Merkel-Opfer – der Preis für ein neues, nicht-weißes Europa?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

Freiburger Vater: „Jeden Mittag bin ich dankbar, wenn die Kinder unbeschadet aus der Schule kommen!“

Nach meinen Ausflügen in fundamentale Systemkritik und in die jüngere Vergangenheit Deutschlands (ohne welche man die Gegenwart niemals verstehen kann), komme ich heute wieder zurück in die immer blutiger werdende Gegenwart. Ich habe (nicht fahrlässig, sondern weil ich als ein 1-Mann-Blog nur über eine begrenzte Kapazität verfüge) die unfassbare Massenvergewaltigung in Freiburg bislang außen vor gelassen. Heute will ich mich um dieses Thema kümmern. Vor allem, um allen Merkel-Opfern mein Mitgefühl auszusprechen und ihnen, den hilflosen Opfern, eine Stimme zu geben.

Was geschah?

Freiburg: 18-Jahre junges deutsches Mädchen zuerst betäubt und dann von sieben Syrern nacheinander vergewaltigt

„Die 18-Jährige war mit einer Freundin bei einer Techno-Veranstaltung in einer Diskothek in der Freiburger Hans-Bunte-Straße, berichtet nun Bild: „Die junge Frau soll dort von einem der Tatverdächtigen ein unbekanntes Getränk bekommen haben. Ob weitere Drogen im Spiel waren, wird jetzt ermittelt. Fakt ist: Gegen Mitternacht ging sie mit diesem Mann vor die Tür.

In einem Gebüsch soll der „Flüchtling“ sie vergewaltigt haben. Angeblich lebt der Mann seit 2014 in Deutschland. Die offenbar betäubte Frau ließ er im Gebüsch liegen, holte seine Freunde aus der Diskothek, damit diese die Frau ebenfalls vergewaltigten konnten. Mindestens sieben weitere Männer vergingen sich dann an ihr.“ Quelle

Es ist Krieg!

Dieser Vorgang ist ein weiteres Indiz für das Unglaubliche, das hier in unserem Lande vorgeht: Es ist ein Krieg. Damit dies nicht missverstanden wird: Es handelt sich nicht um einen üblichen Krieg, der in aller Regel mit einem Friedensvertrag endet. Es handelt sich um einen Krieg ohne Friedensvertrag: Um einen Vernichtungskrieg! Kein weißer Deutscher soll, so die Agenda, übrigbleiben.

Es handelt sich um einen Krieg, wie ihn die Welt noch nie erlebt hat: Die Ausrottung nicht nur eines Volkes, sondern aller weißen Völker auf einem speziellen Kontinent! Jenem Kontinent, dem die Welt mehr zu verdanken hat in puncto Wissenschaft, Künste, Literatur, Philosophie, Medizin, Pharmakologie, IT-Technologie etc. etc als allen anderen Kontinenten zusammengenommen. Es handelt sich um die Vernichtung des weißen Europa. Und damit um einen Ethnozid, der beispiellose ist in der Geschichte der Menschheit.

Deutschland und Europa haben inzwischen schon tausende Kriegsopfer zu beklagen.

Wieder einmal, nach den uns aufgezwungenen beiden Weltkriegen (ich berichtete). Nun wollen uns die klassischen Europafeinde, zu denen vor allem die Sozialisten, der Islam und die berüchtigten Geheimgesellschaften (Freimaurer, Illuminati etc) zählen, den Todesstoß versetzen.

Die unfassbare Massenvergewaltigung durch sieben Syrer an einer 18-Jährigen jungen deutschen Frau – die von der gefährlich „toleranten“ grünen Stuttgarter Landesregierung so lange verheimlicht wurde, bis es nicht mehr länger zu verheimlichen war, ist nur eines von weiteren tausenden Beispielen, dass Deutschland seitens deutscher Selbsthasser in einen Vernichtungskrieg gezogen wurde. Und dass es die Aufgabe des brutalen Islam ist, diese Vernichtung durchzuführen und zu vollenden.

Gruppenvergewaltigungen sind typisch islamisch.

Sie kommen in den zivilisierten westlichen Ländern so gut wie nie vor. Dort sind Vergewaltigungen zu 99 Prozent Akte seitens einzelner Männer. Beim Islam ist es umgekehrt: Ein Großteil der Vergewaltigungen vollzieht sich in sog. Vergewaltigungsrudeln. Das hat sein historischen Ursachen: Die Vergewaltigung „erbeuteter“ Frauen gehört zum Islam wider der Ramadan oder der Gang nach Mekka. Gefangengenommen Frauen des besiegten Feindes sind die Beute der Moslems. Dazu gibt es eine ganze Sure, die „DIE BEUTE“ heißt. Und die, wie alles vom Islam, vom politischen Establishment (Medien, Kirchen, Altparteien, Gewerkschaften) konstant ignoriert wird. Und niemals thematisiert wird. Man bespricht aus gutem Grund nicht die dunklen Seiten des Islam (ich persönlich sehe keine einzige „helle“ Seite bei dieser Religion): Denn dann würde man zugegeben, davon gewusst zu haben. So aber können sich die Deutschlandvernichter, so glauben sie irrigerweise, sich damit herausreden, von alledem „nichts gewusst“ zu haben. Was ihnen natürlich dann, wenn sie vor einem Volkstríbunal landen, niemand mehr abnehmen wird.

Ich gedenke hier aller deutschen und europäischen Opfer und frage Merkel und ihre Entourage nach ihrer Verantwortung

Vergessen wir nicht, für welche Opfer Merkels Politik steht. Nur durch ihre seitens der Medien hochgelobten Öffnung der deutschen Grenzen kamen die moslemischen Mörder nach Deutschland, von wo aus sie in die übrigen europäischen Länder gingen. Um dort ihren Dschihad gegenüber uns „Ungläubigen“ durchzuführen.

Hier 40 (von tausenden weiteren) Verbrechen seitens „Flüchtlingen“ an Deutschen und Europäern, die wir Merkels unverantwortlicher zu „verdanken“ haben:

  1. Kölner Geiselnahme durch 55-jährigen syrischen Eindringling und bekennenden IS-Anhänger blutig beendet
  2. Eine 70jährige Rentnerin nahm sich aus Verzweiflung über Zwangsräumung das Leben. Über die durch Merkels Massenimmigration verursachte Wohnungsnot, Zahlenblindheit und selbstmordende Rentnerinnen.
  3. Schon wieder: Afghane ersticht 17-jähriges deutsches Mädel mit 15 Messerstichen. Warum Medien darüber schweigen..
  4. CHEMNITZ, KÖTHEN UND KEIN ENDE: Meldungen von nur wenigen Tagen über Mord, Messerattacken und Vergewaltigungen DEUTSCHER durch Moslems.
  5. Mindestens ein toter junger Deutscher (22 Jahre) in Sachsen-Anhalt im Streit mit 2 Afghanen
  6. MALLORA: Spanischer Polizist schießt syrischen Messerangreifer am „Ballermann“ nieder. Zwei Deutsche verletzt.
  7. DÜSSELDORF: DER VERSCHWIEGENE ERNEUTE MORD AN EINER 36-JÄHRIGEN DEUTSCHEN FRAU LETZTE WOCHE DURCH EINEN 44 MOSLEMISCHEN ASYLANTEN
  8. Somalier ersticht Arzt in dessen Praxis. Der 26-jährige Täter ist mittlerweile gefasst und wurde festgenommen
  9. 63-jährige deutsche Flaschensammlerin von Asylbewerber vergewaltigt und erwürgt: Wieder ein deutsches Opfer der Massenmörderin Merkel durch ihre eingeschleusten hochkriminellen Invasoren: Wann kommt endlich ihr Ende?
  10. Der einschlägig bekannte linke Staatsanwalt Folker Bittman deutet Mord/Totschlag an einem Deutschen durch vier (!) Syrer zur Notwehr um
  11. „Ungläubige“ Eltern verurteilt: Amtsgericht Meldorf verurteilte deutsche Eltern, die ihren Sohn nicht an einem Moscheen-Besuch der Schule teilnehmen lassen wollten, zu einem Bußgeld.
  12. Vertuscht! Fast 40.000 Deutsche wurden 2017 Opfer von Migranten-Kriminalität. Mehr als 100 Opfer pro Tag!
  13. München: Angriff randalierender afrikanischer Immigranten gegen Rettungskräfte: Notärztin schwerst verletzt
  14. Syrische Fake-Ärzte: WIE VIELE PATIENTEN SIND SCHON GESTORBEN?
  15. Claudia Roth (Grüne) unterbricht mehrfach pietätlos Schweigeminute für Sussane F. im Bundestag. „Die Linke“ droht mit Vietman (!) bei Trauerfeierlichkeiten für Susanna F.
  16. Ein erneuter Sexual-Mord an einem deutschen Mädchen Susanna (14) durch Moslems erschüttert ganz Deutschland: Die AFD fordert den Rücktritt von Merkel samt ihrer Regierung
  17. Erneute Terrorattacke: Eritreer Mahmood J. (24)stach zuerst Polizistin (22) hinterhältig Messer ins Gesicht, Passant (35) kam zu Hilfe
  18. Kandel: Neue erschütternde Details zum Mord an Mia
  19. Senioren müssen Kirche verlassen, da sich muslimische Frauen gestört fühlen
  20. Wie unsere deutschen Kinder von moslemischen Mitschülern gemobbt werden: Und niemand setzt sich für sie ein.
  21. Neue Erkenntnis: Nigerische Moslem-Bestie köpfte seine eigene Tochter am Hambuger Jungfernstieg
  22. Es wird jeden Tag SCHLIMMER: Gemeuchelt, gemessert, erstochen! Jetzt auch MESSERATTACKEN in KLINIKEN & Einkaufszentren!
  23. Neuer Auto-Selbstmordanschlag in Deutschland: Fahrer hat sich nach Tötung von mindestens 4 Deutschen selbst erschossen
  24. Mit zahllosen Messerstichen abgeschlachtet: 14 Jahre junge Eisschnelläuferin aus Berlin vermutlich nächstes Opfer des Merkel-Regimes
  25. Multikulti tötet: Nigerianerischer Immigrant ißt Herz einer zuvor vergewaltigten und zerstückelten 18-jährigen bildhübschen Italienierin
  26. Verhandlung am Landgericht Karlsruhe: Asylant aus Kamerun ersticht 7-jähriges Mädchen mit sechs Messerstichen!
  27. Cottbus: Jugendrichterin hebt Haftbefehl gegen Messer-Syrer auf
  28. Kandel kein Einzelfall: Wieder stach ein afghanischer Immigrant auf seine deutsche Freundin ein.
  29. „Du Ungläubiger!”: Syrer attackiert mehrere Menschen mit Messer in Berlin
  30. Amtsgericht München: Ali attackiert Anwalt: 2.500 € Strafbefehl … für Anwalt!
  31. 16-jähriges deutsches Mädchen im Hochschwarzwald von drei schwarzen Immigranten brutal sexuell angegriffen. Polizei bittet um Hinweise aus derBevölkerung
  32. Nürnberg: Mann aus Kamerun schlägt Rentnerin auf Straße fast tot. STASIbook löscht den Bericht.
  33. Der Import von Massenkriminalität durch Merkel: „Asylsuchende aus Maghreb-Staaten spielen dominierende Rolle in deutschen Kriminalstatistiken“
  34. Politcal Correctness tötet: AIDS/HIV-Rate bei Migranten wird wegen „Diskriminierung“ konsequent verschwiegen
  35. Asylbewerber erwürgt dreifache Mutter
  36. IS- Terrorist bedroht Gericht und Mitangeklagten
  37. Arabische Polizeianwärterin für den gehobenen Dienst informierte arabische Clans über Fahndungsabsichten der Polizei!
  38. Abgelehnter tunesischer Asylbewerber (und Serienstraftäter) zerschneidet Wärter das Gesicht
  39. Ghanesischer Siegaue-Vergewaltiger zu elfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt
  40. SCHOCKIEREND: 91 Prozent mehr Sexualdelikte durch Flüchtlinge in Bayern! Und so rechnet sich die Süddeutsche Zeitung die Zahlen schön!

Ich könnte noch wochenlang die Taten immigrierter Merkel-Gäste in Deutschland aufzählen – und ich wäre dennoch nicht fertig damit. Nicht erwähnt in der obigen Liste sind der LKW–Massenmord in Nizza, der dutzende tote Franzosen gefordert hat – ebenfalls verübt von einem Merkel-Einwanderer. Und ebenso wenig erwähnt habe ich die zurückliegenden Terrorangriffe in Paris und Brüssel – für die das Gleiche gilt.

—–

Und was schreibt DIE ZEIT über Merkel anlässlich ihres Rückzugs als Parteivorsitzende?

„Angela Merkel: Der perfekte Zeitpunkt

Ein Kommentar von Bernd Ulrich, , 30. Oktober 2018

Die Umstände von Angela Merkels Abtritt gleichen einem Wunder. Sie hatte den Termin seit Monaten geplant, aber der Zeitpunkt hätte nicht passender sein können als jetzt.

Je länger man über den angekündigten Rückzug von Angela Merkel und über ihren Auftritt vom vergangenen Montag nachdenkt, je mehr man ihm hinterher recherchiert, desto erstaunlicher wirkt er. Manches kommt einem kleinen politischen Wunder gleich.

Da ist zunächst einmal das mindestens viermonatige Schweigen, das die Kanzlerin und ihre Büroleiterin Beate Baumann gewahrt haben. Nicht mal das allerengste Umfeld oder die allergewünschteste Nachfolgerin wusste, dass der Entschluss zum Rückzug schon seit spätestens Juni feststand. Das zeugt von einer preußischen Disziplin, die an Helmut Schmidt erinnert.

Und doch verdankt sich das eigentliche Wunder dieses, nun ja, historischen Ereignisses nicht der Disziplin zweier Frauen, sondern der Fügung eines gnädigen und ein wenig ironisch gestimmten Schicksals. Merkel hat sich am Montag nämlich nicht – wie es viele sehnlichst erhofften und andere lange befürchteten – den Merkel-muss-weg-Rufen gebeugt. Ihr Rückzug erschien als Reaktion auf das Votum der hessischen Wählerinnen und Wähler, also als ganz gewöhnlicher demokratischer Vorgang.

Hinzu kommt, dass zu diesem Zeitpunkt auch niemand eine direkte Beziehung zur Flüchtlingsfrage herstellen kann. Denn zwischen Merkels Terminierung ihres Rückzugs im Juni und seinem Vollzug Ende Oktober hat sich eine gravierende Verschiebung der öffentlichen Stimmung ergeben. Die CSU, später nur noch Horst Seehofer allein, hat versucht, aus dem Thema Flüchtlinge politisches Kapital zu schlagen, indem sie sich der Rhetorik und den Bedürfnissen der AfD oder ihrer Wähler anverwandelten. Dieser Versuch ist bei der bayerischen Wahl spektakulär gescheitert…“

Der Text von Ulrich/ZEIT schließt mit einem bemerkenswerten Fazit: „Merkel jedenfalls hat mit dem Zeitpunkt ihres Rückzugs vom Parteivorsitz unverschämtes Glück gehabt. Das Glück der Tüchtigen vielleicht. ..“ (Hier lesen Sie den vollständigen Artikel aus der ZEIT: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-10/angela-merkel-deutschland-cdu-vorsitz-kandidatur-abtritt-zeitpunkt)

—–

Es kommen einem die Tränen:

Merkel als „politisches Wunderkind“. Merkel als „Vorbild“ der ansonsten doch seitens linker so gehassten „preußischen Disziplin“.

Kein Wort über die Gefährdung unseres Landes und damit der Deutschen, auch kein Wort über Merkels Gesetzes- und Eidbrüche. Der stellv. Ressortleiter Politik in der „ZEIT“, Bernd Ulrich, ist ein waschechter Merkelianer. ein waschechter NWO- und Kalergi-Unterstützer und damit ein waschechter Unterstützer des Kampfes gegen sein eigenes Volk.

Bernd Ulrich ist ein echter linker Deutschlandabschaffer – ein Redakteur ganz nach dem Bilde seines Chefs, dem ZEIT-Herausgeber Josef Joffe (Bilderberger, Transatlantiker,  juristisch unbelangter (!) Morddroher gegen US-Präsident Trump).

Bernd Ulrich hat jedenfalls nach dem Tag X kein Problem, einen Job zu finden. Ich schlage ihm Nordkorea vor. Dort werden solch unkritische Speichellecker wie er gesucht. Der dortige Präsident, der Killer und Möchtegern-Weltenvernichter Kim Jong–un, der schon mal unliebsame Generäle lebendigen Leibes von hungrigen Schäferhunden zerfleischen lässt, kann solche Journalisten wie Bernd Ulrich gut gebrauchen. Er hätte gewiss sofortige Anstellung in der nordkoreanischen Zeitung Rodong Sinmun („Arbeiterzeitung“), dem Organ des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas. Sie wird von der Rodong Nachrichtenagentur herausgegeben und ist die meistgelesene Zeitung Nordkoreas.

Ausländische Journalisten und Wissenschaftler kommen bezüglich Merkel jedenfalls zu einer völlig anderen Einschätzung. So meint der britische Oxford-Historiker Niall Ferguson:

Britischer Historiker: „Angela Merkel ist die schlechteste Nachkriegskanzlerin und ein Desaster für Europa“

Während hierzulande die Regierungspresse jeden neuen Minister-Kandidaten bejubelt, den Angela Merkel ins Amt hievt, wird die Kritik aus dem Ausland immer lauter.

Niall Ferguson ist britischer Historiker und lehrt unter anderem Oxford University und an der Stanford University. Er gilt als Spezialist für Finanz- und Wirtschafts- und europäische Geschichte.  In The Times lässt er sich über Merkel aus:

„Wenige würden mit ihm übereinstimmen, dass Angela Merkel ein politisches Desaster sei“.

Sie sei der Liebling der europäischen Medienlandschaft, das Times Magazin kürte sie 2015 zur „Person des Jahres“. Doch das alles sei eine gewaltige Fehleinschätzung der Frau, die „den größten Fehler in der deutschen Nachkriegs-Geschichte“ begangen habe, meint Niall Ferguson.

„Doch das alles sei eine gewaltige Fehleinschätzung der Frau, die „den größten Fehler in der deutschen Nachkriegs-Geschichte“ begangen habe. (Quelle)

Das sieht ein in Freiburg lebende Vater eines 11-jährigen Mädchens genau so. In einem Brief an Compact schreibt er wie folgt:

Freiburger Vater: „Jeden Mittag bin ich dankbar, wenn die Kinder unbeschadet aus der Schule kommen!“

Nachdem wir nach der Abschlusskundgebung auf dem Rathausplatz eine dreiviertel Stunde von einem wütenden, tobenden, hasserfüllten, gewaltbereiten Mob eingekesselt waren – alle fünf Zu- und Abgänge waren blockiert – wollten wir mithilfe der Reiterstaffel der Polizei durch die Kaiser-Josef-Straße entkommen. Und wurden empfangen von einer Horde aus vier Dutzend Vermummten, bewaffnet mit Stöcken und Eisenstangen. Sie rannten zunächst an uns vorbei, zwei von denen kehrten aber um mit den Worten „Das sind Nazis!“ Sie verpassten meiner Frau einen Schlag in den Rücken, schubsten sie gegen ein Schaufenster und schlugen mit einem Knüppel auf meinen Sohn ein, der gleichfalls ins Schaufenster gestoßen wurde.

Ich sah, wie hinter uns weitere Menschen angegriffen und verprügelt wurden, mehrere lagen auf dem Boden. Ich hörte Angstschreie. Wesentlich später erst brachte die Polizei die Gewalteskalation unter Kontrolle – auf dem Platz der Alten Synagoge hingegen, wohin wir flüchteten, war von ihr nichts zu sehen, die Teilnehmer auf ihrem Heimweg ihrem Schicksal überlassen. Dass die Behörden die Gegendemo im Vorfeld zuließen, obwohl hinlänglich in Kenntnis der linken Szene, der Gewalttätigkeit der Antifa und ihres Schwarzen Blockes, kann nur als Fahrlässigkeit, wenn nicht gar als Vorsatz interpretiert werden, um ein Exempel zu statuieren. Honi soit qui mal y pense [Ein Schelm, wer Böses dabei denkt; Anm. d. Red.] Das ist massives politisches Versagen.

Das war tatsächlich ein Spießrutenlauf, eine Treibjagd – anders als in Chemnitz, wo aufgrund eines zehnsekündigen Videos von ausgerechnet Antifa Zeckenbiss, das nicht mehr zeigt als einen Mann, der einen „Flüchtling“ wenige Meter verfolgt – Merkel und Seibert [Pressesprecher der Bundesregierung; Anm. d. Red.] von „Hetzjagd“ sprachen. Und der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, geschasst wurde, weil für ihn eine solche keineswegs erkennbar war, auch er sich wehrte gegen die Verunglimpfung einer ganzen Stadt als „Nazi-Hochburg“, sich Verstand bewahrt hat, nicht mit den Wölfen heult.

Der Oberbürgermeister unserer Stadt, Martin Horn, sollte seinen Hut nehmen. Aber ganz schnell. Er hat sich gemein gemacht mit diesen Leuten, von seinem Fenster aus in der Rathausgasse ihren Singsang „Und wer nicht hüpft, ist Nazi…“ dirigiert, angefeuert, sein übliches Gesülze abgelassen. Dann ist da ein ehemaliger Stadtrat (Die Grünen), der überhaupt erst die Antifa auf den Plan gerufen hat, während hier weiterhin einer Untat die nächste folgt. Fast täglich wird eine bekannt wie jetzt die von dem Ziegenficker und von dem 17-Jährigen, der am Dienstag im Stadtteil Weingarten von Schwarzafrikanern beraubt und einer Gleichaltrigen, die am selben Tag in Wiehre von zwei Schwarzen überfallen wurde.

Auch meine Tochter, elf Jahre jung, wurde von einem zwölfjährigen Mitschüler mit Migrationshintergrund mit einer Schere angegriffen. Anfang 2018 hat ein „Mohammed“ (11) seine Lehrerin mit einem Messer verletzt. Auch das wurde von der Schulleitung verharmlost. Das glaubt kein Mensch, was hier abgeht. Jeden Mittag bin ich dankbar, wenn die Kinder unbeschadet nach Hause kommen. Von daher blicke ich neidvoll nach Osten, Weltklasse, dass dort so viele Menschen den Arsch hochkriegen und gegen diesen Irrsinn auf die Straße gehen, während sie hier hinterm Ofen hocken. Ich bin ja schon glücklich, dass sich 500 Leute zur Demo eingefunden haben – bei strömendem Regen, werktags, bei so viel Hass und Wut.

Das hat mir vor Augen geführt, warum wir dort waren: Um für die Wahrheit zu demonstrieren.

Das hat mich innerlich ruhig gemacht. Es lohnt sich, auf der Seite der Wahrheit zu laufen. Lasst Euch darum nicht davon abhalten, auf die Straße zu gehen.

Jetzt erst recht. Steht auf! Kämpft!“                                                                     (Quelle)

************

*) Michael Mannheimer („MM“) ist ein überparteilicher deutscher Publizist, Journalist und Blogger, der die halbe Welt bereist hat und sich auch lange in islamischen Ländern aufhielt. Seine Artikel und Essays wurden in mehreren (auch ausländischen) Büchern publiziert. Er gilt als ausgewiesener, kritischer Islam-Experte und hält Vorträge im In- und Ausland zu diversen Themen des Islam. Aufgrund seiner klaren und kompromißlosen Analysen über den Islam wird er seitens unserer System-Medien, der islamophilen Parteien und sonstigen (zumeist linken) Gruppierungen publizistisch und juristisch seit Jahren verfolgt. Seine Artikel erscheinen regelmäßig auch bei conservo. MM betreibt ein eigenes Blog: http://michael-mannheimer.net/ , auf dem Sie auch für Mannheimers Arbeit spenden können.

***

Eine Bitte an unsere Leser

Michael Mannheimer schreibt: „Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: Meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.“
(Anmerkung conservo: Aus juristischen Gründen mußte der Beitrag von Michael Mannheimer – leicht – gekürzt werden.)
****
BITTE SPENDEN SIE AN MICHAEL MANNHEIMER
Per Überweisung an: OTP direkt Ungarn, Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer,
IBAN: HU61117753795517788700000000, BIC (SWIFT): OTPVHUHB, Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer. — (Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei)
www.conservo.wordpress.com        6.11.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Afrika, Allgemein, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Medien, Merkel, Politik, Weltpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Merkel-Opfer – der Preis für ein neues, nicht-weißes Europa?

  1. gelbkehlchen schreibt:

    Aus Sure 8, Die Beute:
    Sure 8, Vers 12: „ … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.“

    Sure 8, Vers 39: „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt..“

    Sure 8, Vers 41: „ Und wisset, wenn ihr etwas erbeutet, so gehört der fünfte Teil davon Allah und dem Gesandten und (seinen) Verwandten und…“

    Sure 8, Vers 60: „So rüstet wider sie, was ihr vermögt an Kräften und Rossehaufen, damit in Schrecken zu setzen Allahs Feind und euern Feind und andre außer ihnen, die ihr nicht kennt, Allah aber kennt. …“ Siehe 7.)

    Hier der andere Text:
    http://www.koran.terror.ms

    Gefällt mir

    • pogge schreibt:

      ANGELA MERKEL UNTERZEICHNET NOCH DEN UNO-DEUTSCHEN-VERNICHUNGSPAKT UND TRITT DANN DANCH ERST ZURÜCK UND ABSETZT SICH INS AUSLAND NACH LATEIN-AMRIKA !!!! WANN DASS DENN ENDLICH DER MEHRHEIT DER EINFACHEN CDU-PARTEIMITGLIEDER KLAR !!!!! BEI HANDELN ES SICH NICHT UM EINE GEWOHLICHE CDU-KANZLERIN IM DREI-FACHEN SINNE !!!!!

      Gefällt mir

  2. Semenchkare schreibt:

    …Von daher blicke ich neidvoll nach Osten, Weltklasse, dass dort so viele Menschen den Arsch hochkriegen und gegen diesen Irrsinn auf die Straße gehen, während sie hier hinterm Ofen hocken. Ich bin ja schon glücklich, dass sich 500 Leute zur Demo eingefunden haben – bei strömendem Regen, werktags, bei so viel Hass und Wut……

    ….!!

    Gestern: Pegida Dresden

    1) ca 25 min.

    Gefällt mir

  3. Semenchkare schreibt:

    Die nächsten Tage…..
    Demokalender:

    https://www.journalistenwatch.com/demos/

    aktuell:

    „Merkel muss weg Demo“ in Hamburg
    7. November-19:00 – 21:00

    „Merkel muss weg Demo“ in Hamburg

    Montag, 7. November 2018

    19:00 Uhr – 21:00 Uhr

    Hamburg Gänsemarkt

    Gastgeber: Merkel muss weg Demo Hamburg

    facebook.com/events/439917886512096/

    je mehr teilnehmen, je besser für die Demokratie , je schlechter für die Antifa Krawall zu machen..!!

    Gefällt mir

  4. thr637 schreibt:

    Ja und ?
    Was jetzt ?
    Was soll das ganze ?
    Was bringen uns die ganzen Demos ?
    Schon mal gemerkt das sich danach gar nichts ändert ?
    Schon mal gemerkt das die “ oberen “ uns so oder so aus lachen ?
    Schon mal gemerkt das das denen am ARSCH vorbei geht ?
    Schon mal gemerkt das dies hier eine reine Diktatur ist ?
    Schon mal gemerkt das „wahlen“ absolut nichts bringen / gebracht haben bis zum heutigen Tag ?
    Schon mal gemerkt das wir kein gültiges “ wahlgesetz “ seit 1956 haben ?
    Schon mal gemerkt das die Bundesbürger trotzdem jedes mal nach dem die Aufforderung zur Wahl , wählen gegangen sind trotz ungültigem „wahlgesetz“ ?

    Schon mal gemerkt das es keinen unter ihnen Interessiert hat ?
    Schon mal gemerkt das dieses Volk sich alles bieten lässt ?
    Schon mal gemerkt das wirklich keiner unter ihnen etwas Positives erreicht hat ( im politischen Sinne ) ?
    Fragen über Fragen , vor allem kann man all die Fragen Beweisen , siehe hier –

    http://www.widerstand-ist-recht.de/ , oder https://newstopaktuell.wordpress.com/2018/11/

    sie dürfen gerne auf diesen Seiten selbst Recherchieren , danach sagen sie selbst
    WARUM BIN ICH ALL DIE JAHRE WÄHLEN GEGANGEN ?!
    Das ein zigste was diese „politkomparsen“ verstehen ist folgendes , eine Ignoranz gegen über der „wahlen“ ein nicht wählen muß sich in den Köpfen der Bevölkerung breit machen !!!!
    Es sei den sie können mir ein Beispiel nennen das nach den „wahlen“ sich etwas zum Positiven in diesem Land für uns Deutsche verändert hat !
    Mir fällt nix ein !!!!!!!!!!!!!!!!!

    So nun mein liebes Deutsches Volk werde dir endlich bewusst wer hier eigentlich der Chef des ganzen ist !
    Diese Frage kannst du dir selbst beantworten !
    Genau so kannst du dir beantworten wer der Chef ist der ganzen „politkomparsen“ nämlich nichts anderes sind die !
    Und wenn du nun kommst da kann man doch eh nix dagegen machen , ja da muß ich sagen dann hasste die oberen Sätze nicht verstanden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

    • Semenchkare schreibt:

      Schon mal gemerkt das sich das politische Klima im Wandel befindet?

      …Es sei den sie können mir ein Beispiel nennen das nach den „wahlen“ sich etwas zum Positiven in diesem Land für uns Deutsche verändert hat…

      Die AfD sitzt in allen Landtagen und im Bundestag und bringt die alten Kader in Bedrängnis! Das Merkel-System zu ändern braucht bei unserem politischen Konstrukt Zeit.

      Gefällt mir

  5. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Sting schreibt:

    Causa Maaßen: Im Reich der Lügen

    https://www.journalistenwatch.com/2018/11/06/causa-maassen-im/

    Die causa Maaßen ist ein Indikator für den kulturellen Bankrott Deutschlands. Nicht nur Kanzlerin, Parteien und Medien lügen wie gedruckt. Die Mehrheit des deutschen Volkes hakt die Lüge inzwischen achselzuckend unter „individuelle Meinung“ ab – und hey, Alder – es gilt die Meinungsfreiheit.

    Bei einem Treffen mit seinen europäischen Kollegen in Warschau verabschiedete sich Hans Georg Maaßen mit einer Rede. Der Text dieser Rede wurde ins Intranet des Bundesverfassungsschutzes gestellt und von dort gelangte er an die Öffentlichkeit.

    ZITAT: „Gegenüber den zuständigen Parlamentsausschüssen stellte ich klar, dass ein Kampf gegen Rechtsextremismus es nicht rechtfertigt, rechtsextremistische Straftaten zu erfinden“.

    „Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren“.

    Dr. Hans-Jürgen Klose schreibt:

    Keine Freiheit in Deutschland

    Die Fälle Chemnitz und Maaßen, sowie die Diskussionen um den UN-Migrationspakt zeigen, dass es mit der Freiheit in Deutschland nicht wirklich weit her ist.

    Wer sich die letzten sechs Wochen anschaut und fragt „Was waren jetzt die Folgen der Proteste in Chemnitz?“ – der wird seinen Augen kaum trauen. Der einzige der sich aus den Führungsriegen zu Wort gemeldet und offen gesprochen hat, ist nun von der Bühne weggeputzt worden. Hans-Georg Maaßen wird seinen Platz finden, auf dem er keinen Maulkorb tragen muss.

    Merkel wird jetzt gehen – aber Maaßen kommt wieder. Ob Merz, Kramp-Karrenbauer oder Spahn – keiner von denen holt die CDU mehr aus ihrem Tief. Die SPD wird in Zukunft froh sein über 5 Prozent zu kommen. Wir werden es auf die Spitze treiben und dann schauen, ob es Freiheit in Deutschland noch gibt….ALLES LESEN !!

    Gefällt mir

  7. Sting schreibt:

    Wer an den Staat glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

    Gelogen wurde schon Jahrzehnte vor 2015 (z. B. : MERKEL FÖRDERTE DEN MAIDAN PUTSCH; MERKEL ÖFFNET ILLEGALEN DIE GRENZEN IM AUFTRAG VON SOROS) und danch erst recht.

    Also wundern muss man sich nicht, wenn man so mit einem Herrn Maaßen umgeht. Schlimmer ist jetzt, daß es auch noch geleugnet (vertuscht) wird.

    SO SEHEN POLITISCHE ERFOLGE AUS

    DÄNEMARK: EINDRINGLINGE ERHALTEN KEIN BARES , STATTDESSEN 3 MAHLZEITEN AM TAG !! _ FLÜCHTLINGSZAHLEN AUF 1/7 ZURÜCKGEGANGEN

    Gefällt mir

  8. Sting schreibt:

    UN Resolution 260:

    Wer die Absicht hat „eine nationale, ethnische, rassische oder religiösen Gruppe ganz oder teilweise zu zerstören“, macht sich des Strafbestands des Völkermords schuldig!

    Gefällt mir

  9. strafjustiz schreibt:

    In eigener Sache: 6.11.18
    Tja, Herr Mannheimer, wenn Sie keine Honorare verlangen, dann ist das ihr falscher Weg.
    Auch ich möchte schon längst sowas wie Sie = ein Forum starten, habe aber die Finanzen nicht dazu, ergo kann ich nichts machen, als auf einen Lottogewinn seit 48 Jahren warten. So schal ist nun mal das reale Leben: es dreht sich schliesslich & endlich alles um die Finanzierung, wie es jene Kreise von 1932 nach 1923/4 endlich begriffen hatten und bei der Gross-,Schwer-, Rüstungsindustrie ihre Unterstützung fanden. Nur so gings und geht’s. Ist heute nicht anders, in allen westlich orientierten Ländern > sogar beim „Vati kann“. Wie sich die Evangelen finanzieren, weiss man nicht so genau, im Unterschied zu den Juden & Museln. //
    Redimensionieren Sie halt Ihren Betrieb, beschränken Sie sich auf die 2 Hauptthemata > Ueberwachung der EU und der Museln. // Ferner: Boykottieren Sie nicht ständig meine Artikel, die kaum geschrieben, kaum mehr auffindbar sind. Meine Schreibe ist zeitlos an alle gerichtet.
    Erwarte Ihre Stellungnahme 6.11.18

    Gefällt mir

    • conservo schreibt:

      @ Tja, lb. „Strafjustiz“, einfach anfangen! Fürs Erste genügt ein Provider wie (meiner) WordPress.com. Ist einfach und kostet nix. Dann müssen spannende Artikel her. Der Rest kommt von selbst.
      Klingt einfach, ist es aber nicht. Als ich anfing, hatte ich anfangs 2 Jahre lang so um die 40-60 „Besucher“ im Monat. Dann habe ich die Qualität meiner Beiträge auf den Prüfstand gestellt – und dann gings los. Heute ist conservo einer der führenden konservativen Plattformen (mir rd. 3 Mio. Lesern) – aber mit viel Arbeitsaufwand. Wenn Sie den nicht scheuen, „nur zu“!

      Gefällt mir

    • traue niemand schreibt:

      btw
      fanden Sie *gut‘ ?lol „Vati kann“ oder Metis?

      Gefällt mir

  10. Semenchkare schreibt:

    EU-Papier von 2010:

    Weitere 192 Millionen Migranten für Deutschland

    Deutschland könnte nicht nur 82,5 Millionen Menschen beherbergen, sondern sei in der Lage, bis zu 274 Millionen Einwohner zu haben. Diese Information steht in einer Studie für die EU aus dem Jahr 2010 zum Thema Umsiedlungspolitik.

    274 Millionen Einwohner für Deutschland? Eine Studie für die EU aus dem Jahr 2010 zum Thema Umsiedlungspolitik sorgt für Aufregung. Diese war unter Mitarbeit von durch die EU beauftragte Beratungsunternehmen wie z.B. Eurasylum Limited erstellt worden, im Rahmen eines Dienstleistungsvertrags des Europäischen Flüchtlingsfonds für die EU.

    Die Journalistin Eva Herman stellt in diesem Zusammenhang die Frage: Brauchte man den Globalen Pakt für Migration der Vereinten Nationen erst als Eisbrecher, welcher im Dezember 2018 im..

    mehr hier:
    https://www.epochtimes.de/politik/europa/eu-papier-von-2010-weitere-192-millionen-migranten-fuer-deutschland-a2696841.html?latest=1

    Zum Vergleich das römische Imperium hatte bei seiner Maximalausdenung geschätzt rund 75-80 Mill Bewohner….!

    Gefällt mir

  11. Semenchkare schreibt:

    Ach, nu gugge da ..
    Der „geplante“ Paktunterzeichner und sein Mentor…??

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.