CDU: GAU

(www.conservo.wordpress.com)

Von J.E. Rasch *)

Die einstmalige Volkspartei CDU, deren Niedergang bereits von einer mittelmäßigen Sitzfleischpolitesse namens Merkel schon vor vielen Jahren eingeleitet wurde, konnte sich auch jetzt nicht aus ihrer galoppierenden Agonie befreien. Die schicksalhaft knappe Wahl der naiven Kammerzofe Kramp-Karrenbauer zur Vorsitzenden ist nicht nur ein Debakel für die Partei Adenauers. Sinistres Mittelmaß soll nun auch weiterhin die eh schon fatalen Geschicke dieses bedauernswerten Landes in der Mitte Europas bestimmen. Friedrich Merz, der einzig nennenswert kompetente Kandidat für Parteivorsitz und Kanzlerschaft in der CDU, wurde durch die unselige Zickenseilschaft von Merkel, Klöckner und Karrenbauer gnadenlos ausgekontert. Das ist der Größte Anzunehmende Unfall.

Es hätte schlimmer nicht kommen können! – Das meinen vor allem die höchst besorgten Parteigänger, die sich hinter dem ältesten Opfer christdemokratischer Intrigen-Spiele, Wolfgang Schäuble, für eine Wahl von Merz eingereiht hatten. Aber die Rächer waren einmal mehr glücklos. Tatsächlich sind potentielle Spitzenkandidaten für Partei- und Regierungsämter in der CDU immer wieder, vor allem von Merkel – wie natürlich auch schon unter dem dreistesten aller Spendenschieber, Kohl – in die Wüste geschickt worden. Stets bevor sie eine Chance bekamen, ihre Regierungsfähigkeiten auch zu beweisen. Jetzt ist es wieder so. Allerdings dürfte Merz am Freitag ein Déjà-vu erlebt haben. Schon einmal hatte ihn Merkel aus dem Kreis der Führungsriege gedrängt, beanspruchte damals kurzerhand den Fraktionsvorsitz für sich und ließ den in allen Bereichen haushoch überlegenen Friedrich Merz im Regen stehen. Er sollte jedoch nicht der einzige bleiben.

Aber der schmächtige Sieg von klein Gretchen Karrenbauer hat nicht nur Folgen für verschmähte Könner in der abschmierenden Schwesterpartei der CSU.

Der mächtige Söder, bald auch als Vorsitzender seiner Partei zugange, hat nun keinen Klotz am Bruderbein, sondern eher einen Besen aus der saarländisch-pfälzischen Vereinigung von Kreis- Wein- und Äppelmoscht-Bäuerinnen. Mit handfester Politik – die der südwestlichen Genossenschaftsclique und ihren schwabbeligen Adlaten à la Peter Altmaier eh schon großenteils fremd geworden ist – haben diese Treppenhaus-Potentatinnen wenig bis gar nichts am Hut. Selbst derselbe ist ihnen schon zwei Nummern zu groß. Markus Söder dürfte es angesichts solcher Partnerschaftsaussichten wohl den Magen umdrehen. Die einzige Hoffnung könnte sein, dass der selbstbewusste bayerische Landesfürst die Mini-Merkeline zunächst auf Distanz hält und dann am langen, ausgestreckten Arm verhungern lässt. So kann man bekanntlich kleinwüchsige Quälgeister auch wieder loswerden. Nur viel Zeit hat er nicht.

Denn schon bald wird die Frage nach einem Kanzlerkandidaten in der grau-graulichen Union anstehen. Spätestens nachdem es der auch schon arg gebrechlichen Tante SPD bei den Europawahlen die Beine weggehauen haben und die selbige aus diversen Kommunalparlamenten verschwunden sein wird, dürfte die Oberin des deutschen Mittelmaßes, Schwester Angela, ihre sieben Sachen im Kanzleramt zusammenkramen und nach Hause, nach MeckPom, pilgern (ein bisschen Bewegung wird ihr guttun). Schon weil sie dann gar keiner mehr in Berlin haben möchte, und schlicht halt deswegen, weil ihr Andrea Nahles aus den oben genannten Gründen – da aus der GroKo fliehend – von der Fahne gehen muss.

Dann wird Annegrete KaKa natürlich auf den Kanzlersessel rutschen wollen – allein das ist schon ein grausiger Gedanke – und sei es nur für eine kurze Minderheiten-Regierung.

Das allein schon muss Markus Söder dann mit einem gewissen Genuss an der subtilen Revanche verhüten, sofern es nicht die kläglich abgewatschten Merz-Freunde in der CDU selbst schaffen, einen nächsten GAU zu verhindern.

Es ist eigentlich schon lange zu viel, was diese einst „schwarze“, sich selbst „konservativ“ apostrophierende Partei CDU diesem Land angetan hat.

Und jetzt auch noch das.

———-

*) Der Autor:

Joseph-Emich Rasch – Jahrgang 1953 – ist Linguist, Dramaturg und Kolumnist,

schrieb und inszenierte diverse Theaterstücke sowie zahlreiche Satire-Programme, wandte sich im vergangenen Jahrzehnt vermehrt der Analytischen Philosophie zu. Er ist Dozent für Kommunikation, Rhetorik und Dialektik.

www.conservo.wordpress.com    10.12.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, CDU, CSU, Merkel, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu CDU: GAU

  1. ceterum_censeo schreibt:

    O Graus!

    ‚Epoch Times‘ spekuliert under dem Thema ‚A Ka Ka‘ und was wird aus mMerz‘, ob sich F M;erz doch noch ‚einbinden‘ läßt, etwa über ein Ministeramt.

    Dan könne der ‚Wirtschaftsfachmann Metz‘ doch Wirtschaftsminister werden durchaus ein im Prinzi nicht a priori falscher Ansatz.

    Aber dann kommt’s: Sollte sich dann ein adäquates Ministerium für die CSU finden, könnte Wirtschaftsminister Peter Altmaier ins Innenministerium (!!!)wechseln und Wirtschaftsfachmann Merz dessen Amt übernehmen.

    O NEIN! Gibt es noch eine Steigerung zu Drehhofer?

    https://www.epochtimes.de/meinung/kommentar/kann-akk-die-spaltung-der-cdu-ueberwinden-und-was-wird-nun-aus-merz-a2735818.html – (Erik Rusch)

    Gefällt mir

  2. ceterum_censeo schreibt:

    UND: Bekommt SOROS jetzt den Friedensnobelpreis?

    (10. Dez. = NOBEL – Tag)

    Gefällt 1 Person

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Merkel und Seehofer begrüßen Annahme des UN-Migrationspakts
    Epoch Times10. December 2018 Aktualisiert: 10. Dezember 2018 12:03
    Angela Merkel sprach in Marrakesch von einem „bedeutenden Tag“. Es sei „hohe Zeit“ gewesen, dass man sich 70 Jahre nach dem Verabschieden der UN-Menschenrechtscharta endlich auch mal gemeinsam mit dem Thema Migration beschäftigt habe.

    Und ‚DREHHOFER‘: So ein VOLLHORST!

    Gefällt mir

  4. ceterum_censeo schreibt:

    Meldung: „Kramp-Karrenbauer will nicht ins Kabinett“

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kramp-karrenbauer-will-nicht-ins-kabinett-2-a2735145.html

    Wieso – da ist sie doch schon – im Horrorkabinett!

    Gefällt mir

  5. Karl Heinz Udo Hübenthal schreibt:

    Da hat Mutti mal wieder im Hintergrund die Fäden gezogen und mit ihrer Seilschaft Merz wiedermal ein Beinchen gestellt. Die Frage ist nun wann das Ende der CDU in ihrer jetzigen Form kommt. Die Merz Anhänger werden wohl jetzt nicht mehr so einfach klein bei geben und AKK gewaltig auf die Füße treten.

    Gefällt mir

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Nach diesem irrsinnigen Akte der Selbstzerstörung – über 50 % der verblödeten ‚C’DU – Debilen haben die Zeichen an der Wand nicht gesehen –
    Wage ich zu prophezeien:
    …. die ‚Halbmond ….‘ wird in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, es sei denn – nicht unwahrscheinlich in Deutschland – es finden sich noch genügend Dummschafe, die diesen Seelenverkäufer ‚C’DU noch für ein seetüchtiges Schiff ansehen.

    Da aber sei der Klabautermann vor!

    Na, denn viel Spaß bei 5%!

    Gefällt mir

  7. Walter schreibt:

    „Volkspartei“?!
    Die BT – Abgeordnete mit dem „Migrationshintergrund“, die nur noch gebrochenen Deutsch sprechen können: „A. M….- Legende!“ Einfach bitter, was mit unserem Land der Dichter und Denker passiert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s