Bundesverdienstkreuzträger Generalleutnant a. D. Wundrak kandidiert für die AfD

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Afghanistan- und Bosnien-Veteran

Das ist ein harter Brocken für die Altparteien. Ein veritabler Generalleutnant, ein Bundesverdienstkreuzträger ohne Schimpf und Schande, bekennt sich nicht nur für die AfD, sondern kandidiert für diese verfemte Partei zum Oberbürgermeister von Hannover.

Wundrak ist seit 2017 Mitglied der AfD. Die Bekanntgabe erfolgte am 24.07.19 auf einem der regelmäßigen Bürgerstammtische und wurde von Mitgliedern und Freunden der AfD mit Begeisterung aufgenommen. Eine formale Hürde existiert noch: Generalleutnant Wundrak muß am 06.08.19 in der AfD-Aufstellungsversammlung von den Mitgliedern als offizieller Kandidat gewählt werden – wohl eher eine Formsache.

Wichtiger ist das Signal, das von seiner Kandidatur ausgeht. Denn mit seiner Persönlichkeit und seinen staatsbürgerlichen Leistungen ist er von den politisch Korrekten nicht so einfach als „Rechtspopulist“ schablonisierbar. Wer ihn bekämpfen will, muß sich sehr viel einfallen lassen. Er selbst sagte:

„Ich bin mit voller Überzeugung und aus Verantwortung für die Zukunft unseres Landes in die junge AfD eingetreten“. (Der bisher als OB-Kandidat gehandelte Bundestagsabgeordnete Jörn König verzichtet auf eine Kandidatur.)

Die AfD Hannover sagt dazu:„Wir freuen uns sehr, daß mit Joachim Wundrak eine herausragende Führungskraft für die AfD kandidiert. Seine Erfahrungen national im Verteidigungsministerium sowie international bei Auslandseinsätzen (Bosnien, Afghanistan) als auch in den höchsten Kommandostrukturen prädestinieren ihn geradezu für das Amt des Oberbürgermeisters“, „Eine ausgewiesene Führungskraft, mal kein Berufspolitiker! (der stellvertretende Kreisvorsitzende Reinhard Hirche).

Seine politischen Schwerpunkte als Oberbürgermeisterkandidat sieht Herr Wundrak in der Wiederherstellung der inneren Sicherheit, die Beendigung der Verwahrlosung des öffentlichen Raumes, der Schaffung von erschwinglichem Wohnraum vor allem für Familien mit Kindern und einer seriösen Haushaltspolitik. Hannover kann nur von der Führungserfahrung, der fachlichen und politischen Reputation sowie der Geradlinigkeit des Generals profitieren.

Joachim Wundrak ist zweifacher Familienvater und lebt am Steinhuder Meer.“ (Soweit die AfD-Pressemitteilung zur Kandidatur Wundraks.)

Und damit beginnt ein Dilemma der Altparteien. Sie müssen sich positionieren. Schwierig – weil Persönlichkeit und (bisheriges) Amt des Kandidaten absolut einwandfrei frei sind. Afghanistan, Bosnien… Wer kann noch mit soviel Tapferkeit aufwarten und seine Treue zum Vaterland beweisen?

Den PC-Linken hat´s wohl die Sprache verschlagen. Ich vermute, daß jetzt in den Hinterzimmern der linksgrünen und medialen „Korrekten“ eine Schlammschlacht geplant wird; denn wo Argumente fehlen, wird geholzt.

www.conservo.wordpress.com   25.07.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Bundeswehr, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Bundesverdienstkreuzträger Generalleutnant a. D. Wundrak kandidiert für die AfD

  1. Freya schreibt:

    Das freut mich aber sehr. Danke, ein aufrechter Mann, der ganz bestimmt weiß, warum er diesen Schritt macht. Alles Gute und viele Wähler und Erfolg innerhalb der einzigen Alternative, die uns jetzt noch bleibt, wünsche ich ihm. mit patriotischen Grüßen von Freya
    ps, lieber Peter, ich hatte Ihnen gestern über t-online eine kleine Anfrage geschickt. Haben Sie die eigentlich bekommen? Nur mal so als Frage, es ist auch sehr heiß und vielleicht hab ich sie gar nicht abgeschickt, das wäre auch noch möglich ,-)

    Danke noch an cc. und gelbkehlchen und peter für die genesungswünsche. es hat geholfen.

    Gefällt 1 Person

  2. Ingrid schreibt:

    Gut dass sie das verbreiten Herr Helmes, denn ich habe das heute schon gelesen und war sehr erfreut.
    Ein ehrenhafter General mit Verdienstkreuz, ich bin mal gespannt welche Gemeinheiten man sich einfallen lässt.
    Ich hoffe die Hannoveraner haben die Nase voll von der Politik und wählen einen ehrlichen Menschen mit Moral, es wird ihnen nützen.

    Gestern hat Erdogan den Flüchtlingsdeal gekündigt.
    Kein Wort in der Presse, man will das vertuschen.
    Er hat gedroht 3 Millionen Flüchtlinge nach Norden zu schicken.
    Krotien sichert seine Grenze schon.
    Erdogan hat angekündigt, dass unsere Regierung das Jahresende nicht überlebt, weil der Flüchtlingsandrang so gross wird.

    Wie blauäugig und dumm ist unsere Regierung, hat man geglaubt, wenn man so 6 Millarden Euronen rüberschiebt würde man einen Despoten zurückhalten können.
    Die türkische Bevölkerung will die Syrer loswerden und Erdogan in seinem Hass wird sie uns servieren.
    Es wird ein schlimmer Herbst werden, CO2 Steuer, Wohnungsnot, Autoindustrie kaputt und Deutschland wird überrannt werden von Menschen die ins Sozialsystem wollen,mit aller Macht und unsere Politik macht fleissig weiter wie bisher.

    Dann finis Germania

    Gefällt 3 Personen

    • Ingrid schreibt:

      Verbreitet haben das die Deutschen Wirtschaftsnachrichten.

      Gefällt 1 Person

    • Patricia Steinkirchner schreibt:

      Wer glaubt einem orientalischen Despoten? Ich jedenfalls nicht.

      Gefällt 1 Person

    • 011cocolo schreibt:

      Auf jeden Fall hat ein Bürgermeister in seinem Revier mehr Macht als ein Ferkel, und das ist auch gut so !!!

      Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Eine Generalbereinigung der ALIEN.Frage ist seit Jahrzehnten üerfällig und wird immer dringender, wenn Europa gerettet werden soll.

      Die Einschleusung von Millionen ruiniert unsere Kultur, ruiniert unsere Demographie, ruiniert unsere Staatsfinanzen. Und, sie ruiniert alle Chancen für die Arbeiter und die übrigen Arbeitenden.

      Es gibt das SACHS-Konzept, das es zugleich erlaubt, die GRENZEN DICHT zu machen, die FREMDEN in Würde HEIMZUSCHICKEN, die Geburtenrate in der Dritten Welt zu normalisieren und die NOT IN DER WELT zu beenden. Und das ganze kostet nur halb so viel (für einen begrenzten Zeitraum), wie wir bereits jetzt für die Eingeschleusten bezahlen müssen (voraussichtlich bis zu unserem absoluten Ruin).

      COMPACT hat das Konzept veröffentlicht (https://www.compact-online.de/migrationsproblem-loesen-weltweite-armut-beenden-ein-politsches-konzept/ ). Es basiert auf dem UNO-Milleniumsplan von 2001, den ohnehin fast alle 191 Staaten der Erde bereits bindend unterschrieben haben.

      Gefällt 1 Person

  3. Aufbruch schreibt:

    Es ist gut, wenn sich solche Leute zur AfD bekennen und sogar in der Politik mitmischen. Die AfD hat so viele gute Politiker, die sich viel öfter mal nach außen trauen sollen. Sonst geht die AfD unter, weil keiner über ihre Qualitäten Bescheid weiß. Was die Leute wissen und genüsslich von den Mainstream-Medien serviert bekommen, sind die Querelen in der AfD. Die guten AfD-Leue sollen sich nicht ins Boxhorn jagen lassen und in ihren Ansprachen vor Mitgliedern oder Wahlveranstaltungen Tacheles reden. Mit Pathos ansprechen, was in diesem Staat schief läuft. Die Klima-„Politik“ als das entlarven, was sie ist. Ein Schleier, mit dem die Migrtionspolitik zugedeckt werden soll und gleichzeitig dem Wähler ein schlechtes Gewissen einreden, das ihn freudig die Grünen wählen lässt, die dann unter dem Schleier das Magrations-Karussell wieder in Gang setzen. Nur wird dieser ganze Schwindel bald auffliegen. Dann, wenn auch die vielen Draghi-Milliarden der Wirtschaft nicht mehr helfen können, da die Firmen im unwerten Geld ersaufen und die Sozial-Systeme ausgelaugt sind. So sieht die Zukunft in Deutschland aus, wenn nicht gegen gehalten wird. Wenn man schon keine parlamentarischen Mehrheiten hat, muss man den Bürger anderweitig aufklären und ihm klar machen, worauf er sich mit den Altparteien einlässt. Dabei kann man ruhig schon mal heftig werden, wenn man die Wahrheit sagt und nicht beleidigt.

    Gefällt 1 Person

  4. Habenixe schreibt:

    Okay…
    die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Na dann
    wohlan !!

    Gefällt 1 Person

  5. Ulfried schreibt:

    Es ist gut daß so ein bekannter Mensch für die AfD kandidiert.
    Conservo schreibt :
    „Denn mit seiner Persönlichkeit und seinen staatsbürgerlichen Leistungen…“
    Lieber Peter, viele fleißige Menschen in Deutschland, die jeden Tag ihre Arbeit tun und Steuern zahlen, im Krankenhaus, der Landwirtschaft, im Handwerk, in der Fabrik etc. sind das auch Persönlichkeiten von staatstragender Bedeutung? Ich glaub JA! Es ist gut daß Wundrak sich für die AfD engagiert. Und ich drücke ihm beide Daumen. In unserem Deutschland muß sich gewaltig was ändern im Handeln und Denken. Wir arbeitenden Deutsche sind doch die besten Persönlichkeiten. Jeder der sich für unser Deutschland einsetzt verdient meine Hochachtung.

    Gefällt 5 Personen

  6. francomacorisano schreibt:

    Interessant, was Friedrich Merz bei der Werteunion dazu gesagt hat:

    Gefällt 2 Personen

  7. Ulfried schreibt:

    francomacorisano, genau so sehe ich das auch. Die meisten Politiker sind es, die sich immer weiter von Recht und Ordnung distanzieren. Die gehören endlich vor einen rechtstaatlichen Richter. Die Frage ist: WANN UND WIE PACKEN WIR SIE? Und wieviel Zeit haben wir noch um unser Haus aufzuräumen?

    Gefällt 2 Personen

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      WIE WERDEN WIR SIE WIEDER LOS ???

      Die Einschleusung von Millionen ruiniert unsere Kultur, ruiniert unsere Demographie, ruiniert unsere Staatsfinanzen. Und, sie ruiniert alle Chancen für die Arbeiter und die übrigen Arbeitenden.

      Es gibt das SACHS-Konzept, das es zugleich erlaubt, die GRENZEN DICHT zu machen, die FREMDEN in Würde HEIMZUSCHICKEN, die Geburtenrate in der Dritten Welt zu normalisieren und die NOT IN DER WELT zu beenden. Und das ganze kostet nur halb so viel (für einen begrenzten Zeitraum), wie wir bereits jetzt für die Eingeschleusten bezahlen müssen (voraussichtlich bis zu unserem absoluten Ruin).

      COMPACT hat das Konzept veröffentlicht (https://www.compact-online.de/migrationsproblem-loesen-weltweite-armut-beenden-ein-politsches-konzept/ ). Es basiert auf dem UNO-Milleniumsplan von 2001, den ohnehin fast alle 191 Staaten der Erde bereits bindend unterschrieben haben.

      Gefällt 3 Personen

  8. Pingback: Bundesverdienstkreuzträger Generalleutnant a. D. Wundrak kandidiert für die AfD – alternativ-report.de

  9. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Liken

  10. Semenchkare schreibt:

    Ein Mensch dem Organisierung von Dienstaufgaben und Führung von Menschen nicht fremd sind. Der daher ein ensprechendes Dienstethos besitzt. Gut so. Davon muss es zukünftig noch viele mehr in der AfD geben.

    Ich hoffe er gewinnt.

    Gefällt 3 Personen

  11. Semenchkare schreibt:

    Politschmierentheater geg. die AfD, Aktuell
    *****************************************************
    Jetzt geht’s looos: Landesliste der #AfD #Sachsen bis Platz 30 zugelassen! ++
    Der #Verfassungsgerichtshof in Leipzig hat heute Abend der Beschwerde der AfD um Spitzenkandidat @Joerg_UrbanAfD vorläufig entsprochen.
    Herzlichen Glückwunsch!

    Gefällt 1 Person

  12. Semenchkare schreibt:

    OT
    Langer, sehr interessanter Einblick .
    Zur Lektüre empfohlen.
    *************************************************************

    HUBERTUS KNABE Historiker

    Deutschland Staatssicherheit
    Die Täter sind unter uns

    24. Juli 2019

    Eine ehemalige Stasi-Mitarbeiterin führt einen ausufernden Kampf gegen Rechts. Dabei erhält sie maßgebliche Unterstützung aus Politik und Medien. Der Fall Anetta Kahane zeigt, wie einstige Helfershelfer der SED-Diktatur heute in Deutschland wieder mitmischen. An diesem Donnerstag wird die Chefin der Amadeu Antonio Stiftung 65 Jahre alt.

    Von Hubertus Knabe

    Die handschriftliche Verpflichtungserklärung war kurz, aber eindeutig: „Hiermit erkläre ich mich bereit, auf freiwilliger Basis mit dem Ministerium für Staatssicherheit zusammenzuarbeiten. Ich verpflichte mich, mit niemandem über diese Verbindung zu sprechen. Aus Sicherheitsgründen wähle ich mir den Decknamen Victoria.“

    Die Erklärung, die Anetta Kahane kurz vor ihrem zwanzigsten Geburtstag in schwungvollen Lettern abfasste, war der Beginn einer achtjährigen Zusammenarbeit mit dem DDR-Staatssicherheitsdienst. Als Inoffizielle Mitarbeiterin (IM), wie die Stasi ihre Spitzel nannte, lieferte sie der Geheimpolizei der SED-Diktatur zwischen 1974 und 1982 zahlreiche Berichte über Freunde und Bekannte, nicht wenige davon fein säuberlich mit der Hand geschrieben.

    mehr hier (incl. div. Bildmaterial)

    https://hubertus-knabe.de/der-fall-kahane/

    Gefällt 1 Person

  13. Wow -"Helden"? schreibt:

    die Überstilisierung mit einem Orden
    oder die unbekanntenHelden des Alltags?

    hörte kürzlich einen Christiane-Fllorin-Beitrag auf dlf (mit Arnd Pollmann) über Helden.
    https://www.deutschlandfunk.de/ethiker-ueber-vorbilder-wir-brauchen-heldinnen-und-helden.886.de.html?dram:article_id=454327
    bei Jung, Vogler und Campbell geht es im Falle des Archetyps des Heros um Charakterbildung und Ausprägung der Facetten nach Kennenlernen all dieser.
    Bei vielen der „Nur-Ordensträger“ -naja…. –

    Man schaue selber
    Der Heros in tausend Gestalten , Joseph Campbell
    Die Odyssee des Drehbuchschreibers, Chrsitopher Vogler
    h ttps://filmschreiben.de/die-heldenreise-teil-4/

    Helden oder „Heilige“ der christlichen Führungskräfte 😦 oder der muslimischen…
    die Männer im Rampenlicht und die eingesperrten und verhüllten zum Schweigen verdonnerten Frauen in den Küchen oder beim Gebären Befindlichen
    h ttps://www.idea.de/gesellschaft/detail/dietmar-plentz-erhaelt-den-verdienstorden-des-landes-brandenburg-109923.html
    h ttps://www.idea.de/gesellschaft/detail/studie-musliminnen-bekommen-deutlich-mehr-kinder-109940.html
    (wie sinnig der Kommentar!)
    – – –
    —>Moai, die Steinkolosse der Osterinseln
    h ttps://www.zeit.de/die-antwort/2019-07/klimawandel-island-gletscherschmelze-gedenktafel-andri-magnason


    was ich wohl damit sagen will 😦
    Anschreiben gegen das Schubladendenken

    Gefällt 1 Person

  14. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Liken

  15. Pingback: Uni Erlangen: Unerträglicher Pädo-Professor macht Studenten Sex mit Kindern schmackhaft – website-marketing24dotcom

  16. Pingback: Uni Erlangen: Unerträglicher Pädo-Professor macht Studenten Sex mit Kindern schmackhaft – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  17. Herby46 schreibt:

    Ich bin begeistert Herr General. Weiter so AfD.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.