Das Maß ist voll…

(www.conservo.wordpress.com)

Von J. E. Rasch

Gesinnungsfeudalismus

…die Grenzen des Erträglichen sind längst überschritten: dieses Land ist nicht mehr wiederzuerkennen. Doch die Merkel’sche Nomenklatura in Berlin sitzt nach wie vor ungerührt auf ihren Ministersesseln und lässt das Land, das sie regieren sollte – was sie jedoch ohnehin nie getan hat – schlicht und ergreifend untergehen, statt es unverzüglich von einer völlig unsozialisierten, oft kriminellen, in jedem Fall parasitären Flut aus arabischen, türkischen, afrikanischen und osteuropäischen Gelegenheitsflüchtlingen zu befreien. Im Grunde selbstverständliche, sogar schon überfällige Abschiebungen von offensichtlichen Missbräuchlern der deutschen Sozialnetze versanden in fadenscheinigen, juristischen Grabenkämpfen, oder die Delinquenten tauchen einfach unter, werden vorzugsweise von evangelikalen und pseudo-ökologischen „Initiativ“- Sippen aus dem geradezu widerlichen Grünninnen-Milieu versteckt und treiben weiter ungeniert Drogenhandel im Migranten-Umfeld.

Viele deutsche Städte – auch die einstige „deutsche Hauptstadt“ Berlin in großen Teilen – verwahrlosen zunehmend, ganze Stadtteile sind zu islamischen Kolonien verkommen und/oder werden von arabischen, türkischen und albanischen Familien-Clans tyrannisiert.

Besonders viele Städte in NRW haben quasi ihre rheinisch-westfälische Identität eingebüßt und müssen kulturell wie alltagsbezogen als „verloren“, also okkupiert gesehen werden. Das sind keine deutschen, auch keine mitteleuropäischen Städte mehr. Deutsche Exekutive hat dort nahezu keinen Zugang mehr. Es sei denn, mittels großangelegter Razzien. Im Gegenteil, Clanchefs, beispielsweise aus Albanien und dem Libanon, und ihre Handlanger, verhöhnen Polizei und Justiz nach Lust und Laune. Selbst wenn zuweilen einer dieser hochkriminellen Bandenhäuptlinge gefasst und ausgewiesen wird, ändert das wenig an den desaströsen Zuständen in diesen verkommenen „Quartieren“.

Die deutschen Polizeien in Land und Bund werden indessen nicht selten dazu missbraucht, links- wie rechtsfaschistische „Demonstranten“ vor der jeweils anderen Terroristen-Clique zu schützen.Dabei wird sowohl von den meisten politischen Parteien, als auch vom Großteil der mehr vorauseilend gehorsamen und also befangenen „freien“ Medien, vor allem den Öffentlich-Rechtlichen TV-Sendern, bewusst verharmlost, was längst zu einem kolossalen Aufschrei hätte führen müssen: über 80 Prozent der nun schon nahezu täglich geschehenden Vergewaltigungen und Tötungsdelikte in diesem Zusammenhang werden von Asylanten, geduldeten wie abgelehnten, bzw. Migranten aller möglichen Herkünfte aus nicht-europäischen „Kultur“-Kreisen begangen.

Seit 2015 sind in Deutschland bereits mehr deutsche Staatsbürger (meist Frauen) durch Sexualstrafdelikte, ausgeübt von angeblichen Flüchtlingen und anderen „Zuwanderern“ aus Syrien, dem Irak, Afghanistan und Afrika, umgekommen, als flüchtende DDR-Bürger an der innerdeutschen Todesgrenze in 40 Jahren.

Das müssen die einschlägigen Behörden auf Weisung „von ganz oben“ allerdings verschweigen, denn es könnte ja der Eindruck entstehen, man diskriminiere bestimmte Ethnien.

Selbst der eskalierende, jedoch ebenso unerträgliche Antisemitismus der Muslime, der doch geradezu in der „Natur“ der islamischen Theokratie liege, wird gänzlich verschwiegen oder bewusst verharmlost.

Es wird stattdessen von einer meist radikalisierten, anonym daherkommenden Moralisten-Schar aus dem linksgrünen-Spektrum sehr gerne eine vermeintlich „rechtskonservative Gesellschaft bis in die Mitte hinein“ deklariert, die selbstredend auch gleich noch „latent“ antisemitisch sei.

Nun wurde von Innenminister Seehofer erst wieder – nicht ohne Grund – nachgerade mit Inbrunst proklamiert, dass man dem wachsenden Rechtsextremismus wieder mit „aller Härte“ begegnen müsse. Das ist zweifellos richtig, schon weil die gesetzliche Verfolgung von Neonazisten, bzw. ihrer ebenso ekelhaften wie kriminellen Machenschaften nicht erst einmal vernachlässigt worden ist. Jegliche Relativierung der monströsen Verbrechen von NSDAP, SS und aller ihrer Vollstrecker muss im Übrigen geächtet und weiterhin geahndet werden. Holocaust-Verleugner wie Terroristen und Mörder gehören selbstverständlich hinter Gitter.

Alle, die sich rhetorisch und operativ in die Nähe des Braunen Abschaums begeben, dürfen in der deutschen Politik ebenso wie in allen anderen gesellschaftlichen Begebenheiten keinen Platz finden.

Das muss jedoch ohne Abstriche gleichermaßen und uneingeschränkt für die Protagonisten von Salafismus, Sharia und im Grunde alle islamischen Erscheinungsformen und Dogmen gelten.

Der Islam ist nichts anderes als religiös verbrämter Faschismus. Die Analogie der muslimischen Doktrinen zum Nationalsozialismus bis hin zu allen seinen Facetten ist evident.

Die unverblümte Diskriminierung der Frau im Islam im Allgemeinen, sogenannte „religiöse“ Kopftüchter, überhaupt religiös motivierte Verhüllungen jeglicher Art, zudem jedwede religiös motivierte Gewalt, religiös und traditionell legitimierte Dominanz des Mannes über die Frau, Zwangs- und Kinderehen, die Vielehe, sog. „Ehrenmorde“ und alle anderen, gegen die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland verstoßenden „Traditionen“ im Islam müssen in dieser aufgeklärten, unmissverständlich laizistischen Gesellschaft endlich ohne Einschränkung verworfen und gesetzlich verboten bzw. geahndet werden.

Eine entsprechend konsequente Abschiebungspolitik wäre nicht nur, sondern ist daher unerlässlich.

Stattdessen kümmert sich eine großenteils harmoniesüchtige Spaßpresse lieber mit Krokodilstränen im längst getrübten Auge um die Zitterattacken von Angela Merkel, um vermeintliche Menschenretter wie Carolin Rackete und, weil’s doch grade so schön ist, um die ebenos dilettantischen wie vagen Europa-Visionen von Ursula von der Leyen.

Alles, was sich dabei rechts vom Grünen-Trio infernale Habeck- Göring-Eckardt- Hofreiter bewegt, wird ebenso schnell wie lautstark als „rechtspopulistisch“ in Acht und Bann gelegt.

Der in Teilen schon praktizierte Gesinnungsfeudalismus von Robert Habeck…

und seiner bärbeißigen Kombattantin Anna-Lena macht auch vor selbstständig denkenden und logisch handelnden Parteifreunden wie Boris Palmer aus Tübingen nicht Halt.

Auf dem Rücken einer verdächtig ferngesteuerten „Jugend“-Bewegung „Fridays for Future“ und einer radikal linkslastigen, semi-terroristischen Pöbelgruppe „EndeGelände“ scheuen sich Merkel und Konsorten nun nicht, mit einem ziemlich verstolperten Versuch ihrem klimapolitisches Desaster eine CO² Steuer aufzupflanzen.

Derweil zerlegen bornierte alte Knacker im Britischen Oberhaus mithilfe eines soziopathischen Narren namens Boris Johnson ihr Restimperium, denn sie wollen sich lieber in die zweifelhafte Obhut Donald Trumps begeben.

Derselbe ist aber gerade damit beschäftigt, die europäische, speziell die deutsche Automobil-Industrie zu schreddern…

Die Nächte im kommenden Herbst werden unruhig und also nicht gut sein.

Denn das Maß ist längst voll.

————–
Der Autor:
Joseph-Emich Rasch – Jahrgang 1953 – ist Linguist, Dramaturg und Essayist,
schrieb und inszenierte diverse Theaterstücke sowie zahlreiche Satire-Programme, wandte sich im vergangenen Jahrzehnt vermehrt der Analytischen Philosophie zu. Er ist Dozent für Kommunikation, Rhetorik und Dialektik.
www.conservo.wordpress.com    16.07.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Antisemitismus, Christen, Die Grünen, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Merkel, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

54 Antworten zu Das Maß ist voll…

  1. Walter Roth schreibt:

    Ich finde den Artikel gut, mit einer Ausnahme…..

    Zitat ais dem Artikel:
    Derweil zerlegen bornierte alte Knacker im Britischen Oberhaus mithilfe eines soziopathischen Narren namens Boris Johnson ihr Restimperium, denn sie wollen sich lieber in die zweifelhafte Obhut Donald Trumps begeben.

    Derselbe ist aber gerade damit beschäftigt, die europäische, speziell die deutsche Automobil-Industrie zu schreddern…
    —————————————————

    Es sind oft bornierte alte Knacker….. dort in Britannien.
    Und sie lieben ihre Träume vom Empire so sehr das sie ihr eigenes Volk dafür hergeben würden.
    Die Meinungsfreiheit ist dort so bedroht wie in Deutschland, siehe Tommy Robinson alias Steven Lennon Yaxlei und auch Julian Assange.
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2019/07/10/un-voelkerrechtler-prangert-scharf-die-kriminalisierung-kollektive-verfolgung-und-folterung-des-journalisten-julian-assange-an/

    Also, jeder der die EU verlässt kann nur das richtige tun.
    Wer den Lebenslauf eines Boris Johnsons schon mal etwas erlesen hat, der weiss das der zuweilen Sprünge macht, er ist so wie seine Frisur es andeutet.
    Trotzdem hat er einen Leistungsausweis. Ein Thatcher hätte das natürlich mit vollkommener sturer Geradlinigkeit gemacht, egal, Boris soll sie hinausführen, mehr muss er gar nicht.

    Trump ist ein Partner der Engländer, etwas was aus der Geschichte heraus betrachtet, gar nicht anders sein kann.
    Das Trump die deutsche Autoindustrie schreddert…. also das ist schon eine mehr wie merkwürdige Betrachtungsweise der ganzen Sache.
    Deutschland exportiert in die USA mit kleineren Zöllen wie umgekehrt, was soll also daran schlecht sein wenn es beide gleichermassen trifft? Trump hat sich ja auch für Zollfreiheit und eben Freihandel ausgesprochen, warum will das die EU eigentlich nicht ? Es ist die EU die auf solche Angebote bislang nicht reagierte.

    Ja die Sache mit den Abgaswerten……. da sind die Deutschen so richtig reingefallen.
    Alle wussten seit jeh das manipuliert wird.
    Das ganze betrachte ich trotzdem als politisch motivierte Intrige ……gegen Konkurrenten die einfach bessere Autos bauen wie die Amerikaner selber.
    Aber wo war da die Deutsche Politik….. die Dummköpfe …..die der Deutschen Industrie in den Rücken gefallen sind, anstatt sie zu schützen ?

    Warum zetert ganz Europa immer gegen die USA…….. nicht erst seit Trump, aber unter ihm geradezu Hysterisch.
    Die Amerikaner waren immer der grösste Gorilla….. und solche benutzen ihre Kraft eben nur zu gerne. So einen mus man sich erziehen.
    Man setzt ihm Grenzen damit dieser erkennt wie weit er gehen kann und wie man sich zusammenrauft.
    Aber haben wir den AMIs jemals echten Widerstand geleistet auf dass sie uns besser respektieren ?
    Nein, es ist wie mit Kindern auch, lässt man alles zu……. werden sie mitunter zu Rüpeln.
    Trump braucht einfach konsequentere Partner….. aber die sind in Europa ausgestorben.
    Es gab meiner Meinung nach nie einen US-Präsidenten der empfänglicher für einen „Deal“ war wie der jetzige.

    Was die Bande in Brüssel noch kann, das ist die Schweiz zu erpressen.

    Nun ja, angesichts unserer Luschen im Bundesrat müssen sie das ja tun.

    Man denke nur daran warum wir unser Staatsgold zu 2/3 ( 2000 Tonnen ) verkauft haben.
    Warum wir so ein Theater um nachrichtenlose Vermögen mitmachten?
    Warum wir eine „Judengold“ Affäre ausfochten?

    Alles übrigens unter einem Demokraten als Präsidenten.

    Gefällt 1 Person

    • Anonymous schreibt:

      Es ist immer schön wenn man(n) einen Sündenbock für die eigene Unfähigkeit hat , egal welches Problem , der Ami ist Schuld .

      Gefällt 1 Person

    • Ulfried schreibt:

      Und wieder dieser Besserwisser Walter Roth.
      Man, kannst du nicht mal deinen Mund aufreißen wenn du das Hirn eingeschaltet hast? Ich habe als Trucker in GB (Cambridge) und in Irland (Wexford) gearbeitet und habe viele gute Freunde dort. Das sind Menschen mit gesundem Verstand, die genau wissen um was es derzeit geht. Da biste weit entfernt von. Deine dumpfen Beiträge hier sind schon fast als d… einzustufen und beweisen, daß du noch nie auf der Insel warst. Kümmere dich doch besser um die Probleme, die uns die Schweiz beschert hat. Die BiZ in Basel gilt doch heut noch als die Sparkasse des braunen Zeug’s in Deutschlands düsterster Vergangenheit. Mach dich mal schlau Walter Roth. Und komm wieder wenn du es bist. Doch halt die Füße still gegenüber meinen guten Freunden in GB und Irland. Ein Großteil meiner Familie wohnt in St.Gallen, Kreuzlingen, Basel etc. Du schreibst: „Die Schweiz zu erpressen?“ Ihr verwaltet doch die Konten der Deutschlandhasser seit 1932. Als Trucker auch in Frankreich hab ich viel erfahren. Bin halt Praktiker. Wie haste mich neulich genannt…?

      Liken

  2. Anonymous schreibt:

    Deutschland verdient was auf sie zukommt , jahrelange desinteresse der Bürger bekommt nun die Quittung dafür !

    Gefällt 1 Person

    • theresa geissler schreibt:

      Mag im Allgemeinen so sein, aber dass sie gGuten unter de Schlechten leiden müssen, ist und bleibt doch immer ein wenig bitter…

      Liken

  3. DIVISION 28 schreibt:

    Hat dies auf NeueDeutscheMark2015 rebloggt.

    Liken

  4. germananicus schreibt:

    Ja, est ist erschütternt, wie unser einst so stolzes Volk und Land untergeht. Wie groß muss der Hass auf die Menschen sein, dass man mit solch einer Niedertracht gegen uns agiert. Ist es denn nicht auffallend mit welchem Plan diese durchgeführt wird? Jetzt kommt der links-marxistisch gedrallte Verfassungsschutz, der diese Bezeichnung gar nicht verdient, daher, und erklärt unser Grundgesetz für verfassungswidrig. Eigentlich dürfte uns das nicht mehr überraschen. Denn sie legen etwas offen, was seit mindestens 20 Jahren ständig umgangen und ausgehebelt wird, offen. Un d wie dielettantisch. Eigentlich ist die Vorgehensweise dieser Verbrecher so offensichtlich, dass wir, die uns dagegen stemmen, schon den nächsten Schritt vorhersagen können. Liebe Kämpferinnen und Kämpfer, lasst es nicht zu, dass das was in Jahrtausenden hier gewachsen ist, mit allen Rücksachlägen klar gekommene Volk jetzt untergeht. Wir haben eine Verpflichtung unseren Nachkommen gegenüber. Zeigt, dass wir dem gewachsen sind und uns nicht von sozialpädophilen, charakterlosen und schytzophrenen Versagern an die Wand drücken lassen. Unsere Köpfe, haben nicht nur für uns sondern auch für andere Völker viele Ideen gebracht, die für diese von größtem Nutzen waren. Diese haben sie weiterentwickelt oder auch eingemeindet (s. USA). Diese Vereinbarungen die angeblich in unserem Namen geschlossen wurden, können alle rückgängig gemacht werden. Das ist nicht das Problem. WIR müssen das WIR-Gefühl wieder demonstrieren. WIR müssen diese Zauberlehrlinge wieder dahin stecken, wo sie hingehören. Das kann sich jetzt jeder ausmalen, wo das sein sollte. Seit konsequent und kämpft weiter. Ideen, die uns weiterbringen sind hier gefragt. Es kann nur besser werden. Eine Frage ist hier zum Schluß meines Plädoyer noch erlaubt: WAS MACHEN DIESE MÖCHTEGERNHEILIGEN EIGENTLICH, WENN ES UNS NICHT MEHR GIBT? Ich glaube kaum, das ist nicht rassistisch gemeint, das es noch irgendwo ein solch stolzes Volk gibt, welches die wichtigsten Werte der menschlichen Gesellschaft auf sich vereint und dies über Jahrhunderte benutzt. Damit möchte ich keinesfalls andere Völker denunzieren. Ganz im Gegenteil. Ich möchte, dass diese aufwachen und sich mit uns vereinen auf einer gesunden demokratischen Basis und nicht wie wir sich instrumentalisieren lassen. Wir haben kein Problem mit anderen Kulturen oder Religionen. Wir haben aber ein Problem, wenn so etwas „abgezogen“ wird, wie es momentan der Fall ist. Es gäbe noch sehr viel dazu zu sagen. Aber, vielleicht hat der Ein oder Andere ja auch Ideen. Dann wären wir ein gutes Stück weiter gekommen. Bis dann

    Germanicus

    Gefällt 2 Personen

  5. Freya schreibt:

    Mir gefällt der Artikel sehr gut. Danke dafür und ja, die Empörung über eine Meinungsdiktatur, wie wir sie in der Tat zuletzt in Form DDR-Staatsfunk und so weiter hatten, ist langsam so grenzenlos wie unser Land.
    Eines nur stößt mir irgendwie auf. Und zwar das leidige Thema „Holocaustleugner“. Hier fordert der Autor selbstverständlich eine Inhaftierung denn „solche Leute gehören selbstverständlich hinter Gitter“ sinngemäß.
    Nunja, ich finde ein, nennen wir ihn HL ist jemand der vielleicht ein Spinner ist. Er hat seine eigene Rückblende irgendwie zusammengebaut und leugnet jetzt geschichtliche Tatsachen. Ja nun? Ich könnte auch meinen, Nero habe Rom gar nicht angezündet und war gar nicht verrückt. Das mag ein schreiender Widerspruch zu geschichtlichen Tatsachen darstellen, aber ich bitte Sie, ins Gefängnis? Heute ist ein HL für mich jemand mit einer Meinung, einer sehr absurden vielleicht, aber er ist kein tatsächlicher Täter. Er meint nur was, und meinethalben soll er doch. Ich kann mich überall informieren und mir selbst ein Bild machen über das, was mal war. Ob Arminius nun ein Guter war oder ein Böser, ob die Völkerwanderung nun schlecht, vielleicht sogar auch ein Völkermord allenthalben, oder eine Bereicherung für diese Breitengrade war. Heute sind all das nur Betrachtungen, denn Auschwitz ist Gott sei Dank und hoffentlich für immer zu. Die Erinnerung muss wie eine Mahnung in uns weiterleben, das verstehe ich alles und trage das schon immer vollumfänglich mit. Ich habe selber schon auf Mahnwachen gestanden und an Hausadressen, wo man früher Juden abgeholt hat Blumen niedergelegt und Gedenkveranstaltungen abgehalten. Aber jemanden nun wegzusperren, weil er denkt das war alles ganz anders, das passt für mich eher zu den gerade Regierenden, aber nicht so recht zu denen, die wieder für die Freiheit kämpfen, und das ist eben immer die des Andersdenkenden.
    Nur so ein Gedanke und ja, ich bin sehr dafür, das alles andere, was im Artikel genannt wird, wieder gerade gerückt wird, denn ansonsten stimme ich leider nochmal zu: dann geht unser Land unter.
    mit patriotischen Grüßen von Freya

    Gefällt 1 Person

  6. Ingrid schreibt:

    Sie haben Recht Herr Rasch, das Maß ist voll, aber randvoll.
    Die Nomenklatura feiert sich delbst und sonnt sich in ihrem Gesinnungsfeudalismus.
    Sie machen vor nichts halt um uns zu zerstören und damit zu vernichten.

    Aber die Autoindustrie zerlegen wir schon selbst, denn kommt die CO2 Steuer, wird es bald Schluss sein mit teuren Autokäufen für normale Bürger und mit der Export.
    Deutschland wird zu teuer und China übernimmt.

    Diesen Betonköpfen scheint das egal zu sein, ihnen scheinen einige Gehirnwindungen abhanden gekommen zu sein, bei ihrer imaginären rechten Hetze, die bald ihre Wirkung einbüßen wird, weil sie dem Volk aus dem Hals hängt.

    Dann noch eine Kanzlerin, die kein Defilee mehr abnehmen kann, keine Reden mehr halten kann, das ist doch unerträglich!
    Man klärt das Volk nicht auf und die Presse hilft noch beim vertuschen.

    Es wird ein sehr schwerer Weg werden unser Land zu säubern und wieder lebbar zu machen, für uns Deutsche, aber auch für unsere vielen gut integrierten Freunde und Mitbewohner.

    Gefällt 3 Personen

    • Freya schreibt:

      Ach liebe Ingrid, Du sagst es mal wieder. Und jetzt kommen die tatsächlich mit CO2 Steuer, also sie schämen sich überhaupt nicht mehr. Hinter dem CO2 Gedöns blinzelt für mich der lachende „Flüchtling“ hervor und macht ne lange Nase. Aber warte ab, bald hat der Michel komplett genug. Leider geben die Banken den Leuten immer noch was auf Pump. Aber wenn das mal aufhört, ist hier die Hölle los. und dennoch, ich muss manchmal ein wenig lachen:
      Habe vor ungefähr zwanzig Jahren noch mein eigenes Gasthaus im Hunsrück gehabt und wenn wir so heftig deftig am Schimpfen und politisieren waren, zu fortgeschrittener Stunde an der Theke versteht sich, pflegte ich oft als Gipfel der damals schon beachtlichen staatlichen Willkür zu verkünden, das ich jetzt „Oberflächenwasser“ für den Hof bezahlten muss, man stelle sich das mal vor. Da lassen die einen jetzt den Regen schon bezahlen, den der liebe Gott vom Himmel schickt und meist meinte ich dann noch, eines Tages sollen wir noch die Luft bezahlen, die wir hier einatmen. Hahaha. man möchte fast lachen und sagen: Bitte sehr, was hab ich schon vor zwanzig Jahren geahnt?!!!
      Die machen einen fertig; mich zwingen sie gerade zur Nachzahlung von über 700 Euro ARD und ZDF. Aber das darf ich in Raten zahlen, meint das Land in dem wir gut und gerne leben. ps dazu, kein Fernsehen, kein Radio, kein gar nichts außer Internet und dafür zahl ich mit Telefon schon 50 Euro. Aber lassen wir das und retten endlich Afrika.
      Ganz liebe Grüße an Dich von Freya

      Gefällt 1 Person

      • Ingrid schreibt:

        Liebe Feya, du hast wie immer Recht.
        Aber warum musst du denn so viel GEZ bezahlen, haben die dich nicht erfasst?

        Aber für das Oberflächenwasser zahlen wir schon und das Atmen wird auch bald besteuert, denn wir atmen doch auch CO2 aus.

        Gut das es dich und diesen Blog gibt.

        Denn der beste und gesunde Schutz gegen Extremismus ist der Patriotismus!
        Deshalb ein patriotischer Gruß an dich und alle eifrigen Blogger.
        Ingrid

        Gefällt 3 Personen

  7. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Liken

  8. Pingback: Das Maß ist voll… – alternativ-report.de

  9. Semenchkare schreibt:

    Eine Zustandsbeschreibung mit Einsprengseln. Das Pamphlet ist Framing, nix weiter.

    ….Holocaust-Verleugner wie Terroristen und Mörder gehören selbstverständlich hinter Gitter….

    Soso, Idioten sind mit Terroristen und Mördern, also Gewaltverbrechern gleich gesetzt worden. Demnächst auch „Klimaleugner“ oder „CO²-Leugner, „SUV-Fans“, usw….

    Was ist der nächste Schritt? Zwangsarbeit für die bis zum Umfallen (Gulag)?

    …Derweil zerlegen bornierte alte Knacker im Britischen Oberhaus mithilfe eines soziopathischen Narren namens Boris Johnson ihr Restimperium, denn sie wollen sich lieber in die zweifelhafte Obhut Donald Trumps begeben…..

    Ja Scheiß, die „alten weißen Männer aber auch! Das die noch leben und polit. agieren. Ätzend, gell? Wäre ihnen eine schwarze LSBTXYZ -Pussie lieber, die GB zum Oneworldimperium peitscht?

    Mir sind „alte Knacker“ in Wahington DC oder London jedenfals wesentlich lieber!
    Vorallem, wenn entlich der Brexit durch ist!

    Gefällt 1 Person

  10. Semenchkare schreibt:

    Wenn Meinung und angesprochene Fakten gefählich werden….

    **************************************************************

    Eil: München: Acht Monate Haft auf Bewährung für Stürzenberger

    Es gibt Tage, da kann man den Glauben an die Justiz, falls überhaupt noch vorhanden, komplett verlieren. Heute ist so einer. Die Richterin agierte geradezu deckungsgleich mit dem Staatsanwalt und ignorierte sämtliche vorgebrachten Argumente. Die acht Monate Haft auf Bewährung, die auf drei Jahre läuft, würde einem Berufsverbot für mich gleichkommen, was wohl auch Zweck der Übung sein dürfte. Es beschleicht einen wieder einmal das unbestimmte Gefühl, dass hier ein faktisch argumentierender klarer Islamkritiker mundtot gemacht werden soll.

    Bei dem heutigen Sammeltermin wurden vier Fälle verhandelt: Zum einen die Verlinkung des Köpfungsvideos im Rahmen der Berichterstattung über die beiden Skandinavierinnen, die bei ihrem Rucksack-Urlaub im vergangenen Dezember in Marokko im wahrsten Sinne ihren Kopf verloren. Gewaltdarstellung. Dass die BILD das Video des Christchurch-Attentäters in der Moschee nicht nur verlinkte, sondern sogar einbettete und dies auch ausführlich begründete – egal. Vielleicht gibt es ja zwei Klassen von Tätern und Opfern. Eigentlich müsste man den BILD-Chefredakteur Julian Reichelt jetzt auch wegen Gewaltdarstellung anzeigen und abwarten, was passiert.

    Das Foto der bimmelnden Pfarrerin Simone Hahn am „Tatort“ vor ihrer Kirche wurde als Verstoß gegen das Kunsturheberrechtsgesetz angesehen. Sie war im Gericht als Zeugin zusammen mit ihrem Anwalt erschienen und machte einen auf verschrecktes Hascherl, das nach den „Hass“-emails, die sie aufgrund des PI-Berichtes erhalten habe, eine Woche krankgeschrieben gewesen sei. Sie leide sogar immer noch „psychisch“ darunter und schaute immer flehentlich zu ihrem Anwalt, einem Herrn von Schirach, auf.

    Den Preis für ihr „Engagement“ und ihre „Zivilcourage“ gegen die „Schmäh- und Hassreden“ der „Rechtsextremen vor ihrer Kirchentür“ konnte sie aber im Juni stolz entgegennehmen und sich über „Beleidigungen“, „Schmähungen“ und ein „aggressives, respektloses Klima“ bei Pegida-Veranstaltungen auslassen, was sie „schockiert“ hätte. Sechs Monate nach dem Erstgebimmel hatte sie ihren Protestlärm gegen Pegida sogar noch auf die Penetranz-Dauer von 20 Minuten gesteigert. Meine Wertung ihres Verhaltens im Rahmen meiner Berichterstattung empfand sie als „Beleidigung“, was auch eins zu eins von der Richterin durchgewunken wurde.

    Was heute von 9 Uhr bis 14:30 Uhr im Münchner Amtsgericht ablief, war eine echte Schmierenkomödie. Als Sahnehäubchen wurden auch noch jeweils zwei Sätze von mehrstündigen Kundgebungen aus den Jahren 2015 und 2016 in München herausgekramt, isoliert ohne Zusammenhang bewertet und unter „Volksverhetzung“ abgeheftet. Selbstverständlich legen wir gegen das Urteil, das nach meiner festen Überzeugung schon am Morgen vor Verhandlungsbeginn feststand, Berufung ein.

    Quelle:

    https://www.journalistenwatch.com/2019/07/16/eil-muenchen-acht/

    Vollzitat

    …!!

    Gefällt 2 Personen

  11. Freya schreibt:

    Ja, da haben wir es schon. Stürzenberger hat eine Meinung und möchte die kundtun. Dafür wird ihm jetzt Knast verordnet. Wo soll das Ganze hinführen. SUV-Verbote gingen ja noch, denn allzu oft sitzen da einsame Tussen drin und holen ihr einziges Kind ab oder bringen ihr einziges Hündchen zum Arzt. Aber okay, ich bin ja großzügig, die wählen sicher alle Grün, die SUVs.
    Jetzt darf man in Anlehnung von Äußerungen realer Politiker schon nicht mehr Goldstück in einem bestimmten Zusammenhang sagen. Es ist bedrohlich das Ganze und alle aber auch alle, selbst wenn sie gerade der Meinung sind, Stürzenberger irrt sich komplett, sollten sich alarmiert fühlen, denn irgendwann haben sie selber mal ne Meinung und hoffentlich ist die dann noch erlaubt. Ich kann nur noch sagen: Die Meinungsdiktatur entwickelt sich gerade zum Meinungsabschaum und von demokratischen Mitteln wird bald nicht mehr die Rede sein, die werden auch noch abgeschafft. Sie fischen und hetzen, sie denunzieren und bespitzeln schon wieder……..wo war nochmal der Ausgang, ich glaube mir wird schlecht 😉 lGF.

    Gefällt 2 Personen

    • tolerant? schreibt:

      Meinung? Das ist doch (fast?) überall so! Denken Sie, mir ging es hier anders? Eine gleichgeschaltete Truppe verhätschelt und verstößt….
      Im sekten/freikirchlichen (oder parteilichen) Milieu beginnt ein Lovebombing für den Anwärter. Und wer nicht permanent die Übereinkünfte wiederholt und die Leiter und Führer beschwichtigt und den angestammten Schäfchen keine Angst macht mit Infragestellungen ihrer Statuten oder wer versucht, die eigene Identität einzubringen und einen Teil von sich berücksichtigt zu wissen , ist schnell entsorgt, wird geächtet, stigmatisiert….

      Liken

  12. Samuel schreibt:

    Das „Maß“ ist noch lange nicht voll, denn es warten ja noch hunderttausende „Klimaflüchtlinge“ darauf, ins Sozialparadies BRD aufgenommen zu werden.
    Auch das „Fachkräfte“-Potenzial aus Lybien, sowie ein Heer aus tapferen, afrikanischen Mittelmeer-Taxi-Touristen warten auf Einlass.
    Der BRD-Wähler, der das offenbar ganz toll findet, wählt zu ca. 87% die Umvolkungs-Systemparteien und hat im Übrigen gar keine Zeit, sich mit solchen Problemen zu befassen, da er ja auch bald noch mehr schuften muss, um die C02-Steuer (Flüchtlingssoli) irgendwie zu stemmen.
    Ich warte eigentlich nur noch auf den großen Knall….

    Gefällt 1 Person

    • Freya schreibt:

      „Klimaflüchtlinge“ sollte das Wort des Jahres werden. Eins meiner „Lieblingswörter“!
      Es ist so einzigartig, so beeindruckend, dieses Wort, das man anerkennen muss, das „Klimaflüchtlinge“ sogar Darwinsche Erkenninisse, nach denen sich das Individuum dem sich verändernden Klima anpasst als falsch entlarvt. Das schaffen nun wirklich nur die Grünen und eben Racketen……das ist pure Magie, alle Achtung, der reinste Zauber, das mit den „Klimaflüchtlingen“. Aber nein nein, ich bin kein Nazi. Ich verzichte gerne auf meine Rente, auf Zähne, auf eine Sehhilfe oder wenns sein muss auch auf Essen, alles nur um die „Klimaflüchtinge“ aufzunehmen, gleichsam zu retten. 😉 lGF.

      Gefällt 1 Person

      • Frau Anders schreibt:

        sorry…wir hatten 2 x sieben „fette Jahre“…konnten den Kinder vieles ermöglichen. Aber wofür (KINDERREICHE!) Eltern alles VERZICHTET haben (und weiterhin verzichten – ob der lebenslangen Verantwortung) , wurde und wird in diesem Lande VON
        N I E M A N D E N weder gesehen, noch richtig beurteilt! Jahrelang war man oberflächlich pauschal schon mal „asozial“ 😦 In letzter Zeit herrschte eine unverschämte Doppelzüngigkeit in Medien und Politik. (Schwarzer Peter an die Frauen…Demografie-Debatte…die speziellen Oberhäupter-Rufer in der Wüste – ich nenne keine Namen ) Deshalb ist meine Meinung, dass insbesondere in diesem Segment eine bodenlose VERARSCHUNG (insbesondere von Frauen und Müttern!** ) vorliegt.
        „Profitiert“ haben jene Eltern und Kinder nicht.
        (Zahnimplantate, Urlaubsreisen, Erholung, Tapetenwechsel, Erlebnisse, Essengehen, „sich-die-Zeit-vertreiben“- Freundschaften auftun, Zeitschriften-Abos, Friseur ?….weiteres wird folgen. Lassen wir das. Mir gehts gut!!! Habe mich ziemlich eingerichtet in relativer Askese)
        **Gehört auch in die kollektive „Aufarbeitung“ …An der Epigenetik dieses Themas und dieser Traumata haben noch Generationen zu knabbern!
        Gestern hörte ich Ines Geipel (ehem. DDR-Sportikone) , die der Meinung ist, das männliche „Ossiproblem“ nach 89 sei zurück zu führen auf die transgenerationale Weitergabe jener Traumata in zwei erlebten Diktaturen…

        Als „Wessi“ unter Dünkel (mit nur einer Diktatur 😦 ) .
        Nicht mithalten können (mit „altem Geld“?) , isoliert. Wer nach einer Biografie der Aufgaben – des Aufgebens – (von…u.a. auskömmlicher Rente) im fortgeschrittenen Alter nochmals den Versuch macht, sich zu setteln und „wohl zu fühlen“ oder auf seine ganz alten gebrechlichen Tage vorzubereiten (weil: der Mensch ist ja ein soziales Wesen 🙂 ) (s)einen Platz zu finden , stößt schnell an dünkelvollendete Tatsachen abgesteckter Claims….Meine früheren Freundinnen und Kollegen sind sonstwo bzw. tot….“Neue Leute“ ohne (oder wenig) Kinder RÜMPFEN DIE NASE! Nichts zu holen 😦
        AUCH DAS IST DEUTSCHLAND!!!

        Aber ja..Auch die sind „einsam“ 😦 dümpeln auf ihren Kreuzfahrtstinkern durch die Ozeane, treffen sich in Bad Füssing zum Tanztee oder führen ihre gelben Papageien-Cordhosen zu roten Sonnenbrillen in Bad Wiessee aus….eine Gesellschaft? „Meine“ Gesellschaft?

        Sch_ _ _ drauf! MEINE Meinung

        Gefällt 1 Person

  13. Attila schreibt:

    Taschentuch bitte, schneuz. Schon allein wenn die Gruselfiguren Barley oder Ska Keller wären es geworden, da hätte ich auch unter Vorbehalt Uschi gewählt. Das Kopfweh bleibt, was wird Uschi jetzt anstellen und warum lässt sie sich auf die Bildungsferne Aussage Klimawandel ein, vielleicht weil sie die Stimmen brauchte, den jeder normale Mensch weiß das es Nonsens ist. Vielleicht ist auch der Adel einsichtig und hört uns Bürgern zu, das man Ökonomie und Finanzsystem nicht ewig überreizen kann, denn es bekommt auch ihm nicht. Wird von der Leyen als Verfechterin der EU Schleuser stoppen, damit Europa nicht den Bach runter geht? Ich sehe schon wie Grüne, EKD und Chrislambischof Bedford Strohm Rotz und Wasser heulen, nebst SPD, wird von der Leyen den europäischen Rettungsplan von Goldmann und Sachs annehmen, auch wenn sie Merkel damit einen Korb gibt, Fragen über Fragen. Die Bundeswehr wird vermutlich noch schlechtere Minister bekommen, denn eins hatte Uschi, Disziplin und die Soldaten auch in Krisengebieten besucht, während damals Scharping SPD lieber mit seiner Adligen im Pool planschte, wird Uschi unterbinden, das ein SPD Minister unsere Bundeswehr als Schlepper missbraucht, so wie die SPD nach Posten schreit ? Ach ja, das Spähnle CDU nie gedient, auch der Tauber nicht, wer soll die ernst nehmen? Wie wäre es mit Anton Hofreiter kicher, kicher, nun allesamt machen sie unsere Bundeswehr noch mehr zur Witztruppe. Ich befürchte bei dem unfähigen Kader, bekommt unsere BW noch Sehnsucht nach Uschi, obwohl die auch schon alles auf den Hund gebracht hat. Momentan kann man gar nichts voraus sagen, nur hoffen, das Uschi als Europäerin unser Europa vor der afrikanisch arabischen Masseneinwanderung schützt.

    Gefällt 1 Person

    • Attila schreibt:

      PS: Meuthen hat ja recht, aber welche Wahl haben wir im Politsumpf des Grauens?

      Liken

    • Freya schreibt:

      Hahaha @Attila, ich muss lachen:
      „Taschentuch bitte, schneuz. Schon allein wenn die Gruselfiguren Barley oder Ska Keller wären es geworden, da hätte ich auch unter Vorbehalt Uschi gewählt. Das Kopfweh bleibt, was wird Uschi jetzt anstellen und warum lässt sie sich auf die Bildungsferne Aussage Klimawandel ein, vielleicht weil sie die Stimmen brauchte, den jeder normale Mensch weiß das es Nonsens ist.“

      Da hätte ich ne psychologisch gestütze These zu: Reine Reflex- und Verzweiflungshandllung und/oder gruppendynamisches Äffchenverhalten. Jetzt rufen ja mit eimal alle was von „Klima“, sogar ebay lässt in seiner normalen Werbung am Ende noch ausrufen: „Ach übrigens, wer Gebrauchtes kauft, tut auch was für die Umwelt!“ Wer nix mit Klima im Programm hat ist aktuell grad mega verdächtig bei den Umweltfanatikern.

      Jetzt tun sie alle so, als hätten wir bislang wie Affen aufm Baum gelebt und niemals was von aus Alt mach Neu und so gehört. Alles völlig gaga, aber auch lustig, an manchen Tagen wenigstens. Mal sehen, wann sie den Mond für schädlich halten oder seine Wärmeenergie entdecken und uns „Umweltanalphabeten“ (von mir hihi) dafür bezahlen lassen. Alles nur für die Weltrettung, schon klar 😉 Also Uschi kann zukünftig auch Klima. Ein Superweib, sie konnte schon Bundeswehr, jetzt noch Ischiasnachfolge und am Ende Klimarettung, ein regelrechtes Teufelsweib. lGF.

      Gefällt 1 Person

      • Daphne schreibt:

        Es wird noch besser, statt der noch dynamisch sportlichen Ursula von der Leyen, soll, na wer wohl, Merkel beißt alles weg, ANNEGRET KRAMP KARRENBAUER NEUE VERTEIDIGUNGSMINISTERIN werden. Da kann sie ja mal mit Tontauben schießen anfangen und auch mit krummen Gewehren treffen. Dann muss noch der Kampfanzug geschneidert werden, oder will sie ihre Soldaten nicht besuchen?

        Gefällt 2 Personen

        • Attila schreibt:

          Was für ein absurdes Trauerspiel läuft hier, ist AM etwa verbittert das Uschi nicht mehr nach ihrer Pfeife tanzt und schickt den Soldaten als Rache dafür AKK auf den Hals, Du böse Verräterin, Du hast meine Weiberwirtschaft verraten und nach Deiner Pfeife tanz ich nicht. Die armen Soldaten, vom Regen in die Traufe, wegen einem durchgeknallten Amazonenstamm voller Eifersucht? Wenn Fotos Bände sprechen, wo UvdL neben Merkel läuft und die Faust ballt und jetzt ist es Merkel die nach der Pfeife von UvdL tanzen muss, ihren Asylfluter Timmermanns nicht mit Macron durchbekommen hat. Oh, ich freue mich schon auf die Wutanfälle der SPD, schon allein das Foto wo Barley als Gewitterziege auf UvdL blickt und jetzt auch noch das. Nun ja, da schmieren aber unsere Sozen mit ihren geplanten schmierigen Lesben Pornos für das ÖR ziemlich ab, wenn Powerfrauen a la Merkel kontern ohne zu strippen.

          Gefällt 2 Personen

        • Freya schreibt:

          Haha, sehr gut Daphne, die Raute“ beißt alles weg“. Allerdings wird unsere Annegret ja nun wohl mit der in Auflösung befindlichen Bundeswehr nicht mehr irgendwohin müssen, um dort irgendwie was zu verteidigen. Ich denke, die organisiert den geordneten Rückzug von unseren Landesgrenzen und so längst fällige Dinge. Aber die bahnbrechenden Neuerungen hat ja schon die Uschi veranlasst, da ist ja nicht mehr so viel zu machen. Ich meine Schwangerenpanzer und sowas. Also alles im Lot, wird ganz gechillt bleiben und wer weiß, wenn jetzt bald Luftbrücken von überall auf der Welt nach Germoney eingerichtet werden, kriegen unsere Jungs vom Bund vielleicht noch ganz neue innovative Aufgaben. Was sollten die auch an der Grenze rumstehen und sich am Ende mit Nichtstun langweilen. Nein nein, da passen die Mädels schon auf; da hat die Angela bestimmt ein Auge drauf. Vielleicht könnte die Annegret aber auch so nachhaltige Ideen einbringen wie Häkelkurse für Soldaten, damit sie sich irgendwie sinnvoll einbringen, während ihre schwangeren Kameradinnen das mit dem Angriff wuppen, also falls das mal geübt werden sollte.
          Aber ansonsten, keine besonderen Vorkommnisse – Frau Oberhauptschalthebel….. 😉
          ps,
          Man könnte das alles auch als Horrorfilm abdrehen, allein es ist Realität. lGF.

          Gefällt 1 Person

      • Paketdienst schreibt:

        und immer schön bei Amazon-as bestellen :-(..dem größten Material-Vernichter aller Zeiten

        Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Gut gesagt, Attila! Sehr plastisch!

      Aber ob ein Taschentuch ausreicht?

      Ich für mein Teil brauche da wohl eher ein Badetuch! 🙂

      Liken

  14. Ulfried schreibt:

    Und während wir uns hier unterhalten und zoffen wird klammheimlich Ursula v. d. L Brüsseler Chefin und AKK neue Kriegsministerin. Ich habe die Schnauze voll von dieser Bilderberger- Weiberwirtschaft. Das große Zittern hat schon angefangen – als Merkel in ihrem Hass- Rausch ein Deutschlandfähnchen von sich warf. Wann fangen wir endlich an, die Rot- Grünen Kriegsverbrecher von 1999 (Krieg gegen die Zivilbevölkerung in Serbien) anzuklagen? In Nürnberg ist viel Platz dafür. Liebe Medien – packen wir es an oder warten wir ab???

    Gefällt 2 Personen

  15. Semenchkare schreibt:

    Zivilistin AKK als Verteidigungsministerin,
    UvdL als Kommisionspräsidentin, Merkels Platzhalterin,

    ..gehts noch schlimmer?
    Standen in Brüssel keine vernünftigen Patrioten zur Wahl?
    Ich hab den Zirkus in Brüssel nicht weiter verfolgt.

    Gefällt 1 Person

    • Freya schreibt:

      Ach, werter Semenchkare, ich leide. Einfach unerträglich, was diese Kampflesben, Genderistinnen und Politdarstellerinnen unserem Land angetan haben. Ich war auch mal für Gleichberechtigung (allerdings war ich nie für Frauenquoten), aber wenn man diese weibliche Führungsriege die letzten Jahre beobachtet hat, ist man in Versuchung, sich dafür zu schämen, selber ein Weib zu sein. Mein Ekel vor denen ist GRENZENLOS. Wieder ein Vorschlag für das Unwort des Jahres: grenzenlos. Aber hirnlos passt auch ;-). Sei gegrüßt von Freya

      Gefällt 2 Personen

    • Attila schreibt:

      Zumindest ist das Outing von Ursula von der Leyen nicht schlecht, damit auch der letzte begreift, sie arbeitet für die globale Finanzoligarchie. Da dachten nun Orban und Co., sie hätten die dümmlichen rot grünen Weiber aus dem Feld geschossen, mit ihrer unendlichen Gier und Sadismus und Zerstörungswut, was auch gut so ist, wenn man an Furien wie Katharina Barley denkt, hätte Uschi verloren, hätten wir die noch am Hals gehabt oder dumm dreiste grüne Keller, wo unser Ruin noch viel schneller gegangen wäre, aber man sollte nicht unterschätzen, das uns Uschi auch ein unverdaulich Kaliber ist. Jetzt heißt es für Orban und Co. und alle die ihre europäischen Völker noch lieben, nach justieren und LaGarde aus dem Rennen der EZB schmeißen und dann lieber Banker wie Weidmann rein. Da bestünde noch ein klein wenig Hoffnung, das Ruder noch herum zu reißen. Ach, jetzt gibt das rote Maasilein zu, dass es sich bei den meisten Afrikanern nicht um Flüchtlinge, sondern um Wirtschaftsmigranten handelt, wie toll. Annegret Knarrenbauer bei der Bundeswehr, besser als so eine SPD Schwänchen die die BW das Pampern von Afrikanern lehrt die schmarotzend einmarschieren und doch ein Alptraum.

      Liken

      • : - ) schreibt:

        als ob Männer POLITIK KÖNNEN!

        Liken

        • Zausel schreibt:

          Na aber, wo seit Ihr gewesen, ihr habt Euch lieber als Softies in Muttis Arme gelegt, anstatt auch einmal auf Augenhöhe mit klugen Köpfen, wo es nur wenige Frauen gibt, auch Forscherinnen und Wissenschaftlerinnen, das Desaster mit den Feministinnen zu verhindern. Nu haben wir den Salat.

          Liken

      • ähem schreibt:

        als ob Männer POLITIK KÖNNEN!

        Liken

        • ähem schreibt:

          Häuptlinge können Politik und Frauen können also kochen.
          Habe eher den Eindruck: wenn manN nicht mehr weiter weiß. holt manN sich „das weibliche Prinzip“. Und kann es zugleich beschuldigen. Wie cc Afrika. Nicht gesehen wird das „männliche Prinzip“ cc „Schugar-Daddy“ & Konsorten…(Ei oder Henne?)
          Aber nehmen wir Schweden.
          h ttps://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/klimaschutz-das-wunder-der-schwedischen-co2-steuer/24161896.html
          Silvia zur Besänftigung, während Gustav gern „was hatte“….
          bin keineswegs für Staatsfeminismus. :- ( (hat sich vdL selbst in Stellung gebracht?)
          h ttps://www.zeit.de/politik/ausland/2017-02/schweden-feminismus-regierung-migration-multikulturalismus

          Liken

    • Zorro schreibt:

      Ich fürchte fast lieber Semenchkare, wir haben ein sehr wichtiges Detail übersehen, wo sich für die Bilderberger ein außerordentlicher Glücksfall ergeben hat. Merkel die mit ihrer sozialistischen Misswirtschaft nahezu alle Wertschöpfungsmechanismen zerstört hat, wurde lange nicht mehr von den Bilderbergern gehandelt und eingeladen, aber UvdL. Also das Gerücht das UvdL Merkel beerben soll als Staatsratsvorsitzende, ähm Regierungschefin ist schon uralt. Dadurch das die rot grüne mischpoke an die Macht wollte und der Luftballon kurz vorher platzte, es machte Peng, um sich als Europas Diktatoren ein zu nisten mit ihrem sozialistischem Geschwurbel, kam auch die Chance für UvdL durch Politiker, die das rot grüne Grauen verhindern wollten und immer noch naiv glauben, sie werden von außen nicht gelenkt. Es muss wie ein Sechser im Lotto für die Bilderberger gewesen sein, dass die europäische Unionsfraktion als Notstrategie, um rot rot grün zu verhindern UvdL nominiert hat und eine andere Kandidatin/ Kandidat hätte es nicht geschafft die Bremse für die rot rot grünen Wohlstandsvernichter zu ziehen. Ungeahnt läuft es besser für die Bilderberger, als sie dachten und so wie UvdL immer von der europäischen Armee geschwärmt hat und Macron und Merkel ausgehandelt haben in allen Punkten zusammen zu arbeiten, nehme mal an, das betrifft auch die Bundeswehr, die in der französischen Kolonie Malie stationiert ist, wo Deutschland eigentlich nichts zu suchen hätte, das eine Fusion zwischen Bundeswehr und französischer Armee schon längst geplant ist, aber die EU Wahl war im Weg. Dazu passt auch die gezielte Aktion die Bundeswehr wehr unfähig zu machen und zum Gespött für die ganze Welt, damit die Übernahme leichter wird. Auch AKK hatte das Vergnügen bei den Bilderbergern und sie wird jetzt Ministerin, Voraussetzung um Kanzlerin zu werden nach Merkels scheiden. Während wir noch schlafen, ziehen die Bilderberger ihr Programm durch und die müssen sich riesig gefreut haben über die Chance, die sich ergeben hat. Kann mich auch irren.

      Liken

    • Pogge schreibt:

      Dieses mit den Händen eine RAUTE machen ist Freimaurer-Gruss-Symbol, welches sowohl von den Freimaurern, Rosenkreuzern, Rosenkreuzer-Ritter-Orden, Templer-Ritter-Orden und dem Welfen-Adel benutzt wird ! Auch im alten Römischen Kaiserreich wurde dieser RAUTE-Gruss schon benutzt vom Römischen Melowiener-Adel !

      Daneben haben auch viele Menschen die Angewohnheit mit Ihrem Händen eine RAUTE zu machen bei Überforderungen oder Unterforderungen, als wenn Ihnen zu Langweilig ist oder wenn Sie viel Stress-Überlastung haben !

      Liken

  16. Freya schreibt:

    Hallo @ähem, tut mir leid, wenn der Eindruck entstanden ist, ich würde speziell gegen Frauen argumentieren und Männer kommen so einfach durch, an denen gibts politisch nix auszusetzen. So ist es von meiner Seite aus nicht gemeint. Mir ist schon klar, das letztlich auch Männer genauso unser Verderben bereitet haben, wie die aktuell politisch angesgten Frauen. Da haben sie völlig Recht, das sollte man nicht außer acht lassen. Nur es ist eben sehr auffällig, das erst jetzt, wo in vielen Schlüsselpositionen Frauen das Sagen haben, unsere Landesgrenzen, unsere Nationalität und sogar gleich noch unsere Daseinsberechtigung als Gastgeber in Frage gestellt werden, bis hin zu abgeschafft. Das fällt halt irgendwie auf. Danke und liebe Grüße von Freya

    Liken

    • Semenchkare schreibt:

      Ich hab Dich schon verstanden. 🙂
      Letztendlich ist es egal welche Fortpflanzungsorgane bei denen vorhanden sind. Es kommt auf die Überzeugungen und den Willen für das Volk da zu sein, an. Allerdings, da finde ich bei den ethabl. Parteien und deren Vertreten wirklich nichts vernünftiges.

      Mit besten Grüßen, komm gut durch den Tag.

      Gefällt 1 Person

  17. Dädalaus schreibt:

    Ein sehr beängstigender Gedanke, wo ein User in einem andere Forum Recht haben könnte, Merkel wäre tatsächlich todkrank oder sie bereitet ihren Rücktritt vor. Mit dieser witzigen Nummer AKK zur Verteidigungsministerin zu machen hievt sie AKK auf den Kanzlerthron und UvdL löst nach den vielen Verträgen die Merkel mit Macron schloss die Bundeswehr auf und gliedert diese in die Armee der Franzosen ein. So viel Schlechtigkeit traue ich unseren Politikern zu.

    Liken

  18. Artushof schreibt:

    Frau von der Leyen ist völlig ungeeignet!

    Jörg Meuthen
    AfD

    Liken

  19. Pingback: De maat is vol… – Theresa's visie

  20. ceterum_censeo schreibt:

    Aktuell bei JouWatch gefunden:
    Hessen will noch mehr Gesinnungsschnüffelei und Zusammenarbeit mit „Privatstasi“

    Auszug:
    * Da heißt es im HR-Bericht: „Das Paket soll auch Strafverschärfungen enthalten und zwar für Beleidigungen, die wegen ihrer Reichweite für den Betroffenen besonders schmerzhaft sind.“ Gemeint sind „Beleidigungen“ in so genannten sozialen Netzwerken, aber wohl auch auf den Kommentarspalten diverser Blogs und Webseiten der Gegenöffentlichkeit.*

    https://www.journalistenwatch.com/2019/07/18/hessen-gesinnungsschnueffelei-zusammenarbeit/

    Betrifft das nun auch insbesondere die Fälle, wenn einheimische Deutsche von ungebeten hergelaufenen Kuff …arhassern allesamt – ‚besonders schmerzhaft‘ – als ‚Köterrasse‘ verunglimpft werden?

    Man wird doch wohl noch fragen dürfen!

    Liken

    • Artushof schreibt:

      Nun, die AfD versteht es, die Wahrheit auszusprechen. Diese Wahrheiten zu streuen sind nicht mit Hass gleich zu setzen.

      Also, auf geht`s

      Direkte Demokratie JETZT
      Es gibt nur eine Alternative

      Liken

  21. ceterum_censeo schreibt:

    IRRE – SIE WOLLEN DIE HAUSTIERE ABSCHAFFEN!

    Deutschen soll die Hundehaltung verboten werden.
    Angeblich wegen des ‚Klimas‘.

    (sh. auch: https://www.journalistenwatch.com/2019/07/19/schafft-katzen-koeter/ )

    Begründung indessen stimmt nicht, bekanntlich ist es eine Tatsache, daß die Moselmanen Hunde hassen und verachten – sh. massenhafte Hunde – Abschlachterei in Pakistan ….

    Klar doch : Den uns zugelaufenen bereichernden Goldstücken muß das Leben hier so angenehm wie möglich gemacht werden – und ganz wie zu Hause !

    Schließlich sollen die sich doch auch ‚in unseren Sozialsystemen wohlfühlen‘!

    – Sagte ein ‚Kleinstes Gehirn auf Erden!

    Liken

  22. Pogge schreibt:

    In dem Bericht des US-Amerikanischen Außenministerium’s heißt es: „Die Bundesregierung erfüllt die Mindeststandards für die Beseitigung von Menschenhandel nicht vollständig.“ Die größten Defizite bestehen demnach in der mangelnden Abschreckung seitens der Justiz. Menschenhändler müssen in Deutschland seit 2009 immer seltener mit einer Verurteilung rechnen. Zudem kommen die verurteilten Straftäter kaum noch in Haft, vor allem wenn es sich um Fälle der Zwangsprostitution handelt, die zahlenmäßig den weitaus größten Teil der bekannten Fälle an Menschenhandel im Land ausmacht. „Nur 36 Prozent der wegen Menschenhandels zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung verurteilten Straftäter verbüßten 2017 eine Haftstrafe“, schreibt das US State Department. Damit verfehlt die deutsche Justiz die internationalen Mindestanforderungen, die im Allgemeinen eine Inhaftierung der verurteilten Menschenhändler vorsieht.

    https://www.state.gov/reports/2019-trafficking-in-persons-report/

    In dem Bericht des US-Amerikanischen Außenministerium’s heißt es: „Die Bundesregierung erfüllt die Mindeststandards für die Beseitigung von Menschenhandel nicht vollständig.“ Die größten Defizite bestehen demnach in der mangelnden Abschreckung seitens der Justiz. Menschenhändler müssen in Deutschland seit 2009 immer seltener mit einer Verurteilung rechnen. Zudem kommen die verurteilten Straftäter kaum noch in Haft, vor allem wenn es sich um Fälle der Zwangsprostitution handelt, die zahlenmäßig den weitaus größten Teil der bekannten Fälle an Menschenhandel im Land ausmacht. „Nur 36 Prozent der wegen Menschenhandels zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung verurteilten Straftäter verbüßten 2017 eine Haftstrafe“, schreibt das US State Department. Damit verfehlt die deutsche Justiz die internationalen Mindestanforderungen, die im Allgemeinen eine Inhaftierung der verurteilten Menschenhändler vorsieht.

    Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, erklärte zur Herabstufung Deutschlands: „Bedauerlicherweise wird das Problem in Deutschland immer größer, statt eingedämmt zu werden.“ Und Joseph Giordono-Scholz, Sprecher der US-Botschaft in Berlin ergänzt: „Die Bundesregierung hat im Vergleich zum Vorjahr keine wesentlichen Schritte unternommen, um die Mängel zu beseitigen.“ Die Zahlen des US-Berichts beziehen sich übrigens auf das „Bundeslagebild Menschenhandel“, also auf Veröffentlichungen des deutschen Bundeskriminalamtes. Doch selbst die EU bemängelt diesbezüglich, dass es in Deutschland an Datenbanken fehle, mit denen sich überhaupt erst ein Überblick über die Ausmaße des Menschenhandels und der Zwangsprostitution verschaffen ließe. Die Dunkelziffer dürfte also noch sehr viel höher liegen.

    Während in Deutschland wegen harmloser Facebook-Kommentare Razzien und Hausdurchsuchungen stattfinden und besorgte Bürger wegen angeblicher „Hassrede“ im Knast landen, floriert der Menschenhandel und die Justiz schaut untätig zu. Das kann und darf so nicht mehr länger weitergehen! Damit Deutschland zumindest wieder die internationalen Mindeststandards erfüllt, müsste die Bundesregierung laut dem Bericht des US-Außenministeriums folgende Punkte umsetzen:

    Menschenhandel konsequent verfolgen und Menschenhändler zu Haftstrafen verurteilen, die der Schwere der Tat entsprechen.
    Aussagekräftige Statistiken über den Menschenhandel durch eine unabhängige Stelle erstellen und veröffentlichen lassen.
    Bei Polizei, Staatsanwaltschaft und Richtern für ausreichende Fachkenntnis und Kapazitäten auf dem Gebiet der Bekämpfung des Menschenhandels sorgen.

    Die Bundesregierung sollte sich diese Ratschläge dringend zu Herzen nehmen und den US-Bericht als ernsten Weckruf verstehen! Fordern wir deshalb Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) mit anbei stehender Petition auf, die genannten Empfehlungen unverzüglich umzusetzen, damit Deutschland bei der Bekämpfung des Menschenhandels nicht noch mehr den Anschluss verliert und zu einer Drehscheibe des internationalen Menschenhandels verkommt. Bitte unterzeichnen auch Sie die Petition, damit den skrupellosen Menschenhändlern endlich das Handwerk gelegt wird.

    Vielen Dank für’s Lesen !

    https://www.state.gov/reports/2019-trafficking-in-persons-report/

    Liken

  23. Dädalaus schreibt:

    Wieder ein schöner Grünen Witz. Zwei Soldaten treffen sich, da fragt Karl den Eduard, Du siehst so blass aus, was ist denn los. Ich träumte Robert Habeck ist Kanzler geworden und ernennt eine GrünIn zur Verteidigungsministerin, zwischen Männern und Frauen können die eh nicht unterscheiden. Der erste Kandidat Anton meint, er wäre geeignet, weil er wie am Spieß brüllen kann und wenn er wie eine Glühlampe aufleuchtet, ist für die Soldaten Schluss mit lustig. Die zweite Katrin Bindestrich meint, ich die Hohepriesterin der globalen Weltrettung und des Feminismus, werde den Soldaten schon beibringen das sie überall zu kämpfen haben, wenn wir es als Obrigkeit für gut befinden. Außerdem wird der Kreativkurs Vulven malen beim EKD Kirchentag fortgesetzt, damit die kleinkarierten Männer begreifen, dass sie unter dem Pantoffel von uns Amazonen zu stehen haben. Die dritte Claudia meint, unsere Soldaten müssen richtig zum Einheitsmenschen geschliffen werden, keine Extra WC, sondern Gemeinschaft WC Treffpunkt mit Wickeltisch für alle sozialen Geschlechter, Muslime inbegriffen. Ferner müssen alle 5 mal am Tag ihr Gebet ausrichten und Allah preisen. Der vierte Volker meint, die Soldaten sollen in mindestens 4 Personen egal welcher sozial geschlechtlicher Neigung die Kindererziehung des biologischen Paares unternehmen und mit ihrem Sold deren Entwicklung sichern. Die 5. meint, Annalena, wenn die Soldaten zum Verteidigungskampf ausrücken, müssen sie für die Benutzung der Panzer und ihrer Gewehre, selbst wenn ihr Leben in Gefahr ist, zur Strafe als Klimaschädlinge CO2 Steuer ala Ablass für ihre Umweltsünden bezahlen. Die 6. meint, Renate die Fleischesserei muss bekämpft werden und ein Veggie Burger Gesundheitsplan ist für alle Tage unverzichtbar. Da wendet Robert, aber bedenke doch, die Soldaten müssen auch harte Arbeiten verrichten, mit dem Veggie Burger fallen sie kraftlos vom Stuhl, dazu Renate trocken es gibt Ernährungspillen als Nahrungsmittelergänzung und wir können sie ja mit Anabolika fit spritzen ein. Der 7. Cem meint, wichtig ist, das sie den Traum meines Großvaters erfüllen und muslimisch werden und ihnen deutsche Flausen ausgetrieben werden. Die 8. meint, Simone, die Soldaten müssen mehr erneuerbare Energien nutzen und mit E-Autos zur Front fahren und wenn die liegen bleiben die nächste Ladestelle suchen. Auch hier wendet Robert ein, wie sollen denn unsere Soldaten sicher fliegen, wenn überall deine Windmühlen stehen und sie statt auf dem Landeplatz zu landen einen Irrflug durchleben. Simone locker, Hauptsache sie landen nicht im Solarpark. Da sagt Karl spontan, Himmel bewahre uns vor den Grünen-

    Liken

Kommentare sind geschlossen.