conservo-Zitat des Tages zum Thema „Denk- und Sprechverbote an Universitäten“

(www.conservo.wordpress.com)

Aufruf gegen jede Form der Verbalzensur und gegen jede Form von Denkverboten

„In Anbetracht der kürzlichen Debatte über die Karnevalsrede von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer (56, AKK, CDU) warnt Professor Dr. Jürgen Falter (75), verdienter Politikforscher an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, vor Denk- und Sprechverboten an Universitäten.

,,Früher kam das einmal von den Nationalsozialisten, heute kommt es von links und Links-alternativen. Beides ist geistes- und fortschrittsfeindlich. ‚Political Correctness‘ im akademischen Bereich ist der Totengräber wissenschaftlicher Erkenntnis.“

Hier seien vor allem die sozial- und geisteswissenschaftlichen Fachbereiche mancher US- Universität ein abschreckendes Beispiel. „Und dass an deutschen Universitäten, wenn auch bisher noch als Einzelfall, die Lektüre von Kant bekämpft wird, des bedeutendsten Denkers, den Deutschland jemals hervorgebracht hat, weil er ein alter weißer Mann sei, der auch nicht frei von den ethnischen Vorurteilen seiner Zeit gewesen ist, ist erschreckend“, so der Politologe. Und weiter:

,,Wenn nun schon die Geißel der Political Correctness anfängt, Büttenreden zu zensieren, ist es nicht mehr weit zu einer Meinungsdiktatur. Wann, wenn nicht im Karneval, ist es erlaubt, Pointen zu setzen, die dem anderen möglicherweise wehtun.“

Das gelte, laut Professor Falter, ,,auch und gerade für Minderheiten“. Wie weit wir es wirklich schon gebracht haben, zeige das Verbot in einer Hamburger Kita, sich als Indianer zu verkleiden oder andernorts sich das Gesicht als ,,Neger zu schwärzen, so Falter. ,,Gerade aber als Liberaler muss man sich gegen jede Form der Verbalzensur und gegen jede Form von Denkverboten wenden“, fordert der Politikwissenschaftler.

(Quelle: file:///C:/Users/Peter/AppData/Local/Microsoft/Windows/INetCache/IE/JMNLQVGT/Berliner_Privatinformationen_2019_Woche_12.pdf)                                            25.03.2019

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Frankfurter Schule, Kultur, Medien, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu conservo-Zitat des Tages zum Thema „Denk- und Sprechverbote an Universitäten“

  1. hans P schreibt:

    ?

    Liken

  2. floydmasika schreibt:

    Leider muss dergleichen heute gesagt werden. Und landet Prof. Jürgen Falter dadurch, dass er es sagt, schon auf diversen schwarzen Listen, denn Meinungsfreiheit ist in Universitäten schon als rächz konnotiert.

    Gefällt 2 Personen

    • Ano schreibt:

      Kennen Sie die Europäische Regulierungsgruppe für audiovisuelle Mediendienste (ERGA). Ihre Aufgabe ist der Kampf gegen die „Desinformation“, die eine Herausforderung für die europäischen Demokratien und Gesellschaften sind. Das Ziel ist es, dass die Union (EU) und ihre Nachbarschaft widerstandsfähiger gegen Desinformationen sind.
      Man gewinnt den Eindruck, dass es zwei Auffassungen von Wahrheiten gibt, die der alten Weltordnung und die der neuen, sprich Agenda 2030. Und die EU steht für die Agenda 2030.

      Liken

    • francomacorisano schreibt:

      Es ist ganz wichtig, dass in einer echten Demokratie unterschiedliche Meinungen im Wettbewerb stehen, auch Meinungen, die für manche als „unmöglich“ und „no go“ tabuisiert oder für „außerhalb des gesellschaftlichen Diskurses“ erklärt werden. Ja, eine Demokratie muss auch Kommunisten und Faschisten aushalten!

      Im heutigen linksgrünen Merkel-Deutschland ist es aber gefährlich geworden, Meinungen außerhalb des Mainstreams zu äußern. Das kann die mediale Vernichtung bedeuten oder die Zerstörung der beruflichen oder gesellschaftlichen Existenz. Wie in einem autoritären System werden Kritiker für vogelfrei erklärt.

      Linksgrüne sind eben keine Demokraten. Daher sind sie nicht einfach „politische Gegner“, sondern Feinde der Freiheit, die wir mit allen fairen und unfairen Mittel bekämpfen müssen!

      Gefällt 1 Person

  3. Pingback: conservo-Zitat des Tages zum Thema „Denk- und Sprechverbote an Universitäten“ – alternativ-report.de

  4. Semenchkare schreibt:

    Universitäten, früher ein Ort der Bildung, sind mittlerweile zu einer Kaderschmiede der linken Partei-Oligarchen verkommen.

    Früher gab es eine: Parteihochschule „Karl Marx“
    *******************************************************************
    40 Jahre Parteihochschule „Karl Marx“ beim ZK der SED. Eine Bilddokumentation.
    Verlag: Sozialistische Einheitspartei Deutschlands; Berlin,, 1986

    https://www.zvab.com/Jahre-Parteihochschule-Karl-Marx-SED-Bilddokumentation/20074912158/bd

    ..heute gibt es derer viele!

    Gefällt 1 Person

  5. Semenchkare schreibt:

    25.03.2019

    Grosser Dresdner Abendspaziergang
    Unsere Direktübertragung vom Altmarkt ab 18:40 Uhr

    Montag abend in der Hauptstadt des Widerstands, PEGIDA demonstriert zum 176. mal. Die Menschen in und um Dresden wissen, was es bedeutet für unser Land aufzustehen und sie wissen, was es bedeutet stehen zu bleiben.

    Diese Hartnäckigkeit zahlt sich aus, denn die Forderungen von PEGIDA finden sich parteiübergreifend in nahezu allen Wahlprogrammen. Allein an der Umsetztung könnte man noch besser arbeiten und darum hat PEGIDA weiter die Berechtigung und den Anspruch weiterzumachen.

    Aktuelle politische Themen erwarten uns wie immer montags bei PEGIDA.

    Am Montag, den 25. März 2019 ist es wieder soweit, kommt mit auf die Straße!

    Wir laden jeden Einzelnen herzlich ein, Gesicht für die Zukunft Deutschlandes, das Land unserer Kinder und Enkel zu zeigen.

    PEGIDA WIRKT UND ZUSAMMEN SIND WIR STARK!

    Wie gewohnt streamen wir ab 18:40 Uhr in unserer Direktübertragung vom Altmarkt Dresden über unsere FB-Seiten

    https://www.pegida.de/

    Gefällt 1 Person

  6. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Liken

  7. Dädalaus schreibt:

    Dieses Mal kein Toilettenwitz den ich aufgegabelt habe und es ist entsetzlich wie unsere Politiker unsere Menschenwürde Schritt um Schritt vernichten, besonders die Grünen.
    Lore ist ein hochgebildeter Papagei, der die gepflegte deutsche Konversation auch in Althochdeutsch beherrscht. Von daher ist er auch etwas eitel und abgehoben. Sein Herrchen muss auf Dienstreise und ihn bei einer Pflegeperson im Standesamt abgeben und Lore verabscheut dessen Wortschatz, der nie zu Höhenflügen deutscher Sprachkultur passt und trietzt den gerne. Da kommt eines Tages Olivia, ein verkleideter Mann in Frauenkleidern und völlig über schminkt als wär er, sie, es in den Farbkasten gefallen und möchte ein Hochzeitsaufgebot bestellen. Dazu gibt Olivia die Personalien an, belehrt den Standesbeamten über das soziale Geschlecht und wie beleidigend es ist, wenn man sich mit fraulichen Qualitäten identifiziert und männliche in dem Klischee grobe Kerle sieht und warum er, sie, es ein Aufgebot für zwei Lesben bestellt, da er, sie, es ja selbst eine Lesbe ist und das anatomische Geschlecht eine Witznummer. Der Standesbeamte will seine Sekretärin zu sich bitten und bevor er zu Wort kommt ruft Lore, „Vogelscheuche will Papagei aus dem Bundestag heiraten. Mit der Parfümduftwolke als hätte man drin gebadet, passt es schon die Sprinkleranlage in Betrieb hätte setzen müssen, krächz. “ Olivia und der Standesbeamte werden rot vor Zorn und werfen Lore zornige Blicke zu. Lore fühlt sich bedroht und will sich von der Kette reißen und schreit „Hilfe, Hilfe, die wollen mich erwürgen . “ Zum Glück ist die Sekretärin schnell herbei geeilt und nimmt Lore schützend in den Arm und tadelt sie „Lore, wenn Du alle beleidigst, nur weil es in dein gesundes Weltbild nicht passt, musst Du Dich nicht wundern, wenn Dir wirklich einmal jemand an den Kragen geht. Wie konntest Du damals rufen Gotteslästerin ohne Theologiestudium will theologischen Beamten heiraten, um mit geballter Kraft den Glauben an die Wand zu fahren. Oder rotglühender, schreiender Genderheini will die Anatomie entmündigen. Merke Dir endlich der Kunde ist König, auch wenn er noch so schräg ist. Der gewitzte Papagei schaut die Sekretärin innig verliebt an und ruft „Wenn Du mich nicht heiratest, hab mein soziales Geschlecht entdeckt, dann heirate ich eben Deine Katze.“ Die Sekretärin errötet und sagt: „Lore, lass Dich doch nicht von so viel Genderunsinn anstecken.“

    Liken

Kommentare sind geschlossen.