Wer ist schuld am Klimawandel in unserem Sonnensystem?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Philolaos *)

Der Klimawandel ist ein völlig natürliches Phänomen. Den Klimawandel gibt es aber nicht nur exklusiv – wie die deutsche Automobilindustrie – auf dem Blauen Planeten. Der Klimawandel lässt sich in unserem gesamten Sonnensystem nachweisen.
Die GRÜNEN suchen nach Schuldigen.

Feindbilder gehören zu den GRÜNEN wie der Rausch zum Alkohol. Seit ihrer Gründung agitieren GRÜNE raffiniert mit Emotionen, Ängsten und Phobien. Waldsterben, Ozonloch, Rinderwahnsinn, Klimakatastrophe trieben und treiben Menschen auf die Straßen, spannen Kinder vor den ideologischen Karren, erobern die Lufthoheit in Medien, erregen Talkshows und Stammtische und vergiften das politische Klima.

Politisch korrekte Klima-Experten gießen Benzin ins Feuer. Grüne Hardliner instrumentalisieren Kinder – früher eher auf dem Terrain der Pädophilie – heute für´s Klima wie weiland Theologen ihre Messdiener und Ministranten. „Fridays für future“ ist eine neue Variante des Kindesmißbrauchs. Vor allem junge Frauen zeigen sich für solche Kampagnen anfällig. Je mehr sie sich auf Bauchdenken statt auf Hirn und ratio verlassen, desto eher stellt sich der Tunnelblick ein.Für GRÜNE und andere Sekten ist eindeutig der Mensch am Klimawandel schuld. Das führt dazu, daß sich vor allem junge weibliche Menschen hinreißen lassen, gegen Feindbilder wie Atomstrom, Kohle oder böse alte weiße Männer als maligne Minderheit zu Felde zu ziehen. Die Lösung sehen sie einem vermeintlichem Non-Plus-Ultra namens „Klimaschutz“, der frappierend an den im Mittelalter florierenden Ablaßhandel erinnert und wie eine Monstranz auf Prozessionen vor sich hergetragen wird.

Wer frei von Sünden sein will, rottet die Wurzel allen Übels aus, die da wären Kernenergie, Kohlewirtschaft und Auto-Industrie.

Die GRÜNEN propagieren emissionsfreie Autos und das Ende des Verbrennungsmotors. Jede Fortbewegung, sogar muskuläre – ausgenommen der Sturz ins Bodenlose – benötigt aber Energie.

E=mc2

Batterien für emissionsfreie Autos zerstören die Umwelt nachhaltiger als moderne Diesel-Autos.

Emissionsfrei klingt nach Unschuld. Nach unbefleckter Empfängnis. Da sind wir schon wieder bei den Parallelen zwischen GRÜNEN und Religion. Nur der Heilige Geist fährt emissionsfrei.

Die Theologen-Tochter Angela Merkel scheint ebenfalls mehr von alternativloser Spiritualität als von Physik zu verstehen. Ihre Botschaften überlappen sich mit vatikanoiden Hintergrundrauschen und ähneln mehr jenen des spendablen Schlepper-Kardinals Reinhard Marx.

Angela Merkel würdigt die Kinder-Demos in ihrer Video-Podcast wie ihre Vorgänger im Mittelalter die Kinder-Kreuzzüge.

Die zunehmendene Exaltiertheit in der Community der Klimaschützer führt dazu, daß man vor lauter schrillem Aktionismus den Blick für das große Ganze verliert und den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.

Der Klimawandel ist Fakt. Dieser gehört aber nicht nur zur Geschichte unseres Heimat-Planeten. Der Klimawandel betrifft unser gesamtes Sonnensystem.

Der Klimawandel findet statt. Auf manchen Planeten unseres Sonnensystems in einem offenbar noch höherem Tempo als auf dem blauen Planeten.

Klimaschutz dagegen ist grober Unfug. Eine Illusion. Ein Hirngespinst. Ein populistischer Aberglaube. Ignoranz und Präpotenz zugleich. Ein so naives Narrativ wie maßlose Hybris. Unter dem Strich eine ideologisch verbrämte Chimäre.

Unsere Sonne und ihre Planeten ändern sich offenbar in einem bemerkenswerten Tempo.

Ohne Sonne gäbe es auf unserem Planeten weder Photosynthese noch Leben. Welche Bedeutung der Einfluß der Sonne auf das Klima hat gerät durch die lautstarken Kampagnen der pseudoreligiösen Gemeinde der sogenannnten Klimaschützer erheblich ins Hintertreffen. Die sogenannten Klimaschutz-Aktivisten agitieren mit Emotionen und nicht mit kausalen Zusammenhängen und Argumenten.

„Globale Erwärmung gibt es aber auch auf einem unbewohnten Planeten: auf dem Mars. Im Laufe der vergangenen 20 Jahre stieg die mittlere Temperatur dort um rund 0,6 Grad Celsius. Es gab also einen größeren Sprung als auf der Erde.“ (Damond Bennigfield, Deutschlandfunk)

Auf dem Mars ist der Teufel los

titelte DIE ZEIT. Bereits der italienische Astronom Giovanni Cassini beobachtete das jahreszeitliche Wachsen und Schrumpfen der weißen Polkappen des roten Planeten. Am Nordpol bestehen die Polkappen vor allem aus Wassereis, am Südpol dagegen aus gefrorenem Kohlendioxid.

RADAR-Analysen der Polkappen zeigten, daß der Mars vor 370.000 Jahren einen Klimaumschwung erlebte, der eine Eiszeit beendete und seither für einen Eisschwund sorgte.

Auch auf dem Gas-Planeten Jupiter wandelt sich das Klima drastisch. Philip Marcus von der Universität in Berkeley, Kalifornien beschäftigt sich mit den Klima-Zyklen auf dem riesigen Jupiter:

„Ich vermute, dass der Verlust der atmosphärischen Whirlpools [Wirbelstürme] die Durchschnittstemperatur auf Jupiter um mehr als 10 Grad verändern wird.“

Das Thema Erwärmung eines Planeten ist auf dem Riesenplaneten Saturn aus anderen Gründen virluent.

Selbst auf dem Zwergplaneten Pluto, auf dem es nie wärmer wird als -218°C, scheint sich die Atmosphäre signifikant zu verändern. Ergebundene Untersuchungen und Messungen durch Sonden konnten dieses Phänomen allerdings noch nicht hinreichend erklären.

Fazit:

Bis zuletzt haben sich die GRÜNEN nicht dazu geäußert, wer schuld am Klimawandel in unserem Sonnensystem ist.

„Klimaleugnung“ scheint im Dunstkreis grüner Hardliner eine Art Gedankenverbrechen zu sein. Noch steht der Straftatbestand „Klimaleugnung“ nicht in der Verfassung. Aber das Ungetüm „Klimaschutz“ scheint gute Chancen zu haben, bald in die Verfassung aufgenommen zu werden.

Was möglicherweise Konsequenzen hätte: grüne Geschwätzwissenschaftler, Faschings-Forscher und Exorzisten könnten in ihrer Glaubenskongregation ein neues Heiliges Sakrament einführen.

Schwarze Listen für Schuldige, darunter Klimaleugner und Dieselfahrer, könnten sich auf potentielle Exekutoren der Exkommunikation karrierefördernd auswirken.

Ideologie schlägt Naturwissenschaft. Haltung elimiert Vernunft.

Der sicherlich hochverdiente Ornithologe Prof. Peter Berthold (*1939 Zittau) kennt aber keine Gnade, wenn es um „Staatsfeinde“ geht:

Prof. Peter Berthold, Ornithologe (c) Wikipedia

„Wer aus Eigennutz den ökologischen Umbau der Energieversorgung
verhindert, ist für mich ein Staatsfeind. Er verhindert Dinge, die für
die Zukunft der gesamten Gesellschaft entscheidend sind. Deshalb
sollten Leute, die Windräder stören, einfach wegziehen – dorthin, wo
keine gebaut werden.“

(Quelle: https://bayernistfrei.com/2019/03/02/wer-ist-schuld-am-klimawandel-in-unserem-sonnensystem/)

*********
*) https://bayernistfrei.com/ „bayernistfrei“ ist ein Partnerblog von conservo, mit dem wir eine Artikelaustausch-Vereinbarung pflegen.
www.conservo.wordpress.com    3.3.19

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Die Grünen, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Wer ist schuld am Klimawandel in unserem Sonnensystem?

  1. Aufbruch schreibt:

    Der Mensch hat sich auf der Erde eingerichtet. Er hat sich die Erde zum Teil untertan und nutzbar gemacht. Der Mensch ist mit der Erde durch Warm- und durch Kältezeiten gegangen. Er hat sich den sich verändernden Wetterbedingungen angepasst. Er hat aber nie versucht, sie selbst zu ändern. Das konnte und kann er nämlich nicht. In früheren Zeiten haben die Menschen das erkannt und respektiert. Die Menschen haben wahnsinnige Vulkanausbrüche, die der Atmosphäre millionenfach mehr an Belastung brachten als unsere Auto- und Industrieabgase, e r lebt. Die Erde ist nicht unter gegangen und der Mensch hat das ü b e r lebt. Für das Überleben der Erde ist jemand ganz anderer zuständig. Es ist unser Zentralgestirn, die Sonne. Wenn sie auf die Erde herunter- oder heraufschaut und die Anmaßung der kleinen Menschlein sieht, wird sie milde lächeln und so weiter machen wie seit viereinhalb Milliarden Jahren. Mal mehr, mal weniger Sonnenflecken, mal mehr, mal weniger Sonnenwinde mit all ihren Auswirkungen auf der Erde – und besonders auf das Wetter (im langjährigen Durchschnitt nennt man es auch Klima).

    Wahrscheinlich wissen das auch die Klimapropheten. Ihre Prophezeiungen sind daher auf Sand gebaut, oder auf sehr viel Geld, was mit der vorhergesagten Klimakatastrophe verdient wird. Beweise, die in eine andere Richtung führen, wie die Klimaänderung auch auf den Nachbarplaneten, lassen sie nicht gelten. Vor allem einer tut sich hier hervor: Prof. Schellnhuber. Seine Scharlatanerie kostet den Steuerzahler viel Geld, bringt aber nichts außer eines weiteren Ansteigens der Grünen in der Wählergunst. Für die Politiker hat es den Nebeneffekt, dass mit dieser Klimaapokalypse die Menschen gefügig gemacht werden. Was Warm- und Kaltzeiten nicht fertig brachten, schaffen unsere „Eliten“- Sie zermürben den Menschen und fühlen sich dabei Gott ähnlich.

    Gefällt 3 Personen

  2. oldman_2 schreibt:

    Prof. Peter Berthold, Ornithologe (c) Wikipedia „Wer aus Eigennutz den ökologischen Umbau der Energieversorgung verhindert, ist für mich ein Staatsfeind. Er verhindert Dinge, die für
    die Zukunft der gesamten Gesellschaft entscheidend sind.“
    Er hätte besser, und richtiger gesagt : „„Wer aus Eigennutz den ökologischen Umbau der Energieversorgung BETREIBT, ist für mich ein Menschenfeind. Vor allem so, wie das derzeit geschieht, wider alle Vernunft (Blackoutgefahr und teuer für den Verbraucher), schädlich für Tiere (Vögel und Bienen) durch Maismonokulturen und Vogelshredder. WEM hilft das eigentlich außer den involvierten Investoren und Anbietern ? Natürlich den Gläubigen der Klimakirche.

    Liken

  3. Semenchkare schreibt:

    Unser Planet Erde war schon komplett eisfrei und auch schon vollkommen zugefroren.
    Zum Beispiel:
    ***********************************************************************
    …Es muß in diesem Bereich noch eine Menge Forschung betrieben werden um das genaue Ausmaß dieser Extremvereisung besser zu verstehen und herauszufinden, ob die gesamte Erde zugefroren war (wie auf dem Bild zu sehen) oder ob die Bereiche in Äquatornähe eisfrei blieben. Es ist aber unbestritten, daß es Phasen mit extremer Vergletscherung gab, die über das übliche Maß einer normalen Eiszeit weit hinaus gingen. …

    http://www.sun.org/de/images/snowball-earth

    *************************************************

    Eben, Forschung und Fakten und kein „grüner Glaube an…“ !

    Liken

    • Semenchkare schreibt:

      Bäume statt Schnee
      Vor dem Klimawandel war die Antarktis ein Regenwald

      Forscher fanden anhand eines Bohrkerns heraus, dass die Antarktis vor einigen Millionen Jahren ein prächtiger Regenwald war. Doch welche Faktoren sind dafür verantwortlich, dass die Antarktis heute von einer Kilometer dicken Eisschicht überzogen ist?

      …Derzeit leben wir in einer Warmphase einer Eiszeit. Das Wort „Eiszeit“ definiert einen Zeitabschnitt der Erdgeschichte, bei der Eis, entweder auf den Polkappen, auf Bergen und in Form von fallendem Schnee auftritt. Vergleicht man das Klima der gesamte Erdgeschichte, so kommt es lediglich bei 20 Prozent der 4,5 Milliarden Jahre zur Eisbildung auf unserem Planeten. 80 Prozent unserer Erdgeschichte sind komplett eisfrei. Einige Wissenschaftler gehen daher davon aus, dass die globale Eisschmelze nicht aufzuhalten ist, da eine eisfreie Erde den Normalzustand wiederspiegelt. …

      https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/umwelt/vor-dem-klimawandel-war-die-antarktis-ein-regenwald-13371683

      …!!

      Liken

  4. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  5. Leute über 70 schreibt:

    checken es offenbar nicht (nicht mehr?) , welchen A N T E I L sie selber daran hatten/HABEN….AN ALLEM!
    ….
    – an der Wasserverschwendung für die Herstellung ihres Metellic–Benz,
    – an der Vergiftung (Vertoxung) ihres „Tempels“ = des Leibes (durch „Fraß“ ) und gichtig kriechen sie durch die versilberten Restjahre…(siehe GREATA SILVER, die es anders macht..bestimmt nicht mein Vorbild!) sollen jene, die die Kinder großgezogen haben, ihre Vermaßung kompensieren und sie pflegen.
    – an der Vertreibung der Arten (nie verschwanden mehr auf einen Streich)
    und das Ganze dann mit Gott und Bibel deklarieren!
    – Eigene Meinungsfreiheit postulieren, aber Abweichung und Differenzierung verteufeln. – FJS, den Waffen-Amigo, als Guru betrauern, aber
    – „behinderten“ Menschen das Schlechteste anhaften („GRETA Thunfisch“ = Nieder mit dem Down Syndrom = Nomen est omen – früher Wasserköpfe“ – wenn es denn mal wenigstens richtig diagnostiziert worden wäre) Weg mit ihnen, nicht wahr? Sie stören und beleidigen das öffentliche Wohl. Sie sollen den Mund halten und nicht wählen, und schon gar nicht auf den ersten Arbeitsmarkt…WELCH EINE ENTGLEISUNG! UND OFFENBARUNG = E N T L A R V U N G „RÄCHTER“ GESINNUNG! ! ! BÄHHH! Bewahre!

    Es ist schon ver-rückt! Sagt Harald Welzer in 3sat-Sternstunden zu Ulrich Greiner: „Wenn ich konservativ wäre….“und „wenn die Konservativen nicht diejenigen sind…“
    Reden über die verschwindende Solidarität.
    Wann war sie denn hier? Wo ist sie denn hin?
    In die Hedgefonds? In den Wohnungskapitalisus. Ins —> „Arbeiten im Alter“? (Sonntags, ZDF)
    Meine „Kompensationskindlein“- fein hausen in teuren Löchern – klein und nicht fein – (Fünfter ohne Fahrstuhl) und sind fern ab von Familygründung und auf eigenen Füßen zu stehen. Deren Studium hat nicht der Staat bezahlt! Darunter in etwa so…“240 Euro nach sechs Jahren Studium“ – Bei solchen Wächterlobby-isten: h ttps://www.sueddeutsche.de/bildung/psychotherapie-euro-nach-sechs-jahren-studium-1.4333418

    Da mahnt man die gesunden Kindlein an (was mit den ANDEREN?) und erhofft sich nach der Abschaffung der Leibeigenschaft von 1807 noch über das „schwache Geschlecht“ zu dominieren.,….Weiter so, wie bisher. Frauen sollen den Abswasch und die Sorgearbeit machen fürn Appel + ’n Ei…
    [h ttp://sekten-info-nrw.de/index.php?option=com_content&task=view&id=273] = die Trump-Bssis…

    Nicht lange ist es her, da hat man der Schülerschaft zu wenig politisches Engagement unterstellt. Aber nun pißt man die Lehrer fürs Gegeneil an. OK. Jedem seine Feinde! (Ich mag keine (blasierten) Rechtsanwälte! Schlimme Kons_ _ _)
    Auf den missionarischen Seiten des kapitalistischen Christenthuums, des Wohlstandschristenthuums…stets in Abgrenzung zur Kath-Kirche…aber dann doch wieder ein Kopf,ein A…. fand man dies (weiter unten) – neben den vielen Obermännern in Pose – einer „schöner“ als der andere!…MÄNNER! rund um den superchristlichen Wirtschaftskongreß für Führungskräfte. Hahaha. Kauder, Lütz…..
    (Naja auch die Trinkwalder ist mE enttäuschend mit ihrem feurigen Pro-KI-Einsatz).
    Ja, so entfernt habe ich es begriffen, das mit dem Protestantismus und Max Weber…
    https://www.idea.de/spektrum/detail/christus-schaut-nicht-auf-meine-missbildungen-108304.html
    Mein „G“-Kind wäre (kognitiv) vermutlich nicht in der Lage sein Leben an den Herrn Jesus zu übergeben und zu begreifen, was das soll. (Können ja – ähem…“andere“ auch nicht ) Für viele tritt dann aber als Verdienst, der große „Segen“und materieller Wohlstand ein. Nun, für die Biografie eines Behinderten in dieser traditionell christlichen Gesellschaft mit Staatskirchen und „Freikirchen“ (frei von sozialer Verantwortung) ist ein sukzessiver Abstieg garantiert. Und ein Herr Jesus ist nicht beflissen, TROTZDEM (ohne Glaubenstaufe etc) eine Vorleistung und „Geschenke“ an die Bedürftigsten zu verteilen. Erfahrung! 🙂

    Die historische Konnotation für viele Begriffe ist stets im Wandel! Nicht nur das Klima! Wollte manN über die Jahrhunderte doch auch den Frauen ihre gleichgeschlechtlichen Ambitionen marginalisieren um sie zu entgefährlichen.Während z.B. von der Antike an die Homosexualistät stets ihre Blüten trieb, NEBEN der „Familie“…..(führten die Herren die jungen Knaben ins Leben ein) TJA…Sieht man ja…noch heute 😦
    So ist es halt, wenn ein „Gott“ aus der Eiheit gefallen ist. Ob „ER“ wohl auf dem Laufenden ist, was Künstliche Intelligenz betrifft? Und ob ER es gut heißt?

    Natürlich brauchen wir dringend einen („Religions“-)Politikwechsel! Aber doch nicht….“so“!
    Wenn ich konservativ wäre….bin ich es?

    Liken

  6. pogge schreibt:

    Der ReCentR Blog hat über diese Greta Thunberg einige Tatsachen aufgedeckt !

    Ein Psychisch Krankes Kind wird neues Aushängeschild der Klima-Propaganda !

    http://recentr.com/2019/02/14/ein-psychisch-krankes-kind-wird-neues-aushaengeschild-der-klima-propaganda/

    Ein Psychisch Krankes Kind wird neues Aushängeschild der Klima-Propaganda !

    Die 16-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg hat nach eigenen Angaben Asperger-Syndrom, ist Veganer, hat Zwangsstörungen und wird u.a. beworben von den Vereinten Nationen und TED-Konferenzen. Die Zeitschrift Time nahm Thunberg in die Liste der einflussreichsten Teenager des Jahres 2018 auf. Weitere Förderung kam zeitweise von Ingmar Rentzhog von der schwedischen Aktiengesellschaft “We Don’t Have Time” die mit viralen Kampagnen zum Thema Umwelt arbeitet.

    im Januar 2019 reiste Greta Thunberg per Zug von Schweden nach Davos auf zum Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums und durfte dort prompt Christine Lagarde, Bono und Jane Goodall treffen.

    Sie stammt aus einem Künstler-Haushalt, hat vielleicht einen Impfschaden und keinen wissenschaftlichen Hintergrund. Sie ist ein Kind mit einfachen Slogans, das auf einen ideologischen, aktivistischen Zug aufgesprungen ist und das Thema als schwarz-weiß betrachtet:

    „Einige Leute sagen, dass ich studieren sollte, um Klimawissenschaftlerin zu werden, damit ich die Klimakrise „lösen kann“. Aber die Klimakrise ist bereits gelöst. Wir haben bereits alle Fakten und Lösungen. Alles, was wir tun müssen, ist aufzuwachen und uns zu verändern.“

    Ganz so einfach ist die Sache aber nicht. Selbst wenn die CO2-Panik nicht stark umstritten wäre, so kann man nicht ohne Weiteres die Emissionen herunterfahren, ohne das Wohl zahlloser Menschen zu gefährden.

    Der Begründer der Davos-Konferenzen namens Klaus Schwab (zum Ritter “Knight Commander of the Order of Saint Michael and Saint George geschlagen von der Queen of England) ist auch im Steering Committee der Bilderberg-Konferenzen. In Davos oder bei Bilderberg treffen sich Verwalter des angloamerikanischen Imperiums und es gab auch große Einflüsse auf ehemalige Kolonien und Kriegsgegner des Imperiums wie Indien und China, die für sehr viele Emissionen verantwortlich sind und nicht gebunden sind an Beschränkungen wie bei uns im Westen. Wenn ein chinesisches Mädchen auf eigene Faust unerlaubt eine Protestaktion starten würde, wäre das für sie äußerst gefährlich. Momentan befinden sich China und die USA in einem ausgewachsenen Handelskrieg. Wie wollen Greta und ein paar Klimawissenschaftler da rangehen?

    Ihre Mutter ist Mitglied in der Royal Swedish Academy of Music und wurde zur Hof-Sängerin von Carl Gustaf von Schweden ernannt. Daher weht wohl der Wind. Hat man da ein paar Beziehungen spielen lassen, um der Tochter eine Karriere zu verschaffen?

    Carl Gustaf ist das jüngste Kind und einziger Sohn des Herzogs von Västerbotten Gustav Adolf Erbprinz von Schweden (1906–1947) und seiner deutschen Frau Prinzessin Sibylla (1908–1972), der ältesten Tochter des letzten regierenden Herzogs von Sachsen-Coburg und Gotha, Carl Eduard und Prinzessin Viktoria Adelheid von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. Cousin von Königin Margrethe von Dänemark. Sie stammt aus dem Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, einer Nebenlinie des Hauses Oldenburg. – wikipedia unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“

    http://recentr.com/2019/02/14/ein-psychisch-krankes-kind-wird-neues-aushaengeschild-der-klima-propaganda/

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      @ pogge: Zutreffend geschildert.

      Zusätzlich ein Hinweis auf einen Artikel von Vera Lengsfeld:
      Greta, die missbrauchte Umweltikone

      Autor Vera Lengsfeld
      https://vera-lengsfeld.de/2019/01/28/greta-die-missbrauchte-umweltikone/

      *Die Presseschau des Deutschlandfunks vom 26. Januar wählte als Aufmacher die Stimmen zu den Schülerdemos für Klimaschutz. Die Begeisterung war so stark, dass sich Kommentatoren dazu verstiegen, die Schulschwänzerei zu bejubeln. Schließlich dient sie einer höheren Moral.

      Seit die 16-jährige Schwedin Greta den “Fridays for Future” ausgerufen hat und seitdem statt zur Schule zu gehen, vor dem Parlament für Klimaschutz demonstriert, ist ihre Aktion zur länderübergreifenden Bewegung angewachsen. Weithin bekannt wurde das Mädchen, als es auf der Klimaschutzkonferenz in Katowice eine Rede hielt, die im Internet übertragen und zum Hit wurde.

      Greta, deren Vater ein schwedischer Umweltaktivist ist, sprach eindringlich über die Notwendigkeit, den Co2-Ausstoß drastisch zu reduzieren, ohne zu bemerken, dass diese Klimakonferenzen, die jährlich mit großem Aufwand stattfinden – in Katowice war es das 14. Treffen nach dem Kyoto-Protokoll – eben diese die Co2-Emission drastisch in die Höhe treiben. Dafür sorgt schon die Autoflotille der besorgten Klimaschützer. Greta schien auch nicht zu begreifen, dass diese Konferenzen außer leerem Gerede um den immer gleichen heißen Brei nichts bringen, außer Spesen natürlich und kostenlose Schlemmerei an den üppigen, nicht ganz veganen Büffets.

      Seit Katowice ist Greta der Jungstar der Klimaschützerszene. Ihre Rede wurde nicht nur in Deutschland breit kommentiert, die Freitags-Demos bekamen ungeahnten Zulauf. Um den Medienhype nicht abflauen zu lassen entschied sich Greta, oder ihr Aktivisten-Vater für sie, auch in Davos beim Weltwirtschaftsforum aufzutreten. Schon die Reise dorthin war ein PR-Erfolg. Dreißig Stunden mit dem Zug dauerte eine Strecke! Nur Miesmacher bemerkten, dass die junge Klima-Besorgte im Abteil von reichlich Plastikmüll umgeben war.

      Auf dem Weltwirtschaftsforum wurde Greta trotz ihrer kurzfristigen Ankündigung, eilfertig ein Forum bereitet, allerdings erst am Freitag Morgen, als viele Konferenzteilnehmer bereits abgereist waren. Was Greta der von ihr als Verbrecher titulierten Wirtschaftselite zu sagen hatte, war mehr als erstaunlich.
      „Erwachsene sagen immer wieder: Wir sind es den jungen Leuten schuldig, ihnen Hoffnung zu geben. Aber ich will eure Hoffnung nicht…Ich will, dass ihr in Panik geratet, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre.“

      Eine 16-Jährige, die keine Hoffnung, sondern Panik, eine Jugendliche, die ihre Angst, die sie täglich spürt, anderen einimpfen will?

      Spätestens da stellt sich für mich die Frage nach der Rolle von Gretas Eltern. Wie können sie es zulassen, dass ihre Tochter eine solche Angstpsychose hat? Was treibt sie, ihre Tochter so der Welt vorzuführen, ihr Kind Angst, Schrecken und Panik propagieren zu lassen?

      Welchem Ethos folgen die Journalisten, die Greta bedenkenlos zum Medienstar machen? Auf der Schülerdemo in Davos, wird berichtet, gab es mindestens ebenso viele Journalisten, wie Schüler. Es dauerte einige Zeit, bis sich der Pressepulk so weit geöffnet hatte, dass einige Schüler in die Nähe der neuen Umweltikone vordringen konnten. Was hat ein solches Spektakel noch mit Sorge um die Umwelt zu tun?

      “Wenn ich Dinge sage, fühlen sich die Erwachsenen schuldiger“, verkündete Greta in verblüffender Offenheit. Damit kommen wir einer Erklärung für das Ganze nahe. In Zeiten, in denen das Wetter gar nicht daran denkt, sich an die alarmistischen Prognosen der Klimalobby zu halten, in denen es entgegen den Voraussagen auch zwanzig Jahre nach dem behaupteten Ende immer noch Winter in Europa gibt, sogar mit viel Schnee, zweifeln immer mehr Menschen an der so genannten Klimaerwärmung. Da müssen die Klimaschutzprofiteure unbedingt dagegen halten, denn es gibt inzwischen unzählige Klimaaktivisten, die ihren Lebensunterhalt mit dem Kampf gegen die Erderwärmung bestreiten.
      Fördergelder unterhalten ganze Klimaforschungsinstitute, die Klimaschutzindustrie boomt, der moralische Bonus erhebt jeden Klimastreiter. Da sind Zweifel gefährlich. Die Erzeugung von Schuldgefühlen ist eine wirksame Gegenstrategie. Die Erwachsenen sollen sich schuldig fühlen, damit die Klimalobby weiter machen kann, wie bisher.

      Für mich ist der Hype um Greta ein Kindesmissbrauch der schlimmsten Art. Ein Missbrauch, der bei Greta nach eigenem Eingeständnis Angst und Panik erzeugt. Wenn das Mädchen mit dem Asberger-Syndrom unter dem Druck, dem es ohne Skrupel von erwachsenen Aktivisten ausgesetzt wird, zusammenbricht, wird sie bald vergessen sein und die Folgen ihres kurzen Ruhms allein bewältigen müssen.
      Die Klimakarawane zieht dann ohne Greta weiter.*

      Zum einen, es ist schon unendlich bizarr, wie ein solch krankes Kind sich ernsthaft anmaßen kann, der ganzen Welt vorzuschreiben auf ihre kruden Thesen zu hören oder diese gar zu befolgen.

      Und, wie unten schon gesagt: Das Verbrechen an dem bedauernswerten mißbrauchten und instrumentalisierten Kind ist unbegreiflich.
      Auch ohne einen ‚Zusammenbruch‘: – von diesem Hype um ihre Person wird sie vermutlich nie wieder erholen ….

      Gefällt 1 Person

  7. pogge schreibt:

    Die Wahren Ursachen und Ziele des Klimawandel’s !

    Klagemauer TV Weltklimapolitik – unbeachtete Auslöser der Eisschmelze

    https://www.kla.tv/11474

    Liken

  8. ceterum_censeo schreibt:

    Bedarf es noch eines Beweises wie verbrecherisch das MerKILL ist und sich nach Art. 16 a GG um die deutsche Rechtsordnung insgesamt einen Dreck schert?

    Hat die doch am Wochenende goroßkotz – königlich ihre Sympathie für das plärrende Gräta Thunichtgutfisch und ihre gehirnentleerte Schar von Lemmingen verkündet und diesen hysterisch kreischenden Irren höchstselbst ihren Segen erteilt.

    Schuleschwänzen? – Aber klar der Zweck heiligt die Mittel! –
    Geltendes deutsches Recht ist ohnehin disponibel und wird nach Gusto über den Haufen geworfen!!
    Daß da letztes Jahr mal in Rendsburg die Eltern eines Schülers vor den Kadi gezerrt und mit einer Buße gelegt wurden, die Ihr Kind nicht im Rahmen einer ‚Schulpflichtveranstaltung‘ in eine radikal-islamische Noscheewe zerren lassen und ihn womöglich dort noch das ‚islamische Glaubensbekenntniss‘ rezitieren und ihn damit zum Islam-Konvertiten werden lassen wollten? Wobei die Schule partout – wo kämen wir denn da hin‘? – nicht bereit war, ihm einen Alternativ-Unterricht anzu bieten – echt muß ja schließlich Recht bleiben und wir die ‚Oberkorrekten‘ …

    Nein, MerKILL’SS Strategie wie bekannt:
    Nachdem sie zunächst genau das Gegenteil gequatscht hat –
    Sie wartet, bis das junge Dumm-Volk die Gräta über alles liebt,
    dann lässt sie einen verstehenden und richtungweisenden
    Spruch ab, der mal wieder bar eines jeglichen Rechtsverständnisses ist,und kann sich somit sicher sein, wieder einige Lakaien mehr generiert zu haben!

    Anstatt sie als das zu bezeichnen, was sie in Wirklichkeit sind, nämlich ungezogene,die Schule schwänzende naive und ver(w)irrte
    Rotznasen, die kinderkreuzzugartig ausgezogen sind, eine nicht bezahlbare Umwelt- und Sozialromantik in die Welt hinaus zuposaunen, die wenn das alles umgesetzt würde, was gefordert wird, sie aber sowas von schnell in den sozialen und skonomischen Bankrott führen würde.

    Atom ausstieg? – ‚Sofortiger‘ Kohleausstieg? – Na, dann macht Euch mal warme Gedanken, Ihr Irren!
    Und Strom zum Aufladen Eurer dämlichen ‚Handys‘ (?) gibt’s dann auch nicht mehr!

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Es ist wirklich nicht zu fassen –
      daß ein solches psychisch schwerst gestörtes und bedauernswertes Kind, das richtigerweise in eine geeignete Therapie gehörte, mit diesem absolut verengten ‚Nadelöhrblick‘ derart mißbraucht und von Eltern und irgendwelchen dubiosen Institutionen instrumentalisiert wird, die damit natürlich mächtig Geld scheffeln wollen,

      – das ist schon absurd und unbegreiflich.

      Ebenso, daß das von GroßKotz Kanzlerdarstellerinnen und sonstigen Schang-Kloot-Drunckers nebst Schranzen sowie in nahezu sämtlichen Zeitungen hochgejubelt wird …..

      Aber das sagt alles aus über den Zustand dieser Welt und dieses Landes.

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Aber das sagt alles aus über den Zustand dieser Welt und dieses Landes.

      Gerade bei JouWatch:
      D wie Durchgeknallt
      Erstes Beispiel:

      Die Kanzlerin lobt die Klimastreiks der Schüler und weicht damit das Gesetz weiter auf – In einem Land, in dem kurz vor Ferienbeginn die Polizei Flughäfen nach Eltern mit schulpflichtigen Schülern durchkämmt, weil sie etwas zu früh in den Urlaub aufbrechen.

      https://www.journalistenwatch.com/2019/03/04/d-wie-durchgeknallt/

      Liken

  9. Tüktük schreibt:

    Tüktük,,,das kranke Kind! So viel geheucheltes Mitgefühl! Im günstigsten Fall basiert die ASS auf einem gestörten Mikrobiom! So wie Hashimoto bei unzähligen Frauen, die ein Stressleben führen (MÜSSEN) (Aber so weit ist die Schulmedizin noch LANGE nicht…Hat seinen Grund)
    Ich spare mir die Fakten, wie viele KRANKE Kinder tatsächlich in unseren Schulen fristen (oder dadurch erst KRANK gemacht werden!) Tatsächlich sieht Greta (btw: mein Hund heißt so! Is een groten schwatten Dübel) mit 16 noch etwas „kindlich“ aus. Aber das kann auch skandinavisch speziell sein. Was ich nicht SCHLIMM finde! Offenbar scheint sie eine Befähigung zu haben (und auch Gefühlsregungen zu zeigen, trotz Autismus) vor einem großen Publikum frei reden zu können, und das auch feiwilig zu tun! (Trotz ihrer „Krankheit“) Und ja: „Kinder“ (Kinder) haben Angst und Sorge! Und das, was sie jetzt tun. soll weh tun! den Altmeiers etc…. (Erinnere mich an einen -überliefert – wirklich wirren kranken Kopf, der als Künstler nicht landete…)
    SCHLIMM dagegen finde ich Kinderprediger, wie man sie z.B. in Brasilien einsetzt! DA wird Missbrauch und Lüge betrieben! Und SCHLIMM finde ich jenes : das kratzt aber offenbar niemand!
    h ttps://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_85338182/empoerung-in-argentinien-elfjaehrige-darf-nach-vergewaltigung-nicht-abtreiben.html

    Schlimm finde ich ferner, G. als Blitzableiter zu gebrauchen für Eingeständnisse, die man sich selbst versagt.
    Schlimm finde ich, dass vollpubertierende 16jährige verpickelte Milchbubis Lofts mieten und Schülerfirmen gründen und Marketinglösungen anbieten! 😦
    Aber das scheint einigen Herrschaften voll neo und bigott willkommen zu sein!

    Liken

    • Schlicktown schreibt:

      vor der großen Ver(bl)ödung
      Senatoren, Investoren….
      vs. Naturschützer und Globalisierungsgegner…und ein paar wenige Besonnene und Fischer, die ihre Existenz verlieren
      Fehlen noch ein paar Klötze wie auf den Osterinseln, die auf den Strom blicken, der ein Meer wurde. Hinterlassenschaften. Wie auch all die toten Löcher, Erde und Meer, in denen kein Leben mehr möglich ist.
      https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/naturnah/Der-Stint-Ein-Fisch-und-sein-Fluss,sendung878920.html
      Gestern noch der Flop mit dem A380. Schwebte er einst spektakulär an einem sonnigen Tag über die Köpfe des applaudierenden Volkes am Falkensteiner Ufer gen Finkenwerder ein. Heute soll der Steuerzahler die mehreren hundert Millionen Entwicklungskredit ablösen…
      Morgen aber schon der nächste SUPERGAU. Man glaubt es nicht: den politisch-wirtschaftlichen Schwachsinn! Aber warten wir Pessimisten-Realisten es ab, wie dann auch die Ephi absäuft….
      Sind es dieselben „Gläubigen“ an Fortschritt und Wachstum, an Wirtschaft und Prassen? die das Klima „leugnen“, aber kurzsichtig und rabiat die Fahrrinne ausbaggern?
      Da steamen sie nun – nicht nach Rotterdam – die Riesen-Container-Lager für Gewinn und Anleger. WER klatscht? (Trump hätte weniger „gekleckert“ 😦 ) . Die Machbarkeits-Leute „alles ist möglich“, die eine Leiter zum Mond installieren wollen, aber nicht erkennen, welche Folgen ihr Tun evoziert .
      Und weiter gehts.

      Liken

  10. ceterum_censeo schreibt:

    Es wird immer irrer lustiger! –
    Durchschaubare Überlegung: Teenies sind leicht beeinflussbar
    Wahlrecht ab 16: Barley auf der Suche nach links-grünen Stimmen

    http://www.pi-news.net/2019/03/wahlrecht-ab-16-barley-auf-der-suche-nach-links-gruenen-stimmen/

    Von RAMIN PEYMANI | In schöner Regelmäßigkeit wird aus linken Kreisen die Forderung laut, Heranwachsenden im Alter von 16 Jahren auf allen Ebenen das aktive Wahlrecht einzuräumen. Dahinter steckt eine ebenso simple wie durchschaubare Überlegung: Teenies sind leicht beeinflussbar und für sozialistische Ideologien besonders empfänglich, da sie in der Regel weder über selbst erwirtschaftetes Eigentum noch über ein Einkommen verfügen, aber jede Menge unausgegorener Ideen und naiver Flausen im Kopf haben. Sie sind deswegen auch ein leichtes Opfer für grüne Extremisten.
    Nun hat Katarina Barley den links-grünen Dauerbrenner neu aufgelegt. Was in einigen Bundesländern bei Landtagswahlen gilt, soll nach dem Willen der Bundesjustizministerin bald auch auf Bundesebene möglich sein. Es war der damalige Ministerpräsident Gerhard Schröder, der 1996 als Erster der süßen Verlockung erlag, seiner SPD in Niedersachsen mehr Stimmen zu verschaffen, indem er das aktive Wahlalter zumindest kommunal auf 16 Jahre senkte.
    Ein halbes Dutzend Bundesländer haben nachgezogen. Im linkssozialistischen Brandenburg sowie im tiefroten Bremen dürfen 16-Jährige sogar bei Landtagswahlen ihre Stimme abgeben, ebenso in Hamburg und in Schleswig-Holstein, wo die SPD-Regierungschefs Olaf Scholz und Torsten Albig 2013 ihre jeweiligen Mehrheiten für den Coup nutzten, die eigene Wählerbasis zu verbreitern, ohne einen einzigen Partei-Euro in teure Wahlwerbung investieren zu müssen. In Hessen machte der damalige Ministerpräsident Roland Koch dem von der links-grünen Vorgängerregierung veranstalteten Spuk kurz nach der Amtsübernahme ein Ende und hob das Wahlalter wieder an.
    Die Fähigkeit zum Googeln ist kein Ersatz für ein solides Basiswissen über gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Zusammenhänge
    Die Parteien des linken und grünen Spektrums haben ein großes Interesse daran, den ganz Jungen das Wahlrecht zu verschaffen. Am liebsten auch Ausländern. Und ebenso Unzurechnungsfähigen, für die dann die betreuenden Pflegekräfte die Wahlzettel ausfüllen würden – schon heute gängige Praxis in Altenwohnheimen. Man muss nicht groß darüber spekulieren, wer davon besonders profitiert. Mit sechzehn sei man „so erwachsen, dass man weitreichende politische Entscheidungen fällen kann“, behauptet Barley, die sich auf der anderen Seite vehement dafür stark macht, dass selbst 21-Jährige nach Jugendstrafrecht verurteilt werden, weil sie angeblich die Folgen ihres Handelns unmöglich abschätzen könnten.
    Überhaupt scheint es für die Bundesjustizministerin kein Widerspruch zu sein, dass junge Menschen aus gutem Grund erst mit der Erlangung der Volljährigkeit einen Mietvertrag für eine Wohnung abschließen, hochprozentigen Alkohol und Zigaretten kaufen oder Lotto spielen dürfen, aber schon mit 16 Jahren über die geistige Reife für eine Wahlentscheidung verfügen sollen. Heutige Jugendliche sind sicher entwickelter als ihre Altersgenossen früherer Generationen. Doch sind sie auch gebildeter?
    Angesichts der Pisa-Ergebnisse sind Zweifel erlaubt. Die Fähigkeit zum Googeln ist beileibe kein Ersatz für ein solides Basiswissen über gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Zusammenhänge. Noch in ihrer vorherigen Funktion als Bundesfamilienministerin hatte sich Barley übrigens dagegen verwahrt, Kinder und Jugendliche als „kleine Erwachsene“ zu behandeln.
    Glaubwürdig wäre Barley nur, wenn mit ihrem Vorschlag die gleichzeitige Forderung einherginge, 16-Jährige für voll strafmündig zu erklären
    Weiter als die Justizministerin gehen die Grünen, die Kindern ab der Geburt das Wahlrecht geben wollen. Dieses würde dann bis zur Erlangung der eigenen Wahlfähigkeit von deren Eltern ausgeübt. Ein perfider Plan, der über den absoluten Stimmenzuwachs mehr Geld aus der Parteienfinanzierung in die eigenen Kassen spülen würde. Es liegt im Wesen des Systems, dass die Parteien nur Forderungen anmelden, die dem eigenen Apparat nutzen. Doch statt irgendwelcher ideologischer Planspiele sollte die Berufspolitik endlich das Wahlrecht an sich unter die Lupe nehmen.
    Die deutliche Verkleinerung des aufgeblähten Bundestages, die Stärkung des Wählereinflusses darauf, welche Personen in die Parlamente entsandt werden, sowie die Frage, ob das aktive Wahlrecht nicht vielleicht auch an einen Mindestnachweis demokratiepolitischer Kenntnisse zu knüpfen wäre, erscheinen weitaus dringender als rot-grüne Winkelzüge, die Männer bei Listenaufstellungen diskriminieren oder Teenager für den entscheidenden Stimmenzugewinn aktivieren sollen.
    Glaubwürdig wäre Katarina Barley nur, wenn mit ihrem Vorschlag die gleichzeitige Forderung einherginge, 16-Jährige für voll strafmündig zu erklären und sie ohne Wenn und Aber den persönlichen Konsequenzen ihrer Entscheidungen auszusetzen. Der linke Narrativ der „Teilhabe“ blendet bewusst aus, dass Rechte immer auch mit Pflichten einhergehen. Barley und ihre Mitstreiter ignorieren diese demokratische Selbstverständlichkeit im sicheren Gefühl des Feuerschutzes der Klimahysteriker. Zum Glück steht ihnen derzeit noch das Grundgesetz im Weg.

    Ich finde: Toller Vorschlag:

    „Wer nicht hüpft, der ist für Kohle“ und danach an die Wahlurne!
    H ttp://www.gruenekhmer.bu/kohle_huepf.html
    – „aber schon mit 16 Jahren über die geistige Reife für eine Wahlentscheidung verfügen sollen. “
    oder noch besser:
    Vorschlag geht noch weiter! Wahlrecht ab 3 Jahren – nach erfolgreicher Indoktrination im Kindergarten! Und – noch ein Vorteil – diese Altersklasse hat in weiten Teilen Schlands schon die Mehrheit!

    Höhöhöhö…unsere Freiheits-Barley, zwar nicht so gross wie das amerikanische Original, aber dafür um so hohler im Kopf, lässt mal wieder ihr tranfunzeliges Licht leuchten.
    Glaubwürdig wäre Barley nur, wenn mit ihrem Vorschlag die gleichzeitige Forderung einherginge, 16-Jährige für voll strafmündig zu erklären
    Sehr richtig.
    Aber was macht Tranfunzel Barley stattdessen?
    Belobigt Schulschwänzer und legitimiert damit einen faktischen Rechtsbruch aus dem niederen Beweggrund, dass diese Schülerproteste ihrer Partei und ihren politischen Interesen dienlich ist.
    Eine furchtbare Jurist_In wie Barley legitimiert noch ganz andere Rechts- und vielleicht auch Kulturbrüche, wenn man sie lässt.

    Aber nein doch:

    Was, Wahlrecht erst ab 16? – Warum nicht ab 6?
    DENN:
    Kröta Thunfisch hat aber schon im Alter von 8 J.
    Umweltprobleme verstanden
    INDOKRTINIERT DURCH DIE SCHULE
    Nach eigenen Angaben erfuhr Greta in der +++Schule im Alter von acht Jahren erstmals von der menschengemachten Erderwärmung. Ihr Engagement für den Klimaschutz begann zunächst damit, zur Energieeinsparung im Haus die Beleuchtung auszuschalten.
    DAS TYRANNISCHE BALG SETZTE SEINEN ELTERN ZU
    Später beschloss sie, nicht mehr zu fliegen und sich vegan zu ernähren, und überzeugte auch ihre Familie davon.[7][12]

    WIE MAN ELTERN MANIPULIERT & ERPRESST
    Im Alter von elf Jahren durchlebte sie eine depressive Phase und hörte vorübergehend auf zu sprechen und zu essen. Anschließend wurde bei ihr das Asperger-Syndrom diagnostiziert.[13]

    Im Mai 2018 wurde die 15-jährige Thunberg Preisträgerin eines Schreibwettbewerbs zur Umweltpolitik, der vom Svenska Dagbladet initiiert worden war.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Greta_Thunberg#Leben

    GRETA, WARTE NUR NOCH EIN WEILCHEN,
    DANN KOMMT DER BUMERANG ZURÜCK!

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      – habe ich jetzt auch wirklich „SchreiBwettbewerb“ geschrieben?

      Liken

      • theresa geissler schreibt:

        Haben Sie, ja, aber das macht am Ende nichts aus:
        Denn „schreien“ tut das zwar bedauernswerte, wenn auch äusserst irritierende Kind nicht einmal: sie…..ja, sie „wispert“ eher.
        Grossartig auseinandergesetzt, das Alles, c_c! – Wobei ich übrigens erkennen muss, dass die grossgeschriebene Warnung zum Schluss an der ‚Heilige-Margaretha-der-Schlachthöfe‘ mich vielleicht noch am besten gefiel: Die ganze pervertierte Komödie ist mir nämlich zum kotzen!

        Also, meine Komplimente! Und auch für @Pogge und @TükTük!

        Liken

  11. Pingback: Wie draagt de schuld van de klimaatverandering in ons zonnestelsel? – Theresa's visie

  12. theresa geissler schreibt:

    Ein herrliches Artikel zum übersetzen, wirklich!
    Während dem übersetzen habe ich eigentlich noch gehofft, dass auch das Schwedische „Goldstück“, die Heilige Magd Greta noch an die Reihe käme, aber nein, das doch gerade nicht – nicht wörtlich, jedenfalls.

    Aber….sah ich da nicht im Vorbeigehen, das c_c diesen Wünsch schon erfüllt hat? Das gehe ich mal schnell nachlesen!

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Liebe Theresa, gern zu Diensten …
      Aber im Ernst –
      Ergänzend zu dem, was ich schon angeführt habe, wie es bei dieser Irren Klimarettungs-Wahnsinn (Wer bitte, vermag denn, das ‚Klima‘ zu retten‘) hier von Kanzzlerdingsbums sowie einer leibhaftigen JustizministerIXen Darstellerin, die sich mehr darin gefällt eine angebliche Freiheitsstatue zu mimen, um gegen Trump zu hetzen statt ihren Job zu machen, und sich wirklich um die ‚Freiheit‘ hierzulande zu kümmern, statt kräftig daran mitzu(m)werkeln, daß unsere Freiheit hier immer mehr in Gefahr gerät, weil sie immer mehr eingeschränkt und abgebaut wird.

      Dazu habe ich nun auf einer anderen Seite (Hinweis hier in einer anderen Sparte –
      h ttps://autorenseite.wordpress.com) treffliche Bemerkungen gefunden:
      (Auszug):
      *Der Kanzlerin ist schon etwas Neues eingefallen: Sie hat sich lobend über die Schulschwänzer geäußert, die mit ihren Aktionen für das Klima demonstrieren. Sie setzt sich damit in Widerspruch zu ihrer Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU), die wie verschiedene Kollegen aus den Ländern auf der Einhaltung der Schulpflicht besteht. Was die Kanzlerin hier betreibt ist schlimmster Populismus, der nicht davor zurück schreckt, junge Menschen in ihrem rechtswidrigen Tun zu bestärken. So etwas unterhöhlt den Rechtsstaat.
      Was mich – ehrlich gesagt – aufregt, ist das, was ich in der Presseschau des Rundfunks hören musste. Da gibt es doch tatsächlich Zeitungen, die die Ansicht vertreten, man müsse sich über Gesetze hinweg setzen, um heutzutage Gehör zu finden. So weit scheint es also bei uns gekommen zu sein. (
      Nun, wie oben gesagt, KanzlerIX- und JustizministerIX – DarstellerIXen haben sich ja auch bereits in diese Front eingereiht – geltendes deutsches Recht wird – von Staats wegen! – der Beliebigkeit anheim gegeben – und so etwas nennt sich ‚Demokratie‘- Art. 20 GG – nur noch Makulatur? – cc.)

      Trotzdem hätte die Kanzlerin sagen müssen: „Wir haben euch nun gehört. Ich habe euch gesagt, was wir fürs Klima tun. Mehr ist bei uns nicht drin, auch wenn ihr noch so oft demonstriert. Also geht wieder in die Schule.“
      Wenn ich so die Entwicklung unseres Staates anschaue, stellt sich diese wie folgt dar:
      In meiner Jugend wurde kaum demonstriert und wenn, dann geordnet. Das Volk stand mit der Regierung zusammen und man war mit dem Wiederaufbau Deutschlands beschäftigt.
      Das blieb so bis zu den 68-ern. Auf einmal begann das große Aufbegehren gegen die Obrigkeit und die Münchner Studenten gingen „Schandi-Schlagen“ („Schandi“ ist die Abkürzung für Gendarm). Die Polizei war solchen Aktionen nicht abgeneigt, denn sie fühlte sich stärker und konnte es den „Revoluzzern“ heimzahlen.
      Inzwischen haben die Zusammenstöße von Demonstranten und Polizei schon fast bürgerkriegsähnliche Züge angenommen, wie wir beim G-20-Gipfel in Hamburg sahen oder bei den Gelbwesten in Frankreich.
      Es wäre daher gut gewesen, wenn die Kanzlerin der Jugend auch gesagt hätte:


      „Wir alle stehen unter dem Gesetz. Das gilt für mich und für euch auch! Haltet euch
      daran!“

      Aber wie soll sie – hält sie es mit der Gesetzestreue selbst nicht so genau – s.o., cc.)

      Noch eins ergänzend zum Punkt ‚Gräta Thunfisch‘:

      Wie ich hier und auch in anderen Sparten zum Ausdruck gebracht habe, ich finde diesen absurden, irren Rummel um dieses Kind bedauerlich. Bedauerlich und schädlich zuallererst für das bedauernswerte, weil kranke, Kind selbst.
      Ich vertrete nach wie vor die Ansicht daß das Verhalten der Eltern und der dahinterstehenden gewissenlosen Ideologen und geldgierigen Geschäftemacher und deren Instrumentalisierung des Kindes reiner Kindesmißbrauch und daher verbrecherisch ist.

      Aber es gilt auch, zumal in unserer heutigen ‚Medienlandschaft‘:
      WER sich in einer solch plakativen (mir kommt hier das Wort ‚penetrant‘ in den Sinn) und medienwirksamer, ideologisierter Weise in die Öffentlichkeit begibt, MUSS damit rechnen und nimmt es in Kauf, daß seine Person und Handeln in eben dieser (selbstgewählten) Öffentlichkeit aus allen denkbaren Perspektiven betrachtet wird – leider auch dann wenn wie hier ein psychisch krankes Kind von gewissenlosen Eltern, Ideologen und Geschäftemachern in dieser perfiden Weise instrumentalisiert wird.

      Wie auch immer, für eine sich in dieser Weise in der Öffentlichkeit präsentierende/präsentiert werdende ‚Gräta Thunfisch‘ KANN es kein ‚Schutzreservat Gräta‘ geben, und das ist auch richtig so:

      Wer hat denn das Kind so in die Öffentlichkeit gedrängt bzw. das zugelassen? – Dann ist derselbe auch für ALLE Folgen verantwortlich!

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ergänzend:
        Wird Klimaschutz Greta gesteuert ?


        ->
        Wer ist eigentlich Greta Thunberg, die 16jährige die sich für Klimaschutz einsetzt und die von zehntausenden Schülern weltweit als Vorbild betrachtet wird. Sie ist verwandt mit dem „Erfinder“ des Treibhausgaseffektes Svante Arrhenius, ein Cousin ihrer Urgroßmutter. Allerdings ist seine Theorie bis heute wissenschaftlich nicht bewiesen und ausserdem erklärte er sie im Zusammenhang mit vulkanischer Aktivität.Er ist auch Mitbegründer des Nobelinstitutes, Nobelpreisträger und war bis zu seinem Tode Direktor dessen. Alles Zufall oder was ?

        Dann ist der NObelpreis für Gräta doch gesichert!

        Liken

        • theresa geissler schreibt:

          Leider richtig. Leider, denn solche pervertierte Vorstellungen sollten überhaupt nicht belohnt werden!

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          sh. auch:
          Religion/Ideologie des Umweltschutzes ist Speerspitze des NWO-Kommunismus für einen chinesischen Regierungsstil
          Posted on March 4, 2019 by Anders

          https://new.euro-med.dk/

          Mein jüngster Artikel zeigte den skandalösen Missbrauch einer kleinen, gehirngewaschenen Schwedin, die von schmutziger und trügerischer  Erderwärmungs–Alarmismus-Propaganda fast zu Tode erschreckt wurde. Sie kann aus Angst vor einer kommenden Klimakatastrophe nicht schlafen. Die Macher hinter dem Erwärmungs-Betrug waren nicht sehr erfolgreich – und greifen daher auf diese abscheuliche Methode zurück: die Schüler, denen man alles einbilden kann, zu mobilisieren.

          *https://new.euro-med.dk/wp-content/uploads/Climate-hysteria-1.png

          Diese verrückte und unbewiesene Theorie  einer von Menschen verursachten CO2-Treibhauserwärmung wurde 1987 vom Bericht der Brundtland-Kommission, “Unsere gemeinsame Zukunft”, aus ideologischen NWO-Gründen und einem völlig unprofessionellen Mann, Edmund de Rothschild aus Profitgründen, wiedereröffnet: (ab 28:40 Min. Marke). Aber der erste, der die Theorie in die Wege leitete, war der Schwede, Svante Arrhenius im Jahr 1896

          Liken

  13. Tük-tük schreibt:

    Es ist mE der totale Griff ins Kl_, sich derart an einer „kranken“ 16jährigen „aufzugeilen“ und abzuarbeiten und zu recherchieren, was (bis ins schwedische-schleswig-holsteinische Königshaus) an Erbanlagen vorzufinden ist. Wenn man wenigstens die ‚Epigenetik‘ berücksichtigen würde…. (und die Seitensprünge der männlichen Protagonisten)

    Ich selber habe vor vielen Jahren Schul“betriebe“ in den Ländern SH, HH, N, NRW und By eingesehen (ohne „berufene/r Vollblutpädagoge“ zu sein ) . Es war die „Zwischenzeit“. Zwischen den kleinen Erwachsenen (meine eigene Kindheit) nach dem Kriege (die Jungs – „Buben“- nicht selten noch mit Anzug, Hosenträger und Hut verkleidet) mit den hohen Selbstansprüchen, die jede Chance nutzten, aber auch relative Chancengleichheit, um voran zu kommen, …viele waren derart gepolt, dass sie mit 21 bereits ihr eigenes Haus abbezahlten (das war die Orientierung) und nach der Arbeit noch „in Familie“ ranklotzten und den realtiv Versorgten, die n o c h spielen durften, konnten, aber auch brav lernten. Vieles war eben noch verläßlich.
    Es gab die Ära der „Hochbegabten“….eine Welle der „Kinderförderung“, in der Frau die Babies ab der dritten Schwangerschaftswoche mit Bach, Mozart und den Weltsprachen beschallte (heute ausebbend, siehe Latte Macchiato Generation, Beiträg cc Wohnkapitalismus Autorinnen wie Anke Stelling Verbrecherverlag. )
    Lauter (verkannte) Genies. Instrumentalisierte Kinder an den Instrumenten. Ernsthaftes Üben. Kinder-Unis. Wettbewerbe. Und Wettbewerbsvorteile….Die Namen sind bekannt, die daraus hervor gegangen sind….
    Und in diesem Klima begannen die neuen „Krankheiten“ zu wuchern wie ADHS, Essbrechstörungen, Borderline…u. v. a. m. !!!
    Und heute??? Absoluter Paradigmenwechsel an jeder Schraube. 80% „Gestörte“ in den Ballungsgebieten? Und trotzdem so viele Gymnasiasten und Abiturienten wie nie zuvor. Und ein Trend in die Privatchulen….
    Jüngst las ich einen Beitrag, dass die junge Generation (Erfolge von Kampagnen wie „Liebe kann warten“? Oder ist das eine Reaktion auf die Kinderläden?) viel weniger Sex hätte als vor zehn Jahren. WARUM WOHL?
    😦
    h ttps://www.express.de/news/panorama/tote-hose-darum-haben-junge-deutsche-keine-lust-mehr-auf-sex-24997616

    „Soziale Medien“..Sch…. der Hund drauf!
    ——–

    This is my family :-), dies ist schon eher meine Überzeugung eines friedlichen Zusammenlebens (Singens), auch Erwartung an Leute über 70…aber das hat man hier in Ger-Money noch nicht auf die Reihe gebracht

    Liken

  14. ceterum_censeo schreibt:

    Wie oben schon gesagt:
    zum leibhaftige JustizministerIXen DarstelleriX Glubschauge Barleier:

    Glaubwürdig wäre Barley allenfassl, wenn mit ihrem Vorschlag die gleichzeitige Forderung einherginge, 16-Jährige für voll strafmündig zu erklären- denn wenn die Kinderlein ab 16 wählen können, dann sind sie für ihre (Schand-)Taten auch von berantwortlich und brauchen keinerlei ‚Strafrechts-Reservate‘ –
    ‚Jugendstrafrecht‘ ersatzlos abschaffen!
    Das würde uns nebenbei auch des Problems mit den vielen ‚MUFL‘ – ‚minderjärigen‘ Messerkünstler-Goldstück-Bereicheren entheben!

    Aber was macht Tranfunzel Barley stattdessen?
    Belobigt Schulschwänzer und legitimiert damit einen faktischen Rechtsbruch aus dem niederen Beweggrund, dass diese Schülerproteste ihrer Partei und ihren politischen Interesen dienlich ist.

    Eine furchtbare Jurist_IX wie Barleier legitimiert noch ganz andere Rechts- und vielleicht auch Kulturbrüche, wenn man sie lässt.
    Ohnehin, die Absicht hinter dem ganzen Geschwurbel ist doch nur allzu durchsichtig!

    Aber auch das wird die abgehalfterte Scharia Partei Dooflands nicht retten!

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Sorry – ‚von berantwortlich‘ – soll: ‚voll verantwortlich ‚ heißen!

      Liken

  15. ceterum_censeo schreibt:

    Bayerns Grüne Katharina Schulze will mit staatlichem Gewaltmonopol grüne Ideologie durchsetzen

    Bayerns Grüne Katharina Schulze will mit staatlichem Gewaltmonopol grüne Ideologie durchsetzen

    Das gehirnbefreite bayerisch-grüne Teletubby a.k.a. Katharina Schnulze hat mal wieder Luftblasen geblubbert und KLIMASCHÄDLICHE !!! HEIẞE Luft von sich gegeben, wie sie es halt nicht anders kann.

    Wer sich’s antun mag:
    Von Alexander Wallasch
    – vollständiger Text:
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/bayerns-gruene-katharina-schulze-will-mit-staatlichem-gewaltmonopol-gruene-ideologie-durchsetzen/

    Die bayrische Grünen-Chefin Katharina Schulze hat sich bei Focus Online in Rage geredet. Aber das ist gut so. Denn damit gewährt sie den Lesern einen Einblick in die Untiefen der grünen Psyche und schafft so den nötigen Raum hin zur Erkenntnis, dass die Gefahr für unsere Art zu leben, für die Demokratie und für die westlich geprägten modernen Lebensformen nicht zuerst von links oder rechts ausgeht.
    ( … )

    Nachdem sie bekanntlich über die Weihnachtstage – höchst ‚klimafördernd‘
    per Jet nach Kalifornien flog und zwar dort zum Eisessen aus einem sooo umweltverträglichen Plastikbecher nebst Plastiklöffel, was sie – dumm wie sie ist – alles auch noch per Kamera dokumentierte und um die Welt postete:

    Nur eine Kostprobe:

    mault auch Schulze: „Ich bin der Meinung, wo und mit wem ich meinen Urlaub verbringe, ist meine Privatsache.“

    Geht’s noch?
    Vielleicht – würdest du lächerliches Teletubby nämlich endlich Dein dummes, nerviges Maul halten und nicht allen anderen Menschen erbärmliche Moralpredigten halten und diesen vorschreiben zu wollen, was sie zu tun und zu lassen haben!

    ‚Anderen Wasser predigen und selbst Wein saufen‘ nennt man das bekanntlich!

    Reicht’s vielleicht intellektuell so gerade eben noch, um das zu begreifen?

    Liken

  16. oh Leute schreibt:

    wovon wir umgeben sind -von den alten wahren Gebildeten! Den Edlen und Weisen…und jenen, „die Gott haben“!
    Wer sind die „stark Beeinflußbaren“ ?
    – an die jungianische Typenlehre angelehnt „glaubend“….pendelnd zwischen Empfindung und Intuition, zwischen Gefühl und Denken…
    (Kurzerklärung z.B. Seite theologie-vision/bewusst/jung/jungJacobi)
    LEIDER JEDEN „DRECK“ AUFSAUGEND, zunächst nicht filternd,
    u n d, w a r u m? (und hoffentlich längst analysierend)
    muß man sich nicht w u n d e r n? (Wdhlg. Maischb., die Hanks und die Wangs…über Umverteilung, Enteignung und Gerechtigkeit) über die Dr.meds, welche öffentlich ohne Scheu die Astrologie heranziehen für ihr „Glück“? Schreckliches Spiel. Scheiß-Spiel.

    Liken

  17. "Minderheiten" schreibt:

    „Nieder mit dem Down Syndrom“? ‚Weg mit den „Wasserköpfen“?‘
    http://kath.net/news/67109

    Liken

  18. Pingback: Wer ist schuld am Klimawandel auf dem Mars und Jupiter? | rittervonrost

  19. Pingback: SYSTEM-GEWALT wuchert aus – Wake News Radio/TV | Mywakenews's Blog

Kommentare sind geschlossen.