Ibiza-Affäre: Eine groß angelegte und konzertierte Aktion von Politik und Medien im Stil der Stasi

(www.conservo.wordpress.com)

Von Henry Kornowski *)

Wenn ich so einige Kommentare auf Facebook lese, dann sträuben sich mir die Nackenhaare! Das ist – sofern das Video echt ist, und das scheint es zu sein – mit nichts zu rechtfertigen.

Die FPÖ steht auf der richtigen Seite? Das spielt nicht die geringste Rolle. Wenn das Video echt ist, dann sind die Handlungen kriminell oder nahe dran. Da hat es keine Boni zu geben. Für nichts und niemanden.

Auf der einen Seite kritisieren wir die Lügner und Betrüger bei den sogenannten Altparteien. Das ist richtig. Verbrecher sollten im Loch verschwinden.

Und? Was nun? Ist es deshalb richtig, wenn unsere, die Seite, die es angeblich besser machen will, dasselbe tut? Nein, sicher nicht!

Vergessen wird es nicht schnell genug

Berufspolitiker haben meist einen Hang zu einer gewissen kriminellen Energie. Aussitzen kann man das nicht, das ist Fantasterei, denn das könnten augenscheinlich nur Leute wie Merkel und von der Leyen. Und vergessen wird es nicht schnell genug. Töricht, was einige Leute so schreiben.Nicht dämlich sein ist die Devise. Ehrlich und sauber sein. Dann passiert sowas nicht. Die Auswirkungen solcher Ereignisse sind fatal … Merke: Politik ändern funktioniert nicht, indem man dasselbe Unrecht begeht oder gutheißt, das man bei anderen anprangert. Es gibt da keinen Unterschied. Politik besser machen kann man nur, wenn man Vertrauen gewinnt. Und das gewinnt man so ganz sicher nicht.

Das Ganze war eine Falle? Ja, und? Dazu gehören mindestens zwei! Derjenige, der die Falle stellt, und jener, der reinläuft und in krimineller Intention solche Angebote macht. Nein, das muss Konsequenzen haben, denn sonst macht man sich vollständig zum Narren.

Der Feind war in dem Fall die Koalition

Und wenn die Sozis das Video via Silberstein gemacht haben, glaube ich trotzdem, dass es aus der ÖVP – vielleicht sogar in Zusammenarbeit mit der SPÖ – lanciert worden ist. Kurz hatte immer größer werdende Probleme mit der Koalition. Schließlich darf man nicht vergessen: Kurz ist EU- und EVP-Mann. Erinnern wir uns zurück an die Zugeständnisse, die man dem grünen Van der Bellen machen musste, um die Koalition zu schmieden. Und die FPÖ hat in der Koalition ihre Sache gut gemacht. Nicht wie ein Junior, sondern wie eine regierende Partei.

EU-Kritik und das Umkrempeln des Systems wurden der ÖVP gefährlich. Beispiel ORF, Beispiel Asyl. Nicht zu vergessen: Kurz war ja eigentlich einer der Architekten des GCM (Global Compact for Migration). Alles bittere Pillen für den Kanzler der ÖVP, die ja auch einen linken Flügel hat. Und der schreit bereits nach einem fliegenden Wechsel zu den Sozis, am besten sofort.

Jetzt erfolgt ein Reverse Engineering

Für Österreich war die Koalition gut. Der Wählerwille ist aber nicht gefragt. Jetzt erfolgt ein Reverse Engineering. Koalitionen sind – weiß nun jeder – vorprogrammiert: entweder die Roten oder unter günstigen Umständen die NEOS-Liberalalas. Die absolute Mehrheit bekommt die ÖVP nie. Ein Gutes: Hofer ist in der Lage, die Wogen zu glätten. Er ist Staatsmann, tritt viel souveräner auf und ist sicherlich nicht so ein Depp. Ich bin da zuversichtlich, wenn auch mittelfristig.

Das größere Problem: Der Depp (Strache) hat wohl auf dem Video alle möglichen Großspender genannt und Menschen verunglimpft. Das könnte ganz neue Problematiken hervorbringen.

Und natürlich kann man das Ganze nicht als Sache betrachten, die nur Österreich betrifft und in Österreich gesteuert worden ist. Die Erstveröffentlichung in deutschen, linken Medien zeigt das deutlich. Auch Gestalten wie Böhmermann kannten das Video lange vor dem Erscheinen.

Haldenwang instrumentalisiert Situation

Selbst das linksradikale „Zentrum für politische Schönheit“ hatte vorher Kenntnis davon, und der „Falter“ wusste es bereits seit fast einem Jahr. Also war es eine groß angelegte und konzertierte Aktion von Politik und Medien. Natürlich entschuldigt das die Strache-Aktion nicht. Aber es erinnert an Aktionen der Stasi oder des KGB.

Die Unsagbare (Merkel) wollte sich ja gestern nicht äußern. Stattdessen hat sie ihren Kettenhund namens Haldenwang geschickt. In einer PK sprach er Österreich sein Misstrauen aus, was die geheimdienstliche Zusammenarbeit betrifft, ja, ja, tarab, tarab, Nachtigall, ick hör dir trapsen.

Ja, dieser Teil ist eine Theorie, aber auf die Frage „Cui bono?“ die logischste Antwort.

Und: Damit stehe ich nicht allein da …

*) Quelle: Henry Kornowski/ Ohne Umschweife       
www.conservo.wordpress.com     22.05.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien, Politik Europa abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Ibiza-Affäre: Eine groß angelegte und konzertierte Aktion von Politik und Medien im Stil der Stasi

  1. ceterum_censeo schreibt:

    Sehr treffender Beitrag.
    Es ist schlichtweg unentschuldbar, was Strache mit seinen absurden und nicht goutierbaren Äußerungen da angestellt hat..
    Nicht zu vergessen daß er damit dem linken Geschmeiß eine Steilvorlage geliefert hat, um die verhaßten ‚Rechten‘ weiterhin verunglimpfen und diffamieren zu können.

    Auch das rautenförmige Watschelentendarstellernix hat sich sogleich anläßlich einer wohl in Kroatien stattfindenden Veranstaltung dementsprechend geäußert und sogleich gegen „ die Rechten“ (in toto) hergezogen und regelrecht gegeifert.

    Natürlich war das alles orchestriert und von langer (interessierter, indessen nicht weniger verabscheuungswürdiger) Hand vorbereitet um nach zweijährigem (!) Zuwarten jetzt die ‚Bombe‘ ‚platzen zu lassen eine Woche vor der ‚E-U-ropa‘ – Scheinwahl!

    Das alles beschreibt der Autor völlig richtig und zutreffend, wie er auch die verachtungswürdigen ’sauberen‘ Hintermänner wie in der Gestalt eines extrem ekelhafte ZDF – Hofclowns, aber auch Brandstifters übelster Sorte; a.k.a. ‚Böhmermann‘ u. a. richtig benennt.
    Danke, H. Kornowski, für diese Ausführungen!
    P.S. In der Tat interessant die Ausführungen des in dem Link unten genannten ‚MSM-Blattes‘.

    Und mehr:

    Immerhin: Der Tageslügel:
    Die Gefahr von Links ist nicht geringer als die Gefahr von Rechts
    Ja, es ist gut und berechtigt, dass deutsche Politiker und Kommentatoren Straches Ibiza-Video zum Anlass nehmen, in den Tagen vor der Europawahl eindringlich vor den Gefahren durch Rechts warnen. Es wäre noch besser, wenn die Warnungen sich gleichermaßen auf die Bedrohung von Demokratie und Rechtsstaat durch Links erstrecken. Die sind in einigen EU-Staaten nicht geringer.
    Von: h ttps://www.tagesspiegel.de/politik/nach-ibiza-video-wo-bleibt-die-aufregung-ueber-die-populisten-von-links/24360318.html

    Von den Linksfaschisten in Deutschland dort allerdings keine Rede!

    Gefällt 1 Person

    • POGGE schreibt:

      Werter Herr Ceterum_censeo,

      Nach dem Ich diese Informationen gesehen haben vermute ich, dass Macron und Frankreich’s Geheimdienst diese Verbrecherische Beschädigungsaktion gegen „Herrn HC Strache durchgeführt haben !“

      Ich vermute dass Frankreich’s Geheimdienst Herrn HC Strache BESCHÄDIGT HAT und Jetzt die Falsche Lüge Verbereiten tuen dass der Israelische Geheimdienst diese böse Aktion gemacht hätte !

      War es der Mossad, oder EU-Geheimdienste, oder Insider ?! #ibizagate

      http://recentr.com/2019/05/21/war-es-der-mossad-oder-insider-ibizagate/

      War es der Mossad, oder EU-Geheimdienste, oder Insider ?! #ibizagate

      Dass nach dem Ibiza-Skandal ständig auf den alten Silberstein-Skandal verwiesen wird, mag legitim sein, aber Silberstein war genau wie Israel abhängig vom angloamerikanischen Imperium. Auch das aktuelle Mutmaßen in Richtung Mossad scheint eher eine Ablenkung zu sein, damit das rechte Lager nicht beginnt, im eigenen Laden aufzuräumen und richtige Spionageabwehr zu lernen.

      Wer war der Urheber hinter dem Ibiza-Skandal, der die österreichische Koalition sprengte und die Karrieren von Strache und Gudenus und einigen weitern FPÖ-Kadern auf Eis legte? War es der Mossad, wie sogar der ehemalige BND-Vizepräsident Rudolf Adam spekulierte?

      Das Mossad-Szenario

      Der ehemalige BND-Vize brachte im Cicero-Magazin dieses Szenario ins Gespräch, welches für weite Teile des Publikums an sich schon eine Rechtfertigung beinhaltet. Ein jüdischer Geheimdienst bremst eine extrem rechte Partei aus, deren Top-Leute aus den üblichen Seilschaften stammen. Dieser Hinweis auf den Mossad wirkt aber eher wie ein Ablenkungsmanöver. Israel ist nicht greifbar und geschützt durch die USA.

      Seit einer Weile bezahlen einflussreiche Israelis wie Shillman, Rosenwald und Mercer einige „neurechte“ und pro-zionistische Figuren (siehe Tommy Robinson). FPÖ-Politiker scheinen nicht darunter zu sein.

      Der Mossad ist bekannt dafür, einen hohen Aufwand für wichtige Operationen zu betreiben. Die Dame, die sich gegenüber Strache und Gudenus als russische Oligarchen-Erbin ausgab, benutzte einen konkreten Namen der leicht überprüfbar war. Ihr angeblicher Onkel, der russische Milliardär Igor Makarow, meldete sich nun und erklärte, er habe gar keine Nichte. Wie konnte die Hochstaplerin also über Monate hinweg Gudenus einwickeln, ohne dass der eine Überprüfung eingeleitet hat? Der Mossad hat bei seinen wichtigeren Operationen in aller Regel peinlich darauf geachtet, dass die Legende eines Agenten einer Überprüfung standhält. Scheinfirmen und größere Scheinstrukturen sind da üblich. Man darf gespannt sein, wer die verwanzte Finca auf Ibiza angemietet hat. Viele Player können dazu anonymisierte Briefkastenfirmen und Beteiligungsgesellschaften in Offshore-Steuerparadiesen nutzen.

      Der ehemalige BND-Vizepräsident meint zwar, dass nur ein professioneller staatlicher Geheimdienst zu der Operation befähigt sei, aber dies ist ein Märchen. Wenn Gudenus und Strache nicht einmal die Verwandtschaftsverhältnisse ihrer Kontaktperson richtig überprüfen konnten, dann ist es bei den zwei mit Spionageabwehr nicht weit her.

      Das Inside-Szenario

      Kürzlich drohte Martin Sellner, der Chef der Identitären Österreich’s, noch Strache mit Leaks, weil jeder sich von den Identitären distanziert hatte. Auch Gottfried Küssel, der aus dem gleichen Millieu wie die beiden stammt, deutete kürzlich an, er könnte Material gegen Strache haben.

      Das rechte Klientel mag jetzt noch so sehr schreien, dass sie Opfer einer links-jüdisch-kommunistischen George Soros-Verschwörung zum opfer gefallen seien, aber es ist unvermeidlich, den forschenden Blick auch auf das FPÖ-Umfeld selbst zu richten. Denn wer in die Burschenschaften und anderen Seilschaften aufgenommen werden will, um später große Karriere zu machen, muss seine Gesinnung unter Beweis stellen und vertrauenswürdig erscheinen gegenüber den alten Garden der Seilschaften. Eine Art Casting-Show. Austrias next political Top-Model. Weil in diesem Millieu gewisse politische Dogmen gelten, und es so leicht ist, jemanden heimlich aufzuzeichnen, liegt hier der Nährboden für Infiltrationen und weitere Probleme.

      Strache verließ sich auf ibiza anscheinend auf Gudenus. Ein Fehler.

      Gudenus entstammt einer alten Adelsfamilie, die wiederum größeren Adelsfamilien zuarbeitete wie Habsburg-Lothringen und dafür belohnt wurde. Der Gudenus-Clan stammt ursprünglich aus Hessen, dem Stammplatz der Welfen, und erschien erstmals 1594 urkundlich mit Christoffel Gude(nus), späterem landgräflich hessischen Schultheißen zu Sontra.

      1907 bekam man von Kaiser Franz Joseph (Habsburg Lorthringen) den österreichischen Grafenstand verliehen. Die Mutter des Kaisers war verwandt mit den Häusern Sachsen (Welfen) und Baden (teils Welfen). Die Großmutter des Kaisers war die Tochter der Amalie, geborene Prinzessin von Hessen-Darmstadt, der „Schwiegermutter Europas“, als deren Lieblingstochter Karoline auch galt. Ihre jüngere Schwester Luise war Zarin von Russland und Friederike Königin von Schweden. Hessen-Darmstadt war praktisch die Familie der russischen Zaren und teilidentisch mit dem britischen Thron.

      So gut wie kein Historiker und auch kein Rechtsrevisionist achtet auf adelige Geheimdienste.

      Der Vater von Johann Gudenus war John Gudenus, auch Politiker. Beide gehörten, wie auch Strache, der Wiener pennalen Burschenschaft Vandalia an. John Gudenus wirkt so, wie bei uns die NPD, deren adeliger Gründer Adolf von Thadden für den britischen Geheimdienst arbeitete.

      Über den Neonazi Gottfried Küssel, dem Sellner von den Identitären früher hinterherdackelte, sagte der ältere Gudenus bei einer Gerichtsverhandlung gegen den Politiker Ewald Stadler im April 2014:

      „Gottfried Küssel war ein anständiger Mann, den man leider eingelocht hat !“

      Die extrem rechten Ansichten mögen ein paar braune Brüder begeistern, schreckt aber den überwiegenden Großteil der Bevölkerung ab. Die extrem Rechten Dogmen basieren auf Desinformation des britischen Imperiums der Welfen. Die völkischen Bewegungen im deutschsprachigen Raum wurden bereits in den 1800er Jahren von Anführern aus dem Welfen-Netz entworfen als fortschrittsfeindlich, gegen Freiheit und gegen freie Marktwirtschaft, sowie versessen auf das Märchen einer jüdischen Weltverschwörung. Auch nach 1945 kontrollierten Geheimdienste die Neonazi-Szene, konstruierten den Rechtsrevisionismus genau auf das zielpublikum zugeschnitten und ließen die Mikrofone und versteckten Kameras heißlaufen.

      Während seines Studiums besuchte Gudenus auch Sommerkurse an der alteingesessenen Lomonossow-Universität in Moskau und erhielt 2004 dafür das TRKI-Russischzertifikat des Bildungsministeriums der Russischen Föderation. Erinnern wir uns an die Quer-Verbindungen zwischen Gudenus und Hessen-Darmstadt, der alten Zarenfamilie. Die Welfen und ihr britisches Imperium hatten für ihre Verwandten in Russland die Geheimdienste erneuert. Der Ochrana-Dienst unterwanderte alle kommunistischen Gruppen. Die Angloamerikaner förderten die kommunistische Revolution und auch die Ochrana, was sich zunächst wie ein totaler Widerspruch anhört. Aber die Zaren wollten längst nicht mehr offen regieren und sich den ganzen Volks-Ärger zuziehen, und zudem wollte man seit Ewigkeiten eine Gelegenheit finden, den gewöhnlichen alteingesessenen Adel Russlands zu vernichten und zu vertreiben. Die Romanow-Großfürsten und ihre Angehörigen verließen im Zuge der Revolution einfach Russland. Vier davon wurden angeblich ermordet, ohne jedoch eindeutig identifizierbare Leichen zu hinterlassen. Vom letzten Zaren wurde Jahrzehnte später ein kontaminierte DNS-Pseudobeweis geliefert, der nichts taugt.

      Gudenus besuchte auch die Diplomatische Akademie Wien, wo er 2005 zum Master of Advanced International Studies (M.A.I.S.) graduierte. Diese Einrichtung bildet auch viele Leute aus für die EU. Das okkulte Logo zeigt ein Dreieck im Kreis, eine ägyptische Pyramide und Palme sind zu sehen. Eine Göttin, Athene aus der griechischen (also vorchristlichen) Mythologie, sitzt im Kreis wobei der Mittelpunkt des Kreises exakt in ihrem Schoß liegt. Ein Caduceus ist noch im Hintergrund zu sehen.

      http://recentr.com/2019/05/21/war-es-der-mossad-oder-insider-ibizagate/

      Solche Bilderberger Personenkreise sind Gefährlicher und Weitläufiger als man sich vorstellen kann !

      Solche Bilderberger Personenkreise wie „Lord Sir Louis Mountbatten“, Zaren-Neffe „Wladimir Kirillowitsch Romanow“ und Abby Rockefeller sind Gefährlicher und Weitläufiger als man sich vorstellen kann !

      Solche Bilderberger Personenkreise wie „Lord Sir Louis Mountbatten“, Zaren-Neffe „Wladimir Kirillowitsch Romanow“ und Abby Rockefeller sind Gefährlicher und Weitläufiger als man sich vorstellen kann !

      Der Zaren-Neffe „Wladimir Kirillowitsch Romanow“ arbeitet für die Wirtschaftliche Zusammenarbeit des Westen’s mit der Sowjetunion (UdSSR) und KPdSU der Sowjetunion (UdSSR) !

      Auch zahlreiche Einflussreiche Westliche Machteliten Persönlichkeiten sind Begeisterte Unterstützer des Marxismus, der Frankfurter-Schule, des Sozialsmus, Stalinismus und Maoismus wie zum Beispiel: Lord „Sir Louis Mountbatten“, Zaren-Neffe „Wladimir Kirillowitsch Romanow“, DAVID ROCKEFELLER, Abby Rockefeller und weitere Personen !

      Lord Sir Louis Mountbatten war ein Deutsch-Englischer Adeliger Marxist und förderte die Sowjetunion (UdSSR) wo er nur immer konnte ! Politiker und Geheimdienstler hielten Lord „Sir Louis Mountbatten“ für einen Pro-Russischen-Verräter, der von Rusland erpresst wird ! Lord „Sir Louis Mountbatten“ ist ein Nachfahre der „Hessen-Darmstadt-Welfen“ gewesen und er war somit Teil der Familie der Zaren !

      Der Zaren-Neffe „Wladimir Kirillowitsch Romanow“ arbeitet für die Wirtschaftliche Zusammenarbeit des Westen’s mit der Sowjetunion (UdSSR) und KPdSU der Sowjetunion (UdSSR) !

      Lord Sir Louis Mountbatten

      Solche Bilderberger Personenkreise sind Gefährlicher und Weitläufiger als man sich vorstellen kann !

      Solche Bilderberger Personenkreise wie „Lord Sir Louis Mountbatten“, Zaren-Neffe „Wladimir Kirillowitsch Romanow“ und „Abby Rockefeller“ sind Gefährlicher und Weitläufiger als man sich vorstellen kann !

      Der Zaren-Neffe „Wladimir Kirillowitsch Romanow“ arbeitet für die Wirtschaftliche Zusammenarbeit des Westen’s mit der Sowjetunion (UdSSR) und KPdSU der Sowjetunion (UdSSR) !

      Auch zahlreiche Einflussreiche Westliche Machteliten Persönlichkeiten sind Begeisterte Unterstützer des Marxismus, der Frankfurter-Schule, des Sozialsmus, Stalinismus und Maoismus wie zum Beispiel: Lord „Sir Louis Mountbatten“, Zaren-Neffe „Wladimir Kirillowitsch Romanow“, DAVID ROCKEFELLER, Abby Rockefeller und weitere Personen !

      Lord Sir Louis Mountbatten war ein Deutsch-Englischer Adeliger Marxist und förderte die Sowjetunion (UdSSR) wo er nur immer konnte ! Politiker und Geheimdienstler hielten Lord „Sir Louis Mountbatten“ für einen Pro-Russischen-Verräter, der von Rusland erpresst wird ! Lord „Sir Louis Mountbatten“ ist ein Nachfahre der „Hessen-Darmstadt-Welfen“ gewesen und er war somit Teil der Familie der Zaren !

      Der Zaren-Neffe „Wladimir Kirillowitsch Romanow“ arbeitet für die Wirtschaftliche Zusammenarbeit des Westen’s mit der Sowjetunion (UdSSR) und KPdSU der Sowjetunion (UdSSR) !

      https://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Kirillowitsch_Romanow

      Der Zaren-Neffe „Wladimir Kirillowitsch Romanow“ hatte die Anführer der KPdSU der Sowjetunion (UdSSR) berraten wie die Sowjetunion (UdSSR) weiterhin in Form des GUS-Staatenverbund weiterhin Aufrecht erhalten werden sollte in den 1980er Jahren und 1990er Jahren !

      Sowjetisches Commonwealth (GUS-Staatenverbund) statt Auseinanderzerfallen der Sowjetunion (UdSSR) !

      https://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Kirillowitsch_Romanow#Commonwealth_statt_Auseinanderfall

      Der „Council-on-Foreign-Relations (CFR)“ ist Verein der von der Britischen Königlichen „WINDSOR“, der Niederländischen Königfamilie „Oranie-Nassau“ und den Bankerfamilien „Rockefeller“ und „Rothschild“ gegründet geworden waren !

      DAVID ROCKEFELLER und Der „Council-on-Foreign-Relations (CFR)“ anstreben eine Stalinistische-Eine-Welt-Regierung an !

      https://de.wikipedia.org/wiki/David_Rockefeller#Politikberatung

      Abby Rockefeller

      https://en.wikipedia.org/wiki/Abby_Rockefeller#Feminism_and_left-wing_politics

      Abby Rockefeller (* 1943) ist eine amerikanische Ökologin, Feministin und Mitglied der Rockefeller-Familie. Sie ist die älteste Tochter von David Rockefeller und Margaret McGrath.

      Abby Rockefeller: Feminismus und linke Politik

      Abby Rockefeller besuchte Anfang der 1960er Jahre das New England Conservatory of Music, wo sie in den USA auf Lehrer stieß, die soziale Ungleichheit kritisierten. Diese Erfahrung veranlasste sie, sich dem Marxismus, der Politik von Fidel Castro und letztendlich dem radikalen Feminismus zuzuwenden. Sie schloss sich der weiblichen Befreiungsbewegung im Raum Boston an, die von Roxanne Dunbar-Ortiz geführt wurde und die später ihren Namen in Cell 16 änderte. [2] Zusammen mit Betsy Warrior, Dana Densmore, Jayne West und anderen veröffentlichten sie bahnbrechende feministische Analysen.

      Abby Rockefeller und Jayne West förderten gemeinsam mit anderen Mitgliedern von Cell 16 die Selbstverteidigung von Frauen und erlernten das Karate. Sie gründeten ein Tae Kwon Do-Studio in Boston und unterrichteten Hunderte von Frauen, die wiederum andere Frauen unterrichteten und zu Pionieren in Sachen Selbstverteidigung für Frauen wurden. Diese Bemühungen wurden als Reaktion auf die häufigen, wenn auch unbemerkten Belästigungen auf der Straße und sexuellen Übergriffe eingeleitet, denen Frauen in dieser Zeit ausgesetzt waren. Nachdem Abby Rockefeller die Literatur von Cell 16 gelesen hatte, insbesondere die ersten „Journals of Female Liberation“, entschloss sie sich, sich ihnen anzuschließen. Einer der Artikel, den sie in den Journals of Female Liberation veröffentlichte, war Sex: The Basis of Sexism, in dem der männliche Wunsch nach Zugang und Kontrolle zur weiblichen Sexualität für ihre eigenen Zwecke als treibende Kraft im Sexismus untermauert wurde. [3]

      Nach der Infiltration durch Trotzkisten und FBI-Agenten, Zelle 16 von seiner Splittergruppe Weibliche Befreiung, die eine Front für die trotzkistische Rekrutierung von aufstrebenden Feministinnen bereitstellte, getrennt. [4] [5] [6] [7] Trotz ihres Klassenhintergrunds war Abby vielen Stacheln ausgesetzt, denen andere Frauen ausgesetzt sind. Zum Beispiel wurde ihr als junges Mädchen gesagt, dass obwohl Frauen den größten Teil des Kochens auf der Welt machten, nur Männer großartige Köche sein könnten. In ihren eigenen Beziehungen zu Männern stieß sie oft auf die gleichen sexistischen Einstellungen, wenn sie eine grundlegende Trivialisierung oder Verachtung der Bestrebungen von Frauen zum Ausdruck brachten – unabhängig von der Klasse oder Rasse des Mannes. Ihr Feminismus war keine vorübergehende Modeerscheinung eines Dilettanten, sondern entstand aus einer Analyse ihrer gelebten Erfahrung. Einige, die ihre Verpflichtung zur Gerechtigkeit fälschlicherweise als Verletzlichkeit missverstanden hatten, versuchten, sie für ihren Namen oder ihr Geld auszunutzen.

      https://en.wikipedia.org/wiki/Abby_Rockefeller#Feminism_and_left-wing_politics

      Eurasien – Alexandr DUGIN’s neuer Rechter-Marxismus, Rechter-Sozialsmus für angebliche Rechte !

      HC Stracher und FPÖ sind in Fallen von Solchen Bilderberger-Elite-Netzwerken herein gerannt in diesem Fall !

      Gefällt mir

      • POGGE schreibt:

        Der „Council-on-Foreign-Relations (CFR)“ ist Verein der von der Britischen Königlichen-Familie „WINDSOR“, der Niederländischen Königlichen-Familie „Oranie-Nassau“ und den Bankerfamilien „Rockefeller“ und „Rothschild“ gegründet geworden waren !

        DAVID ROCKEFELLER und Der „Council-on-Foreign-Relations (CFR)“ anstreben eine Stalinistische-Eine-Welt-Regierung an !

        https://de.wikipedia.org/wiki/David_Rockefeller#Politikberatung

        https://en.wikipedia.org/wiki/Abby_Rockefeller#Feminism_and_left-wing_politics

        Seinem Urgrossvater und Stammvater des Rockefeller Wirtschafts-Imperium’s „JOHN D. ROCKEFELLER“ hätte man von Rechtswegen her als Agenten der Britischen Krone und als Agenten von Grossbritannien, Den Erwerb von WIRTSCHAFTSUNTERNEHMEN VERBIETEN MÜSSEN !!!!!

        Mir persönlich war es niemals nicht verständlich warum nicht schon der Alte „JOHN D. ROCKEFELLER“ in den 1890er Jahren WEGEN seiner ENGEN PERSÖNLICHEN KONTAKTE ZUR ENGLISCHEN BRITISCHEN KÖNIGSFAMILIE „WINDSOR“ ALS BRITISCHER AGENT VERHAFTET GEWORDEN WAR von den damaligen USA-Regierung der USA !

        Bei alle den Sehr ENGEN PERSÖNLICHEN UND GESCHÄFTLICHEN KONTAKTEN VON „JOHN D. ROCKEFELLER“ ZUR ENGLISCHEN BRITISCHEN KÖNIGSFAMILIE „WINDSOR“ HATTE MASSIV DER STRAFTAT-VERDACHT EINER FEINDLICHEN-AGENTEN-TÄTIGKEIT DES HERRN „JOHN D. ROCKEFELLER“ IM AUFTRAG DER BRITISCHEN KRONE UND GROSSBRITANNIEN’S GEGEN USA UND GEGEN DIE WIRTSCHAFT IN DEN USA VORGELÄNGEN !!!!

        Gefällt mir

      • pogge schreibt:

        Der Bundesnachrichtendienst, BND und die GEZ-Medien hatten HC Strache unter Drogen gesetzt und hatte HC Strache gezwungen diese Dinge in die Videoskameras herein zusagen um Mittels dieses VIDEO-FILM den FPÖ-WAHLSIEG ZU VERNICHTEN bei der EU-Parliamentswahl 2019 !!!!

        Die Täter im Fall Strache VIDEO !!!!

        https://kurier.at/politik/inland/strache-video-der-schnueffler-der-auf-ibiza-regie-fuehrte/400502551

        Die Täter im Fall Strache VIDEO !!!!

        Der Wiener Anwalt Ramin Mirfakhrai (iranstämmig, mutmaßlicher Moslem)
        Der Detektiv Julian Thaler alias Julian H. (Detektiv)
        Jan Böhmermann (NWO-Journalist)
        Der russische Lockvogel (bezahlte Betrügerin)
        Sebastian Kurz, österreichischer Kanzler (indirekte Mittäterschaft durch Ausschlachten einer illegalen Quelle)

        Ramin Mirfakjrai, iranischtämmiger Anwalt in Wien (untergetaucht)

        Der iranischstämmige Ramin Mirfakhrai, am Plot gegen Strache beteiligter Anwalt aus Wien

        Bei Ramin Mirfakjrai handelt es sich um einen iranisch-stämmigen Anwalt aus Wien, der ganz offensichtlich in höchst kriminller Absicht diesen Plot eingefädelt, zumindest jedoch vrobereitet hat. Der gesamte Wikipedia-Eintrag zu seiner Person ist vor wenigen Stunden gelöscht worden – was die Verquickung dieses Anwalts und die kriminlelle Energie, die hinter diesem Plot steckt, noch evidenter erscheinen lässt: Auch Wikipedia ist daher an diesem Plot beteiligt. Es ist nahezu vollständig in der Hand von Linksextremisten.

        Dass sich dieser Anwalt seines kriminellen Tuns druchaus bewusst ist, zeigt die folgende Meldung:

        “Der Wiener Rechtsanwalt M. ist offenbar auf Tauchstation gegangen.

        Er hat nicht nur seinen Twitter-Account gelöscht, sondern soll laut seiner Sekretärin auch am Mittwoch seiner Kanzlei in der Wiener Singerstraße fern geblieben sein. Dabei soll M. laut Gudenus eine zentrale Rolle bei der Anbahnung der „Ibiza-Causa“ gespielt haben.”
        https://kurier.at/politik/inland/strache-video-der-schnueffler-der-auf-ibiza-regie-fuehrte/400502551

        Der Anwalt mit iranischen Wurzeln soll, wie der KURIER berichtete, den lettisch-russischen Lockvogel, den Detektiv Julian Thaler und den FPÖ-Funktionär Johann Gudenus an einen Tisch gebracht haben; unter dem Vorwand, die angebliche Oligarchen-Nichte aus Lettland wolle von der Familie Gudenus ein Waldstück bzw. eine Jagd im Waldviertel kaufen.

        Keine Frage: Gegen ihn muss eine Fahndung ausgeschrieben – und er muss inhaftiert und wegen massiver Wahlfälschung und illegalem Videomitschnitt einer privaten Veranstaltung verurteilt und ins Gefängnis gesteckt werden.

        https://kurier.at/politik/inland/strache-video-der-schnueffler-der-auf-ibiza-regie-fuehrte/400502551

        Das österreichische Online-Medium kurier.at schreibt über den Mann, der sehr wahrscheinlich die verborgene Videokamera in Ibiza installiert hat, wie folgt:

        “Wer ist nun dieser ominöse Detektiv Julian Thaler?

        Er heißt eigentlich Julian H. Laut Firmenbuch unterhält er in München eine Sicherheitsberatungsfirma, die er im März 2015 gegründet hat. Die Homepage ist offline, der Telefonanschluss führt mittlerweile zu einer Münchner Anwaltskanzlei. Dort will man die Detektei nicht kennen.”
        22.05.2019
        https://kurier.at/politik/inland/strache-video-der-schnueffler-der-auf-ibiza-regie-fuehrte/400502551

        Detektiv wohnt in Wien

        Seine Schnüffelgeschäfte in München dürften nicht rosig gelaufen sein. Im Geschäftsjahr 2017 betrug der „nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag“ laut Creditreform 97.494 Euro, die Schulden 163.864 Euro. Julian H. wohnt offiziell in Wien-Neubau, einen österreichischen Gewerbeschein für eine Detektei hat er laut Wirtschaftskammer aber nicht. Laut dem EU-Infothek-Betreiber Gert Schmidt, der als erster über den fragwürdigen Detektiv berichtet hat, soll der Name von Julian H. auch in einem mutmaßlichen Industrie-Spionagefall auftauchen. Quelle.

        https://kurier.at/politik/inland/strache-video-der-schnueffler-der-auf-ibiza-regie-fuehrte/400502551

        https://www.bitchute.com/video/x8_aQvujebU/

        Der Bundesnachrichtendienst, BND und die GEZ-Medien hatten HC Strache unter Drogen gesetzt und hatte HC Strache gezwungen diese Dinge in die Videoskameras herein zusagen um Mittels dieses VIDEO-FILM den FPÖ-WAHLSIEG ZU VERNICHTEN bei der EU-Parliamentswahl 2019 !!!!

        Gefällt mir

    • theresa geissler schreibt:

      „Es ist schlichtweg unentschuldbar, was Strache mit seinen absurden und nicht goutierbaren Äußerungen da angestellt hat..“

      Liebe c_c,
      Um Ihnen die Wahrheit zu sagen: Ich sehe es einfach vor mir:
      Seine Gesprächspartnerin auf dem Video war eine Russin oder gab sich dafür aus. Und Strache, mit seiner übermässiger Russlandverehrung fühlte sich höchstwahrscheinlich in seinem Ego gestreichelt, dass er jetzt Besprechungen führen/Geschäfte machen könnte mit einer Vertreterin des ‚idealen‘ Volkes, angeführt von dem Halbgott Putin: Das brachte ja auch ihnselbst näher zu diesen Objekten seiner (irrationeller) Bewunderung! Die Hitze und der Alkohol werden den Resten gemacht haben: Beide sind ihn deutlich nach dem Kopf gestiegen. Der sah sich selbst wahrscheinlich schon als den wichtigsten ‚trait d’union‘ zwischen dem ‚patriotischen Westen‘ und dem göttlichen Russland….

      Und der nennt sich Nationalist und unabhängig, ha! Unabhängig van der EU vielleicht, aber sicher nicht von dem „Russischen Bär“! Von dem Letzten ist er so abhängig, dass er seinen Verantwortlichkeiten als EU-kritischer, nationalistischer Politiker dafür verkauft! Ein Altpartei-politiker sollte sich für dies schon kaputt schämen, geschweige von ihm! Es ist reines Dillettantenbenehmen, so wie man es noch kein Anfänger anvertraut.
      Und lass‘ es übrigens eine Warnung für Le Pen sein: Schliesslich ist sie genauso Russlandkrank!

      Gefällt mir

    • POGGE schreibt:

      Neue Silberstein-Methoden im Wahlkampf ! – FPÖ-Generalsekretär Hafenecker zu dubiosem Video: „Der Mitschnitt erfolgte illegal – es ist wohl klar, wer hier eine Woche vor der Wahl Nutzen daraus zu ziehen versucht“ !

      https://www.fpoe.at/artikel/neue-silberstein-methoden-im-wahlkampf/

      Neue Silberstein-Methoden im Wahlkampf ! – FPÖ-Generalsekretär Hafenecker zu dubiosem Video: „Der Mitschnitt erfolgte illegal – es ist wohl klar, wer hier eine Woche vor der Wahl Nutzen daraus zu ziehen versucht“ !

      Zum heute, Freitag, in den Medien aufgetauchten Video nimmt FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker wie folgt Stellung: „Derzeit prüfen unsere Rechtsanwälte das uns zugängliche Material. Da das Video ganz offensichtlich illegal aufgenommen wurde, bereiten wir auch entsprechende Rechtsschritte vor“, so Hafenecker.

      Video ist zwei Jahre alt – und taucht jetzt auf

      Wenn ein derartiges Video, das zwei Jahre alt ist, eine Woche vor der EU-Wahl an die Öffentlichkeit gebracht werde, stelle sich natürlich auch die Frage, wer daraus Nutzen ziehe. Das erinnere verdächtig an die sattsam bekannten schmutzigen Silberstein-Methoden aus dem Nationalratswahlkampf 2017 mit dem Versuch eines politischen Auftrags-Attentats.

      Es gab weder Zusagen noch Spenden

      Wie Hafenecker betonte, hätten sowohl Strache als auch die FPÖ niemals irgendwelche Vorteile von diesen Personen erhalten oder selbigen gewährt. Auch seien von den genannten Personen und Unternehmen keine Spenden an die FPÖ eingegangen.

      Gesetzliche Bestimmungen immer im Vordergrund

      Hafenecker wies weiters darauf hin, dass von Strache in diesem Gespräch bei allen Themen die relevanten gesetzlichen Bestimmungen und die Notwendigkeit der Einhaltung der österreichischen Rechtsordnung mehrmals betont worden sind. Das gelte auch für allenfalls in Aussicht gestellte Parteispenden bzw. Spenden an gemeinnützige Vereine im Sinne der jeweiligen Vereinsstatuten.

      https://www.fpoe.at/artikel/neue-silberstein-methoden-im-wahlkampf/

      Gefällt mir

  2. Philolaos schreibt:

    Wir kennen zwar nur kurze Sequenzen aus dem Ibiza-Video. Anderswo im Video soll Strache immer wieder betont haben, daß es nur legale Dinge mitmacht. Das wurde der Öffentlichkeit bisher vorenthalten.
    Die publizierten Video-Sequenzen aber offenbaren zwei Politiker – Strache und Gudenus – die jeden halbwegs integren Charakter vor den Kopf stossen und fassungslos zurücklassen.
    Es geht nicht an, rotgrünbunte Deutschland-Abwickler zu kritisieren, aber im eigenen Stall schwarze Schafe zu haben, die mit einer Ruchlosigkeit und Abgebrühtheit von Hütchenspielern agieren.
    Strache hatte zwar Verdacht geschöpft, in eine Falle gelaufen zu sein. Aber dieser unsensible Gockel und Blender von Gudenus, der dieses Treffen verantwortet und eingefädelt hatte, bewies nicht den Scharfsinn, Straches Instinkt richtig einzuschätzen. Im Gegenteil, Gudenus ließ Strache weiter im Glauben, daß jeder Gedanke an eine Falle aus der Luft gegriffen sei.
    Gudenus hat am Tag darauf sein komplettes Facebook-Konto gelöscht und ist blitzartig aus der FPÖ ausgetreten. Gudenus scheint wohl noch mehr Dreck am Stecken zu haben.
    Strache hat sich unmöglich benommen. Fairerweise muß man aber auch Straches bisherigen vita würdigen. Er hat viel für sein Land und unsere Heimat getan. An einem verhängnisvollen Abend, an dem er sich wie ein primitiver Blender und Halbstarker benommen hatte, hat er nicht nur seine politische Karriere zerstört, sondern auch sein Gesicht verloren.
    Möge er kein Ende wie Haider, Möllemann oder Uwe Barschel nehmen!

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Stimmt, die Äußerung Straches ‚Nur legale Dinge‘ habe ich auch – nur einmal – gehört. Seitdem wird dieser Passus dem staunenden Publikum wohlweislich verschwiegen.

      Gefällt 2 Personen

  3. Pingback: De Ibiza-Affaire: Een groots opgezette en geconcentreerde actie van politiek en media in de stijl van de Stasi. – Theresa's visie

  4. Pingback: Ibiza-Affäre: Eine groß angelegte und konzertierte Aktion von Politik und Medien im Stil der Stasi – alternativ-report.de

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Und das wollen wir uns hier doch nicht vorenthalten:

    Ibiza-Agitprop: Stecken Kurz und Benko hinter der Veröffentlichung?

    Von JOHANNES DANIELS | Der „Strachel“ saß lange Zeit tief im Fleisch der Volkspartei ÖVP! Auf dem Wiener Ballhausplatz – dem „Heldenplatz 2.0“ – forderten nun am Samstagmittag laut deutschen und österreichischen Belehrungsmedien „an die 15.000 Demonstranten Neuwahlen“ sowie den Sturz des tatkräftigen und beliebten FPÖ-Innenministers Herbert Kickl. Ich war zufällig selbst vor dem Kanzleramt am Ballhausplatz – es waren tatsächlich nicht einmal 900 Aktivisten, die unter der sachkundigen Anleitung des Österreichischen Gewerkschaftsbundes gemeinsam mit der „Antifa“ ihre hetzerischen Parolen grölten. Linke und ÖGB verteilten Trillerpfeifen und Schilder für die Kameras der anwesenden Weltpresse, die den Hauch der Geschichte witterten. Und das Ende einer bürgerlich-freiheitlichen Politik für Österreich. Diese Falschberichterstattung ist nicht die einzige Ungereimtheit in dem perfidesten Machtpoker seit Bestehen der Alpenrepublik. ( … )

    http://www.pi-news.net/2019/05/ibiza-wien-muenchen-wie-die-kriminellen-
    mittelsmaenner-aufflogen/

    und:
    http://www.pi-news.net/2019/05/ibiza-agitprop-stecken-kurz-und-benko-hinter-der-veroeffentlichung/

    Nun, Basti, ob der Schuß, unbedingt die FPÖ loszuwerden, nicht doch nach hinten losgeht?
    Sollte sich das alles bewahrheiten, ist ’so einer‘ um keinen Deut besser als der inkriminierte und genasführte Strache!!!

    Gefällt mir

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und das gehört natürlich dazu:
      Fünf Millionen Euro – Waxing-Winkeladvokat wuchert im Wiener Wespennest
      Ibiza, Wien, München: Wie die kriminellen Mittelsmänner aufflogen

      23. Mai 2019
      Von JOHANNES DANIELS | Der hochexplosive „Kurz-Krimi“ – kurz vor den EU-Wahlen – wird täglich turbulenter – im Laufe des Mittwochs wurden zumindest die ausführenden Mittelsmänner durch akribisch recherchierende Freie Medien aus Österreich enttarnt. Am Dienstag berichtet PI-NEWS bereits über eine Spur der Polit-Erpresser nach München. Wie in Arthur Schnitzlers Wiener Theaterskandal „Der Reigen“ fügen sich die ineinander verwobenen Versatzstücke langsam zu einer hochkriminellen Operation zusammen, deren fatales Schadensausmaß für die 2. Österreichische Republik noch lange nicht absehbar ist. Es könnte durchaus damit enden, dass das Wiener Pulverfass dem Kanzler die „Krone“ ins Gesicht schlägt. Das machiavellistische „House of Kurz“ an der Wiener Hofburg könnte in kurzer Zeit wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen, denn auch Kurz hat Österreich verraten.

      Über das von einschlägig bekannten Straftätern eingefädelte Skandal-Video zerbrach „zum exakten Zeitpunkt“ die bei den meisten Österreichern durchaus respektierte ÖVP-FPÖ-Koalition. Der im Land beliebte und tatkräftige FPÖ-Innenminster Herbert Kickl wurde von Kanzler Kurz unter Beihilfe österreichischer und deutscher Mainstreamedien zum Rücktritt gezwungen, ein einmaliger Vorgang in der Geschichte der Alpenrepublik.

      ( … ) http://www.pi-news.net/2019/05/ibiza-wien-muenchen-wie-die-kriminellen-mittelsmaenner-aufflogen/

      Gefällt mir

    • pogge schreibt:

      Der Bundesnachrichtendienst (BND) und AntiFA haben „Heinz-Christian Strache“ und „Graf Johann Gudenus“ unter Drogen gesetzt und dann Haben diese MerkeL-STASI-Terroristen dann „Heinz-Christian Strache“ und „Graf Johann Gudenus“ DAZU GEBRACHT DIESE DINGE ZU SADEN UND DASS WURDE IN DIESEM VIDEO-FILM GEFILMT !!!!

      Der Bundesnachrichtendienst (BND) und AntiFA haben „Heinz-Christian Strache“ und „Graf Johann Gudenus“ unter Drogen gesetzt und hatte „Heinz-Christian Strache“ gezwungen diese Dinge in die Videoskameras herein zusagen um Mittels dieses VIDEO-FILM den FPÖ-WAHLSIEG ZU VERNICHTEN bei der EU-Parliamentswahl 2019 !!!!

      DASS EU-REGIME SETZT AUF DIE DUMMHEIT DER WÄHLER, DASS WÄHLER NICHT FÄHRIG SIND SOLCHE BÖSEN BND-STASI-AKTIONEN ZU DURCHSCHAUEN UND DIE WÄHLER DADURCH DIE EU-TERRORISTEN WÄHLEN WERDEN !!!!

      https://hartgeld.com/media/pdf/2019/Art_2019-383_Strache-Bombe.pdf

      Dieses PDF-Dokument sollte jeder vielfach AUSDRUCKEN und in Alle Briefkästen\Postkästen EINWERFEN, So dass die Wahre Richtige Wahrheit doch noch bei Allen Menschen ans Licht kommt !!!!

      https://hartgeld.com/media/pdf/2019/Art_2019-383_Strache-Bombe.pdf

      https://www.bitchute.com/video/x8_aQvujebU/

      Gefällt mir

  6. POGGE schreibt:

    Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hält es für möglich, dass hinter der Strache-Video-Falle, ein Geheimdienst stecken könnte, das die FPÖ und letztlich sogar aus der Regierungskoalition in Österreich zu Falle brachte, ein Geheimdienst stecken könnte !

    Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hält es für möglich, dass hinter der Strache-Video-Falle, ein Geheimdienst stecken könnte, das die FPÖ und letztlich sogar aus der Regierungskoalition in Österreich zu Falle brachte, ein Geheimdienst stecken könnte !

    https://www.freiewelt.net/nachricht/sogar-schaeuble-haelt-geheimdienste-hinter-strache-video-fuer-moeglich-10077901/

    Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hält es für möglich, dass hinter der Strache-Video-Falle, ein Geheimdienst stecken könnte, das die FPÖ und letztlich sogar aus der Regierungskoalition in Österreich zu Falle brachte, ein Geheimdienst stecken könnte !

    Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hält es für möglich, dass hinter dem Strache-Video, ein Geheimdienst stecken könnte, das die FPÖ und letztlich sogar aus der Regierungskoalition in Österreich zu Falle brachte, ein Geheimdienst dahinter stecken könnte ! Schäuble erklärte, dass »ziemlich viel Organisations- und Finanzkraft« hinter einer solchen Aktion stecken müsse ! Das ganze sei intelligent aufgezogen worden [siehe Berichte »Stern«, »RT«, »OE24«] !

    https://www.stern.de/politik/ausland/oesterreich-regierungskrise–wolfgang-schaeuble-haelt-erpressung-fuer-moeglich-8719494.html

    Schäuble schlussfolgerte: »Was die da diesem Strache auf Ibiza vorgespielt haben, scheint einigermaßen plausibel gewesen zu sein. Der muss ja kein kompletter Idiot sein. […] Irgendwie riecht’s nach irgendwas wie einem Geheimdienst !«

    Schäuble hofft, dass der Fall aufgeklärt wird. Man frage sich, so Schäuble, warum das Video ausgerechnet jetzt an die Öffentlichkeit lanciert wurde. Er frage sich, ob hinter dem Video ein Erpressungsversuch stehe. Vielleicht ist Strache ja schon die letzten zwei Jahre erpresst worden? Die letzte Frage kann allerdings nur Strache selbst beantworten.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/sogar-schaeuble-haelt-geheimdienste-hinter-strache-video-fuer-moeglich-10077901/

    Ex-BND-Chef und Schäuble vermuten Geheimdienstaktion hinter Strache-Video. Spuren führen auch nach Deutschland !

    In Österreich wurde die ÖVP-FPÖ-Regierung regelrecht gestürzt. Welche Interessen stehen dahinter ?! Spuren führen auch nach Deutschland ! Hier sind politische Kräfte am Wirken, die skrupellos jede Opposition niederwalzen !

    Noch verweigern »Spiegel« und »Süddeutsche Zeitung«, woher sie das Video bezogen haben. Die Macher des Videos müssen eventuell strafrechtliche Verfolgung befürchten. Sebastian Kurz verlangt völlige Aufklärung: Wer steckt hinter dem Ibiza-Video? Kurz verlangt Aufklärung.

    Der Ex-Präsident des Bundesnachrichtendienstes, August Hanning, hat einen Verdacht: »Offenkundig wird hier versucht, Wahlen zu manipulieren«. Das Ganze habe Züge einer nachrichtendienstlichen Aktion. Er macht sich Sorgen um die demokratische Kultur: Ex-BND-Chef spricht von gezielter Wahlmanipulation.

    Auch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hält es für möglich, dass hinter dem Strache-Video, das die FPÖ und letztlich sogar die Regierungskoalition in Österreich zu Falle brachte, ein Geheimdienst stecken könnte: Sogar Schäuble hält Geheimdienste hinter Strache-Video für möglich.

    Die Vermutungen und Untersuchungen gehen in alle Richtungen. Im Verdacht, an der Video-Aktion als Mittelsmänner beteiligt gewesen zu sein, stehen jetzt ein Wiener Anwalt und ein Detektiv mit Sitz in München. Es soll auch Verbindungen zum Rotlicht-Milieu geben: Neue Spur zum Ibiza-Video führt auch nach Deutschland.

    Man hat sich beim Strache-Video nachrichtendienstlicher Methoden bedient

    Ex-BND-Chef spricht von gezielter Wahlmanipulation

    Der Ex-Präsident des Bundesnachrichtendienstes, August Hanning, stellt klar: »Offenkundig wird hier versucht, Wahlen zu manipulieren« ! Das Ganze habe Züge einer nachrichtendienstlichen Aktion. Er mache sich Sorgen um die demokratische Kultur !

    https://www.freiewelt.net/nachricht/ex-bnd-chef-spricht-von-gezielter-wahlmanipulation-10077877/

    Der Ex-Präsident des Bundesnachrichtendienstes, August Hanning, stellt klar: »Offenkundig wird hier versucht, Wahlen zu manipulieren« ! Das Ganze habe Züge einer nachrichtendienstlichen Aktion. Er mache sich Sorgen um die demokratische Kultur !

    Steckt ein Geheimdienst hinter der Medienfalle, in die Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus gelockt wurden?

    Der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND) August Hanning erklärte in einem Interview gegenüber »n-tv«:

    »Der ganze Vorgang wirft gravierende Fragen auf. Hier ist offenbar – entweder von einem Nachrichtendienst oder mit nachrichtendienstlichen Mitteln – in einer sehr aufwändigen Operation eine Falle gestellt worden. Es wurde mit Lockvögeln gearbeitet. Man hat Wohnungen verwanzt. Das Ganze hatte einen Vorlauf. Also sehr aufwändig, wie wir das eigentlich nur von Nachrichtendiensten kennen oder von Firmen, die sich mit nachrichtendienstlichen Mitteln betätigen und Nachrichtendienstler in ihren Reihen haben.«

    Nach Hanning ergeben sich daraus wichtige Fragen:

    »Und dann stellt man sich natürlich die große Frage: Warum hat man zwei Jahre damit gewartet? Warum hat man das nicht sofort veröffentlicht? Warum hat man zugelassen die Nationalratswahlen? Die hätte man ja auch beeinflussen können. [Und] die Regierungsbildung. Und warum veröffentlicht man das eine Woche vor wichtigen Wahlen hier in Europa?«

    Die Frage des Journalisten, ob der »Spiegel« und die »Süddeutsche Zeitung« so lange gewartet hätten, um die EU-Wahlen zu beeinflussen, ließ Hanning offen. Es könne auch sein, dass die beiden Medien nur benutzt wurden und ihnen tatsächlich das Video erst kürzlich zugespielt wurde.

    Aber es sei folgendes klar:

    »Offenkundig wird hier versucht, Wahlen zu manipulieren«

    Er vergleicht die Sache mit den Kampagnen in Amerika:

    »Wir kennen ja die Situation in den USA, wo auch versucht wurde mit nachrichtendienstlichen Mitteln, über soziale Netzwerke die Wahlen zu beeinflussen«

    Hanning stellt klar, dass die Beeinflussung von Wahlen keine triviale Angelegenheit sei. Schon der Versuch, auf solche Weise Wahlen zu beeinflussen, verstoße gegen die demokratische Kultur. Das sei sehr ernst. Daher seien weitere ernsthafte Nachforschungen wichtig, mahnt Herr Hanning.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/ex-bnd-chef-spricht-von-gezielter-wahlmanipulation-10077877/

    Gefällt mir

  7. POGGE schreibt:

    Die STASI-Methoden mit denen die Staatsmedien, Konzernmedien, Massenmedien, Presse und LINNKE arbeiten bringen Uns Menschen gegen diese EU-LINKE auf !!!

    Erst Höhenflug, dann Absturz: Der Kreislauf der Schmutzigen Tricks in MEDIEN und POLITIK !!!

    https://recentr.media/cat/news/video/erst-hhenflug-dann-absturz-der-kreislauf-der-schmutzigen-tricks

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s