Das Märchen von der sicheren Rente – Altersarmut für alle dank Massenmigration!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Hanno Vollenweider *)

Fangen wir zuerst mit den weniger schlechten Nachrichten an, denn es wird die wenigsten Leser betreffen: Sie kommen nächstes Jahr ins Rentenalter? Na, dann tun Sie mir leid, denn ab 2018 steigt der steuerpflichtige Anteil für Menschen, die erstmals Rente beantragen. Super, oder? Ein Leben lang gebuckelt und an den Staat gelöhnt und dann wird das Wenige, was aus den eingezahlten Beiträgen noch als Rente ausgeschüttet wird, gleich noch mal versteuert. Tja, so ist das halt in Deutschland – steuerfrei gibt’s hier nur für andere.

Das Ganze liegt daran: Seit dem 1.1.2005 wird die sogenannte „nachgelagerte Besteuerung“ umgesetzt. Heißt im Klartext, dass das, was Sie für Ihre Altersvorsorge einzahlen, schrittweise steuerfrei wird. Im Gegenzug müssen Sie auf ihre Rentenpfennige Steuern zahlen. Klingt bescheuert, ist es auch. Aber was bringt es uns, am System zu mäkeln, es ist ja doch zu spät… und das ist es in der Tat!

Vor fast genau drei Jahren sagte Angela Merkel in ihrer Ansprache zum 125. Geburtstag der gesetzlichen Rentenversicherung, dass die Rente vielen nicht mehr reichen werde und erklärte weiter: „Daher bin ich überzeugt, dass sich künftig nur durch eine Mischung gesetzlicher, betrieblicher und privater Altersvorsorge eine angemessene Absicherung im Alter aufbauen lässt.“

Tja, lustig. Heißt also soviel wie: „Wer als Arbeitnehmer wenig in die Rentenkasse einzahlt, weil er wenig verdient, sollte möglichst viel Geld in die private Altersversicherung stecken, damit er später nicht ins Loch der Altersarmut fällt.“

Und von mehr Betriebsrenten in Zeiten von vermehrt befristeten Verträgen und Zeitarbeitsfirmen zu reden, ist ja wohl doppelte Häme.

Und es geht noch weiter: „Wir sind gefordert, Altersarmut vorzubeugen und dafür geeignete Lösungen zu entwickeln.“, so Merkel. Eine dieser Lösungen ist das Heraufsetzen des Rentenalters. Der Deutsche ist nämlich im Durchschnitt 20 Jahre in Rente und das lohnt sich für den Staat nicht. Wer bis 67 oder 70 buckelt, der wird meist auch keine 90 und bezieht deshalb schon mal weniger Rente. Und der, der aus gesundheitlichen Gründen nicht bis 70 buckeln kann, dem wird halt ordentlich gekürzt. Das ist die Lösung, wie sie sich Merkel, Schäuble und Co.vorstellen – aber die bekommen ihre Renten auch nicht nach dem System, wie es die arbeitende Bevölkerung bekommt. Abgeordnete und Minister bekommen sog. Ruhegehälter, das sind nach 8 Jahren Bundestagszugehörigkeit schon gute 1700€ monatlich ab dem 65. Lebensjahr. Ehemalige Minister werden zusätzlich entschädigt. Bei ehem. Bundeskanzlern sind es mehr als 5000€ monatlich zzgl. Weihnachtsgeld etc. und der Bundespräsident… ach lassen wir das lieber… man tippe nur mal „Christian Wulff“ und „Ehrensold“ in eine Suchmaschine ein: Übelkeit garantiert!

Aber mal unter uns: Über das Meiste, was ich bis hierhin geschrieben habe, brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, wenn Sie nicht in den nächsten 15-20 Jahren in Rente gehen. Denn wenn Sie, so wie ich, Mitte-Ende der Dreißiger sind, bekommen Sie so oder so nichts mehr aus dem Rententopf. Der ist nämlich spätestens dann, wenn Sie Ihren Rentenschein einreichen, komplett leer! Das sieht übrigens auch unsere allseits beliebte Kanzlerin indirekt so, denn vor der Wahl dieses Jahr meinte sie dazu nämlich, die Rente sei bis 2030 sicher, was danach kommt ist ihr anscheinend egal – ist ja auch noch 12 Jahre hin, da ist sie selber wahrscheinlich schon lange in Rente oder fällt dem Steuerzahler aus anderen Gründen nicht mehr zur Last, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Ich mache Ihnen dafür mal eine Rechnung auf, die die Ergebnisse der Massenmigration der letzten Jahre im Bezug auf die Rentenkassen zeigen: Wenn man bedenkt, dass die in 2015/16 eingereisten rund 2 Mio. Migranten im Schnitt 30 Jahre alt sind, im Minimum 5 Jahre brauchen, um überhaupt einigermaßen fit für den hiesigen Arbeitsmarkt zu sein (dann also 35 Jahre alt sind), bleiben bis zum Renteneintrittsalter jener Personen also gerade mal 32 Jahre – 32 Jahre, in denen sie höchstwahrscheinlich als Beschäftigte im Niedriglohnsektor eben auch nur Rentenmindestbeiträge einzahlen. Wenn wir also derzeit mindestens 45 Jahre an Einzahlungen durch einen Arbeitnehmer benötigen, um das System überhaupt halbwegs am Laufen zu halten, wer finanziert dann die riesige Lücke von 13 Jahren an Einzahlungen, die für jeden dieser Migranten entsteht?

Und es sei noch mal dazu gesagt: Diese Rechnung geht davon aus, dass jeder der Migranten mindestens eine Stelle im Niedriglohnsektor findet.
…und mit weiteren Lücken wie bei den Krankenkassenbeiträgen oder Pflegeversicherungsbeiträgen fange ich erst gar nicht an…

Die Rente, wie wir sie heute kennen, wird es in ein paar Jahren schlichtweg nicht mehr geben können. Das Geld dafür ist nicht mehr da, und die Damen und Herren in Berlin wissen das auch. Dort betreibt man nur eine dürftige Schadensbegrenzung.

Wenn ich spekulieren sollte, dann würde ich davon ausgehen, dass man auf kurz oder lang alle Rentensysteme der EU zusammenlegt und eine Art EU-Rente kreiert. Für alle mehr oder weniger gleich. Wahrscheinlich ungefähr auf Hartz-IV-Niveau, wenn nicht sogar eher mit Wohn- und Essensmarken für bestimmte Sozialwohnungen und Supermärkte. Das würde zumindest ins sozialistische System der EUdssR passen.

Und wer vor Renteneintritt nicht sparen konnte, der wird entweder damit leben müssen, oder bis zum bitteren Ende – und es wird ein bitteres Ende sein – weiter arbeiten müssen.

Wer jetzt schlau ist, der versucht – so gut es geht – aus dem staatlichen Rentensystem auszusteigen und die dadurch nicht abgegebenen Beiträge anderweitig zu investieren.

(Quelle: https://dieunbestechlichen.com/2018/09/das-maerchen-von-der-sicheren-rente-altersarmut-fuer-fast-alle/)

*******
Hanno Vollenweider ist Herausgeber sowie Autor des Blogs „Die Unbestechlichen“  (https://dieunbestechlichen.com), mit dem conservo in regem Artikel-Austausch steht.
www.conservo.wordpress.com      22-09.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, EU, Flüchtlinge, Merkel, Politik Deutschland, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Das Märchen von der sicheren Rente – Altersarmut für alle dank Massenmigration!

  1. Ulfried schreibt:

    Lieber Peter Helmes und Hanno Vollenweider,
    ist es euch möglich diesen Brief an die CSU weiterzuleiten? Dafür wäre ich euch dankbar.
    Gruß Ulfried

    Damen und Herren der CSU,
    am 14. Oktober 2018 steht eine entscheidende Landtagswahl an.
    In den 90er Jahren habe ich mich stark in der CSU engagiert und war in verschiedenen Funktionen tätig. Auch habe ich Wahlkampf für die CSU aktiv mitgestaltet. Damals war ich ein Klein- Unternehmer im Bau- Sektor. Als 1998 der Philipp-Holzmann-Betrug der ROT-GRÜNEN Bundesregierung unter Schröder/Fischer und Steigbügelhalterin Merkel durchgepeitscht wurde, habt ihr mich ich in den Ruin getrieben. Dabei mußte ich erkennen, daß man keine Feinde braucht, wenn man Parteifreunde hat wie sie die CSU hervorbringt. In den folgenden Jahren habe ich jedoch weiter CSU gewählt. Doch jetzt habe ich ein paar Fragen:
    -1999 Hat sich Deutschland am völkerrechtwidrigem Krieg gegen Jugoslawien beteiligt, unter den Namen der mutmaßlichen Kriegsverbrecher lese ich auch Horst Seehofer?!
    http://www.ag-friedensforschung.de/themen/NATO-Krieg/anklage-euro-trib.html
    -In München betreibt ein Mann namens Stapf eine „Klinik“, die ca. 3000 deutsche Babys jährlich im Mutterleib tötet. (Siehe die österreichische Zeitung „DER 13“ auf Seite 15 vom September 2018). Vermieter ist euer Münchner CSU-Schatzmeister Hans Hammer. Ihr duldet das?!
    -Am 16. Oktober 2007 wurde Markus Söder Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten. Herr Söder sie bekämpfen derzeit die massive illegale Zuwanderung speziell nach Bayern und wollen damit die AfD überflügeln. Ist ihnen als Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten eigentlich nicht aufgefallen, daß 2001 die EU und die UNO beschlossen, eine massive Einwanderungs- Invasion aus Afrika zu starten und 2009 wurde dieser Verrat an uns deutschen Steuerzahlern in Gesetze gegossen und 2015 exekutiert:
    http://www.un.org/esa/population/publications/migration/execsumGerman.pdf
    https://dieunbestechlichen.com/2018/01/eu-papier-beweist-umvolkung-es-ging-nie-um-fluechtlinge-sondern-um-eine-geplante-neuansiedlung/
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/migranten-als-bevoelkerungsersatz-fuer-europaeer-bereits-seit-2000-offiziell-in-planung-a2276366.html
    https://bmun-gv-at.eu/uno-bevoelkerungsaustausch.html
    http://www.bpb.de/gesellschaft/migration/newsletter/57144/eu-neuansiedlungsprogramm-fuer-fluechtlinge
    Um diese Zuwanderung zu beschleunigen habt ihr; also EU, USA, NATO, und willfährige deutsche Politiker die diesen Namen nicht verdienen eine weitere „Revolution“ – ARABISCHER FRÜHLING inszeniert auf meine Steuerzahler- Kosten.
    Die Claudia Roth von den „GRÜNEN“ sehe ich hinter einem Transparent zusammen mit ihren Komplizen marschieren. Auf dem Banner steht geschrieben:
    DEUTSCHLAND VERRECKE! Das war 1989!
    Am 17. Dez. 2014 hat Horst Seehofer dieser Frau den Bayrischen Verdienstorden an die Brust geheftet. Einer Frau, die nicht einmal einen Berufsabschluss vorweisen kann. Ebenso „Kardinal“ Marx – das ist der Antichrist, der im geheiligten Land auf Befehl eines IMAM sich das Kreuz von der Brust reißt und in die Hosentasche steckt zusammen mit seinem Kumpel von den Protestanten.
    -Am 11. September 2018 konnte ich am Himmel bei uns wieder mal massive Chemtrails sehen. Diese unterscheiden sich von Kondensstreifen dadurch, daß sie nicht sofort sich am Ende wieder auflösen, sondern sich verbreiten und zu Wolken werden. Mittlerweile kenne ich die Zusammensetzung dieses Gift- Cocktails – wollen sie mich und meine Familie vergiften und auf wessen Befehl?
    -Ich habe jetzt fast 50 Jahre gearbeitet und gehe jetzt mit 65 Jahren in Rente die diesen Namen nicht verdient. Ich habe mein Leben lang als Deutscher hart und schwer fast 50 Jahre gearbeitet als Maurer/ Betonbauer, im Hochsee- Schiffbau und seit meiner Hüft- OP vor zwanzig Jahren als Fernfahrer. Können sie mir erklären, warum ich nach euren Berechnungen nur 1.020,- Euro monatlich Rente bekommen soll? Findet ihr das gerecht angesichts der Tatsache, daß für millionen Afrikaner die hier illegal (weil Pass-pflichtig) einreisen Milliarden- Beträge zur Verfügung gestellt werden die ich und viele andere hart arbeitende deutsche Bürger erwirtschaftet haben?! Wie kann es sein, daß ich als arbeitender Steuerzahler weniger bekomme als ihr, die nie einen Handschlag nützlicher Arbeit für unser Land geleistet haben??
    Wer mich einen Verschwörungstheoretiker nennt, der ist für mich ein HORNOCHSE!
    Ich erwarte konkrete Antwort noch vor der Wahl in Bayern, besonders in diesem Fall: CSU;
    WAS WERDET IHR TUN, UM MIR UND VIELEN ANDEREN FLEISSIGEN DEUTSCHEN MENSCHEN IN UNSEREM DEUTSCHLAND EINEN SICHEREN LEBENSABEND ZU GEWÄHRLEISTEN? IHR SEID IN DER BUNDESPOLITIK INVOLVIERT – TUT ENDLICH ETWAS FÜR UNS DEUTSCHE IM ALLGEMEINEN UND BAYERN IM BESONDEREN!
    Ich habe ja endlich auch eine ALTERNATIVE! Seehofer und Söder, Antworten sie mir konkret vor der Wahl, wie wird sich die Rente für uns deutsche Rentner gestalten!!
    Wann hört das Tötungsverbrechen gegen kleine Menschen im Mutterleib auf? Wann verschwinden Merkels ungebetene „Gäste“ wieder?
    Wie soll die Zukunft unserer deutschen Jugend aussehen?
    Dieses Schreiben liegt vielen meiner Freunde bereits vor und wird weiterverbreitet, garantiert.
    Mit freundlichem Gruß Ulfried Ritter

    • conservo schreibt:

      Ja, sebstverständlich, lieber Ulfried. Schon geschehen. Antwort – wenn überhaupt – gebe ich weiter.

    • conservo schreibt:

      Lieber Ulfried,
      als Kommentar zu einem Artikel geht leider Dein Beitrag „unter“, d.h. er wird auf anderen Blogseiten nicht erwähnt.
      Dein Beitrag ist aber viel zu wichtig, als daß er nur hier stehen sollte. Darf ich Deinen Beitrag – ohne jede Änderung – als Artikel übernehmen und auf die conservo-Titelseite setzen. Diese wird regelmäßig von vielen anderen Blogs übernommen. Gesegn. Wochenende! PH

    • ceterum_censeo schreibt:

      Volle Zustimmung, lieber Ulfried!

      Wirhaben ja alle diese Machenschaften hier schon eingehend dokumentiert.

      Aber allein die Lektüre von:
      http://www.un.org/esa/population/publications/migration/execsumGerman.pdf

      richt aus um zu erkennen, was Sache ist!

      • Ulfried schreibt:

        Danke für den Zuspruch lieber ceterum_censeo. Ich denke die Zeit der Diplomatischen Worthülsen ist vorbei – Tacheles reden ist angesagt. Wir haben uns von den Möchtegern- Politikern zu viel bieten lassen müssen. Gesegneten Sonntag Ulfried

        • Bärbel Maier schreibt:

          Lieber Herr Ulfried,
          Vielen Dank für Ihre wahren Worte. Viele denken sowie Sie.
          Mein Mann und ich schrieben in einer Angelegenheit vor ein paar Jahren an Herrn Seehofer. Noch dazu waren wir aus Ingolstadts Umgebung und mein Mann war auch in dieser Kommune tätig. Außer ein paar Blabla Zeilen eines seiner Mitarbeiter haben wir nichts erhalten. Papierkorb wurde damit gefüllt. Also erwarten Sie nicht so viel.
          Mit lieben Grüßen
          B. Maier

  2. merxdunix schreibt:

    Als Blüm verkündete, dass die Rente sicher ist, war von Rentnern auch nicht die Rede. Im Gegenteil, damit die Rente sicher ist, muss man sie in erster Linie vor den Rentnern beschützen. Für diese Garantie wurde Blüm und die CDU sogar wiedergewählt.
    Die sichere Rente ist daher kein Märchen und sie wird auch nicht gefährdet, indem man seine Rentenbeiträge privat entrichtet. Die einzige Bedrohung für die Rente wäre, gar nicht zu arbeiten, zumindest nicht für andere.

  3. Ulfried schreibt:

    Lieber Peter,
    ich habe dir geantwortet auf
    Peter.Helmes@t-online.de
    Also legen wir los, vor Wahlen kriegen die Parteien immer weiche Knie. Ich hoffe, daß die CSU nicht mit den „GRÜNEN“ koaliert. Bei den derzeitigen 37% für die CSU braucht Söder einen Partner. Wenn er dabei die AfD ignoriert gehört er abgesetzt!

  4. Beim heutigen Rentensystem müsste Deutschland im Jahre 2050 ca. 200 Millionen Einwohner haben(die genau so fleissig sind)rechnete mal jemand aus.

    • pogge schreibt:

      Die Renten aus Steuereinnahmen des Staat’s BEZAHLEN !!!! Ganz genau So wie Gehälter von Polizisten, Beamten, Richtern und Politikern bezahlt werden !!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s