Vor der Grünen Partei muß gewarnt werden, weil…

(www.conservo.wordpress.com)

Vom Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner,

Annalena Baerbock

Brief an Frau Annalena Baerbock (MdB), Bundesvorsitzende der Grünen Partei

Sehr geehrte Frau Baerbock,
vor der Grünen Partei muß gewarnt werden, weil sie an die Ideologie des
Neomarxismus gebunden ist, welche die Kulturrevolution von 1968
verursacht hat. Die Bundeskanzlerin (BK) hat sich dieser Ideologie
angeschlossen. Der Neomarxismus will Deutschland desindustrialisieren
und als Nationalstaat abschaffen mit folgenden Methoden:

1. Die Grünen verunglimpfen den Begriff „Deutschland“.
2. Die Grünen zerstören die Familienstruktur des deutschen Volkes.
3. Die Grünen unterstützen die Legitimierung des Islams durch die BK,
der fordert, Dieben die Hände abzuhacken.
4. Die Grünen rauben den Deutschen die Heimat durch Unterstützung der
islamischen Masseneinwanderung.
5. Die Grünen unterstützen den Bruch der Maastricht-Verträge durch die BK
und die Übernahme der Schulden korrupter Banken und Staaten.
6. Die Grünen unterstützen die Vernichtung der Kerntechnik durch falsche
Behauptungen.
7. Die Grünen fördern die Desindustrialisierung durch Unterstützung
unnötiger drastischer Strompreiserhöhungen.
8. Die Grünen ruinieren die Stromversorgung durch Unterstützung des
Verbotes wirtschaftlicher Methoden zur Stromerzeugung.
9. Die Grünen rauben der deutschen Bevölkerung das Geld für die Kosten
der sinnlosen Energiewende, obwohl CO2 nicht klimaschädlich ist.
10. Die Grünen bekämpfen die Automobilindustrie, obwohl Dieselabgase
nicht gesundheitsschädlich sind.

Ein Nutzen der Grünen Partei für die deutsche Bevölkerung ist nicht
erkennbar. Ich bemühe mich um die Verbreitung dieses Schreibens.
In Sorge um die Zukunft der jungen Generation
Hans Penner

www.conservo.wordpress.com   16.10.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Vor der Grünen Partei muß gewarnt werden, weil…

  1. merxdunix schreibt:

    Dem Artikel kann man nicht viel entgegen halten, außer:
    Die Grünen sind schon seit Langem nicht Teil der Bundesregierung. Somit sind die Entwicklungen seit Merkels Kanzlerschaft die Politik von Union und SPD, vor allem jedoch Sache des deutschen Staates und seiner Bediensteten.
    Die Grünen rauben also auch niemandem das Geld, selbst wenn mancher deutsche Steuereintreiber Grün wählt.
    Der Autor möge daher bitte nachvollziehbar darlegen, in welcher Form die Grünen die Kontrolle über den Staat haben, und sich die Dieselabgase bekommen lassen.

    Liken

    • oldman_2 schreibt:

      Kontrolle über den Staat ? Wer sitzt denn in überwiegender Zahl in den Redaktionen der Regierungspropagandisten, egal ob Papier oder Funk und Fernsehen ? Und der deutsche Michel glaubt natürlich dem ständig wiederholten, doch so glaubhaft vorgetragenen Unsinn dieser Herrschaften. Nein, dazu muss diese Partei nicht die absolute Mehrheit haben, es genügen die Massen der grünen Meinungsmanipulierer. Die Politik scheint nur noch getrieben.
      Beispiel gefällig ? CSU in Bayern sinkt auf 37,x %, diverse sinnvolle Koalitionsmöglichkeiten ( mit FW, mit FDP; mit AFD – wenn es um das Programm geht durchaus möglich!) – was präferiert die Krampfpresse : Grün-Schwarz ! Am liebsten mit grüner Führung.
      Sehr witzig soll vermutlich das mit den Dieselabgasen sein, Sie können aber sicher sein, dass Herr Dr. Penner diese wohl dosiert.

      Liken

      • merxdunix schreibt:

        Donnerwetter die Grünen, so mächtig, dass die Anderen ihre Politik machen. Da kann man ja wirklich gleich das Original wählen.

        Liken

  2. Karl Schippendraht schreibt:

    Eine Partei , die Bäume schützen will und gleichzeitig andere Bäume ausreißt , um damit Barrikaden zu bauen , disqualifiziert sich selbst .
    Ein anderes Beispiel grüner Verlogenheit ist die E-Mobilität . Vor wenigen Tagen gab es eine Fernsehsendung zum Thema E-Autos . Dort wurde schonungslos offengelegt , unter welch unwürdigen Bedingungen die immer knapper werdenden Rohstoffe für die Batterien der E-Autos von armen Menschen – auch Kindern – in der dritten Welt abgebaut werden . Die Grünen , die sich sonst so fürsorglich um das Wohl der gesamten Menscheit bemühen , scheinen sich an diesen menschenunwürdigen Zuständen nicht zu stören . Die gleich Grünen , die gegen die Abfälle der Kernenergie wettern , schaffen mit der E-Mobilität ein neues Problem , nämlich die Entsorgung giftiger Abfallprodukte dieser Technologie , die gegenwärtig zunehmend als Sackgasse bewertet wird . Grün sein ist kein politischer Standpunkt sondern eine schwere psychische Erkrankung !

    Liken

    • merxdunix schreibt:

      Nur ist halt nicht immer das drin, was draufsteht. So sind die Kotzgrünen heute überwiegend bei CDU und CSU, wiederum sind bei den Grünen die Rotroten und bei den Blauen die Schwarzen, während SPD und LINKE mehr Verdünnung als Farbe zu sein scheinen.

      Liken

  3. Semenchkare schreibt:

    11.Die Grünen stehen der Antifa, dem Anarchismus sehr nahe
    12.Die Grünen bekämpfen aktiv in den Medien die freie Meinungsäusserung
    13.Die Grünen machen mit Gefühlen statt auf Fakten basierend ihre Politik
    14.Die Grünen legitimieren Gewalt gegen Sachen als politisches Mittel
    15.Die Grünen sind staatsfeindlich,weil gegen den deutschen Nationalstaat
    16.Die Grünen sind der politische Arm der damaligen RAF und ähnlicher Gruppierungen

    Liken

    • Anonymous schreibt:

      die Grünen sind für Ceta und
      für den UN Migrationspakt

      Liken

    • Armin22 schreibt:

      Es wurde hier vergessen:
      Die Grünen haben -auch wenn sie heute nichts mehr davon wissen wollen- das wohl erbärmlichste Verbrechen begangen, denen sic ein Mensch schuldig machen kann, nämlich sexuelle Beziehungen zu wehrlosen Kindern. Noch heute dulden sie mit einem der größten Schweine aus dieser Epoche, nämlich mit Cohn-Bendit, ein nachgewiesen pädophiles Monstrum in ihren Reihen.

      Wenn es eine Partei gibt, die der Verfassungsschutz beobachten sollte, dann doch wohl die Grünen.

      Liken

  4. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Liken

  5. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  6. Pingback: Vor der Grünen Partei muß gewarnt werden, weil… – website-marketing24dotcom

  7. Pingback: Vor der Grünen Partei muß gewarnt werden, weil… – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Kommentare sind geschlossen.