dass der Urheber genannt wird, ist es lückenlos gewiss, dass der Tumult exklusiv von „Linken“ ausging, und dass man uns diese Tatsache verheimlichen will.
    Wenn sich eine Behauptung hinsichtlich „rechter Gewalt“ als Tinnef herausstellt wie die von den ominösen „Hetzjagden“ auf Ausländer in Chemnitz, lautet die Lösung: Standhaft bleiben! Die Lüge einfach so lange und so oft wiederholen, bis sie den Leuten derart in Fleisch und Blut übergegangen ist, dass sie gar nicht mehr anders können, als es für wahr zu halten.
    Das ist ja das Schöne: Griffiger Blödsinn hat viel bessere Aussichten aufs Geglaubtwerden als die verwirrende Wirklichkeit. Die Wirklichkeit hat oft Lücken, wartet mit Überraschungen auf und widerspricht sich bisweilen sogar. Eine kunstvolle Lüge dagegen ist spiegelglatt durchkomponiert, da stimmt alles und wird zudem mundgerecht serviert, sprich: Die Lüge ist aufs Feinste abgestimmt auf die Erwartungen des Publikums. Wenn jenes Publikum über Jahre auf die Allgegenwart von „rechter“ Gewalt abgerichtet worden ist, schluckt es in der bekannten Geschmacksrichtung jede noch so trübe Tunke.
    Na ja, nicht jede, ein wenig Sorgfalt sollte man beim Ersinnen der Lüge schon walten lassen. Indes, je nachhaltiger die Dressur der Hörer- und Leserschaft gelungen ist, desto leichter wird’s mit dem Einflößen. Aber auch dann sollte man nicht leichtsinnig werden, doch genau das passiert: Die Lügen geraten plumper und plumper. Das Resultat wird als „schwindende Glaubwürdigkeit der Medien“ lauthals beklagt. Die rabiate ideologische Aufbereitung der Vorfälle von Chemnitz hat diese „Glaubwürdigkeit“ weiter schrumpfen lassen.
    Aber egal, nun ist es eben so und die Devise lautet: Draufschlagen auf alles, was „rechts“ ist oder so genannt werden könnte, und zwar mit dem gesamten Arsenal. Ein solches Trommelfeuer lässt Opfer zurück. Als eines der ersten stolperte Sahra Wagenknechts „linke Sammlungsbewegung“ in jenes Massengrab, das sie den „Graben“ nennen, der „unsere Gesellschaft durchzieht“.
    „Aufstehen“ hieß die Bewegung und stürzte schon am Tag ihrer offiziellen Entbindung auf den Hosenboden zurück. Das Ziel schien sonnenklar zu sein: Da die offenen Grenzen den Druck auf die unteren Lohngruppen immer weiter steigern und die sozialen Netze irgendwann zerreißen müssen, sollte eine linke Bewegung her, die für Grenzen und den Nationalstaat eintritt.
    Seit dem Schweigemarsch der Zehntausend in Chemnitz aber haben sich die „unteren Lohngruppen“ das Vertrauen der Regierung nebst zugetaner Medien vollständig verspielt. Die „taz“-Journalistin Bettina Gaus brachte die Stimmung auf den Punkt: „Irgendwann ist Schluss mit dem Verständnis für besorgte Bürger“, donnerte sie bei „Maischberger“ aufs böse Volk hinunter. „Rechtsradikalismus und Kriminalität“ sei das, was in Chemnitz passiert sei, sonst nichts, schießt Bundesjustizministerin Katarina Barley in dieselbe Richtung.
    In dem Trommelfeuer konnte „Aufstehen“ als Anwalt der nunmehr verfemten „kleinen Leute“ keine Minute überleben. Sahra Wagenknecht robbt zurück in die internationalistische Ausgangsstellung. Es gehe darum, Menschen einzusammeln, die sich benachteiligt „fühlen“ und daher zur AfD gegangen seien. Die müsse man zurückholen. Sprich: Nicht die miese Lage der Leute ist das vorrangige Problem, sondern dass sie die Falschen wählen, statt sich den Grünen, der SPD oder der Linkspartei zuzuwenden. Sie sollen an der Urne wieder artig werden, ansonsten: „Schluss mit Verständnis“? Klingt weniger nach „Aufstehen“ als nach „Strammstehen“.
    Ja, der Traum von Katrin Göring-Eckardt ist wahr geworden. Die Worte der Grünen dröhnen uns noch heute in den Ohren, nur hätten selbst Optimisten nicht geglaubt, dass sie so rasch Wirklichkeit werden: „Das Land wird sich ändern, und zwar drastisch“, prophezeite sie 2015 und kommentierte die Aussicht euphorisch: „Und ich freue mich darauf.“ Angesichts der jüngsten Tage sollte Göring-Eckardt aus dem Jubeln gar nicht rauskommen.
    Und wie sich das Land verändert hat: Schweigend demonstrierende, gesetzestreue Bürger ordnet die Justizministerin zwischen Rechtsradikalismus und Kriminalität ein, während die versammelte Berliner Polit-Elite aus Begeisterung auf die Knie geht vor Musikgruppen wie „Feine Sahne Fischfilet“, weil die gegen den Bürgerprotest in Chemnitz auf die Bühne krabbeln. Selbst der Bundespräsident zollte „Fischfilet“ öffentlich seinen Respekt.
    Laut „Bild“-Zeitung gab es zwischen 2009 und 2016 gegen die Bandmitglieder 16 Ermittlungsverfahren: Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung, Bedrohung, Raub und Nötigung. Zur Staatsmacht haben die Jungs eine besondere Beziehung, in dem Lied „Wut“ heißt es: „Die nächste Bullenwache ist nur ein Steinwurf entfernt“. Zum Thema „Herz statt Hetze“ findet man in dem Lied die denkwürdigen Worte: „Unsere Herzen brennen/ und der Hass, der steigt.“
    Dazu klatscht Frank-Walter Steinmeier im Rhythmus der Zeit. Deutschland hat sich tatsächlich verändert. Die Polizeibeamten, welche beim Auftritt der Gruppe in Chemnitz für Sicherheit und Ordnung sorgen mussten, durften sich väterlich beschirmt fühlen von einem Staatsoberhaupt, das ihre Feinde zum Freunde hat. paz

  10. Semenchkare schreibt:

    Live: Köthen

    • Freya schreibt:

      Danke, werter Semenchkare, habs mir gerade eine Zeit lang angesehen. Das sind ja richtig viele Menschen und es werden immer mehr….lässt hoffen, das Ganze wenn auch aus schrecklichem Anlass. Man spürt richtig: Jetzt ist das Fühlen dran, wo vorher vielleicht das Hören nicht ging. lGF.

  11. Semenchkare schreibt:

    OT
    Wahlticker Live für Schweden . Z.Z.

    Räknade distrikt: 899 av 6 004
    ausgezählt 899 von 6004

    https://valresultat.svt.se/2018/10000.html

  12. Erasmus schreibt:

    Maaßen hat noch Courage und er will nicht die vielen Opfer die dank Merkel Regime noch kommen auf dem Gewissen haben. Seehofer hätte die Chance gehabt, Maaßen beizustehen und glaubt mit der Nummer „Ich will ja, ich darf nicht“ sein Gewissen beruhigen zu können, nix da. Er verhält sich wie jemand der aus Angst einen Serienmörder auf die Bevölkerung loslässt. Politiker behaupten etwas, aber treten den Gegenbeweis nicht an und verlangen Hörigkeit Glauben von der Masse. Merkt das Horstel nicht, dass er schon auf dem Schleudersitz sitzt, die nächste Mordserie und der nächste Terroranschlag kommen bestimmt und dann ist sein Kopf fällig, obwohl SPD/Grüne/ Merkel Union die Grundsteine dafür gelegt haben.

  13. Ulfried schreibt:

    Wer nicht fragt bekommt auch keine Antwort. Doch ich frage mich immer öfter wer wohl hinter den Hetzkampagnen steckt!? Ist das wirklich Merkel, ist das Steinmeier oder sind das nur Marionetten; doch wer sind dann die Strippenzieher? Wer kennt schon David Brock und die die „MEDIENGRUPPE MEDIA MATTERS FOR AMERICA“? Klingt einfach und banal, ist es aber nicht. Als Kennedy sich weigerte den Bretton Woods- Vertrag anzuerkennen und der FED in die Quere kam und eine eigene, staatliche Notenbank- Währung mit Silberdeckung herausgeben wollte (Kennedy- Dollar) wurde er kurzerhand ausgeschaltet. Als Saddam Hussein irakisches Öl ohne den Petro- Dollar verkaufen wollte war er geliefert. Als Bill Clinton sich weigerte am Jugoslawien- Feldzug mitzumachen wurde ihm Monica Lewinski an den Hosenstall gehängt. Gegen den mutigen Herrn Maaßen wird jetzt ebenfalls die idiotische aber wirkungsvolle Medien- Kriegs- Maschinerie in Gang gesetzt. Untermalt wird das ganze Spektakel von unsinnigen Shows wie Fußball, Helene F., und anderem Schwachsinn. Hauptsache das Volk bleibt auf linkem (Freimaurer-) Kurs. Manche „Künstler“ sind dabei derart unter Druck, daß sie Verzweiflungs- Taten begehen. Jüngstes Beispiel ist der „Sänger“ aus der bescheuerten Serie DSDS –Daniel Kübelböck – der wahrscheinlich vor kurzem Selbstmord beging auf einem Kreuzfahrtschiff. Wann werden endlich Roß und Reiter genannt? Wer gab bspw. Hitler Kredite (Shell- Chef Deterding) und wer verdiente an dem 2. WK wirklich? Wer sind die wahrhaft Schuldigen? Wie viel Tote gehen auf das Konto der USA nach dem 2.WK und wann bekennt sich das gesamte amerikanische Volk schuldig (Hiroshima, Korea, Vietnam, arabischer Frühling)? Wir Deutsche werden immer tiefer in Schuldgefühle verstrickt und eure Kanzlerin und euer BP Steinmeier mit viel Erfahrung im Jugoslawienkrieg und auf dem Maidan, befeuern das noch.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181268186/Frank-Walter-Steinmeier-Es-gibt-keine-Deutschen-auf-Bewaehrung.html
    Da paßt ein G. Maaßen mit ehrlichen Argumenten nicht ins Weltbild, wenn zuvor Steinmeier Deutschland in Frage stellte und es als Einwanderungsland deklarierte.

    • Semenchkare schreibt:

      Ja genau!
      Das politische pseudodemokratische System, indirekte Demokratie!
      Wem nutzt es…?

  14. karlschippendraht schreibt:

    Bezüglich Maaßen :

    “ Wer die Dummköpfe gegen sich hat , verdient Vertrauen “ .
    ( Jean Paul Sartre )

    • Ulfried schreibt:

      Wer keine eigenen Ideen hat muß halt immer andere Leute zitieren, ist ja auch bequem und Nachdenken nicht erforderlich. Hauptsache andere sind dumm. Da lobe ich mir die beiden Alten in der Loge der Muppet-Show – die hatten immer einen eigenen Spruch parat.

  15. Radek Movsic schreibt:

    Europa bewegt sich in Richtung einer Diktatur. Bürgerrechte werden von den Politikern udn der Justiz mit Füßen getreten, Europäisches geltendes Recht und EU-Verträge wie Dublin, Lissaboner-EU-Verträge ,Maastricht und Schengen werden seit Jahren komplett ignoriert udn außer Kraft gesetzt. Es werden Menschenrechtskonventionen außer Kraft gesetzt und Notstandsgesetze wie in einer Diktatur erlassen, wie zur Zeit in Frankreich und Belgien. Die Meinungsfreiheit und Freiheitsrechte werden langsam abgeschafft. Das alles erinnert an die dunkelsten Kapitel aus der Geschichte von Europa.Diese Parallelen sind verblüffend und erschreckend zugleich. Merkel will aus Europa einen militarisierten Überwachungsstaat machen um die Bevölkerung unter Kontrolle zu behalten und für den eigenen Machterhalt. Die Internetkonzerne sollen dabei den Eurokraten helfen die Menschen überall jederzeit zu überwachen.
    http://www.konjunktion.info/2015/11/das-ist-nur-der-anfang-kriegsrecht-in-paris-schliessung-der-grenzen-ausgehobene-waffenlager/
    http://www.konjunktion.info/2015/11/deutschland-regieren-mit-hilfe-von-notstandsgesetzen/

  16. Artushof schreibt:

    Schweden setzt ein Zeichen

    10. September 2018
    Nach der Schweden Wahl: Schwedendemokraten wahrscheinlich zweitstärkste Kraft. Der politisch-mediale Komplex ist empört. Der Wähler will nicht so wie Spiegel & Co. es wollen. Die Gründe interessieren nicht. Schweden Vorreiter für Rest-Europa?

    Endergebnis der Wahl imn Schweden: Die „rechtspopulistischen“ Schwedendemokraten haben bei den Parlamentswahlen das beste Ergebnis ihrer Geschichte eingefahren (17,7%). Sie könnten gemeinsam mit der Mitte-Rechts-Allianz den Premier Löfven stürzen.
    Der Hochrechnung des Fernsehsenders SVT zufolge erreichten die Sozialdemokraten 28,3 Prozent – und fuhren damit das schlechteste Ergebnis in mehr als 100 Jahren ein. (Zahlen von Mitternacht)
    Wer künftig regieren kann, scheint völlig unklar.
    Die Gründe
    Dass es in Schweden rapide bergab geht, kann nun selbst der Spiegel nicht mehr verheimlichen: Allein in der einst beschaulichen Kleinstadt Malmö (300.000 Einwohner, etwas größer als Chemnitz) gab es seit 2016 mindestens 24 Morde und 120 Schusswechsel. Und das nur in einer Kleinstadt! Leider kein Einzelfall in Schweden.
    Der SPIEGEL berichtete vor 2 Wochen:
    „Eine Serie brutaler Gewalt erschüttert Schwedens größte Städte. Zehn Menschen wurden allein in Malmö seit Jahresanfang umgebracht, seit Anfang 2016 gab es hier mehr als 120 Schusswechsel mit 24 Toten.
    In der Hauptstadt Stockholm kommt es immer wieder zu Brandanschlägen, Handgranatenexplosionen oder Schießereien auf offener Straße.
    In Göteborg marodierten Mitte August Vermummte in Banden durch die Straßen, zündeten rund hundert Autos an. Insgesamt wurden 2017 landesweit 43 Menschen durch Schusswaffen getötet.“
    Jetzt wundert sich das Blatt, dass in Stockholm demnächst die Rechten ans Ruder kommen könnten und zetert gegen die bösen Schweden, die solche Parteien wählen.
    Polizeibericht aus Malmö
    Ex-Polizist Oliver Flesh kommentiert den Brief eines Kollegen zur Lage im schwedischen Malmö. Ein eindrucksvoller Alltagsbericht mit pikanten Einzelheiten dokumentiert das oft vergebliche Bemühen von Behörden und Polizei, Recht und Ordnung herzustellen.
    Malmö sei in Teilen ein „kleines Chikago“ geworden, mit nächtlichen Schießereien und hoher Gewaltberetschaft unter den Migranten.
    Der Autor des Briefes bekklagt, dass viele Vorfälle von den Medien verschwiegen würden.

    mmnews

    https://direktedemokratiefuerdeutschland.wordpress.com/

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und auch die als ‚Nachrichtensendung‘ getarnte Reichspropagandasendung von ‚DDR 2`hetzt kräftig gegen die Schwedendemokraten: ‚Rechtsruck‘. ‚Rechte‘ usw, Alles in bekannter Manier!

  17. pogge schreibt:

    @ceterum_censeo

    Wie heutzutage durch das Merkelregime und ihre Gutmensch Vasallen Menschen mit genauem Einblick in die Materie – quasi Einblick in die Lügen und Vertuschungen durch div. Pseudogesetze und politischen Vergatterungen Mundtot gemacht und durch sofortige Kündigigungen des Arbeitsplatztes umgesetzt werden — hier in diesem Fall bei dem Mord an Daniel Hillig in Chemnitz was wohl umgekehrt unter den Tisch des Schweigens und Vertuschung gekehrt worden wäre! —> Nach dem Totschlag (Mord) an dem 35-jährigen Daniel Hillig in Chemnitz hat sich gestern ein 39-jähriger Justizvollzugsbeamter aus Dresden dazu bekannt, den Haftbefehl gegen die beiden Tatverdächtigen Alaa S. und Yousif A. fotografiert und weitergegeben zu haben. Sein Name ist Daniel Zabel. Herr Zabel wurde mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert. Hier seine Erklärung sowie ein Stellenangebot an ihn.

    Von Schwabenland-Heimatland

    https://michael-mannheimer.net/2018/09/09/eilmeldung-mindestens-ein-toter-junger-deutscher-22-jahre-in-sachsen-anhalt-im-streit-mit-2-afghanen/#comment-314127

    wie heutzutage durch das Merkelregime und ihre Gutmensch Vasallen Menschen mit genauem Einblick in die Materie – quasi Einblick in die Lügen und Vertuschungen durch div. Pseudogesetze und politischen Vergatterungen Mundtot gemacht und durch sofortige Kündigigungen des Arbeitsplatztes umgesetzt werden — hier in diesem Fall bei dem Mord an Daniel Hillig in Chemnitz was wohl umgekehrt unter den Tisch des Schweigens und Vertuschung gekehrt worden wäre! —> Nach dem Totschlag (Mord) an dem 35-jährigen Daniel Hillig in Chemnitz hat sich gestern ein 39-jähriger Justizvollzugsbeamter aus Dresden dazu bekannt, den Haftbefehl gegen die beiden Tatverdächtigen Alaa S. und Yousif A. fotografiert und weitergegeben zu haben. Sein Name ist Daniel Zabel. Herr Zabel wurde mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert. Hier seine Erklärung sowie ein Stellenangebot an ihn.

    Pressemitteilung, Dresden, 30. August 2018

    Erklärung von Herrn Daniel Zabel zu seiner Veröffentlichung des Haftbefehls wegen der Ermordung eines jungen Mannes in Chemnitz:

    Zitat: Ich habe der Öffentlichkeit den Haftbefehl zugänglich gemacht.

    Ich möchte, dass die Öffentlichkeit weiß, was geschehen ist. Ich möchte, dass die Spekulationen über einen möglichen Tatablauf ein Ende haben und ich möchte, dass die Medien nicht mehr die Hoheit haben, den tatsächlichen Tatablauf in Frage zu stellen, zu manipulieren oder auf einen ihnen jeweils genehme Art und Weise zu verdrehen. Ich möchte, dass die gesamte Öffentlichkeit ausschließlich die zum heutigen Zeitpunkt bekannten harten Fakten kennt.

    Ich bin als Justizvollzugsbeamter tagtäglich im Brennpunkt eines Geschehens, dass es in unserem Land vor einigen Jahren in dieser Intensität und Weise nicht gegeben hat. Trotzdem beobachte ich jeden Tag, dass die meisten Menschen über die Veränderungen in unserem Land belogen werden oder die Wahrheit nicht wahrhaben wollen. Zumindest im Hinblick auf den Totschlag oder Mord von Chemnitz wollte ich aber nicht mehr Teil dieser schweigenden Masse sein, sondern dafür sorgen, dass die Wahrheit, und ausschließlich die Wahrheit ans Tageslicht kommt. Dafür stehe ich.

    Dies ist auch der Grund, warum ich mich hier öffentlich äußere. Die Konsequenzen sind mir bewusst. Ich gebe zu, dass ich durchaus Angst habe, dass der Rechtsstaat nicht mehr funktioniert und ich trotz dieses öffentlichen Geständnisses in Haft genommen werde. Dieses Risiko muss ich leider in Kauf nehmen. Ich vertraue aber darauf, dass ich ein faires und rechtsstaatliches Verfahren kriege, auch wenn die Wahrheit, die ich veröffentlicht habe, manchen Menschen in Deutschland nicht passen wird.

    Ich habe nicht die Absicht, etwas zu Verdunkeln oder zu Vertuschen und ich habe nicht die Absicht zu flie­hen. Ich stehe zu dem, was ich getan habe. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an meinen Verteidiger Herrn Rechtsanwalt Hannig. Hannig.Rechtsanwälte / Lockwitztalstraße 20 / 01259 Dresden, hannig@hannig-rechtsanwaelte.de / Telefon: 0351-481870

    siehe ganzer Text inkl. Stellenangebot des AFD Abgeordneten an S.Zabler von Stefan Räpple /Baden Würrtemberg.

    http://r.newsletter-weltbuch.com/nvvk1lmx4c.html?t=1535643313

    Ich biete Daniel Zabel aus Chemnitz eine Arbeitsstelle in meinem Team an. Herr Zabel wurde als Justizvollzugsbeamter vom Land Sachsen gekündigt, weil er den Haftbefehl der beiden Mörder von Chemnitz veröffentlicht hatte. Ich danke Herrn Zabel für seine wahrhaftige Zivilcourage, die eigene Existenz zu riskieren, um auf die Mißstände in unserem Staatswesen hinzuweisen.

    Viel zu viele patriotische Polizisten und Verwaltungsbeamte schweigen, obwohl sie den Volksverrat ihrer Vorgesetzten jeden Tag präsentiert bekommen. Daniel Zabel tat es nicht, und dafür gebührt ihm mein Respekt und meine Solidarität.

    Herr Zabel, Sie haben vielleicht gegen eine Dienstvorschrift verstoßen. Aber was ist daran auszusetzen, wenn die Regierung ständig die Verfassung bricht, das Land mit Illegalen überflutet, kriminelle Ausländer niemals abgeschoben werden und Intensivstraftäter von der Justiz und grünen RichterInnen in Watte gepackt werden? Es ist auch als Beamter dann Ihre Pflicht, Widerstand und Ungehorsam zu leisten. Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zu Pflicht. (..)

    https://juergenfritz.com/2018/08/31/daniel-zabel/?wref=tp

    Ps. Wahnsinn was in Deutschland seit Merkel an der Macht ist geschieht. Wann hat diese absurde Nightmare Ära Merkelschlimmer wie in einem Bananenstaat endlich ein Ende?!

    Ich will mein Land zurück!

    https://michael-mannheimer.net/2018/09/09/eilmeldung-mindestens-ein-toter-junger-deutscher-22-jahre-in-sachsen-anhalt-im-streit-mit-2-afghanen/#comment-314127

    • pogge schreibt:

      Steinmeier, Merkel, Maas und Co sollten von Ihren eigenen Wachtschutz-BKA-Söldern Sofort mit Der Todesstraffe BESTRAFT WERDEN !!!!

      Dass Regime wird Alle Deutschen Polizei-Beamten und Alle Deutschen Soldaten Aus Ihren Dienst-Ämtern Entfernen und An Euren Stelle Ausländische Afrikaner und Araber in Eure Polizei-Ämter-Dienstposten einsetzen, DEUTSCHE MENSCHEN im Polizei-Dienst NICHT mehr Vertaunenswürdig NICHT sind, Weil Ihr Aufruf Eurer Polizeilichen-Militärischen-Ausbildungen eine Gefahr darstellen tut wird Dass Regime Euch Alle in Sicherheitsverwahrungen im Gefängnis weg Sperren viele Jahre lang und dann wird dass Regime Euch doch Ermorden indem Sie euch NICHTS zu Trinken geben und NICHT zu essen geben als Danke schön dafür dass Ihr Steinmeier und Merkel beschützen tut !!!! Einfach nur Erbermlich !!!!

      Tja, leider hält die schwarze Magie heute immer noch an!

      Schönes Lied, gut zuhören!

  18. pogge schreibt:

    Steinmeier, Merkel, Maas und Co sollten von Ihren eigenen Wachtschutz-BKA-Söldern Sofort Verhaftet und BESTRAFT WERDEN !!!!

    Dass Regime wird Alle Deutschen Polizei-Beamten und Alle Deutschen Soldaten Aus Ihren Dienst-Ämtern Entfernen und An Euren Stelle Ausländische Afrikaner und Araber in Eure Polizei-Ämter-Dienstposten einsetzen, DEUTSCHE MENSCHEN im Polizei-Dienst NICHT mehr Vertaunenswürdig NICHT sind, Weil Ihr Aufruf Eurer Polizeilichen-Militärischen-Ausbildungen eine Gefahr darstellen tut wird Dass Regime Euch Alle in Sicherheitsverwahrungen im Gefängnis weg Sperren viele Jahre lang und dann wird dass Regime Euch doch Ermorden indem Sie euch NICHTS zu Trinken geben und NICHT zu essen geben als Danke schön dafür dass Ihr Steinmeier und Merkel beschützen tut !!!! Einfach nur Erbermlich !!!!

    Tja, leider hält die schwarze Magie heute immer noch an!

    Schönes Lied, gut zuhören!

Kommentare sind geschlossen.