Kitas: Drohende Kinderdressur durch Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung

(www.conservo.wordpress.com)

Von David Berger *)

(c) Pixabay CC0

Gleichschaltung beginnt schon bei den Kleinsten. In diesem Sinne brachte am 12.10.2018 die AAS eine Kita-Broschüre zur frühkindlichen Pädagogik mit dem Namen „Ene-Mene Muh und raus bist du!“ heraus. Gefördert wurde sie vom Familienministerium.

Wer aufmerksam den rasanten Abbau unserer Demokratie verfolgt, kommt aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus. Inzwischen steuern alle Altparteien auf ein kommunistisch angehauchtes linksgrünes Utopia zu.Dabei drehen sie in Wort und Tat immer ungehemmter an der ideologischen Schraube. Während die Regierung zügig daran arbeitet, immer mehr Kinder in Kitas zu bringen, beauftragt oder fördert sie durch das Familienministerium hintenherum Stiftungen oder Institute, die nichts anderes im Sinn haben, als möglichst früh Kinder einschlägiger Gehirnwäsche zu unterziehen.

Gefördert vom Familienministerium

Und da das nicht ohne Betreuer geht, werden Strategien entwickelt, diese in schönster DDR-Manier unter Druck zu setzen. So brachte am 12.10.2018 die AAS eine Kita-Broschüre zur frühkindlichen Pädagogik mit dem Namen „Ene-Mene Muh und raus bist du!“ heraus. Gefördert wurde sie vom Familienministerium.

Die Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst AfD ist entsetzt: „Diese Broschüre ist von vorn bis hinten ein kleines Einmaleins der Gesinnungsdiktatur. Da werden Betreuer titelgerecht zur Bespitzelung von Eltern und Kollegen angehalten, sollen Kollegen mit vermeintlich rechtem Gedankengut hinausmobben und ihre Einstellung verhindern. Da ist in Fallanalysen von Schminkecken in der Kita die Rede, in der Betreuer Jungen die Nägel lackieren, von Barbiepuppen die dunkelhäutige Naturwissenschaftlerinnen sein sollen und von homosexuellen Lego-Rennfahrern. ‚Rechte‘ Kinder erkenne man am ordentlichen Betragen und ‚rechte‘ Mädchen an Zöpfen und Kleidern. „Völkische“ Familien würden ihre Jungen (Alter 0 bis 6) vor dem Kitabesuch mit einem 1,5km-Lauf drillen.

So schlimm übertrieb es noch nicht einmal die DDR

Die AfD wird auf mehreren Seiten zum Hauptfeind gemacht und auch die Kirche kommt schlecht weg. So schlimm übertrieb es noch nicht einmal die DDR. Und all das feiert die Ministerin Giffey (SPD) mit einer ganzen Seite Lobhudelei. Die finden das auch noch gut! Im Inhaltsverzeichnis findet sich denn auch kurz zusammengefasst, was die Broschüre will. Dort steht unter Perspektiven nicht etwa ‚vorurteilsfreie Erziehung‘ sondern ‚vorurteilsbewusste Erziehung ‘“.

Deutschland wandelt sich zu einem gesinnungsterroristischen Irrenhaus, angeführt von antidemokratischen, pseudotoleranten Gegnern der Meinungsfreiheit und – vielfalt. Man kann nur hoffen, dass die vielen liebevoll engagierten Frauen und Männer in unseren Kindergärten die Marschrichtung dieser hassdurchtränkten Hetzpapiere als solche erkennen und wie das Waffenspielzeug und die Soldatenpuppen der DDR-Diktatur einfach in die Besenkammer verbannen.

Digitalzombies

Kinder sind unser höchstes Gut, unsere Hoffnung und unsere Zukunft. Kein demokratischer Staat, der etwas auf sich hält, darf die Lufthoheit über die Kinderbetten zur Dressur unserer zu klimahysterischen, vielfaltsfixierten, linksgrünen Knockout Mäusen à la Kahane oder zu Digitalzombis ausnutzen. (Quelle: https://philosophia-perennis.com/2018/10/19/kitas-drohende-kinderdressur-durch-broschuere-der-amadeu-antonio-stiftung/)

****

*) Der Berliner Philosoph und Theologe David Berger (Jg. 1968) war nach seiner Promotion (Dr. phil.) und der Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch „Der heilige Schein“ über seine Arbeit im Vatikan als homosexueller Mann. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Homomagazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.
Dr. David Berger betreibt das Blog PHILOSOPHIA PERENNIS, mit dem conservo einen regelmäßigen Austausch pflegt.
*****
MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UNTERSTÜTZEN: Per PAYPAL
… oder auf Klassische Weise per Überweisung:
IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81, BIC: CMCIDEDD, Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP
www.conservo.wordpress.com       19.10.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Frankfurter Schule, Islam, Kultur, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Kitas: Drohende Kinderdressur durch Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung

  1. feld89 schreibt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Liken

  2. Semenchkare schreibt:

    Dank devoter Altparteien und ihrem Kotau vor den roten und grünen antideutschen Staatszersetzern möglich…

    Wann wird dieser linksfaschistische Verein entlich verboten..??

    Liken

  3. gelbkehlchen schreibt:

    Zitat aus dem Vorwort von „Ene mene muh und raus bist du“ von Dr. Franziska Giffey, und da habe ich nicht mehr weitergelesen:

    „Geleitwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey
    Liebe Leserinnen, liebe Leser,
    unsere Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren zusehends polarisiert. Wir haben viel Unterstützung für geflüchtete Menschen erlebt. Wir erleben aber auch ein neues Ausmaß an menschen-verachtendem Verhalten und einen deutlichen Anstieg rechtspopulistischer Bewegungen.“
    Menschenverachtend gegenüber der eigenen Gemeinschaft sind Sie, Frau Giffey, und das auch noch als Vertreterin dieser Gemeinschaft, als „Volksvertreterin“. Sie versklaven die eigene Gemeinschaft zu Gunsten von Fremden, die unfähig sind, sich selbst ein gutes Land aufzubauen und sich hier ins gemachte Nest setzen. Sie sind nichts anderes als eine Sklavenhalterin, machen genau dasselbe wie Hitler, nur andersherum. Hitler hat andere Völker versklavt, Sie versklaven das eigene Volk. Ich hoffe, eines Tages kommt Gerechtigkeit.

    Liken

  4. Artushof schreibt:

    Mieseste Indoktrination 2.0 an unschuldigen Kindern

    Es darf sich niemand wundern, wenn der Wähler die Zeichen der Zeit nicht erkennt, oder erkennen will. Als Elternteil ist es oft der einzige Weg, die Kinder in eine staatliche Obhut zu geben. Wer als Elternteil beschäftigt sich täglich ernsthaft mit seinen Kindern und achtet auf das, was in den staatlichen Einrichtungen an geistiger „Vergewaltigung“ produziert wird.

    Wird die Last der Erziehung und der geistigen Gesinnung leichtgläubig dem Staat überlassen?

    Es ist doch eine schreckliche Vorstellung, wenn eines Tages die eigenen Kinder den Eltern nur dann Kontakt oder Nähe anbieten, wenn man als Elternteil die eigene Meinung oder konträre politische Vorstellung im Keim erstickt.

    Eine schreckliche Entwicklung, der man nur mit Geschlossenheit entgegentreten kann.

    Die Familie in ihrer wahren und ursprünglichen Form braucht einen besonderen Schutz vor zu viel staatlich – ideologischer Erziehung und einen privaten Freiraum, der es ermöglicht, daß Vater-Mutter und Kind Zeit füreinander haben.
    Von alleine wird dies nicht geschehen, Gutgemeintmenschen haben da andere Vorstellungen.

    Hessen wählt,
    die Dummheit stirbt zuletzt?, oder gibt es etwa doch eine Schmerzgrenze bei den Wählern?

    Direkte Demokratie JETZT
    Dichte Grenzen SOFORT

    AfD 30% plus X

    Liken

    • diehassrede schreibt:

      Es ist halt das Ziel von (Kultur)Marxisten die Bürgerliche Gesellschaft zu zerstören: Privateigentum vergemeinschaften und die Familie zerstören und die Menschen atomarisieren, so dass sie vom Staat abhängig sind. Das man die Kindererziehung und —Sozialisierung dem Staat überlässt ist das Problem.

      Liken

  5. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Liken

  6. Robert NS CA schreibt:

    nunja, nundenn, haben wir nicht schon vor 50 Jahren im Kindergarten die Reise nach Jerusalem gespielt…..11 Kinder und 10 Stühlen……und wer den letzten erobert hatte, hatte gewonnen…..wußten wir damals was von den Duschköpfen mit den 11 Löchern ? Ich mein ja nur….
    Aber was läuft den schon seit 104 Jahren ? Die nahezu perfekt organisierte Täuschung. Wie und womit ? Das Programm der Ideologie heißt immer noch Military Democracy, Bestandteil dieser ist : re-education und re-organisation.
    Womit : mit den herrschenden Geschichten der Herrschenden, die diese an ihren Logentischen hinter den blauen Vorhängen von Oz ausbaldowert und geeinigt haben. Das schon seit 1985 Jahren, als Pharisaer, Paulinisten und Mosaistsen mit den Suddazaern die Umscheibung der Heiligen Schrift von Rom; Römischen Kirche in die biblische Geschichte umgeschrieben wurde, die sie bis heute von der Kanzel runter-predigen und immer noch Milliarden falsch erzogene Gläubige, gleichzeittig aber auch Bürge r die den Salmon von den Burgrollenvorleser stumpf abgekauft haben, mangels des Zugangs zur Bildung, durch Lesen und Schreiben, welches erst ab dem 19 Jahrhundert fürs allgemeine Volk zugänglich gemacht wurde. Doppelt genähte Desinformation hält länger und wirkungsvoller – was hat sich daran bis heute geändert ?

    Nun, seitens der Herrschenden nicht viel, denn ihre Schulbuchverlage, MSM, Printmedien, linke social-medien nur über kontrollierte Lizenzveregabe überhaupt machbar,da immer noch Kolinialisierungskrieg herrscht, verkaufen immer noch die Progapanda und Ideologievorgabe der Häuser und betrieben Geschichtsfälschung oberster Klasse, da sie die Lehrer von Kita bis Professur so ausgerichtet und ausgebildet haben, dass sie nur das leeren, was vorgegeben wird…..nur, mit der Schaffung des Internets und Ausbau der Telefonie und SMARTonofie, wollte sie eigentlich ihren VollBigBrotherKontrollwahn nach Orwellscher Planung realisieren, doch so schnell wie sich die Wahrheit ausbreitet, denn es ist die Wahrheitsbüche der Pandora, kommen sie mit Zensur und ERROR 404 403 Page not found und sonstige Restriktionen und Strafandrohungen nicht mehr hinterher. Ihnen entgleitet so langsam ihre Lügenfiebel, weil die Menschen den Lug&Trug nicht nur real vor der Haustüre bemerken, sondern weil der Informationsautausch sich rasend ausbreitet und somit die Fragenansammlungen größer werden, die die Herrschenden nicht mehr beantworten wollen, die Waffen des selbst gemaschten Terrors und Kriegsspiele sprechen lassen um über Schock&Angst, künstlich erschaffene Katastrophen, Erdbeben, Tsunami, Wetterwaffe, E-Smog-Waffe, Migrationswaffe bis hin zum Mord alles einsetzten, damit die Wahrheit nicht auf den Tisch kommt. Wer aus den eigenen Reihen schwätzt und petzt, wir rutualisiert „geopfert“ Dafür wird sich aufs Blut und leben eingeschworen. Siehe Jesuitenschwur.

    Der erneute Vorstoß der NGO-Geschäftsführung die maaßlose Netzüberwachung und Zensurschrauben anzuziehen ist schon das Vorstadium von STASI 2.0, weniger papier, so glauben wird, dafür mehr digital, RFID in mehrfascher Ausfertigung in allem was an mann, Frau auch und Kids ist. Einfach SMART. Der Drill in Kitas gehört dazu. Die Umerziehung zu Dogodders, Ranking das neue SocialGame, wie Hungergames. Alles schon Hellywood-mäßig abgedreht, von Kinofans refinanziert, freiwillig…nur sie wissen, dass die Fans niX wissen und nicht bemerken, dass Movies zu einem sehr beachtlichen Prozentsatz die Wahrheit, die Pläne, die Vorgehensweise bis in die Zukunft hinein vorproduzieren, sie lassen uns an deren Monopoly-Game teilhaben, im Wissen, dass die Moviegänger und X-Box-gamer dies nicht als Realitöt annehmen und hinterfragen.

    So funktioniert die Zäuschung, denn sie lassen uns immer weit im voraus wissen, was auf deren Pläne steht.. .

    Das traurige ist, die Elteren raffen es nicht, mangels Zeit, mangels Wissen, mangels Willen alles zu hinterfragen und bei Aufdeckung von Märchen den Schulen auf die Füße zu treten, denn die KMK werden von welchen Ideologen besatzte ? Richtig, auch von linksgrünen Pharisaern, die den Auftrag des Besatzer haben, die Märchen von Lug&Trug als absolute Wahrheit weiter zu verkaufen, kosten was es wolle…..was siegt ist wieder Orwell, Ignoranz ist Macht.

    Ein Pyrus-Sieg, denn die Menschen wachen Weltweit auf und erkennen, die Vergewaltigung die sie teuer bezahlen müssen, nun wollen sie Antworten, wie sagte eins Ayan Rand :

    „Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.“
    .

    Liken

Kommentare sind geschlossen.