Berlin, Deutschlands neuer Superstar – Bayern wird beim Wachstum nach unten durchgereicht

(www.conservo.wordpress.com)

von altmod *)

… auch eine versiffte und verkackte Metropole, in der irgendwelche Leute „gut und gerne leben möchten“, wie wohl jener Journalist, der jetzt in der WELT textete:

Man kann sich alles schönreden …

Während die wirtschaftlichen Schwergewichte Bayern und Baden-Württemberg beim Wachstum schwächeln, legt Berlin überraschend stark zu…

Bayern schmiert ab – har, har, har… Die Streber nehmen nur noch einen Mittelplatz ein.  Und das (CDU-geführte) Saarland liegt einsam an letzter Stelle dieser Statistik.

Aber Berlin … !

„Das kaum vom Exportgeschäft abhängige Berlin hingegen hat einen Lauf: Die jüngsten Zahlen illustrieren erneut, dass sich die Hauptstadt inzwischen tatsächlich als dynamische Wachstumsregion etabliert hat. Seit 2014 wächst die Bundeshauptstadt schneller als der Bundesdurchschnitt. Bereits 2016 und 2017 war Berlin das Bundesland mit dem zweithöchsten Wachstum, im Jahr 2015 sogar kurzfristig das Land mit dem höchsten Wachstum.“

Man weiß auch, warum:

„Im vergangenen Jahr legte dort besonders der Wirtschaftszweig Information und Kommunikation zu, zu dem viele Start-up-Unternehmen zählen. Ein Fünftel des Wachstums entfiel allein auf diesen Sektor … Insgesamt wuchsen die Dienstleistungen etwa für Touristen weitaus stärker als die Produktion, zu der auch der Bau zählt.“

Wirklich produktive (!) Wirtschaftszweige tragen also nur unwesentlich zum „Wirtschaftsboom“ der Hauptstadt bei.
Sei´s drum, solche Meldungen sollen vergessen lassen, dass Berlin in der Tat eine „Boom City“ ist: bei der Zunahme von rechtsfreien Räumen, auf dem Gebiet der Banden- und Clan-Kriminalität, der antisemitischen Straftaten, der Messerung von „Kartoffeln“ im Bereicherungsmilieu – aber auch untereinander, beim Abfackeln von Fahrzeugen usw. Aber auch hier finden sich Achtgroschenjungen der Lückenpresse, die das schönschreiben.

Ein gewiss „produktiver“ Bereich ist die Produktion von (politischem) Mist, sei´s vom Senat oder der Merkel-Regierung, womit dann indirekt zur Steigerung des Bruttoinlandsprodukts in Deutschland beigetragen wird.

*****

*) „altmod“ ist Facharzt und Blogger (altmod.de) sowie Kolumnist bei conservo
www.conservo.wordpress.com    2.4.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, BILD, Politik Deutschland, SPD, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Berlin, Deutschlands neuer Superstar – Bayern wird beim Wachstum nach unten durchgereicht

  1. francomacorisano schreibt:

    Liken

  2. ceterum_censeo schreibt:

    Lieber altmod,

    treffend gesagt:

    ‚Ein gewiss „produktiver“ Bereich ist die Produktion von (politischem) Mist, sei´s vom Senat oder der Merkel-Regierung, … ‚

    Seien wir doch nicht so bescheiden:
    DA ist Berlin absoluter und uneinholbarer ‚WELTMARKTFÜHRER!

    Liken

  3. ceterum_censeo schreibt:

    KLASSE – Rede von Michael Stürzenberger gestern in Dresden ! – PEGIDA!

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und der – selbstverständlich vermummte – Abschaum ist zu betrachten ab h 1:04 – wer sich’s antun mag!

      Liken

  4. ceterum_censeo schreibt:

    Woanders geht’s auch:

    Chemnitz – Nach einem Bericht des Focus gehören im Mordfall des heimtückisch erstochenen Daniel H. neben den mutmaßlichen Messerstechern noch andere auf die Anklagebank. Nämlich eine unfähige Justiz, die den an der Tat beteiligten, flüchtigen Iraker Farhad A. nach mehreren Straftaten immer wieder auf freien Fuß setzte und ein kaputter Rechtsstaat, der nicht in der Lage war, den Intensivtäter in sein Heimatland abzuschieben.
    (JouWatch, https://www.journalistenwatch.com/2019/04/02/der-chemnitz-skandal/ ?

    Entsetzt textet der Focus in seinem Artikel „Geheim-Akte „Chemnitz“: Die kriminelle Karriere des flüchtigen Irakers ist unfassbar:“ dass der Hauptbeschuldigte Farhad A. bereits 2017 einen Mann niedergestochen hatte und beim Angriff auf Daniel H. im August 2018 hätte er gar nicht mehr in Deutschland sein dürfen.‘

    Schau an, der LOKUS! – Oder war*s wieder mal eine Nebelkerze?

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      … endlich aufgewacht? – Auch der LOKUS gehört offenbar zu den ‚SCHNELLMERKERN‘!

      IMMERHIN, SOLLTEN ES WIRKLICH KEINE KROKODILSTRÄNEN SEIN, BESSER SPÄT ALS NIE!

      Liken

  5. Sandokan schreibt:

    Bayern hatte es wirklich geschafft von einem Agrar Bundesland zum interessanten Industriestandort zu werden durch den Ausbau der Infrastruktur. Das ist aber längst Vergangenheit, umsonst katzbuckelt Söder nicht vor den muslimischen Migranten. Dekadent im Reichtum geschwommen, vom wirtschaftlichen Niedergang der DDR profitiert, dachte man ja man könne ohne Handeln mit Verstand noch mehr Profite zusammentragen. Auch Bayern kocht nur noch mit heißer Luft und versucht als Schaumschläger die Illusion einer funktionierenden Wirtschaft aufrecht zu halten. In der Alpenregion werden zunehmend arabisch afrikanische Verhältnisse wahr, wo man als Konsument besser arabisch kann und BMW, welches ein Großteil seiner Zulieferer in Britannien hat, wird bei dem EU Kurs den schwarzen Peter ziehen.
    Das deutsche Erbe der Gründerväter wurde durch gierige Manager verspielt, um sich einer kranken Ideologie an zu passen.

    Liken

  6. nixgut schreibt:

    Ich hätte gerne etwas mehr erfahren über den Wirtschaftszweig Information und Kommunikation, denn ich kann mir nicht besonders viel darunter vorstellen. Sind das IT-Unternehmen, die irgendwelche Apps entwickeln? Mag ja sein, dass es davon eine ganze Menge gibt. Aber bringt das überhaupt Geld in die Steuerkasse? Oder wursteln die am Rande des Existenzminimums vor sich hin?

    Liken

  7. Sandokan schreibt:

    Jeder Ökonom weiß, das die Missachtung der ökonomischen Gesetze die Wirtschaftskraft eines Landes zerstört. Auch Kurt Tucholsky warnte schon vor dem Zockerspiel an der Börse, was natürlich 1933 von der Weltwirtschaftskrise bestätigt wurde. Nur durch ein produktives Bruttoinlandsprodukt, wo Mehrwert geschaffen wird, kann man den Wohlstand einer Gesellschaft mehren. Ein Dienstleistungsland kann also nicht auf Dauer überleben und der Westen wiederholt diesen ökonomischen Kardinalfehler trotzdem,. obwohl er sich durch den Zusammenbruch der DDR gesund gestoßen hatte. Wir haben kein gesundes Bruttoinlandsprodukt mehr, allerhand künstlich geschaffene Jobs der Asylindustrie und eine frisierte Arbeitslosenstatistik, wo der wirtschaftliche Mehrwert durch zu hohe Sozialausgaben aufgefressen wird. Irgendwann, sollten wir das nicht stoppen können, bricht die deutsche Wirtschaft zusammen und zuerst die Sozialsysteme weil Merkel und ihre Pfaffen Deutschland an die globale Welt verschenken. Noch besteht die Möglichkeit das Blatt zu wenden, dazu muss der Bürger aber aufwachen! Dazu brauchen wir ein Anti Korruptionsgesetz, das es verbietet Politikern sich in Konzerne einzukaufen, um diese für ihren ideologischen Wahn zu missbrauchen und Gelder aus der Staatskasse für Unfähigkeit abzufassen und wieder gezwungen sind wieder wirtschaftlich zu arbeiten, ohne korrupte Manager und Politiker. Auch wenn ich jetzt die Zähne fletsche, Greta das Wunderkind igitt hat das Konzerndenken wunderbar verkauft, die sich an der deutschen wirtschaftlichen Dummheit gesund stoßen wollen. Ein verlässliches Rechtssystem was Unternehmer schützt, wo die Konzerne ihre Sünden abwälzen und eine sinnvolle Subventionspolitik, um unsere Versorgungswirtschaft aufrecht zu halten wäre nötig und überfällig. Was bitte muss die Deutsche Bahn AG, die ihre gesunde Infrastruktur zerstört hat und ein Herr Pofalla im Vorstand sitzt subventioniert werden, nur damit die Managergehälter für diese Misswirtschaft stimmen? Was wird für Geld von Politikern und Vorständen täglich beim Bau des Flughafens Berlin verpulvert und mit unsinnigen knebelnden bürokratischen Gesetzen verhindert, dass aus der Bauruine ein funktionierender Flughafen wird. Hier zeigen sich vor allem die Grünen ganz groß mit einer Klagewelle teure Wirtschaftsprojekte zu torpedieren. So zwingt man Deutschland wirtschaftlich in die Knie und in die Schuldenkatastrophe. Söder kann ja erzählen, im Himmel ist Jahrmarkt, aber durch seine Asylpolitik in Bayern wo auch sein Schwiegervater aus dem Staatssäckel verdient, ist eigentlich die Ausrede schon sichtbar, Bayern hätte seine Wirtschaft noch im Griff, wie die Umschreibung eines löchrigen Käses und würde nicht in den Abgrund trudeln. Manche Unternehmen der Baubranche dürfte es nicht mehr geben, hätten wir noch ein gesundes Wirtschaftspotential, was nicht auf Pump lebt. Da hätte schon längst eine Kursänderung stattfinden müssen und ob die IT Branche gesunden Mehrwert schaffen kann, wird sich zeigen, aber in der Mehrzahl nicht. Man kann nicht nur besoffen darauf schielen Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt und je mehr Konsumenten da sind steigt der Profit, das ist falsch, weil eine Überzahl an Konsumenten das BIP auffrisst und ein gesundes Preis Leistungsverhältnis sprengt.

    Liken

    • Attila schreibt:

      Dank unserer unfähigen Politiker, die sich über die Zerstörung unserer Wirtschaft zu Millionären mausern, kaufen globale Konzerne Deutschland restlos auf. Das passt auch in das kranke Brüsseler Konzept, jedem Land die Selbstständigkeit zu nehmen und der globale Weltregierung immer näher zu kommen, ohne jegliche Rücksicht auf Verluste. Wenn Weber, bitte nicht wählen über das EU Zentralkommitee Nordstream 2 aufkündigt, schädigt es nicht nur unsere noch vorhandene Wirtschaft im Land immens,, sondern provoziert Russland zum Krieg. Macron hat Frankreich in die Pleite gewirtschaftet, Schröder und Merkel in ihrer Gier unseres. Das Kartenhaus mit den künstlichen Jobs vor allem in der Asylindustrie wird brechen und wie eine Flutwelle unser Land verwüsten. Deshalb besser AFD wählen, damit rechtzeitig ein Kassensturz in der EZB Spielbank eingeleitet werden kann und mit der Reparatur des ökonomischen Schadens der für unser Land angerichtet wurde noch behoben werden kann, notfalls mit einem Dexit. Das Merkel Gesabber multilaterale Verträge hat die Länder in die Knechtschaft gezwungen und Abhängigkeiten geschaffen, die jedem gesunden Wirtschaftsstandort immens schaden.

      Liken

  8. ceterum_censeo schreibt:

    EINMANN hat wieder zugeschlagen.

    Ilmenau: Südländisch wirkende Straßenräuber bringen abends einen 19-Jährigen zu Boden und nehmen ihm die Geldbörse ab – weil ihnen das enthaltene Bare nicht reicht, nötigen sie ihn unter Drohungen dazu, weiteres Geld abzuheben

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126721/4231395

    In THÜRINGEN, dieses mal.
    Ach so, es waren wohl mehrere EINMÄNNER.

    Liken

  9. Rasputin schreibt:

    Merkel macht jetzt nach ihrer schlimmen desaströsen Politik, die sie für Busenfreund Schröder weiter geführt hat, tabula rasa. Wenn selbst Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld von der Antifa bedroht wird, Antifa gesponsert vom SPD Ministerium, was soll man dazu noch sagen.
    Es wird heiß, sehr heiß für Deutschland und wenn die Medien Verblödeten Schlaftrottel mit ihrer Gehirnwäsche in den Kirchen nicht aufwachen brutal heiß. Das die Antifa wütet kennen Bürger schon länger und das sie unter dem Schutz der Seilschaften stehen wo sie terrorisiert werden auch.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.