Wie der Herr, so´s Gescherr

(www.conservo.wordpress.com)

Von altmod *)

Sagt der Volksmund – nicht gerade gendergerecht. Aber noch ist ja Frau Merkel „Herr im Haus“ .

Und da steht es nicht gerade zum Besten.

Da wollte doch die „mächtigste Frau der Welt“ mit ihrem „Gescherr“ von der Bundesluftwaffe nach Argentinien zum G20-Gipfel reisen, um den dort versammelten Mächtigen einmal mehr das deutsche Wesen zu verklickern, an dem allein die Welt genesen sollte.

Zuhause hat nun die angeblich schon designierte Nachfolgerin der Herrin, die Annegret  verkündet, was die Botschaft ist: Unser (deutsches) Wertesystem soll Standard überall in der Welt sein.

AKK hat „getwittert“: „Wir haben eine Verantwortung! Die Menschen verlassen sich darauf, dass wir unser Land stark machen. Wenn unser Wertesystem Standard überall in der Welt sein soll, geht das nur mit starkem #Deutschland und starkem #Europa. Das ist die Verantwortung, die über die #CDU hinaus reicht.“

Mit dem „starken Deutschland“ ist es wohl nicht weit her, wenn schon nicht mal der Flieger funktioniert, mit dem die moralische Herrin der Welt zu ihrerMission aufbrechen wollte. Nach einem technischen Defekt an ihrer „Airforce One“ musste Merkel am späten Donnerstagabend auf dem Weg zum G-20-Gipfel schon über Holland umkehren und wieder in Köln landen.

„Unser Land stark machen…!“

Wie soll man sich das vorstellen, wenn nicht mal mehr der Flieger der „mächtigsten Frau“ funktioniert?

Und die Herrin spricht von einer „ernsthaften Störung“.

Wie der Herr, so´s Gescherr. Ja – ernsthafte Störungen oben wie unten.

Unsere begleitende Redensart stammt aus dem antiken Sprichwörter-Schatz.
Im Lateinischen hieß es „Plane qualis dominus, talis est servus“ (Wie der Herr, so auch der Sklave) und im alten Griechenland sagte man: „Wie die Herrin, so die Hündin“.

Letzteres muss uns im Zeitalter der Gendergerechtigkeit besonders gefallen.
Aber tierische Vergleiche verbieten sich für anständige Menschen und wir denken jetzt nicht an Hundenamen wie vielleicht Ursula oder Annegret.
Sind auch keine gebräuchlichen deutsche Namen für Hundedamen.

http://altmod.de/2018/11/wie-der-herr-sos-gescherr/2105/#comments

*****

*) „altmod“ ist Facharzt und Blogger (altmod.de) sowie regelmäßiger Kolumnist bei conservo
www.conservo.wordpress.com 2.12.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Bundeswehr, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Wie der Herr, so´s Gescherr

  1. Artushof schreibt:

    Petition 85565

    Wer ist eigentlich namentlich dafür verantwortlich, daß (möglicherweise) viele Stimmen „verschwunden“ sind?

    Warum beraubte man der Petition frühzeitig die freie Meinung?
    Wer trägt dafür die unmittelbare Verantwortung?
    Welche rechtlichen Schritte hat die AfD in diesem unglaublichen Vorgang?

    Was geschieht, um die Menschen in jeder Stadt, in jedem Dorf umfassend über den UN Migrationspakt zu informieren.

    Wann bricht das Sozialsystem zusammen?

    Wie lange haben wir noch ein „Recht“ auf Demokratische Vorgänge?

    Wie lange bleibt die freie öffentliche Rede straffrei?

    Lässt sich Hass aberziehen?

    Führt die Änderung der Sprache wirklich zu einer zukunftssicheren Gesellschaft?

    Was würde sich ändern?

    Wer zerstört die Deutsche Gesellschaft und deren Identität, Sprache und Kultur?

    ————————–

    Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden ( Schon vergessen?)

    Direkte Demokratie JETZT

    Dichte Grenzen SOFORT

    Es sollte für jeden selbstverständlich sein mit Stolz offen zu sagen:

    „Ich bin ein Deutscher und mir bedeutet die Deutsche Heimat sehr viel“

    Heimat war immer mit Heimatschutz verbunden.

    Die Menschheit hat sich und wird sich niemals ändern.

    Was tust Du ganz persönlich, um unsere Nation zu schützen?

    UN Migrationspakt?

    Wie sagte vor kurzem ein Sprecher einer AfD nahen Stiftung:

    Migration ist kein Menschenrecht

    Gefällt mir

  2. Semenchkare schreibt:

    … 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Aufbruch schreibt:

    Wenn ich Adenauer wäre, würde ich Merkel auch eins auswischen. Die Maschine names Konrad Adenauer versagt Merkel den Dienst. Eine Maschine scheint in Deutschland klarer zu denken, als die meisten Landsleute. Sie hat Merkel zwar nicht ihres Amtes enthoben, aber aufgezeigt, was in Deutschland unter Merkel los ist. Nichts geht mehr. Dieser Vorfall ist ein Menetekel an der Wand. Wer das nicht zu deuten weiß, schläft, wie die Mehrzahl der Deutschen. Deutschland hat unter Merkel abgewirtschaftet. Merkel lässt Deutschland kaputt gehen: Die Bundeswehr, die Autoindustrie, Straßen und Brücken, die Bahn, die Atomkraftwerke, den Kohlebergbau und die gesamte Energieversorgung. Alles wird den rot/grün ideologischen Spinnern geopfert. Die Sonne, die über uns steht lacht darüber, da sie genau weiß, dass sie es ist, die für das Wetter auf der Erde zuständig ist, nicht der eingebildete Mensch. Ja, Frau Merkel, jeder blamiert sich so gut er kann. Und noch eine Blamage: Trump und Putin haben ihr den schwarzen Peter zugeschoben, sich mit dem Ekelpaket Poroschenko auseinander zu setzen. Und ihre unentwegten Verehrer sehen sie wieder als die große Krisenmanagerin. Armes Deutschland, ob einer solchen Kanzlerin.

    Gefällt mir

  4. oldman_2 schreibt:

    Ja – ernsthafte Störungen oben wie unten. Macht nichts. Wir schaffen das. Alternativlos – siehe Krampf-Karrenbauer.

    Gefällt 2 Personen

  5. Artushof schreibt:

    Respekt für diese Worte

    Was muss noch passieren

    Gefällt 1 Person

  6. Walter schreibt:

    Vielen Dank, lieber „altmod“!
    Selten so gelacht, der Rest vom Sonntag ist gerettet! 😉
    Die Nato – Partner (und Gegner auch) lachen schon lange über BW – Zustand.
    Wie die Pflege, so die Erträge,
    Wer schlecht sattelt, reitet schlecht.
    Ich glaube keiner hat „die mächtigste“ dort vermisst. Die haben ohne sie das gemeinsame Bild gemacht.
    Sieben sollen nicht harren auf einen Narren.
    Lahme Ente kriegt nur noch ärger mit ihrer „europäischen Lösung in der Migrationspolitik“. Wenn es nach dem Migrationspakt in EU aber noch schlechter geht, verlassenen nach dem brexit auch weitere Länder die EU.
    Die Fische streben nach tiefem Grunde,
    der Mensch ist gern mit dem Glück im Bunde…

    Gefällt 1 Person

  7. Ingrid Jung schreibt:

    Das mit dem Bundeswehr Airbus war gar nicht so ohne, die haben es dem Können des Piloten zu verdanken,dass sie heil gelandet sind.
    Das Flugzeug konnte nicht in Amsterdam landen, es war schon auf dem Atlantik, sondern musste im Schwebe- und Sinkflug zurück.Auch wusste der Pilot nicht, ob sich das Fahrwerk ausfahren lässt.

    Da wurde doch gleich vom Anschlag gemutmaßt. Das es sich um Totalversagen handelt würde vertuscht.

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Nun, ganz so toll soll es mit dem ‚Können des Piloten‘ wohl auch nicht her gewesen sein, zumindest wennn man der Einschätzung dieses Experten folgt:

      Peter Haisenko, ehemaliger Lufthansapilot: Wie gefährlich war die Situation im Kanzler-Jet?
      Von Peter Haisenko / Gastautor2. December 2018 Aktualisiert: 3. Dezember 2018 12:43
      Es erscheint sehr bedenklich, wenn alle normalen Funkverbindungen gleichzeitig ausfallen, wie berichtet worden ist. Dass gleichzeitig auch noch das Schnellablasssystem für Treibstoff nicht zur Verfügung stand, deutet auf einen massiven Fehler in der Stromversorgung hin. Gastautor Peter Haisenko war 30 Jahre lang Copilot und Pilot bei der Lufthansa.

      https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/peter-haisenko-ehemaliger-lufthansapilot-wie-gefaehrlich-war-die-situation-im-kanzler-jet-a2727331.html?meistgelesen=1

      Und ich hätte wie schon gesagt, MerKILL von Herzen ein erfrischendes Bad im Meer gegönnt …..

      Man muß auch gönne könne …..

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.