Macron zeigt sein wahres Gesicht: die totalitäre Umwandlung Europas

(www.conservo.wordpress.com)

Eine dringende Warnung an alle europäischen Bürger, die sich nicht noch mehr unterdrücken lassen wollen

Von Peter Helmes

Nach dem Schnellschuß von heute früh nun eine tiefer gehende Analyse des profilsuchenden Emanuel Macron – (siehe https://conservo.wordpress.com/2019/03/06/leuro-star-macron-der-europaeische-un-heilsbringer/):

Endlich läßt der linke Frontmann der „großen Transformation“, der französische Präsident und Derrida-Schüler Emmanuel Macron, vor aller Welt die Hosen runter. Nachdem wir bisher mühselig nach dem Inhalt der WBGU-Gutachten*) Schellnhubers fast mit der Lupe suchen mußten – fast wie nach einer „geheimen Kommandosache“ –, stellt sich Macron erstmals mit offenem Visier und deutlich sichtbar vor uns und gleichzeitig hinter Schellnhubers Ideologie und erhebt Forderungen nach einer rasant schnellen Verwirklichung der „großen Transformation“. Außerdem gibt er preis, mit welchen Unterdrückungsinstrumentarien er uns kleinhalten will. (siehe auch: https://conservo.wordpress.com/?s=transformation)

So lud er gestern 300 Führungskräfte und Chefs aller nationalen EU-Geheimdienste nach Paris in seine „Europäische Akademie für die Geheimdienste“ ein, wo er Pläne schmiedet zur Schaffung einer Art EU-Geheimtruppe gegen uns….

Ab heute wird niemand mehr alles das leugnen können, was bisher als „Verschwörungstheorie“ von den links-infiltrierten Medien herunter gemacht wurde!

Kaum jemand in Europa – außer den Spitzenpolitikern – kannte bisher die Ziele der „großen Transformation“, wie sie in den 25 WBGU-Gutachten der Bundesregierung unter Angela Merkel von H.J. Schellnhuber, dem neomarxistisch-grünen Chefideologen Merkels und Macrons, formuliert worden waren. Die zentralen Medien in Europa, die Presse, das Fernsehen, die Radiosender, verheimlichten weitgehend all das, was uns über 25 Jahre konsequent vorenthalten wurde.

Macrons neomarxistischer Aktionsplan

Macron ließ gestern zeitgleich in 28 Ländern der EU einen offenen Brief an die Bürger der EU veröffentlichen, in dem er den konkreten Aktionsplan der neomarxistisch-grünen Exekutive auf Europa-Ebene verkündete, um die Ideologie des „Gesellschaftsvertrags zur großen Transformation“ unserer Demokratie hin zu einem diktatorisch-autoritären, europaweit alles bestimmenden links-politischen System in dieser entscheidenden Phase ab 2019 möglichst rasch und Unterdrückung jedes demokratischen Widerstandes in die Tat umzusetzen.

So gut wie alle seine Forderungen widersprechen nicht nur unserer demokratischen Verfassung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie sind freiheitsfeindlich und jede Demokratie verachtend.

Bezeichnend ist, daß er mit der Einberufung aller Geheimdienst-Chefs Europas nach Paris gleichzeitig auch den Startschuß abgibt zur Verfolgung aller seinem Plan widersprechenden Andersdenkenden.

Hierfür fordert er jetzt die Schaffung einer Europäischen Behörde für den Schutz der Demokratie“ durch Umwandlung der von Macron in Paris bereits geschaffenen europäischen „Geheimdienst-Akademie“, die alle oppositionellen Gruppen radikal aufs Schärfste bekämpfen soll – zur Sicherung der konkreten Umsetzung der Ziele der großen Transformation in die politische Wirklichkeit.

Das ist möglicherweise eine Art „Geheime Europäische Staatspolizei“ (Quelle: Teletext ZDF Tafel 122 am 05.03.19 um 12.12h).

Macrons Appell an alle „Europäischen Bürgerinnen und Bürger“ erschien in den Tageszeitungen von 30 Ländern in und am Rande der EU.

Solch einen Aufruf zur Einbindung aller EU-Länder gab es schon einmal, und zwar am     31.05. 2003.

Damals schrieb die FAZ:

„….In enger Absprache veröffentlichen gleichzeitig andere namhafte europäische Zeitungen dazu ergänzende Texte: „Libération“ aus Paris wird auf Wunsch Derridas den gemeinsam mit Habermas verfaßten Text dokumentieren, in der italienischen „Repubblica“ wird sich Umberto Eco äußern, in der„Neuen Zürcher Zeitung“ Adolf Muschg, in „El Pais“ aus Spanien Fernando Savater, Gianni Vattimo in Italiens „La Stampa“ und als direkte Antwort auf Habermas Richard Rorty in der „Süddeutschen Zeitung“. Die F.A.Z. wird die Debatte in den nächsten Tagen fortführen, auf Vorschlag von Habermas beginnend mit einem Beitrag des deutschen Verfassungsrechtlers Dieter Grimm“.

Und an anderer Stelle im Artikel der FAZ steht:

„….Es ist der geeignete Moment gekommen, um die europäische Rolle in der Welt neu zu definieren: ein gemeinsamer Aufruf von Jürgen Habermas und Jacques Derrida als Teil einer konzertierten Aktion europäischer Intellektueller.

Die Initiative ist bis zum letzten Moment geheimgehalten worden: An diesem Samstag, den 31. Mai 2003, veröffentlicht eine Gruppe von prominenten europäischen Intellektuellen ihre Vorstellungen zu einer künftigen europäischen Außenpolitik.

Der Wortführer der Initiative, Jürgen Habermas, begründet in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung gemeinsam mit Jacques Derrida, warum gerade nach dem Irak-Krieg, der Europas Einheit einer ungeahnten Belastungsprobe ausgesetzt hat, jetzt der geeignete Moment gekommen ist, um die europäische Rolle in der Welt neu zu definieren“.

(Quelle:https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/habermas-und-derrida-nach-dem-krieg-die-wiedergeburt-europas-1103893.html)

Und gestern, am Dienstag, dem 05.03.2019, wurde Macrons Appell – ebenfalls in einer konzertierten Aktion – europaweit und inhaltsgleich in 30 Ländern bzw. europäischen Zeitungen zeitgleich veröffentlicht.

Es geht mal wieder um eine „Neu-Definition Europas in der Welt“

Wen wundert’s, daß Macron sich der gleichen linksradikalen Seilschaften bedient wie seinerzeit Derrida und Habermas, war Macron doch Derridas „Musterstudent“ an der Sorbonne.

Daß Habermas‘ und Derridas linksgrüne Ideologie-Schriften alle WBGU-Gutachten Schellnhubers massiv inhaltlich beeinflußt und auch thematisch bestimmt haben, dürfte mittlerweile ja kein Geheimnis mehr sein. (siehe auch: https://conservo.wordpress.com/?s=transformation)

Was hat uns Macron, der französische Präsident, der seine Probleme mit den Gelbwesten-Demonstrationen im eigenen Land nicht regeln kann, denn heute bezüglich der politischen Neu-Ausrichtung Europas so „Wichtiges“ mitzuteilen? Wer riet ihm dazu, alle seine Geheimstrategien um die Verwirklichung der „großen Transformation“ erstmals unverblümt offenzulegen?

Er wendet sich an uns Europäer – „im Namen der Geschichte und der Werte“ – und: „weil dringend gehandelt werden muß. In wenigen Wochen wird die Europawahl über die Zukunft unseres Kontinents entscheiden“. (Aha!)

Der Brexit sei ein Symbol für die Krise in Europa. Populisten und Nationalisten würden mit Falschinformationen ganze Völker ins Unglück und ins wirtschaftliche Abseits aus Europa heraus wegkatapultieren.

„Eine nationalistische Abschottung hat nichts anzubieten, sie bedeutet Ablehnung ohne jegliche Perspektive. Und diese Falle bedroht ganz Europa… Gegen diese Manipulationen müssen wir uns zur Wehr setzen“.

Weiter schreibt Macron:

„Wie könnten wir ohne den Euro, der die gesamte EU starkmacht, den Krisen des Finanzkapitalismus widerstehen?“…

…und verschweigt den bevorstehenden großen Crash durch das auch von ihm ins Leben gerufene Modell des „target2“, ganz zu schweigen von den „Hedge-Fonds“ zugunsten der französischen Staatskasse, ein Vorschlag, den er allen Ernstes Merkel vorschlug im Sommer 2018.

„…. Aber es muß mehr getan werden – und schneller!

Erst jetzt erkennen viele Europäer, daß Macron die Zeit davon läuft, in der er seine „linksgrünen“ antidemokratischen Reformen durchsetzen kann und will. Nicht die einzige Schwachstelle Macrons – und damit ein wertvoller Ansatzpunkt für den Widerstand aller freiheitlich-demokratischen Kräfte, Macrons – zusammen mit Merkel/Schellnhuber – geplanten „Durchmarsch“ in eine „große neomarxistische, linksgrüne Transformation unserer Gesellschaft“, gleichbedeutend mit der Vernichtung unserer freiheitsgarantierenden repräsentativen Demokratie in Deutschland, zu verhindern.

Wenn Macron – mit anderer Motivation wie wir – feststellt: „Europa ist … ein seelenloser Markt geworden“, so trifft das den Nagel auf den Kopf. Aber wer hat das denn zu verantworten? Doch wohl die Staatslenker wie Macron, Merkel & Co, die seit Jahren in den Schlüsselpositionen der europäischen Macht zusammen mit der EU-Kommission regieren?!

Und weiter schreibt er heute:

„Aber all diejenigen, die nichts ändern wollen, irren ebenfalls, denn sie verleugnen die Ängste, die sich quer durch unsere Völker ziehen, die Zweifel, die unsere Demokratien aushöhlen“.

Damit meint er nicht etwa uns, die Verteidiger der wahren Demokratie, obwohl wir alle die größten Zweifel haben, ob unsere bereits massiv durch Macron und Co. beschnittene Freiheit auch morgen noch bestehen wird.

Mit keiner Silbe erwähnt Macron die Gründe für die mannigfachen Ängste in der Bevölkerung, wenn sie die von Merkel/Junckers und Macron u.v.m. zu verantwortende europäische Abwärtsspirale sehen, an deren Ende Diktatur, Unfreiheit, Währungsverfall, Armut und grün-roter Sozialismus stehen!

Fahren wir fort mit einem weiteren Zitat aus Macrons Brief von heute:

„Unser Kontinent steht an einem Scheidepunkt, an dem wir gemeinsam in politischer und kultureller Hinsicht die Ausgestaltung unserer Zivilisation in einer sich verändernden Welt neu erfinden müssen. (Anm.: dies ist Macrons direkter Bezug auf Schellnhuber: „Welt im Wandel – neuer Gesellschaftsvertrag für eine große Transformation“!)

Das ist der Moment des Neubeginns in Europa“.

Man meint, Schellnhuber im Originalton zu vernehmen; denn Schellnhuber warnt bereits seit 2011 davor, daß der grün-rote Wandel der Welt unter Vorgabe des über allem stehenden Klimawandels, dem sich alles andere unterzuordnen hat, nicht gelingen wird, wenn dieser Wandel nicht schnellstens verwirklicht werden kann.

Und jetzt befinden wir uns mitten in Macrons wahrer Motivation, den gestern veröffentlichten „Brief“ an uns überhaupt geschrieben zu haben:

Ein von der Gelbwestenbewegung fast schon in die Knie gezwungener Präsident, ein kurz vor den Europa-Wahlen von „Le Pen“ mehrheitlich längst entmachteter, hilfloser Macron steht mit dem Rücken an der Wand der absoluten Hilflosigkeit und Resignation. Die „schnelle Umsetzung“ der Ideen von der rot-grünen „großen Transformation“ wurde restlos ausgebremst durch verschiedene, so von Macron und Co. nicht vorausgesehene politische Umstände und Fakten – wie z.B. durch die Wahl Trumps zum amerikanischen Präsidenten, durch die immer heftiger opponierenden Regierungschefs von Ungarn, Polen, der Tschechei und z.T. auch Österreichs usw.

Macrons Furcht vor Stimmenverlusten

Allein schon Macrons große Furcht vor massiven Stimmenverlusten bei den kommenden Europa-Wahlen, die in Frankreich als Stimmungswahlen auch für Macrons „En marche“ – Bewegung gewertet werden, veranlaßten ihn zu diesem „Brief an die Europäer“.

Nur geht Macron jetzt noch einen Schritt weiter und versucht, das bisher „Erreichte“ in Sachen „der großen Transformation“ abzusichern und festzuzementieren, indem er eine „Agentur für den Schutz der Demokratie“ gründen will als „Schutzschild“ gegen anders denkende, wahre Demokraten.

Darüber hinaus fordert Macron:

„Im Sinne dieser Unabhängigkeit sollten wir auch die Finanzierung europäischer politischer Parteien durch fremde Mächte verbieten.“

Würde der französische Präsident das Verbot beziehen auf die Fremdfinanzierung der 5000 neu gegründeten sog. „NGOs“, so würden wir das stürmisch bejubeln. Macron schreibt und spricht aber nur von „politischen Parteien“!

Das bedeutet: NGOs sind von diesem Verbot der Auslands-Finanzierung ausdrücklich ausgenommen. Macron benötigt diese von Soros und Co. finanzierten rot-grünen NGOs, think tanks und Stiftungen auch in Zukunft dringend für seinen Machterhalt.

Im Anschluß schreibt Macron von „Sicherheit durch Grenzkontrollen“ und will den „Schengen-Raum“ strenger kontrollieren, nicht etwa die Außengrenzen der EU:

Zitat:

„Eine Grenze bedeutet Freiheit in Sicherheit. Deshalb müssen wir den Schengenraum neu überdenken:

Alle, die ihm angehören wollen, müssen Bedingungen für Verantwortung (strenge Grenzkontrollen) und Solidarität (gemeinsame Asylpolitik mit einheitlichen Regeln für Anerkennung und Ablehnung) erfüllen:

– (wie) eine gemeinsame Grenzpolizei

und

– eine europäische Asylbehörde,

– strenge Kontrollbedingungen,

– eine europäische Solidarität, zu der jedes Land seinen Teil beiträgt,

unter der Aufsicht eines Europäischen Rats für innere Sicherheit. (Anm.: meint Macron etwa eine Art „Geheimpolizei“?)

(Anm.: Ich dachte, es gehe um die „äußere Sicherheit“ an den „Außengrenzen Europas“.

Die „Aufsicht durch einen europäischen Rat für „INNERE“ Sicherheit beaufsichtigt aber in erster Linie die politischen Aktivitäten der europäischen Demokraten!!!

Mit diesem „europäischen Rat für INNERE Sicherheit“ geht es Macron also offensichtlich um die Unterdrückung der anderen Meinung im INNEREN der Schengen-Staaten! – deutlicher: Es geht um Meinungsäußerungsverbote und Zensur! – und keinesfalls um die Aufsicht über die Außengrenzen Europas).

Das wird mehr als klar mit Macrons folgendem Zitat:

„Ein weltoffenes Europa muß sich Afrika zuwenden, mit dem wir einen Pakt für die Zukunft schmieden müssen“.

Da ist die Katze aus dem Sack! So erfahren wir nun ganz nebenbei auch, welcher Kern-Kontinent bei Macrons Migrationspolitik zukünftig im Zentrum des Handelns steht!

Und dann kommt es noch dicker – ein Schlag ins Gesicht der NATO:

Zitat: Wir müssen unsere unentbehrlichen Verpflichtungen in einem

´Vertrag über Verteidigung und Sicherheit`

festlegen, im Einklang mit der NATO und unseren europäischen Verbündeten:

– Erhöhung der Militärausgaben,

– Anwendungsfähigkeit der Klausel über die gegenseitige Verteidigung,

– Europäischer Sicherheitsrat unter Einbeziehung Großbritanniens

zur Vorbereitung unserer gemeinsamen Entscheidungen.

Plötzlich ist Großbritannien politisch wieder „willkommen“, wenn es um das fehlende Geld beim Aufbau von Macrons „Europa-Armee“ handelt. Bitte vergessen wir nicht: Frankreich ist eine Atom-Macht!

Sowohl die USA als auch Russland werden diese Pläne Macrons nicht so ohne Weiteres akzeptieren, auch wenn die Grünen in Deutschland dem Macron-Heer begeistert zujubeln dürften – wie damals, als sie ohne Zwang in den Krieg gegen Serbien eintraten, weshalb die Grünen selbst in ihren eigenen Reigen den Spitznamen: „Kriegstreiber-Partei“ erhalten haben. Fragen Sie mal den grünen (ehem.) MdB Ströbele, was er von Macrons Plänen hält.

Schließlich kommt Macron zum Kern seines Briefes an die Europäer:

Jede Politik hat sich dem Klimawandel und den Klimazielen unterzuordnen. Zitat:

„Die Europäische Union muß ihr Ziel festlegen – Reduzierung der CO2-Emissionen auf null bis 2050, also 50 Prozent weniger Pestizide bis 2025 – und ihre Politik diesem Ziel unterordnen“:

Und Macron fordert:

– “eine Europäische Klimabank für die Finanzierung des ökologischen Wandels,

– eine europäische Kontrolleinrichtung für einen wirksameren Schutz unserer Lebensmittel;

– eine vor der Bedrohung durch Lobbyismus schützende und unabhängige wissenschaftliche Bewertung von Umwelt und Gesundheit gefährdenden Substanzen (Anm.: ein europaweit geltender WBGU) usw.

Dieser Imperativ (Anm.: Bezug zum Gesellschaftsvertrag für die große Transformation!) muß all unserem Handeln zugrunde liegen:

– von der Zentralbank bis hin zur Europäischen Kommission,

– vom EU-Haushalt bis hin zum Investitionsplan für Europa

– alle unsere Institutionen müssen den Schutz des Klimas zum Ziel haben“.

Wer jetzt gedacht hat, das war’s ja dann wohl, der irrt gewaltig:

„Der europäische Humanismus erfordert Handeln…“

… und Macron will: „eine Europakonferenz ins Leben rufen, um alle für unser politisches Projekt erforderlichen Änderungen vorzuschlagen, ohne Tabus, einschließlich einer Überarbeitung der Verträge.

Glauben Sie ja nicht, daß Macron nun im Lissabonner Vertrag die Todesstrafe gegen Oppositionelle abschaffen will, die „für Aufruhr“ gesorgt haben (dieses Delikt erfordert lt. Lissabonner Vertrag die Verhängung der Todesstrafe)…

„Zu dieser (Europa-)Konferenz (s.o.) sollten Bürgerpanels (Anm.: NGOs) hinzugezogen und Akademiker, Sozialpartner und Vertreter der Religionen gehört werden.

Sie wird einen Fahrplan für die Europäische Union festlegen, indem sie die wichtigsten Prioritäten in konkrete Maßnahmen umsetzt. Wir werden uns nicht in allem einig sein, aber was ist besser: Ein erstarrtes Europa oder ein Europa, das voranschreitet, zwar nicht immer im Gleichschritt, aber offen für alle“ (Anm.: analog der autoritär-konspirativen „open society foundation“ von Soros?).

Macron fordert die Einberufung einer solchen EU-Konferenz noch im Jahr 2019. Wie gesagt, die Zeit scheint ihm davonzurennen, und er befürchtet (ich hoffe: zu Recht!), daß die große Transformation à la WBGU und Schellnhuber nicht stattfinden wird!

Eines steht seit heute für alle wahren demokratischen Europäer unzweifelhaft fest:

Zum ersten Mal zeigen sich uns die Feinde der freiheitlichen Demokratie auf europäischer Ebene von Angesicht zu Angesicht – mit offenem Visier – aber auch mit dem Rücken zur Wand!

Sie wollen uns, die einzelnen Bürger der EU, unter dem Joch des „höheren Zieles namens Klimapolitik“ total unterdrücken.

Unsere Interessen und Wünsche interessieren diese Machthaber schon lange nicht mehr. Sie sagen uns tagtäglich, daß wir in Zukunft größten Verzicht leisten und massive Opfer bringen müssen, damit der „Planet Erde“ auch noch in 100 Jahren existiert. Wir dürfen natürlich völlig verelendet, enteignet und verarmt verrecken, woran man erkennt, wie sehr diese Diktatoren „das Volk achten und lieben“!

Bei der anstehenden Europa-Wahl geben wir solchen und ähnlich etablierten Diktatoren und ihren Parteien unsere Stimme nicht, sondern wir unterstützen alle diejenigen, die Macron anfeindet!

Denn alle diejenigen, die uns ins Zentrum ihrer Politik stellen, lieben und achten uns wirklich!

—–

*) Anm. WBGU: „Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen“

www.conservo.wordpress.com   6.3.19

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, EU, Europäische Kommission, Flüchtlinge, Frankfurter Schule, Merkel, Nato, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, Trump, UNO, USA, Weltpolitik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

128 Antworten zu Macron zeigt sein wahres Gesicht: die totalitäre Umwandlung Europas

  1. Ingrid schreibt:

    Erschreckend was sich dieser Nichtkönner und Wichtigtuer so alles rausnimmt.
    Dem Herrn, von Soros Gnaden auf uns gehetzt, geht es gar nicht schnell genug die Macht an sich zu reißen und damit den Untergang der EU zu beschleunigen. Scheinbar hat er von Merkel das Startsignal dafür bekommen. Denn dieser böse Grüne Habeck hat heute schon sein Okay gegeben und seine Vorschläge in den Himmel gelobt.
    Diesem Grünenpack und Deutschlandhassern geht der Untergang Deutschlands gar nicht schnell genug.
    Macron will sein am Boden liegendes Land mit unserer Hilfe sanieren, dem machen die Gelbwesten so richtig Druck und die Wahl steht bevor, dann könnten seine Tage gezählt sein.

    Wir haben noch nicht mal eine einsatzfähige Bundeswehr und der will Regierungen,Gelder und alles in die Hände der verräterischen Eu legen, wo nur Lobbyismus herrscht.
    Heute hat schon ein CDUler von sich gegeben er könnte sich einen mulimische Kanzler in Deutschland vorstellen.
    Wie tief ist diese Land nur gesunken, macht doch gleich ein Kalifat aus der Eu und nehmt Erdogan gleich mit ins Boot, dann geht alles noch viel schneller.

    Gefällt 1 Person

    • c schreibt:

      Ein Fahrplan des Grauens!

      Gefällt 2 Personen

      • POGGE schreibt:

        Dieser Dr….Sch… MACRON und Seine Grüne-EU wird auch fordern alle Alten Menschen und Alle Renter ZU ERMORDEN WEIL DIE VIEL ZU VIEL CO2-TREIBHAUSGAS AUSAMTEN !!!!

        Gefällt 1 Person

      • Attila schreibt:

        Ganz frisch aus dem ÄTHER, Merkel denkt an das AUFHÖREN und die SPD jault wie vom Hund gebissen auf, dass sie ihren Schutzengel verliert und bibbert das AKK zu schwach ist unsere Genossen aus der Scharia Partei zu schützen und ihre fetten Nebenverdienste aus den Konzernen. Nun, Merkel hat ihren Auftrag für das globale Großkapital abgearbeitet, unser Land wirtschaftlich und kulturell ruiniert, uns mit nicht integrierbaren Goldstücken beglückt und Deutschland in seiner Sterbestunde Macron in die Hände gelegt, der jetzt schon glaubt, er wer der Großmogul unser aller Alleinherrscher Napoleon der Vereinigten Staaten von Europa. Also wirklich für ihren Ruhestand hat Merkel viel getan und die Ratten, ähm sorry, die SPD, Grünen und Linken bleiben auf dem Narrenschiff ohne Kapitän zurück. Ob die ANTIFA Kampfgruppen von Stegner der im Nachwuchs bei deutschen IS Kämpfern flennt das Leck im Schiff noch stopfen können? Unser grüner Bundestagspapagei mit hohem Realitätsverlust ist außer Stande den Ernst der Situation zu begreifen, wenn die Gottkanzlerin geht und ein ungeübter Kapitän AKK das Steuer übernimmt. Auch ihrer Freundin, dieser Vogelscheuche, wie hieß die noch, was mit O , J oder K, die sich gern als sensible Frau verkleidet und meint ihre Männer für harte Arbeiten, da ihre Fingernägelchen brechen könnten anstellen zu können, wird wohl bitter erwachen, wenn die Männer in die Verteidigung gehen und sie dem militärischen Drill im Überlebenskampf nicht mehr entkommen kann, es sei denn fundamentale Muslime verwenden sie als Schaustück und sie baumelt am Kran. Klagelieder des Hofstaates werden erklingen: „Oh Angela warum hast Du uns nur auf dem schiffbrüchigen Kahn verlassen.“ Bei allem Sarkasmus, die Lage ist bitter ernst, während Merkel sich im Ruhestand in der Sonne sonnt.

        Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Dazu – man glaubt es nicht – ein Artikel von 2010 !!!

          Spiegel zur “Trümmerfrau Merkel”: “Aufhören!”
          Redaktion Carta | 12.06.2010 | 27 Kommentare

          http://www.carta.info/28895/spiegel-zur-truemmerfrau-merkel-aufhoeren/

          Wenn der Spiegel Horst Köhler stürzen kann, dann wohl auch Angela Merkel. Der neue Spiegel-Titel 24/2010 „Aufhören!“ wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das Ende der Regierung Merkel beschleunigen.
          Zu behaupten, “Blogs” hätten Horst Köhler “gestürzt”, wäre grundfalsch. In Wahrheit waren es vor allem die publizistischen Attacken des Spiegel, die den Bundespräsidenten zum Rücktritt bewegten. Die Vorlage lieferte Spiegel Online, vier Tage später legte die Print-Ausgabe nach.
          Da die Bild wenig geneigt ist, die schwarz-gelbe Koalition schroff zu kritisieren, da die FAZ über diplomatisch vorgetragene Kritik nur selten hinauskommt und die Süddeutsche Zeitung alleine zu schwach und zu zahm ist (und die ZEIT nur bildungsbürgerlich krittelt: “Das System Merkel taugt für diese Krise nicht”),  fällt nun letztlich dem Spiegel die Aufgabe zu, diese schwache und orientierungslose Regierung mit seinen qualitätsboulevardesken “Sturmgeschützen” herauszufordern.
          Nach dem letzten  Titel “Joachim Gauck: Der bessere Präsident” kommt Nummer 24/2010 vom 14. Juni mit wohl selbst für Spiegel-Verhältnisse schroffer Eindeutigkeit daher: “Aufhören!” – darunter mürrisch Angela Merkel und Guido Westerwelle umgeben von der schwarzen Leere ihres Regierens. Davor ein gelbes “Aufhören!”. Schwarz-Gelb eben.
          Im Heft wird die fast zehnseitige Titelgeschichte mit folgenden Worten eingeleitet:
          Die Trümmerfrau: Angela Merkel steht vor den Scherben ihrer Kanzlerschaft. Ihr Sparpaket stößt auf Widerstand, der Konflikt unter den Koalitionspartnern eskaliert, das Vertrauen ist aufgebraucht. Der Tag der Bundespräsidentenwahl könnte das Ende der Regierung bedeuten.
          Diese Regierung hat ihren Rückhalt bei den Wählern und mindestens ebenso sehr bei der veröffentlichten Meinung verloren. Es ist kaum vorstellbar, dass das System Merkel sich hiervon erholt. –

          Von 2010! – Diese Hydra hat sieben Leben – oder mehr?

          Ansonsten finde ich die Meldung vom ‚Aufhören ‚ eher unter den ‚Kindermärchen‘:

          https://www.zdf.de/kinder/logo/merkel-will-aufhoeren-100.html

          Bundeskanzlerin Merkel will aufhören

          Angela Merkel hat sich entschieden, dass sie nicht noch einmal als Bundeskanzlerin antreten wird. Ihren Job als Parteivorsitzende der CDU hat sie bereits abgegeben. Erfahrt hier, was dahinter steckt.

          Schon damals, als ihr noch ganz klein wart, war sie schon Bundeskanzlerin – Angela Merkel. Seit 13 Jahren ist Angela Merkel Regierungschefin von Deutschland. Doch das wird sie nicht mehr lange sein. Spätestens in drei Jahren wird sie als Kanzlerin aufhören.
          Quelle: AP

          Allerdings, so wurde gestern im Staatsrundfunk‘ vermeldet, will die SchariaPD eine Annekröt – KK als Nachfolgerin definitiv nicht akzeptieren. – Selbige hat wohl zuviel auf der Toilette gesessen?

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Dazu – man glaubt es nicht – ein Artikel von 2010 !!!

          Spiegel zur “Trümmerfrau Merkel”: “Aufhören!”
          Redaktion Carta | 12.06.2010 | 27 Kommentare

          ww.carta.info/28895/spiegel-zur-truemmerfrau-merkel-aufhoeren/

          Wenn der Spiegel Horst Köhler stürzen kann, dann wohl auch Angela Merkel. Der neue Spiegel-Titel 24/2010 „Aufhören!“ wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das Ende der Regierung Merkel beschleunigen.
          Zu behaupten, “Blogs” hätten Horst Köhler “gestürzt”, wäre grundfalsch. In Wahrheit waren es vor allem die publizistischen Attacken des Spiegel, die den Bundespräsidenten zum Rücktritt bewegten. Die Vorlage lieferte Spiegel Online, vier Tage später legte die Print-Ausgabe nach.
          Da die Bild wenig geneigt ist, die schwarz-gelbe Koalition schroff zu kritisieren, da die FAZ über diplomatisch vorgetragene Kritik nur selten hinauskommt und die Süddeutsche Zeitung alleine zu schwach und zu zahm ist (und die ZEIT nur bildungsbürgerlich krittelt: “Das System Merkel taugt für diese Krise nicht”),  fällt nun letztlich dem Spiegel die Aufgabe zu, diese schwache und orientierungslose Regierung mit seinen qualitätsboulevardesken “Sturmgeschützen” herauszufordern.
          Nach dem letzten  Titel “Joachim Gauck: Der bessere Präsident” kommt Nummer 24/2010 vom 14. Juni mit wohl selbst für Spiegel-Verhältnisse schroffer Eindeutigkeit daher: “Aufhören!” – darunter mürrisch Angela Merkel und Guido Westerwelle umgeben von der schwarzen Leere ihres Regierens. Davor ein gelbes “Aufhören!”. Schwarz-Gelb eben.
          Im Heft wird die fast zehnseitige Titelgeschichte mit folgenden Worten eingeleitet:
          Die Trümmerfrau: Angela Merkel steht vor den Scherben ihrer Kanzlerschaft. Ihr Sparpaket stößt auf Widerstand, der Konflikt unter den Koalitionspartnern eskaliert, das Vertrauen ist aufgebraucht. Der Tag der Bundespräsidentenwahl könnte das Ende der Regierung bedeuten.
          Diese Regierung hat ihren Rückhalt bei den Wählern und mindestens ebenso sehr bei der veröffentlichten Meinung verloren. Es ist kaum vorstellbar, dass das System Merkel sich hiervon erholt.
          Von 2010! – Diese Hydra hat sieben Leben – oder mehr?

          Ansonsten finde ich die Meldung vom ‚Aufhören ‚ eher unter den ‚Kindermärchen‘:

          h ttps://www.zdf.de/kinder/logo/merkel-will-aufhoeren-100.html

          htt ps://www.kindersache.de/bereiche/nachrichten/angela-merkel-will-aufhoeren
          Merkel aufhören

          Bundeskanzlerin Merkel will aufhören
          Angela Merkel hat sich entschieden, dass sie nicht noch einmal als Bundeskanzlerin antreten wird. Ihren Job als Parteivorsitzende der CDU hat sie bereits abgegeben. Erfahrt hier, was dahinter steckt.
          Datum:
          Schon damals, als ihr noch ganz klein wart, war sie schon Bundeskanzlerin – Angela Merkel. Seit 13 Jahren ist Angela Merkel Regierungschefin von Deutschland. Doch das wird sie nicht mehr lange sein. Spätestens in drei Jahren wird sie als Kanzlerin aufhören.
          Quelle: AP

          Allerdings, so wurde gestern im Staatsrundfunk‘ vermeldet, will die SchariaPD eine Annekröt – KK als Nachfolgerin definitiv nicht akzeptieren. – Selbige hat wohl zuviel auf der Toilette gesessen?

          Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          @c_c: Vielleicht hat AKK auf der Toilette zu lange überlegt, ob sie Eierstöcke hat oder doch ihren Kitzler als Penis verlängern will. Oder ob sie auch wie Merkel ihr Arschloch erweitern lassen soll, damit die anderen genauso gut hereinkriechen können wie bei Merkel.

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          @ gelbkehlchen: Hihi – liegt nahe, nicht wahr?

          LG – cc. –

          Liken

        • Rambo schreibt:

          Lieber CC, Merkel wird für die Union zur Gretchenfrage, weil zu viele indoktrinierte Wähler auf ihren Hofstaat rotgrünlinker Seilschaften als Rattenfänger herein fallen werden. Die oppositionelle Union hat Merkel nicht gewählt, sondern AFD und Merkel konnte auf die Stimmen von Grünen und SPD vertrauen. Sich von diesem Vampir im Netz, der diese Partei zerstört hat zu befreien, dazu kann man der oppositionellen Union nur viel Glück wünschen. In dem Moment, wo Merkel das Gespür hat, das es ihr an den Kragen geht, ist sie sowieso weg. Umsonst hat sie nicht auf doppelte Flugbereitschaft wert gelegt. Das Schlimme ist die Wahldummheit der Bürger, die fleißig von Bürgern als Gutmenschen und Weltretter die Tragik nicht begreifen und auf die Versprechen von SPD und Co. hereinfallen, obwohl sie eigentlich aus der bitteren Erfahrung Hartz IV und Abwärtstrend in die Armut gelernt haben müssten und Wahlbürgern die die Augen davor verschließen, dass sich ihre eigene Partei der sie stets vertrauen konnten sich zum absoluten Gegenteil mit Korruption und anderen Dingen entwickelt hat. Der Coup von Weil in Niedersachsen ist gelungen, den späteren Wahltermin für einen kürzeren vor zu verlegen, damit die Leute keine Zeit hatten nach zu denken. Da steckt Herr Weil durch seine hohe Abzocke bei VW in der Klemme, ein Feuer der Aufregung das schnell verebbt durch Alltagsablenkungen und sitzt Herr Weil dank Denkfaulheit der Wähler wieder am Trog der Macht. Die Dämlichkeit der Wähler macht mir große Sorgen und auch die der sich selbst bemitleidenden nicht Wähler die sich selbst ein Bein stellen, weil sie sich nicht informieren.

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          @ Rambo 10. März

          Kann Ihnen da nicht wiedersprechen.
          Sehe es ähnlich.

          Liken

      • pogge schreibt:

        DASS IST MACRON’S ZUKUNFT DIE ER JETZT ÜBER UNS BRINGEN WILL !!!!

        Die Sowjetunion (UdSSR) hatte selber bereits lange Zeit vor dem Ausbrauch des Zweiten Weltkrieg’s hatte Die Sowjetunion (UdSSR) selber schwere Kriegsverbrechen gegen Ihr eigenes Russisches Volk verübt schon noch in den Friedenszeiten mit 60 Millionen ermordeten Opfer !

        Die Sowjetunion (UdSSR) hatte schon lange Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg’s in der Sowjetunion (UdSSR) selber sehr viel mehr Millionen Menschen ermordet im eigenen Volk der Sowjetunion (UdSSR) in Friedenszeiten als dass Deutsche Dritte Reiche und Japanisches Kaiser und Italien und USA\Grossbritannien zusammen im ganzen gesamten Zweiten Weltkrieg getötet hatten !!!!

        https://www.kla.tv/13980

        Liken

    • pogge schreibt:

      DASS IST MACRON’S ZUKUNFT DIE ER JETZT ÜBER UNS BRINGEN WILL !!!!

      https://www.kla.tv/13980

      Liken

  2. Mighty schreibt:

    Das ist doch nichts Anderes zu erwarten. Er ist doch ein „Rothschildmann“, der ihre Machenschaften vertritt und ist ganz bestimmt nicht einer, .der sich für die die Völker innerhalb der EU stark macht. Er trägt dazu bei, dass die im Hintergrund Agierenden die „Fäden fest in Händen halten“.

    Gefällt 1 Person

  3. Andy schreibt:

    Von den Gelbwesten hört man gar nichts mehr in den Nachrichten.
    Wahrscheinlich werden Infos dazu verschwiegen?

    Gefällt 1 Person

  4. Karl Schippendraht schreibt:

    ……„Europäischen Behörde für den Schutz der Demokratie“ ………

    Voltaire würde sich im Grab umdrehen wenn er erleben müsste , dass ausgerechnet im Lande des Ursprunges von “ Freiheit , Gleichheit , Brüderlichkeit “ sich ein Napoleon- Immitat anschickt , die Demokratie in ganz Europa zu ersticken . Vermutlich wird auch er an Russland scheitern .

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      ……„Europäischen Behörde für den Schutz der Demokratie“ ………

      – früher hieß so was ‚StaSi‘.

      Gefällt 1 Person

  5. Artushof schreibt:

    Der Himmel unter Luisa

    Wofür man schwänzen darf und wofür nicht, warum Schule nichts mit Bildung zu tun hat, und wie man Diesel-Strafen loswird / Der satirische Wochenrückblick mit Hans Heckel
    01.03.19

    Gleich ist nicht gleich Gleich, das ahnten wir ja schon, und bekommen es nun abermals bestätigt. Mit großen Augen hat ein schleswig-holsteinisches Elternpaar zur Kenntnis genommen, wie die Schulleitung ihres Sohnes auf das massenhafte Schwänzen anlässlich einer freitäglichen „Klima“-Demo der Schüler reagiert hat: Man wolle das einmalig dulden, hieß es von der Direktion. Im Kieler Landtag stellte Grünen-Fraktionschefin Eka von Kalben fest: „Regeln (wie die Schulpflicht) sind dazu da, auch mal gebrochen zu werden“, wofür sie die einhellige Unterstützung von CDU, SPD und FDP erhielt.
    Was die Eltern so erstaunt: Es war 2016, als ihr damals 13-jähriger Sohn im Erdkundeunterricht eine Moschee in Rendsburg besuchen sollte. Nicht irgendeine, sondern ein Haus der radikalen Milli-Görüs-Bewegung. Der Junge wollte aber nicht, und seine Eltern unterstützten ihn darin und boten der Schulleitung an, er könne doch solange in einer anderen Klasse am Unterricht teilnehmen.
    Kommt nicht infrage, beschied die Schulleitung. Da blieb der Junge zu Hause, woraufhin die Schule ein Bußgeld von 300 Euro gegen die Eltern verhängte: Verstoß gegen die gesetzliche Schulpflicht. Dagegen haben die Eltern geklagt, am Ende schrumpfte das Bußgeld auf 50 Euro.
    Nun also die Massenschwänzerei fürs „Klima“, doch statt Bußgeld gibt’s warme Worte für die „Fridays for Future“-Demo aus dem Landtag − und eine verblüffend tolerante Schulleitung. Ab jetzt wird es spannend: Der Anwalt der Eltern will erneut vor Gericht ziehen, im Gepäck die Kieler Entschließung und die Nonchalance der Schulleitung gegenüber den „Klima“-Schwänzern. Mal sehen, wie das ausgeht. Wir geben Ihnen Bescheid. Beim Thema „Rechtsstaat Bundesrepublik“ werden wir nach dem Urteil jedenfalls alle schlauer sein.
    Wir wollen aber auch nicht allzu scharf urteilen. Man kann die Sache schließlich auch pragmatisch sehen. Gut, die Gören schwänzen, aber verpassen sie dabei auch was Wichtiges? Kann man so oder so sehen. In einem Brandbrief beschweren sich Hannoveraner Gesamtschulleiter, dass die viel gefeierte „Inklusion“ lernschwacher bis geistig behinderter Kinder in die Regelklassen in ein Desaster geführt habe. Andernorts berichten Lehrer, dass sie in Klassen von 24 Schülern 90 Prozent ihrer Energie auf zwei Kinder konzentrieren müssten, die früher auf eine Förderschule gegangen wären. Die anderen Kinder fielen hinten runter.
    Die Hannoveraner Gesamtschulleiter ärgern sich, dass sich die Gymnasien vollständig aus der Betreuung von Förderschülern heraushielten. Das findet auch Niedersachens Sozialministerin Carola Reimann ungerecht. Die Sozialdemokratin fordert die Gymnasien auf, sich stärker für mehr Inklusion einzusetzen. Denn Inklusion sei ein „Menschenrecht“.
    Dass wir das richtig verstehen: Lernbehinderte und verhaltensgestörte Kinder, die früher auf Förder- oder Sonderschulen gegangen sind, weil sie bereits mit der Hauptschule überfordert waren und besonderer Betreuung bedurften, haben nunmehr also das „Menschenrecht“, aufs Gymnasium zu gehen. Was sollen sie da? Abitur machen? Später vielleicht studieren und Sozialministerin werden?
    Nein, nein, den Inkludierern geht es allein darum, die Schüler auf das Prinzip der „Gleichheit“ festzunageln. Alles, was nicht „gleich“ ist, ist nämlich Diskriminierung. Ob die Kinder was lernen, ist vollkommen schnuppe. Im Gegenteil: Erwiesenermaßen profitieren fleißige und begabte Kinder von gutem Schulunterricht viel mehr als faule und unbegabte. Wer also zulässt, dass guter Unterricht stattfindet, der ebnet den Weg für spätere Ungleichheit, für Diskriminierung.
    Nur ein Unterricht, der die Verblödung der Kleinen sicherstellt, der ihren Fleiß ins Leere laufen lässt und ihre Begabungen einebnet, schützt uns vor kommenden Diskriminierungen, und zwar nachhaltig. Nachhaltigkeit ist ja überhaupt das Wichtigste, und sie funktioniert. Schon jetzt können wir die Früchte nachhaltiger Einebnung ernten: Lehrherren berichten, dass sie ihren Azubis erst Lesen und Schreiben beibringen müssten. Die Förderschüler sollen bloß als Kanonenfutter dienen, um den Gymnasialunterricht endlich plattzumachen.
    Das Triumphgebaren der Konservativen geht völlig an der Wirklichkeit vorbei. Die linken Bildungsreformen seien allesamt gescheitert, jaulen die Rechten auf. Blödsinn: Die haben das Ziel nicht verstanden, glauben dem Gequatsche von „besserer Bildung“. Es geht den Linken ums genaue Gegenteil, und da sind ihre Reformen absolut erfolgreich, wie wir sehen.
    Und was ist mit Karriere? Die kann man auch in der entdiskriminierten Gleichheitsgesellschaft machen. Nur entscheiden über das Fortkommen nicht mehr Fleiß oder Bildung, sondern die richtige Gesinnung. Oder „Haltung“, wie wir das heute nennen.
    Dass man damit überfordert ist, selbst einfachste Zusammenhänge zu erkennen, spielt keine Rolle mehr. So wie bei Luisa Neubauer: Die 22-Jährige gilt als eine der Hauptorganisatoren der deutschen „Fridays for Future“-Demos für die Klimarettung und ist damit richtig prominent geworden. Sie will den Kohleausstieg bis 2030 und ist natürlich gegen Diesel, gegen das Fliegen und all den anderen weltvernichtenden Dreck.
    Blöderweise hat sie es versäumt, vor dem Berühmtwerden ihre Instagram-Eintragungen zu säubern. Dort hat sie ihre heiteren Reisefotos veröffentlicht, die Neubauer nicht nur in etlichen europäischen Ländern zeigen, sondern auch bei Urlaubsfreuden in Marokko, Tansania, Namibia, China, Indonesien und Kanada. Geben Sie’s zu: Mit 22 waren Sie doch schon mindestens soweit rumgekommen. Macht doch Spaß!
    Der verging indes denjenigen, denen Luisa Neubauer die Leviten las („Wir kennen die Schuldigen!“) wegen ihrer Klimasünden wie Dieselfahren, Kohlestromverbrauch oder der besonders „klimaschädlichen“ Fliegerei. So erhob sich ein Schwall des Spotts über Neubauer wegen des nicht geringen Abstands zwischen ihren gestrengen Reden ans Volk und ihrer schwungvollen Fernreisetätigkeit.
    Das findet die Verspottete ungerecht, wie sie der „Süddeutschen Zeitung“ erzählt hat. Die Kritik an persönlichem Verhalten lenke von größeren Problemen auf „strukturell-politischer Ebene“ ab. Was nütze denn ökologisches Verhalten im Privaten, wenn Kohlekraftwerke weiterliefen und der Himmel voller Flugzeuge sei, beschwert sich die Klima-Aktivistin. Ob der Himmel auch so voller Flugzeuge wäre, wenn die Flugzeuge nicht so voller Luisas wären? Das fragt man nicht, weil das ja nur ablenkt vom „Strukturell-Politischen“.
    Was für ein verlogenes Geschwafel, höre ich Sie schimpfen. Na ja, wie man’s nimmt. Für jemanden, der mit seinem 40 Jahre alten Diesel in eine Fahrverbotszone geraten ist, enthält Luisa Neubauers weltläufige Erklärung ihrer erklärungsbedürftigen Spaßfliegerei einen wertvollen Tipp. Sollte man Ihnen eine Geldstrafe aufbrummen, weisen Sie die Forderung einfach mit einem „Neubauer“ zurück. Sagen Sie dem Beamten, mit seinem Bußgeldbescheid lenke er nur von den „Problemen auf strukturell-politischer Ebene“ ab: „Was nützt denn das Vorgehen gegen alte Dieselfahrzeuge, wenn der Himmel voller Luisas ist?“
    In die Enge getrieben, wählen Neubauers Verteidiger einen alten Trick: Sie entlarven die Kritiker als finstere Gesellen. Eine Schweizer Journalistin hat herausgefunden, wer die Spötter sind, die über die „Klima-Mädchen“ wie Luisa Neubauer lästern: „meistens Männer“.
    Na also, wer unsere Verlogenheit öffentlich anprangert, der kann nur ein fieser Chauvinist sein. Mit solchen Kerlen geben wir uns nicht ab. Außerdem haben wir jetzt ohnehin keine Zeit. Unser Flug wurde gerade aufgerufen. Aloha! paz

    Gefällt 1 Person

    • gelbkehlchen schreibt:

      Weiße Männer sind grundsätzlich die Bösen.
      Ohne weiße Männer würde diese Heuchel Luisa gar nicht fliegen können.
      Die linksgrünen Speckmaden scheinen die Macht zu haben, zu bestimmen, wer gut und böse ist. Ohne Begründung, einfach pauschal. Obwohl „pauschal“ dürfen doch die linksgrünen Gutmenschen nicht.
      Aber das hat es in der Geschichte der Menschheit schon oft gegeben, die Macht einiger, über Gut und Böse zu bestimmen mit selbsterfundenen Schlagworten: Konterrevolutionär, Häretiker, mit dem Teufel im Bunde (vor kurzem sogar Papst Franziskus über Kritiker der katholischen Kirche), schlechtes Karma, usw.

      Gefällt 1 Person

    • pogge schreibt:

      @Achter März

      Mittels CRISPR-Gene-Editing-Gentechnik-Medizin können alle diese Krankheiten und Behinderungen jetzt GEHEILT werden und weg geheilt werden aber nur für „Gute“ Superreiche US-Globalisten-Machtelite Menschen und deren Familien wie George Soros und George Bush oder Abby Rockefeller oder Hillary Cltinon !

      Der Rest der Menschheit ist es „Nicht wert“ !

      Liken

    • pogge schreibt:

      @Achter März

      Mittels CRISPR-Gene-Editing-Gentechnik-Medizin können alle diese Krankheiten und Behinderungen jetzt GEHEILT werden und weg geheilt werden aber nur für „Gute“ Superreiche US-Globalisten-Machtelite Menschen und deren Familien wie George Soros und George Bush oder Abby Rockefeller oder Hillary Cltinon !

      https://www.editasmedicine.com/genome-editing/

      Liken

    • Neunter März schreibt:

      mit der Schere wegschneiden?

      Liken

  6. Pingback: Macron zeigt sein wahres Gesicht: die totalitäre Umwandlung Europas | DIREKTE DEMOKRATIE

  7. Eugen Karl schreibt:

    Noch einmal die Anregung: lest nicht Derrida oder Habermas, um zu verstehen, worum es geht; sondern lest endlich Karl Polanyi! Völlig unverständlich, daß dieser Name nie fällt. Der Begriff „große Transformation“ stammt von dem Sozialisten Polanyi. Sein Werk „The Great Transformation“ erschien schon 1957 (!!). Es berschreibt die Industrielle Revolution und die sich gleichzeitig ereignende Herausbildung von Nationalstaaten und Marktwirtschaft. Wenn jetzt Schnellnhuber diesen Begriff aufnimmt (ganz bewußt ohne Polanyi zu nennen), dann geht es natürlich um die Revision genau dieser drei Punkte: Industrie, Marktwirtschaft, Nationalstaaten. Das ist veraltet, das muß weg.

    Liken

    • conservo schreibt:

      @ Eugen Karl: Das ist nicht richtig. Polanyi ist nicht der erste, „der 1957 den Begriff „große Transformation“ erstmals erwähnt haben soll“….
      NEIN: der Begriff von der Transformation (unserer Nation!) in ein Volk rein arischer Abstammung“ stammt von Alfred Rosenberg, vom zentralen Nazi-Ideologen und dessen „Mythus des XX. Jahrhunderts“….

      Liken

  8. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  9. Pingback: #Macron zeigt sein wahres #Gesicht: Die #totalitäre #Umwandlung #Europas | 99 Thesen

  10. STEFAN MATUN schreibt:

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

    Liken

  11. ceterum_censeo schreibt:

    PsssT! Das Bringhaus hat schon mal angeregt – im Hinblick auf den von ihm gewünschten Mojhammel – Kanzler, prdon, moslemischen Bunteskanzler, alsbald das ‚C‘ aus dem Parteinamen zustreichen.
    Das, so passe angesichts der Zeitläufte und dem zu Deutschland gehörenden Islam nicht mehr in die Zeit. Da könnten sich doch die Mohammedaner Muuuslims ‚ausgegrenzt‘ fühlen.

    Schon zum nächsten Idiotentreffen Buntesparteitag der ‚C‘ DU will er dazu einen formellen Antrag stellen, Er, so Brinkhammel, rechne mit ‚breiter Zustimmung‘. Schließlich sei die die (ex-C)MDU
    eine nach ‚vorwärts gewandte Partei‘.

    Wie ? – Noch nicht gehört? Ob es dann etwa nur ein Gerücht ist?

    Gefällt 1 Person

    • gelbkehlchen schreibt:

      Zitat: „….die (ex-C)MDU eine nach ‚vorwärts gewandte Partei‘“
      Vorwärts also ins Mittelalter, ins 7.Jahrhundert oder in die Steinzeit. Aus dem Hexenhammer (Koran) der Steinzeitreligion:
      Sure 2,178
      Pa: Ihr Gläubigen! Bei Totschlag ist euch die Vergeltung vorgeschrieben: ein Freier für einen Freien, ein Sklave für einen Sklaven und ein weibliches Wesen für ein weibliches Wesen.
      Sure 2,191
      Pa: Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!
      Sure 2,193
      Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!
      Sure 2,216
      Pa: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.
      Sure 2,244
      Pa: Und kämpft um Allahs willen!
      Sure 4,74
      Pa: Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen Lohn geben.
      Sure 4,76
      Pa: Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen willen. Kämpft nun gegen die Freunde des Satans!
      Sure 4,104
      Pa: Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.
      Sure 5,35
      Pa: Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahe zu kommen, und führet um seinetwillen Krieg.
      Sure 8,12
      Pa: Haut (ihnen [ den Ungläubigen ] mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!
      Sure 8,39 [textgleich mit Sure 2,193]
      Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!
      Sure 9,5
      Pa: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.
      Sure 9,36
      Pa: Und kämpft allesamt gegen die Heiden, so wie sie allesamt gegen euch kämpfen.
      Sure 9,111
      Pa: Nun müssen sie (die Gläubigen) um Allahs willen kämpfen und dabei töten oder den Tod erleiden.
      Sure 9,123
      Pa: Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt.
      Sure 47,35
      Pa: Lasst nun (in eurem Kampfeswillen) nicht nach und ruft (die Gegner) nicht (vorzeitig) zum Frieden, wo ihr doch (letzten Endes) die Oberhand haben werdet!
      2. Volksverhetzung, Beschimpfung von Bekenntnissen
      Sure 8,55
      Pa: Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden (?).
      Pa: Die Ungläubigen aber genießen (ihr kurz befristetes Dasein) und verleiben sich (gedankenlos) ihre Nahrung ein (wörtlich: essen), wie das Vieh es tut. Sie werden ihr Quartier im Höllenfeuer haben.
      Pa: Sie [die zuerst gläubig waren, dann aber wieder abgefallen sind] sind die (wahren) Feinde. Darum nimm dich vor ihnen in Acht! Diese Allah verfluchten (Leute) (wörtlich: Allah bekämpfe sie)!
      Sure 98,6:
      Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten.
      3. Aufforderung zu Verstümmelungen und Züchtigungen
      Sure 5,38
      Pa: Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab.
      Sure 24,2
      Pa: Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann verabreicht jedem von ihnen 100 Hiebe!
      Sure 24,4
      Pa: Und wenn welche ehrbare Frauen in Verruf bringen und hierauf keine vier Zeugen beibringen, dann verabreicht ihnen 80 Hiebe …
      Sure 4,34
      Pa: Die Männer stehen über den Frauen … Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.

      Gefällt 1 Person

  12. Sandokan schreibt:

    Die rot grün linken haben das eigentliche Verbrechen, den Verrat der EU der Gründerväter schon zu Zeiten der rot grünen Regierung Schröder eingefädelt. Wirtschaft, Finanzen und Bilanzen gehören zusammen, wenn es um das fortschrittliche Wohlergehen der Völker gehen soll und die Kleptokraten haben die Fiskalunion von den ökonomischen Gesetzmäßigkeiten heraus gelöst, damit globale Konzerne und Banken zugreifen können und der Mittelstand als Wirtschaftsmotor platt gemacht wird. Diese Abhängigkeiten die geschaffen wurden, dienen dazu dem Bürger ein Preisdiktat auf zwingen zu können und beschleunigen die Armut in der Bevölkerung, während sich die Elite weiterhin an ihren Konto- und Arbeitssklaven bedient. Also stellen wir zur EU Wahl die Weichen neu und wählen AFD und die Franzosen Le Pen. Der letzte Sozialdemokrat AK Schmidt forderte damals schon, nach Brüssel gehören eiserne Besen rein. Jetzt geht mir auch ein Licht auf, warum sich Margot Käßmann mit der Partei „Die Linke“ einst getroffen hat. Der christlich freiheitliche Glaube ist den Globalisierern die sich als Elite sehen im Weg.

    Liken

  13. Old-Man schreibt:

    Das schlimme an der Sache ist , das es genug linke Spinner in der gesamten EU, aber auch in Deutschland gibt die diesen Schwachsinn unterstützen !
    Ich persönlich halte Macron für einen kleinen Gernegroß, dem muss man einmal ordentlich zeigen wo der Bartel den Most holt!
    „Seine“ Ansprache an alle Europäer hätte er sich lieber schenken sollen , erreicht er doch nun das Gegenteil dessen was er erreichen wollte. Nun hat er noch mehr Gegner , vor allem hier in Deutschland , denn seine gesamte Idee zielt auf den Geldbeutel der Deutschen.
    Ich bin überzeugter Europäer , aber der Vaterländer und nicht von solch einem Einheitsbrei der ihm vorschwebt!
    Macron hat vor seiner Wahl den Mund sehr voll genommen , und zwar so voll , das er nununkrinr Luft mehr bekommt!
    Wir sollten ihm beim ersticken behilflich sein , nicht mehr , aber auch nicht weniger!!

    Gefällt 2 Personen

    • pogge schreibt:

      In Italien, Schweiz, Österreich, Ungarn, Polen, Grossbritannien, Irland, Dänemark, Norwegen und Osteuropa ABLEHNT die Mehrheit der Menschen diese EU-Tyrannei !!!!

      Aber in BRD-Deutschland, Belgien, Niederlanden, Frankreich, Spanien, Portugal, Schweden, Finnland und Grichenland befürwortet eine Mehrheit der LINKEN Spinner diese EU-Tyrannei !!!!

      Gefällt 2 Personen

  14. Pingback: Macron zeigt sein wahres Gesicht: die totalitäre Umwandlung Europas › Jouwatch

  15. Pingback: CSU-Weber stellt Orbán Ultimatum | Bayern ist FREI

  16. floydmasika schreibt:

    Die Ukraine verknackt einen Journalisten, weil er mit den Separatisten im Donbass sympathisiert und von „Kiewer Regime“ schrieb. Grundlage dieser ukrainischen Prozesse sind westliche Werte, die Poroschenko neulich in seine Verfassung schrieb. Uns droht Frankreichs Präsident Emmanuel Macron die Verschärfung genau dieser Werte an. Orbán wird ähnlich wie zuvor Russland zum antieuropäischen Feind, während ausländische Manipulatoren wie Soros zu Staatsfreunden werden.

    Gefällt 1 Person

  17. floydmasika schreibt:

    Hat dies auf Bayern ist FREI rebloggt und kommentierte:
    Die Ukraine verknackt einen Journalisten, weil er mit den Separatisten im Donbass sympathisiert und von „Kiewer Regime“ schrieb. Grundlage dieser ukrainischen Prozesse sind westliche Werte, die Poroschenko neulich in seine Verfassung schrieb. Uns droht Frankreichs Präsident Emmanuel Macron die Verschärfung genau dieser Werte an. Ungarn wird ähnlich wie zuvor Russland zum antieuropäischen Feind, während ausländische Manipulatoren wie Soros zu Staatsfreunden werden. Es geht hir nicht um den Aufruf des Bunt-Napoleon an sein Euro-Staatsvolk sondern um einen Plan zur „Großen Transformation“, den er vor 300 Führungskräfte und Chefs aller nationalen EU-Geheimdienste in Paris vor einer eigens geschaffenen „Europäischen Akademie für die Geheimdienste“ offenbarte.

    Liken

  18. Petra schreibt:

    Linke Politik ist immer nur Politik mit Verfallsdatum. Jede Transformation eines Landes in eine linke Diktatur ist bisher gescheitert. Auch diese wird scheitern. Leider scheitert eine linke Diktatur nicht von heute auf morgen. Sie bringt Leid, Tode, Armut und den Niedergang der Industrie und Landwirtschaft. Das Besondere dieser linken Diktatur wird sein, dass sie vom Islam flankiert werden wird, der die autochthone Bevölkerung der einzelnen betroffenen europäischen Staaten unter Strafe des Todes in die Sklaverei zwingen wird. Aber auch sie wird ein Enddatum haben und die nachfolgenden Generationen werden mit Schrecken auf das totalitäre Experiment schauen und sie werden auch ihre Eltern oder Großeltern fragen, warum sie es zugelassen haben. Aber wir Heutigen wissen jetzt mit Gewissheit, wie es zu einem Hitler kommen konnte.

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Sie haben vollkommen recht.

      Ich pflege die Aussage Ihres Schlußsatzes immer so zu formulieren:

      Wer allen Ernstes noch fragt, wie es zu ‚1933‘ UND den Nationalsozialisten kommen konnte, der muß sich fragen lassen, warum 2019 eine A. Merkel noch an der Regierung ist ….

      Gefällt 1 Person

  19. Margit schreibt:

    Der hat doch nicht mehr alle latten am Zaun der Macron.
    Man man der Franzmann ist so pleite wie schon Jahrhunderte davor nur diesmal sind keine Kreuzritter da die man zu ketzern machen kann gell
    Der steht schon lange mit dem rücken zur wand,nur die Europawahl wird für alle Parteien diesmal ein Fiasko werden .
    Weil die aufgewachsen werden alle lieber Rechtskonservative Parteien wählen.
    Wir wählen keine alte Partei mehr Union oder linke oder SPD/Grüne nee nur noch Parteien bekommen unsere Stimme die sich für die Bürger einsetzen und unsere Werte etc erhalten wollen.
    Man sieht doch der Daemon Soros der möchte Europa vernichten aber vorher wird der vernichtet einschließlich die Speichellecker die linken Kommunisten müssen aufgehalten werden .

    Gefällt 2 Personen

    • Anonymous schreibt:

      Nein , Margit. Der weiß genau was er zu tun hat. En Marche hat die gleichen Initialen wie Emanuel Macron: EM und ist eine zerstörerische Kampagne!! En Marche heißt übersetzt „auf dem Marsch“ oder auch Weg. Dahinter stehen die Bosse der französischen Leitindex- Konzerne des CAC 40, namhafte Hochschulprofessoren, die Bilderberger, die drei mächtigsten Familien dieser Erde:
      Rothschild, Rockefeller und Mountbatton – Windsor. Alle zusammengefaßt in der Stiftung „Saint- Simon“ die ein Think- Tank ist, der die Leitlinien Washingtons und der Freimaurer- Org UN durchsetzen soll. Gegründet wurde diese Stiftung über den mächtigen Versicherungskonzern AXA der eine hundertprozentige Tochter der Freimaurer und Illuminaten ist. Die finanziellen Direktiven gehen von der mächtigsten Bank aus:
      Der Bank für internationale Beziehungen BIZ in Basel. Die gehört den Rothschilds und finanziert nicht nur den internationalen Terror, sondern auch solche zersetzende Eiterbeulen wie En Marche.
      Doch es gibt für uns Patrioten Hoffnung. Die Rothschild – Sippe löscht sich langsam selbst aus, durch ihre der Geldgier verschriebenen Inzucht. Die feiern im Verborgenen satanische Rituale und hoffen dadurch auf Erleuchtung. Die sind krank in der Birne aber durch ihre immense Kohle mächtig.
      Und sie bestimmen bis in die niedrigsten Chargen wer ihnen den Steiß küssen darf auf Bilderberger- Zusammenrottungen. Wer mal Reden von Claudia Roth oder Anton Hofreiter (Tante von Conchita Wurst?) gehört hat, wird schnell bemerken daß es auch eine hirnlose Elite gibt.
      Solange die noch krächzen hat Macron gute Karten, doch denkende Menschen ziehen sich derzeit gelbe Westen an. Gruß Ulfried

      Liken

      • Ulfried schreibt:

        Hab wieder mal vergessen Ulfried einzutragen, deshalb steht darüber Anonymus, pardon.

        Gefällt 1 Person

        • pogge schreibt:

          @Anonymous

          Werte Anonymous Sie haben noch Vier weitere Machteliten-Familien-Clans vergessen Oranie-Nassau, Oppenheimer, Al-Saud und bin Raschid Al Maktum !

          Die Mächtigsten Machteliten-Familien-Clans sind Windsor, Mountbatton-Windsor, Oranie-Nassau, Rothschild, Rockefeller, Oppenheimer, Al-Saud und bin Raschid Al Maktum Die lenken alles in Unserer Welt !

          Liken

  20. Sandokan schreibt:

    Vorsicht AKK schießt jetzt scharf. Das sie ihren Toilettenwitz gegen die durchgeknallte LSBQT Lobby verteidigt finde ich gut, aber was sie der AFD vorwirft, Abschottung und so weiter ist Unterstellung und Quark. Ich muss kein AFD Wähler sein, um zu erkennen, dass multilaterale Verträge den Großkonzernen mit der Verdrängung anderer Unternehmen, der Konkurrenz die Möglichkeit des globalen Marktdiktates eröffnen. Bei Marx muss man unterscheiden zwischen dem Kapital, wo er ökonomisches Wissen zusammengetragen hat und seiner schädlichen Parteiliteratur. Im Kapital klingt schon die Warnung vor dem staatsmonopolistischen Kapitalismus an, der zur Versklavung der Bürger führt: Die UNO VEB will die totale Alleinherrschaft über alle getrimmten Einheitsmenschen und ja, dann ist es auch mit den überheblichen Besserverdienern vorbei. Es kann also bei der AFD keine Rede davon sein, dass sie sich wirtschaftlich abschottet, nur weil sie die Abhängigkeit von multilateralen Verträgen ablehnt und mit Anwendung der ökonomischen Gesetze, die die raffgierigen Brüsseler Eurokraten ausgehebelt haben, damit sie über die Fiskalunion ihre Gelder in dunkle Kanäle der Ideologie und Umverteilung lenken können, Europa ausbluten. Schroder hat mit den Grünen unsere Wasserrechte an einen französischen Konzern verkauft, Zwangsehe halt und Joschka Fischer Grüne sitzt im Vorstand eines Energieriesen, wo unsere eigene Möglichkeit zur Energieversorgung bewusst zerschlagen wurde und deutsche Wasserkraftwerke vorwiegend an das schwedischen Unternehmen Vattenfall veräußert wurden. Die wirtschaftliche Selbstständigkeit der Nationen wurde zum Ausverkauf angeboten, um die globale Abhängigkeit zu stärken und Nationen auf zu lösen und das dem Bubi Söder der Hintern auf Grundeis geht bei aller Anbiederung an den Islam, lässt vermuten, dass unsere Politiker viel Geld von den Scheichs bekommen haben, damit sie sich in eine einst funktionierende Wirtschaft einkaufen können, wobei ich da nicht sicher bin. Im SPD Land Niedersachsen schon, wo sich Saudis in die Konzerne eingekauft haben und der Scharia Partei Deutschland Feuer unter dem Hintern machen. .

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_cnseo schreibt:

      „Vorsicht AKK schießt jetzt scharf. Das sie ihren Toilettenwitz gegen die durchgeknallte LSBQT Lobby verteidigt finde ich gut, aber was sie der AFD vorwirft, Abschottung und so weiter ist Unterstellung und Quark.“

      Da haben Sie vollkommen recht. Ich hatte das (ihre diesbezügliche Äußerung bereits in einer anderen Sparte angesprochen und thematisiert.
      Aber AfD- Bashing scheint bei der Halbmond-Brinkhaus-Musel Union ja zt. Hochkonjunktur zu haben ….

      Wenn ich da nur an die widerlichen ‚Ǹazi‘-Sprüche des erbärmlichen Söderer denke!
      Den Halbmond – DU – Schranzen muß ja offenbar der Arxxx mir Grundeis gehen, daß sie zu solchen Erbärmlichkaiten Zuflucht nehmen müssen ….

      Und auch Ihre übrigen Ausführungen bringen die Dinge genau auf den Punkt.

      Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      „Vorsicht AKK schießt jetzt scharf. Das sie ihren Toilettenwitz gegen die durchgeknallte LSBQT Lobby verteidigt finde ich gut, aber was sie der AFD vorwirft, Abschottung und so weiter ist Unterstellung und Quark.“

      Da haben Sie vollkommen recht. Ich hatte das (ihre diesbezügliche Äußerung bereits in einer anderen Sparte angesprochen und thematisiert.
      Aber AfD- Bashing scheint bei der Halbmond-Brinkhaus-Musel Union ja zt. Hochkonjunktur zu haben ….

      Wenn ich da nur an die widerlichen ‚Ǹazi‘-Sprüche des erbärmlichen Söderer denke!
      Den Halbmond – DU – Schranzen muß ja offenbar der Arxxx mir Grundeis gehen, daß sie zu solchen Erbärmlichkaiten Zuflucht nehmen müssen ….

      Und auch Ihre übrigen Ausführungen bringen die Dinge genau auf den Punkt.

      Liken

  21. Ulfried schreibt:

    Warum werden eigentlich keine russischen Diplomaten von islamischen Terroristen entführt?

    Ja der Druck der antichristlichen Freimaurer mit ihren Verbündeten (Faschismus, Rot- Grün, Islam) gegen uns Deutsche wächst immer mehr und wir sollten uns endlich dagegen wehren. Wer mich angreift bekommt die passende Antwort – basta.
    Der von mir sehr geschätzte Udo Ulfkotte hat mal diese (passende) Antwort Rußlands an islamische Terroristen so geschildert, Zitat U. Ulfkotte:
    „Ich erinnere mich daran, dass in den ersten Jahren, als ich regelmäßig in die Kriegsgebiete des Nahen Ostens reiste, im Libanon Diplomaten und andere westliche Ausländer entführt und als Geiseln genommen wurden. Mit Russen haben das die Orientalen im Libanon ein einziges Mal gemacht und dann nie wieder. Während westliche Staaten nach einer solchen Entführung sofort über diplomatische Kanäle Kontakte zu den kriminellen Entführern suchten, diskret Lösegeld und jedwede Hilfe anboten, beendeten die Russen die Entführung ihrer Staatsbürger mit einem klaren Signal, das im Nahen Osten jede Großfamilie versteht: Moskaus Geheimdienst ließ in Erfahrung bringen, aus welchen Großfamilien die Kidnapper stammten, dann eines der männlichen Familienmitglieder entführen und diesem die Hoden abschneiden. Und die wurden der Großfamilie dann mit einer Fristsetzung zur Freilassung der russischen Diplomaten übergeben, verbunden mit dem Hinweis, ansonsten nach und nach die ganze Sippschaft zu kastrieren und das auch öffentlich bekannt zu machen.“ Zitatende
    Das hat tatsächlich gewirkt.
    Bei Rot- Grün geht das leider nicht, da sucht man Eier vergebens.
    Über diesen Artikel von Udo haben sich linke Blätter wie Huffington- Post und Co. sehr echauffiert.

    Gefällt 2 Personen

    • gelbkehlchen schreibt:

      Nur so geht es! Mit den gleichen harten Mitteln arbeiten wie der Feind selbst. Das widerspricht zwar der Jesusmoral (die andere Backe, Feindesliebe), aber diese Jesusmoral befeuert himmelschreiende Ungerechtigkeiten. Der eine darf sich benehmen wie die Sau und der andere muss alles ertragen.

      Liken

      • Ulfried schreibt:

        Lieber gelbkehlchen, das mit der anderen Backe muß Jesus anders gemeint haben, vielleicht im Gleichnis.
        Denn sieh es mal so, wenn ich einen Faustschlag auf die linke Backe bekomme muß ich auch in der Lage sein die rechte hinzuhalten. Das kann ich aber nur wenn ich gesund und dazu in der Lage bin. Als Trucker in Calais mußte ich mich manchmal hart gegen Sarkoszy’s „Gäste“ durchsetzen. Und nicht nur ich, auch meine katholischen Kollegen aus Spanien, Polen etc. Don Camillo war ja auch sehr pragmatisch im Umgang mit dem kommunistischen Bürgermeister Beppone!?“ Gruß Ulfried

        Gefällt 1 Person

        • gelbkehlchen schreibt:

          Ich gucke die Filme von Don Camillo und Peppone mir immer noch gerne an. Wobei ich sagen muss, dass Don Camillo (ehemaliger Boxer?) immer eindeutig und unmissverständlich rüberkommt und nicht erst interpretiert werden muss.

          Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Lieber gelbkehlchen,

        mit ‚Jesusmoral‘ – die andere Backe hinhalten – geht es schon lägst nicht mehr ….

        Dir Gegenseite, die ISlamisierer, Umvolker und Meinungstotschläger, kämpfen auch nicht mit fairen Mitteln, sonden mit allen perfiden und perversen Mitteln, die man sich nur denken kann.

        Da hilft nur eins!

        Gefällt 1 Person

  22. pogge schreibt:

    Damals: Als die Linken gegen Migranten aus der DDR hetzten !!!!

    Liken

  23. Pingback: Dies & Das vom 7st März 2019 und Älteres. | freistaatpreussenblog

  24. Pingback: Kopp Report – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  25. Walter Roth schreibt:

    Tja, was soll man da sagen.

    Eigentlich nur eines, ihr Deutschen und wir Schweizer werden in nicht allzu ferner Zukunft auf den Strassen für unsere Gesellschaft kämpfen müssen.
    Ganz Altmodisch und mit der Waffe in der Hand.

    Wenn wir dazu nicht bereit sind, werden die uns in ein System führen in welchem es keine Demokratie mehr gibt, sie uns die Erlaubnis erteilen ob wir heiraten und Kinder haben dürfen, wann wir einmal Fliegen können, wann ein Auto benutzen usw. usf.
    China mit seinem Sozialkredit-System lässt da deutlich grüssen.
    Es wird eine Knetmasse ( Wir ) daraus resultieren die als nächstes reduziert werden muss.
    Ich finde zwar auch das wir viel zu viele Menschen sind, aber was die vorhaben soll nicht der Menschheit, das soll nur ihrer Klasse dienen.
    Würde es der Menschheit dienen sollen, man würde anfangen über das Problem der Bevölkerungsexplosion in Afrika und Asien nachzudenken.
    das tun die auch, aber vorderhand benutzen sie diese Bevölkerungsexplosion zusammen mit der illegalen Migration um unseren Widerstand zu schwächen.
    Es ist ein Spiel mit dem Teufel……

    Aber was die auch aushecken, es wird das Ende Europas werden und damit das Ende des Fortschrittes der Welt, denn was bis heute in der Welt alles erfunden wurde, es stammt zu 95% aus Europa.
    Mit der gewaltigen Massen in Afrika und Arabien die in den nächsten Jahrzehnten dort geboren werden und mit einer aggressiven politischen Religion versehen werden, wird auch Macrons Europa untergehen, das wird alle seine Pläne zunichte machen.
    ————————————————————-
    Es sei denn…… es gibt da nur das eine geheime Ziel, nämlich seine Klasse wohlhabend zu halten, also dieser dünnen Oberschicht die Freiheiten einer Grenzenlos globalisierten Welt zu Füssen zu legen.
    ————————————————————–

    Diese Leute leben bereits in einer Welt ohne Grenzen. Für sie ist die Schule in der man mit den anderen aus der selben Oberklasse studierte, viel mehr eine Heimat ….denn ihr Land.
    Für Sie bedeutet Heimat, ein Zirkel unter ihresgleichen wo man in Wohlstand die ganze Welt als Spielplatz wahrnimmt. Die Masse ist dabei nur störend…… der Pöbel eben, den man nur dazu braucht ihnen zu zuarbeiten.

    Dazu gibt’s auf dem Blog NOVO einen guten Artikel der so manches klar werden lässt.

    07.05.2018
    Erosion der Bürgerrechte
    Von Kai Rogusch

    https://www.novo-argumente.com/artikel/erosion_der_buergerrechte

    Gefällt 1 Person

  26. Anonymous schreibt:

    Auszug aus dem Novo Artikel.

    07.05.2018
    Erosion der Bürgerrechte
    Von Kai Rogusch

    https://www.novo-argumente.com/artikel/erosion_der_buergerrechte
    Zitat :

    Entdemokratisierung

    Das führt uns zum Trend der Entdemokratisierung, der sich seit Jahrzehnten auch auf der formal-politischen Ebene vollzieht. Der Demokratieabbau ist eine logische Folge der Tatsache, dass man im heutigen politischen Klima nicht mehr von einer mündigen Bürgerschaft ausgeht, die ihre Repräsentanten politisch zur Rechenschaft zieht. Stattdessen wird von einer diffusen Verwaltungsmasse ausgegangen, die es sogar in Fragen der persönlichen Lebensführung erzieherisch anzuleiten gilt. Nicht mehr die staatlichen und politischen Autoritäten müssen sich gegenüber dem Bürger rechtfertigen. Vielmehr greift mehr und mehr die Vorstellung um sich, dass eine Bürgerschaft, die man als kognitiv und charakterlich ungeeignet erachtet, vom eigentlichen politischen Willensbildungsprozess tunlichst auf Abstand zu halten sei.

    „Indem er die Unterschiede zwischen Kindern und Erwachsenen nach und nach verwischt, greift der Nanny-Staat in den Status des selbstbewussten Bürgers ein.“

    Das drückt sich nicht zuletzt im Machtzuwachs aus, den die Europäische Union seit Jahrzehnten zu verzeichnen hat. Die EU gründet letztlich auf der Idee, dass durch dunkle Leidenschaften getriebene Volksmassen zu einer tödlichen Gefahr werden, wenn man sie nicht genügend beaufsichtigt und einhegt. Die EU ist so organisiert, dass der Prozess der Setzung allgemeinverbindlicher Normen vom Mehrheitswillen einer wie auch immer gearteten demokratischen Öffentlichkeit abgekoppelt ist. Die EU wird von keiner Regierung verkörpert, die auf Grundlage von Parlamentswahlen eine Mehrheit eines europäischen Staatsvolkes errungen hat. Im Rahmen der EU gibt es keine Rechenschaftspflicht einer wie auch immer gearteten europäischen Regierung gegenüber einem wie auch immer gearteten europäischen Staatsvolk…………………………………….

    Gefällt 1 Person

    • pogge schreibt:

      Ich sage dazu nur noch: EU VER…. DU Mis…. Strück ….. !!!!!

      Liken

    • gelbkehlchen schreibt:

      Die Volksvertreter, die eigentlich die adeligen Ausbeuter und Bevormunder von vor der Französischen Revolution ersetzen sollten, und den Willen des Volkes durchsetzen sollten, sind wieder zu adeligen Ausbeuter und Bevormunder mutiert, die das Volk wieder zu Leibeigenen machen. Aber 1789 gab es ein ganz scharfes Argument gegen die adeligen Ausbeuter und adeligen Diktatoren.

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Lieber gelbkehlchen,

        das Motto des frz. ‚Sonnenkönigs‘ : ‚L‘ etat c’est moi – Der Staat bin ICH!

        Das gilt exakt heute wieder bei einer irren ‚Gottkanzlerin‘, die sich ihrerseits als Sonnenkönigin wähnt ….

        <u>“Für die Bundesregierung kann ich sagen, dass wir Recht und Gesetz einhalten wollen werden und da, wo immer das notwendig ist, auch tun.“ (Angela Merkel, 2018).

        Wo dies hingegen, nach meiner Meinung nicht so wichtig ist, wie z.B. bei der Migrations- oder Europolitik lassen wir’s..
        SO und nicht anders hat sie das gesagt!

        Sh. h ttps://dushanwegner.com/eine-anstaendige-kanzlerin/

        Und mehr noch:
        Eine anständige Kanzlerin würde um Entschuldigung bitten
        6. September 2018, von Dushan Wegner; Bild von Medena Rosa

        … Und nicht nur das: Eine anständige Kanzlerin, ja jeder anständige Mensch würde schnellstens abdanken und das Weite suchen!

        Aber MerKILL?

        Die wird von den erbärmlichen ‚CD‘ Schranzen zund Speichelleckern, für die ich nur die Bezeichnung ‚Abschaum‘
        übrig habe,

        noch bestärkt und unterstützt und an der Macht gehalten in ihrem verbrecherischen Tun:
        ‚Art. 20 Abs. 3 Grundgesetz – „nie gehört, gab’s in der ‚DDR`und bei der SED nicht! Da gab’s nur Zusammenrottungen „(§ 217 ‚DDR-StGB‘)

        Und wo keine sind, da erfindet man welche!

        Lesenswert: auch der Rest des Artikels von Dushan Wegner, den ich hier einmal vollständig dokumetieren möchte:

        *Merkel & Seibert reden von »Hetzjagd« und pampen dann mit fadenscheinigen Ausflüchten zurück, wenn sie auf ihren Fehler hingewiesen werden. Es ist ein Skandal, dass man dem Volk solche Ungeheuerlichkeiten vorwirft und später nicht einmal »Sorry« sagt …

        Wenn man in Köln von der Breitestraße aus die Nord-Süd-Fahrt kreuzt und in Richtung Schildergasse geht, etwa weil man von einem WDR-Büro zum anderen gelangen möchte, oder weil man bei einem der auf GEZ-Verdiener spezialisierten feinen Etablissements und teuren Modeläden einzukehren gedenkt, kommt man auch am Haus Brückenstraße 17 vorbei, dem ehemaligen Kaufhaus Salomon.

        Wenn man darauf achtet und den Blick ein wenig hebt, entdeckt man außen an der Fassade dieses traditionsreichen Hauses ganz besondere Steinfiguren. Aus Sandstein gemeißelt lässt sich da die Geschichte von des Kaisers neuen Kleidern »lesen«. Die Details sind wunderbar kölsch, und mit »kölsch« meine ich frech! (Link: 3-D-View bei Google Maps)

        Wir kennen ja das Märchen, doch haben wir es auch präsent, denken wir oft genug daran? Die Handlung ist schnell erzählt: Ein eitler Kaiser genießt es, jeden Tag die neueste und feinste Kleidung anzuziehen. Eines Tages kommen zwei Betrüger und überzeugen ihn, dass sie Stoffe weben, die magischerweise nur jene sehen können, »die ihres Amts würdig und nicht dumm seien« (Wikipedia). Der Kaiser fällt auf dieses Angebot herein und entlohnt die beiden Kerle kaiserlich für ihre Dienste. Die Betrüger führen ein großes Schauspiel vor, als würden sie weben, doch es ist nichts da; sie weben Luft. Der Kaiser kann nicht zugeben, nichts zu sehen wo nichts ist, und das ist es ja, worauf die Betrüger zählen.

        Ein großes Fest steht an. Der Kaiser beschließt, seine neuen »Kleider« anzuziehen und während eines Festumzugs vorzuführen.
        Und so zieht der Kaiser an, was nicht da ist, nervös, in seiner Unwürdigkeit erwischt zu werden. Nackig wie der liebe Herrgott ihn erschuf, präsentiert sich der Kaiser seinen Untertanen. Niemand vom Hofstaat und auch sonst keiner will zugeben, dass er keine Kleider sieht, denn man fürchtet, sich zu entlarven als einer, der seines Amts nicht würdig und zudem dumm ist.
        Erst ein unschuldiges Kind (zumindest in der bekanntesten Variante des Märchens), das dem Festumzug beiwohnt, ruft endlich die Wahrheit aus: »Der Kaiser ist nackt!«

        Versionen der Wahrheit

        Es sind keine guten Zeiten für die Wahrheit in Deutschland. In Chemnitz und anderswo wird gegen linke Regierungspolitik und ihre tödlichen Folgen protestiert. Darüber, was bei diesen Protesten passiert, gibt es in letzter Zeit immer zwei Versionen. Auf der einen Seite die Version, die Bundesregierung und regierungsnahe Medien berichten (und aus welcher sie ihre Empörung und ihr strenges moralisches Urteil rechtfertigen) – und auf der anderen Seite die Berichte der Menschen vor Ort, die tatsächlich dabei waren.
        Die Demonstrationen in Chemnitz sind nun einige Tage her, und die Schere zwischen Regierungswahrheit und Wahrheitswahrheit will sich hartnäckig nicht schließen – es ist spannend, auf welche Seite sich die verschiedenen Akteure schlagen.

        Hetzjagd oder keine Hetzjagd

        Gab es in Chemnitz wirklich Hetzjagden durch Rechtsextreme auf Menschen mit Migrationshintergrund? Es ist keine triviale Frage. Wenn es diese wirklich gegeben hat, dann sollte das doch ein Grund für den Einsatz stärkerer Einheiten als nur der örtlichen Polizei sein. Wenn es wirklich Hetzjagden in Deutschland gab, wäre es dann nicht dringend geboten, dass die vielbeschworene internationale Gemeinschaft einen Blick auf Deutschland wirft?!

        Das Problem ist, dass die Aussagen der Kanzlerin und die Fakten auseinanderzugehen scheinen. Nach allem was man heute weiß, habe es aus Gruppen heraus einzelne Fälle gegeben, in denen ein Migrant angeraunzt wurde, auch mit Ausfallschritten, Gesten und wohl auch Worten. Die bekannten Videos scheinen zugleich nicht zu zeigen, was diesen zweifellos üblen Drohgesten voranging. Der Ausdruck »Hetzjagd« aber bedeutet, dass eine Gruppe von Menschen einen oder mehrere Menschen buchstäblich durch die Straßen jagt.

        Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, formal in derselben Partei wie Merkel, widersprach der Kanzlerin – wie auch Menschen, die vor Ort waren: »Es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd in Chemnitz.« (siehe z.B. tagesspiegel.de, 5.9.2018)

        Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz:
        Die Skepsis gegenüber den Medienberichten zu rechtsextremistischen Hetzjagden in Chemnitz werden von mir geteilt. (Verfassungsschutz-Chef Maaßen in BILD, laut faz.net, 7.9.2018)

        Merkel und ihr Regierungssprecher haben, wie es heute scheint, ohne Beleg und wahrheitswidrig von »Hetzjagd« gesprochen. – Als sie dann bei der Unwahrheit erwischt wurden, flüchteten sie sich in Wortspielereien, wie man sie eher vom halbehrlichen Vereinsvorstand erwarten würde, der beim Griff in die Vereinskasse erwischt wurde, nicht von der Regierung der Wirtschaftsmacht Deutschland. Statt zu gestehen, die Unwahrheit gesagt zu haben, um dadurch kaum verhüllt die Opposition anzugreifen, beleidigt man seine Zuhörer mit Formulierungen wie, dass man »keine semantische Debatte« führen wolle. (Siehe auch mein Text: »Die Mehrheit liegt selten richtig, aber oft falsch«) – Die USA haben einen Präsidenten, der Medien ihre Fehler und Parteilichkeit vorführt, Deutschland hat eine Regierung, welche schamlos mit ihr nahestehenden Medien bei der Konstruktion eines machtstabilisierenden »offiziellen« Narrativs zusammenarbeitet.

        Die eine Frage ist: Hat Merkel aus propagandistischer Absicht gelogen – oder ist sie inzwischen so in ihrer eigenen Welt eingekapselt, dass ihr nur noch zugetragen wird, was sie hören möchte, ob es nun wahr ist oder nicht? Doch die weit gewichtigere Frage ist: Was ist das für eine Kanzlerin, die ihr Volk so schlimm beschuldigt – und dafür später nicht einmal »Sorry« sagt? Was haben wir etwa von späteren Erklärungen zu halten, es sei nur »politische Einordnung« gewesen? (publicomag.com, 4.9.2018) – Es wird um so falscher, je länger sie um die Fakten wurschteln. Eine anständige Kanzlerin würde um Entschuldigung bitten.

        Aus Hass folgt alles

        Der Fachmann ist schockiert – in der Tat, cc. – (und der Laie wundert sich) über die Argumentation, mit welcher der Merkelapparat die Wahrheit der Hetzjagd-Aussage begründet. Philosophen kennen eine Reihe von Möglichkeiten, mit denen sich die eine Aussage rechtfertigen lässt, etwa die Kohärenz (es passt zu anderen Aussagen, die anerkannt sind) oder die Korrespondenz (es passt zu den Fakten). In Zeiten des Merkel-Maas-Hayali-Regimes entdecken wir eine neue Form von Wahrheitstheorie: Es ist wahr, was sich von »Hass« ableiten lässt (und das linke Narrativ stützt). Ex odium sequitur quodlibet – aus Hass folgt Beliebiges.

        Es habe Bilder gegeben, die „sehr klar Hass und damit auch die Verfolgung unschuldiger Menschen“ gezeigt hätten. Davon müsse man sich distanzieren, sagte Merkel am Mittwoch in Berlin. „Damit ist alles gesagt“, fügte sie hinzu. (welt.de, 6.9.2018)

        Die logische Mechanik lässt einen dann doch sprachlos zurück. »Hass« ist die neue Allzweckvokabel der Merkel-Regierung, seit Jahren schon, an Rechtsstaat und nun auch an Fakten vorbei zu agieren und zu regieren. Das Innenministerium etwa erklärte 2017 via Twitter im Kampf gegen das Phantom »Hatespeech«:

        Wir sprechen uns gegen Hatespeech aus, egal ob strafbar oder nicht. Jeder darf seine Meinung äußern, aber sachlich & ohne Angriffe. (@BMI_Bund, 28.7.2018)
        Viele Bürger, auch ich, haben damals davor gewarnt, dass der außerjuristische Begriff »Hass« genutzt werden könnte, um am Rechtsweg vorbei Zensur zu ermöglichen.

        Heute fast, auf den Tag genau vor 2 Jahren, sagte ich in Bild.de:
        Wegner zu BILD: „In einem demokratischen Staat sollte niemand Angst haben, seine Meinung zu sagen. Ich kämpfe gegen NoHateSpeech, weil mir Meinungsfreiheit und Demokratie so wichtig sind.“ (bild.de, 1.9.2016)
        Wer dachte, Zensur allein sei das Problem des Universalwortes »Hass«, war wohl zu optimistisch. Merkel nutzt »Hass« nun als wahrheitsbegründende Zaubervokabel: Man hat »Hass« gesehen … also hat es »damit« Verfolgung und wohl auch »Hetzjagden« gegeben. Wenn ein Linker irgendwo »Hass« zu erkennen meint, dann folgt daraus, dass auch jede andere Behauptung wahr ist. Wenn es Ihnen irrsinnig erscheint, dann vielleicht schlicht deshalb, weil es tatsächlich irrsinnig ist.

        Täglich neu

        Die Phantomhetzjagden von Chemnitz sind nicht die einzige merkwürdige Differenz zwischen berichteter und überprüfbarer Wahrheit. Wir sahen Fotos mittelalter Herren, die den Hitlergruß zeigten – und wir wundern uns, warum wohl mindestens einer davon »RAF« auf dem Körper tätowiert (theoretisch auch möglich: geschrieben) hatte. Er sieht auch sonst optisch eher nach linker als rechter Szene aus, verfilzte Haare, Hoodie und Zwei-Wochen-Bart passen nicht wirklich zur Seitenscheiteln und Glatter-Schädel-Look.
        t-online.de, die sich seit einiger Zeit auch in Journalismus versuchen, schreiben:
        Ausschließen können wir jedoch nicht, dass es sich bei dem Mann um einen Provokateur handelt. Das kann auch die Staatsanwaltschaft bislang nicht. (t-online.de, 6.9.2018)

        Man fragt sich, was sonst noch alles »nicht ausgeschlossen« werden kann.
        Es sind die Details, es sind die Auslassungen, die Fragen wecken. Zur letzten »Merkel-muss-weg«-Demonstration in Hamburg berichtet spiegel.de am 5.9.2018 etwa von einem »rechten« Demonstranten, der einem Journalisten die Kamera aus der Hand geschlagen haben soll. (Was Linksmedien nicht berichten: Man hört etwa von Journalisten, die selbst einfachen Bürgern aggressiv die Kamera direkt ins Gesicht halten, und wenn sie gebeten werden, zumindest etwas Abstand zu wahren und niemanden zu bedrängen, rechtfertigen sie ihr Verhalten mit Pressefreiheit. Wie kam der Journalist überhaupt so nah an den Demonstranten, das ihm die Kamera einfach so aus der Hand geschlagen werden konnte? Passiert das öfter? Dass einige Linksaktivisten als Journalisten auftreten, ist dokumentiert, siehe z.B. welt.de, 3.3.2016: »Extremisten mit Presseausweis«.)

        Man ist es ja fast schon gewohnt, dass linke Publikationen regelmäßig die ihnen nicht genehme Seite ins Lächerliche und zugleich Gefährliche ziehen (Spiegel spricht im Kontext von Hamburg von »Rechten und Verschwörungstheoretikern«), während sie linke Antifa-Fanatiker zu »Gegendemonstranten« verharmlost.

        Eine Leserin beschreibt, wie es wirklich war in Hamburg:
        Wir waren gestern nur um die 200 Leute (die »10 000« bei der Gegendemonstration glaube ich trotzdem nicht), aber ein »bunter« (haha) Querschnitt durch Alters- und wohl auch Einkommensklassen, überwiegend ganz normale Leute. Auf der Gegenseite ein typischer Mob, der gerne auch gewalttätig/er gewesen wäre, wenn die Polizei uns nicht geschützt hätte. Wer wirklichen Hass erleben möchte, soll sich so eine »Aktivisten«-Veranstaltung aus der Nähe betrachten und anhören: Hassverzerrte Kindergesichter, Stimmen junger Frauen, die sich vor Hass überschlagen, blanke Mordlust in rhythmischen Sprechchören wie »Halt die Fresse«, »Haut ab« und – angelehnt an die RAF – »Wir kriegen euch alle!«

        Linke Politiker und Journalisten berauschen sich derzeit an der großen Zahl von Leuten, die sich via Musik, Freigetränken oder einfach nur »Partystimmung« mobilisieren lassen. Links zu sein, das ist heute die Lizenz, seinen Hass auf Abweichler und Andersdenkende auszuleben – denn wer im Sinne der Regierung hasst und wütet, der zeigt darin Zivilcourage. It’s only hate if we don’t like it.

        Grundsätzliches Bekenntnis

        Was antworten Sie, wenn Sie Lust auf ein Steak haben, aber Ihr Sie liebender Partner Sie fragt, was Sie von einem Salat halten? Vielleicht so etwas: »Grundsätzlich bin ich für Salat, aber …«

        Merkel sagte im Sommer 2018 diese Sätze:
        Für die Bundesregierung kann ich sagen, dass wir Recht und Gesetz einhalten wollen und werden, und dass wir das, wo immer das notwendig ist, auch tun. Ich glaube, dass diese Prinzipien des Rechtsstaats auch richtig und wichtig sind. Im nordrhein-westfälischen Landtag wird heute ja noch einmal über den Einzelfall gesprochen. Das grundsätzliche Bekenntnis ist aber da: Der Rechtsstaat ist die Voraussetzung für Demokratie. (Merkel in Sommerpressekonferenz 2018, bundesregierung.de)

        Ein tolles ‚Rechtsverständnis‘, fürwahr! – cc.

        Joachim Steinhöfel greift den ersten Satz auf und ergänzt passend:
        “Für die Bundesregierung kann ich sagen, dass wir Recht und Gesetz einhalten wollen werden und da, wo immer das notwendig ist, auch tun.“ (Angela Merkel, 2018). Wo dies hingegen, nach meiner Meinung nicht so wichtig ist, wie zB bei der Migrations- oder Europolitik lassen wirs.. (@steinhoefel, 5.9.2018)
        Merkel bekennt sich »grundsätzlich« zum Rechtsstaat, wie der Fleischesser sich »grundsätzlich« zum Salat bekennt.

        Demokratiezug?

        »Das Land zerbricht«, schrieb ich letztens. Es zerbricht an mehreren Stellen, doch es ist extra schmerzhaft, zu erleben, wie die Lüge wieder zur Gewohnheit wird und der Rechtsbruch zur gefühlten Lappalie.
        Wenn Merkel sagt, sie wolle Recht und Gesetz einhalten, »wo immer das notwendig ist«, dann krampft sich dem Demokraten in mir der Magen zusammen, denn im Ohr erklingen einem Erdogans Zeilen über die Demokratie, die ein Zug sei, auf den man nur so lange aufspringt, wie es zur Sicherung der Macht braucht. Der größte Skandal ist heute, dass das, was passiert, kein Skandal ist.
        »Warst du nicht fett und rosig? Warst du nicht glücklich?«, sangen Die Sterne, und: »was hat dich bloß so ruiniert? Wo fing das an? Was ist passiert?«
        In Bezug auf Deutschland braucht es kein großes Rätselraten, was die demokratische Debatte so ruiniert hat. Die 68er setzten zum »Marsch durch die Institutionen« an, doch die 68er waren mehr ein inneres Unwohlsein als ein politisches Konzept. Merkel hat erkannt, wie ein von linksgrünen Medienschaffenden innerlich weichgekochtes Land unterworfen werden kann, und der Rest war Durchführung und Machtsicherung.
        Nicht 100 % Lügner
        Es braucht nicht unbedingt Vorsatz, damit eine Aussage »Lüge« genannt werden kann. (Siehe auch mein Text: Darf man über „Lügen“ reden?)
        Mir ist egal, wovon Merkel sich angetrieben fühlt, so wie es mir egal ist, was den eitlen Kaiser trieb, sich Kleider verkaufen und anziehen zu lassen, die für ihn unsichtbar waren. Die interessantere Frage scheint mir, was die Untertanen bewegte, am Schauspiel teilzunehmen.
        Der Hofstaat, der Merkel und den nackten Kaiser jeweils umschwirrt, aber auch der erweiterte Hofstaat in TV-Sendern und Zeitungen, was treibt sie?
        Beim nackten Kaiser hatten einige Hurra-Rufer wahrscheinlich Angst um ihr Leben. In der Merkelrepublik haben die Hurra-Rufer und Journalismuspreisträger womöglich Angst um ihr Einkommen. Das Gehalt des Haltungsjournalisten hängt davon ab, dass er so tut, als wäre nicht Merkels zerstörerisches Handeln sondern die Proteste dagegen das eigentliche Problem. Einige hoffen, dass der Zirkus noch lange genug andauert und sie darin Karriere machen können – Auskommen jetzt, Aussteigen später. Sicherlich profitierten viele Höflinge von der Eitelkeit des Kaisers, so wie heute von Schleppern bis zu Wohlfahrtskonzernen viele Herrschaften von Merkels Welteinladung profitieren und doch ruhig schlafen können, obwohl doch jeder weiß, dass an der »Migrationspolitik« daran einzig die sozialen Verwerfungen nachhaltig sind.
        Nicht jeder, der im Märchen so tut, als sähe er die Kleidung, ist ein 100 %-Lügner; eigentlich sind es nur die beiden Betrüger. Alle anderen haben eine »nachvollziehbare« Begründung. Sie wollen nicht entlarvt werden, sie haben Angst um ihre Sicherheit, sie wollen geliebt werden – und einige reden sich vielleicht tatsächlich ein, etwas zu sehen wo nichts ist.
        Sei das Kind
        1951 führte Salomon Ash in seinem »Konformitätsexperiment« eindrucksvoll vor, wie sehr der Mensch sich in seiner Wahrnehmung zu verbiegen bereit und in der Lage ist, wenn der soziale Druck nur groß genug ist. Probanden wurden in einen Raum gesetzt mit einer Gruppe weiterer Menschen. Die Probanden glaubten, die anderen Anwesenden seien ebenso Probanden wie sie gewesen, doch das war falsch; die anderen waren Mitarbeiter von Ash. Der Proband wurde jeweils gebeten, die Länge von Linien zu vergleichen und das Ergebnis anzugeben. In manchen der Fälle waren die Mitarbeiter instruiert, das richtige Ergebnis zu sagen und dem eigentlichen Probanden mitzuteilen, in anderen Fällen sagten sie unisono etwas Falsches. Das erschreckende Ergebnis des Ash-Experiments: Wenn die Mitarbeiter das richtige Ergebnis sagten, dann sagte auch der Proband in 99 % der Fälle das richtige Ergebnis; wenn die Mitarbeiter jedoch zusammen etwas einheitlich Falsches sagten, dann passte auch der Proband in einem Drittel der Durchgänge sein Urteil dem offensichtlich Falschen an (siehe Wikipedia), und nur ein Viertel der Probanden passte kein einziges Mal ihr Urteil der offensichtlich falschen Mehrheit an.
        Es tut sicherlich weh, zuzusehen, wie Merkel und ihre Helfer die Wahrheit zurechtbiegen, wie die Masse via Moblautstärke bestimmen will, was richtig ist und was falsch, was wirklich passiert und was nicht. »Wir sind mehr« heißt es heute, und wer findet, dass der Kaiser in Wahrheit nackt ist, der gilt als »Nazi«.
        75 % der Teilnehmer im Ash-Experiment passten ihre Meinung mindestens einmal der Mehrheit an, obwohl deren Aussage offenkundig falsch war. Sie konnten sagen, »wir sind mehr«, doch in der Sache lagen sie falsch.
        Verzweifeln wir nicht an den 75 %. Vergessen wir nicht, dass 25 % sich kein einziges Mal beirren ließen vom Irrtum der Mehrheit. Seid die 25 %, die sagten, was sie sahen, obwohl die gekauften Mitläufer ihnen im Kollektiv widersprachen!
        Im Märchen ist es das Kind, das mutig »Der Kaiser ist nackt!« ausruft – und dann trauen sich auch die anderen, zu sehen was sie sehen. – »Der Kaiser ist nackt«, lautet heute: »Merkel muss weg!«
        Sei das Kind, das »Der Kaiser ist nackt« ruft!*

        Aber besser, eine Gräta Thunfisch schreit: ‚KLIMA!‘

        Gefällt 1 Person

        • ceterum_censeo schreibt:

          Und – in der Tat – ein scharfes Argument muß wieder her!

          Liken

        • gelbkehlchen schreibt:

          Oh, c_c, du bist ein Guter und ein Mutiger. Ich stelle oft fest, dass deine Gedanken auch meine Gedanken sind, als wenn du mir durch den Kopf gucken würdest.
          Mir fällt zu Merkel ein und ihrer Kommentierung ihres Fehlers: „Nun sind sie [Flüchtlinge] nun mal hier!“ Jeder andere müsste schon auf Grund solch eines Spruches abdanken.
          Und zu dem Wort „Hass“: Leider besitzen immer oft die Mächtigen die Macht über die jeweilige Moral und feige Speichellecker laufen ihnen hinterher. Wie gesagt, als kindlicher oder jugendlicher Schüler konnte ich nicht verstehen, wie ein im Geschichtsunterricht so böse bezeichneter Mensch wie Hitler die Macht erringen konnte. Heute weiß ich es.
          Leider haben auch die Mächtigen die Definitionshoheit über Begriffe wie „Hass“, „Hatespeech“, usw.. Deswegen wurde ich ja verurteilt, obwohl ich dem Selbsthass auf die eigene Gemeinschaft entgegengewirkt habe, mich also dem Hass der linksgrünen Speckmadengutmenschen entgegengestellt habe.
          Noch 55 Zwangsarbeitsstunden von 660. Bald ist es geschafft.

          Liken

        • ceterum_censeo schreibt:

          Lieber gelbkehlchen,
          danke für Deinen Zuspruch.

          Tatsächlich, auch ich stelle oft fest, daß sich unsere Gedanken sehr ähneln und übereinstimmen.
          Das ist – ich will es ruhig so ausdrücken – auch ein Stück weit beglückend: weil es nämlich die Gewißheit gibt, daß wir – zunächst auf‘ Conservos‘ Blog (aber auch anderswo gibt es Gleichgesinnte) – mit diesen unseren Gedanken nicht allein stehen – und daß es immer mehr Menschen gibt, die die teuflischen MerKILL’SSchen Machenschaften durchschauen.

          Leider aber, wie ich hier schon bemerkte, halten ihr viele der abschaumartigen ‚C’DU – Schranzen noch die Stange und unterstützen sie – auch insbesondere aus Furcht für ihre eigenen Pfründe!
          Das hindert im Moment noch, leider, MerKILL wegen ihrer Verbrechen an Deutschland ihrer gerechten Strafe zuzuführen und dies Scheusal auszumerzen – mit ’scharfen Argumenten‘, wie Du so treffend schreibst!
          Leider – aber ich hoffe immer noch, der Tag wird – bald – kommen!

          Und – Hauptsache, wir Patrioten halten und stehen zusammen!

          Liebe Grüße an Dich und Euch hier!

          – cc. –

          Gefällt 1 Person

  27. ceterum_censeo schreibt:

    Treffend!

    Staatsideologie Buntismus

    Und ein gleichfalls treffender Kommentar dazu:

    Dieses Plakat da oben kann man gar nicht oft genug kopieren und den kreischenden 13 – 17 jährigen Weibern unter die Nase halten !!!

    Gefällt 1 Person

  28. pogge schreibt:

    @CONSERVO @ceterum_censeo @Gelbkehlchen @Walter Roth

    Auch die EU und EZB werden bald ZWANGSENTEIGNUNG aller Deutschen und aller Europäner durchführen nachdem Vorbild von Hugo Chavez in Venezuela im Jahre 2002 bis Jahre 2005 und es werden sowohl Arbeitlose als auch einfachen Millionären ohne Machteliten-Verbindungen, Alles Ihre Geld weg gebraubt werden ! und dass Protestierende Volk wird Niedergeprügelt von Steinmeier’s AntiFA-Schlägern ganz nach Vorbild in Vorbild von Hugo Chavez in Venezuela im Jahre 2002 bis Jahre 2005 !

    https://video.fid-verlag.de/?vlpkit_instance_id=747&wkz=SSB5932&bmLinkIndex=html-1&banner=Z1_A127899_M251204218714_T17_DOS&nl_link=Z1_A127899_M251204218714_T17_DOS

    Darum hatte der Rothschild-Banker-Sklave Macron gegen den Freien Mark gehetzt in seinem Branntbrief der in allen Lügenpresse-Zeitungen abgedruckt wurde !

    Macron zeigt sein wahres Gesicht: die totalitäre Umwandlung Europas

    https://conservo.wordpress.com/2019/03/06/macron-zeigt-sein-wahres-gesicht-die-totalitaere-umwandlung-europas/

    Auch die EU und EZB werden bald ZWANGSENTEIGNUNG aller Deutschen und aller Europäner durchführen nachdem Vorbild von Hugo Chavez in Venezuela im Jahre 2002 bis Jahre 2005 und es werden sowohl Arbeitlose als auch einfachen Millionären ohne Machteliten-Verbindungen, Alles Ihre Geld weg gebraubt werden !

    https://video.fid-verlag.de/?vlpkit_instance_id=747&wkz=SSB5932&bmLinkIndex=html-1&banner=Z1_A127899_M251204218714_T17_DOS&nl_link=Z1_A127899_M251204218714_T17_DOS

    Ich denke aber diese EU-EURO-MAFIA wird dass aber NICHT schon am 29.03.2019 durchziehen Sondern erst nach der EU-Parliamentswahl im Mai 2019 !

    Liken

  29. Artushof schreibt:

    Weitergeben wünschenswert

    Es gibt nur eine Alternative

    Liken

  30. ceterum_censeo schreibt:

    Wunderschön zum WeltFrauen KAMPFTag! →

    Ist Claudia Roth etwa doch ein Mann?

    h ttps://www.journalistenwatch.com/2019/03/08/ist-claudia-roth/

    (Achtung – der Beitrag ist als Satire‘ gekennzeichnet.
    Ein solcher Hinweis scheint wohl notwendig, denn leider auch hier zu beobachten – manche erkennen ersichtlich die Satire nicht, obwohl sie ihnen geradezu in die Augen springt.)

    – Und was ist eigentlich mit Antonia Hofschreihals, pardon, Hofschreier ???

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Sorry, Fehler: Wollte oben ‚KRAMPFtag‘ schreiben.

      Liken

    • Dädalaus schreibt:

      Nun ja, während der Normalbürger der noch Bildung genießen durfte, den AKK Witz als spitzfindigen Toilettenwitz versteht, wo an die Männer die Frage gestellt ist, ob sie noch die traditionelle Notdurft pflegen oder sich eher kultursensibel international der Notdurft anpassen, auch an muslimische Einschusslöcher, reißen sich LSBQT Fundamentalisten von der Leine, als hätte sich AKK über ihre sexuellen Vorlieben bei ihrem Betten hopsen belustigt. Wie dämlich muss man sein, von Bildung weit entfernt die Pointe eines Toilettenwitzes nicht zu begreifen und es als Debatte in den Bundestag einzubringen, als hätte dieses Land nicht viel ernstere Probleme. Einen Vorteil hat es, AKK ihr Toilettenwitz wird dank dieser Idioten, die den Bundestag mit einem Freudenhaus verwechseln in die Geschichtsbücher eingehen. Übrigens an den grünen Schreireiter der immer aufleuchtet wie eine Warnblinkanlage, den Bürger interessieren seiner intimen Vorlieben nicht, ob er lieber auf das Damenurinal geht oder nicht.

      Liken

  31. ceterum_censeo schreibt:

    Und noch etwas zum Freuen:

    „Nachricht zum Internationalen Frauentag: Mehrzahl deutscher IS-Frauen bleibt bei Rückkehr auf freiem Fuß“

    Berlin – Deutschland ist verloren: Die nächsten islamischen Terroranschläge könnten weiblich sein: Die Mehrzahl der deutschen IS-Anhängerinnen kann bei einer Rückkehr nach Deutschland vorerst auf freiem Fuß bleiben. Das geht aus einer internen Auflistung der Bundesregierung zu „IS-Haftfällen im Ausland mit Deutschland-Bezug“ von Ende Februar hervor, über die der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. ( … )
    https://www.journalistenwatch.com/2019/03/08/info-internationalen-frauentag/

    Liken

    • Cassandra schreibt:

      Wir werden einzelne Terroranschläge in Deutschland vermutlich nicht mehr verhindern können und Opfer beweinen, aber das träge Volk wird nur durch Leid wach und dann wird es den Politverbrechern an den Kragen gehen und auch Pöbel Stegners Antifa. Die Grünen müssen sich darauf einstellen, dass sie mit ihren Goldstücken Freundschaftspflege hinter schwedischen Gardinen betreiben und da kann Claudia noch so jammern, sie sei kein Freiwild.

      Gefällt 1 Person

  32. ceterum_censeo schreibt:

    Familienminister*NIX Gift-ey tut was für die Umwelt und arbeitet jetzt bei der Müllabfuhr.

    LEIDER nur für einen Tag …..

    Vorbildlich. Wäre auch was für CFR, KGE, AM, Sausan ungenießbares Scheibli uvm. – bei deren Qualifikation!

    https://www.schwaebische.de/ueberregional/wirtschaft_artikel,-familienministerin-giffey-mehr-frauen-sollen-zur-m%C3%BCllabfuhr-_arid,11019277.html

    Gefällt 1 Person

  33. ceterum_censeo schreibt:

    Kürzlich gefunden von Max Erdinger (‚Bayern ist frei‘)

    Schlußabsatz von Max Erdinger:
    „Diese Weiber sind geistig zurückgeblieben. Die gackern in einem Land, das von einer Frau zielsicher ruiniert wird, von einer Frau in die Verteidigungsunfähigkeit hineinmarodiert wird, keinerlei machtpolitisches Druckmittel gegen irgendwen besitzt, blenden das alles einfach aus  – und gackern stattdessen lieber von einer „feministischen Außenpolitik“ daher, an der die Welt genesen soll. Wobei Deutschland eine Art globales Zentralkrankenhaus wäre, dessen durchgeknallten Krankenschwestern die ganze Welt zu gehorchen hat. Oberschwester Angela, Stationsschwester Urusula, Gute Nacht Schwester Agnieszka und Betschwester Claudia. Das halten diese „emanzipierten Powervrouwen“ für Politik. Es ist alles nicht mehr zu fassen.“

    Moment mal! – Ist die ‚Betschwester‘ nicht das geniale ‚KGEx‘?
    – und das Fatima Rot(h)Grün-nix
    ist für den Bereich (pardon!) (Deutsche) SCHEISSE
    zuständig!

    – Absolute FACHFRAUniX!

    Gefällt 1 Person

    • Dädalaus schreibt:

      Dazu einen Witz: Pöbelralle braucht zur Verstärkung seiner Kampfgruppe Personal und beauftragt Claudia und Katrin Doppelname von der grünen Dummschwätzer Partei, mit dem letzten FlixBus unsere IS Frauen vom Schlepperschiff ab zu holen. Anton bereitet indes mit Theologin K das welcome Refugees Spektakel vor und lernt arabisch, damit es mit Allahu Akbar auch klappt. In Bayern muss der FlixBus an einer Raststätte mit WC Einheitstreff halten und höflich wie Claudia und Katrin sind, lassen diese ihren Gästen den Vortritt. Als diese dann von der Notdurft geplagt das WC Einheitstreff betreten, werden sie von wütenden Männern beschimpft, da die Urinale nicht ausreichend und Sitz WC demoliert sind. Katrin beschwichtigt auch ohne abgeschlossenes Theologiestudium, der liebe Gott hat sich schon was dabei gedacht. Da fragt Katrin verblüfft Claudia die indes Kampflieder trällert, ist denn unser Antrag auf die Installation der Damenurinale für die Gender Geschlechtigkeit nicht bewilligt worden und was sollen die Bombenkrater in den Kabinen? Claudia recht ratlos, dass sind wohl auch Betreiber die sich drücken, weil sie eine Bedienungsanleitung dafür brauchen ?
      So tief ist das Niveau der deutschen Politik unter die Gürtel Linie gesunken.

      Liken

  34. Atilla schreibt:

    Man sollte schon darauf vorbereitet sein, dass unser Allherrscher Macron noch vor der EU Wahl seinen Machtanspruch auf die Vereinigten Staaten von Europa so durchgeknallt wie er ist gewaltsam durchsetzen will, umsonst verbrüdern sich französische Altparteien mit Islam Parteien nicht und Merkel beansprucht, wie Steinmeier zu ihrer Sicherheit schon einen Ersatzflieger, um wenn es kracht abzudampfen. wenn wir denn wachsam sind, können wir für Deutschland noch die Gefahr abwenden. Immerhin der kleine Sonnenkönig legt sich mit den anderen Alliierten an und das wird ihm nicht bekommen.

    Liken

  35. ceterum_censeo schreibt:

    Und der OberISlamiker und Buntespräser – Darsteller ‚Faule Jauche Fischabfall‘ – Steingeier schwingt sich inzwischen zum Schutzpatron der Friday‘ – Schulschwänzer auf!

    Rechtsstaat? – Nein danke!

    Den bekommen nur diejenigen ‚mit aller Härte‘ zu spüren, die ihre GEZ – Zwangsabgabe nicht bezahlen, sich ‚politisch nicht ganz ‚korrekt äußern (§ 130 StGB) oder – ganz böööhse – gelegentlich mal ein paar Kilometer ‚zu schnell ‚ ( ? – bei den Unmengen von willkürlich eingerichteten Geschwindigkeitsbeschränkungen: ein wahrer Schuft wer da Böses denkt( fahren: Denen müssen mit aller Macht dieses sog. ‚Rechtsstaates‘ (vgl. OLG Koblenz) die Hammelgbeine langgezogen werden!

    Und wenn ich die angebliche ‚Begründung‘ solcher verbohrter ‚Ämtler‘ und sonstigen Schranzen höre – kommt mir jedes Mal die Galle hoch und es ergreifen mich äußerst (!) ungute Assoziationen: In Grauer Vorzeit‘ gab’s doch auch mal welche, die ’nur ihren Job gemacht‘ hatten ….

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Gut gesagt:
      „Ich weiß nicht, was ich schlimmer finde: dass #Steinmeier rechtswidrige Aktionen gutheißt, oder die Anbiederung, weil er glaubt, damit zu punkten.“

      Übrigens, ‚Hammelgebeine‘ war unbeabsichtigt, finde ich jetzt aber passend:

      Immer hüsch von den Volkszertretern ausplündern lassen°!

      Liken

  36. pogge schreibt:

    @Werter Doktor Peter Helmes

    ES gibt noch eine Zweite Front Großen Transformations-Krieg an Ihr wird eine Neue Gentechnologisch Missbraucht welche sowohl Gute wie Böse Schlechte Seiten hatte von der Deutschen noch nie was gehört haben und Die zusammen mit anderen Schlechten Dingen gegen dass Volk eingesätzt wird zur Führung eines glaublich Bösen Plan’s !

    Die Globalisten Machteliten arbeiten auch daran mittels Gentechnik-Manipulationsmedikamenten und Nanobiotechnologien-Systemen daran die Menschenheit in zwei verschiedene unterschliedliche Menschen-Arten aufzuteilen, Ich meine hier nicht mehr aufzuteilen in verschiedene unterschliedliche Menschen-Rassen, Sondern aufzuteilen in zwei verschiedene unterschliedliche Menschen-Unterarten !

    Verschiedene Unterschliedliche Rassen einer Art sind zum Beispiel Weisser und Neger oder Deutscher Schärferhund und Pitbull Terrier Hund, Da ist der Biologische Unterschied noch relative klein, aber bei Verschiedenen Unterschliedlichen Unterarten einer Art oder sogar Verschiedenen Unterschliedlichen Arten wie Flusspferd\Nilpferd in Afrika und Hausschwein auf einem Deutschen Bauerhof, Da ist der Biologische Unterschied Gewaltig !

    Und auch an ganz genau So einer Aufteilung der Menschenheit in zwei verschiedene unterschliedliche Biologische Menschen-Arten arbeiten die Globalisten Machteliten mittels Gentechnik-Manipulationsmedikamenten und Nanobiotechnologien-Systemen die mittels Chemtrails-Versprühungsflugzeugen in der Luft verbreitet werden und mittels Vergifter Pflicht-Impfungen, vergiften Medikamenten und mittels Vergifter Landwirtschaftschemikalien in Nahrungsmittelerzeugung werden breiten Masse der Menschheit Genmanipulationen hinzugefügt die die breiten Masse der Menschheit verdummen, Geistig Behindert machen, Körperlich Behindert machen, Gewalttätig und aggressiv machen, Verhaltensgestört machen, Dumm und Schwach machen damit wird die breiten Masse der Menschheit in wilde Tiere (Australopithecus) zurück verwendet !

    Die Globalisten Machteliten betreiben Chemtrails-Genmanipulationsprogramme gegen die breiten Masse der Menschheit um die breiten Masse der Menschheit in wilde Tiere (Australopithecus) zurück verwendet !

    Genmanipulations-Chemtrails und Impfstoffen zum Einatmen ! Damit wird dass Untertanen Volk kaputt gemacht !

    Gleichzeitig benutzen die Menschen der Globalisten Machteliten Selber auch andere Gute Gentechnik-Manipulationsmedikamente und Nanobiotechnologien-Systeme um sich selber Ihre eigene Gesundheit zu verbressern und sich selber Gesünder, Intelligenter, Schlauer, Stärker und Widerstandsfähiger zu machen und sich selber zu Immunisieren gegen Alle Gifte die, Sie in der Umwelt, Natur, Städten und ganzen Welt verteilen lassen gegen dass einfache Untertanen Volk !

    Damit macht sich die Globalisten Machtelite Super Gesund, Intelligenter und Stärker ! und damit Immunisiert sich die Globalisten Machtelite gegen Ihre eigenen Gifte gegen die Untertanen !

    Carolyn Harris 2007 verkündete der Evolutionstheoretiker und Evolutionsbiologe Oliver Curry von der London School of Economics die folgende Theorie: „Die Menschliche Art wird sich eines Tages in zwei separate Spezien aufteilen; eine attraktive intelligente herrschende Elite und eine Unterschicht von beschränkten, hässlichen kobold-ähnlichen Kreaturen !“

    http://recentr.com/2012/12/20/technologiewende-2020-halten-sie-sich-fest/

    Carolyn Harris 2007 verkündete der Evolutionstheoretiker und Evolutionsbiologe Oliver Curry von der London School of Economics die folgende Theorie: „Die Menschliche Art wird sich eines Tages in zwei separate Spezien aufteilen; eine attraktive intelligente herrschende Elite und eine Unterschicht von beschränkten, hässlichen kobold-ähnlichen Kreaturen !“

    Wir leben bereits in einer Welt von reich und arm, aber könnte sich in der Zukunft diese Spaltung zu einem unüberwindbaren Graben ausweiten und in der Herrschaft einer Klasse von Halbgöttern resultieren? Es wurden diverse interessante Vorhersagen getroffen über Robotik und genetische Evolution und jede dieser Hypothesen ist durch Informationen gestützt.

    Robotik, künstliche Intelligenz und Nanotechnologie

    In den vergangenen Jahren sahen wir eine ganze Reihe an Fortschritten in der Robotik, der künstlichen Intelligenz und der Nanotechnologie. Eine aktuelle Studie von spanischen Wissenschaftlern untersuchte die Auswirkungen von Robotern auf die zukünftige Gesellschaft. Internationale Experten, die an Robotern für praktische Anwendungen arbeiten, wurden im Zuge der Studie interviewt um herauszufinden, ab wann wir regelmäßig die Modelle verwenden werden die sie gegenwärtig entwerfen. Alle stimmten darin überein dass 2020 ein “technologischer Wendepunkt” sein wird, da ab diesem Zeitpunkt Roboter “sehen, handeln, sprechen, natürliche Sprachen beherrschen und Intelligenz haben” können, “und unsere Beziehung zu ihnen wird beständiger und weiterverbreitet werden,” sagte López Peláez. Eine der beunruhigerenden Vorhersagen betrifft die „Einführung von Robotern in unsere Körper, wie intelligente Implantate im Gehirn welche unsere rationalen Gedanken verbessern werden, sowie Nanoroboter die dem Blut hinzugefügt werden um unsere Arterien zu reinigen ! Eine weitere wichtige Rolle wird der Austausch von Leuten spielen, die in den Bereichen Sicherheit, Überwachung oder Verteidigung arbeiten. Laut Professor López Peláez wird vorhergesagt dass 2020 40% der Armeen mit Robotersoldaten automatisiert sein werden, ‘genauso wie eine Autofabrik heute, was in weniger toten Menschen bei gewalttätigen Konflikten resultieren wird’ !“

    Dank unserer Freunde bei DARPA gab es viele weitere neue Fortschritte im Bereich der Robotik für das Militär, die diese Vorhersage zur Realität machen werden.

    Darunter befinden sich mit Kameras, tödlichen und “nicht-tödlichen” Waffen ausgestattete Roboter die in enge Orte eindringen können, autonome Kampfroboter, Exoskelette, fliegende Spionagewanzen, “Big dog”-Roboter die 150Kg an Gewicht trage können, ein raupenähnlicher Roboter der vertikale Flächen entlangklettern kann (darunter Metall und Glas), schwebende Roboter die Raketen abschießen sowie autonome Fahrzeuge. Es wurde sogar ein „Multi-Roboter-Verfolgungssystem“ entworfen, um „Unkooperative Menschen“ zu jagen. Die genannte Studie verkündet:

    „Das herausstechendste Merkmal dieser technologischen Revolution sind soziale Roboter, Maschinen mit künstlicher Intelligenz mit denen wir emotionale und sogar intime Interaktionen haben werden. ‘Ein Roboter könnte ein effektiverer Partner und eine bessere Person sein als die Menschen die wir in unseren Leben um uns haben: Genauso wie man Hundebesitzer heute mit ihren Haustieren sprechen sehen kann, werden wir bald mit Robotern sprechen,’ sagt López Peláez – dies geht soweit dass Sex-Roboter bereits entwickelt werden um lustvolle persönliche Interaktionen durchzuführen. Sie werden ausgestattet sein mit den benötigten Sinnes-Fähigkeiten, wie Fühlen !“

    Es wurde bereits ein Roboter entwickelt der ein Partner für einen einsamen Mann sein soll: „Ihr“ Name ist Akiko. Im Juni 2005 begann die Forschung am NASA Goddard-Labor

    „um eine High-Tech-Oberfläche zu entwickeln die es Robotern ermöglichen würde, ihre Umgebung wahrzunehmen und auf jene zu reagieren, sehr ähnlich wie Menschen reagieren wenn jemand oder etwas ihre Haut berührt !“

    Und im John’s Jopkins-Labor arbeiten die „Haptischen Künstler“ an „Berührungseffekten“ ! Falls dies ein wenig zu sehr nach Science Fiction klingt, denken sie über die folgenden Entwicklungen im Jahr 2008 nach:

    Verschiedene Roboter die nicht nur einen Raum staubsaugen können (Roomba), sondern Essen kochen, eine Person an der Tür begrüßen oder einfach nur zuhören wenn man einsam ist; Haustiere (Hamster, Hunde, Löwen, Tiger und verschiedene Bären), Pflanzen, Puppen die Emotionen zeigen basierend darauf wie sie behandelt werden, Fische, Roboter die autistische Personen unterrichten und vieles mehr. Nicht nur hat die Robotik massive Fortschritte gemacht, sondern auch die künstliche Intelligenz (KI). Die Forschung im Bereich neuronale Netzwerke und Programme für die Verarbeitung von komplexen Daten hat sich in den vergangenen Jahren stark fortbewegt, besonders im Bereich der Überwachung. Google arbeitet an einem KI-Programm welches nicht nur alle konventionellen Daten aus dem Internet, sondern auch alle online veröffentlichten Bücher erfassen soll.

    Nanotechnologie ist ein Teil unseres Lebens geworden, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht. Nanotechnologie wird in Hygieneprodukten benutzt und sogar beim Plastik das an der Innenseite mancher Nahrungsmittelverpackungen verwendet wird. Die Besorgnis wächst darüber wie sich diese Technologie auf Menschen auswirkt und wie sie die Blut-Hirn-Schranke durchschreitet. Trotzdem gibt es keine Kennzeichnungspflicht für Nahrungsmittel oder Hygieneprodukte, mit deren Hilfe Konsumenten eine informierte Entscheidung treffen können.

    Gentechnik

    Der Begriff Transhumanismus bezieht sich auf jene die es nicht ablehnen, diese Technologiezu verwenden (darunter genetische und/oder bionische Erweiterungen) um den menschlichen Körper zu verbessern.

    „Wir können technologische Methoden benutzen die es uns letztendlich ermöglichen, uns darüberhinaus zu bewegen was manche unter ‘menschlich’ verstehen !’”

    Es ist die Leidenschaft der Transhumanisten, Fortschritte zu machen damit sie “einen besseren Verstand, bessere Körper und bessere Leben” haben, auch wenn sie betonen dass man entscheiden können soll, ob man “verbessert” wird oder nicht.

    Bevor jemand noch annimmt, diese Typen wären ein Haufen Verrückter die nichts von ihren Plänen erreichen können, betrachten sie wer im Direktorengremium sitzt. Diese Leute sind keine Traumtänzer und es scheint, als würde die Möglichkeit zur “Verbesserung” in greifbare Nähe kommen. Ein Artikel auf deren Blog verlautbart, dass Schulkinder “die Trans-Menschen der Zukunft sind. Die Schulen sind superbe Orte für die Popularisierung des Transhumanismus.” Es werden weiterhin Tipps gegeben wie Transhumanismus und Posthumanismus in praktisch jedes Schulfach integriert werden können. Es wird jedoch erklärt:

    „Es dreht sich alles darum, Wissen zu vermitteln und Interesse zu erregen, nicht darum zu indoktrinieren !“

    Es wird wohl nicht schwer sein, den Kindern das Konzept anzudrehen wenn die Kinder aufgewachsen sind mit Unterhaltungsprogrammen wie Transformers, Batman oder Iron Man sowie mit virtueller Realität und Online-Multiplayer- Videospielen. Manche Wissenschaftler fürchten einen möglichen “genetischen Genozid”; es heißt dass genetische Erweiterungen zu der Schaffung von Übermenschen führen könnten.

    „…angesichts der Menschheitsgeschichte ist es extrem unwahrscheinlich dass wir die Post-Menschen als mit gleichen Rechten und gleicher Würde ausgestattet betrachten werden, oder dass sie uns als gleichwertig betrachten !“

    „…der Post-Mensch wird uns (den ordinären Menschen) als eine minderwertige Subspezies ohne Rechte betrachten, die versklavt oder präemptiv abgeschlachtet werden soll !“

    Neben den Transhumanisten ist die Mainstream-Wissenschaft inzwischen viel offener im Bezug auf Genmanipulation !

    Das Human Genome Project kartografierte erfolgreich das gesamte menschliche Genom im Jahr 2003, was einen enormen Level an Wissen über unsere Spezies einbrachte. Es existieren ernsthafte Fragen über die Ethik von genetischer Erweiterung und Manipulation (abgesehen von der Gentherapie für ernsthaft Erkrankte) die vehement debattiert werden. Gegenwärtig werden fortpflanzungswillige Eltern mit der Vorstellung gelockt, dass man für bestimmte Geldsummen nicht nur das Geschlecht des Kindes auswählen könne sondern auch andere Attribute. Die übergeordnete Frage ist, ob diese Möglichkeit dazu führen wird dass wir eine Gesellschaft haben werden von

    „Zwei sehr unterschiedlichen Klassen von Leuten: Eine die sich genetische Verbesserungen leisten kann und eine die es sich nicht leisten kann !“

    Die Elite verfügt bereits über eine Lebensqualität die weit über jene hinausgeht, die der Normalsterbliche hat. Darüberhinaus arbeiteten sie unermüdlich an ihrem über mehrere Generationen verlaufenden Plan, eine neofeudalistische Gesellschaft zu erschaffen. Sie sind besessen von der Gentechnologie, sie schirmen ihr “reines” Ergbut ab von dem Pöbel und finanzieren einen Großteil der Genforschung. Sie ernähren sich von den hochwertigsten Nahrungsmitteln, nehmen keine Impfstoffe die dem Rest der Welt angeboten werden und verzichten auf die westliche Medizin. Sie verfügen sogar über gut geschütze Bunker in denen sie unmodifiziertes Saatgut speichern.

    Der Transhumanismus wirkt auf sie anziehend, weil sie dadurch klüger, gesünder, älter und besser aussehend werden. In der Vergangenheit haben sie die Eugenikbewegung gestützt, gewaltige Spenden gegeben an Stiftungen und andere Gruppen welche Abtreibungen, Sterilisationen sowie Bevölkerungsreduktion fördern. Währenddessen wird der Rest der menschlichen Rasse vergiftet durch die Vielzahl an toxischen Substanzen in genmodifizierten Nahrungsmitteln, im Wasser, Chemikalien etc.

    Es wurde belegt dass Natriumfluorid Intelligenz verringert; Quecksilber welches in Impfstoffen und Amalgam zu finden ist zerstört menschliche Neuronen. Andere Substanzen wie Aspartam wurden mit neurodegenerativen Erkrankungen in Verbindung gebracht. Phtalate beeinträchtigen die männliche Zeugungsfähigkeit. Wir werden attackiert mit Barium, Aluminium und anderen krebserregenden Stoffen durch athmosphärische Sprühaktionen. Unter dem Strich resultiert eine Explosion von verhinderbaren Krankheiten wie Diabetes, Morbus Crohn, chronische Müdigkeit, Fybromyalgie, chronische Fettleibigkeit usw.

    Es scheint, wir werden gentechnisch manipuliert ohne unser Wissen oder Einverständnis. Eine kränkliche und geistig beschränkte Bevölkerung lässt sich leichter versklaven und kontrollieren, was dem Plan der Elite für eine neue Weltordnung entspricht. Wir haben noch die Wahl, unverarbeitete Lebensmittel aus biologischem Anbau zu kosumieren, Sport zu treiben und natürliche Medizin einzusetzen.

    http://recentr.com/2012/12/20/technologiewende-2020-halten-sie-sich-fest/

    Die Gefahren von Impfstoffen zum Einatmen !

    http://recentr.com/2016/04/29/die-gefahren-von-impfstoffen-zum-einatmen/

    Die Gefahren von Impfstoffen zum Einatmen !

    Ausschnitt aus Recentr TV vom 28. April 2016 – holen Sie sich Ihr Abo im Recentr Shop

    Der Schauspieler und Polit-Kommentator Chuck Norris zitierte kürzlich eine Studie über Impfungen in Form von Aerosolen mit dem Titel „Feasibility of aerosol vaccination in humans“. Der ganze Text ist für 36$ zu haben und er liest sich wie ein Horrorfilm. Impfstoffe können nicht nur wie ein Nasenspray verabreicht werden, sondern es wurde auch erfolgreich demonstriert, wie man Räume begast, wie etwa Klassenzimmer oder Kinosäle.

    Menschenversuche in der ehemaligen Sowjetunion oder Mexiko gelten als vielversprechend und es wird betont, wie stark diese Form der Impfung die Kosten senkt. Man stellt sich vor, dass künftig auch Laienpersonal solche Begasungen durchführen kann, sei es nun unter gewöhnlichen Umständen, oder in Notsituationen wie bei Naturkatastrophen oder Ausfällen der Infrastruktur.

    Obwohl negative Auswirkungen auf das Gehirn noch ungenügend erforscht sind, halten die Wissenschaftler Aerosole für die überlegene Form von Impfungen.

    http://recentr.com/2016/04/29/die-gefahren-von-impfstoffen-zum-einatmen/

    Obwohl negative Auswirkungen auf das Gehirn noch ungenügend erforscht sind, halten die Wissenschaftler Aerosole für die überlegene Form von Impfungen.

    Quellen-Angeben:

    Carolyn Harris 2007 verkündete der Evolutionstheoretiker und Evolutionsbiologe Oliver Curry von der London School of Economics die folgende Theorie: „Die Menschliche Art wird sich eines Tages in zwei separate Spezien aufteilen; eine attraktive intelligente herrschende Elite und eine Unterschicht von beschränkten, hässlichen kobold-ähnlichen Kreaturen !“

    http://recentr.com/2012/12/20/technologiewende-2020-halten-sie-sich-fest/

    Die Gefahren von Impfstoffen zum Einatmen !

    http://recentr.com/2016/04/29/die-gefahren-von-impfstoffen-zum-einatmen/

    Companies Racing to Use CRISPR-Gene-Editing to Fight Disease

    What you need to know about CRISPR | Ellen Jorgensen

    Understanding Genome Editing

    https://www.editasmedicine.com/genome-editing/

    How CRISPR lets us edit our DNA | Jennifer Doudna

    Die Gefahren von Impfstoffen zum Einatmen !

    Sie müssen nicht unbedingt veröffnendlichen, falls Internet-Nutzer durch langen Text Probleme haben sollten den Blog-Artikel auf Ihrem Computer aufzuruffen, es ist auch wichtig diese Informationen zu kennen und zu wissen und diese Informationen an alle Leute weiter zu verbreiten vielleicht in anderen Artikel über Pflicht-Impfungen, Gentechnik-Manipulationsmedikamenten, Chemtrails, Krankheiten und Umweltgiften !

    Liken

    • pogge schreibt:

      Durch solche Genmanipulations-Chemtrails-Programme und Pflicht-Impfungen-Programme könnte man alle Moslems die jetzt nach Deutschland hereingeholt werden SO DUMM MACH dass die sich NICHT einmal mehr den Koran NICHT mehr merken können ! und Zusätzlich macht die Globalisten Machtelite dadurch auch noch zusätzlich Alle anderen Menschen und auch Uns Deutsche SO DUMM dass es nur noch Willenlose Sozalismus Sklaven gibt für diese Globalisten Machteliten !

      Carolyn Harris 2007 verkündete der Evolutionstheoretiker und Evolutionsbiologe Oliver Curry von der London School of Economics die folgende Theorie: „Die Menschliche Art wird sich eines Tages in zwei separate Spezien aufteilen; eine attraktive intelligente herrschende Elite und eine Unterschicht von beschränkten, hässlichen kobold-ähnlichen Kreaturen !“

      http://recentr.com/2012/12/20/technologiewende-2020-halten-sie-sich-fest/

      Die Gefahren von Impfstoffen zum Einatmen !

      http://recentr.com/2016/04/29/die-gefahren-von-impfstoffen-zum-einatmen/

      Companies Racing to Use CRISPR-Gene-Editing to Fight Disease

      Liken

      • pogge schreibt:

        Auch bei diesem Gentech-Cannabis Zeug wird die Globalisten Machtelite wird Ihre zurück verdummungsprogramme einsetzen !

        Auch die Freigabe von Cannabis als Legale Droge als Genussmittel ist in diesem Zusammenhang zusehen !

        Gentech-Cannabis, Gentechnologische Manipulierter Cannabis wird jetzt in den USA, Kanada und einigen EU-Ländern als Legales Genussmittel verkauft, obwohl alle Hersteller-Unternehmen der Gentech-Cannabis-Drogen-Produkt behaupten Ihre Gentech-Cannabis-Drogen-Produkt als Medikamente wie zum Beispiel als Schmerzmittel bei Krebs-Behandlungen zu produzieren, und darum Gentechnologische Manipulierte Cannabis-Arten, Gentech-Cannabis zu produzieren die andere weitere zusätzliche Wirktstoffe enthalten tuen neben dem Höhreren THC-Wirktstoff-Gehalt, enthalt dieser Gentech-Cannabis auch noch andere weitere zusätzliche Wirktstoffe wie den Wirktstoff „CBD“ und weitere Wirktstoffe, Obwohl diese Gentech-Cannabis-Drogen-Produkte als Schmerzmedikamente bei Krebs-Behandlungen zu produzieren werden, werden diese Gentech-Cannabis-Drogen-Produkte freiverkauft als Genussmittel wie Bier oder Marlboro-Zigaretten !

        Bereits der normale Natur-Cannabis macht DUMM und Absängt die Intelligenz der Cannabis-Konsumenten, Beim Gentech-Cannabis ist der THC-Wirktstoff-Gehalt ist sehr viel mehr höhrer als beim Natur-Cannabis und dieser Gentech-Cannabis enthält auch noch weitere andere zusätzliche Wirktstoffe wie den Wirktstoff „CBD“ und weitere andere Wirktstoffe auch in einem Sehr Hohen Gehalt in diesem Gentech-Cannabis und wird dieses Zeug noch freiverkauft an jeden wie Bier oder Marlboro-Zigaretten !

        Sowohl Hochfinanz-Machtelite als auch Arme kleine Privataktionäre pumpen massenhaft Gelder in diese Gentech-Cannabis Unternehmen ! Hier beim Gentech-Cannabis ist auch sogar Donald John Trump auf George Soros Linie gegangen ! Bei diesem Cannabis-Thema ist faktische JA sogar Oliver Janich auf der George Soros Linie !

        Unterhaltungs-Musik-Filmwirtschaft und Linksgrüne-Parteien hatten über viele Jahrzehnte lange den Cannabis-Drogen-Konsum beworben jetzt ist dieses Zeug auch Legal gemacht geworden als Genussmittel in den USA, Kanada und einigen EU-Ländern !

        Selbst jeden den ISIS-Islamisten hatte sich der Cannabis-Drogen-Konsum fest durchgesetzt, eingeführt durch Geheimdienste-Doppelagenten und V-Leute !

        Sind überzüchtete Sorten und Milliardenkonzerne die Zukunft des Gentech-Cannabis !

        http://recentr.com/2018/12/19/sind-ueberzuechtete-sorten-und-milliardenkonzerne-die-zukunft-des-cannabis/

        Sind überzüchtete Sorten und Milliardenkonzerne die Zukunft des Gentech-Cannabis !

        Kaum gibt es eine Liberalisierung von Cannabis, kommen die Großkonzerne und teilen sich den Markt auf: Der Marlboro-Hersteller Altria kauft nun für 1,6 Milliarden Euro Anteile der kanadischen Firma Cronos. Andere Großkonzerne im Weed-Business sind auch Milliardenfirmen.

        Die Zigarettenfirma Philip Morris, die die Marlboro-Marke herstellt, soll schon früh sogenanntes “Freebasing” mit Ammoniak benutzt haben, um einen stärkeren Nikotin-Kick zu erreichen. Für US-Zigaretten sind 599 Zusatzstoffe erlaubt, obwohl diese eigentlich nur für Nahrungsmittel getestet wurden, nicht bei Verbrennungen. Beim Verbrennungsprozess entsteht schnell das zehnfache an Chemikalien.

        Viele Leute mischen Cannabis mit Zigarettentabak und manche Studien legen nahe, dass damit die Wirkung von Cannabis beschleunigt und verstärkt wird, man sich aber hohen Bludruck damit einhandelt. Am gesündesten ist das Essen von Cannabis-Produkten oder die Vaporisierung des reinen Produktes ohne Tabak. Am schlechtesten schnitten die Wasserpfeifen ab, da auf jedes begehrte THC-Molekül die meisten Moleküle Dreck kamen.

        Wired Magazine berichtet aktuell über die Cannabis-Forschung: Züchter haben nicht nur bekanntlich die THC-Werte hochgefahren, sondern auch CBD und andere Inhaltsstoffe weggezüchtet. Wenn die Legalisierung stattfindet, dann sind die Preise sowieso niedrig, also warum sollte jemand eine überzüchtete Turbo-Sorte konsumieren ohne die Folgen abschätzen zu können? Es gibt sehr viele verschiedene Inhaltsstoffe in der Cannbis-Pflanze. Wenn die Kunden also nur THC-breit sein wollen und die Züchter und inzwischen auch Milliardenkonzerne die ursprüngliche Pflanze zu etwas anderem machen, mit was haben wir es dann zu tun?

        Cannabis endlich legal aber Cannabis ist nicht mehr Cannbis sondern Gentech-Cannabis !

        Aktuelle Studien zeigen, dass die überzüchteten Sorten bei rund 9% der Konsumenten eine Abhängigkeit bzw. Entzugserscheinungen auslösen, die Konsumenten die Kontrolle verlieren und diverse psychische Probleme entwickeln.

        Eine neue Studie in der Fachpublikation Drug and Alcohol Dependence zeigte dass Erstkonsumenten von Cannbis mit 12% THC das vierfache Risiko hatten, Probleme zu entwickeln.

        Das vernünftige Einstiegsalter wäre zudem 25 bis 30 Jahre, wenn das Gehirn voll entwickelt ist. Zwischen Schizophrenie und Cannabis besteht ein gewisser Zusammenhang, allerdings weigert sich die Forschung gleichzeitig, den Zusammenhang zwischen Schizophrenie und Nährstoffmangel genau zu untersuchen.

        Weed-Raucher experimentieren gerne und möchten auch andere Weed-Raucher beeindrucken mit neuen, obskuren, angesagten Sorten. Aber sind uralte Sorten nicht vielleicht viel besser? Wissen die Groß-Konzerne mit ihren überzüchteten Sorten mehr als die Konsumenten? So wie einst Philip Morris mit den Marlboro-Zigaretten !

        http://recentr.com/2018/12/19/sind-ueberzuechtete-sorten-und-milliardenkonzerne-die-zukunft-des-cannabis/

        Seltsam merkwürdig dass auch die Gentechnik-Gegner NICHT gegen Gentech-Cannabis Protestieren ! Wo die Gentechnik in Ihrem Aller Heiligsten Angrifft und Durchstarten !

        Auch kann diese Allmächtigte Globalisten Mafia Gift sehr gut herein mischen zur Zurückentwickelung des Untertanen Volk’s !

        Liken

  37. ceterum_censeo schreibt:

    Und noch eine Freudenbotschaft:

    Grräta Thunichtgutfisch soeben in Schweden zum „Kleinkind des Jahres“ gewählt:

    „Gräta Thunfisch ist Frau (?) des Jahres
    h ttps://www.tagesschau.de/ausland/thunberg-frau-des-jahres-101.html

    Kindgerechtes Foto mit Babybommelmütze:

    h ttps://www.welt.de/politik/ausland/article189992139/Greta-Thunberg-16-jaehrige-Klimaaktivistin-zur-Frau-des-Jahres-in-Schweden-gewaehlt.html
    „sh auch: h ttp://www.pi-news.net/2019/03/stuttgart-fridays-for-future-jetzt-von-parteien-fremdgesteuert/
    Ach so, nur zwei schwedische Zeitungen …..(ersichtlich zur Steigerung der mauen Auflage )

    – dann ist das ja nichts von Bedeutung ……..

    Gefällt 1 Person

  38. ceterum_censeo schreibt:

    Arbeiten am internationalen Weltfrauenbauch-Pinseltag

    Internationaler Weltfrauenbauch-Pinseltag bei der ZEIT – Foto: Screenshot Twitter
    PREISFRAGE von mir: Hat denn jemand schon je männliche Mitarbeiterinnen gesehen???

    Und so denn sehr richtig und treffend auch bei JouWatch:

    „Die ZEIT galt lange Jahre als das Intelligenzblättchen der Republik – und nun das: „Weibliche Mitarbeiterinnen“, die wegen des internationalen Weltfrauenbauch-Pinseltags nicht arbeiten, was allerdings folgenlos bleibt, da der Betrieb wie gewohnt weiterläuft. Narrenmund tut Wahrheit kund.

    Mehrwertsteuer auf Tampons
    Pünktlich zum internationalen Östrogenfest haben sich Politiker von SPD und CDU ein paar weibsenhörige Artigkeiten ausgedacht, von denen sie annahmen, an diesem wichtigen Jubeltag damit punkten zu können. 19 Prozent Mehrwertsteuer auf Artikel der Monatshygiene wie Tampons, Binden etc. seien eine fiskalrüpelhafte Ungerechtigkeit, dröhnten sie voll der sozial gerechten Geschlechtersensibilität. Von einer Ladies-Night, bei der sich begattungswillige Frauenspersonen die Hugos kübelweise und umsonst hinter die Binde kippen können, war hingegen nirgends die Rede.
    Von einer Mineralölsteuersenkung für die Balzfahrzeuge testosterongeladener junger Männer redete ebenfalls keine Sau, obwohl die ihre Balzfahrzeuge so dringend brauchen wie Frauenspersonen ihre Monatshygieneartikel, um nicht dazustehen wie die Besudelten.

    Schluß mit dem internationalen Weltfrauenbauch-Pinseltag! ( … )

    h ttps://www.journalistenwatch.com/2019/03/08/maerz-internationaler-weltfrauenbauch/

    Gefällt 1 Person

    • Franz Gerda schreibt:

      Ihre Problememöchte ich haben!

      Liken

    • gelbkehlchen schreibt:

      c_c: Deine Kommentare sind köstlich, es bringt ein Grinsen und ein Lachen und Spaß in ein schlechtes Thema (Politik).

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Ja lieber gelbkehlchen, so ist es gedacht, sich trotz allen Irrsinns (Genitiv!) der sich verbreitet, sich darüber noch ein wenig Humor zu bewahren.

        DU HAST es verstanden!
        Aber auch hier gibt es mittlerweile Trolle, die nichts, aber auch gar nichts begreifen!
        Liebe Grüße!

        Gefällt 1 Person

  39. Dädalaus schreibt:

    Frau Anders, ich sehe eigentlich nicht, das Conservo Frauen und Behinderte verhöhnt, eher das Gegenteil, wo Ihnen eine Stimme gegeben wird sich gegen Diskriminierung zu wehren! Die wirklichen Verursacher der Frauenverachtung sind der rot grüne durchgeknallte Amazonenstamm der Männer zu Feindbildern gemacht hat und in anderen Foren schimmert die Gegenwehr durch, wo die Folge auch Abwertung der Frauen in Bildung und Kompetenz ist. Diese ungebildete rot grüne Sekte hat es geschafft, mit ihrer Propaganda die Bildung von Frauen in Frage zu stellen und mit ihren über sexualisierten Forderungen in die Ecke zu drängen. Gebildete Frauen, Indira Ghandi, Lise Meitner, Marie Curie und viele Dichterinnen werden verhöhnt, wenn statt Frauen mit Bildung Ungebildete das Ruder in der Regierung übernehmen. Auch werden sexuell anders orientierte nicht verhöhnt, aber viele haben den übersteigerten LSBGT Terror satt und sollte Deutschland islamisch werden, Gott bewahre, dann werden sie sich noch umkucken, wenn sie gesteinigt werden oder an Baukränen baumeln. Das was andere Gruppen sexuell anders orientierter erkämpft haben, zerstören dies LSBQT Terroristen mit ihrem übersteigerten Sexualtrieb nach Anerkennung. Conchita Wurst hat damals den Grand Prix nicht gewonnen mit ihrem Outfit, sondern mit ihrer Gesangsinterpretation. Die Bürger können sehr wohl zwischen Leistung und fordernder Dummheit unterscheiden.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      BRAVO! Exakt so sehe ich es auch: solch kranken Kindern sollten Betreuung, Fürsorge und ggfs. Therapie und sonstige Hilfen gegeben und vermittelt werden!

      Aber nicht, daß ein krankheitshalber absolut einseitig verpoltes krankes Kind, dessen Namen ich nicht mehr zu nennen brauche, wie es jetzt geschieht und von den linksgrünen Irren (wie perfide!) gar noch bejubelt wird – daß ein solches krankes Kind von gewissenlosen Ideologen und Geschäftemachern ideologisch indoktriniert und als ideologische Sprechpuppe instrumentalisiert zur Erreichung fragwürdiger Ziele und auf politisch extrem ideologisierte ‚Freitags-Demonstrationen‘ geschickt wird?

      In meinen Augen ein Kindesmißbrauch ersten Ranges!
      Und abgeshen von der Frage, ob sie sich von dem Schaden, der ihr mit diesem Mißbrauch zugefügt wird, je wieder erholen wird –

      glaubt denn wirklich noch irgend jemand, G.T sei bei alledem etwa noch ’selbstgesteuert‘?

      Und auch Ihr Beitrag im Übrigen trifft die Dinge auf den Punkt: – besonders treffend das Beispiel mit ‚Conchita Wurstbrot‘!

      Liken

  40. Freya schreibt:

    Man fragt sich ja schon länger, was es mit diesem Macrönchen, das zehntausende Euros allein für Visagisten ausgeben soll, eigentlich auf sich hat. Was kann so ein Männlein der französischen Nation und dieser Welt zu geben haben? Nun wissen wir es. Ein U-Boot der bösartigen Globalisten, die unsere nationalen Identitäten abschaffen wollen, das ist er. Und er lässt sich seine U-Boot-Arbeit gut bezahlen. Nieder mit den Heimatvernichtern! Mehr kann man nicht sagen.
    Außer vielleicht noch. Wir DDR-Alten haben die Erfahrung gemacht, immer wenn man ein Ministerium braucht, das die „Errungenschaften der Demokratie“ schützen muss, ist etwas oberfaul im Staate. Soviel steht fest. mit patriotischen Grüßen von Freya

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja Freya,

      auch in meinen Augen ist ‚Emmanuel MORON‘ alias ‚Macrönchen‘, ein Opportunist, Rothschild-Marionette und Umvolker, und noch viel Schlimmeres, obwohl der ja nun gerade im eigenen Land mit den Islamikern vornehmlich aus Nordafrika (sh. Hierzu frz. Kolonialgeschichte, etwa noch Algerien 1962, Ben Bella, OAS und anderes) genügend Probleme hat und das Land schon unkontrollierbar und unregierbar – ein sh*thole – geworden ist. Das wird uns hier auch noch blühen, wenn MerKILL so weiterwüten kann wie bisher!

      Und die gesamte ‚C’DU mit wenigen Ausnahmen, ein Abschaumder das weiter geschehen läßt, statt diesem Monstrum Einhalt zu gebieten.

      Aber zurück zum ‚MORON‘: Woher kommt es wohl daß der Räuber so begehrlich auf deutsche Kassen schielt und die Vergemeinschaftung französischer und ‚e-u-ropäischer‘ Schulden so vehement anstrebt?
      Und der Schwachsinn den er neulich unter so großem TamTam e-u-ropaweit verbreitet hat – der Zweck ist offensichtlich und das mag ich gar nicht mehr kommentieren.

      Gefällt 1 Person

  41. Freya schreibt:

    Ich finde es auch sehr bedenklich, wie Menschen heute mit ihrer Freiheit umgehen. Aber wenn man es recht betrachtet, haben also heute auch Frauen das Recht, sich lächerlich zu machen, sich wertlosen und obszönen und peinlichen Fernsehauftritten hinzugeben. Niemand ist mehr verpflichtet, sich einer Moral verpflichtet zu fühlen. Wenn Frauen oder Männer das für sich ausschöpfen, kann man nun wirklich niemand anderes mehr verantwortlich machen. Nicht die Obrigkeit, nicht die Gesellschaft, nicht Gott und nicht conservo. Das machen diese Menschen völlig freiwillg aus sich. Aber ich gebe Ihnen auch Recht, wenn Sie sagen, man sollte auf erkämpfte Rechte wieder aufmerksam machen. Das gilt dann auch für die vor langer Zeit erkämpften Arbeits-und Demonstrationsrechte, die sich langsam aber sicher auflösen. lGF.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Hallo Freya,

      offenbar wieder zurüxk!

      Schön, wieder von Dir zu lesen.

      Willkommen zurück von cc. mit lieben Grüßen!

      Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      … und absolut zutreffend!
      “ Aber wenn man es recht betrachtet, haben also heute auch Frauen das Recht, sich lächerlich zu machen, sich wertlosen und obszönen und peinlichen Fernsehauftritten hinzugeben. Niemand ist mehr verpflichtet, sich einer Moral verpflichtet zu fühlen. Wenn Frauen oder Männer das für sich ausschöpfen, kann man nun wirklich niemand anderes mehr verantwortlich machen. Nicht die Obrigkeit, nicht die Gesellschaft, nicht Gott und nicht conservo. Das machen diese Menschen völlig freiwillg aus sich!“

      Und wer solche Blöd-Sendungen schaut, ist selbst schuld!

      Gefällt 1 Person

  42. Artushof schreibt:

    #JörgMeuthen #AfD #Aschermittwoch

    Meuthen (AfD): „Wer uns N*zi nennt, wird angezeigt!“ | Interview

    Direkte Demokratie JETZT

    Es gibt nur eine Alternative

    Gefällt 1 Person

  43. Artushof schreibt:

    Solange es die wahre und schützenswerte Familie VATER-MUTTER-KIND gibt mache ich mir keine großen Sorgen.
    Die Stellung der Frau und Mutter und auch als Arbeitnehmer und Arbeitgeber in einer funktionierenden Familie und Gesellschaft ist schon sehr lange in unserem Kulturkreis gefestigt, da gibt es überhaupt keine Zweifel. Zweifel treten dann auf wenn äußere Einflüße aber auch das eigene Unvermögen Oberhand gewinnen. Wir sollten als Familie stärker werden und aus dieser Stärke heraus die Gesellschaft prägen. Leider überläßt die Familie wichtige Grundlagen der geistigen Entwicklung des Kleinkindes dem Staat mit seiner eigenen Politik. Zugegeben, der Rahmen für Handlungsspielräume innerhalb der Familie wird durch staatliche Knebelung immer kleiner. Der Einfluß der gesellschaftlichen Zwänge die bewusst von den großen Problemen unserer Tage ablenken rauben oft die Zeit und auch die Kraft um gegenzusteuern und direkte Demokratie zu beanspruchen. Informationen wie die von Frau Anders sind informativ aber man sollte die Bodenhaftung für die einfachsten Dinge nicht aus dem Auge verlieren. An allererster Stelle steht die Liebe zwischen Mann und Frau und auch die Liebe zur Schöpfung, was auch immer der einzelne für sich damit verbindet.
    Auch als Frau sollte „man“ zuerst das eigene Umfeld und etwas darüber hinaus in funktionierende Bahnen lenken, bevor die „deutsche“ Tugend als Ego in Person die Welt retten möchte.

    Direkte Demokratie JETZT
    Es gibt nur eine Alternative

    Liken

  44. Sandokan schreibt:

    Wir sollten uns lieber mal wieder dem sehr ernsten Thema Macron zuwenden, auch wenn gelegentlich Schadenfreude über LSBQT ganz gut tut, weil man bei dem Genderwahnsinn nur noch heulen möchte. Unsere Brüsseler Eliten haben nach und nach das europäische Tafelsilber an globale Konzerne und Banken verscherbelt und um nicht zur Verantwortung wegen Veruntreuung durch die Bürger gezogen zu werden, ist die Möglichkeit dass sie in Europa einen Krieg anzetteln sehr hoch.

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Völlig richtig,

      zumal wenn Trolle, wie es leider zuweilen geschieht, fast den ganzen Strang umdrehen.

      Hinzu kam, daß ‚conservo‘ für einige Tage ‚außer Gefecht‘ war und keine neuen Beiträge einstellen knnte.
      Da ist dann eben auch maches hier, in dem aktuellen Strang, gelandet..
      Und irgendwie ist der beschriebene Irrsinn ja auch nicht nur deutsch oder ‚berlinerisch‘ sondern global – wo nochmal kommt Gräta Thunfisch her?

      Aber richtig, stimme Ihnen auch in der Sache voll zu.
      Und erinnern wir uns auch daran, daß ein gewisser ‚Herr Schröder‘ gleichfalls ein genialer ‚Tafelsiberverschleuderer‘ war …..

      Liken

  45. Artushof schreibt:

    Bundeskriminalamt lüpft den Vorhang
    BKA legt Zahlen zu den von Zuwanderern begangenen Verbrechen vor
    08.03.19

    Kann im Internet kostenlos heruntergeladen werden: „Bundes­lage­bild Krimi­nalität im Kon­text von Zu­wan­de­rung 2017“ Bild: BKA
    Laut einem „Bundeslagebild Kriminalität im Kontext von Zuwanderung 2017“ des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden allein im Erfassungsjahr 2017 und unter Berücksichtigung allein der aufgeklärten Fälle – also nur einem geringen Ausschnitt aller tatsächlich verübten Straftaten – fast 40000 Deutsche Opfer krimineller Handlungen durch Immigranten. Dies sind rechnerisch deutlich über 100 Geschädigte pro Tag.

    Bei 5258 der aufgeklärten Delikte durch Asylbewerber handelt es sich um Vergewaltigungs- und in 447 Fällen um Tötungstatbestände. Gerade bei ersteren dürfte es sich nur um einen verschwindenden Anteil der tatsächlich verübten Straftaten handeln, da nur ein geringer Teil dieser Delikte zur Anzeige gebracht wird, die Polizei diese in vielen Fällen nicht mehr ordnungsgemäß aufnimmt und die Aufklärungsquote ausgesprochen unzureichend ist. Auch bei den Morden kommt es allem Anschein nach zu einer staatlich gewollten Verschleierung, etwa wenn Funde weiblicher Leichen in unmittelbarer Nähe sonst abgelegener Aufnahmeeinrichtungen für Asylbewerber bei schauerlicher bis fehlender Beweiserhebung als „ungeklärte Todesfälle“ aus der Tötungsstatistik herausgehalten werden. Kriminalitätshäufungen im Umfeld von derartigen oder ähnlichen neuralgischen Orten werden von der Polizei auch sonst nicht gesondert erfasst. In einem Punkt wird die Statistik ehrlicher: Asylanten, deren Antrag bewilligt wurde, werden seit 2017 erstmals als ausländische Straftäter miterfasst – zuvor fielen sie als Personen mit einem „sonstigen erlaubten Aufenthalt“ schlicht aus der Statistik heraus. Nur das grün regierte Baden-Württemberg griff auch im Jahr 2017 weiterhin zu diesem Trick. Die Toten und Verletzten des Breitscheidplatzes in Berlin tauchen hingegen aufgrund der formalen Vorgaben trotz einer angeblich klaren Täterschaft auch weiterhin in keiner entsprechenden Zahlensammlung auf.
    Die Zahl der deutschen Opfer ist deutlich mehr als sechsmal so hoch wie die Gesamtzahl an Ausländern, die in dieser Zeit Straftaten durch Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit erlitten hatten. Nur 15 Prozent sämtlicher Straftaten gegen Asylbewerber gingen von Deutschen aus, wobei dies im Jahr zuvor sogar nur zehn Prozent waren. Insgesamt gab es 312 Delikte gegen Asylunterkünfte, von denen aber nur 46 eine Gewaltkomponente enthielten – bei den meisten handelte es sich um sogenannte Volksverhetzung. Sexualstraftaten unter Beteiligung von Personen mit deutschem Pass gegen Asylbewerber gab es ganze 74. Kein einziger Asylbewerber beziehungsweise „Flüchtling“ wurde durch Deutsche getötet.
    Allein für das Erfassungsjahr 2017 wurden unter den Zuwanderern ohne die Berücksichtigung ausländerrechtlicher Verstöße 167268 Tatverdächtige registriert, das heißt, deutlich mehr als ein Zehntel aller frisch Immigrierten wurde durch einen abgeschlossenen Kriminalfall aktenkundig. Unter ihnen befanden sich zu knapp 90 Prozent männliche Personen und zu zwei Dritteln unter 30-Jährige. Bei einem Drittel von ihnen handelte es sich um Mehrfachtäter, wobei diese Gruppe für mehr als zwei Drittel aller Straftaten verantwortlich zeichnete. Im Vergleich zu ihrer Gesamtzahl stark überrepräsentiert waren Maghrebiner, darunter Marokkaner um das Vierfache, Algerier um das gut Dreifache und die deutlich weniger große und für ihr Herkunftsland nicht sehr repräsentative Gruppe der Tunesier sogar um fast das Siebenfache. Auffällig überrepräsentiert waren zudem Kaukasier, darunter Georgier um etwa das Dreifache, sowie Schwarzafrikaner, Guineer beispielsweise ebenfalls um das Dreifache, aber auch zigeunerdominierte Gruppen vom Balkan sowie Türken.
    Auffallend ist die Häufung von oft besonders gewalttätig verübten Sexualstraftaten durch Afghanen, Pakistaner, Syrer und Iraker sowie Somalis, Eritreer und Schwarzafrikaner, während hier die zigeunerischen Gruppen unterrepräsentiert sind. Während insgesamt 41 Prozent der Opfer von Immigranten Deutsche waren, liegt dieser Anteil bei den Vergewaltigungsstraftaten bei 72 Prozent. Dies hat demnach offenbar weniger mit der Verfügbarkeit solcher Personen für die Täter zu tun als mit der Erwartung, von den Familien der Opfer weniger durch körperliche Gewalt zur Rechenschaft gezogen zu werden als bei Übergriffen auf Ausländer – ein immer wieder augenfälliger und vielfach bestätigter Tatbestand, der die fundamentalen Unterschiede von Deutschen und Immigranten im Umgang mit Gewalt und Rechtssystem deutlich herausstellt.
    Thomas W. Wyrwoll paz

    Liken

  46. Frau Meier schreibt:

    Auf Thunfisch’s ‚Anti-Klima-Demo‘, versteht sich!

    Liken

  47. Ulfried schreibt:

    Lieber Peter Helmes, was ist los? Warum schweigt CONSERVO? Sind es technische oder gesundheitliche Probleme?
    Auf alle Fälle alles Gute wünscht dir Ulfried.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Ja richtig, geht mir genau so!
      Habe auch schon angefragt.

      Wir wollen Peter sicher nicht scheuchen, aber ein wenig Sorge mache ich mir doch.
      Alles Gute, Peter!

      Liken

    • conservo schreibt:

      Danke, danke! War wieder mal paar Tage „außer Gefecht“! Morgen geht´s wieder weiter. Lb. Gr. P.

      Liken

      • Ulfried schreibt:

        Lieber Peter,
        Gesundheit ist ein wertvolles Gut das es lohnt zu beschützen und erhalten. Ich selbst habe bis vor Kurzem noch mit Kreislauf- Problemen u. ä. zu kämpfen. Das ist jetzt vorbei seit ich jeden Tag brav einen halben Liter Rote- Bete- Saft trinke. Und dann kam mir dieses Rezept unter:
        https://www.zentrum-der-gesundheit.de/zitronen-knoblauch-kur.html
        Ich habe es gemacht und trinke jeden Tag nach der Hauptmahlzeit 2,5 cl (kleines Schnapsglas) davon. Mein Blutdruck hat sich von 185/110 auf 125/70 reduziert seit ich das seit 4 Wochen durchziehe.
        Keine Sorge, der Knoblauch schlägt nicht in der Atemluft durch.
        Patrioten müssen gesund sein. Also lieber Peter Augen zu und durch. Wie sagte Oma immer?
        DIE BESTE MEDIZIN SCHMECKT NICHT GUT!!!
        Und eine Portion politischer Humor gehört dazu wie hier die Rede von Jörg Meuthen auf dem politischen Aschermittwoch:

        Die muß man gehört haben.
        Besonders die Stelle mit der Taschenlampe am Ohr der „grünen“ köstlich.
        Aber auch die Verteilung des IQ bei denen einfach klasse, diese Rede.
        Also bis gleich, Gruß Ulfried

        Gefällt 1 Person

  48. ceterum_censeo schreibt:

    Na gut, ‚die Frauen‘ (?) haben ‚Ihren Tag‘, wie irre auch immer das in Berlin ausgeartet ist ….
    Aber was manche der angeblich sooo intelligenten Frauen vollkommen ‚verpeilt‘ haben:

    …. es wurde und wird sogar in der Bananenrepublik noch weiter Stimmung gemacht, den Frauentag bundesweit zum Feiertag zu erheben. Hier mehr dazu: Weltfrauentag 2019 . Schön hochtrabhend: “ Die Hälfte der Macht gehört uns … [DER LÜGEL]“.
    Das erst wird der Gipfel der Diskriminierung. – Weit gefehlt:

    NIX da, Ihr Ver(w)Irrten – Ihr habt die Rechnung ohne den ‚Gender‘ gemacht:

    Frauen haben sich zu früh gefreut
    Jetzt haben die Frauen total verpeilt, dass sie auch nur noch ein Drittel dieser Gesellschaft sind. Das weitere Drittel, neben den Männern, ist „divers“.
    Auch das braucht seinen ausreichenden Platz unter uns. Um diesem Geschlecht, nach Jahrtausenden der Unterdrückung, endlich einen würdigen Platz in unserer weiterhin stark degenerierenden Gesellschaft bieten zu können, wäre es mehr oder minder obligat gewesen, den 8. März nicht den Frauen in den Rachen zu werfen. Der hätte den Diversen gewidmet werden müssen. Soviel Taktlosigkeit hätte man einer Rot-Rot-Grünen Regierung an sich gar nicht zugetraut. Aber da kann man mal wieder sehen, wie vernagelt diese Öko-Gurken-Truppe ist.
    https://www.journalistenwatch.com/2019/03/09/gender-katastrophe-maerz/

    DAS erst ist der Gipfel der Diskriminierung!
    Schert Euch in Eure Gender-Löcher, ihr IRRverpeilten Linken!

    Da wünsche ich mir ehrliche, aufrechte Frauen, wie unsere Freya hier, die wir jetzt glücklich wieder unter uns wissen! Nochmals von mir ein herzliches Willkommen zurück!

    N.B. Aber – wo ‚die Frauen‘ doch ‚Ihren Tag‘ haben,

    – da gehört doch dann der Muttertag als überflüssig abgeschafft! Stattdessen – wegen der Gleichberechtigung – ein ‚Männertag‘ eingeführt!

    Und natürlich auch einen ‚Diversentag‘!
    – oder muß erst wieder das ‚Buntesverfassungsgericht‘ bemüht werden?

    Gefällt 1 Person

  49. Frau Meier schreibt:

    Trolle haben hier eben nichts zu suchen!
    G.R.

    Gefällt 1 Person

  50. conservo schreibt:

    Trolle dürfen sich gerne nach einem anderen „Gastgeber“ umschauen!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.