Dankesbrief an Frau Dr. Angela M. (einigen besser bekannt als IM Erika)

(www.conservo.wordpress.com)

Von Krautzone *)

Die große deutsche Führerin Angela M. regiert mittlerweile knapp ein Jahr länger als ihr männliches aus den 30er und 40er Jahren. Dabei brauchte die Hexe aus der Uckermark nicht mal einen Krieg vom Zaun zu brechen, um deutsche Ländereien an andere Völker zu verhökern. Sie siedelt die Fremden einfach direkt an und wird dafür auch noch von Medien- und Kulturschaffenden gefeiert wie der Führer in seinen besten Zeiten. Um die Opposition braucht sie sich derweil auch keine Gedanken zu machen – die wird von ihren Gesinnungsgenossen mundtot gemacht. Für die „rechte Keule“ steht dabei ihr Vorgänger aus den 30er Jahren Pate, ein unliebsamer Kommentar und schwupps hilft die Nazikeule. Da Nazis bekanntlich keine Meinung haben dürfen, braucht sich anschließend niemand mehr mit den Argumenten auseinanderzusetzen. Volksschädlinge müssen draußen bleiben im Merkelschen Wohlfühlstaat.

Der obige Absatz spiegelt selbstverständlich nicht die Meinung der Krautzone-Redaktion wieder. Wir wollten euch lediglich die absurden Argumentationsketten der bösen Rechten aufzeigen, damit ihr sie bei der nächsten Dinner-Party genüsslich zerpflücken könnt. Denn ihr wisst: #wirsindmehr! Wir von der Krautzone halten „unsere Angie“, wie wir sie liebevoll nennen, für eine große konservative Taktikerin im Stile Bismarcks. Die zahlreichen Gründe für unsere Angie-Verehrung wollen wir euch kurz erläutern:

  1. Angie hat das geschafft wovon Konservative und Liberale jahrzehntelang geträumt haben. Durch ihr stures „Weiter so“ hat sie so viele Leute gegen die herrschende Politik aufgebracht, dass eine konservativ-liberale Partei neben der CDU entstanden ist, die ab Oktober in allen Landtagen und im Bundestag vertreten sein wird. Woran Republikaner und Co. kläglich gescheitert sind, Angie schafft´s mit links! Selbst als es zwischendurch mal eng wird und die AfD im Niemandsland der „sonstigen“ Parteien zu verschwinden droht – Taktikfuchs Angie öffnet kurzerhand die Grenzen und schaufelt der AfD den direkten Weg in den Bundestag frei. Danke Merkel!
  2. Sagt euch die Konservativ-Subversive-Aktion noch etwas? Nein? Das war der klägliche Versuch eines gewissen Herrn Kubitschek, eine Art APO von rechts zu etablieren und das dahinsiechende konservative deutsche Milieu wieder zum Leben zu erwecken… Nach ein paar Jahren Merkel sieht die Sache schon ganz anders aus! Heute wird Kubitschek von der New York Times interviewt und seine Wahlheimat Schnellroda ist zum Sehnsuchtsort einer neuen konservativen Bewegung geworden, von der man vor einigen Jahren nicht mal zu träumen wagte. Die APO von rechts in Form der Identitären Bewegung gleich inklusive. Danke Merkel!
  3. Zu Beginn von Angies konservativem Sprung nach vorn stand die Schröder-SPD bei etwa 35 Prozent deutschlandweit. Nach knapp 13 Jahren Merkelismus erreicht die einstige Volkspartei nicht mal mehr die Hälfte in den Umfragen. Die Sozen sind selbst im linken Lager zur Lachnummer geworden, und Alpha-Kevins aus dem Juso-Lager gelten heute als Hoffnungsträger. Die Sozialdemokraten wurden während der Merkelherrschaft zermahlen und sind heute gezwungen, Leute wie Andrea Nahles in Führungspositionen zu befördern. Besser hätte es für die Konservativen im Land kaum laufen können. Bleibt nur zu hoffen, dass Mama Merkel bald mit den Grünen regiert. Danke Merkel!
  4. Nie zuvor wurde den Deutschen die Lächerlichkeit der BRD-Demokratie schöner vor Augen geführt als im Endstadium des Merkelismus. Zum einen ist sich die oberste Führerin nicht zu schade, ihren Untertanen wie im Fall Chemnitz direkt ins Gesicht zu lügen (der Führer aus den 30ern hätte sich wenigstens bei der Verschleierung etwas Mühe gegeben). Zum anderen stellt sie sich bei der Beseitigung unliebsamer Störenfriede wie im Fall Maaßen so ungeschickt an, dass sich selbst der am einfachsten gestrickte Bürger fragt, was in diesem absurden Regime eigentlich los ist. Kritik am politischen System ist selbst in den feinsten Kreisen Normalität geworden, wodurch die Offenheit für konservative Alternativen und grundlegende Kritik in ungeahnte Höhen geschnellt ist. Danke Merkel!

Wir glauben, Taktikfuchs Merkel ist eine wahre Konservative. Merkel hat früh gemerkt, dass der deutsche Michel erst reagiert, wenn er maximalst vor den Kopf gestoßen wird. Wer also die Deutschen für Migration, Islam und Liberalismus sensibilisieren will, muss erst mal die Problematik ins Bewusstsein bringen, und wie könnte das besser funktionieren als mit der Ansiedlung von Millionen Arabern? Wir möchten Angela I. herzlich danken für ihre konservative Pionierarbeit und wünschen ihr noch viele turbulente Jahre an der Spitze dieses Staates. Nur Angie kann das Projekt 50+X für die AfD möglich machen.

Go for it, Angie!

*****

Ein bisschen Spaß muss sein! Dieser Artikel wird in der kommenden „Krautzone“ erscheinen. Thema der Ausgabe: Eigentum. Die Krautzone ist eine libertär-konservative Zeitschrift ohne Denkverbote und 100 Prozent politisch unkorrekt.

conservo empfiehlt „Krautzone“, weil sie ein Lesegenuß ist – kritisch, satirisch, informativ!

     Bestellen kann man die bisherigen Ausgaben auf www.kraut-zone.de

www.conservo.wordpress.com     26.09.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, APO/68er, Flüchtlinge, Islam, Medien, Merkel, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Dankesbrief an Frau Dr. Angela M. (einigen besser bekannt als IM Erika)

  1. Pogge schreibt:

    DOKTORIN ANGELA MERKEL IST IM „ANITA“ bei der MfS-STASI-AUSLANDSAUFKLÄRUNG UND BEI KGB-LUCH !!!!!

    Liken

    • Pogge schreibt:

      (….) ANGELA MERKEL-KASNER wird bis 12.12.2018 im Amt Bleiben und den UNO-TODES-PAKT gegen Alle Deutschen Unterschreiben und dann Wird ANGELA MERKEL-KASNER mit ALLEM GELD (……) nach URUGUAY weg FLIEGEN MIT ALLEM GELD DASS SIE weg ALLEM GELD dass SIE weg RAUBT !!!!!

      Und UNO, EU und OIC schicken MILIIARDEN STRENG ISLAMISTISCHE MOSLEMS nach DEUTSCHLAND HEREIN ALS DAUERHAFTE ISLAMISTISCHE SIEDLER MIT LIZENSEN ZUM TÖTETEN UND 25-FACHEN-WAHLSTIMMENRECHT GEGENÜBER ALLE DEUTSCHEN OPFERN !!!!!

      Merkel’s, Erdogan’s und Soros’s UNO-PLAN wird weiterhin Durchgezogen werden auch OHNE Angela MERKEL im Kanzleramt !!!!! NUR EIN SOFORTIGER DEUTSCHER VOLKS-PUTSCH kann diesenUNO-EU-OIC-Mord-Pakt NOCHT GEWALTSAM STOPPEN !!!!!

      Dieser UNO-Immigrationspakt dient ausschliesslich als Mittel zur Gewaltsamen Durchsetzung des Ziel’s in Deutschland und in EU-Europa BÜRGERKRIEGE ANZUZETTELN zwischen Verfeindeten Ausländer-Völkern untereinanderen um Sowohl die Menschen der Einwandernden Ausländer-Völkern und als auch die Menschen der Einheimischen Inländer-Volker durch diese Bürgerkrieger Massen-Ermorden zulassen um So Grosse Anzahlen von Menschen weg Ermorden zulassen, Weil viele Regierungen der Welt vorallem in EU-Europa und Afrika Befürchten Ihre Kontrolle über die Menschen, über die Untertanen ZU VERLIEREN !!!!!

      https://www.youtube.com/watch?time_continue=625&v=gHPU_pcguew Ab Minute 10:25 des Video’s !

      Liken

      • Pogge schreibt:

        ieser UNO-Immigrationspakt dient nur dazu die Verschieden Untanen-Völker der UNO-EU-OIC-Regime Sich gegenseitig weg Ermorden zulassen !!!

        Darum ist es Jedes MENSCHEN seine Pflicht dieser UNO-Immigrationspakt zur Anzettelung von Weltweiten Bürgerkriegen ZU STOPPEN mit ALLEN MITTELN !!!

        Alle Diese Online-Petitionen Mit Unterschreiben !!! und PROTESTE-APP Herunterladen und Bei Protestaktionen mit machen !!!

        https://migrationspakt-stoppen.info/#letter

        Liken

      • conservo schreibt:

        Verehrter Herr Pogge, leider mußte ich wieder Ihre Wortwahl beanstanden. Bitte mäßigen Sie sich; denn sonst stehe ich vor dem Kadi. „Drecksau“ z. B. u.a. geht überhaupt nicht! Danke! PH

        Liken

        • Pogge schreibt:

          Gute dass machen Ich jetzt NICHT MEHR !!!!

          Bei Herrn Michael Mannheimer’s Blog ist Sprache etwas offener bei Mir und Vielen Anderen Leuten !!!! Aber Herrn Michael Mannheimer ist JA Ausserhalb des Herrschaftsbereich der BRD und EU !!!!

          Dass Damals ist den 1990er Jahren Rot-Rot-Grüne-Deppen damals noch Viel Schlimmere Böse Bezeichungen im TV-Fernsehen für Herrn Helmut Kohl benutzt immer zu und KEINER wurde vor Kadi gezogen !!!!

          Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Und wieder mal ein Knaller von MerKILL: Im besten MerKILL – Sprech!

        Und wieder mal in totaler Verblödetheit und Realitätsferne! ->
        Merkel: „Wir sind als reichstes Land in der moralischen Pflicht“ – Ist das die Wahrheit?

        Von Albrecht Künstle / Gastautor: 1. Oktober 2018 13:35 von Epoch Times
        Wie hält die Kanzlerin es mit der Wahrheitsmoral; sind die Deutschen wirklich reicher? Eine Analyse der wahren finanziellen Verhältnisse in Europa.

        Die Kanzlerin wird nicht müde, ihre desaströse Einwanderungspolitik zu rechtfertigen und sogar fortzusetzen. Zwei Millionen Bevölkerungszuwachs innerhalb von fünf Jahren reichen ihr anscheinend nicht.

        Zwar tingelt sie durch afrikanische Auswanderungsländer und will die europäischen Nachbarn verpflichten, es Deutschland gleichzutun und ihre Grenzen für „Menschen aus aller Welt“ offen zu halten. Aber das sind nur bekannte Show-Einlagen.
        Das zeigt sich auch daran, dass sich weiterhin tausende Migranten aus der Türkei mit natürlichem und politischem Rückenwind nach Lesbos treiben lassen. Ihre Abrede mit Erdogan ist das Papier nicht wert, auf dem sie vielleicht festgehalten wurde. Rechtfertigen tut sie ihre Politik der offenen Arme mit einem „wer sonst soll sich das leisten können, wenn nicht wir Deutschen“.
        Meine Gegenfrage: Wie lange können wir uns die Ignoranz der Regierungs-Chefin noch leisten?
        Denn wir sind weit davon entfernt, vermögender zu sein als die europäischen Länder, welche die Weltenbummler auf dem Weg nach Deutschland durchstreifen.

        WIR (? – ‚WIR pfaffen daff!‘) sind ‚in der PFLICHT‘? In WELCHER? – Ich NICHT!
        Und wieder mal: WER ist ‚WIR‘?

        Und überhaupt: Das ‚REICHSTE LAND‘?
        Wie bitte? – Mit über 2 BILLIONEN Staatsschulden!? –

        Kann mich bitte jemand davon überzeugen, daß diese Frau nicht IRRE ist?

        Liken

  2. Pogge schreibt:

    Dieser UNO-Immigrationspakt dient nur dazu die Verschieden Untanen-Völker Sich gegenseitig weg Ermorden zulassen !!!!

    Darum ist es Jedes MENSCHEN seine Pflicht dieser UNO-Immigrationspakt zur Anzettelung von Weltweiten Bürgerkriegen ZU STOPPEN mit ALLEN MITTELN !!!!

    Alle Drei Online-Petitionen Mit Unterschreiben ! und PROTESTE-APP Herunterladen und Bei Protestaktionen mit machen !!!!

    https://migrationspakt-stoppen.info/#letter

    https://www.patriotpetition.org/2018/07/26/globalen-migrationspakt-der-uno-stoppen-nationale-souveraenitaet-erhalten/

    https://www.civilpetition.de/kampagne/globalen-pakt-und-massenmigration-verhindern/startseite/aktion/396123Z22185/

    https://migrationspakt-stoppen.info/#letter

    Liken

  3. Pogge schreibt:

    Dieser UNO-Immigrationspakt dient nur dazu die Verschieden Untanen-Völker Sich gegenseitig weg Ermorden zulassen !!!!

    Darum ist es Jedes MENSCHEN seine Pflicht dieser UNO-Immigrationspakt zur Anzettelung von Weltweiten Bürgerkriegen ZU STOPPEN mit ALLEN MITTELN !!!!

    Alle Diese Online-Petitionen Mit Unterschreiben ! und PROTESTE-APP Herunterladen und Bei Protestaktionen mit machen !!!!

    https://migrationspakt-stoppen.info/#letter

    Liken

  4. Pogge schreibt:

    EILMELDUNG: „Vorbei für Merkel“: ARD-„Tagesthemen“ prophezeien Ende für CDU-Chefin !!!!

    https://michael-mannheimer.net/2018/09/26/eilmeldung-vorbei-fuer-merkel-ard-tagesthemen-prophezeien-ende-fuer-cdu-chefin/

    Unfassbar: Merkel wirbt im Afghanischen Fernsehen um Massenimmigration nach Deutschland !!!

    https://michael-mannheimer.net/2018/01/05/unfassbar-merkel-wirbt-im-afghanischen-fernsehen-um-massenimmigration-nach-deutschland/

    Ex-Deutschland und Vereintigte EU-OIC-Staaten werden EIN ISLAMISTISCHER-TERROR-STAAT werden FÜR DEN ALLE DEUTSCHEN IM KRIEG FÜR DEN ISLAM ALLE DEUTSCHEN ZU STERBEN HABEN !!!!

    WER JETZT NICHT GEGEN DIESEN UNO-ZWANGSEINWANDERUNGSPAKT NICHT KÄMPFT DER WIRD GEWUNGEN WERDEN SELBER FÜR DEN ISLAM UND FÜR TÜRKEI-NATIONALISTEN SELBER ALS DEUTSCHER SELBSTMORDATTENTÄTER IN DEN KRIEG ZU GEHEN UND ZU STERBEN !!!!!

    https://michael-mannheimer.net/2018/08/21/merkel-in-jewsnews-deutschland-wird-ein-islamischer-staat-werden-die-deutschen-muessen-sich-damit-abfinden/

    Liken

  5. pogge schreibt:

    Jetzt hatte Angela Merkel’s (Angela Kasner’s) Endkampf gegen Alle Deutschen Begonnen ! Erst will dass Merkel (Kasner) erstrecht noch Mal Gewaltsam Vernichtungs-Schaden Anrichten und SIE wird sich mit Allem von den Deutschen Geraubten GELD ins Ausland Absetzen !!!!

    Jetzt Merkel will noch einen bitter Bösen Zerhacken-Krieg gegen AfD und Alle Deutschen Durchführen !

    @CONSERVO

    CONSERVO Wenn Sie einige noch Anständige Leute in WERTEUNION kennen sollten dann sollten Sie Aufordert diese Merkel’s ZU UNTERBINDEN !!!!

    Liken

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Passender Kommentar – in der ‚Ẁelt’`- Auszug:
    Von Ulrich Bettermann –

    Die Eskapaden der Bundesregierung unter Merkels Führung haben das Fass des Überdrusses zum Überlaufen gebracht. Das Affentheater um Maaßen und das Chemnitz-Video hatte im Grunde längst gezeigt, dass Deutschland mit der Kanzlerin Merkel am Rand der Regierungsunfähigkeit steht.

    Eine Regierung des Misstrauens und Versagens

    Nun ist der nächste Schritt fällig, und zwar ihr Abgang. Sie hat mit ihrer Flüchtlings- und Migrationspolitik ohne Grenzen die CDU/CSU, Deutschland und Europa gespalten. Unter ihrer Führung hat das Ansehen der Politik permanent ab- und der Schaden für das Land zugenommen. Die einst groß genannte Schrumpfkoalition mit der SPD ist eine Regierung des Misstrauens und des Versagens.

    https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article181682312/Merkel-Nachfolge-Einer-der-die-CDU-CSU-retten-kann.html

    Immerhin, auch die F. Springer`- Welt scheint nicht mehr bedingungslos hinter MerKILL zu stehen !

    Liken

    • pogge schreibt:

      @CONSERVO @ceterum_censeo

      Die AfD darf sich jetzt nicht den Falschen Leuten hinher rennen ! Es dürfen NICHT MfS-STASI-Verfassungsschutz-V-Mann-Doppelagenten an Führungsstellen in der AfD die AfD in Merkel-Maas-Roth-Fallen herein steuern !

      Die AfD darf sich Austricksen lassen ! Die AfD als Politische-Partei die bei Wahlen zugelassen ist darf NICHT Fallen herein locken lassen ! Dass gilt nur die AfD und AfD-Parteimitglieder !

      https://michael-mannheimer.net/2018/09/29/heute-210-000ster-kommentar-auf-michael-mannheimer-blog-thema-der-caesarenwahn-der-angela-m/#comment-317281

      Leute die NICHT KEINE AfD-Parteimitglieder sind in der AfD können Nutzlich auch sich weiterhin in Untergrund-Widerstandsgruppen ach mit Härten Mitteln Kämpfen !

      ES darf Bloss KEINE Verbindung NICHT geben zwischen der AfD und AfD-Parteimitgliedern und Menschen in anderen Widerstand-Gruppen ! Getrennt Kämpfen gegen den Feind und Den Feind von Zwei Verschiedenen Unterschiedlichen Seiten Angriffe die AfD und AfD-Parteimitgliedern IMMER NUR MIT LEGALEN MITTELN und Andere Widerstandsgruppen mit Sauerberen von der AfD Getrennten Linien und OHNE Verbindungen zur AfD müssen Alle Anderer Widerstandsgruppen müssen ganz Klar Getrennt Sein von der AfD und DAzwischen darf ES NICHT KEINE Verbindungen NICHT Gegeben !

      Und Person bei den Gefahren sein könnten auch bei Betrachtungen Ihrer Ferneren Vergangenheit müssen immer um Gemieden werden Denen muss Man aus den Weg gehen und müssen Ferngehalten werden von Führungsstellen, Aktionen die gemacht werden, Alle Wichtigen Informationen und der ganzen Gruppe !

      Letzlich wurden Alle Erfolgreichen Revolutionen immer NUR So gemacht !

      Liken

  7. Pogge schreibt:

    @CONSERVO und @ceterum_censeo

    Auch Merkel-Freund MACRON ist Geschreitert !!!!

    Der Tiefe Abstrutz des Emmanuel Macron !!!!

    Emmanuel Macron in Versailles: Je königlicher er sich gibt, desto revolutionärer wallt das Volk / picture alliance

    Der Tiefe Abstrutz des Emmanuel Macron !!!!

    Emmanuel Macron – Schatten auf den Sonnenkönig !

    VON STEFAN BRÄNDLE am 20. September 2018

    https://www.cicero.de/aussenpolitik/emmanuel-macron-frankreich-reformen-en-marche-gerard-collomb

    Emmanuel Macron – Schatten auf den Sonnenkönig !

    Mit seiner überheblichen Art vergrätzt Präsident Emmanuel Macron die Franzosen zunehmend und schmälert so die Chancen seiner großen Reformpläne. Jetzt laufen ihm und seiner Bewegung „En Marche“ auch noch Minister und Abgeordnete davon !

    Emmanuel Macron in Versailles: Je königlicher er sich gibt, desto revolutionärer wallt das Volk !

    Fast zwei Jahre lang hatte Emmanuel Macron Glück: Im Präsidentschaftswahlkampf 2017 eliminierten sich seine schärfsten Gegenkandidaten Alain Juppé, François Fillon, François Hollande und dann Marine Le Pen wie von selbst. Sein Einzug im Elysée ging glatt über die Bühne, und darauf gelangen ihm die wichtigsten und schwierigsten Reformen – die des Arbeitsmarktes und Staatsbahn SNCF.

    Wie nebenbei schränkte Macron auch die Vermögenssteuer ein. Der Ansatz war richtig, wollte er doch dem dynamischen Kapital den Vorzug vor dem ruhenden Immobilienbesitz geben. Nur übersah er den psychologischen Effekt. Der Linken war es ein Leichtes, ihn als „Präsident der Reichen“ abzustempeln.

    Teure Swimming-Pools und billige Tassen

    Diesen Sommer drehte sich der Wind, als die Macrons auf Fort Bregançon bei Saint-Tropez Ferien machten. Das Präsidentenpaar hatte in der präsidialen Sommerresidenz westlich von Saint-Tropez einen Swimmingpool für 34.000 Euro errichten lassen. Der Betrag hielt sich in Grenzen – doch wie die französische Geschichte lehrt: Je königlicher sich der Herrscher im Elysée gibt, desto revolutionärer wallt es im Volk. Der Verdacht lautet, Emmanuel I. fröne wie seine erlauchten Vorfahren in Versailles dem schnöden Luxus.

    Seither fliegen dem 40-jährigen Präsidenten sarkastische Reaktionen, um nicht zu sagen die Teller, um die Ohren: Aus dem Burgund schickte ein Ehepaar sein Geschirr den Macrons ins Elysée. Lästerte der Staatschef doch selbst über die „Wahnsinnskohle, die das verschlingt“ – wobei er nicht seinen Swimming Pool meinte, sondern generell die Sozialausgaben Frankreichs. Mit seinem Tellergeschenk wolle es Macron aus der Not helfen, meinte das Rentnerpaar aus der Nähe von Cluny mit beißender Ironie.

    Am Swimmingpool bräunend, plante Macron den PR-Gegenangriff – mit einem Souvenir-Laden, dessen Erlöse offiziell der Renovierung des in die Jahre gekommenen Präsidialsitzes dienen sollen. Über die Webseite boutique.elysee.fr kann man zum Beispiel ein blaues T-Shirt mit der Inschrift „Président“ (55 Euro) oder ein weißes mit dem Aufdruck „Première Dame“ erstehen. Wenn der Spross die rote Tasche mit den Lettern „Elysée“ trägt, kann die Familie sozusagen in den Landesfarben promenieren gehen. Ein Mug (Becher) mit Macrons Konterfei vervollständigt das Sortiment.

    In der Entourage geht die Angst um

    Ob sich seine Anhänger darum reißen werden, muss sich weisen. Ihre Zahl ist nämlich am Schrumpfen: Laut Meinungsumfragen stehen nur noch 29 Prozent der Franzosen zu ihrem Präsidenten. Böse Zungen fragen, ob ein Politiker Erinnerungsstücke seiner selbst, so rührend sie auch sein mögen, nicht erst dann verkaufen sollte, wenn er nicht mehr im Amt sei. In Macrons Entourage geht aber die Angst um, dass der derzeit regierende Präsident bald keiner mehr sein könnte. Der Vorsteher der Macron’schen Partei La République en Marche (LRM), Christophe Castaner, wirft dem konservativ dominierten Senat sogar vor, er wolle mit der Bildung einer Untersuchungskommission in einer Leibwächter-Affäre ein regelrechtes „Absetzungsverfahren“ ins Rollen bringen. Ob dagegen präsidiale Schlüsselanhänger helfen?!

    Eher eine politische Kurskorrektur, dachte sich Macron. Er will die Armut in seinem Land nun mit einem aufwendigen Plan bekämpfen. Für die 8,8 Millionen Franzosen (bei 67 Millionen Einwohnern), die mit weniger als 1.026 Euro im Monat auskommen müssen, stellte er vergangene Woche acht Milliarden Euro zur Verfügung. In sozial benachteiligten Vierteln schafft er 30.000 neue Krippenplätze, in Primarschulen die Gelegenheit, unentgeltlich das Frühstück einzunehmen. Für mindere Einkommen sollen die Schulkantinen nur einen Euro pro Mahlzeit kosten. 60.000 Schulabgänger fielen beim Übergang ins Arbeitsleben „aus allen Radarschirmen“, erklärte Macron, nun ganz Präsident der Armen. Insgesamt zwei Millionen Junge stünden in Frankreich ohne Ausbildung dar; diese solle deshalb „obligatorisch“ werden.

    Nur: Die Umfragewerte zeigen weiter nach unten. Denn das Problem sind nicht die Reformen, sondern die Art, wie sie Macron den „widerspenstigen Galliern“ – wie er sie kürzlich nannte – aufzwingen will. Der bekannte Editorialist Franz-Olivier Giesbert zog dieser Tage ein hartes Fazit: „Die Franzosen bewundern seine Intelligenz, seine Klasse – aber sie mögen Macron nicht.“

    Der Innenminister geht von Bord

    Die politischen Folgen der sozialen Kurve sind noch nicht abzusehen. Sie hängen davon ab, ob Macron seinen Anti-Armuts-Plan als reines Korrektiv zur Vermögenssteuerreform sieht – oder als langfristige Abkehr von seinen liberalen Reformen. Auf jeden Fall steht das Planverfahren – obwohl das Macron bestreitet – in der besten französischen Sozialhilfetradition. Und diese Tradition hatte der Jungpräsident bisher selbst als Hemmschuh für die Dynamisierung der Wirtschaft und Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und der Armut bezeichnet.

    Diese Woche hat der Staatschef auch seinen Innenminister verloren. Gérard Collomb war der Treuste der Treuen. Schon in der Präsidentschaftskampagne 2017 war er nie von Macrons Seite gewichen. Fast automatisch ernannte ihn der frischgekürte Präsident im Mai 2017 zu seinem Innen- und Polizeiminister – ein Schlüsselposten in Terrorzeiten, ein Vertrauensamt. Am Dienstag kündigte Collomb, früher Stadtvorsteher von Lyon, aber seine neue Kandidatur für das Bürgermeisteramt der Rhone-Stadt an. Macron lässt er ab 2019 im Stich.

    Zuvor hatte Collomb dem Präsidenten und dessen Entourage offen einen „Mangel an Bescheidenheit“ vorgeworfen. Als ehemaliger Griechischlehrer würde er dafür das Wort „Hybris“ verwenden, führte er aus; das bedeute nicht nur Hochmut und Selbstüberschätzung, sondern „Fluch der Götter“. Richtig: Die Glückssträhne des Jungpräsidenten ist zu Ende.

    Gehör für die Elite, Spott für den Gärtner

    Vor wenigen Tagen erweckte er erneut den Eindruck blinder Abgehobenheit, als er öffentlich einen arbeitslosen Gärtner zurechtwies. „Ich brauche nur über die Straße zu gehen und finde einen Job“, sagte er zu dem einfachen Mann. Als die Sequenz in den sozialen Medien die Runde machte, rechneten die Macron-Berater der Nation vor, dass in Frankreich 300.000 Stellen offen seien. Das trifft in der Sache zu und wäre durchaus eine Debatte wert. Doch die rechthaberische und taktlose Reaktion Macrons und seines Beraterstabs wirkt einmal mehr verheerend.

    Und sie bestätigt Collombs Einschätzung. Der bärbeißige, ehemals sozialistische Minister ist in Frankreich populär. Sein Schicksal erinnert an das zwei anderer Regierungskollegen, Umweltminister Nicolas Hulot und Sportministerin Laura Flessel, die unlängst den Hut genommen hatten. Alle drei stehen in scharfem Kontrast zu all den abgehobenen Technokraten der Eliteverwaltungsschule ENA, die heute in Paris die Staatsgeschäfte lenken. Der innerste Machtzirkel im Elysée besteht aus „Enarchen“, die sogar meist aus dem gleichen Lehrjahrgang wie Macron stammen. Das gilt für den Generalsekretär im Elysée, Alexis Kohler, Kabinettschef Patrick Strzoda oder den neuen Dienstvorsteher im Elysée, Jérôme Rivoisy.

    Diese Schattenmänner ziehen im Elysée und damit auch in der Regierung und im Parlament die Fäden, ohne jemals in der Öffentlichkeit zu erscheinen. Neu ist die Vorherrschaft der ENA in den Pariser Regierungsvierteln nicht; der Soziologe Pierre Bourdieu hatte diese „rechte Hand des Staates“ schon vor einem Vierteljahrhundert angeprangert. Unter Macron wird die „Enarchie“ aber zur „eigentlichen Partei des Präsidenten“, wie anfang des Jahres eine Gruppe anonymer Spitzenbeamter in einem Beitrag für die Zeitung Le Monde kritisiert hat.

    Wer bremst den Präsidenten beim noch Schaden machen ?!

    Gravierend ist diese Entwicklung für Macron selbst: Wenn sein Umfeld nur noch aus jenen jungen und blitzgescheiten ENA-Abgängern besteht, die sich für die Crème des Staatsapparates, ja der Nation halten, ist niemand mehr da, um den zur Hybris neigenden Präsidenten zu bremsen.

    Mit Collomb, Hulot und Flessel verliert Macron nicht nur mehrere Minister mit einem Kleinen Letzten Rest an Bodenhaftung, sondern auch mehr und mehr den Bezug zu den politischen Realitäten seines Landes. Sein Reformkurs kann darunter nur leiden. Weil sie als Parlamentarierin weniger zu sagen hat als die ENA-Kaste, legte diese Woche auch die prominente Abgeordnete Frédérique Dumas ihr Mandat nieder. Sie erkenne sich nicht mehr in der Macron-Partei „La République en Marche“, sagte sie: „Man hat den Eindruck, auf der Titanic zu sein!“

    https://www.cicero.de/aussenpolitik/emmanuel-macron-frankreich-reformen-en-marche-gerard-collomb

    Liken

  8. Pingback: Woanders gelesen: Dankesbrief an Frau Dr. Angela M. (einigen besser bekannt als IM Erika) | Deutsche Ecke

  9. ceterum_censeo schreibt:

    Übrigens, da ist dann noch –

    Ein gewisser
    ‚Dobrindt‘:

    „Wir haben im Bundestag eine Zusammenarbeit mit der AfD per Fraktionsbeschluss ausgeschlossen. Wer zu einem anderen Ergebnis kommt, hat nicht alle Latten am Zaun.“
    Ähnlich äußerten sich CDU-Vize Volker Bouffier und Sachsen-Anhalts CDU-Ministerpräsident Reiner Haseloff.

    Auf die Idee, daß sie mit ihrer Unterstützung und Speichelleckerei gegenüber der MerKILL- Rechts- und Verbrecherin und dem von ihnen mitgetragenen ständigen Bruch des deutschen Grundgesetzes eher selbst nicht ‚alle Latten am Zaun‘ haben, kommen die ‚Herrschaften‘ natürlich nicht.

    DANKE, ‚Frau‘ MerKILL!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.