Klartext über aktuelles Laodicäa Christentum…..aber wir sind ja Philadelphia oder etwa nicht!???

(www.conservo.wordpress.com)

Netzfund (Alois auf facebook)

Noch nie gab es – weltweit betrachtet – so viele christliche Märtyrer wie heute. Noch nie haben so viele Christen für ihren Glauben mit ihrem Leben bezahlt. Noch nie gab es so eine weltweite, zunehmende Christenverfolgung. In dieser Hinsicht leben wir in Deutschland wie auf einer Insel der Seligen. Noch wird bei uns keiner, der sich als Christ bekennt, an die Wand gestellt. Noch praktizieren wir ungestört unsere christliche Aufkleberkultur.

Ja Freunde, noch tanzen wir auf unseren christlichen House-Parties, während der Leib von Christus in anderen Ländern aus tausend Wunden blutet. Noch verkaufen wir das Christentum unter dem billigen Slogan „Christsein ist cool“. Aber was machen wir, wenn eines Tages Christsein nicht mehr cool ist, sondern eine heiße Angelegenheit wird? Ich frage mich, wie lange wir uns dieses läppische Jesus-Getändel und dieses traumtänzerische Christentum noch leisten können, leisten wollen.

Während in anderen Ländern christliche Frauen versklavt und vergewaltigt werden, spreizen bei uns die Mädels auf der Bühne ihre Beine und präsentieren uns ihren gepiercten Bauchnabel, alles „für den Herrn“, ich weiß schon(Beispiel: Hillsong). Ich weiß aber auch, was die Herren in den ersten Reihen von diesem Anblick halten. Während woanders Christen unter der Folter schreien, leiern wir im Dreivierteltakt bis zum Umfallen (im wahrsten Sinne des Wortes) diese nichts sagenden Worship Chorusse, in denen wir uns, sicher im Gemeindesaal sitzend, auffordern, die nächste Freizeit zu besuchen.Wer kann von dieser seichten Kost leben, wenn er nicht mehr im Gemeindesaal, sondern in einer gemeinen Gefängniszelle sitzt? Wenn nicht mehr fröhlich getanzt, sondern fies gefoltert wird? Wie sollen die jungen Christen, die wir mit coolen Lee(h)rpredigten unterfordern und unterernähren, sich einmal bewähren, wenn es hart auf hart kommt? Oder denken wir etwa, die weltweite Christenverfolgungswelle wird ausgerechnet um das liebe „old Germany“, die Insel der Seligen, einen Bogen machen? Wir haben wohl vergessen, was Paulus (aus dem Gefängnis!) geschrieben hat: „Alle, die gottesfürchtig leben wollen in Jesus Christus, müssen Verfolgung leiden“ (2. Timotheus 3,12).

Theo Lehmann

…dazu eine eindringliche Mahnung: Francis Schaeffer (1912-1984)  Er war wohl einer der bedeutendsten Verteidiger des christlichen Glaubens unserer Zeit. Schon vor über 30 Jahren sah er eine Entwicklung voraus, die sich gegenwärtig ihrer Vollendung nähert, dem Durchbruch des relativistischen Denkens in allen Bereichen der (christlichen) Gesellschaft. In seinem literarischen Hauptwerk „Wie können wir denn leben?“ warnte er in dem vor allem an Christen geschriebenen Nachwort vor dem Aufkommen eines autoritären Regierungssystems. „Werden wir einem autoritären System mit seinen sämtlichen Erscheinungsformen widerstehen, ohne Rücksicht auf dessen Etikette und Herkunft?

Die Hauptgefahr im Blick auf das Aufkommen eines autoritären Regierungssystems besteht darin, dass die Christen schweigen werden, solange die eigenen religiösen Aktivitäten, Evangelisationen und der persönliche Lebensstil nicht gestört werden. Durch die Tatsache, dass Kultur und Gesellschaft nicht mehr wie einst auf dem christlichen Gedankengut beruhen, sind wir nicht der Verpflichtung enthoben, unsere Stimme dagegen zu erheben. Auch müssen die Christen nicht die Stimmenmehrheit besitzen, um die Gesellschaft zu beeinflussen. …

Keine wirklich autoritäre Regierung kann Bürger tolerieren, die echte Absoluta haben und in der Lage sind, die willkürlichen Absoluta zu beurteilen, und die aufgrund ihrer Absoluta frei ihre Meinung sagen und handeln. … Folgenden Satz sollte man auswendig lernen:  „Die Unterlassung entschiedenen Handelns gegen das Entstehen einer autoritären Regierung bedeutet bereits eine Entscheidung dafür.“

www.conservo.wordpress.com     12.05.2019

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Christen, Kirche, Kultur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Klartext über aktuelles Laodicäa Christentum…..aber wir sind ja Philadelphia oder etwa nicht!???

  1. Semenchkare schreibt:

    Wenn ihr wissen wollt was Euch in Zukunft in diesem Land mittlerweile erwartet, fragt den jüdischen Mitbürger aus eurer Nachbarschaft…
    Damit meine ich nicht den versnoppten, gutbeschützten, islamfreundlichen „Verbandsjuden“.

    Gefällt 2 Personen

  2. gelbkehlchen schreibt:

    Hier im Katechismus der katholischen Kirche (KKK, Weltkatechismus, http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_INDEX.HTM)gibt es einen eindeutigen Aufruf zum Widerstand gegen eine autoritäre, unmenschliche Regierung, die ihr eigenes Volk versklavt:
    2242 Der Bürger hat die Gewissenspflicht, die Vorschriften der staatlichen Autoritäten nicht zu befolgen, wenn diese Anordnungen den Forderungen der sittlichen Ordnung, den Grundrechten des Menschen oder den Weisungen des Evangeliums widersprechen. Den staatlichen Autoritäten den Gehorsam zu verweigern, falls deren Forderungen dem rechten Gewissen Widersprechen, findet seine Rechtfertigung in der Unterscheidung zwischen dem Dienst Gottes und dem Dienst an der staatlichen Gemeinschaft. „Gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört!“ (Mt 22,21). „Man muß Gott mehr gehorchen als den Menschen“ (Apg 5,29).
    „Wo … die Staatsbürger von einer öffentlichen Gewalt, die ihre Zuständigkeit überschreitet, bedrückt werden, sollen sie sich nicht weigern, das zu tun, was das Gemeinwohl objektiv verlangt. Sie haben jedoch das Recht, ihre und ihrer Mitbürger Rechte gegen den Mißbrauch der staatlichen Autorität zu verteidigen, freilich innerhalb der Grenzen des Naturrechts und des Evangeliums“ (GS 74,5).

     2243 Bewaffneter Widerstand gegen Unterdrückung durch die staatliche Gewalt ist nur dann berechtigt, wenn gleichzeitig die folgenden Bedingungen erfüllt sind: (1) daß nach sicherem Wissen Grundrechte schwerwiegend und andauernd verletzt werden; (2) daß alle anderen Hilfsmittel erschöpft sind; (3) daß dadurch nicht noch schlimmere Unordnung entsteht; (4) daß begründete Aussicht auf Erfolg besteht und (5) daß vernünftigerweise keine besseren Lösungen abzusehen sind.

    Liken

  3. Traumbild ohne Wurzeln schreibt:

    Hahaha
    die Christen und die Frauen… „in ANDEREN Ländern“
    und hier????

    Von einer ganz anderen Schöpfungsgeschichte spricht Robert Lawler in „Am Anfang war der Traum“ (die Schöpfungsgeschichte der Aborigines)

    Geschichte(n) und Erinnerung und die Fälschungen. Dazu ein Exkurs und interessanter Beitrag:
    h ttps://www.deutschlandfunk.de/neues-erzaehlen-von-der-ddr-welche-perspektiven-braucht-der.1184.de.html?dram:article_id=445771
    h ttps://www.deutschlandfunk.de/generationen-diktatur-und-alltag-kein-ganz-normales-ddr.1184.de.html?dram:article_id=445259

    [Ja, ich höre viel Radio, schaue Dokus und lese, gehe in keinen GottesDIENST mehr und würde gern Biografie-, Nachkriegs/Enkel-Traum-und „Frauenthemen“-Workshops besuchen (für den persönlichen DIREKTEN Austausch), wenn sie denn NOCH angeboten würden. Werden sie aber nicht! Räume, Personen, Themen wurden weitgehend eingespart, eingestampft.
    Und mein „Wissen“ (mein Fundament) ist sicher leider bruchstückhaft…:-( Na und? Mein angelernter Aussenglaube ist noch weniger, dafür die INNERE Stimme umso wichtiger.]

    Deshalb auch hier nochmal Links zu zeitgenössischen ABTRÜNNIGEN („Bösen“) und Begründungen, weshalb Leute einerseits ihre religiösen Institutionen (nicht nur das) verlassen bzw. warum sie andererseits Errungenschaften rückabwickeln (und sich immer wieder ihre Gurus suchen, erschaffen)
    h ttps://www.deutschlandfunkkultur.de/tanzperformer-initiator-der-gemeinwohl-oekonomie-christian.970.de.html?dram:article_id=450072
    h ttps://juergenfritz.com/2019/05/26/grund-des-niedergangs/

    Der christliche Glaube beinhaltet ja SO EINE VIELFALT! 🙂 (und kapitalistische Systemtreue) Und so ist er hier das Gegenteil von dort.
    h ttps://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/freikirchen-christian-fellowship-gott-show-2691971.html
    Während U. Glas noch von der Ausgrenzung ihrer protestantischen Familie in der katholischen Kirche im Dorf berichtete, die nach ihrem Besuch des Gottesdienstes ausgeweihräuchert (also „GEREINIGT“) wurde , läuft ein Trump den Evis nach. (s.a. Leserbriefe)
    h ttps://www.idea.de/glaube/detail/us-evangelikale-rufen-zu-gebetstag-fuer-donald-trump-auf-109384.html
    Mir wird ganz anders…und ich ziehe als „Freizeitbeschäftigung“ das Hören von Erfahrungen wie „Unglaube“ , Metke-Dippel, vor.

    Ich WEISS, wem oder was ich MEINE gestutzten Flügel zu verdanken habe!

    Liken

    • Traumbild ohne Wurzeln schreibt:

      Korrektur: Robert Lawlor

      Liken

    • bigott schreibt:

      man kommt auch ins Grübeln, oder? cc Wahlverhalten, Christen, „Grüne, Rote, Blaue“..Schwarze, Braune, Gelbe
      und ihre Alltags-Gewohnheiten und verteidigten Gewohnheitsrechte. Als hätten die jeweils anderen „GUTEN“ die Antworten!
      Man muß z.B. gar nicht so weit beim Islam schauen, wie mit Frauen :- ( , TIEREN und unserem Planeten umgegangen wird….
      und die „alten weissen Männer“-Oberhäupter bestehen auf ihren hinterlassenen Wüsten, ausgemergelten Böden, ausgelutschten Rohstoffen, verseuchtem Grundwasser – Hauptsache zweistellige Rendite, billiges Benzin im Oldtimer und jeden Tag ein gutes Stück Fleisch auf demTeller. (und wenn es nur der Biber-„Fisch“ zur überlisteten Fastenzeit war)

      Liken

    • terra preta schreibt:

      „Ich WEISS, wem oder was ich MEINE gestutzten Flügel zu verdanken habe!“

      „Wer immer nur in den Himmel schaut, wird nie etwas auf der Erde entdecken“
      h ttps://www.watson.ch/blogs/sektenblog/740411895-gott-die-religion-und-die-sache-mit-dem-freien-willen

      https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2019-05/flugverzicht-klimapolitik-emissionen-verantwortung-privileg
      Nennt man das Bodenhaftung? Bodenständig?

      Liken

  4. Bildzeitung oder was? schreibt:

    Christ oder Humanist?
    Bayer oder Liverpoler?
    h ttps://www.tagesspiegel.de/sport/ich-bin-christ-wir-sehen-uns-juergen-klopp-schickt-todkrankem-fan-bewegende-videobotschaft/24411748.html
    https://www.stern.de/sport/fussball/presse-zum-champions-league-sieg—klopp-ist-jetzt-schon-eine-legende–8736780.html

    Ist das symptomatisch für Bayern? (Die Arroroganz, die Abwehr, die „Fremdenfeindlichkeit“? ) Wenn ich heute nach B.zurück ginge, würde ich gar nicht erwarten, dass man mich als eh Neigeschmeckte „aufnähme“…ich hätte auch keinen Bedarf mehr an Nachbarschaft und Babysitter und „Gegenseitigkeit“ 😦 (setzte andere Prioritäten), weil ich WEISS, mit wem man es zu tun hat. Und die Kraaft, das zu überwinden? Nein, jetzt zählt z.B. die Schönheit der Landschaft….
    Ebenso frage ich mich; wie man freiwillig sich das antun sollte, einem „Verein“ anzugehören, der nichts als SPALTEREI betreibt,
    (= *Freikirchen* – und ihre rechtgläubigen Kleinkriege (Leserbriefe):
    h ttps://www.idea.de/gesellschaft/detail/kaessmann-jesus-waere-wohl-bei-klimaschutz-demos-von-kindern-109401.html
    h ttps://www.idea.de/frei-kirchen/detail/wir-muessen-aufhoeren-mit-den-rechtglaeubigen-kleinkriegen-109397.html),
    bzw. wie man dort freiwillig verbleiben kann, wenn man „hineingeboren“ ist!
    Ein zudem riesiges ungelöstes Problem besteht mE. in jenem FRAUENNBILD, welches christliche Männer vermittelt bekommen und wohl nicht überwinden können/WOLLEN!
    Im Beispiel des beinharten Männersports kommt dann euphorischerweise mal etwas zutage, was man sonst vermisst: den Zusammenhalt. Unter Wahrung der „Identität“ des Einzelnen.
    Von daher finde ich die Diskussion um die entbrannte Identitätspolitik beachtenswert.
    von
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/aufsatzband-triggerwarnung-ueber-die-verhaeltnisse-reden.1270.de.html?dram:article_id=450294
    bis tichyseinblick/Meinungen „Was ist identitätspolitik“

    h ttps://www.watson.ch/blogs/sektenblog/987225322-bibel-sind-gottes-zehn-gebote-fuer-die-ewigkeit-oder-antiquiert
    (h ttps://www.watson.ch/blogs/sektenblog/740411895-gott-die-religion-und-die-sache-mit-dem-freien-willen
    h ttps://www.watson.ch/blogs/sektenblog/447394520-die-kirchen-leeren-sich-das-religioese-beduerfnis-bleibt-aber-konstant
    😦

    Liken

  5. Bildzeitung oder was? schreibt:

    Christ oder Humanist?
    Bayer oder Liverpoler?
    h ttps://www.tagesspiegel.de/sport/ich-bin-christ-wir-sehen-uns-juergen-klopp-schickt-todkrankem-fan-bewegende-videobotschaft/24411748.html
    h ttps://www.stern.de/sport/fussball/presse-zum-champions-league-sieg—klopp-ist-jetzt-schon-eine-legende–8736780.html

    Ist das symptomatisch für Bayern? (Die Arroroganz, die Abwehr, die „Fremdenfeindlichkeit“? ) Wenn ich heute nach B.zurück ginge, würde ich gar nicht erwarten, dass man mich als eh Neigeschmeckte „aufnähme“…ich hätte auch keinen Bedarf mehr an Nachbarschaft und Babysitter und „Gegenseitigkeit“ 😦 (setzte andere Prioritäten), weil ich WEISS, mit wem man es zu tun hat. Und die Kraaft, das zu überwinden? Nein, jetzt zählt z.B. die Schönheit der Landschaft….
    Ebenso frage ich mich; wie man freiwillig sich das antun sollte, einem „Verein“ anzugehören, der nichts als SPALTEREI betreibt,
    (= *Freikirchen* – und ihre rechtgläubigen Kleinkriege (Leserbriefe):
    h ttps://www.idea.de/gesellschaft/detail/kaessmann-jesus-waere-wohl-bei-klimaschutz-demos-von-kindern-109401.html
    h ttps://www.idea.de/frei-kirchen/detail/wir-muessen-aufhoeren-mit-den-rechtglaeubigen-kleinkriegen-109397.html),
    bzw. wie man dort freiwillig verbleiben kann, wenn man „hineingeboren“ ist!
    Ein zudem riesiges ungelöstes Problem besteht mE. in jenem FRAUENNBILD, welches christliche Männer vermittelt bekommen und wohl nicht überwinden können/WOLLEN!
    Im Beispiel des beinharten Männersports kommt dann euphorischerweise mal etwas zutage, was man sonst vermisst: den Zusammenhalt. Unter Wahrung der „Identität“ des Einzelnen.
    Von daher finde ich die Diskussion um die entbrannte Identitätspolitik beachtenswert.
    von
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/aufsatzband-triggerwarnung-ueber-die-verhaeltnisse-reden.1270.de.html?dram:article_id=450294
    bis tichyseinblick/Meinungen „Was ist identitätspolitik“

    h ttps://www.watson.ch/blogs/sektenblog/987225322-bibel-sind-gottes-zehn-gebote-fuer-die-ewigkeit-oder-antiquiert
    (h ttps://www.watson.ch/blogs/sektenblog/740411895-gott-die-religion-und-die-sache-mit-dem-freien-willen
    h ttps://www.watson.ch/blogs/sektenblog/447394520-die-kirchen-leeren-sich-das-religioese-beduerfnis-bleibt-aber-konstant
    😦

    Liken

Kommentare sind geschlossen.