Antifa-Republik macht „Rechtsextremismus“ zur Ehrensache – Dämonisierung der Identitären

(www.conservo.wordpress.com)

von Philolaos *)

Leitmedialer und staatlicher Segen auf Narrenfreiheit für Antifa & Co.

Die Bunte Unrechts-Republik radikalisiert sich. Maaßen musste Voßkuhle weichen. Auch wir sind voßkuhlewidrig. Die SPD sieht ihr Heil in der Opfergabe von Thilo Sarrazin auf dem Altar der Humanitärbigotterie. Wer Rackete nicht mag, steht seit 2017 mit Art. 1 GG auf Kriegsfuß und gerät ins Visier des Autoritären Humanitärstaats. Wir sind für diese Auszeichnung leider noch zu unbedeutend.

Daß Deutschland kein Einwanderungsland ist, war während der Amtszeiten von Helmut Schmidt (SPD) und Helmut Kohl (CDU) bis 1998 noch Konsens. Seit Joschka Fischers Griff nach der Macht und ideologischen Lufthoheit (1998) driftet die Staatsdoktrin nach links, was Floydmasika in seinem Artikel über die Kronjuristen und das Baer-Voßkuhle-Gericht sehr detailliert darlegte.

staat(Zur Identität des deutschen Staatsvolkes)

Martin Bernstein von der „Süddeutschen Zeitung“, preisgekrönter Leitjournalist mit Kernkompetenz Nazifizierung, überschlägt sich vor Jubel, daß seine beharrliche Dämonisierung und Kriminalisierung von Pegida, AfD, Identitären, Burschenschaften und Werteunion Früchte trägt:Am 11. Juli titelt er in der wahrheitsscheuen Postille spätberufener Linksradikaler

„Verfassungsschutz stuft Identitäre als klar rechtsextremistisch ein“

Dabei suhlt sich Bernstein an einem fadenscheinigen Sündenregister der Identitären Bewegung Deutschland, die durch ähnliche Aktionen wie die eher linksorientierte „Greenpeace“ in Erscheinung getreten ist. Bei „Greenpeace“ war das Aufhängen von Transparenten in der einschlägigen Berichterstattung stets positiv konnotiert. Weil die Identitären aber nicht links sind, ist das Grund genug, um noch gründlicher nach möglichen Haaren in der Suppe zu suchen.

Bernstein arbeitet sich einerseits an der Ächtung und Verteufelung der Identitären ab, wobei er eigentlich auf die AfD abzielt, vergisst aber andererseits in seinem linksverpeilten Furor selbstverständlich, daß eine in Wort und Tat lupenreine linksextreme Vereinigung unter dem Namen „Antifa“ Straßenzüge und Autos in Feuer und Flamme aufgehen lässt, und auch vor Anschlägen auf Privateigentum, öffentliche Einrichtungen, Bahngleise und Stromversorgung nicht zurückschreckt. Auch nicht vor Aktionen gegen Leib und Leben gegen Zivilpersonen und Staatsdiener.

Verfassungsschutzpräsident Haldenwang zeichnet sich durch eine seltsame Beißhemmung gegenüber kriminellen Vereinigungen wie der Antifa aus. Martin Bernstein als Nazifizierer der SZ sowieso.

Wie auch immer: die Dämonisierung und Kriminalisierung der Identitären ist nicht weniger absurd wie jene von Pegida. Hier friedliche, geistreiche junge Leute, dort seit Herbst 2014 oft tausende friedfertige Bürger einer Graswurzelbewegung, die ebenso wie Fridays for future ihr Recht auf Versammlungsfreiheit wahrnehmen, aber anders als Friday for future kein staatliches Plazet von oben und keine staatliche oder leitmediale Lobby besitzen.

Aus der Sicht von Martin Sellner entlarvt sich der Bunte Staat als Demokratie-Simulation, als zunehmend totalitäres System, das die Meinungsfreiheit dadurch ad absurdum führt, indem es die Repression hochfährt und einer echten Demokratie immer weniger Arbeitsspeicher zugesteht. Sellner appelliert an die Patrioten, sich trotz wachsender staatlicher Repression nicht radikalisieren zu lassen, sich nicht verbiegen zu lassen, sich nicht durch eine Art Waschzwang voneinander zu distanzieren, und sich um Gottes willen nicht spalten zu lassen.

Nach Maaßen, Sarrazin und den Identitären ist schon klar, wer als nächste Sau durch´s Nazi-Dorf getrieben werden soll.

Die Kreise der kriminellen Vereinigung Antifa dagegen werden weder durch Razzien noch durch Haldenwang oder Seehofer-Verdikte gestört.

antifa2(Antifa und deren Schutzpatrone im EU-Parlament. In der Bildmitte Ska Keller (GRÜNE)

Die Linksextremisten dürfen ihre Netzwerke und Anschlagspläne dank ihrer Schutzpatrone in den Redaktionen und Parlamenten bis hin ins EU-Parlament ohne VS-Fesseln in aller Ruhe ausbauen.

Die Antifa genießt sozusagen den leitmedialen und staatlichen Segen auf Narrenfreiheit auch organisierter Kriminalität. (Original: https://bayernistfrei.com/2019/07/12/skandal-durch-haldenwang-identitaere-werden-als-rechtsextrem-verunglimpft-antifa-geniesst-narrenfreiheit/)

**********

*) https://bayernistfrei.com/ „bayernistfrei“ ist ein Partnerblog von conservo, mit dem wir eine Artikelaustausch-Vereinbarung pflegen.

www.conservo.wordpress.com    13.07.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, antifa, Frankfurter Schule, Medien, Pegida, Politik Deutschland, Sarrazin abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Antifa-Republik macht „Rechtsextremismus“ zur Ehrensache – Dämonisierung der Identitären

  1. Ingrid schreibt:

    Haldenwang und Seehofer wissen doch wie schnell man vom Fenster weg sein kann.
    Machen die nicht was die Päpstin will, ab mit ihnen in die Versenkung.

    Es ist inzwischen so in unserem Land, dass sich die Kommunisten aus dem Westen sich mit den Kommunisten aus dem SED Kader Vereint haben und uns kaputt regieren werden.
    Alle kommunistischen menschenverachtenden Systeme sind doch eingegangen in der Welt, sie werden allerdings von noch einer schlimmeren totalitären Religion abgelöst werden.
    Wir haben nur die Wahl zwischen Teufel und Belzebub, oder wir gehen endlich auf die Strasse und retten unsere geliebtes Land vor dem Untergang.

    Gefällt 3 Personen

  2. Freya schreibt:

    Volle Zustimmung, auch mit Martin Sellner. Es wird aus meiner Sicht auch immer ekelhafter, wie sie jetzt die Masken fallen lassen und wie unverschämt sie allgemeine Vereinbarungen zwischen dem Volk und seinen Vertretern wie alte Handschuhe beiseite schmeißen. Am besten einfach nachts mit fünf sechs Leuten an irgendeinem Tisch die Regeln ändern. Fakten schaffen und Leute beschimpfen, die ausrufen, das haben wir so nicht vereinbart. Wie gesagt, ich versinke gerade im Ekel vor diesen Taschenspielertricks, mit denen man erneut Andersdenkende zu dämonisieren sucht. Aber die Jungs und Mädels der Identitären bleiben ja cool und zuversichtlich, Gott sei Lob und Dank dafür. Ehrliche Patrioten können nur stolz darauf sein, das es noch eine Jugend gibt, die fürs Einhalten der Gesetze und für den Schutz der Heimat auf Brücken und Hochhäuser klettert. Wenn nicht, wären wir ja auch ganz verloren. Danke an alle jungen Patrioten, wir sind stolz auf euch alle. mpGFreya

    Gefällt 3 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Ich stimme dir voll zu Freya, ja ich glaube auch, dass die jede Nacht beim dicken Steak neue Schandtaten ausbaldovern.
      Die Identitären sind rechtschaffene junge Menschen, denen unsere Werte noch was bedeuten und die unser Land noch lieben und nicht so wie das grüne Gesocks unser Land verachten und vernichten wollen.
      Schönes Wochenende für euch alle.
      Regen bringt Segen, also nicht schimpfen die Sonne wird wieder scheinen.

      Gefällt 2 Personen

  3. francomacorisano schreibt:

    …jeder, der eine braune Hose an hat, ist heutzutage schon ein Nahtzieh…?

    Gefällt 3 Personen

  4. Semenchkare schreibt:

    🙂 🙂
    *************
    Wir lassen uns nicht spalten. Prof. Dr. Jörg Meuthen, AfD in Cottbus. 13.07.2019

    ca 25 min.

    Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      Er, dem man Rechtsextremismus vorwirft, äussert sich:
      ******************************************************
      🙂 🙂

      Die ganze Welt lacht über Deutschland. Björn Höcke AfD. Cottbus 13.07.2019

      ca 30 min.

      Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      🙂 🙂
      **************

      Deutschland und unsere Bürger müssen immer an erster Stelle stehen. Jörg Urban AfD. 13.07.2019

      ca 18 min.

      Liken

    • Semenchkare schreibt:

      🙂 🙂
      **********************

      Rot-Rot spaltet die Gesellschaft. Andreas Kalbitz, AfD. Cottbus 13.07.2019

      ca 16 min

      Liken

  5. Semenchkare schreibt:

    Rechtsxtremismus!
    Wo er wirklich ist:

    Ein offizieller Account der Bundeszentrale für politischen Bildung beteiligte sich an der #NichtOhneMeinKopftuch Kampagne der in Deutschland verbotenen #Islamisten Gruppierung #HizbutTahrir. 🧕 #Islamisierung https://instagram.com/saymyname_bpb

    Gefällt 1 Person

  6. Semenchkare schreibt:

    Der sozialistische „Volkssturm“….!
    *****************************************

    Im Kampf gegen die AfD sind jetzt sogar „DDR-Zombies“ willkommen

    Berlin – Um aktiv daran mitzuwirken, die AfD und ihren von den „etablierten Parteien“ befürchteten Durchmarsch aufzuhalten, ist mittlerweile keine Methode zu abstrus. Jetzt melden sich sogar lebende Fossilien des „realen Sozialismus“ zurück: Bei einer Buchvorstellung warnte Egon Krenz davor, blau zu wählen.

    „Überhaupt keinen Grund, AfD zu wählen“, gäbe es für Deutsche, erklärte Krenz bei einer Lesung in Berlin. Dies sei seine feste Überzeugung – „trotz aller Kränkungen“, so der letzte SED-Staatsratsvorsitzende und Amtsnachfolger von Erich Honeckers – in mutmaßlicher Anspielung auf die Tatsache, dass es gerade viele seiner ostdeutschen Landsleute sind, die heute zu den AfD-Stammwählern in den neuen Bundesländern gehören, wohl weil sie vom uninspirierten und als ignorant empfundenen Politikbetrieb der Berliner Republik maßlos enttäuscht sind. Die AfD sei trotzdem, so Krenz, praktisch „unwählbar“.

    Klar, dass man es mit solchen Statements prompt in die Schlagzeilen der Medien schafft, die Krenz und andere ansonsten in der wohlverdienten Versenkung schlummern lassen. In Zeiten der allfälligen rechtsextremistischen oder gar Nazi-Gefahr, der demnächst vermutlich…

    meh hier:

    https://www.journalistenwatch.com/2019/07/13/im-kampf-afd/

    …!!

    Gefällt 1 Person

  7. Zorro schreibt:

    Wenn unsere Qualitätsmedien neben Gesinnungsterror jetzt schon Egon Krenz aus der Mottenkiste zaubern, wird es in vielen Bürgern als Zeitzeugen schlimme Erinnerungen wecken. Bei den NVA Soldaten die in Russland stationiert waren und wo sie hörten sie sollen auf das eigene Volk schießen von der Fahne türmten, bei Menschen die in die mobil gemachten Kampfgruppen gepresst worden sind die Vorstellung auf die eigenen Kollegen zu schießen, um nicht selbst hingerichtet zu werden und vielen Leipziger Demonstranten, wo der Schießbefehl gegen das eigene Volk erst in letzter Sekunde abgebrochen wurde, auch dank diplomatischer Verhandlungen wie Genscher die noch Politiker waren und sich an ihren Eid gebunden fühlten. Krenz das letzte Sturmgeschütz, bei den DDR Diktatur Erlebenden kommt das sicher nicht gut an, doch bei einigen vom Wohlstand verblödeten Wessis vielleicht schon.

    Gefällt 1 Person

  8. Ulfried schreibt:

    Lieber Philolaos, wirklich ein guter Artikel der den offiziellen Status Quo dokumentiert. Doch glaubst du wirklich, daß das ganze Gerangel so von sich aus läuft? Oder stecken dahinter Strippenzieher?
    Wenn die „Bilderberger“ riefen hat Kohl sogar Wahlkampf- Termine abgesagt?
    2005 waren Merkel und der damalige Kanzler- Darsteller dank Daniel Estulin beim Sekt- Saufen zu sehen. Danach stellte Schröder die „vertrauensfrage“ und Merkel übernahm das Kanzler- Amt.
    So geht das. Doch wer sind die wahren Strippenzieher?
    Rothschild, Rockefeller und Mountbatton – Windsor!
    Was wollen die?
    Sieht man ganz deutlich auf der EIN- DOLLAR- NOTE.
    Sind alle derzeitigen Ereignisse von langer Hand geplant?
    Vielleicht- nur die Menschen schlafen, und sind wütend wenn sie mal für einen kurzen Augenblick blinzeln.
    Bloß nichts sagen, habe doch Angst als „Verschwörungstheoretiker“ gebrandmarkt zu werden.
    Niemals Roß und Reiter nennen, das könnte dumm ausgehen.
    Lieber Philolaos, wenn wir den dreckigen Fluß zum versiegen bringen wollen müssen wir bei der Quelle beginnen – doch da scheuen die meisten.
    Wer gründete die UNO- Rothschild
    Wer gründete die BIZ Bank in Basel Rothschild
    Wer gründete die FED Rothschild, Rockefeller
    Wer ist für ersten, zweiten, dritten WK verantwortlich?
    Wer bestimmt unser Leben und weltliches Dasein?
    Wessen Marionetten sind Soros, Kissinger, Bush, Merkel, SPD. Grüne, CDU/CSU, Linke etc.?
    Wer hat 2001 die Flutung Europas mit Afrikanern beschlossen? EU und UNO
    Wer kontrolliert uns? WTO, UNESCO, WHO und andere Idioten- Vereine.
    Welche idiotischen Ideologien müssen wir schlucken?
    Vogelgrippe, Schweinepest, CO2- Lüge, Genderismus- Lüge u. v. m.
    Warum bekommen wir jetzt per Verordnung unser Diesel, Kohlekraftwerke, Kernkraftwerke entwendet? Deutsche Volks- Entmündigung? Erst haben es die Braunen versucht, jetzt die rot-grünen!! Was dassselbe ist – alles linke Kumpanei!
    Doch wer steckt wirklich dahinter? Warum und in wessen Interesse?
    Wenn wir das und vieles mehr geklärt haben, dann können wir uns über die derzeit sichtbaren Auswirkungen unterhalten.
    Solange das nicht geklärt ist, sind Worte über unsere derzeitige Lage ohne Basis.
    Sie bleiben Murren und Schimpfen auf Einzelfall- Niveau
    Gruß Ulfried

    Gefällt 1 Person

    • Philolaos schreibt:

      Naturwissenschaftler lieben Fakten, das Deskriptive, die Analyse und die Dokumentation. Spekulationen sind erlaubt, aber nicht zielführend.
      Für mich zählt der Blick ins Mikroskop und ins Teleskop.
      Den Blick in die Glaskugel und in den Kaffeesatz überlasse ich anderen.

      Gefällt 2 Personen

  9. Walter Roth schreibt:

    @ Ulfried………………..

    Schon wider so ein „newshopper “ 2.0.

    Sagen sie doch gleich, das sie die Juden meinen und geben sie zu, dass sie Antisemit sind.
    Wohl auch aus dem SKB Blog entsprungen….?

    Der ganze Unsinn geht mir auf den Geist.
    Und den WK1, WK2 und den nächsten, die haben Christen geplant, und werden sie zukünftig auch planen.
    Denn überall sitzen Christen an den Schaltstellen der Macht, aber bei denen wird nie das Christentum als Triebfeder für irgendwelches Unheil herangezogen.
    Nicht nach meiner, sondern nach ihrer Logik….. müssten die Christen noch weit schlimmer wie die Rockefellers und Co. sein.

    Für mich sind die Schweizer Jüdischen Glaubens ein Teil meiner Gesellschaft, die ich nicht immer gerne mag, denn bei den Orthodoxen findet man so manche Verwirrung, zum Beispiel das diese meinen anders Gläubige nicht grüssen zu sollen. Aber unter den Juden wird das immerhin kontrovers diskutiert.
    Aber was erlebe ich da bei den Christen nicht alles…..

    Trotzdem sind mir beide wichtig, denn ohne Christentum wäre unsere Gesellschaft nicht das was sie ist und ohne Juden auch nicht.
    Die Juden in der Schweiz stehen mit beiden Beinen auf dem Boden, sind wirtschaftlich gut gestellt, missionieren nicht und fallen dem Sozialstaat nie zur Last.
    Macht man mit ihnen ein Geschäft, kann man sich 100% darauf verlassen was abgemacht wurde,
    etwas was ich sonst nur noch bei den Bauern als Kundschaft so erlebte.
    Aus bitterer Erfahrung haben die Juden gelernt geschäftlich absolut Seriös zu agieren.
    Denn sonst wurden sie in den letzten 2000 Jahren nur zu gerne sofort „Pogromiert“.

    Ihr Geschwurbel ist einfach nur Unsinn……. ums ganz Nett zu sagen.

    Und ja, Sie sind ein Verschwörungstheoretiker.

    Liken

    • Ulfried schreibt:

      Ja da schau her was der Walter Roth doch alles assoziiert und faktenfrei behauptet.
      Zunächst mal, ich bin 2001 von den Protestanten zur katholischen Kirche konvertiert, weil mich u a. der Personenkult um den Judenhasser Luther anwidert. Meine jüdischen Freunde auch meine ehemalige Freundin Ruth gehören zu meinem festen Freundeskreis. Durch meine Konversion bekannte ich mich eindeutig zu Jesus Christus als das eingezeugte Wort Gottes in den Stamm David.
      Da Herr Roth mit seinen kruden Ideen sogleich darauf schließt, daß ich ein Feind der Juden sein muß ahne ich schon, daß er sich niemals mit belegten historischen Fakten beschäftigt hat. Rothschild, Soros & Co. nennen sich zwar Juden, sind jedoch mit den 10 Geboten des Mose nie in Erscheinung getreten. Dafür hat ihnen vor Kurzem auch der derzeitige Papstdarsteller die Hände geküßt.
      Sie Herr Roth nennen meine belegten Fakten Verschwurbelung?! Ja dann bringen sie doch selbst welche und verweisen sie dabei auf wissenschaftliche Quellen – können sie sowas?
      Christen haben Kriege gemacht? War Hitler in ihren Augen Christ. Ist George W. Bush Christ? Der ist Mitglied bei SKULL& BONES einer Freimaurer Sekte die vom Gründer der ZEUGEN JEHOVAS (Charles Taze Russell) ins „Leben“ gerufen wurde. Das wissen sie selbstverständlich alles.
      Mein primärer Feind ist an zweiter Stelle der Islam und an erster Stelle Freimaurer und Illuminaten – die beten übrigens tatsächlich Satan an (können si in seriöser Fachliteratur gern überprüfen). Um ihre Machenschaften vor verbalen Angriffen zu schützen haben die den Begriff VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER im Waffenarsenal, den sie Herr Roth putzmunter verwenden, aus Angst nicht fundiert argumentieren zu können.
      In YouTube kann man googeln: DIE DÜMMSTE POLITIKERIN ALLER ZETEN.
      Da treffen sie auf Claudia Roth – schon mal gehört den Namen? Schönen Sonntag noch.
      Gruß Ulfried

      Gefällt 2 Personen

      • Walter Roth schreibt:

        Mann sie sind ein ……….

        Zitat:
        Christen haben Kriege gemacht? War Hitler in ihren Augen Christ. Ist George W. Bush Christ?
        Sie sind es doch der jedem der als Juge geboren wurde, unterstellen …….einer Jüdischen Weltverschwörung zuzudienen.

        Sie tun das, nicht ich.

        In den USA gibt es so viele Juden die nie in einer Synagoge waren, wie hier Christen auch.

        „Illuminaten“, so ein Unsinn. Und wo gibt’s die noch in genügender Zahl, ausser ein paar ewigen Träumern die den alten Zopf immer mal wieder ausgraben.

        Sie Schwachkopf.

        Liken

        • Ulfried schreibt:

          Mein Gott Walter,
          ich wollte nicht, daß du auf Grund deiner Geistes- „Kraft“ Schnappatmung bekommst. Tut mir leid, wenn ich deinem (Schwachkopf-) Geisteszustand zu viel zugemutet habe. Ja, harte Fakten verdaut ihr Links- grünen schlecht. Kein Wunder von denen hat fast niemand einen Berufsabschluß geschafft. Na wie auch immer, ich bin es gewohnt von Deppen die keine Argumente haben beschimpft zu werden – diesmal als Schwachkopf. Das fehlt mir noch in meiner Sammlung. Hast dich aber wacker gehalten mit deinen Anwürfen wie VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER, Verschwurbelung und dergleichen. Das sind halt fast unwiederlegbare „Fakten“.
          Wünsche dir noch viel Freude auf deinem nächsten Spaziergang bei FRIDAY FOR FUTURE. Da biste wieder bei deinen Freunden im Geiste und deinem Niveau.
          Lieben Gruß Ulfried

          Liken

  10. Semenchkare schreibt:

    Das traurige ist das sich seit 2000 Jahren irgendwelche Verschwörungstheorien/Antijudaismus mittlw. verquast als „Antisemitismus“ hartnäckig halten und alle Juden drunter leiden.

    Ich bin der Meinung, das diese „Musik“ von den bekannten Zirkeln der „Machtjuden“ immer wieder angestimmt wird, um, genau, diesen Unfug weiter zu tragen, Unschuldige zu be-hetzen und den wirklichen Feind verschweigt.
    Der da heißt: Islam! Leider! Diese eldende Spirale scheint endlos!

    Liken

    • Semenchkare schreibt:

      Sag ich doch.
      Die werden nie nachgeben, denn dann wärs kein Islam mehr, eine Eroberungsideologie verankert im Befehlsbuch Koran, den Hadhiten, der Sunna, verbrämt als Religion….

      *****************************************************************

      Verfassungsschutz warnt: 30 Terror-Moscheen in Deutschland

      Während die gelenkten Linksmedien sich dieser Tage über die ca. 600 friedlichen Aktivisten der „Identitären Bewegung“ aufregen, warnt der Hamburger Verfassungsschutzbericht vor 30 Moscheen in Deutschland, die zur terroristischen Hisbollah gehören.

      „In Deutschland sind derzeit etwa 30 Kultur- und Moscheevereine bekannt, in denen sich regelmäßig ein Publikum trifft, das der Hizb Allah beziehungsweise deren Ideologie nahesteht. Die Vereine sind vom Bemühen geprägt, die Bindungen der hier lebenden Libanesen an ihre Heimat und an die Organisation zu festigen. Darüber hinaus gehört das Sammeln von Spendengeldern zu den wichtigsten Aufgaben der Vereine. Der Organisation wurden Ende 2017 bundesweit etwa 950 Anhänger zugerechnet“, so der Hamburger Verfassungsschutzbericht 2017.

      Der US-Botschafter….

      mehr hier:

      https://www.journalistenwatch.com/2019/07/13/verfassungsschutz-terror-moscheen/

      Gefällt 1 Person

  11. francomacorisano schreibt:

    Otto Schilly (früher Grüne/heute SPD) sagte als Innenminister bezüglich Flüchtlingen „Das Boot ist voll“ und Friedrich Merz (immer noch CDU) forderte eine „Deutsche Leitkultur. Nach heutigen Maßstäben müssten die beiden sofort vom Verfassungsschutz beobachtet werden, von Franz-Josef Strauß und anderen ganz zu schweigen… 😦

    Gefällt 2 Personen

  12. DIVISION 28 schreibt:

    Hat dies auf NeueDeutscheMark2015 rebloggt.

    Liken

  13. Attila schreibt:

    Nun, von unseren Altparteien der Umvolkungs Industrie, werden jetzt auch die Wahlkämpfe im, Osten massiv torpediert, man hat keine Hemmungen mehr. Wie sagte Ska Keller so schön, wir haben an allen wichtigen Institutionen und Ämtern, schreibe es kurz Seilschaften installiert und wer im Osten die Wende miterlebt hat, der weiß, das zur Weiterbildung die Linien treuen Kader gefahren sind, die anderen wurden dumm gehalten und sie diese bis auf einige Bauernopfer diese in Kirchen, Ämtern, Institutionen wieder sahen. Die Wende war unvollkommen, aber auf die Idee, das gerade im Westen so viele Partnerseilschaften der Kommunisten wichtige Ämter schon besetzt hatten, darauf wäre ich nicht gekommen und da war es naiv zu glauben, das ostdeutsche SED Kader Problem erledigt sich dank des freien???? Westens von selbst. Eine Methode, die das SED Regime bestens konnte, überall in Institutionen, Behörden in Schlüsselfunktionen, auch in neuen Parteien diese mit Spitzeln zu infiltrieren und dies mit der Taktik verbunden, nach Bedarf wenn es brenzlig wird für die Altparteien, die Bombe platzen zu lassen, von der letzten muss ich mich noch erholen. So manipulieren sie mit dem Medienkartell unter rot grüner Hand die Landtagswahlen in Sachsen, wo sie rechtswidrig entgegen dem Verfassungsinstrument GG der Alliierten die Wahlliste der AFD kürzen und in Thüringen durch jemandem, dem viele vertraut haben, obwohl er schwul ist, weil es kein Verbrechen ist sexuell anders orientiert zu sein, plötzlich mit Entsetzen erleben muss, wie dieser der sich an die Gönnergunst der AFD angeschleimt hat, sich um 180 Grad wandelt und mit in das Propagandarohr der Altparteien bläst, um in Thüringen eine unbelastete Wahl zu torpedieren und aggressiv die AFD zu bekämpfen. Finger weg von solchen Seiten, wo die Volksverräter am Drücker sind. Mir als neutraler politischer Betrachter würde nie einfallen den Bürgern Vorschriften über ihr Wahlverhalten zu machen, allerdings mit der Ausnahme, das man die Menschen verachtenden Grünen bekämpfen muss, mir liegt eher an Aufklärungsarbeit, wozu keine Hetze gehört, sondern Überzeugungsarbeit, wie unsere Bürgerrechte bedroht sind und welche Parteien damit mit verantwortlich sind. Ich konnte mir damals nicht erklären, woher mein Maulkorbglöckchen kam, jetzt ahne ich es. Für die AFD heißt es jetzt, sich von solchen Hetzern nicht beeindrucken zu lassen und treu und tapfer weiter kämpfen. .

    Liken

  14. Dädalaus schreibt:

    Nehmen wir doch einmal rein hypothetisch an, bei einer AFD Frau würde das sofort als Spekulation durch sämtliche Mainstream Gazetten geistern, Angela gehört zu den glücklichen Ausnahmen, die auch weit über 60 noch schwanger werden können. Dazu passt Kurzatmigkeit, wenig Stehvermögen, die Leibesfülle, weil eben der Embryo auch sein Recht fordert und das auch noch, wo das politische Damokles Schwert über ihr schwebt, denn unsere Kanzlerin sagt ja, sie ist gesund und da muss sie ja auch für zwei essen und trinken. Bei ihr ist immer das Unmögliche möglich, daran sollten wir uns gewöhnt haben. Zynismus aus. Es ist Merkel die sagt sie ist nicht krank und klebt am Regierungssessel, nicht das Volk und es würde mir nicht einfallen, mich über kranke Menschen lustig zu machen.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.