G20-Gipfel in Buenos Aires: Spesen, Speisen, Raute – und sonst nix?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

 Die „Mächtigen“ erscheinen hilflos – ein meist ernst gemeinter Kommentar

„Hilflos“? Nun ja, was da in den letzten zwei Tagen in Buenos Aires zusammenkam, sind überwiegend wirtschaftliche Schwergewichte. That´s it! Und damit wäre das Wichtigste bereits gesagt.

Aber die Staats- und Regierungschefs der G20 repräsentieren 64 Prozent der Weltbevölkerung und 80 Prozent der globalen Kaufkraft. Klingt beeindruckend, aber das ist nur die halbe Wahrheit.

Diese (gefühlten) Wichtigtuer, äh die Wichtigsten der Wichtigen, haben zum größten Teil ein Manko mitgebracht, das ihnen wie ein Klotz am Bein hängt: Ihre politische Bedeutung hält mit ihrer wirtschaftlichen Macht nicht schritt. Ob innen- oder außenpolitisch – in vielen Teilnehmerstaaten beherrschen politische Konflikte oder persönliche Krisen den politischen Alltag.

Erschwerend kommt hinzu, daß die Einfluß- und Wirkzeit etlicher Teilnehmer sich dem Ende zuneigt – der Name Merkel steht geradezu symbolhaft für politisches Siechtum in der Endphase. Die Raute ist ausgeleiert und hat ausgedient – auch wenn die Rautenfrau bräsig behäbig in vorderster Reihe des obligatorischen Gruppen-Photos zu sehen ist und mit der Raute ihr Baby-Bäuchlein zu verdecken versucht. Tschuldigung, irren ist menschlich – Bäuchlein kann auch vom guten Essen kommen.

Symbolisch auch im Gruppenphoto: Der argentinische Präsident Macri hatte sich zwischen Trump und Xi gestellt, damit sich die beiden nicht in die Haare geraten – und Saudi-Arabiens Kronprinz bin Salman stand am Rand, weil nach dem Khashoggi-Mord (offiziell) niemand mit ihm reden wollte.Und Photos „von draußen“ boten sich diesmal genauso wenig an wie bei den letzten Treffen:

Vor dem Gipfelgebäude tobten die Proteste. Mit ein bißchen Ehrlichkeit zu sich selbst darf das auch nicht verwundern. Denn niemand könnte den Demonstranten die Protestkundgebungen verdenken, solange die feinen Herrschaften da drinnen über die Steuerung von Handel und Wohlstand in der Welt bestimmen und wenig Neigung zeigen, sich um die Sorgen ihrer „einfachen“ Bürger zu kümmern. Klar, die machen auf einem Gruppenphoto auch nichts her, nicht mal für ein kleinformatiges Bild fürs Silberrähmchen zuhause auf dem Büffet auf einem Häkeldeckchen.

Es ist mehr als symbolisch, daß Bundeskanzlerin Angela Merkel verspätet zum Gipfel kam, weil das Flugzeug der deutschen Regierung eine Panne hatte. Jahrelang war Merkel eine Schlüsselfigur und treibende Kraft der G20. Jetzt ist sie nicht nur in Deutschland auf dem Weg nach draußen. Der Rückzug von Merkel symbolisiert das Verkümmern des Multilateralismus. Die G20 sind nicht länger das Fundament des Multilateralismus, sondern werden – wie es derzeit aussieht – zunehmend eine Plattform für Konflikte, Bilateralismus und den Rückzug auf den eigenen Staat.

Auf den Bauch gefallen

Die Idee von Argentiniens Präsident Macri war ursprünglich, den G20-Gipfel nach Buenos Aires zu holen, um sich dort als erfolgreicher Staatsmann zu präsentieren. Das bräuchte er dringend; denn es ist keineswegs ausgeschlossen, daß seine Kontrahentin Kirchner wieder an die Macht kommt. Aber angesichts der aktuellen geopolitischen Lage war es ein eher enttäuschendes Schauspiel.

Die Sorgen der Investoren über eine fragwürdige Zukunft des Landes bleiben. Unsicherheit und Furcht – das ist aber genau das, was Argentiniens Wirtschaft lähmt. Wenn Macri wiedergewählt werden will, muß er – und das kann er nur mit Hilfe der G20 – erreichen, daß die Konjunktur rechtzeitig wieder anspringt.

Kein Trump-Eklat

In Buenos Aires verkniff sich Trump selbst jegliche Eskalation, auch wenn seine Positionen hinter den Kulissen die Verhandlungen erschwerten. Im Handelsstreit mit China legte der Mann, der monatelang zugespitzt hatte, nun eine Waffenpause ein. Der US-Präsident verhielt sich bemerkenswert zahm. So entfiel das übliche politisch korrekte Trara um den Klimawandel ebenso wie eine Behandlung des Themas Migration. Um nicht in die Bredouille zu geraten, schwänzte Trump ganz einfach etliche der dazu gehörenden Arbeitssitzungen. So entfielen in der Abschlußerklärung entsprechende Bekundungen.

Vereinbarung mit China

Selbst den Chinesen kam Trump beim Reizwort „Handelskrieg“ entgegen. Trump hatte zuvor Strafzölle von zehn Prozent auf chinesische Waren im Wert von 250 Milliarden Dollar erlassen – und gedroht, diese zum Jahresbeginn auf 25 Prozent hochzufahren. Diese erhebliche Aufstockung setzt der US-Präsident nun aus.

Der Verzicht gilt laut Weißem Haus für 90 Tage. Bis dahin wollen Washington und Peking über eine ganze Reihe von Streitthemen Verständigungen erzielen: Es geht um Technologietransfer, Schutz geistigen Eigentums, Handelsbarrieren, Cyber-Diebstahl und Landwirtschaft. In all diesen Feldern drängt Trump seit Monaten auf Zugeständnisse.

Die Regierung in Peking habe immerhin zugesagt, eine „sehr substanzielle“ Menge Agrarprodukte, Industriegüter, Energieträger und andere Produkte aus den USA einzuführen, um den Handelsüberschuss zu reduzieren, hieß es von US-Seite.

Xi unter Erfolgsdruck

Xi steht intern unter Erfolgsdruck und ist zudem ein kühler Machtpolitiker, der nicht das große Ganze im Blick hat, sondern permanent versucht, für Chinas Marsch an die Weltspitze Zeit zu gewinnen. Daß eine baldige Normalisierung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern möglich erscheint, liegt auch an der Stärke der chinesischen Wirtschaft. Zwischen Nationen lassen sich unerfreuliche Konflikte nicht immer vermieden. Wichtig ist dabei, im Gespräch zu bleiben.

China und die USA sind beim Handel aufeinander angewiesen. Ein Handelskrieg schadet beiden. Peking hat sich in der aktuellen Auseinandersetzung aber stets nur verteidigt und dabei rational verhalten. Aber, das gehört zur Wahrheit, im Handelskrieg zwischen den USA und China wurde in Buenos Aires allenfalls ein Waffenstillstand und noch kein Friede geschlossen. Nach dauerhaftem Frieden klingt das alles nicht unbedingt.

Im Übrigen verzichtete Trump auf zwei Ereignisse, die zu turbulenten Szenen hätten führen können. Zunächst auf ein formelles Treffen mit Putin, dann auf seine eigentlich so geliebte internationale Pressekonferenz. Als Gründe wurden die Konfrontation auf der Krim und der Tod Bushs genannt. Trump sprach mit Putin nur am Rande des Abendessens, außerhalb der Reichweite der Journalisten. Klug gehandelt – und den ewigen Trump-Wadenbeißern kräftig ins Handwerk gepfuscht!

Der G20-Gipfel verlief also, was Trumps Auftritt angeht, ganz anders als das Vorjahrestreffen in Hamburg oder die G7- und Nato-Treffen im Sommer, bei denen Trump für mehrere Eklats sorgte. Den lieferte stattdessen ein Handschlag Wladimir Putins mit dem saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman. Und natürlich fehlte bei diesem „neuen“ Trump auch nicht die weiße Salbe für „Angela“. Trump lobte Merkel vor der Presse über den grünen Klee. Die Kanzlerin sei von „jedermann hoch respektiert, auch von mir“. Na dann is ja allet jut!

Keine geopolitische Entspannung

Doch ehe ich hier in Romantik verfalle: Dazu wäre kein Anlaß, gar keiner! Das diesjährige G20-Treffen in Buenos Aires konnte – wie alle Jahre wieder – nicht im Geringsten die geopolitischen Spannungen dieser Welt überdecken. Der Handelskrieg zwischen den USA und China, der das Risiko birgt, in einen neuen Kalten Krieg abzugleiten, ist nur einer der großen Konfliktlinien. Die Eskalation der militärischen Spannungen zwischen Russland und der Ukraine ist ein weiterer ungelöster Brandherd. Das Problem Migration schien allerdings dank des Merkelpaktes „Wohlstand für alle“ – offiziell „Migrations- und (separat) Flüchtlings-Pakt“ – zur weltweiten Zufriedenheit geregelt: Freie Bahn für „Ihr Kinderlein kommet, oh kommet zuhauf!“ Und sie kommen haufenweise. Aber das ist eine andere Baustelle…

 Das Treffen zwischen Xi und Trump legte eines schonungslos offen: Manche Länder hatten sich wohl insgeheim gedacht, wenn China im Mittelpunkt der Handelskonflikte stünde, kämen sie selbst einigermaßen verschont davon. Diese Rechnung ging nicht auf. Denn vor Trumps Amerika-Absolutismus kann man sich nicht verstecken. China mit seiner Wirtschaftsgröße hingegen hat etwas mehr Spielraum, um den Schaden in Grenzen zu halten. Außerdem haben die USA trotz des Handelskriegs nicht aufgehört, Produkte aus China zu beziehen.

Das zeigt, daß sich China und die USA eher auf Augenhöhe begegnen, während die anderen Volkswirtschaften der Welt mehr von Amerika abhängen als umgekehrt. Die G20-Mitglieder sollten sich deshalb gegen Unilateralismus zusammentun und für den Multilateralismus plädieren. Die G20-Treffen dürfen kein Forum nur für die wenigen Großmächte sein. Auch die Stimmen von mittelgroßen und kleineren Ländern müssen Gehör finden, auf dem Gipfel, aber auch über die Medien auf der ganzen Welt.

Ein Nebenaspekt: Putin schien ausgesprochen gute Laune gehabt zu haben. Er begrüßte den saudischen Diktator Mohammad bin Salman derart freundschaftlich, daß ihr Treffen wie eine Theaterszene wirkte. Putin und der saudische Prinz schienen am gemeinsamen Tisch viel Spaß zu haben. Offenbar hatten die beiden einander viel zu erzählen – vielleicht auch, wie man Menschen umbringt

Kein konstruktiver Gedanke

Niemand wird erwartet haben, daß auf diesem Gipfel mehr als Gesten produziert wurden – auch wenn diese eine gewisse Dramatik nicht entbehren ließen. Catch as catch can. Es fehlte der konstruktive Gedanke, es fehlt der Wille zum Kompromiß.

Verzweifelt auf Symbolwirkungseffekte hoffend, jagten sich die Großen von Termin zu Termin, sagten ab, dann wieder zu, Putin mit Trump, Merkel mit Putin, alle mit Xi, dem scheinbar Allmächtigsten, oder wieder alles abgesagt – und neu vereinbart. Niemand mit Saudi-Kronprinz Salman, aber (fast) alle hinterm Rücken. Die Welt sieht ja nix – und schaut weg. Kashoggi who? Trump war anzumerken, daß ihn das alles anödete.

Mit Blick auf den Jemenkrieg und die Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi hatten sich wohl einige gefragt, ob Saudi-Arabien vielleicht einen unbedeutenderen Repräsentanten schicken würde. Die Gegner der Saudis haben es mit ihrer Kampagne aber nicht geschafft, das Königreich zu isolieren oder den Kronzprinzen von seiner Teilnahme abzuhalten. Mehr noch: Das Ansinnen des Landes, im Jahr 2020 den G20-Gipfel in Riad auszurichten, wurde angenommen.

Damit hat auch der saudische Kronprinz Bin Salman dem Gipfel seinen Stempel aufgedrückt. Alle wissen, daß er der Drahtzieher des Mordes an dem Journalisten Kashoggi ist. Trotzdem hat er es gewagt, an dem Treffen teilzunehmen. Nicht nur das, er hat sich auch mit dem französischen Präsidenten Macron, der britischen Regierungschefin May und dem russischen Präsidenten Putin getroffen. Zwar hatte US-Präsident Trump seine Begegnung mit Salman abgesagt, aber laut der saudischen Delegation haben sich beide informell getroffen.

Der Drahtzieher des Kashoggi-Mordes kam nonchalant zum Gipfel. Und es sah so aus, als wäre er dort rehabilitiert worden. Fazit: Er kam als Mörder und ging als Edelmann. So geht politische Kultur! Wieder einmal wurde klar, daß es bei solchen Gipfeltreffen weniger um Gerechtigkeit geht, sondern nur ums Geld. So ist schon die Basis der G20-Gipfel ausgelegt: Wer Geld hat, kriegt mehr davon. Wer keins hat, bleibt draußen.

Frustration und fragwürdige Kompromisse sind der Normalzustand im Staatengeschäft. Aber selten ist die destruktive Dynamik der Weltpolitik so plastisch sichtbar wie bei dem Treffen der G20-Staaten in Buenos Aires.

Lame-duck Grandma Angela

Früher hätte ich das Termin- bzw. Gesprächsgewürge als Kindergarten bezeichnet. Aber da hätte es dann wenigsten eine Hort-Mutti gehabt, die mit strenger Miene die Kinder beaufsichtigt. In Buenos Aires herrschte – besser gesagt gab´s keine Aufseherin. Die jahrelange Weltmutti fand sich als „lame-duck-Grandma“ zur Seite geschoben, zumal ihr ihre Lieblingstochter Ursula vdL ein Playmobilflugzeug in die Bundeswehrflugbereitschaft beordert hatte, bei dem die Aufziehfeder versagte.

Kurz und (nicht) gut: In diesem G20-Kinderhort fanden sich (ohne qualitative Wertung bitte!) Prinzen, Präsidenten, Kanzleretten, Piraten, Mörder und allerlei Ränkeschmiede in einer Art Rundlobgesellschaft zusammen: Ich liebe Dich, und Du liebst mich – und da liegt alles drin!

Ein mageres Ergebnis: Eigeninteressen zählen – das ist alles!

Die Teilnehmer konnten kaum darüber hinwegtäuschen, worum es ihnen in Wahrheit geht: ihre Eigeninteressen. Was immer für Botschaften geplant waren – am Ende kommt allenfalls eine Minimalerklärung zustande. Was waren beispielsweise vor zehn Jahren nach dem Zusammenbruch von Lehman Brothers noch für Ankündigungen gemacht worden: Eine neue Weltwirtschaftsordnung sollte entstehen! Aber schon bald darauf war alles wieder wie vorher.

Das Drehbuch für den diesjährigen Gipfel in Buenos Aires hätte von Shakespeare stammen können. Es gab Verrat und Intrigen, aber auch ein großes Gruppenbild. Die Krim sorgte zwar für Verwerfungen, aber die Absage des offiziellen Treffens zwischen US-Präsident Trump und dem russischen Präsidenten Putin war nur eine Inszenierung. Die Affäre um eine mögliche russische Einmischung in den US-Wahlkampf wiegt für Trump schwerer, und ganz abgesehen davon vertragen sich Trump und Putin im Grunde gut.

Kritisch betrachtet hat (jedenfalls für mich) der G20-Gipfel ein jämmerliches Bild abgegeben: Das Abschlußdokument beinhaltet zwar eine Absichtserklärung zur Bekämpfung des Klimawandels, auf die dringlichsten internationalen Probleme aber geht es nicht ein. Die Staats- und Regierungschefs sollten sich allmählich darüber im Klaren sein, daß der Gipfel in eine Sackgasse geraten ist und in den Augen der Bürger immer bedeutungsloser wird. Vielleicht täte diesem Zirkus eine längere Pause gut.

Im Gegensatz zu früheren Treffen gibt es diesmal jedoch keine Absichtserklärung, Protektionismus zu vermeiden. Die Erklärung weist lediglich darauf hin, daß das derzeitige Handelssystem die Ziele nicht erreicht hat, und daß Verbesserungsbedarf besteht. Die G20-Länder begrüßten zwar das derzeit starke Wirtschaftswachstum weltweit, räumten jedoch ein, daß es einige finanzielle Risiken und Spannungen in Handelsbeziehungen gibt. Einigkeit zeigte sich nur in Beleidsbekundungen angesichts des Todes des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush senior.

Ein eher mageres Ergebnis, ein beschämendes Fazit.

www.conservo.wordpress.com     3.12.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Bundeswehr, Flüchtlinge, Medien, Merkel, Nahost, Politik, Putin, Trump, UNO, USA, Weltpolitik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu G20-Gipfel in Buenos Aires: Spesen, Speisen, Raute – und sonst nix?

  1. POGGE schreibt:

    @CCONSERVO

    ES muss richtig heissen „George H.W. Bush senior“ oder „George H.W. Bush“ in: „Einigkeit zeigte sich nur in Beleidsbekundungen angesichts des Todes des ehemaligen US-Präsidenten George H.W. Bush senior!“

    Diese “GEORGE BUSH” FAMILIE sind Familien-Verwandte der Hochadeligen Englischen-Britischen Königlichen Familie “WINDSOR” und Familien-Verwandte der Hochadeligen Niederländischen-Holländischen Königlichen Familie “ORANIE-NASSAU” und Gute Vertaute der Hochfinanz-Familie “ROCKEFELLER” !!!!!

    Diese “GEORGE BUSH” FAMILIE hatte IM AUFTRAG von “SKULL-AND-BONES” an die Macht gebracht in Deutschland “Adolf Hitler” und in China “MAO ZHANGDON \ MAO ZHENGDON” !!!!!

    Die Vorfahren der “GEORGE BUSH” FAMILIE war ZU ERST in der Eisenbahn-Wahrschaft tätigt und dann als nächstes in der Schusswaffen-Wirtschaft und dann danach in der SCHWEREN-KRIEGWAFFEN-WIRTSCHAFT und der BANKEN-WIRTSCHAFT und waren dabei dann auch eine WICHTIGE NUMMER in der Geheimdienst-Spionage !!!!!

    Gefällt mir

  2. Aufbruch schreibt:

    Merkel als Randfigur. Sie war das substanziell schon bei früheren Treffen dieser Art. Meistens konnte sie sich durch irgend welche „klugen“ Sprüche in den Vordergrund spielen, die dann hierzulande von den Medien als große Politik verkauft wurden. In Buenos Aires ist ihr auch das misslungen. Zum einen, weil ihr Flieger streikte und zum anderen, weil ihr andere die Schau stahlen.

    Zwar sind sich Trump und Putin, aus welchen Gründen auch immer, aus dem Weg gegangen. Dennoch beherrschten sie, zusammen mit den Chinesen, den Gipfel. Diese Herrschaften vertreten konsequent die Interessen ihrer Länder, während Merkel Deutschland bei jedem Gipfel ein Stück mehr verramscht. Da Poroschenko sowohl Putin als auch Trump, was dieser natürlich nicht zeigen darf, unsympathisch ist, hat man ihn der „lieben Frau Merkel“ als Gesprächspartner in Sachen Ukraine-Krise überlassen. Nun darf sie wieder als Vermittlerin auftreten und sich von dem Oligarchen ausnehmen lassen. Was für ein „toller“ Gipfel-Erfolg.

    Gefällt mir

  3. POGGE schreibt:

    Diese TATSÄCHLICHEN WAHREN G20-MACHT-ELITEN ZIEHEN ALLE IMMER NOCH VIEL ZU SEHR AM GLEICHEN BÖSEN STRANG GEGEN UNS BIO-DEUTSCHE !!!!

    Brutaler Plan der Internationale-NWO-Globalisten zur Reduzierung der Menschheit beginnt jetzt: „Nutzlose Esser“ müssen Eliminiert werden !

    https://michael-mannheimer.net/2018/12/02/plan-der-globalisten-zur-ausrottung-der-menschheit-beginnt-jetzt-nutzlose-esser-muessen-eliminiert-werden/

    Betrachten Internationale-NWO-Globalisten die Ausrottung von 90% der menschlichen Bevölkerung als notwendiges Übel, um die Welt und die Menschheit im kosmischen Maßstab zu retten?!

    Und Ausführen Mehrere Solche LINKEN Pläne gleichzeitig gegen die Untertanen-Schaften !!!!

    Erst Haupt-Plan A

    https://michael-mannheimer.net/2018/12/02/plan-der-globalisten-zur-ausrottung-der-menschheit-beginnt-jetzt-nutzlose-esser-muessen-eliminiert-werden/#comment-328811

    Erst Haupt-Plan A

    ES kann auch sein dass diese NWO-Drahtzieher Ihren Welt-Völkermord auch ganz OHNE Kriege\Bürgerkriege und auch ganz OHNE Massenvernichtungswaffen-Einsatz durchziehen tuen, Mittels Ferngesteuerten Roboter-Insekten die Gift-Injektoren ausgerüstet sind !!!!!

    Klicke, um auf Autonomous-Systems.pdf zuzugreifen

    Die NWO-ler können mittels Solcher Ferngesteuerten Roboter-Insekten, die TÖDLICHE-GIFT-INJEKTIONEN machen, Tödliche Krankheiten wie Krebs und Gehirn-Schlagfall auslösen bei der Menschheit !!!! Auf diese Art und Weise könnte man auch die ganze gesamte Menschheit weg TÖTEN !!!!!

    OHNE dass Überhaupt KEIN Angriffe oder Krieg NICHT sichtbar ist !!!!

    Alles ES würde NUR SO AUSSEHEN als Wenn SCHWERE TÖDLICHE ERKRANKUNGEN bei den Menschen viel mehr HÄUFIGER auftretten tuen, auf Grund von Ungesunder Ernährung und Ungesunder Lebensweisen und Umweltverschumtzungen durch den Technologischen Fortschritt !!!!!

    Gleichzeitig ABLENKT man die Aufmerksamkeit der Mehrheit der Menschen von diesem bereits schon Läufenden Welt-Völkermord-Programm, Indem man als NWO-Macht-Elite selber immer wieder Gezielte Falschmeldungen über geplante weltweite Massenvernichtungswaffen-Kriege verbreiten lässt in Allen Medien (auch sogar in den ANTI-NWO-Gegner-Medien) und Gleichzeitig überall immer kleinere tatsächliche Kriege\Bürgerkriege anzettelt zur Ablenkung der ERFOLGREICHEN Aufmerksamkeit der Mehrheit der Menschen !!!!

    Ich denke dass diese NWO-Macht-Eliten selbst wenn SIE tatsächlich Atomkriege gewinnen und überleben könnten TROTZDEM NICHT ALS MITTEL DER ERSTEN WAHL einen Solchen Ausführen würden !!!!

    Diese NWO-Macht-Eliten benutzen als ERSTES UND BESTES MITTEL zur erfolgreichen DURCHFÜHRUNG Ihres Welt-Völkermords diese Ferngesteuerten Roboter-Insekten mit Gift-Injektoren Die Menschen VERGIFTEN UND TODKRANK MACHEN !!!!!!

    Für eine SCHNELLERE Durchführung Bei der Durchführung eines Solchen Völkermordprogramm’s ist auch SEHR HILFREICH alle die gesamten DRITTE-Welt-Bevölkerungen in NUR einem einzigen KLEINEN LAND ZUSAMMEN ZUTREIBEN oder Alle gesamten DRITTE-Welt-Bevölkerungen in NUR EIN EINZIGES KLEINES LAND HEREIN ZU-LOCKEN und Dieses Feindliche Menschen-Material mit diesen Techniken ZU BEARBEITEN bis die ALLE TOD SIND !!!!! Dabei benutzt man dann die Einheimische INLÄNDER Bevölkerung des KLEINEN LANDES als KÖDER-WURM indem dass Lokale Regierungs-Regime des Kleinen Landes dem ANZULOCKENDEN Dritte-Welt-AUSLÄNDER-VÖLKER einem FREI-BRIEF\FREI-FAHRSCHEIN zum Ermorden, Vergewaltigen und Ausrauben der Einheimischen INLÄNDER Bevölkerung gibt !

    Die Ferngesteuerten Roboter-Insekten mit Gift-Injektoren kann man von US-Militär-Basen in Nachbarländer des KLEINEN ZIEL-LANDES aus starten und steuern oder von US NAVY KRIEGSSCHIFFEN AUS STARTEN UND STEUERN die Meer vor dem KLEINEN ZIEL-LAND ZIEL-LAND HERUM SCHWIMMEN !!!!

    Klicke, um auf Autonomous-Systems.pdf zuzugreifen

    Wenn man nur einen einziges KLEINES LAND wo ALLE ZUSAMMENGETRIEBEN sind SO ZU-BEARBEITET anstatt 80 Länder überal auf der ganzen Welt nach und nach SO ZU-BEARBEITET geht dass dieses SEHR VIEL SCHNELLER !!!!

    ES kann DURCHAUS sein dass ANGELO-NWO-ler dass jetzt gerade hier so machen bei UNS !!!!!

    https://michael-mannheimer.net/2018/12/02/plan-der-globalisten-zur-ausrottung-der-menschheit-beginnt-jetzt-nutzlose-esser-muessen-eliminiert-werden/#comment-328811

    Zweiter Haupt-Plan B

    In der ersten Phase !

    Mittels massiver übermäßiger Masseneinwanderungen von untereinander verfeindeten Ausländer-Völkern aus Afrika, Arabien, Zentralasien und der ganzen gesamten DRITTEN Welt nach EUROPA und AMERIKA (auch Lateinamerika), Grossen Falschen LÜGEN-Versprechen an alle Einwanderer, die NICHT erfüllt werden und durch die dann nachfolgende vollständige dauerhafte Einstellung und AUSSCHALTEN der Nahrungsmittelversorgung ANZETTELT man Menschenfresser-Kriege durch die eine Riesige Anzahl von Menschen ermordet und weg getötet werden ! (Auch schon OHNE den Einsatz von Massenvernichtungswaffen durch die Westlichen-NWO-MACHT-ELITEN !)

    https://www.welt.de/politik/article232315/Der-afrikanische-Weltkrieg.html

    https://www.n-tv.de/politik/Rebellenfuehrer-Ongwen-steht-vor-Gericht-article19265201.html

    http://www.dw.com/de/kriegsverbrechen-und-kannibalismus-im-s%C3%BCdsudan-angeprangert/a-18812860

    https://www.n-tv.de/panorama/Kannibale-stellt-sich-Habe-es-satt-article19998958.html

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/kinderherzen-verspeist-general-gesteht-kannibalen-rituale-vor-dem-kampf-a-530689.html

    In der Zweiten Phase !

    Dann nachdem überall diese Völkermordkriege herum Wüten mit maximalen Brutalitäten !

    Werden diese Angeloamerikanischen-NWO-MACHT-ELITEN mittels massiven Einsatz von BIOLOGISCHEN-WAFFEN, GENTECHNSCHEN-WAFFEN, Inertial-Kernfusionsbomben\Trägheitsfusionsbomben die nur für eine Zeitdauer von 2 Monaten Radioaktive Verstrahlungen Anrichten und deren Radioaktivität innerhalb von 2 Monaten vollständig Abklingen tut und Raketen mit Superkraften-Konventionellen-Bomben wie „DIE MUTTER ALLER BOMBEN“ oder „DER VATER ALLER BOMBEN“ sehr massive einsetzen UM DANN DIE RESTLICHEN GROSSEN MASSEN der Letzten Menschen fast vollständig weg ZU-VERNICHTEN !!!!

    Dieser Dritte Weltkrieg ist also ein Weltbürgerkrieg !!!!

    Und zusätzlich Ausführt man auch Solche Lokalen SONDER-AKTIONS-PLÄNE gegen Besondere Lokale Ziel-Opfer-Gruppen und Zielgebiete !

    Sonder-Plan der in Japan 2011 ausgeführt wurde !

    https://treueundehre.wordpress.com/category/fukushima/

    https://michael-mannheimer.net/2018/11/30/report-beide-us-kongress-parteien-bereiten-sich-auf-grauenvollen-und-verheerendenkrieg-mit-russland-und-china-vor/#comment-328611

    UND POLITIKER-SHOW-DARSTELLEN HABEN SO WIE SO NICHT’S ZU ENTSCHEIDEN UND NICHT’S ZUMELDEN SONDERN NUR BEDINGUNGSLOS ALLE BEFEHLEDER ÜBER-REGIERUNGS-MACHT-ELITE-FAMILEN-CLANS AUSFÜHREN !!!!

    Die ganze Welt ist einfach NUR der „Private-Untertanen-Zoo“ der „Mountbatten-Windsor-Hannover-Tudor-Orangie-Nassau-Rothschild-Rockefeller Familien-Clans“ und Ihrer Bilderbergerei und Hochgrad-Freimaurerei !!!!

    Weltherrschaft und Neue Weltordnung Durchsetzen sind ein Familien-Geschäft so zu sagen !!!!

    Gefällt mir

  4. POGGE schreibt:

    Diese TATSÄCHLICHEN WAHREN G20-MACHT-ELITEN ZIEHEN ALLE IMMER NOCH VIEL ZU SEHR AM GLEICHEN BÖSEN STRANG GEGEN UNS BIO-DEUTSCHE !!!!

    Brutaler Plan der Internationale-NWO-Globalisten zur Reduzierung der Menschheit beginnt jetzt: „Nutzlose Esser“ müssen Eliminiert werden !

    https://michael-mannheimer.net/2018/12/02/plan-der-globalisten-zur-ausrottung-der-menschheit-beginnt-jetzt-nutzlose-esser-muessen-eliminiert-werden/

    Betrachten Internationale-NWO-Globalisten die Ausrottung von 90% der menschlichen Bevölkerung als notwendiges Übel, um die Welt und die Menschheit im kosmischen Maßstab zu retten?!

    Und Ausführen Mehrere Solche LINKEN Pläne gleichzeitig gegen die Untertanen-Schaften !!!!

    Erst Haupt-Plan A

    https://michael-mannheimer.net/2018/12/02/plan-der-globalisten-zur-ausrottung-der-menschheit-beginnt-jetzt-nutzlose-esser-muessen-eliminiert-werden/#comment-328811

    Erst Haupt-Plan A

    ES kann auch sein dass diese NWO-Drahtzieher Ihren Welt-Völkermord auch ganz OHNE Kriege\Bürgerkriege und auch ganz OHNE Massenvernichtungswaffen-Einsatz durchziehen tuen, Mittels Ferngesteuerten Roboter-Insekten die Gift-Injektoren ausgerüstet sind !!!!!

    Klicke, um auf Autonomous-Systems.pdf zuzugreifen

    Die NWO-ler können mittels Solcher Ferngesteuerten Roboter-Insekten, die TÖDLICHE-GIFT-INJEKTIONEN machen, Tödliche Krankheiten wie Krebs und Gehirn-Schlagfall auslösen bei der Menschheit !!!! Auf diese Art und Weise könnte man auch die ganze gesamte Menschheit weg TÖTEN !!!!!

    OHNE dass Überhaupt KEIN Angriffe oder Krieg NICHT sichtbar ist !!!!

    Alles ES würde NUR SO AUSSEHEN als Wenn SCHWERE TÖDLICHE ERKRANKUNGEN bei den Menschen viel mehr HÄUFIGER auftretten tuen, auf Grund von Ungesunder Ernährung und Ungesunder Lebensweisen und Umweltverschumtzungen durch den Technologischen Fortschritt !!!!!

    Gleichzeitig ABLENKT man die Aufmerksamkeit der Mehrheit der Menschen von diesem bereits schon Läufenden Welt-Völkermord-Programm, Indem man als NWO-Macht-Elite selber immer wieder Gezielte Falschmeldungen über geplante weltweite Massenvernichtungswaffen-Kriege verbreiten lässt in Allen Medien (auch sogar in den ANTI-NWO-Gegner-Medien) und Gleichzeitig überall immer kleinere tatsächliche Kriege\Bürgerkriege anzettelt zur Ablenkung der ERFOLGREICHEN Aufmerksamkeit der Mehrheit der Menschen !!!!

    Ich denke dass diese NWO-Macht-Eliten selbst wenn SIE tatsächlich Atomkriege gewinnen und überleben könnten TROTZDEM NICHT ALS MITTEL DER ERSTEN WAHL einen Solchen Ausführen würden !!!!

    Diese NWO-Macht-Eliten benutzen als ERSTES UND BESTES MITTEL zur erfolgreichen DURCHFÜHRUNG Ihres Welt-Völkermords diese Ferngesteuerten Roboter-Insekten mit Gift-Injektoren Die Menschen VERGIFTEN UND TODKRANK MACHEN !!!!!!

    Für eine SCHNELLERE Durchführung Bei der Durchführung eines Solchen Völkermordprogramm’s ist auch SEHR HILFREICH alle die gesamten DRITTE-Welt-Bevölkerungen in NUR einem einzigen KLEINEN LAND ZUSAMMEN ZUTREIBEN oder Alle gesamten DRITTE-Welt-Bevölkerungen in NUR EIN EINZIGES KLEINES LAND HEREIN ZU-LOCKEN und Dieses Feindliche Menschen-Material mit diesen Techniken ZU BEARBEITEN bis die ALLE TOD SIND !!!!! Dabei benutzt man dann die Einheimische INLÄNDER Bevölkerung des KLEINEN LANDES als KÖDER-WURM indem dass Lokale Regierungs-Regime des Kleinen Landes dem ANZULOCKENDEN Dritte-Welt-AUSLÄNDER-VÖLKER einem FREI-BRIEF\FREI-FAHRSCHEIN zum Ermorden, Vergewaltigen und Ausrauben der Einheimischen INLÄNDER Bevölkerung gibt !

    Die Ferngesteuerten Roboter-Insekten mit Gift-Injektoren kann man von US-Militär-Basen in Nachbarländer des KLEINEN ZIEL-LANDES aus starten und steuern oder von US NAVY KRIEGSSCHIFFEN AUS STARTEN UND STEUERN die Meer vor dem KLEINEN ZIEL-LAND ZIEL-LAND HERUM SCHWIMMEN !!!!

    Klicke, um auf Autonomous-Systems.pdf zuzugreifen

    Wenn man nur einen einziges KLEINES LAND wo ALLE ZUSAMMENGETRIEBEN sind SO ZU-BEARBEITET anstatt 80 Länder überal auf der ganzen Welt nach und nach SO ZU-BEARBEITET geht dass dieses SEHR VIEL SCHNELLER !!!!

    ES kann DURCHAUS sein dass ANGELO-NWO-ler dass jetzt gerade hier so machen bei UNS !!!!!

    https://michael-mannheimer.net/2018/12/02/plan-der-globalisten-zur-ausrottung-der-menschheit-beginnt-jetzt-nutzlose-esser-muessen-eliminiert-werden/#comment-328811

    Zweiter Haupt-Plan B

    In der ersten Phase !

    Mittels massiver übermäßiger Masseneinwanderungen von untereinander verfeindeten Ausländer-Völkern aus Afrika, Arabien, Zentralasien und der ganzen gesamten DRITTEN Welt nach EUROPA und AMERIKA (auch Lateinamerika), Grossen Falschen LÜGEN-Versprechen an alle Einwanderer, die NICHT erfüllt werden und durch die dann nachfolgende vollständige dauerhafte Einstellung und AUSSCHALTEN der Nahrungsmittelversorgung ANZETTELT man Menschenfresser-Kriege durch die eine Riesige Anzahl von Menschen ermordet und weg getötet werden ! (Auch schon OHNE den Einsatz von Massenvernichtungswaffen durch die Westlichen-NWO-MACHT-ELITEN !)

    https://www.welt.de/politik/article232315/Der-afrikanische-Weltkrieg.html

    https://www.n-tv.de/politik/Rebellenfuehrer-Ongwen-steht-vor-Gericht-article19265201.html

    http://www.dw.com/de/kriegsverbrechen-und-kannibalismus-im-s%C3%BCdsudan-angeprangert/a-18812860

    https://www.n-tv.de/panorama/Kannibale-stellt-sich-Habe-es-satt-article19998958.html

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/kinderherzen-verspeist-general-gesteht-kannibalen-rituale-vor-dem-kampf-a-530689.html

    In der Zweiten Phase !

    Dann nachdem überall diese Völkermordkriege herum Wüten mit maximalen Brutalitäten !

    Werden diese Angeloamerikanischen-NWO-MACHT-ELITEN mittels massiven Einsatz von BIOLOGISCHEN-WAFFEN, GENTECHNSCHEN-WAFFEN, Inertial-Kernfusionsbomben\Trägheitsfusionsbomben die nur für eine Zeitdauer von 2 Monaten Radioaktive Verstrahlungen Anrichten und deren Radioaktivität innerhalb von 2 Monaten vollständig Abklingen tut und Raketen mit Superkraften-Konventionellen-Bomben wie „DIE MUTTER ALLER BOMBEN“ oder „DER VATER ALLER BOMBEN“ sehr massive einsetzen UM DANN DIE RESTLICHEN GROSSEN MASSEN der Letzten Menschen fast vollständig weg ZU-VERNICHTEN !!!!

    Dieser Dritte Weltkrieg ist also ein Weltbürgerkrieg !!!!

    Und zusätzlich Ausführt man auch Solche Lpkalen SONDER-AKTIONS-PLÄNE gegen Besondere Lokale Ziel-Opfer-Gruppen und Zielgebiete !

    Sonder-Plan der in Japan 2011 ausgeführt wurde !

    https://treueundehre.wordpress.com/category/fukushima/

    https://michael-mannheimer.net/2018/11/30/report-beide-us-kongress-parteien-bereiten-sich-auf-grauenvollen-und-verheerendenkrieg-mit-russland-und-china-vor/#comment-328611

    UND POLITIKER-SHOW-DARSTELLEN HABEN SO WIE SO NICHT’S ZU ENTSCHEIDEN UND NICHT’S ZUMELDEN SONDERN NUR BEDINGUNGSLOS ALLE BEFEHLEDER ÜBER-REGIERUNGS-MACHT-ELITE-FAMILEN-CLANS AUSFÜHREN !!!!

    Die ganze Welt ist einfach NUR der „Private-Untertanen-Zoo“ der „Mountbatten-Windsor-Hannover-Tudor-Orangie-Nassau-Rothschild-Rockefeller Familien-Clans“ und Ihrer Bilderbergerei und Hochgrad-Freimaurerei !!!!

    Weltherrschaft und Neue Weltordnung Durchsetzen sind ein Familien-Geschäft so zu sagen !!!!

    Gefällt mir

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Und noch was Böööhhses: Was hätte für dieach so dringende ‚Klimarettung‘ und gegen die angeblich soooo fürchterliche ‚Erderwärmung‘ getan werden können, wenn,
    JA, WENN diese ganze narrenhafte KasperlTheaterVeranstaltung ins Wasser gefallen und es diese irren Mengen von heißer Luft, die dort verbreitet wurden, hätten ‚eingespart‘ werden können!

    Von der wahnwitzigen Menge an schädlichen ‚Treibhausgasen und so weiter pipapo‘ mal ganz abgesehen, die durch die Lustreisen auf Steuerzahlers Kosten dieser erbarmlichen unnötigen Figuren (mit wenigen Ausnahmen) nach Argentinien erzeugt worden sind.

    – und ganz besonders hübsch: Nach dem nur allzu berechtigten Streik von ‚Konrad Adenauer‘ läßt dies widerewärtige Monstrum noch ein komplett leeres Flugzeug nach Argentinien nachschicken. um ihren überflüssigen RautenWanst wieder nach Deutschland zu kutschieren, während die zurückgelassenen Deutschen hierzulande mit einem ‚Fahrverbot‘ nach dem anderen überzogen werden!

    MerkILL: „JA – wir meinen es wirklich ERNST mit der *KLIMARETTUNG*!“

    Gefällt 2 Personen

  6. ceterum_censeo schreibt:

    ‚Konrad Adenauer‘ hat dem BlutrautenMonstrum die gefolgschaft verweigert!

    Wenn das keine Symbolkraft hat !

    Und jetzt sag‘ ich was ganz Böööhhhses: Schade daß das Monstrum nicht im Meer ….. hat baden dürfen!

    Nur um die Besatzung hätte es mir leid (‚leid‘!) getan

    Gefällt 2 Personen

  7. Aubin schreibt:

    Man ist nur noch Fassungslos, wenn man reflektiert beobachtet, wie einfach so weitergemacht wird und die zahnlose Oma des Regimes sich ein lächerliches Stelldichein gibt, um hoffentlich ein letztes Mal ihre Raute zu zeigen, während zu Hause das tägliche Abstechen weitergeht! Dort wird von schutzlosen Bürgern hingenommen, dass sie weiterhin für diese blutrünstige Politik einer Eides- und Rechtsbrecherin die Mittel liefern um importierte Gewalt und Kriminalität im grossen Stile zu finanzieren. Korrupte Politiker verabschieden Gesetze und Abmachungen, die Rechte und Sicherheit ihrer anvertrauten Bürger beschneiden und zugleich diesen Zustand zu weltweitem Standart umsetzen wollen, damit ihr Unrecht zu Recht und Illegales legalisiert wird. Mit welcher kaltschnäutziger Ignoranz müssen diese Opferverhöhnenden Parlamentarier ausgestattet sein, wenn sie halbwegs informiert sind über die Verwerfungen ihres Experimentes und trotzdem weitermachen wie bisher?

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.