Deutschland zittert – Offener Brief an „AKK“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt

Sehr geehrte Frau Kramp-Karrenbauer,

Politik ist ein schmutziges Geschäft, das weiß inzwischen jeder.

Die erneute – dritte – Zitter-Attacke der Kanzlerin in so kurzer Zeit und ausgerechnet während des Abspielens der deutschen Nationalhymne bestätigt meine erste Vermutung, dass es Gewissenskonflikte sind, die sie belasten. Wir werden sehen, wie Frau Merkel künftig auf das Abspielen der Hymne reagiert. Man kann nur hoffen, dass sie beim nächsten Mal nicht völlig auseinander fällt, auch wenn sie sich dabei in Zukunft sitzend präsentieren will („ihr Stuhl wackelt“).

Zur Verdeutlichung meiner Diagnose, füge ich ein kurzes Video von einem Vorfall aus dem Jahre 2013 bei, als sie ihrem/Ihrem CDU-Kollegen Hermann Gröhe das Deutschland-Fähnchen buchstäblich aus den Händen riss https://www.youtube.com/watch?v=siqHZsMMwkM , was ihr ambivalentes Verständnis zu unserem „Vaterland“ schon in den frühen Jahren ihrer Kanzlerschaft offenbarte. Dass dieses Verhalten für eine Regierungschefin alles andere als normal war, bestätigte sich, als sie nur wenig später mit Sprüchen wie „der Islam gehört zu Deutschland“ und schon deutlich beleidigt konstatierte „….. dann ist das nicht mehr mein Land“.

Und so ist es auch kein Wunder, dass sie schon früh und gezielt die Flutung unseres Landes mit Migranten aus ganz Afrika und Asien ins Auge fasste, was sie dann im Herbst 2015 bei Nacht und Nebel ruckizucki über den Köpfen des Volkes vollzog und woran sie konsequent und bis heute stur festhält und verteidigt („ich kann auch nichts dafür, wenn sie jetzt da sind“, aber trotzdem und immer noch „weiter so“). Sogar die Vereinten Nationen instrumentalisierte sie für diese Zwecke. Ideologie, eigenes Ansehen, Hegemonie und Geld waren ihr wichtiger, als sich um die Interessen und Nöte des eigenen Volkes zu kümmern. Kein Wunder, dass es ihr heute schwer fällt, die dt. Nationalhymne („Einigkeit und Recht und Freiheit“) mitzusingen.

Aber warum schreibe ich das, wenn Ihnen alles schon bekannt ist? Weil es mir nicht um Frau Merkel geht, sondern um unser Land und meine Heimat, und weil und ich Parallelen zur gesamten Berliner Regierung und auch ganz Europa sehe. So langsam dämmert’s auch Ihrer CDU, dass das aggressive und zerstörerische „Experiment Asyl“ scheitert und es im Lande buchstäblich brodelt. Die CDU hat ihr bürgerliches Gesicht verloren und steht nach der SPD mit ihrem kindhaften „wir schaffen das“ „und weiter so“ nun vor dem Abgrund. Die in Kürze stattfindenden 3 LT-Wahlen im Osten dürften diese Entwicklung weiter beflügeln. Ihre Ausgrenzungsstrategie gegenüber der AfD und mit ihr den rd. 6 Mio. Wählern zieht nicht mehr. Das Volk hat dazu gelernt.

Nach der Kanzlerin zittert nun ganz Berlin.

Der Druck von außen und auch innen wächst rasant. Wir, unser geliebtes Deutschland, brauchen eine Rückkehr zur Vernunft und mehr Bescheidenheit, und einen sofortigen Stopp dieser selbstzerstörerischen „Asyl“-Politik, die keine ist. Wer dieses Experiment anstieß, hat in Berlin nichts mehr zu suchen, denn er/sie vertritt nicht die Interessen des deutschen Volkes und arbeitet gegen die im Grundgesetz festgeschriebenen Normen und Prinzipien. Berlin hat sich vergaloppiert, und wir müssen zurück zu einer klaren Gewaltentrennung, wie vom EuGH erst kürzlich gefordert. Darüber hinaus muss die Meinungsfreiheit der Bürger wieder her- und sichergestellt werden.

Die einst „mächtigste Frau der Welt“ ist am Ende, und mit bzw. unter ihr leidet heute ein ganzer Kontinent. Wer einer Kanzlerin und überhaupt einer Person kritiklos und mit geschlossenen Augen folgt, machte sich mitschuldig.

Hätten Sie auf die Familie und den eigenen Nachwuchs gesetzt, wie es das Grundgesetz auch fordert, dann wäre dies alles nicht nötig geworden. Stattdessen opferten Sie sie und alle Frauen und insbesondere Mütter auf dem Altar der Wirtschaft. Das rächt sich nun, und Bürger erkennen mehr und mehr die oft schwierigen Zusammenhänge von Entwicklungen auf verschiedenen Ebenen. Mit Floskeln wie „die demografische Entwicklung ist schuld daran“ können Sie heute kaum noch jemanden abspeisen. Fällt die „Demografie“ denn vom Himmel? Sie, und damit auch die CDU, haben sich mit Ihrer Willkommenspolitik für die billigste und schlechteste Alternative zum Bevölkerungsschwund entschieden, obwohl dieser seit Jahren und Jahrzehnten absehbar war.

Und im Übrigen braucht sich niemand dafür zu schämen, wenn er sein Land und seine Heimat liebt, und dies offen zeigt, kein Herr Gröhe, kein Herr Maaßen und auch kein Herr Sarrazin. Mögen diese Leute der Kanzlerin bei ihrem nächsten Zitteranfall die Hand auflegen und dabei tief in die Augen schauen.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Hildebrandt

———

Von: „Klaus Hildebrandt“ <Hildebrandt.Klaus@web.de>
An: „Annegret Kramp-Karrenbauer“ <kah@cdu.de>

Sehr geehrte Frau Kramp-Karrenbauer,

der Kanzlerin scheint es gar nicht gut zu gehen https://web.de/magazine/politik/bundesregierung-angela-merkel/bundeskanzlerin-angela-merkel-erneuter-zitteranfall-ministerernennung-33809264 . Unserem Lande auch nicht. Nach der gestrigen erneuten Zitter-Attacke scheint sich zu bestätigen, dass es psychische Probleme sind. Was soll dieses „weiter-so“ und warum tut sie sich und uns das nur an? Träte sie zurück, dann würde dies nicht nur ihrer eigenen Gesundheit dienen, sondern die Gelegenheit schaffen, Deutschland wieder auf Kurs zu bringen.

Wie ich gestern und auch heute den Nachrichten entnehme, stieg die Bevölkerung Deutschlands inzwischen erstmals auf mehr als 83 Mio. Begründet wurde dies u.a. mit einer „gestiegenen Geburtenrate“ (!). Dass der Anstieg tatsächlich auf die so genannten Flüchtlinge und die Gebärfreudigkeit muslimischer Frauen zurückzuführen ist, wurde wie immer verschwiegen bzw. unterschlagen. Wie mir das Statistische Bundesamt auf Anfrage mitteilte, werden dort Personen als Einwohner statistisch erfasst, sobald sie bei einem dt. Einwohnermeldeamt registriert sind.

Ohne die Probleme beim Namen zu nennen, werden Sie sie nicht mehr los. Die politische Strategie zu immer mehr Konsum/Wachstum mittels billiger Arbeiter zieht nicht mehr und ist heute auch nicht mehr die Lösung unserer zahlreichen Probleme, und schon gar nicht geeignet zur Rettung der Umwelt. Selbst längst besiegte Krankheiten und der Antisemitismus sind zurück, und die generelle Bedrohung unserer christlichen Werte und der unter Mühen und Opfern von Generationen zuvor erkämpften Ordnung wird durch die Zuwanderung so vieler Muslime aus Afrika und Asien immer realer, und Sie meinen immer noch „wir schaffen das“.

Was in Afrika geschieht (s.u.), wird wohl auch Europa treffen und das so mühsam Erreichte zerstören. Inzwischen stehen sogar hunderttausende Migranten an der Grenze zu den USA, denn die deutsche Regierung hat es ihnen vorgemacht. Ja, ganze Horden von Venezolanern kommen per Flugzeug (!) nach Deutschland, um es sich auf Kosten deutscher Bürger gut gehen zu lassen, während immer mehr Deutsche unter Brücken schlafen.

Frau Kramp-Karrenbauer, reden Sie mit den Bürgern und nennen ihnen die wahren Gründe, warum Sie diese Leute nach Deutschland und Europa holen. Lesen Sie hier  https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ehemalige-fluechtlingshelferin-packt-aus-ueber-die-luegen-von-politikern-und-migranten-video-a2926820.html , was Sie den Menschen – suggerierend – als „humanitär“ verkaufen möchten.  Es gibt nichts Schlimmeres als das, was man sich selbst völlig unnötig antut.

Wir brauchen eine neue Regierung mit konservativer Ausrichtung. Nicht nur die Kanzlerin zittert, sondern ganz Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Hildebrandt (Rheinland-Pfalz)

www.conservo.wordpress.com   12.07.2019

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Afrika, Allgemein, CDU, EU, Flüchtlinge, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, SPD, Umwelt, USA, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Deutschland zittert – Offener Brief an „AKK“

  1. Blindleistungsträger schreibt:

    Was soll denn der Brief an AKK? Die ist doch Teil des Problems und wird es nicht lösen. Erstens. Und zweitens werden es sowieso nicht Frauen sein, die das Land aus der Scheiße ziehen. Frauen haben es in die Scheiße geritten und tun dies weiterhin federführend.

    Gefällt mir

    • marie schreibt:

      Man beschäftige sich einmal mit Büchern und Veröffentlichungen von z.B. Thomas Barnett , Zbigniew Brzezinski und begreife den Rechtsstatus der BRD im Verhältnis zur USA.
      Die Sichtweise auf die aktuellen politischen Ereignisse relativiert sich ,wenn man sie in diesem Kontext betrachtet.
      Politische Probleme dieser Grössenordnung auf die Geschlechterfrage zu reduzieren, wird der Komplexität des Sachverhaltes nicht gerecht. Ebensowenig als wenn man dies mit schrecklichen historischen Ereignissen täte.

      Gefällt mir

  2. patriosius schreibt:

    Ich habe selten so ein Schauspielerin in der Politik erlebt wie Merkel. Alles weg lächeln aalglatt genau wie die sozialistische Erziehung von DDR Bonzen. Leider ist es auch schon fast soweit das eine Stasi Nachfolge Organisation den politischen Diskurs in gesamt Deutschland wie PC bestimmt. Linkes Gedankengut bei, grünen und die Linke auch bei shwarz und gelb, ist die zentrale Aufgabe wie zu DDR Zeiten unter dem Mäntelchen der Demokratie zur Staatsdoktrin zu machen. Adenauer und seine Nachfolger bis Schmidt würden sich verwundert die Augen reiben was aus ihrem Deutschland geworden ist. Islam libanesische Clans Morde an unseren Frauen und eine Gesellschaft die zuschaut bzw ihren Untergang zelebriert. Ich würde sagen wir haben es verdient da der müde satte Michel den Archiven nicht in die Höhe kriegt.

    Gefällt 1 Person

  3. strafjustiz schreibt:

    Nein, sowas, der Merkelsatz “ Ich kann auch nichts dafür, dass sie jetzt da sind‘ , ist ja der dümmste Kanzlerspruch aller Zeiten, hat doch sie selber, die Merkel, das Mio-heer von Syrienflüchtlingen selbstherrlich ehh selbstdämlich hereingelassen. 1949 wollte man bei der Neugründung der Bundesrepublik den Fehler der Kanzlerbestimmung durch (senilen) Reichs-, ehh Bundespräsidenten verhindern, indem man diese hehre Aufgabe den Grossparteien übertrug. Diese Vorstellung klappte bis mit der harzigen Wahl Erhards 1963 erstmals Unzufriedenheit auftrat, danach auf und ab und auf bis zur letzten Merkelwahl nach 6 Monaten garstigem Koalitionsgerangel man sich nochmals notgedrungen auf Merkel einigte. Also, das Wahlsystem ist in die Jahre gekommen, bedarf dringend einer tiefgründigeren Ueberarbeitung, denn was ist, wenn den Grossparteien die fähigen Bewerber ausgehen ? So aber ist das deutsche System nicht mehr das beste! Drum, kopiert das französische oder englische, aber wiederholt nicht mehr das bisherige, das sich als schwerfällig und auch teuer > unbefriedigend herausgestellt hat (12.7.19)

    Gefällt mir

    • gelbkehlchen schreibt:

      Ich würde die DIREKTE DEMOKRATIE vorschlagen, dann entscheidet der Bezahler aller Entscheidungen und nicht irgendwelche selbstherrlichen „Volksvertreter“, die von ihren Entscheidungen nicht betroffen sind und wieder zu adeligen Ausbeutern mutiert sind. Und wenn sie doch betroffen sind, erhöhen sie ihre Diäten oder die Zuwendungen zu ihren Parteien.

      Gefällt mir

  4. Ingrid schreibt:

    Lieber Herr Hildebrandt, wenn Merkel bei der deutschen Flagge und bei der Hymne ihre Anfälle bekommt zeigt sie ihr wahres Ich, sonst spielt sie nur Theater.
    Wenn das Ich hervorkommt, ist es für sie unerträglich und das äußerst sich in Anfällen, denn diese Frau war noch nie sie selbst und kann sich nicht ertragen.
    Das kommt bei Psychopathen oft vor.

    Gefällt 2 Personen

  5. gelbkehlchen schreibt:

    Guter Klaus Hildebrandt, die Zensur war leider schneller. Wenn man das Video mit der Flüchtlingshelferin anklickt, kommt:

    „Ups, hier hat sich ein
    Fehler eingeschlichen…

    Fehler-Code: 403“

    Gefällt 2 Personen

  6. Semenchkare schreibt:

    War die nicht neulich in Afrika auf Staatsbesuch?
    *****************************************************

    Die afrikanische Schlafkrankheit ist eine Tropenerkrankung, die durch Parasiten ausgelöst wird. Diese werden durch den Stich der Tsetse-Fliege übertragen. Die Schlafkrankheit gibt es nur in Afrika, verwandte Krankheiten kommen allerdings auch auf anderen Kontinenten vor. Es erkranken hauptsächlich Einheimische daran, Touristen dagegen eher selten.

    Da die Schlafkrankheit unbehandelt meist tödlich endet, ist es wichtig, sie frühzeitig zu diagnostizieren und zu behandeln. Hier lesen Sie mehr über die afrikanische Schlafkrankheit.

    Schlafkrankheit: Beschreibung

    Die Schlafkrankheit (Trypanosomiasis) wird durch den einzelligen Parasiten Trypanosoma brucei ausgelöst. Es gibt zwei Krankheitsformen – die westafrikanische und die ostafrikanische Variante:

    Die ostafrikanische Form macht nur etwa zwei Prozent aller Fälle von Schlafkrankheit aus. Sie schreitet sehr schnell voran. Das bedeutet, dass nur sehr wenig Zeit für die Diagnose und die Therapie bleibt. Diese Form der Schlafkrankheit betrifft aber vor allem Tiere und seltener den Menschen.

    Die westafrikanische Form der Schlafkrankheit ist verbreiteter, schreitet langsamer voran und wird manchmal erst Jahre nach der Infektion diagnostiziert.

    Die geographischen Grenzen….

    mehr hier:

    https://www.netdoktor.de/krankheiten/schlafkrankheit/

    Nein, ich empfinde keine Häme.

    Gefällt 1 Person

  7. Pingback: (Nach der Kanzlerin zittert nun ganz Berlin.) Deutschland zittert – Offener Brief an „AKK“ | Gtubo

  8. DIVISION 28 schreibt:

    Hat dies auf NeueDeutscheMark2015 rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.