„Deutschland ist sicherer geworden.“ – Gefühl oder Fakten?

(www.conservo.wordpress.com)

von altmod *)

Wahrnehmungen eines Arztes

Der Fachminister fürs Innere, Horst Seehofer, hat am Dienstag die Polizeiliche Kriminalstatistik für 2018 vorgestellt und einmal mehr eine sinkende Zahl von Straftaten (Krankheitsfällen) festgestellt.

„Die Zahlen sind erfreulich, aber es ist noch kein nachhaltiger Erfolg“ und „Deutschland ist eines der sichersten (= gesündesten, d.Verf.) Länder der Welt“, sagt der Leiter der Anstalt für Innere Sicherheit. Die Zahl der Straftaten (= Krankheitsfälle, dto.) gehe zurück, und die Aufklärungsquote (= Heilungsquote, dto.) sei mit 56,5 Prozent „auf einen neuen Höchststand gestiegen.“ Aber: das Gefühl der Verunsicherung habe bei vielen Bürgern zugenommen, was sich ändern müsse: das „könne nur gelingen, wenn wir die personelle und sachliche Ausstattung (der Gesundheitsbehörden) weiter verbessern“.

Primarius Seehofer meint also, die Bevölkerung leide nur an einem Gefühl von Krankheit (= Hypochondrie). Wohl nur, weil die Zahl der Ärzte und Pfleger und die Menge der Arzneimittel, Operationssäle und Skalpelle nicht ausreichend seien.
Doch weder die Ursache der Krankheit – die „Ätiologie“, noch die „Pathogenese“, d.h. die Entstehung und den Verlauf des krankhaften Prozesses greift „Kollege“ Seehofer  auf.Es ist ja nur ein Gefühl ….

Beatrix von Storch hat per Twitter gleich auf das Seehofer´sche Bulletin zur Befindlichkeit der Bundesrepublik reagiert und die relevanten Symptome samt Ursache festgemacht:

524 Morde, 1.316 Vergewaltigungen, 22.609 gefährliche Körperverletzungen durch illegale Migranten in 2018. Und @der_Seehofer so: „Deutschland ist sicherer geworden.“ #PKS #Fakenews #ersterAprilwargestern

Deutschland leidet schon länger an einer unverhältnismäßig hohen Anzahl von derartigen „Krankheitsfällen“, welche mehr oder minder gefiltert in die Statistik eingehen, und welche vormals als „Ausländerkriminalität“ bezeichnet wurden.

Frau von Storch zielt ganz richtig auf die besonders virulente Erscheinung der Krankheitsfälle durch illegale Migranten ab.
Ein Parteikollege von Frau Storch, der Bundestagsabgeordnete Andreas Mrosek, hatte letztes Jahr eine „kleine Anfrage“ nach „Straftaten von Personen mit Migrationshintergrund, Asylbewerbern, Personen im Status eines abgelehnten Asylantrags ab 2013“ gestellt. Die Bundesregierung resp. Die Bundestagsverwaltung hat – nachzulesen in der Drucksache 19/6634 vom 19.12.2018 – ausführlich geantwortet.
Diese und die neusten Zahlen von 2018 erlauben dem „Arzt“, eine aufschlussreiche Epikrise mit Statistik (Fieberkurven) über diese deutsche Krankheit zu erstellen.
Die nachfolgenden Zahlen sind verbürgt, beruhen auf der Antwort der Bundesregierung und der aktuellen polizeilichen Statistik, welche der Innenminister/Anstaltsleiter so stolz wiedergibt.

Mord und Tötungsdelikte haben sich seit 2013 verfünffacht, Vergewaltigungen ebenfalls, Körperverletzungen (leichte und schwere Fälle) verachtfacht; das alles allein bezogen auf das zugrundeliegende „Kontagiosum„.

Das sind Fakten und keine manipulierte Statistik bzw. täuschende „Graphiken“.
Die Kurven sind gleichwohl Fieberkurven, welche nicht nur den Arzt beunruhigen.

Man beachte die bereits inakzeptabel hohen Ausgangswerte – und die von 2015, aus dem Jahr, als Direktorin Merkel sämtliche prophylaktische und therapeutische Regeln für die Verhinderung der drohenden Epidemie durch die Öffnung der Grenzen (Aussetzung aller Hygienemaßnahmen) und Aufhebung der gültigen Rechtsnormen (der therapeutischen Leitlinien) aussetzte.

Mord, Totschlag, Körperverletzung sind die bedeutungsvollsten Symptome dieser tödlichen und zerstörerischen Seuche, die Deutschland in toxischem Ausmaß heimgesucht hat. Dass „Symptome“ wie Wohnungseinbrüche, Diebstähle von Kraftfahrzeugen und Fahrrädern zurückgingen, wie auch Taschen- und Ladendiebstahl, sind dabei eine „nosologische“ Geringfügigkeit.

Angeblich ging die Zahl der Fälle von Vergewaltigung, sexueller Nötigung und sexuellen Übergriffen insgesamt zurück.
Die Zahlen bezüglich der von außen eingedrungenen Spezifika  zeigen aber schon etwas anderes (s.o.)

Chefarzt Seehofer will schärfere Abschiebungsregeln gegenüber der hoch-kontagiösen Verursachergruppe einführen.
Das ist so wirksam wie ein nasser Lappen zur Desinfektion eines Operationssaals. Seine Kollegen von der roten und grünen Hygiene-Fachgruppe halten aber sogar dies für überschüssig.
Aber es ist ja insgesamt nur ein „Gefühl“, das die Deutschen bei der Beobachtung dieser epidemischen Symptome bewegt. Sie leiden offensichtlich an Hypochondrie, wie Dr. Seehofer befindet. Eine „psychische Störung“, die den Psychiater erfordert, und nicht einen fachlich kompetenten Hygieniker oder gar einen Chirurgen mit einem Skalpell .
Seehofer mimt denn weiter den Leiter der Irren-Anstalt, der den Schlüssel besitzt und die Klienten mit Hilfe der Öffentlich-Rechtlichen (= Die Gesundheitskasse) unter Beschluss halten möchte.

Dem Verfasser dieser Epikrise ist bewusst, dass das Thema unter seiner „medizinischen“ Betrachtungsweise nicht erschöpfend behandelt werden kann. Aber es „sind noch mehr“ da, die gewiss darüber epikritisch berichten werden.

*****
*) „altmod“ ist Facharzt und Blogger (altmod.de) sowie Kolumnist bei conservo
www.conservo.wordpress.com   5.4.2019

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Flüchtlinge, Islam, Medien, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu „Deutschland ist sicherer geworden.“ – Gefühl oder Fakten?

  1. Ingrid schreibt:

    Chefarzt Seehofer, einer der führenden Ärzte der Irrenanstalt Deutschland, macht täglich Aussagen, die der vollen Wahrheit entsprechen.
    Einfach aus der Luft gegriffen, an Wahrheit braucht man sich nicht halten, man verblödet einfach das dumme Volk. Das funktioniert so gut, damit hat man in der Anstalt große Erfolge erzielen können.

    Liken

  2. ceterum_censeo schreibt:

    Der niedersächsische Innen MINIster – PiSStorius von der Scharia – Partei, versteht sich, soll nach Berichten von
    Jouwatch verkündet haben:
    – AfD: Bürger, die abgelehnte Asylbewerber verstecken, sollten bestraft werden
    ttps://www.journalistenwatch.com/2019/04/06/afd-buerger-asylbewerber/

    „Niedersachsens Innenminister lässt über einen Sprecher laut WELT gar verkünden:
    „De facto sei es damit nicht strafbar, jemand anderen ohne Gewaltanwendung vor der Abschiebung zu schützen.“ Ebenfalls nicht strafbar ist es wie von Flüchtlingsverbänden ‚Pro Asyl‘ oder der ‚Flüchtlingsrat‘ praktiziert, Abzuschiebende vorzuwarnen. Dies „könnte“ sich laut Zeitung mit einem Gesetz ändern, dessen Entwurf Seehofer im Februar vorgelegt hat. Das Ganze nennt sich „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“. Verboten ist in diesem Land vieles, doch wer genauer hinschaut, merkt, dass seit der Masseneinwanderung überall mit zweierlei Maß gemessen wird. Zum Beispiel bei der Wohnungsvergabe und allzu oft beim Strafmaß.“
     
     FALSCH! Der Herr ‚Innenminiter‘ (!) eines Bundedeslandes hat ersichtlich § 95 Aufenthalt G nicht gelesen – na ja ein mini Innenminister muß ja auch Bundesrecht nicht kennen, nicht wahr, Herr Piss.?

    § 95 Aufenthalts G lautet:

    (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
    1.
    entgegen § 3 Abs. 1 in Verbindung mit § 48 Abs. 2 sich im Bundesgebiet aufhält,
    2.
    ohne erforderlichen Aufenthaltstitel nach § 4 Absatz 1 Satz 1 sich im Bundesgebiet aufhält, wenn
    a)
    er vollziehbar ausreisepflichtig ist,
    b)
    ihm eine Ausreisefrist nicht gewährt wurde oder diese abgelaufen ist und
    c)
    dessen Abschiebung nicht ausgesetzt ist,
    3.
    entgegen § 14 Abs. 1 Nr. 1 oder 2 in das Bundesgebiet einreist,
    4.
    einer vollziehbaren Anordnung nach § 46 Abs. 2 Satz 1 oder 2 oder § 47 Abs. 1 Satz 2 oder Abs. 2 zuwiderhandelt,
    ( …)
     
    Und die BEIHILFE zu einer Straftat ist selbstverständlich STRAFBAR! – § 27 StGB!

    Aber nicht in der MERKILL _ Diktatur!

    „ Wir wollen werden (oder ẁerden wollen oder was auch immer für ein Schwurbel) … geltendes Recht einhatlen …“ – Achtung: „ .. wo immer das nötig ist“!

    Also Einhaltung geltendes Recht nach Belieben oder dem Opportunitätsprinzip?

    Der Herr PiSStorius jedenfalls
    – dieser Herr ist angeblich Jurist ->
    ‚Sein erstes juristisches Staatsexamen legte er 1987 in Hamm ab, es folgte ein Referendariat beim Oberlandesgericht Oldenburg, wo er 1990 das zweite Staatsexamen ablegte.‘ –

    sollte mal dringend zurück auf seine Klippschule, wo er ersichtlich nur höchst (!) unzureichend Jura gelernt hat.

    Oder ‚Taqiyya auf Niedersächsisch‘?

    Liken

  3. ceterum_censeo schreibt:

    Immerhin völlig richtig dazu:

    „Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (immer hin von der SPD! ) warnt ebenfalls vor rechtlichen Konsequenzen eines „Bürgerasyls“. „Eine vollziehbar ausreisepflichtige Person, die nicht freiwillig ausreist und sich der dann anderweitigen Aufenthaltsbeendigung, also der Abschiebung, entzieht, macht sich strafbar wegen illegalen Aufenthalts“, sagt Schröter. „Wenn eine solche Straftat vorliegt, können diejenigen Personen, die hierbei Hilfe leisten, wegen Beihilfe zum illegalen Aufenthalt strafrechtlich belangt werden.“

    – PUNKT! – Absolut richtig, sh. vorstehend.
    Das Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern erklärt, es obliege etwaigen Bürgerinitiativen nicht, die Rechtmäßigkeit des Verwaltungshandelns abschließend zu beurteilen – dies sei Sache der Gerichte.

    Schon peinlich daß der ‚mini – jurist‘, pardon, minister‘ sich von seinem eigenen Parteikollegen Schröter über rechtliche Selbstverständlichkeiten belehren lassen muß.

    Strafbar sind bereits nach geltendem Recht sowohl das “Verstecken‘ als auch insbesondere das ‚Vorwarnen‘ als Beihilfe handlung.

    Man muß eben nur das ‚geltende Recht anenden werden wollen‘ – da ist’s bei DED-MerKILL zappenduster!

    Liken

  4. francomacorisano schreibt:

    Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast…!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.