Hat Deutschland noch eine Chance?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Freddy Kühne *)

Denk ich an Deutschland in der Nacht – so bin ich um den Schlaf gebracht:  Es braucht heutzutage mehr Mut zu Deutschland als jemals seit 1849, 1945 und seit 1989.

Gedanken zum Tag der Deutschen Einheit 2018.

Schwarz und Weiß

Foto: Berlin 2018. Foto von Uwe Kamann.

Schwarz-Rot-Gold

US-Republikaner Steven King: Deutsche sind die Ureinwohne! Seid stolz!

Wie steht es um die Demokratie und die Bürgergesellschaft bald 30 Jahre nach der Deutschen Einheit?

Wer regiert in Deutschland? Kontrolliert das Parlament die Regierung? Oder kontrolliert die Regierung in Wahrheit das Parlament?

Freddy Kühne Bildrechte: Freddy Kühne (c)

Hl. Röm. Reich dt. Nation

Wie mit Bildern und Berichten und Aktionen seitens der Regierung und ihrer Lobbyverbände Stimmungen erzeugt werden …Harter Kampf der politischen Lager und Lobbyverbände

Dass derzeit – und besonders seit dem Einzug der AfD in den Bundestag – ein harter und verschärfter Kampf um die Macht in Berlin geführt wird, ist inzwischen für jeden Bürger offen sichtbar. Die Hintergründe dieser Auseinandersetzungen aber, die sind bislang noch weitgehend verborgen oder werden zumindest verschleiert und werden von den Protagonisten möglichst dezent behandelt.

Gespaltene Republik

Die Republik ist gespalten, quer von rechts nach links und senkrecht von oben nach unten. Die Hauptfrage die sich stellt ist jedoch diese: wer profitiert von der jetzigen Politik und welche Gruppen zahlen bei der jetzigen Politik drauf ? Wer sind die Profiteure von Milliardenrettungspaketen ? Wer profitiert von einer ungezügelten unkontrollierten Masseneinwanderung? Und warum stören die massiven Neben- und Folgewirkungen wie der massive Verlust der inneren Sicherheit auf der Strasse dabei nicht?

Wer sich diese Fragen stellt und beantwortet, dem wird schnell klar, worum es hinter den Kulissen geht: es geht um den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie und des Handwerks!

Weil es in Deutschland zu wenig eigenen Familiennachwuchs gibt, die großen Heere der Arbeitslosen aus Griechenland, Spanien und Italien aber trotzdem lieber in ihren Heimatregionen bleiben – zumeist aus familiären und kulturellen Gründen – sucht die deutsche Industrie verzweifelt nach billigen Arbeitskräften, die den Druck auf die Löhne aufrechterhalten.

Dass die Industriebosse und die Politikbonzen der Verlust der inneren Sicherheit nicht tangiert, liegt auf der Hand: ihre Familien und Schützlinge werden mit der Limousine zur exklusiven teuren Privatschule gefahren – ebenso können sich die Reichen durch den Beitritt zu extrem teuren Sportvereinen und Co. auch ansonsten den Pöbel im wahren Wortsinn vom Leibe halten… Den Kampf um den knappen und teurer werdenden Wohnraum, die Belästigung in der Straßen- und S-Bahn und an den Busbahnhöfen – dies alles bekommt die Oberschicht nicht mit. Sie leben in ihrer Parallelwelt – bezogen auf die Politprominenz also im „Raumschiff Berlin“.

Methoden der Manipulation des Volkes : Wie bestimmte Lobbygruppen ihre Macht und ihren Gewinn absichern

Bildschirmfoto Deutsche Welle

Methode Eins: „Kampf gegen Rechts“

Wenige Tage vor den Landtagswahlen in Bayern und Hessen wird medial bestens vor- und aufbereitet  eine „Umsturzgruppe“  „ausgehoben“, welche es erst seit wenigen Wochen geben soll… Die Kommentare in den einschlägigen Gazetten wie z.B. bei Welt-Online legen aber offen, dass inzwischen viel mehr Menschen in Deutschland gelernt haben, „zwischen den Zeilen“ zu lesen und auch sogar „hinter die Aktionen“ zu schauen und sie zu durchschauen.

Die Dummköpfe und Idioten vom ganz rechten Rand (eigentlich vom linken Rand, da nationale SOZIALISTEN)  sind daher echte Unterstützer und Komparsen der jetzigen Regierungsparteien, sorgen sie doch mit ihren einfältigen Aktionen genau dafür, dass dem sozialistischen „Merkel-System“ immer wieder ein Vorwand für den „Kampf gegen Rechts“ geliefert wird, obwohl das linke Merkel-System eigentlich in Wahrheit gegen die Bürger kämpft, die ihr Vaterland , ihre Kulturnation und ihre innere Sicherheit usw. erhalten wollen wie es ist und die sich gegen eine Multi-Kulti-Ideologie und gegen eine „NoBorders-NoNation“-Ideologie stemmen.

Dass die nationalen Sozialisten (=Linke) um Hitler ja in Wahrheit die Feinde des rechten Besitzbürgertums waren und sind, scheinen diese  Dumpfbacken damit  wieder einmal zu bestätigen.

[ „Die Mischung aus Resignation, Repression, Ohnmacht und medialer Demütigung für Deutschlands Patrioten ist gefährlich. Warum es dennoch zu so wenig echtem Extremismus kommt, warum „rechter Terror“ die letzte Chance des Merkelregimes ist und wie echte „Radikalität“ aussehen kann, fragt Martin Sellner im Videobeitrag.“]

Methode Zwei: Politische und Mediale Kampagnen gegen Personen mit Rückgrat, die sich „den Mächtigen“ nicht beugen

Darüberhinaus wurde eine politische und Jagd veranstaltet, um den  Präsidenten des Bundesverfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen aus dem Amt zu jagen, weil er die Desinformationskampagne der linksgerichteten christsozialdemokratischen Bundesregierung über angebliche „Hetz- und Menschenjagden“ nach dem Mord an einem Deutschkolumbianer in Chemnitz unter Führung der ex-FDJ-SED-Sekretärin für Propaganda und Agiation nicht durchgehen lassen wollte.

Methode Drei: Meinungskontrolle und -zensur wie zur DDR-Zeiten – Fiktives Ausschalten von Menschen – Umerziehung durch „Bestrafung“

Erst letztes Jahr wurde übrigens zudem noch das Meinungskontroll- und Zensurgesetz NetzDG von der politisch linken Regierung in Berlin durch den Bundestag gepeitscht. Trotz Widerspruchs von Journalistenverbänden, des UN-Beauftragten für Menschenrechte und trotz Bedenken des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags !

Facebookbeiträge von Bürgern, die sich für den Erhalt des Rechtsstaates und den Erhalt der Kultur und Nation , den Erhalt des Sozialstaats einsetzen, wurden und werden selbst bei vom geltenden Gesetz absolut gedeckten Äusserungen  gelöscht.

Ganze Facebook-Accounts wurden und werden immer wieder vorübergehend gesperrt:  Dazu gehörten und gehören sogar verdiente ehrenwerte Menschen, die sich zeitlebens als Konservative in und für Parteien wie der CDU , der CSU oder der SPD eingesetzt haben, die aber alle eins eint: die Kritik an der ungezügelten unkontrollierten Massenzuwanderung nach Europa und Deutschland.Menschen wie Jörg Gebauer (SPD) oder Peter Helmes (CDU, ex-Wahlkampfmitarbeiter von Franz-Josef Strauß)  und viele andere Tausende wurden schon auf Facebook gesperrt.

Methode Vier: Mediale und Soziale Stigmatisierung z.B. durch politischen Missbrauch staatlicher Organe mit der Verfassungsschutz-Keule

Aber da diese Instrumente bislang alle nicht gefruchtet haben, um die Kritik der Bürgerinnen und Bürger gegen die ungezügelte Massenzuwanderung zum Schweigen zu bringen und um die neue Oppositionskraft AfD unter die Fünfprozenthürde zu drücken, drohen nun die nächsten Eskalationsschritte: die Androhung , die AfD zum „Prüffall“ für die Verfassungsschutzämter zu machen, was im Klartext nichts anders bedeutet, dass „geprüft“ wird, ob die AfD vom Verfassungsschutz beobachtet werden soll.

Hans-Georg Maaßen stand dieser Beobachtung aus seinem Amtsverständnis heraus wohl im Wege und wurde deswegen von Grünen, Linken, Sozialdemokraten und von Merkel weggebissen.

Ähnlich wie bei anderen Menschen (Bundespräsident Wulff beispielsweise) , die sich Merkel und den hinter ihr stehenden Lobbyverbänden möglicherweise in Einzelfragen in den Weg gestellt haben, wurde nur ein Anlass gesucht, um sie aus ihren Ämtern zu mobben.

In der Jungen Freiheit erschienen in den letzten Wochen zwei sehr empfehlenswerte Artikel zur Thematik, wie die jetzt vom politischen Niedergang betroffenen Parteien den Verfassungsschutz mißbrauchen könnten, um einen politischen Konkurrenten zu desavouieren.

Daher lege ich Ihnen die Lektüre dieser beiden  Artikel ans Herz. Sie erreichen Sie mit einem Klick auf das jeweilige eingefügte Bild.

Bildschirmfoto Junge Freiheit: Verfassungsschutz Missbrauch Teil 1

Bildschirmfoto Junge Freiheit – Missbrauch des Verfassungsschutz Teil 2

Bildschirmfoto ntv

Eine Facette der vierten Methode ist auch, dass bürgerschaftliche Zivilcourage gegen  eingewanderten Rassismus gegen Einheimische, Christen und Juden  als „Nazismus“ abgestempelt wird

So gewann die Tochter der Bundestagsabgeordneten Nicole Höchst mit ihrem Text gegen Gewalt durch Zuwanderer einen PoetrySlam: „Ihren Finalbeitrag schloss sie mit den Worten: „Und die Moral von der Geschicht? Nun steckt das Messer dir im Bauch, denn so ist’s im Orient der Brauch. Rufen alle mit Applaus: ‚Nazis raus!’“. Wieder gab es den lautesten Beifall und fast hätte sich die Schülerin als Siegerin des Titels bezeichnen können.

Die Reaktion der Linksideologen ließ nicht lange auf sich warten:

Die Veranstalter schlossen die Tochter kurzerhand vom Wettbewerb aus – mit der Begründung, ihre Texte hätten das Thema „Zivilcourage“ ins Lächerliche gezogen.

Als bräuchte es keine Zivilcourage um sich gegen Gewalt, sexuelle Belästigungen von Zugewanderten zu wehren …

Poetry Slammer Lars Ruppel schreibt dazu im Sinne der herrschenden linken Ideologie:  „Der Tochter ist kein Vorwurf zu machen. Sie ist das wahrscheinlich einzige Opfer von Gewalt in dieser Geschichte. Nazis haben keine Gedichte, sie haben nicht mal eine Meinung, sie verdienen die dazugehörige Freiheit nicht. Für Hass gibt es keine Freiheit. Poetry Slam ist die Freiheit des Wortes und der Meinung, deswegen haben Nazis auf Poetry Slams nichts zu suchen.“

Menschenrechte gelten nur für Nichtrechte, also für alle, die links der Mitte stehen

Fazit: Wer sich gegen Gewalt von Eingewanderten wendet und argumentiert, ist ein „Nazi“, kein Mensch mehr, denn man spricht ihm das Menschenrecht auf freie Meinungsäusserung ab und letztlich spricht man den Bürgern damit de facto auch ab, sich gegen die Übergriffe von Angehörigen einer eingewandertern Machokultur zu verteidigen. Denn wenn Gesetzesverstöße von Eingewanderten nicht mal mehr offen genannt werden dürfen, dann verschwinden diese am Ende völlig aus der Statistik und dem Bewusstsein.  Wer  dies dennoch tut, sich also gegen physische Übergriffe von Zugewanderten wehrt,  wird am Ende noch vor Gericht verurteilt, während die eingereisten Übergriffigen freigesprochen werden.

Das ist eine perverse Verdrehung des Rechtsstaats und eine Bankrotterklärung desselbigen.

Entwurf einer dt. Prinzenflagge um 1870

Methode Fünf: Physische und Wirtschaftliche Bedrohung bis hin zur Vernichtung von Einzelpersonen, z.B. via staatlich geförderter linksextremer Jugendorganisationen o.a.

Die Technik, Menschen, die an politisch wichtigen Stellen sitzen , sich aber nicht von den mächtigen Lobbyzentralen fernsteuern lassen wollen, aus ihren Ämtern zu räumen, ist nicht neu. Ich erinnere mich noch an den „Fall Barschel“, der zu meinen Jugendzeiten hohe Wellen schlug.  Der damalige Shooting Star der schleswig-holsteinischen CDU – so wurde es später medial dargestellt – hatte sich in angeblich in Waffengeschäfte verstrickt und soll sich selbst in einem Genfer Hotel das Leben genommen haben.  Spätere Recherchen von Journalisten ergeben dagegen ein völlig anderes Bild: Barschel war ein Gegner von eigentlich illegalen Waffenexporten, wollte diese nicht über die Häfen in Schleswig-Holstein abgewickelt sehen und wurde so möglicherweise von der Waffenlobby aus dem Weg geräumt….

[Lesen Sie hierzu den Artikel: Was sagt uns – der Doppelmord an Uwe Barschel – über die politische Unabhängigkeit der geteilten Gewalten ?]

Ob es ähnliche Muster und Hintergründe  bei Waffenexportgenehmigungen in radikalislamische Länder wie nach Saudi-Arabien gibt ?

Ob die Bundespräsidenten Wulff und Köhler – ehemals Präsident des Internationalen Währungsfonds IWF – den milliardenschweren Eurorettungspaketen mit ihren Überzeugungen und Expertisen den Profiteuren dieser vom deutschen Steuerzahler zu bezahlenden Milliardenrettungen im Wege standen ?

Trauriger Fakt ist: die physische Vernichtung beginnt nicht mit der Ermordung von Andersdenkenden, sondern wird viel subtiler ausgeübt: Sachbeschädigungen an Fahrzeugen und Wohnhäusern werden von der neuen SA-Truppe die jetzt scheinbar  unter den Deckmantel und -namen der Antifa agiert, vorgenommen.  Die Netzwerke der Antifa reichen bis in die politischen Parteien links der Mitte hinein. Während die deutsche Antifa in den USA bereits seit Juni 2017 als Terrorvereinigung eingestuft worden ist, erhalten ihre Ausleger – zumeist als einfache Jugendcenter getarnt – öffentliche Finanzmittel aus den Reihen der Kommunen, die häufig von den Parteien links der Mitte regiert werden.

Methode Sechs: Strukturelle politische Beeinflussung der Massenmedien und Abkehr vom objektiven Journalismus

Diese Methode könnte man auch Rückkehr der regierungsamtlichen Propaganda-Abteilung oder Neudeutsch Einführung regierungsamtlicher Fake News nennen. Aktuellstes Beispiel war die von der Merkelregierung behauptete aber nicht belegbare These, bei den Demonstrationen in Chemnitz hätte es „Hetzjagden“ oder „Menschenjagden“ gegeben. Trotz Widerspruchs vom Chef des Verfassungsschutzes, trotz Widerspruch der sächsischen Polizei, der Bundespolizei und der sächsischen Generalanwaltschaft und trotz Widerspruchs von Journalisten der Freien Presse in Chemnitz, ja trotz Widerspruchs sächsischer CDU-Politiker, Merkel blieb stur bei ihrer These.

Der Grund für die Rückkehr der Regierungspropaganda: Merkel war einst Sekretärin für Agitation und Propaganda der FDJ in der DDR. Im Kampf gegen die Konservativen Westdeutschlands wurde Merkel als junge Frau zunächst selbst gehirngewaschen indoktriniert: alles was rechts von Grünen, Linken, Sozialisten steht wurde in der DDR als „Faschisten“ oder „Reaktionäre“ propagandistisch gebrandmarkt. Diese DDR Methoden waren gang und gäbe im Kampf gegen den „politischen Klassenfeind“ hinter dem „antifaschistischen Schutzwall“ der „DDR“.

Merkel ist damit in ihrem Geiste mit den Altkommunisten Westdeutschlands  – die seinerzeit ebenso von der DDR Staatssicherheit logistisch, propagandistisch und finanziell sowie personell unterstützt worden sind – verbunden. In ihrer Sichtweise gibt es gar keine demokratischen Konservativen, demokratischen Patrioten – wie es sie selbstverständlich natürlicherweise in allen Ländern Europas, der Welt gibt. In den USA, in Polen, in Österreich, in Italien, in Ungarn, in England stellen solche Konservativen die Regierungen.

Ideologische linkssozialistische Verblendung und Scheuklappen sind Voraussetzung für die Anwendung dieser Methode (n) gegen Andersdenkende

Aber in der Gedankenwelt Merkels, Trittins, Kretschmanns, Hofreiters, Stegners, Göring-Eckardts usw. sind diese Konservativen alle „Faschisten“ , „Nazis“, die es zu bekämpfen gilt….

Aufgrund dieser ideologischen Verblendung Merkels sowie vieler Politiker bei Grünen, Linken und Sozialdemokraten entsteht die regierungsamtliche Hasssprache gegenüber Andersdenkenden. Begriffe wie „Mischpoke“ (Özdemir), „Pack“, „Nazis“, „Dunkeldeutschland“ usw. stellen nichts anderes dar, als die Verunglimpfung der Andersdenkenden aus dem demokratischen, nationalkonservativen-ordoliberalen Lager.

Die linken Politiker sind dabei so tief in ihrer Ideologie gedanklich verwurzelt, dass ihnen ihr eigener Hass und ihre eigene Verblendung gar nicht auffällt.

Wie es der Zufall nun will, ordnen sich aber auch ca. 70 Prozent der Journalisten gedanklich und ideologisch dem linken Lager zu, sodass eine faktische Verbrüderung und Gleichschaltung ideologischer Art zwischen linkssozialistischen Politikern und linkslastigen Journalisten stattfindet bzw. bereits stattgefunden hat, was Merkels Weg für ihre regierungsamtliche Agitation und Propaganda ebnet.

Aber es geht noch weiter: Darüber hinaus hat die Bundesregierung nicht nur die Finanzierung im Kampf gegen Linksextremismus auf Null-Komma-Null Euro abgesenkt, sondern sie finanziert auch den Verein „Neue Deutsche Medienmacher“, dessen Ziel die bewusste Abkehr vom objektiven Journalismus darstellt.

Doch bedenklich ist auch die politische Beeinflussung der öffentlich-rechtlichen Medien, durch die Art und Weise der Zusammensetzung der Aufsichtsräte. Hierüber sichern sich die Parteien, aber auch die etablierten Netzwerke wie Gewerkschaften und Kirchen – welche ihrerseits wiederum durch  Parteifunktionäre unterwandert sind – ihren Einfluss auf die Berichterstattung.

Tim Herden, ex-DDR-Fernsehen, diskriminiert Alice Weidel 2018 in den ARD Tagesthemen

Jüngstes Beispiel: Tagesthemen-Moderater Tim Herden stellte die AfD-Fraktionschefin Alice Weidel in die Nähe von Gewalttätern. Tim Herden startete seine Karriere 1983 beim DDR-Fernsehen, wo man ausschließlich linientreue Honecker-Unterstützer zuließ.

Ehemalige linientreue Systemlinge der DDR oder westdeutsche Altkommunisten haben höchste Staatsämter erklommen

Auffällig dabei ist doch: ehemalige Kollaborateure der Stasi-SED-FDJ haben inzwischen höchste Staatsämter inne und sind an wichtige Schaltstellen des wiedervereinigten Deutschlands gelangt:  Merkel als ex- Sekretärin für Propaganda und Agitation der FDJ, wurde Kanzlerin. Gauck als  Pfarrer der mit der Stasi kollaboriert hat wurde unter Merkel zunächst leitender  Beauftragter der Behörde zur Aufarbeitung der Stasi-Unterlagen und später sogar Bundespräsident. Die Altkommunisten Kretschmann und Trittin gelangen unter dem Deckmantel der „Grünen“ in höchste politische Ämter, bis hin zum Amt des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.

Anette Kahane , welche ebenso mit der Stasi in der DDR zusammenarbeitete, führt nun die Zensurbehörde der Amadeus-Antonio-Stiftung auf Facebook.

Stasi-Opfer und jetziger Stasi-Gedenkstättenleiter von „Die Linke“ Innenminister entlassen

Dass der jetzige Stasi-Gedenksstättenleiter und das ehemalige Stasi-Opfer von einem Innenminister der Partei „Die Linke-SED“ nicht einmal dreißig Jahre nach dem Mauerfall entlassen wird, obwohl ihm persönlich keine Vorwürfe angelastet werden können, lässt mich innerlich zudem erschaudern und gefrieren….

Weitere Methoden wie die Indoktrinierung der Schüler durch linksideologische Lehrkräfte im Schulunterricht, Bedrohungen von Wirten die ihre Räume den nationalkonservativ-ordoliberalen Kräften zur Verfügung stellen, sowie die juristische Bekämpfung des politisch Andersdenkenden oder alternativer Medien und Journalisten, die Ausladung von Kirchentagen oder Veranstaltungen gehören zum weiteren Repertoire dieser sozialistisch-elitären Kaste.

Die Kriminalisierung Andersdenkender folgt der Sozialistischen Schule und gefährdet die Demokratie 

Konservative Patrioten, welche sich im Sinne von Charles de Gaulle, Stauffenberg, Konrad Adenauer, Helmut Schmidt und Franz-Josef Strauß für ein Europa der Vaterländer äussern, werden kriminalisiert.  Kritiker der „No-Borders-No-Nation“ Politik der derzeitigen linken Merkel-Regierung werden ebenso kriminalisiert.

Mit dieser Kriminalisierung und Haßsprache der Regierenden gegen die Opposition und gegenüber Andersdenkenden wird in Wahrheit die Demokratie gefährdet: sie treiben so Andersdenkende in die gesellschaftliche Isolation und treiben dann somit Einzelne in den Bereich der grundsätzlich verwerflichen Selbstjustiz.

Demokratie ist keine Eliten- und Kastenherrschaft von oben

Denn die Demokratie besteht nicht, wie Merkel, Nahles , Hofreiter oder Linder es zu meinen scheinen, aus dem Parteienstaat, in welchem eine kleine Gruppe von Parteifunktionären und eine Funktionärskaste der Lobbyverbände dem Volk die Politik von oben diktiert und sich dann gnädigerweise alle vier Jahre von oben herablassend dem Volk zur Wiederwahl auf den Wahlbalkon des Berliner Reichtstags stellt.

Demokratie ist, wenn der Volksstamm am Stammtisch sitzt, debattiert und abstimmt

Demokratie dagegen ist vielmehr der Staat von unten bzw. der Volks-Stammtisch von unten – so wie es in der Schweiz gehandhabt wird: die Bürger bzw. der Volksstamm versammeln sich  am Stammtisch, debattieren alle Argumente ohne Diskriminierung durch und beschließen, z.B. via Volksabstimmung, was die Regierung umzusetzen hat – und so wie es auch in der demokratischen und friedlichen Revolution von 1989 geschehen ist.

Demokratie ist nichts anderes, als die Mitbestimmung und Herrschaft des Volkes! Und die gilt es wieder herzustellen, indem die Macht von Funktionärs- und Lobbykasten z.B. durch die Einführung von Volksabstimmungen auf Bundesebene eingeführt wird.

Wer regiert? Kontrolliert das Parlament die Regierung? Oder kontrolliert die Regierung das Parlament?

Eine nicht uninteressante und vor allen Dingen demokratietheoretisch nicht zu unterlassende Fragestellung.

Demokratie ist  nicht, wenn sich die Regierungschefin den Fraktionschef der unabhängigen Parlamentsfraktion aussucht und durchsetzt und sie sich damit quasi eine Fraktion an der kurzen Leine hält und kontrolliert.

Demokratie ist umgekehrt, wenn sich das Parlament eine Regierung hält, der Regierung gesetzliche Aufträge erteilt und kontrolliert, ob die Regierung diese Aufträge auch umsetzt. Dabei gehört der Fraktionszwang – der juristisch sowieso unzulässig ist – auch in der Praxis viel häufiger ausgesetzt.

Der demokratische Sozialismus mit Gleichschaltung der Parteien = Merkels Ziel ?

Alles dies scheint Merkel völlig fremd zu sein – sie kennt solche theoretischen Demokratiemodelle scheinbar noch nicht einmal im Ansatz. Ihr „Demokratievorbild“ scheint immer noch der „demokratische Sozialismus“ nach Vorbild der DDR zu sein – der in Wahrheit eine Diktatur des Proletariats bzw. der sozialistischen elitären Kaste war. Diese völlig falsche Demokratievorstellung scheint Merkel immer noch verinnerlicht zu  haben:

So baut sie seit Jahren quasi die Opposition inhaltlich, thematisch in ihre Regierungspolitik mit ein und macht die Opposition damit zu ihrem Verbündeten – ganz nach dem Blockflötenmodell der DDR:

Aufmerksamen Beobachtern, die die Politik seit ca. 35 Jahren beobachten und die wie meine Person im Westen Deutschlands schon als Kind die Bundestagsdebatten als Zehnjähriger im Fernsehen mitverfolgten, ist nicht entgangen, dass seit Amtsantritt von Frau Merkel sich im Bundestag eine Art Gesamtstaatspartei inklusive der Opposition herausgebildet hatte: Merkel regierte und regiert zwar mit der ursprünglich konservativen CSU und der ursprünglichen westdeutschen christlich-sozialen stark katholisch geprägten CDU. Dennoch hat es eine einzige ehemals Ostdeutsche und zudem ehemals völlig linientreue DDR-FDJ Kaderstudentin geschafft, diese Unionsparteien inhaltlich in vielen Politikfeldern um 180 Grad zu drehen , personell konservative Köpfe zu vergrätzen oder aufs Abstellgleis zu schieben und zugleich de facto über Bande mit SPD/Grünen und Linken – selbst wenn diese in der Opposition sind – zu regieren und deren linke Programmatik in Gesetze zu gießen.

Das kommt und kam quasi einer Gleichschaltung der Parteien und damit der Ausschaltung der Opposition gleich. Das gemeinsame „Volksfrontmodell“ der DDR-Demokratie – Merkel hat es wiederbelebt.

Linksradikale, sozialistische Politik der Enteignung durch permanente Erhöhung von Steuern, Strompreisen und sinkenden Renten

Beispiele für die linksradikale Politik Merkels sind unter anderem: die Aussetzung der Wehrpflicht, der abrupte Ausstieg aus der Atomenergie, der Ausstieg aus dem Steinkohlebergbau und dem Braunkohletagebau , der Beschluss über eine ökoplanwirtschaftliche Energiewende mit ständig steigenden Strompreisen, die ständig steigende Steuerlast durch Verweigerung von Steuersenkungen bei Beibehaltung der sogenannten kalten Progression und damit das Auspressen der Leistungsträger bis ins Unermeßliche.  Wer ein bisschen Verständnis für ordoliberale Marktwirtschaft hätte, der kann nicht tatenlos mit zusehen, wie die Leistungsträger in Deutschland ständig weiter ausgepresst werden. In wenigen Jahren wird der normale Facharbeiter und Handwerker steuerlich betrachtet mit in die Gruppe der Spitzenverdiener aufrücken und den Spitzensteuersatz zu zahlen haben.

Parallel dazu sinken die Nettorealeinkommen, die Renten und die Kassen der Sozialsysteme werden durch die Einwanderung ausgezehrt

Offene Grenzen und „Spurwechsel“ sorgen für weitere Sogwirkung und Verfremdung von Nation, Kultur und Identität

Gleichzeitig lässt Merkel die Grenzen offen – was ein völliger eklatanter Widerspruch ist: Sie ist selbst vom deutschen Volk gewählt, um Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, seine territoriale Integrität und innere Sicherheit zu schützen. Nichts dergleichen ! Merkel regiert so, als wäre sie eine Verwaltungsangestellte der UNO für das Protektorat „Deutschland“ ! Und mit der drohenden Ratifizierung des UN-Paktes für dauerhafte Migration sowie der neuen gesetzlichen Regelung namens „Spurwechsel“ wird sie die Sogwirkung Deutschlands auf Zuwanderer der südlichen, afrikanischen und asiatischen Hemissphäre weiter anheizen: die Verfremdung der Nation, der Kultur und der Identität – welche über Werte und Rechtsverständnisse und Kultur definiert wird – wird weiter vorangetrieben.

Migrantenverbände fordern die inhaltliche Umdefinition des Tags der Deutschen Einheit in Tag der Vielfalt

Da frage ich mich: in welchem anderen Land der Welt gäbe es das, dass Einwanderer alles auf den Kopf stellen zu versuchen, sich nicht an Recht und Gesetz halten wollen, ihre Paralleljustiz nach radikalen Scharia-Methoden einführen wollen und dann auch noch Gesetze (Mehrehe, Vielehe) und Feiertage umdeuten oder ändern wollen ?

Natürlich: das gibt es nirgendwo anders ! Und daher bleiben auch die Feiertage in Deutschland unangestatet, sofern Sie die Nationalkonservativen und Nationalliberalen der AfD im Bundestag weiter unterstützen und stärken !

Flagge des Deutschen Ordens 12. Jhdt

Hat die Demokratie und haben Konservative demokratische Patrioten und hat Deutschland noch eine Chance?

Deutschland, unsere Kinder und Enkel haben diese Chance verdient! Aber wir können sie nur nutzen, wenn wir zugleich mit unserem patriotischen Herzen wie mit unserer Vernunft und unserem Verstand arbeiten und die demokratischen Instrumente unserer Nation nutzen, ohne uns einschüchtern zu lassen, ohne zu resignieren und ohne emotional zu implodieren oder zu explodieren, so groß die Repressionen und die Provokationen vonseiten etablierter Netzwerke und Lobbygruppen auch sein mögen.

Mit Einzug der AfD in den Bundestag gibt es jetzt zudem endlich wieder eine Opposition. Und zwar eine echte Opposition – die sich nicht von Merkel einlullen lässt oder mit ihr über Bande spielt. Das macht mir Hoffnung!

Dennoch zeigt der harte Widerstand aller von Merkel inzwischen fast unmerklich gleichgeschalteten Netzwerke, dass wir inzwischen wieder mindestens genauso viel Mut zur Freiheit und Demokratie und Rechtsstaatlichkeit und zum Patriotismus brauchen wie vor 1989, vor 1945 und vor 1849 !

So ende ich mit dem Aufruf zum Tag der Deutschen Einheit:

Habt Mut, zeigt Herz, seid stolz aber bedient Euch Eures eigenen Verstandes !

Lang lebe das Heilige Deutschland !

Herzlichst Ihr

Freddy Kühne

 *****

Weitere Lektüre

Prof. Michael Wolffsohn kritisiert einseitige Resolution des Historikertages

Rechtsextremisten sind ein Instrument um uns zu diskreditieren – AfD Politiker Hans-Christian Hansel

AfD Spitze unterstützt Zusammenschluss von Juden in der Partei

„Demo für Alle“ will das Zensurgesetz NetzDG per Verfassungsbeschwerde  zu Fall bringen

**********

*) Freddy Kühne betreibt das Blog http://99thesen.com und ist regelmäßiger Kolumnist bei conservo

www.conservo.wordpress.com   4.10.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, antifa, APO/68er, Bundespräsident Wulff, CDU, CSU, Die Grünen, Die Linke, Dritte Welt, facebook, Flüchtlinge, Frankfurter Schule, Griechenland, Islam, Kultur, Medien, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Hat Deutschland noch eine Chance?

  1. Semenchkare schreibt:

    Foto-tweet:

    Solche Frauen mit ausgeprägten „geistigen Defiziten“ findet man primär bei den ⁦@Die_Gruenen⁩ ,👉🏻 KGE ist ein besonders Beispiel.

    ….wohin die wollen ist klar!

    Gefällt mir

    • merxdunix schreibt:

      Semenchkare,
      so klar ist das nicht und ich wette, die wissen selbst nicht mal wohin sie wollen.
      Klar ist nur, sie wollen um jeden Preis hier weg, weil sie sonst an sich selbst ersticken, politische Selbstmordattentäter.

      Gefällt mir

  2. Semenchkare schreibt:

    Die Tatsachen ! Sehr gut zusammen gefaßt!

    Gefällt mir

  3. Semenchkare schreibt:

    …Aber es geht noch weiter: Darüber hinaus hat die Bundesregierung nicht nur die Finanzierung im Kampf gegen Linksextremismus auf Null-Komma-Null Euro abgesenkt, sondern sie finanziert auch den Verein „Neue Deutsche Medienmacher“, dessen Ziel die bewusste Abkehr vom objektiven Journalismus darstellt….

    Mit ein paar Zahlen gewürtzter Beitrag :

    „Neue deutsche Medienmacher“: Bundesregierung und Soros finanzieren Verein gegen neutrale Berichterstattung

    Von Collin McMahon / Gastautor

    Am 26.9.2018 fand in Berlin eine Veranstaltung des Vereins „Neue deutsche Medienmacher“ mit dem Publizisten Sascha Lobo statt, bei der der objektive Qualitätsjournalismus in Frage gestellt wurde. Finanziert wird die Unterwanderung der neutralen Berichterstattung durch die Bundesregierung und George Soros.

    mehr hier:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/neue-deutsche-medienmacher-bundesregierung-und-soros-finanzieren-verein-gegen-neutrale-berichterstattung-a2663333.html?tweet=1

    Soros hockt ja seit seinem Rausschmiss aus Ungarn, nun in Berlin !!!

    Gefällt mir

  4. Semenchkare schreibt:

    1)
    Schüler des Berufszentrums Backnang schreiben verzweifelten Brief: Die Antifa terrorisiert uns

    Diesen Brief erhielten wir per Mail. Er zeigt, mit welch üblen Methoden die Linken in diesem Land versuchen, die freie Meinung zu unterdrücken und den Nachwuchs zu indoktrinieren.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    an uns sind die Geschehnisse an dem Berufsschulzentrum in Backnang, welche in einem offenen Brief der Antifaschistischen Linken im Rems Murr Kreis gipfelten, nicht vorüber gegangen. Wir, Schülerinnen, Schüler und Ehemalige des Berufsschulzentrum Backnangs wollen jedoch auch Kritik üben und den Diskurs nicht nur anonymen Schreibern einer selbsternannten Antifa überlassen, wir kriegen jeden Tag mit, was in der Schule passiert und was unsere Klassenkameradinnen und Klassenkameraden äußern und denken.

    Es ist zu begrüßen, dass die Schule Farbe gegen Schmierereien, Hetze und Sachbeschädigung bekennt. Jedoch brennt vielen Schülerinnen und Schülern aller Schularten unter den Nägeln, dass an der Schule ein einseitiges Klima geschaffen wird, in welchem einige Schüler sich nicht mehr trauen, offen ihre Meinung zu vertreten, ursächlich ist hier unter anderem die Angst vor schlechterer Benotung durch Lehrer, welche in der Klasse offen Meinungen des linksaußen Spektrums vertreten und sich offen zu Parteien bekennen, wie beispielsweise „Die Linke“, welche in Teilen vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Es berichteten auch Schüler stolz, an den linken Krawallen in Hamburg zu G20 beteiligt gewesen zu sein.

    mehr hier:
    https://www.journalistenwatch.com/2018/10/04/schueler-berufszentrums-backnang/

    Sowas ist nur möglich dank staatlicher Förderung und dem bewussten Wegsehen der Politik!

    Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      2)
      Man muss es immer wieder wiederholen:
      Es ist ZERSETZUNG was seit Jahren hier passiert!

      Offener Brief von Schülern aus dem Berufsschulzentrum Backnang (BaWü) zu aktuellen Vorkommnissen

      ca 6min.

      Gefällt mir

    • merxdunix schreibt:

      Wenn die Stifte deshalb sogar vor den Lehrern Angst haben, ist das unzweifelhaft Staatsterrorismus.

      Gefällt mir

  5. Semenchkare schreibt:

    OT
    Staatsschutz ermittelt wegen Anschlagsverdachts in Düsseldorf

    Bei einer Firma in Düesseldorf, die Krantechnik für die Räumung im Hambacher Forst zur Verfügung stellte, wurde ein Brandanschlag verübt. Der Staatsschutz ermittelt.

    Bei einem Feuer in der Nacht zu Donnerstag in einer Düsseldorfer Firma, die an Arbeiten im Hambacher Forst beteiligt ist, geht das NRW-Innenministerium von einem Brandanschlag aus. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) habe den Staatsschutz eingeschaltet, berichtet die „Rheinische Post“.

    Nach dem Brandanschlag auf die Düsseldorfer Kranfirma prüft die Polizei ein Bekennerschreiben, das eine Verbindung zum Streit um den Hambacher Forst herstellt. Das Unternehmen hatte Maschinen für die umstrittenen Räumarbeiten in dem Wald westlich von Köln bereitgestellt.

    mehr hier:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/staatsschutz-ermittelt-wegen-anschlagsverdachts-in-duesseldorf-a2664298.html

    Mhmmmm, Folgen der medialen Verharmlosung der Öko-Terroristen?

    Gefällt mir

  6. Semenchkare schreibt:

    Man hat Bammel….
    Videotweet:

    Gefällt mir

  7. Semenchkare schreibt:

    …..Neuen Deutschen Organisationen ! Ja ne!

    Gefällt mir

  8. gelbkehlchen schreibt:

    Zitat: „Poetry Slammer Lars Ruppel schreibt dazu im Sinne der herrschenden linken Ideologie: „Der Tochter ist kein Vorwurf zu machen. Sie ist das wahrscheinlich einzige Opfer von Gewalt in dieser Geschichte. Nazis haben keine Gedichte, sie haben nicht mal eine Meinung, sie verdienen die dazugehörige Freiheit nicht. Für Hass gibt es keine Freiheit. Poetry Slam ist die Freiheit des Wortes und der Meinung, deswegen haben Nazis auf Poetry Slams nichts zu suchen.““
    Dieser autoritäre Diktator Lars Ruppel definiert, was Hass ist? Dabei ist er selbst der schlimmste rassistische Hasser und Versklaver der eigenen Gemeinschaft. Das ist nichts anderes als die frühere Hexenverteufelung, um dann mit dem anderen machen zu können, was man will. Diese seine Arschlochmoral sollte auf ihn selbst wirken.

    Gefällt mir

  9. Tom schreibt:

    Wenn Sozialisten die Macht inne haben, dann lohnt es sich einen Blick nach Neuseeland zu werfen – dort sind Sozialisten an der Macht. Martin Armstrong heute Morgen:

    Vergessen Sie Neuseeland – Sie müssen Passwort und PIN ihres Telefons angeben, damit der Zoll es durchsuchen kann, wenn Sie landen.
    Blog/Die Jagd nach Steuern
    Geschrieben 5. Oktober 2018 von Martin Armstrong

    Seit der Übernahme Neuseelands durch die Sozialisten zeigt sich, wie sie davon ausgehen, dass alle schuldig sind, und sie könnten Geld verbergen, dass sie alles konfiszieren können, weil reiche Bastarde keinen Anspruch auf das haben, was sie verdienen – es gehört immer ihnen. Wenn du dich weigerst, beträgt die Strafe 5.000 Dollar. Neuseeland ist das erste Land, in dem Passagiere, die sich weigern, ihr Telefon-Passwort an der Grenze zu übermitteln, werden bestraft. Vergiss einfach Neuseeland. Der New Zealand Customs and Excise Act 2018, der diese Woche in Kraft getreten ist, erlaubt es Zollbeamten, Passwörter, PINs und Verschlüsselungscodes zu verlangen, um Geräte für „digitale Leibesvisitationen“ von Reisenden nach Neuseeland freizuschalten.

    Leider beobachten einige andere Länder dies sehr aufmerksam. Sie werden Sie hereinlassen, wenn Sie die $5.000 finden und Sie können nicht ablehnen und in das nächste Flugzeug steigen, ohne die $5.000 Strafe zu zahlen. Das ist es, was auf dem Spiel steht, wenn Sozialisten die Kontrolle übernehmen. Die Freiheit des Individuums existiert NICHT MEHR. Der Staat kommt vor Gott, der Familie oder den Menschenrechten.

    Wenn du reist, solltest du dir ein Brennertelefon (burner phone) besorgen. Du kannst nichts Privates über deine Person haben. Willkommen im Jahr 1984 – es war nur ein wenig zeitversetzt!

    https://www.armstrongeconomics.com/world-news/taxes/forget-new-zealand-you-must-give-your-password-pin-to-your-phone-so-customs-can-search-it-when-you-land/

    Gefällt mir

  10. Inge Kowalevski schreibt:

    Unsere Vorfahren, die für uns, sich für die Bewahrung unseres Landes mit ihrem Leben eingesetzt haben, vor denen müßten wir uns in Grund und Boden schämen, wenn wir „kampflos“ unser Land uns aus der Hand nehmen lassen. Wer sein Land, seine Heimat aufgibt, gibt sich selbst auf.

    „Was keiner wagt, das sollt ihr wagen,
    was keiner sagt, das sagt heraus,
    was keiner denkt, sollt ihr befragen,
    was keiner anfängt, das führt aus.

    Wenn keiner Ja sagt, sollt ihr`s sagen,
    wenn keiner Nein sagt, sagt doch Nein,
    wenn alle zweifeln, wagt zu glauben,
    wenn alle mittun, steht allein.

    Wo alle loben, habt Bedenken,
    wo alle spotten, spottet nicht,
    wo alle geizen, wagt zu schenken,
    wo alles dunkel ist, macht Licht.

    Wo alle lügen, dient der Wahrheit,
    wo alle heucheln, macht nicht mit,
    verscheucht den Nebel,
    strebt zur Klarheit,
    wo alle weichen, keinen Schritt.

    Wo alle beten, laßt sie flehen,
    wo alle klatschen, kein`n Applaus,
    wo alle knien, bleibet stehen,
    wo alle jammern, lacht sie aus! Aus Vergißmeinnicht, von Jürgen Hösl, Zittau

    Gefällt mir

    • Tom schreibt:

      Werte Inge,
      wenden Sie doch die Ford-Taktik an und Sie werden sehen wie hoffnungslos dieser Kampf im Grunde genommen ist. Andererseits besteht die Chance für die menschliche Zivilisation leider nur in einem Crash und Burn, da der gesunde Menschenverstand so gut wie kaum noch vorhanden ist und rationale Lösungen zugunsten eines sehr alten biblischen Versklavungsprojektes beiseite geschoben werden. Den Begriff Crash und Burn können Sie als ein Massen- und Artensterben betrachten, die durch mehrere Ursachen, teiilweise zur gleichen Zeit, ausgelöst werden, die Ihnen bekannt sein dürften und auf die ich nicht weiter eingehen werde.
      Die größte Gefahr besteht allerdings in der KI und so wie es aussieht wird sich diese KI, höflich formuliert, auch über die Menschheit erheben. Dauert aber noch ein wenig..

      Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      @Inge Kovalevski: Wunderbares Gedicht!

      Gefällt mir

      • Inge Kowalevski schreibt:

        gelbkehlchen,
        freut mich, hat mir auch so gut gefallen. Dieser Jürgen Hösl hält das Gedenken an den Holocaust in Dresden an unserem Volk wach und wir alle sind entsetzt und empört, über die Verunglimpfung dieser Opfer, aus den Reihen unseres Volkes.

        Gefällt mir

  11. Semenchkare schreibt:

    1)
    Es tut sich was…!

    Verteilen

    Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      2)
      Martin Hebner startet die Kampagne gegen den Globalen Pakt für Migration

      ca 8 min.

      (Textzitat unter dem YT-Video)

      Der AfD-Bundestagabgeordnete Martin Hebner startet die Kampagne gegen den Globalen Pakt für Migration. Am 11. und 12. Dezember soll dieser Pakt unterzeichnet werden. Dann kann sich jeder Migrant das Land aussuchen, das er will. Europa wird verändert und nur die AfD tut etwas dagegen.

      Abboniern Sie unseren Kanal (AfD Bayern TV) und erhalten Sie immer unsere aktuellsten Film-Beiträge! (aktivieren Sie auch die E-Mail Benachrichtigung über das Zahnrad) Wir bitten Sie unsere Filme auf FB, Twitter und Co zu teilen! Vielen Dank Das verändern unserer Filme oder der Filmbeschreibung ist nicht zulässig! Gern könnt ihr aber unsere Videos teilen.

      Vielen Dank

      Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      …für die stillen Mitleser aus der dumpf-bunten Ecke!

      Gefällt mir

  12. Semenchkare schreibt:

    Grüne und die Schlägerbanden.
    Die Bayerische Grüne Abgeordnete | Feministin | Spitzenkandidatin!

    Spitzenkandidatin?
    Nun ja, auch Stalin war ein ökologischer Mensch!
    In den Gulags gabs auch nur Handarbeit, keine Diesel. Der Spaten war Programm

    Gefällt mir

  13. Semechkare schreibt:

    Wir Ossis kennen das noch .
    ..und plötzlich war man weg vom TV-Schirm.
    …und fand sich u.U. in Bautzen wieder..!

    MDR: Aus für Uwe Steimle?

    ……Der Argwohn von Uwe Steimle und seiner Fangemeinde ist nicht ganz unbegründet, denn der MDR bleibt hinsichtlich des Erhalts von Steimles beliebter Sendung zwiedeutig. Steimle und die Steimlefreunde mutmaßen, die provokanten, kritischen und pegidafreundlichen Äußerungen des Kabarettisten in verschiedenen TV-Formaten dürften dem MDR sauer aufstoßen.

    Als sicher gilt, daß das Verhältnis zwischen Steimle und dem MDR angespannt ist…..

    (Auszug)

    https://www.journalistenwatch.com/2018/10/05/mdr-aus-uwe/

    Gefällt mir

  14. Semechkare schreibt:

    ….ein Kinderlied
    1,30 Min

    Am 26.05.2016 veröffentlicht
    Schaut es euch einfach an und lasst es auf euch wirken…

    Gefällt mir

    • Freya schreibt:

      Danke, werter Semenchkare….ich kenne das Lied. Heute bedeutet es Tränen ohne Ende für mich. Als Kinder haben wir es im Chor geschmettert und alle haben es geliebt – und unsere Heimat haben wir natürlich auch geliebt. Das war keine Frage. lGF.

      Gefällt mir

  15. Semechkare schreibt:

    ….von vor 10 Jahren Diaschau, Demo Heinersdorf gegen die Moschee…
    (Instrumental „Coming Home“ von den Dire Straits)

    …Unsere Heimat sind nicht nur die Städte und Dörfer….

    Gefällt mir

    • Semechkare schreibt:

      1)
      ….a ne Playlist.
      Titel 11 ist es.
      **********************************************
      Und, was ist draus Geworden?
      Die Khadija Moschee! Die Moslems können sich auf „ihre“ Politiker verlassen

      Gefällt mir

      • Semechkare schreibt:

        2)
        Nun ist ja wie bekannt Thüringen dran.

        …..Thüringische Lokalpolitiker wollten sich in Heinersdorf die Moschee ansehen. Denn die Ahmadiyya-Gemeinschaft möchte auch in Erfurt bauen. In einem Industriegebiet am Rand der Stadt soll eine Gebetsstätte entstehen. Allerdings protestierte Pegida umgehend und monierte eine islamische Landnahme. Sadiq weist eine solche Unterstellung zurück. „Wir wollen nicht das Land islamisieren, sondern die prekäre Situation für die Gemeindemitglieder verbessern“, sagt er…….

        (Auszug)

        https://www.berliner-zeitung.de/berlin/khadija-in-heinersdorf-von-der-umstrittenen-moschee-zum-vorzeigeprojekt-24360630

        Islamisierung?
        Nöööö, ganz bestimmt nicht großes islamisches Moslem Ehrenwort…

        Zynismus aus!

        Gefällt mir

  16. Inge Kowalevski schreibt:

    Selbstverständlich hat Deutschland noch eine Chance,
    so lange es noch Christen gibt, wie den pfälzischen Historiker und Katholik H.-J. Wünschel, der aufs Schärfste die Unterwerfung der Kath.Kirche gegenüber der von Berlin angeordneten kommunistischen „Toleranz“ und dem antisemitischen Islamismus verurteilt.
    Jesus Christus würde seiner Ansicht nach heute viele Bischöfe, Kardinäle und Priester jagen und hätte z.B. den Bischof Woelki mitsamt seinem Schiff aus dem Dom geworfen.
    Und auch wir als Christen müssen Haltung einnehmen und standfest werden, bzw. bleiben.
    https://www.epochtimes.de/society/kirche-in-merkels-kommunistischen-haenden-historiker-schreibt-offenen-brief-an-bischof-von-speyer-a2663996.html

    Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      Angela Merkel und ihre Klatschaffen haben aus der christlichen Nächstenliebe, aus der Liebe zum Nächsten also, zur eigenen Gemeinschaft, die Versklavung des Nächsten gemacht für Menschen, die zu faul sind, sich selbst ein gutes Land zu Hause aufzubauen, für Menschen, die uns ausbeuten, für Menschen, die z.Teil Terror, Vergewaltigung, Messermorde, Verbrechen, Erschleichung von Sozialgeldern durch mehrere Identitäten begehen.

      Gefällt mir

  17. Freya schreibt:

    „Hat Deutschland noch eine Chance?“
    Die Antwort darauf: 33 Min. Dr. Curio
    https://politikstube.com/rede-von-gottfried-curio-in-kirchhain/

    Gefällt mir

  18. Semenchkare schreibt:

    Gilt das auch für die sog. „Nazi-Umstürzler“ aus Chemnitz?
    Denn getan haben die ja noch nichts? Oder?

    Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      Denn es ist ja schon lange bekannt!

      Aufruf zum Dschihad ist nicht mehr strafbar

      An Propaganda für den „Heiligen Krieg“ darf man sich ab sofort beteiligen. Dies beschloss der Bundesgerichtshof in einer Grundsatzentscheidung. Rechtswidrig ist nur noch das Planen einer Terroraktion oder ein Werben um Mitglieder für eben diese.

      https://www.welt.de/politik/deutschland/article897355/Aufruf-zum-Dschihad-ist-nicht-mehr-strafbar.html?wtmc=socialmedia.facebook.shared.web

      Gefällt mir

      • gelbkehlchen schreibt:

        Im Koran gibt es etliche Tötungsaufrufe und Aufrufe zur Gewalt gegenüber Ungläubige. Z.B.:

        Sure 2:191
        Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie von dort, von wo sie euch vertrieben;
        Sure 9:123
        O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden;…
        Sure 5:33
        Der Lohn derer, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und Unordnung im Lande zu erregen trachten, wäre der, daß sie getötet oder gekreuzigt werden sollten oder daß ihnen Hände und Füße abgeschlagen werden sollten für den Ungehorsam oder daß sie aus dem Lande vertrieben würden. Das würde eine Schmach für sie sein in dieser Welt; und im Jenseits wird ihnen schwere Strafe;
        https://strubb.de/holdkjeft/Artikel_Aktuelles/Medinische%20Offenbarungen.pdf

        Was würde juristisch passieren, wenn jemand zum Töten von Moslems aufrufen würde?
        Viele Juristen entscheiden schon lange nicht mehr „im Namen des Volkes“, wie es so schön heißt. Ich meine sogar, für viele Juristen gilt: Juristen und mathematisch logisches Denken, 2 Welten prallen aufeinander. Was sagt ceterum_censeo dazu, das sehr gute Gegenbeispiel zu meiner Behauptung?

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.