Die sozial- und gesellschaftspolitische Verwahrlosung Deutschlands

(www.conservo.wordpress.com)

Von Petra Janine Sulima Dröscher – Autorin | Literatin (Schriftstellerin) *)

______________________________

Petra Janine Dröscher: „Jetzt red‘ ich Tacheles“ – Schmierentheater Deutschland!

Eine unfähige Regierung und ein unterwürfiges, träges Volk, die diese schlimme Entwicklung zulassen.“

———————————————–

Statt sich ernsthaft und gründlich mit den wirklich wichtigen (politischen) Themen unserer sehr turbulenten und schnelllebigen Zeit zu beschäftigen, in unserer ohnedies unbestritten gespaltenen Gesellschaft, befasst sich hier ein großer Teil davon mit Ereignissen und Angelegenheiten, die für den Einzelnen ein Drama und tiefe Traurigkeit bedeuten (können), aber doch deshalb noch lange nicht den „Nabel der Welt“ ausmachen!

Die zunehmende Oberflächlichkeit, „Laschheit“ und das Desinteresse unserer Regierung, so meine ich, fördert diese sehr beunruhigende und negative Entwicklung, statt konsequent und konstruktiv Prioritäten und Schwerpunkte zu setzen! 

Seit einer „geschlagenen“ Woche nun sind beispielsweise die sozialen Netzwerke und Plattformen voll – ich sage jetzt mal, regelrecht „zugespamt“ – mit Meldungen, über den bedauerlichen Tod eines sogenannten „Z“-Prominenten,  einem ehemaligen Auswanderer, der vor einigen Jahren Deutschland „den Rücken gekehrt “ und es nachhaltig forciert hatte, dabei von einem Kamerateam eines Privatsenders begleitet zu werden.

Hierdurch erlangte er die von ihm gewünschte Aufmerksamkeit und „Popularität“.

Daraus soll er wohl nicht unerhebliche finanzielle Vorteile ausgehandelt haben, die auch weiterhin noch andauern werden könnten…

Während sich das eine „Lager“  *) der nächsten Angehörigen, öffentlich und unmissverständlich, von einem stark überzogenen Medien- und Presserummel um seine Person und seinem Privatleben distanziert und sich einen pietätvollen Umgang und eine diskrete Behandlung der Familienangelegenheit ausgebeten hatte, liefert(e) ein anderes „Lager“ immer wieder neuen „Stoff“, aus dem mittlerweile die „Alpträume“ vieler Leser geworden sind!  

*) welches mir das „Sympathischere“ ist.

Denn nach einer gefühlt tausend Male – auf diversen Promi-Online-Magazinen und auf den Portalen der Axel-Springer-Presse – fortwährend kommentierten Kondolierung reicht es sogar auch so manchem Heuchler mit diesem „Welt wichtigen“ Thema in sich ständig wiederholender Dauerschleife.

Ich muss dazu sagen, dass ich so eine offensichtlich extrem hochgepuschte Berichterstattung noch nie zuvor so miterlebt habe!

Das bereitet mir persönlich sogar ziemliches Unbehagen – denn mir tut sich dadurch die ernsthafte Frage auf: Wohin wird unsere Gesellschaft wohl noch abdriften?!

So meldeten sich nämlich plötzlich auch sogenannte „viele liebe Freunde“ und „Fans“ des Verstorbenen zu Wort, um ihre große Bestürzung über seinen – für sie – schockierenden, unerwarteten Tod  (die Diagnose soll dem Erkrankten, laut Medien- und Pressemitteilungen, bereits seit mehreren Jahren bekannt gewesen sein… )  zu bekunden; geschätzte 75 Prozent Derer interessierte sich zu seinem Lebzeiten weder für ihn als Mensch noch als „Star“. Finde den Fehler!

Es wurde über ihn – zu seinen Lebzeiten – von seinen „Hatern“ auffallend viel gehetzt und abgelästert, wie beispielsweise in Reality Show-Formaten des zuständigen Privatsenders zu hören war!

Sorry, so entsetzlich und bedauerlich das ja auch ist – aber mal ganz ehrlich – da sterben  TAGTÄGLICH  abermillionen todsterbenskranke Menschen, auch in irgendeinem Krankenhaus – ohne jegliche Begleitung und Unterstützung – wie auch ich es schon mehrmals (!) miterleben und durchleiden musste, wo aber „kein Hahn nach kräht!“

Andere werden vergewaltigt, bekriegt und ermordet und es findet sich kaum eine Schlagzeile dazu in den Indoktrinationsmedien!

Auch kämpft beispielsweise gerade unsere liebe große Rocklegende und Ikone, der Weltstar Tina Turner, gegen den verfluchten Krebs!

Auch davon liest man so gut wie kaum etwas in den Schlagzeilen.

(Desweiteren nimmt die Alters- und Kinderarmut hierzulande drastisch zu und Obdachlose in unserem ach so reichen Wohlstandsland, können nur darum beten, um nicht womöglich einen Kältetod sterben zu müssen!)

Chapeau vor dieser taffen und tollen Frau und vor den ganzen anderen großen Prominenten und Stars, die sich nicht so in den Vordergrund spielen!

) Prominent und zu einem Star  (= „ein brillierender, leuchtender Stern“ ) aufgestiegen, war man zu früheren Zeiten nur dann, wenn man durch sein hervorragendes Talent und durch großartige und überragende Leistungen den Menschen etwas ganz Besonderes geboten hatte, um ihnen Begeisterung, Freude oder Spaß damit darbieten zu können.

Dieses hohe Ziel verlangte von diesen besonderen Menschen höchste Selbstdisziplin, Geduld, Ausdauer und Verzicht ab.)

Mein prominenter, sehr wertgeschätzter mitachtzigjähriger Freund Roberto Blanco hat sich da nun – gemeinsam, mit dem ZDF – etwas, wie ich meine, ganz Aufrichtiges und Pfiffiges einfallen lassen, was auch diese Sache trifft; siehe hierzu diesen YouTube-Link,

https://m.youtube.com/watch?v=s_YLZVpRprg&feature=youtu.be

Daraufhin hatte ich ihm postwendend, wie folgt, geantwortet, (siehe einen Auszug hieraus).

,,LIEBER ROBERTO, DU SPRICHST MIR VOLL UND GANZ AUS DER SEELE.

Wir haben uns vor ganz vielen Jahren kennen und schätzen gelernt; genau genommen an meinem früheren Arbeitsplatz, in der Wiesbadener, sehr renommierten Rechtsanwaltskanzlei & Notariat, wo ich als sehr junge Frau beschäftigt gewesen war…

Ich weiß von dir und auch von deinem Management, dass du nicht viel vom Internet hältst, wünsche dir aber trotzdem – auch hierüber – noch eine wunderschöne und gesunde Lebenszeit mit deiner lieben Frau. 

Herzlichst,
deine Freundin Petra Janine.“

Abschließende persönliche Anmerkung der Autorin:

…,,ENDZEIT | Der Spiegel unserer Gesellschaft.

Mein kleines Resümee – aus der Sicht als Frau, Mensch und Literatin:
Meiner Meinung nach – und das habe ich schon sehr oft so geschrieben – leben wir in der biblisch und historisch überlieferten Endzeit, (siehe hierzu die sich bis dato bewahrheiteten Prophezeiungen und die Offenbarung (Quelle: die Bibel).

Begründung:
Der Narzissmus, die Gleichgültigkeit, die ansteigende Gewissenlosigkeit und die Empathielosigkeit in unserer sehr oberflächlich und „kalt“ gewordenen Gesellschaft nimmt immer mehr zu – gerade bei sehr vermögenden und gut situierten Menschen.

Und wirtschafts- und sozialpolitisch geht es auch ganz offensichtlich immer weiter „bergab“, so auch im Gesundheits- und Pflegebereich: Die Reichen werden immer reicher, und die ehemalige Mittelschicht mutiert zunehmend zu den Armen.

Und dann gibt es schließlich auch noch die „Ärmsten der Armen“; beispielsweise Obdachlose, wo etliche in unserem ach so reichen Staat im Winter schutzlos der Todesgefahr ausgeliefert sind, weil man sie einfach draußen in der Kälte „links“ liegen lässt und sich stattdessen „anderen Angelegenheiten“ widmet! 

Meine ganz simple Antwort auf diesen sehr traurigen, beschämend und bezeichnenden Zustand und Wandel in unserer derzeitigen verwahrlosenden Gesellschaft ist ganz einfach gegeben:

Sie hat es einfach verlernt oder niemals erlernt, das Unwesentliche vom Wesentlichen zu unterscheiden.
Punkt.

Ich bin – wie einige wertgeschätzte Leser und mir sehr nahestehende Mitmenschen, die mir noch nicht schicksalhaft durch Tod, Krankheit usw. genommen worden sind – wissen, einerseits eine sehr taffe und durchaus auch streitbare Frau, wenn es um meine liberal-konservative Meinung – im Bereich des politikkritischen Journalismus‘, in der Gegenöffentlichkeit – geht.
Andererseits bin ich sehr human, empathisch und friedvoll ausgerichtet gegenüber Mensch und Tier, Hilflosen, Kranken und Wehrlosen, wie man auch meinem jüngsten humanitären Hilfsprojekt und Engagement, entnehmen kann: https://youtu.be/OxJkRD90N6M und „feile“ kontinuierlich an meinem Christsein…

Und ich bin eine sogenannte ,,HSP“; d. h., eine hypersensitive Person, mit einer dementsprechenden hochsensiblen Seele sowie einer sehr stark ausgeprägten Wahrnehmung, mit der ich sowohl Positives als auch Negatives fühlen und im Voraus erahnen kann.
Zudem habe ich sehr „starke“ Augen…

Ich fühle und erahne, dass sich unsere ~ zudem von Menschenhand stark beeinträchtigte und sehr unnatürlich gewordene Welt sehr bald schon unserer Spezies entledigen wird, plötzlich und mit genau derselben Energie, mit der sie entstanden ist, nach einer riesig großen und sehr heißen Explosion, verpuffen wird!“
———

(  *) Die politikkritischen Artikel von Frau Dröscher werden auch regelmäßig auf ihren vier offiziell betriebenen Facebook-Seiten veröffentlicht:

– ,,International POLICY in the FOCUS of critical PUBLICITY.“

– ,,Deutschland ,,first“ Gewaltlose freie Meinung & Contra Extremismus.“

– ,,We are Europe…“ und

– ,,Rien ne va plus a very fat Dislike jetzt hab ich aber die Faxen dicke.

www.conservo.wordpress.com   27.11.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Christen, Kultur, Medien, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Die sozial- und gesellschaftspolitische Verwahrlosung Deutschlands

  1. Anna Log schreibt:

    verachtet das Diggi-Tal.
    Was heißt das nun? Meine eigenen bescheidenen Ambitionen zur „Selbstdarstellung“ und sich zu sonnen, um Anerkennung zu buhlen, wurden in meiner speziellen Lebenslinie nicht geschult bzw. weggezüchtet. Nicht derart gefördert wie die einer Schauspieler-Persönlichkeit oder eines missionarischen Predigers, der überzeugt ist, auf der rechten Seite des Thrones seines Herrn seinen Platz nehmen zu dürfen und dafür möglichst viele Seelen zu fangen, der aber in erster Linie sein Belohnungszentrum bedient. Ruhm, Licht, Glanz, Applaus… (und der vom Gegenteil redet)
    Dennoch: Jeder Empfänger ein Sender! :- )
    Es ist tatsächlich schwierig bis unmöglich in diesen Tagen, die „Kompatiblen“ zu finden und noch mit irgend jemand „kongruent“ zu sein. Unter den unendlich vielen digitalisierten „Mitgeschöpfen“, den Eincheckern und Einloggern, die häßlichst monoton und dämlich scheinbar in Selbstgesprächen aufgehen, jede Sekunde und Situation “ ihres trostlosen Lebens „fotografieren“ (obwohl sie keinen Schimmer von Fotografie haben) , treffe ich sie nicht. Es fragt auch niemand mehr nach dem Weg! 🙂 Sie alle KENNEN wohl den („vorgezeichneten“) „WEG“. Ein Klick, der unbemerkt endliche Energie verschwendet. Und die Ökosfliegen zu den meetings….Und die globale Nomaden-Elite mit Job übern Teich jettet zur „Familie nach Hause“ auf subventionierten Flügeln oder im Privatjet…Der REST muß sehen, wie er alles vereinbaren kann, was hinten und vorne nicht paßt. Und sie alle haben neunundneunzig Freunde!
    Sich in diese Gesellschaft und Öffentlichkeit zu begeben, (ich meine, mich z.B. in die Stadt zu wagen :- ( und mit der überfüllten Bahn zu fahren) ist jedesmal schon ein Akt der Überwindung (nicht nur weil es stinkt und laut ist) , da der Frustpegel garantiert steigt angesichts all der innewohnenden geballten Schrecklichkeit, des Schmerzes, der Banalität usw. die da lauert und mitfährt. Ein brodelndes Etwas und der Druck könnte jeden Moment entweichen. Das Fass überlaufen…Aber alle sind gedimmt und auf Fastfood….
    Das Schicksal des Einzelnen – so nebenan – interessiert nicht mehr! (Es interessiert nur noch kollektiv, wenn man gemeinsam Teddybären wirft, verwaltet oder wenn es dafür Lorbeeren gibt…zB. für die zweihundertste Wiederholung, die man dem Gebührenabgezockten zur Besänftigung der Sonntags-„Teilhabe“ serviert/gewährt)

    Gefällt 1 Person

  2. Semenchkare schreibt:

    …über den bedauerlichen Tod eines sogenannten „Z“-Prominenten,..

    Wen meinen Sie?
    Ich weiß es tatsächlich nicht, weil ich social-Media ablehne, ausser als Quelle (Politik)

    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.stars-politiker-sportler-traurig-diese-promis-sind-2018-gestorben.36a2110b-25fa-48a8-94fa-41027b3ce31e.html

    Der einzige der noch hätte leben müssen ist Stephen Hawking!
    Um den tuts mir wirklich leid.

    Gefällt 2 Personen

  3. Semenchkare schreibt:

    ….Die zunehmende Oberflächlichkeit, „Laschheit“ und das Desinteresse unserer Regierung, so meine ich, fördert diese sehr beunruhigende und negative Entwicklung, statt konsequent und konstruktiv Prioritäten und Schwerpunkte zu setzen!….

    Die sind nicht lasch oder oberflächlich. Nein Ganz und Gar nicht! Die wissen genau was sie tun.
    **************************************************************************

    Leserbrief:
    Amadeu Antonio in der Landesvetretung Schleswig-Holstein / Niedersachsen

    Vera Lengsfeld

    Sehr geehrte Frau Lengsfeld,

    vor einigen Tagen war ich mit einer Besuchergruppe zu Gast in der gemeinsamen Landesvertretung von Niedersachsen und Schleswig Holstein in der Bundeshauptstadt.

    Es war ein sehr interessanter Aufenthalt, bei dem wir sehr kompetent, verständlich und sachlich über die Arbeit der Landesvertretung informiert wurden.

    Leider wurde mein positiver Eindruck der Institution von einem kleinen, aber wichtigen Detail erheblich getrübt: wenn man den freundlichen und transparenten modernen Bau betritt, fällt das Auge zuerst auf eine Plakette der Amadeu-Antonio-Stiftung (AAS) mit dem Text “Kein Ort für Neonazis”. Die Plakette in Din A 4 Format hängt direkt neben dem Fenster der Pförtnerloge, also etwa dort wo man in einer Behörde oder einem Unternehmen den Namen, das Logo und die Abteilungen erwarten würde. Mein leider nicht perfektes Foto gibt hoffentlich einen ausreichenden Eindruck.

    Ich war in der Annahme nach Berlin gereist, daß meine Landesvertretung ganz selbstverständlich nicht von Neonazis bemannt sei. Es stellte sich heraus, daß meine Annahme korrekt war. Was genau ist also der Zweck dieser Plakette?

    mehr ,incl. Bilder, hier:

    https://vera-lengsfeld.de/2018/11/26/amadeu-antonio-in-der-landesvetretung-schleswig-holstein/#more-3756

    Gefällt 2 Personen

    • … ,,Das ändert aber NICHTS daran, daß unsere Regierung zu oberflächlich und lasch ausgerichtet ist; weshalb das so ist, schreib ich ja bereits in meinem gegenständlichen Artikel.
      Auch die Exekutive und die Judikative bekommen das tagtäglich auf ‚Neue zu spüren; siehe ein ofmals viel zu geringes Strafmaß und eine drastisch gesunkene Hemmschwelle, Tendenz steigend!“ 🤮🤮🤮

      Gefällt 2 Personen

      • Semenchkare schreibt:

        Werte Frau Dröscher,
        Die Regierung macht GENAU das was politisch GEWOLLT ist.
        Das ist kein Zufall, das ist politische Absicht! Schauen Sie sich die Reden im Bundestag/rat an dann bemerken sie das.
        Die Kuschelei ist Staatsraison!

        Gefällt mir

  4. Semenchkare schreibt:

    Nicht alle sind doof! Aber noch zuviele Leute schlafen!

    Insa: AfD wieder vor SPD

    https://www.journalistenwatch.com/2018/11/27/insa-afd-spd-2/

    Gefällt 2 Personen

  5. ,,Hallo zusammen!

    Herzlichen Dank, für eure / Ihre Kommentare und das Interesse an meinen politikkritischen Artikeln.

    Ich bitte hier – auch Heute -um Verständnis dafür, dass ich nicht auf jeden Kommentar einsteigen kann, weil mir das auch zeitlich gar nicht möglich ist.

    Mit besten Grüßen,“

    die Autorin.

    Gefällt mir

  6. Semenchkare schreibt:

    Deutsche Auslandsvertretungen: Schwungvoller Handel mit Pässen?

    Im deutschen Generalkonsulat im kurdischen Autonomiegebiet Erbil sollen syrische Flüchtlinge gegen Geld mit Visa für Deutschland ausgestattet worden sein. Kein Einzelfall, wie nun auch der Spiegel herausfand.

    Seit 2015 leben Frau und vier Kinder von Jassem M. in Deutschland. Den 46-jährige Vater Jassem plagt die Sehnsucht. Er will nachkommen, doch die Familienzusammenführung scheitert. Im irakischen Erbil angekommen, trifft er im Herbst vergangenen Jahres einen Mann, der ihm Hilfe bei der Beschaffung der erforderlichen Papiere verspricht. Für 12.000 Dollar hält er wenig später das entsprechende Formular mit Passbild in den Händen, mit dem er nun problemlos das Visum im deutschen Generalkonsulat beantragen kann. Im November 2017 kann sich Jassem M. in den Flieger nach Deutschland setzten und passiert mit seinem echten Visum problemlos die deutsche Passkontrolle. Wie vereinbart übergibt er anschließend seine Papiere einem Schleuser und beantragt -nun Passlos- Asyl, berichtet der Spiegel.

    Das Verfahren Visa gegen Bakschisch läuft laut Spiegel nicht nur in Erbil wie geschmiert. Regelmäßig stehen deutsche Konsulate und Botschaften, besonders im Nahen Osten…

    mehr hier:

    https://www.journalistenwatch.com/2018/11/27/deutsche-auslandsvertretungen-schwungvoller/

    Gefällt mir

  7. ceterum_censeo schreibt:

    Selten so gelacht: Dobrindt will AfD aus dem Bundestag jagen!
    https://www.journalistenwatch.com/2018/11/28/selten-dobrindt-afd/

    Speziell forderte er dabei: „Wir müssen die AfD rausholen aus den rechten Netzen, sie im Bundestag inhaltlich stellen, ihre Falschbehauptungen widerlegen und sie wieder rausjagen aus unserem Deutschen Parlament.“

    Der ist ersichtlich jetzt komplett durchgeknallt – vielleicht hat er zuviel ‚MAUTon‘
    gesoffen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s