Facebook löscht Buch der Freien Medien „Wir sind noch mehr – Deutschland in Aufruhr“ schon vor Erscheinen!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Hanno Vollenweider (https://deutschlandsfreiemedien.de/facebook-loescht-buch-der-freien-medien-wir-sind-noch-mehr-deutschland-in-aufruhr-schon-vor-erscheinen/)

Eigentlich wollte ich Ihnen freudig davon berichten, dass unser Gemeinschaftswerk der Freien Medien, das Buch: „Wir sind noch mehr – Deutschland in Aufruhr“, derzeit durch die Druckwalzen läuft und ab 1. Dezember ausgeliefert werden kann.

Eigentlich wollte ich Ihnen davon erzählen, dass 21 Autoren, namentlich Vera Lengsfeld, Petra Paulsen, Heiko Schrang, David Berger, Jürgen Fritz, Michael Stürzenberger, Ramin Peymani, Imad Karim, Thomas Bachheimer, Marcus Franz, Thomas Böhm, Roger Letsch, Peter Helmes, Niki Vogt, Charles Krüger, Christian Jung, Wolfgang van de Rydt, John James, Naomi Seibt, Friedemann Wehr und ich, Hanno Vollenweider als der Herausgeber, eine 512 Seiten starke Textsammlung zu den wichtigsten Themen aktueller Politik und des Weltgeschehens geschaffen haben, wie es sie so noch nie gegeben hat. Auch, dass wir uns endlich zusammengeschlossen haben in der Vereinigung der Freien Medien e.V. und dass wir nun gemeinsam ein Fels in der Brandung gegen fortschreitende Zensur und die Aushöhlung der Meinungsfreiheit in Deutschland sein wollen, wollte ich Ihnen stolz und freudig verkünden.Doch leider trübt sich meine Stimmung diese Woche etwas; ich möchte Ihnen erzählen, warum das so ist. Als am Montag unser Buch endlich bei Amazon vorbestellbar war, machte sich eine gute Freundin von mir voller Enthusiasmus ans Werk und postete auf Facebook in einigen Gruppen und auf ihrer eigenen Seite den Link zum Amazon-Angebot, um möglichst viele ihrer Freunde und Follower zu informieren. Als sie dann am nächsten Morgen auf ihr Handy schaute, staunte sie nicht schlecht! Facebook hatte alle ihre Postings gelöscht und ihren Account blockiert. Der Grund: Die Postings, also der Link zu unserem Buch, verstoße gegen die Gemeinschaftsstandards von Facebook!

Nun ziert unser Cover keinen nackten Körper, auch ist keine Gewalt oder anderes anstößiges Material zu sehen, es ist einfach ein Cover mit einem Schriftzug, dem Schriftzug „Wir sind noch mehr – Deutschland in Aufruhr“.

Warum das Buch gegen die Gemeinschaftsstandards von Facebook verstoßen soll, teilte das Unternehmen weder ihr noch uns mit. Die Zensur auf Facebook ist keinesfalls willkürlich, sie ist gezielt, und sie richtet sich fast ausschließlich gegen die, die gegen den Mainstream schreiben, also die Freien Medien, uns, die Blogger, die Autoren dieses Buches. Mit einer so raschen Zensur unseres Werkes habe ich nicht gerechnet, dabei hätte ich das vielleicht tun sollen. Hatte doch genau ich vor einem knappen Jahr die Chance mit einer Aussteigerin aus einem Facebook-Löschzentrum ein Interview zu führen.

Wir haben nun unseren Rechtsanwalt eingeschaltet, denn Facebook hat nicht das Recht, die Meinungs- und Pressefreiheit in diesem Land zu beschneiden. Bis Facebook reagiert, wird es jedoch dauern. Nun liegt es an Ihnen: Helfen Sie uns bei der Bekanntmachung unseres Buches „Wir sind noch mehr – Deutschland in Aufruhr“, schicken Sie Links direkt an Freunde und Kollegen, berichten Sie bitte auch über unseren Verein, die „Vereinigung der Freien Medien e.V. (i.Gr.)“. Gemeinsam erreichen wir mehr!

—–

Auch die Autoren David Berger, Jürgen Fritz und Peter Helmes haben bereits einen Artikel über unser Buch veröffentlicht:
David Berger: Gemeinsam stark! Vereinigung der Freien Medien gegründet
Jürgen Fritz: Wir Sind noch mehr: Deutschland in Aufruhr
Peter Helmes https://conservo.wordpress.com/?s=freie+medien sowie: https://conservo.wordpress.com/2018/11/14/gemeinsam-stark-vereinigung-der-freien-medien-gegruendet/
www.conservo.wordpress.com   26.11.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, facebook, Medien, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Facebook löscht Buch der Freien Medien „Wir sind noch mehr – Deutschland in Aufruhr“ schon vor Erscheinen!

  1. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Semenchkare schreibt:

    Meldung von heute:

    Datenskandal: Interne Facebook-Dokumente vom britischen Parlament beschlagnahmt

    26.11.2018, 14:15 Uhr

    Das britische Parlament ärgert sich über Facebooks Verhalten im Datenskandal um Cambridge Analytica. Nun sind die Abgeordneten über einen Umweg an interne Dokumente des sozialen Netzwerks gekommen. Dabei geht es um eine kuriose „Bikini-App“. …

    …..Allerdings ist es dem Blatt zufolge unklar, ob Facebook nun noch eine Veröffentlichung verhindern kann.
    Anhörung zu Fake-News

    Möglicherweise kommen Inhalte daraus bereits zur Sprache, wenn sich ein sogenannter Internationaler Großer Ausschuss des Parlaments am 27. November 2018 mit dem Problem von Desinformation und Fake-News beschäftigt. In der Anhörung, an der Vertreter von sieben anderen Parlamenten teilnehmen, soll auch der europäische Cheflobbyist des Konzerns, Richard Allan, Fragen beantworten. Firmenchef Zuckerberg soll sich geweigert haben, vor dem Ausschuss zu erscheinen.

    Allan dürfte dann vermutlich auch erklären müssen, warum sich sein Unternehmen weigert, das Bußgeld der britischen Datenschützer in Höhe von 500.000 Pfund (565.000 Euro) zu zahlen. Zur Begründung hatte Facebook unter anderem erklärt, es gebe weiterhin keine Belege dafür, dass Daten britischer Nutzer betroffen gewesen seien….

    (Auszüge)

    mehr hier:

    https://t3n.de/news/datenskandal-intere-facebook-dokumente-vom-britischen-parlament-beschlagnahmt-1127965/

    Gefällt mir

  3. Semenchkare schreibt:

    Facebooks Schmutzkampagne: Größer als gedacht?

    Neben Definers könnten noch weitere Organisationen für Facebook tätig gewesen sein, die mit der gezielten Diffamierung von Kritikern und Gegnern des Konzerns beauftragt worden sein sollen.

    „Ich wusste von der Entscheidung, Definers und andere ähnliche Firmen zu engagieren, und billigte sie”, schrieb der scheidende Politik-Chef Elliot Schrage in einem von Facebook am späten Mittwoch veröffentlichten internen Rundschreiben. Bisher ist nur die Arbeit von Definers für Facebook bekanntgeworden. Die Firma hatte unter anderem verbreitet, dass eine Organisation von Facebook-Kritikern von Finanzier George Soros unterstützt worden sei. Soros ist oft Ziel antisemitischer Anfeindungen und Verschwörungstheorien, in die die Kampagne von Definers mit reinspielte.

    Schrage räumte ein, dass Definers von Facebook den Auftrag bekam, sich mit Soros zu beschäftigen, nachdem er Facebook im Januar 2018 beim Weltwirtschaftsgipfel in Davos unter anderem als „Bedrohung für die Gesellschaft” kritisiert hatte. „Wir hatten solche Kritik von ihm zuvor nicht gehört und wollten ermitteln, ob er irgendeine finanzielle Motivation hat”, verteidigte Schrage das Vorgehen. Zugleich schränkte er ohne weitere Details ein, dass der Auftrag an Definers ohne sein Wissen ausgeweitet worden sei.

    Geschäftsführerin entlastet

    Die in dem Skandal ebenfalls in die Kritik geratene Geschäftsführerin Sheryl Sandberg schrieb dazu, dass sie in der Vergangenheit ebenfalls Material mit Inhalten von Definers zu lesen bekommen haben – aber sich…

    mehr hier:

    https://www.it-zoom.de/news/e/facebooks-schmutzkampagne-groesser-als-gedacht-21370/

    Gefällt mir

  4. Semenchkare schreibt:

    Tss, Facebook..
    Verstehe nicht, warum immer und immer wieder dieser Saftladen benutzt wird! Echt nicht. Man weiß doch nun mittlerweile was da der Tenor ist!
    Aber rumjammern wen die mal wieder dicht machen!
    Koordinierter Wiederstand? Gemeinschaftliche Bestrebungen?
    Pah!

    Eine weitgehend Zensurfreie Social-Media Applikation:

    https://vk.com/
    ********************************************
    -Beschreibung Soziales Netzwerk
    -Sprachen 81 Sprachen
    -Eigentümer Mail.Ru Group
    -Mitglieder 90 Mio. (2016)
    -Status aktiv

    Quelle:
    de.wikipedia.org/wiki/Vk.com

    Gibts das Buch nicht im Laden?

    Gefällt 1 Person

  5. pogge schreibt:

    @Herr Doktor Peter Helmes

    Sie sollten ein AUSLÄNDISCHES Web-Sites-Hosting mit AUSLÄNDISCHEN Web-Sites-Domane-Namenendung KAUFEN und SORGEN !!!! So wie dass Herr Michael Mannheimer gemacht !!!!!

    Und dann WORDPRESS-BLOG herüber KOPIEREN !!!!!

    Solche BÖSEN Löschungen gibt es inzwischen auch Schon bei WordPress.com !!!!!

    Gefällt 1 Person

    • conservo schreibt:

      Danke, lieber „pogge“, das tue ich bewußt nicht. Ich möchte wissen, wer gegen mich arbeitet. Lb. Gr. PH

      Gefällt mir

      • pogge schreibt:

        Ich hatte dass viel mehr als Notfall-Sicherungskopie gedacht !

        Ich hatte ES als Notfall-BackUp-Kopie vorgeschlagen, dass man den CONSERVO-BLOG an ZWEI Stellen im Internet hat abgespeichert hat, dass man den CONSERVO-BLOG hier in WORDPRESS hat und an einem Zweiten Platz anders Wo im Internet in einer Web-Sites abgespeichert !

        Gefällt 1 Person

      • Semenchkare schreibt:

        Immer mit offenen Visier, genau wie die hier:

        26.11.2018 Dresden #PEGIDA Hauptst. des Widerstands…

        75min.

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.