Widerstand? – Cheerio, Ihr Duckmäuser! Macht Euren Dreck alleene!“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Das Leid mit den „Ma-mü-dos“ und „Schrei-do-ma-müs“

Es ist das alte Lied, das alte Leid: Unzufrieden mit den „obwaltenden Umständen“, mault man, aber so, daß es „draußen“ niemand hört. Schön in der warmen Stube bleiben und hoffen, daß irgendein Sturm die ganze Misere hinwegfegt – einen selbst aber verschont. Für alles ein Rezept, aber kein einziges selbst erprobt haben. Sollen „die“ doch machen. Wer „die“ ist, ist klar: „wir“! Nur unter „wir“ versteht der liebe Zeitgenosse eben „die anderen“, nicht sich selbst. Er, der liebe Mitmensch, hat auch ein Rezept: Er heizt an – und die anderen sollen gefälligst die Kohlen aus dem Feuer holen. Typisch „Ma-mü-do“.

Volkes Stimme

Es ist wie so oft: „Erkenne Dich selbst, und belaste die andern!“ Oder:

„Hannemann, geh Du voran!“ ist noch immer beliebter als „Hannemann, wir packen an!“

Denn es ist so schön, wenn andere sich ins Getümmel stürzen, während die Duckmäuser aus dem sicheren Häuschen rufen: „Haut sie, haut sie…“! Bloß nicht die eigene Sicherheit aufgeben, aber davon ausgehen, daß sie von anderen verteidigt wird!

Zauberformel „Ma-mü-do“

Hundsfotte allemal, wie Ihr seid! Ich, ja auch ich, bin es leid, ständig Briefe von „Ma-mü-dos“ zu kriegen, die mich auffordern, dies und jenes – und zwar „konsequent und bald“ – zu tun. „Ma-mü-dos“ – das sind Zeitgenossen, die mir unaufhörlich sagen: „Man müßte doch…“. Ich nenne sie schon seit Jahren nach den Anfangsbuchstaben “Ma-mü-do“. Genauso wie die „Schrei-do-ma-ü!“ – „Schreiben Sie doch mal über…! Das gehört in dieselbe Rubrik.

Gerade heute hat mich wieder so ein „Edel-Ma-mü-do“ fast 1 Stunde belatschert, „wir müßten doch…!“ Auf meine Aufforderung: „Ja, dann fangen Sie doch ´mal an“, setzte Schnappatmung ein, und er erläuterte mir, was er alles schon geleistet habe. (Nur von Widerstandsaktivitäten hörte ich nichts.)

Tapfere Kämpfer, keine Ma-mü-dos

Es gibt sehr simple Beispiele, wie man etwas tun kann, ohne sich allzu sehr zu gefährden. Und wenn viel mehr Menschen sich ein Beispiel daran nähmen, hätten wir schon viel erreicht.

Kampf gegen Abtreibung

  • Da gibt es den Konservativen, der Samstag/Sonntag vor seiner Kirche Flugblätter verteilt gegen die Tötung ungeborenen Lebens. Er verkleinert oft meine Artikel so, daß sie auf Vor- und Rückseite eines DIN-A4-Blattes passen. Ideal zum Kopieren. Sein „Lohn“: Der Pfarrer(!) verbietet ihm die Aktion vor der Kirche. Noch Fragen?
  • Da gibt es den Konservativen, der meine Broschüren kopiert, die Kopien zusammenklebt und dann vervielfältigt. Er verteilt sie an „Zieladressen“.
  • Dann gibt es die Konservativen, die sich vor dem Konferenzort einer CDU-Veranstaltung platzieren und ein Flugblatt verteilen: „Sind Sie noch in der rechten Partei??“

Und viele, viele Beispiele mehr.

Im Klartext:

Es gibt keine Entschuldigung dafür, etwas nicht zu tun. Und schon gar keinen Grund zu warten, bis „andere“ etwas tun. Der „Andere“ kannst DU sein!

—–

Wer immer sich für die gemütlichere Feigheit zuhause entscheidet, dem erzähle ich gerne die Geschichte vom Piratenkapitän Bellamy:

Wie sprach der englische Pirat Samuel Bellamy zum Kapitän eines gekaperten Frachters im Jahr 1716, um ihn zum Übertritt zu überreden?

„Verdammt, Ihr seid ein schniefeliger Hundsbalg, und genauso wie alle, die hinnehmen, von Gesetzen regiert zu werden, die reiche Leute zu ihrer eigenen Sicherheit gemacht haben, weil diesen feigen Hühnerseelen die Courage fehlt, auf andere Weise das zu verteidigen, was sie durch ihre Schurkereien zusammengerafft haben.

Fluch und Blut über dieses ganze Pack gerissener Schufte!

Und über Euch, der Ihr denen als ein Posten hühnerherziger Trottel gerade recht dient! Das ist der einzige Unterschied zwischen mir und Ihnen:

Sie berauben die Armen unter dem Deckmantel des Gesetzes. Und wir plündern die Reichen unter dem Schutz allein unserer Courage!

Wäre es nicht tausendmal besser für Euch, bei uns mitzumachen, anstatt hinter den Ärschen dieser Schufte herzuschnüffeln?

Nein? […] Mit solchen Schwanzwedlern wie Euch ist ja kein Argumentieren, mit derartigen Weichbolden, die jedem Popanz erlauben, sie übers Deck zu pfeifen. Na schön, meinetwegen könnt Ihr laufen, wohin immer Ihr wollt, und denen nach wie vor in die Ärsche kriechen. Solch schäbige Windeln wie Euch zwinge ich zu nichts. […]

Also dann! Haut ab! Verduftet! Enthebt uns der Anstrengung, Euer beleidigtes Gesicht länger in unserer Mitte zu sehen, als unsere Gutmütigkeit erträgt!

Lebt wohl, Kapitän! Euer kleines Beiboot steht zu Eurer Verfügung. Gute Reise! Sprecht nett über uns, und laßt Euch nie wieder blicken! Cheerio!

www.conservo.wordpress.com     6.8.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kirche, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

58 Antworten zu Widerstand? – Cheerio, Ihr Duckmäuser! Macht Euren Dreck alleene!“

  1. Artushof schreibt:

    Soeben entdeckt:

    http://www.neinens.de/islam.htm

    Es gibt nur eine Alternative
    Es gibt nur ein Europa der Vaterländer
    Dichte Grenzen SOFORT

    Gefällt 1 Person

  2. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Ja, man müßte doch…
    Aber der beste Beitrag, den ich leisten kann, ist, Ideen zu Papier zu bringen.
    .
    Z.B. habe ich ein politisches Konzept ausgearbeitet, mit dem wir die Regierungen ZWINGEN können, die GRENZEN DICHT zu machen, die FREMDEN in Würde HEIMZUSCHICKEN, die Geburtenrate in der Dritten Welt zu normalisieren und die NOT IN DER WELT zu beenden. Und das ganze kostet nur halb so viel (für einen begrenzten Zeitraum), wie wir bereits jetzt für die Eingeschleusten bezahlen müssen (voraussichtlich bis zu unserem absoluten Ruin).

    COMPACT hat das Konzept veröffentlicht (https://www.compact-online.de/migrationsproblem-loesen-weltweite-armut-beenden-ein-politsches-konzept/ ). Es basiert auf dem UNO-Milleniumsplan von 2001, den ohnehin fast alle 191 Staaten der Erde bereits bindend unterschrieben haben.

    Und was denkst Du?
    Hat CONSERVO mein Konzept aufgegriffen und in seinem Blo propagiert?

    Liken

  3. Pingback: Widerstand? – Cheerio, Ihr Duckmäuser! Macht Euren Dreck alleene!“ – alternativ-report.de

  4. Freya schreibt:

    Ein Hoch auf die Heilige Wut! Hoffe, es hat geholfen, lieber Peter?!
    Das sollte wohl mal gesagt werden. Ich hoffe jetzt auch, nicht zu den Mamüdos zu gehören.
    Übrigens kenne ich diese Sorte ebenfalls aus meinem früheren Beruf in der Gastronomie. Sie schlagen Dir vor, Sie empfehlen Dir so und so zu machen oder doch mal dies oder jenes Fest auszurichten. Wer dann nicht kommt, wenn man so blöd war, auf jene Leute zu hören, waren sie selbst. Also schei…..auf die Ratgeber, die brauchst weder Du noch wir.
    Für alle, die sich fragen, was sie denn sonst noch tun können: Richtig wählen gehen, also Kreuzchen bei AfD machen, wäre schon eine gute Tat, die hier sehr gut ankommen würde.
    Ganz liebe patriotische Grüße von Freya

    Gefällt 1 Person

  5. Semenchkare schreibt:

    Ma mü doc (Man müste doch)..

    Genau davon hatten vor ein paar Jahren eine Handvoll Leute die Schnautze voll. Das war in Sachsen. In Dresden. Sie fanden sich zusammen und gründeten Pegida…

    Seit dem stehen die wie ein Leuchtfeuer Montags auf der Stasse und zeigen den Leuten vor Ort und via Video weltweit, WAS hier in UNSEREM Land falsch läuft. Ebenso Pax Europa, Stürtzenberger mit seinen Aufklärungs-Aktionen, die Frauen von Kandel und anderswo. Aufklärer und Mahner, Wegweiser in den freien Medien. Die Menge der Unangepassten nimmt zu.

    Aber wer steht denn beim kleinsten Shitstorm noch zu seiner eigenen Meinung…? Die wenigsten.

    Aktuell:
    ———————————-

    Großmoschee in der sauerländischen Kleinstadt Neuenrade verhindern!

    Während sich in Berlin die Politiker heftig darüber streiten, ob es morgen regnen wird oder die Sonne scheint, schreitet die Islamisierung Deutschlands munter voran. Und der Einfluss der radikalen Islamisten wird immer größer – dank einer blinden oder noch schlimmer wohl wollenden Politik.

    Unzählige Moscheen in Deutschland, 109 allein in Nordrhein-Westfalen, stehen schon unter Beobachtung des Verfassungsschutzes. Die Gefahr, die von der Islamisierung ausgeht, ist also nicht mehr von der Hand zu weisen. Trotzdem bleiben sogar kleine Städte und Gemeinden nicht vom Neubauriesiger Prunkmoscheen verschont, wie das Beispiel der sauerländischen Kleinstadt Neuenrade zeigt.

    Neuenrade liegt im Märkischen Kreis (Nordrhein-Westfalen) und zählt in ihrem Kernbereich gerade einmal 9.000 Einwohner. Hier soll eine dreigeschossige Großmoschee entstehen, mit einem Grundriss von 25 auf 48 Metern und zwei Minarettlanzen von jeweils 14 Metern Höhe. Die Moschee soll einPlatzangebot für 500 Menschen vorhalten, sowie eine angeschlossene Koranschule für bis zu 250 Kinder….

    ….. Großmoschee in der sauerländischen Kleinstadt Neuenrade verhindern!

    In der 9.000-Seelen-Stadt ist eine riesige Moschee mit zwei Minaretten und einer Koranschule geplant.
    13594 Unterzeichner

    (auszug, langer Text mit querverweisen)

    **tps://www.journalistenwatch.com/2019/08/06/grossmoschee-kleinstadt-neuenrade/
    ————————————————————————-
    …honorige Tastatur-widerständler (gerade in den vielen Bloogs/Kommentarspalten )
    Ich kann das ganze wohlgesteltzte Gequatsche nimmer hören, geht lieber auf die Strasse und macht den Mund auf.

    Nich gegen die Moslems, die Fremdlinge, die etc. als solche, sondern gegen die antideutschen POLITIKER, von Schwarz bis Blutrot!

    Denn die Altparteipolitiker sind es, die diese Zustände erst ermöglichen!!
    Der Messerstecher ist ein Krimineller der vom Politiker geschützt und von den MSM gehätschelt wird.
    ——————————————

    Wer ermöglicht diese Zustände?

    Gefällt 2 Personen

  6. Ingrid schreibt:

    Lieber Peter, wieder mal grandios!!!

    Aber ich musste auch herzlich lachen.
    Ja diese Wut kenne ich, was habe ich schon alles kopiert und verteilt.
    Was habe ich mir so oft den Mund fusselig geredet und ich wurde von vielen deshalb schon gemieden.
    Wie oft habe ich gedacht, dann geht doch unter ihr dummen Deutschen, ihr wollt es ja nicht besser.
    Ich kann ihren Zorn gut verstehen und das musste mal raus, damit man die Mühe seiner
    Arbeit noch tragen kann.
    Wirklich super geschrieben, es kam ganz tief aus ihrer Seele.
    Diese Mamüdos werden nie etwas erreichen, sie bekommen ihren Hintern nie hoch und ruhen sich auf der Arbeit der Mutigen aus.

    Danke und einen schönen und fröhlichen Tag
    Ingrid
    .

    Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      … ich denke so mancher „Ma-Mü-Dos“ geht noch nicht mal wählen.
      „“Wenn Wahlen.. blablablaa!““

      IDIOTISCH !

      Falls doch, so wird den verschleimten Buntlingen ein Mandat erteilt, weil man wieder auf Versprechungen reinfällt! Siehe aktuell den Kandidaten für den SPD-Parteivorsitz. Dem werden viele Deppen nachlatschen, weil der ein bissel „volkstümelnd rechts“ blinkt. Doch in Wirklichkeit, die linksradikale SPD-Parteilinie vertritt!
      Was er auch muss, da expleziet das Parteiprogramm gilt! Nix anderes ist politisch bindend.

      Ich für meinen Teil kann schon lange nicht mehr lachen, wenn ich die Zustände im Land sehe !

      Gefällt 1 Person

      • Semenchkare schreibt:

        Robert Maier will die SPD retten…
        ***************************************
        Ein interessanter Kommentar. Ich halte es auch für sehr viel einfacher, gemeinschaftlich auf Grund von Regeln und Gesetzen auf bestimmte Dinge zu verzichten, als als Einzelner den inneren Schweinehund zu bekämpfen.

        SPD….
        Mhm! Tja, also nee, nicht wirklich !

        Liken

    • conservo schreibt:

      @ Ingrid: Danke, liebe Ingrid! Ich war heute den ganzen Tag „ärztlich unterwegs“ und konnte deshalb nicht direkt antworten.

      Dana, danke für Ihre Unterstützung.

      Und jetzt kommt der Witz des Tages (leider kein Witz!): Da ruft mich doch so ein Mamüdo an und ruft: „Ja, genau! Das haben Sie gut geschrieben! Man müßte DIE doch endlich mal aus Ihrer Reserve rausholen.“ … „Man müßte doch…!“ Hat DER nix kapiert?
      Liebe Grüße, schönen Dank! PH

      Liken

    • conservo schreibt:

      @ Ingrid: Ja liebe Ingrid, danke, danke! Das mußte mal raus, vor allem, nach dem mich gestern wieder mal so ein Mensch „aufgefordert“ hat, mal was zu tun. Verdammt noch mal, wir alle können was tun. Dann tun wir´s doch!

      Danke für Ihren Rückenwind! PH

      Liken

  7. Semenchkare schreibt:

    Na welche Mauelhelden werden wieder Bedenken äussern?
    ******************************************************************

    Kundgebung für den Erhalt unseres deutschen Vaterlandes in Weimar
    24. August-13:30 – 17:00

    Kundgebung für den Erhalt unseres deutschen Vaterlandes

    Sa, 24.08.2019

    13:30 Uhr

    Theaterplatz,

    99423 Weimar

    **tps://www.facebook.com/events/458702698197174/

    https://www.journalistenwatch.com/demo/kundgebung-erhalt-vaterlandes/

    Liken

  8. Semenchkare schreibt:

    Dank Pazifistenblödsinn (Deeskalation) derPolitik, kann der Mob genau das tun….
    **************************************************************

    Polizeiwache angegriffen

    von Redaktion | 5. August 2019 | Linke Gewalt

    „In der Nacht auf den 1. August 2019 haben wir die Scheiben der Varenheider Bullenwache am Kugelfangtrift kaputt gemacht. Es gibt unzählige Gründe die Bullen anzugreifen. Das wurde uns abermals mit der Festnahme unserer Gefährt*innen von der Parkbank sehr deutlich, weshalb wir in dieser Nacht zur Tat geschritten sind“, berichtet eine linksextreme Seite.

    Die „Drei von der Parkbank“ sind drei Linksextreme, die in Hamburg verhaftet wurden. In ihren Rucksäcken fand man Brandsätze und Sturmhauben, in ihren Wohnungen wurden weitere Beweise gefunden. Der Staatsschutz ermittelt noch, die beiden beteiligten Männer sitzen in U-Haft, die Frau kam vorläufig wieder auf freien Fuß.

    Linksextreme solidarisieren sich deutschlandweit mit den Inhaftierten.

    https://www.blicknachlinks.org/polizeiwache-angegriffen/

    Gefällt 1 Person

  9. Ela schreibt:

    Man mü do

    hätte mir nicht geholfen, hätte es denn jemand zu mir gesagt.
    Ich musste es alleine machen, das war mir klar.
    Neun Jahre lang.

    Ich habe verhindert, dass eines meiner Kinder Tabletten nehmen muss.
    Es war die Hölle. Für uns alle. Heute ist das Kind stärker als Andere.
    Ich gehe jetzt in Ruhestand.
    Mir ist es scheißegal,
    was mit dieser Welt geschieht.

    Es wurde alles umgedreht. Ich hätte angeblich die „Hilfe“ für das Kind
    v e r w e i g e r t!!!!!! So in dieser Tonart ging es ununterbrochen!
    Wenn ich Zeitungen weitergebe, die seitenlange Artikel zu Chem-
    Trails beinhalten, bekomme ich sie kommentarlos zurück.

    Wer Valeriy Pyakin nicht selbst findet, ist selbst schuld.
    Die Leute werden vor die Wand knallen, sie wollen es
    n i c h t anders.

    Gefällt 1 Person

  10. Semenchkare schreibt:

    Da kommt mir die Galle hoch…
    *****************************************

    Jede Nacht brennen Autos in #Berlin. Manfred ist Maler/Lackierer, sein 18 Jahre alter Audi wurde abgefackelt. Er steht vor den Resten seiner wirtschaftlichen Existenz. Die #Grüne Bezirksbürgermeister Monika #Herrmann verhöhnt die Opfer in aller Öffentlichkeit.

    ..!!

    Gefällt 1 Person

    • ceterum_censeo schreibt:

      Da braucht man sich nur DAS
      *ttps://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2019/08/image_2019_08_07T21_09_06_220Z.png

      anzuschauen!
      (verlinke ich bewußt nicht direkt)

      Wo bleibt Herr HaldenZwang mit seinem ‚Verfassungs‘ (?)schutz?

      Ach so, der ist stattdessen gerade damit beschäftigt, die AfD und die IB mundtot zu machen!

      Und Herr ‚Drehhofer‘? – der ist dabei, die Herrschaft des Unrechts zu ZEMENTIEREN!

      Gefällt 1 Person

  11. carn schreibt:

    Gute Argumentation gegen das Nichtstun.

    Kann ich mich – wenn es denn mal sinnvoll sein sollte – hier mit meinem Tun (betrifft Abtreibung) melden für mehr Reichweite?

    Allerdings gilt zu bedenken, dass Tun dann nicht besser ist als Nichtstun, wenn das Tun auf falsches gerichtet ist oder anderweitig Schaden anrichtet.

    Z. B. glauben die Brandstifter, deren Werk man oben bewundern kann, auch dass sie etwas Tun und den Nichttuern überlegen sind; leider ist ihr Tun so schädlich, dass die Welt besser dran wäre, wenn sie zu Hause sitzen würden .

    Es wären ein Segen, wenn diese Leute dem „Ma-mü-do“ verfallen, denn ein

    „Man müsste doch mal Autos abfackeln gegen die Gentrifizierung [bzw. was auch immer sonst die Ausrede ist]“ ist mir erheblich lieber, als den Moli einzupacken und zur Tür rausgehen.

    Gefällt 1 Person

  12. Semenchkare schreibt:

    „“ Dr. Gunther Kümel
    …Aber der beste Beitrag, den ich leisten kann, ist, Ideen zu Papier zu bringen…““
    *********************************************************************
    Falsch!!
    Lieber DR. Kümel. Du kannst auf einer Demo REDEN!
    Das ist da, wo die Leute Dich verstehen und auch zuhören!
    Vieleicht nur erstmal 100 die zuhören wollen. Dennoch, die reden dann darüber.
    Mach aus Deinem Konzept eine Rede (15min.) und bringe es den Menschen nahe. Eine Demo (warum nicht AfD fragen, wo) findet sich, dort bescheid sagen als Redner anmelden und Zivilcourage, Mut und Überzeugung zeigen…

    Kein: Ma-mü-doc sein….!

    **********************************************************************
    Dem einen oder anderen könnte die sprichwörtliche Hutschnur platzen….
    Ein „Uniformträger“ berichtet, unzensiert…

    Runterladen, offline in Ruhe zuhören, politische Komnsequenzen ziehen…
    Bundespolizei.m4a

    ca 40 min. audio

    https://m.box.com/shared_item/https%3A%2F%2Fapp.box.com%2Fs%2Fegc7ctokl0zbv76ru73ff82jtxoz97fg/view/501896367344

    Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Küme schreibt:

      Weißt Du, das ist nicht so enfach.
      Wenn ich ein Publikum habe, dann halte ich auch einen Vortrag. Aber, es gibt in der Burep nirgends mehr ein richtiges Publikum. Ich bin schon 100 km mit der Bahn gefahren, um 5 Hanseln diesen Vortrag (oder auch andere Themen) zu halten. Ich bin schon bis Ungarn gefahren, weil sich da 20 Leute treffen. Pegida, da müßte ich schon einen Ansatz dazu haben. Ich habe das Konzept einschlägigen Mandataren der AfD nahegebracht, habe es in alle „Blogs“ eingestellt.
      Jeder sagt, aha, sehr gut, na sowas.
      Das müßte zu LePen, Farage, Orban, Strache (meinetwegen).
      Und wie geht das ?

      Gefällt 2 Personen

      • Semenchkare schreibt:

        Aller besten Dank für die Antwort.

        …Vortäge halten, sehr gut.
        Gibts die auf Youtube? Oder woanders? Die Medienpräsenz ist heutzutage unerlässlich. Damit meine ich def. nicht den Schnüffeldienst Facebook.
        *******************************************************************
        FPÖ
        Die Mitarbeiter des FPÖ-Bürgerbüros kümmern sich gerne um Ihr Anliegen. Bitte füllen Sie das Formular möglichst genau aus, damit wir uns rasch mit Ihnen in Verbindung setzen können!
        Telefonisch können Sie uns unter folgender Nummer erreichen: (+43) 0810240110

        https://www.fpoe.at/buergerbuero/
        *********************************************************************
        LePen, Farage, Orban, bzw die Parteien dürfen was ähnliches haben, ich kann aber kein französisch/englisch/ungarisch.

        Frau le Pen
        *ttps://rassemblementnational.fr/

        Herr Farage
        *ttps://www.thebrexitparty.org/

        Herr Orban
        *ttps://www.fidesz.hu/

        ..alle dürften via Twitter erreichbar sein, ganz direkt.

        Gefällt 1 Person

        • Dr. Gunther Kümel schreibt:

          Danke, hört sich gut an! Da mach ich was damit!
          FPÖ habe ich schon geschrieben.
          Wenn Du ein Publiku für mich weißt, rühr Dich!
          Und gib den Geanken in Deinem Kreis weiter.
          Ich kann gerne ausführlichere Versionen liefern.

          Gefällt 1 Person

        • Semenchkare schreibt:

          Direktkontakt Matteo Salvini Twitter:
          *****************************************

          La Open Arms è da sei giorni nel Mediterraneo e ora minaccia di entrare in Italia. Avrebbe avuto tutto il tempo per raggiungere la Spagna, il Paese della ong, che ha dato la bandiera alla nave e dove alcuni sindaci si sono esposti a favore dell’accoglienza.

          (Googleübersetzung)

          Die Open Arms sind seit sechs Tagen im Mittelmeer und drohen nun, nach Italien einzureisen. Er hätte viel Zeit gehabt, um Spanien, das Land der NGO, zu erreichen, das dem Schiff die Flagge gab und in dem sich einige Bürgermeister für den Empfang ausstellten.

          *******************************************************************
          Demo kalender

          Willkomen in Dunkel Deutschland
          -eine ganz lange Liste mit ganz viel Publikum
          *******************************************************************
          Termine & Veranstaltungen

          Mi, 07.08.2019, Berlin
          18:00 Uhr: Merkel muss weg Mittwoch
          Willy-Brandt-Straße 1, 10557 Berlin, Deutschland
          *ttps://www.facebook.com/events/369582360536963

          Mi, 07.08.2019, Grünheide
          19:00 Uhr: Bürgerdialog mit Nicole Blisse (AfD)
          Gemeindeverwaltung, Berliner Damm 10, 15537 Grünheide, Deutschland
          *ttps://www.facebook.com/events/347085476230105/

          Mi, 07.08.2019, Görlitz
          19:00 Uhr: Sebastian Wippel trifft Torsten Gahler (AfD)
          Thema des Abends: Grundsteuer
          Schlesisches Tor, Lutherstraße 13, 02826 Görlitz, Deutschland
          *ttps://www.facebook.com/events/484490952095684/

          Mi, 07.08.2019, Ingolstadt
          9:30 Uhr: Infoabend (AfD Ingolstadt/Eichstätt)
          Genauer Ort auf Anfrage (siehe Terminlink)
          85049 Ingolstadt, Deutschland
          *ttps://www.facebook.com/events/398804797426264/

          Mi, 07.08.2019, Lieberose
          18:00 Uhr: Der Osten steht auf! (AfD Dahme-Spreewald)
          Mit Dr. Christoph Berndt (vorher Infostand ab 15:00 Uhr)
          Lieberose Markt, 15868 Lieberose, Deutschland
          *ttps://www.facebook.com/events/502624540473156/

          viel mehr hier:

          *ttps://dunkeldeutschland.blog-net.ch/termine/

          Ich wünsche viel Erfolg und gute Resonanz..!

          Gefällt 1 Person

        • Semenchkare schreibt:

          via
          *ttps://dunkeldeutschland.blog-net.ch/termine/
          gefunden:

          Halle – Riebeckplatz Montagsdemo in Halle
          August 26 @ 18:00 – 20:00

          ….Achtung! Fällt der Montag auf einen Feiertag, findet die Veranstaltung am nächsten Werktag statt. Für Frieden – ehrliche Medien – soziale Gerechtigkeit. Die Montagsdemo in Halle ist seit dem Frühjahr 2014 eine feste Institution. Die Worte der Stammredner Donatus Schmidt und Sven Liebich sind klar und deutlich.

          Oft kommen Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet extra für diese kleine aber feine Veranstaltung angereist. Wann bist DU dabei?

          https://blog.halle-leaks.de/event/halle-riebeckplatz-montagsdemo-in-halle-22/

          Gefällt 1 Person

      • Semenchkare schreibt:

        In wieweit sind die politischen Forderungen für den geehrten Mitleser kompatibel. Dies muß jeder selbst entscheiden. Alternativen sind jedenfalls da.

        Ich zitiere:

        Zur Info:
        ****************************

        Gründungsprogramm: 10 Punkte für Mitteldeutschland

        1. Innere Sicherheit

        Stärkung der Einsatzbereitschaft von Polizei und Justiz
        zentrale Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern
        Durchsetzung von Recht & Ordnung für jedermann
        keine Steuerfinanzierung extremismusaffiner Vereine
        Linksextremismus als Demokratiebedrohung entschieden bekämpfen

        2. Asyl- und Flüchtlingspolitik

        „Multi-Kulti“ als gescheitert anerkennen
        ein staatsdienliches Einwanderungsgesetz schaffen
        keine illegale Einwanderung – für konsequente Abschiebung
        nach Ablehnung
        gegen Massenimmigration zum Erhalt deutscher Heimat,
        Identität, und Werte

        3. Islamisierung & Parallelgesellschaften

        keine Islamisierung in Mitteldeutschland
        die Scharia als grundgesetzfeindlich einstufen
        schwerkriminelle Familienclans als Terrorgruppen bewerten

        4. Bildung, Inklusion & Förderschulen

        gegen linke Bildungs- und (V)erziehungsexperimente
        Autoritäten in Bildung & Erziehung
        ein Ende dem Akademisierungswahn
        zurück zum „Deutschen Diplom“
        für ein einheitliches Bildungssystem
        keine Überhöhung von Minderheiten gegenüber Mehrheiten
        Integration statt Inklusion
        Förderung Benachteiligter ohne Benachteiligung der Anderen

        5. Familienförderung

        klassisches, bewährtes Familienbild: Vater, Mutter, Kind(er)
        kostenfreie Kitaplätze ab dem 3. Lebensjahr
        kostenfreies Mittagessen in Kitas und Grundschulen
        Anrechnung von Erziehungszeiten zur Rentenberechnung

        6. Rentenpolitik

        Solidarprinzip vor Eigenverantwortung bei der Grundrente
        Grundrente von derzeit 1000 Euro nach 40 Arbeitsjahren
        keine Besteuerung der Rente
        sofortiger Angleich der Ost- an Westrenten

        7. Leiharbeit und Mindestlohn

        Quotenregelung für Leiharbeit, keine weitere Enthemmung
        schrittweise Reduzierung von Leiharbeit zugunsten
        von Dauerbeschäftigung
        für Mindestlohn als vorübergehende Ausgleichsmaßnahme
        gegen Mindestlohn als dauerhaftes staatliches Hilfskonstrukt

        8. Stärkung von Klein- und Mittelstand

        sofortiges Ende der Russlandsanktionen
        Förderung der Facharbeiter- und Meisterausbildung
        Rückabwicklung der EU- und Bürokratisierung
        Aufhebung des Kammerzwangs für KMU (kleine und
        mittlere Unternehmen)
        Hochsetzung der KMU-Grenze auf 500 Mitarbeiter ohne Bilanzbindung

        9. Landschafts-, Tier- und Umweltschutz

        Landschaftsschutz ist Heimatschutz und Ländersache
        Schutz und Erhalt von land- und forstwirtschaftlichen Flächen
        mehr Tierschutz in der heutigen Massentierhaltung
        Klimawandel ist keine Utopie – aber nicht allein menschgemacht
        Volksabstimmung zum Thema Wolfsansiedlung

        10. Energiepolitik

        sozialverträglicher Strukturwandel statt
        utopisch-grünem Sozialkahlschlag
        schrittweise Beendigung der Energiesubventionierung
        verstärkte Forschung und Entwicklung von Energiespeichern
        Landschafts- und Gesundheitsschutz vor Energie-Ideologie

        (Zitat-Ende)

        https://aufbruch-deutscher-patrioten.de/10-punkte-fuer-mitteldeutschland/

        Gefällt 1 Person

  13. Semenchkare schreibt:

    Kein Ma-mü-doc, sondern der it. Wi-ma-da (Wir machen das) !
    ***************************************************************

    Matteo Salvini am Strand – Foto: Screenshot Youtube

    „Volksfeindin“ Merkel, Volksheld Salvini

    Es ist August. Die Kanzlerin verschanzt sich mit einem Buch, Titel „Der Tyrann“, in einem Südtiroler Bergdorf, bewacht von was-weiß-ich-wie vielen Bodyguards. Ebenfalls in Italien genießt Matteo Salvini, der italienische Innenminister, das Strandleben. Er weilt etwas weiter südlich, in Milano Marittima. Die Badegäste sind ganz verrückt danach, sich mit ihrem Innenminister für Erinnerungsfotos ablichten zu lassen. Ähnliches ist aus dem Ort Sulden in den Bergen nicht bekannt. Kein Zweifel: Salvini ist beliebt, Merkel ist unbeliebt. Die Medienkritik.

    Es schmerzt den Linken, zu sehen, wie Salvini mit Familie das traditionelle Strandleben im italienischen August genießt. Und daß er so beliebt ist, das schmerzt den linken Neidhammel noch viel mehr.
    Ganz Italien…..

    mehr hier:
    https://www.journalistenwatch.com/2019/08/07/volksfeindin-merkel-volksheld/

    🙂 🙂 … so ist das, wenn man:
    für das Volk, durch das Volk, im Interesse des Volkes handelt

    Gefällt 1 Person

  14. Semenchkare schreibt:

    Kein Ma-mü-doc, sondern der it. Wi-ma-da (Wir machen das) !
    ***************************************************************

    Matteo Salvini am Strand – Foto: Screenshot Youtube

    „Volksfeindin“ Merkel, Volksheld Salvini

    Es ist August. Die Kanzlerin verschanzt sich mit einem Buch, Titel „Der Tyrann“, in einem Südtiroler Bergdorf, bewacht von was-weiß-ich-wie vielen Bodyguards. Ebenfalls in Italien genießt Matteo Salvini, der italienische Innenminister, das Strandleben. Er weilt etwas weiter südlich, in Milano Marittima. Die Badegäste sind ganz verrückt danach, sich mit ihrem Innenminister für Erinnerungsfotos ablichten zu lassen. Ähnliches ist aus dem Ort Sulden in den Bergen nicht bekannt. Kein Zweifel: Salvini ist beliebt, Merkel ist unbeliebt. Die Medienkritik.

    Es schmerzt den Linken, zu sehen, wie Salvini mit Familie das traditionelle Strandleben im italienischen August genießt. Und daß er so beliebt ist, das schmerzt den linken Neidhammel noch viel mehr.
    Ganz Italien…..

    mehr hier:
    **tps://www.journalistenwatch.com/2019/08/07/volksfeindin-merkel-volksheld/

    🙂 🙂 … so ist das, wenn man:
    für das Volk, durch das Volk, im Interesse des Volkes handelt

    Mille Grazie Metteo…!

    Gefällt 1 Person

  15. Artushof schreibt:

    Bedrohlich überfordert
    Die Konflikte durch massenhafte Einwanderung werden weiter geleugnet
    07.08.19

    Nach dem Massaker von El Paso Ziel hemmungsloser Attacken: US-Präsident Donald Trump Bild: action press
    US-Präsident Trump wird nach dem Massaker von El Paso mit Vorwürfen überzogen. Doch die Attacken führen in die Irre.
    Seit dem Massenmord im texanischen El Paso, wo (Stand Dienstag) 22 Menschen erschossen wurden, worunter sich acht Mexikaner befunden haben, wird US-Präsident Donald Trump mit entsetzlichen Vorwürfen überzogen. Seine Kritik an massenhafter Einwanderung mache ihn mitverantwortlich für die Mordtat. Bei dem Täter soll ein „ökofaschistisches“ Manifest gefunden worden sein.
    Kurz darauf erschoss ein weiterer Täter in Dayton, Ohio, neun Menschen, dann sich selbst. Per Twitter hatte der 24-Jährige verbreitet: „Ich will Sozialismus und ich werde nicht warten, bis dass diese Idioten anfangen, das zu verstehen.“ Anfang der Woche war indes völlig unklar, ob der Blutrausch einen politischen Hintergrund hatte. Von Vorwürfen an linke Politiker, den Amokschützen durch sozialistische Rhetorik zu seiner Tat angestachelt zu haben, ist derzeit nichts bekannt.
    Umso mehr erstaunt die Geschwindigkeit, mit der Donald Trump in Mithaftung für El Paso genommen wurde. Dabei zielt die rigidere Einwanderungspolitik des US-Präsidenten gerade darauf ab, die durch massenhafte Immigration anwachsenden Konfliktpotenziale entlang ethnischer und kultureller Bruchlinien zu begrenzen, statt sie unverantwortlich wachsen zu lassen.
    Hass und Verachtung der Einheimischen gegen Asylsucher und Einwanderer − Hass und Verachtung der Asylsucher und Einwanderer gegen Einheimische: Beides sollte nicht sein, doch beides existiert. Und beides birgt Konfliktstoff, der bis zur bestialischen Explosion der Gewalt reifen kann, wie wir schon viel zu oft erleben mussten.
    Es ist das Credo der Multikulturalisten, dass es diese Bruchlinien und Konfliktpotenziale gar nicht gibt, weil es sie in ihrem Gleichheitsdogma nicht geben darf. Daher verunglimpfen sie jeden, der auf die brisante Wirklichkeit hinweist, als „Spalter“ oder „Hetzer“. Wer gar Maßnahmen ergreift wie eine gezielte Einwanderungsbegrenzung, der sieht sich in eine Reihe mit psychopathischen Mördern gestellt.
    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) weist darauf hin, dass auch Leute zu uns kämen, „die Konflikte sehr viel schneller mit Gewalt austragen“. Doch diejenigen, welche solche Warnungen ignorieren und durch ihre Politik der offenen Grenzen die Überforderung der Gesellschaft immer höher schrauben, weisen alle Verantwortung für die Folgen von sich. Medien verbannen Meldungen, die nicht in ihr Multikulti-Traumbild passen wie der archaische Säbelmord von Stuttgart, gleich ganz aus ihren Nachrichten, so wie die Tagesschau und der Deutschlandfunk, die das Verbrechen totschweigen wollten.
    Zu befürchten steht, dass die Verleumdung der Realisten umso rabiater und skrupelloser ausfällt, je offensichtlicher die Illusion von der Wahrheit überführt wird.
    Hans Heckel
    paz

    Gefällt 1 Person

  16. Ulfried schreibt:

    Lieber Peter du schreibst:
    „Widerstand? – Cheerio, Ihr Duckmäuser! Macht Euren Dreck alleene!“
    Das ist der berühmt Satz des sächsischen Königs als er zur Abdankung gezwungen wurde.
    Nur lieber Peter so einfach geht das nicht. Du und auch ich haben Erfahrungen gemacht in Wahlkämpfen, du bei der CDU und ich bei der CSU. Wir beide haben in den letzten Jahren die Erfahrung bitter hinnehmen müssen, daß es Leute gibt, die unsere „C“ Parteien per Fremd- Verordnung spalten und denen zum Fraß vorwerfen die ganz andere Ziele als das Wohl des DEUTSCHEN VOLKES zur Priorität zu erheben. Nämlich die absolute Macht auf unserer Erde zu besitzen. Da gehen die sogar soweit, Völker auszulöschen und jetzt sind wir als deutsches Volk auf deren Drecks- Agenda!! Das den Rothschilds, Rockefellers, Mountbatton – Windsors und all dem anderen Geschmeiß wie Soros, nur der Machterhalt wichtig ist ahnen viele Menschen, viele wissen es nicht und die meisten schauen Fußball, Gottschalk, Helene Fischer und anderen Unsinn.
    Ist es da verwunderlich, daß Menschen die Faust in der Hosentasche ballen, jedoch „ihr“ Deutschland wiederhaben möchten?
    Sie sind verunsichert und haben Angst ihre Meinung kund zu tun. Die sind hinter die Fichte geführt und möchten da wieder raus. Deshalb verstecken die sich hinter einem gestandenen Politiker und Journalisten wie du es bist Peter.
    Die sind halt zu spät aufgewacht und haben – ja- Angst?
    Und jetzt lieber Peter, als gestandener Politiker und Journalist weißt du sicher, daß wir rechte Bürger Wähler brauchen. Und du weißt sicher auch, daß die „Unentschlossenen“ Ängstlichen ein riesiges Potential sind an der Wahlurne.
    Überlassen wir sie dem rot-grünen Mainstream – oder gewinnen wir die für eine gute deutsche Zukunft?
    Peter du schreibst:
    „Wäre es nicht tausendmal besser für Euch, bei uns mitzumachen, anstatt hinter den Ärschen dieser Schufte herzuschnüffeln?“
    Lieber Peter, dein Zorn in allen Ehren und ich kann das verstehen. Wie sagte Manfred von Brauchitsch?
    OHNE KAMPF KEIN SIEG!!
    Also lieber Peter, gewinnen wir diese „Unentschlossenen“! Je mehr wir sind umso schwächer sind die rot-grünen Teufels- Legionen. Ich bin gern dabei.
    Lieben Gruß aus Franken, Ulfried

    Gefällt 2 Personen

    • Artushof schreibt:

      Ich schließe mich gerne an

      Es gibt nur eine Alternative
      Es gibt nur ein Europa der Vaterländer
      Dichte Grenzen SOFORT
      Direkte Demokratie JETZT

      Gefällt 2 Personen

    • conservo schreibt:

      Lieber Ulfried! Tausend Dank, ich bin ganz bei Dir. Ich bin wütend – und bin sauer, weil es so viele Weicheier gibt. Aber egal, ich gebe nicht auf – und stütze mich auf Deinen Zuspruch: Ohne Kampfgeist geht es nicht. Den hast Du, und den habe ich. Und deshalb kämpfen wir weiter! Lb. Gr. PH

      Gefällt 1 Person

      • Ulfried schreibt:

        Peter du darfst auch nicht aufgeben. Du hast es richtig angepackt und in der Furt wechselt man nicht die Pferde. Du wärest nicht du selbst, wenn du vor den rot-grünen Idioten klein bei gibst. Ich bin selbst kein Anpasser und bleibe stur bei meiner Meinung und geraden Linie. Das weiß ich auch von dir! Der Limit ist für die linken Faschisten überschritten und am Horizont zeichnet sich ein Licht ab.Unser Deutschland wird wieder normal werden, des bin ich gewiß. Und Journalisten wie du, tragen dafür heftigst bei. Deshalb weiter so.
        Lieben Gruß Ulfried

        Gefällt 1 Person

    • Ingrid schreibt:

      Wie immer supergut, Ulfried.
      Kämpfen wir weiter, auch wenn der Frust manchmal groß ist.

      Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      sh. dazu auch:

      Heiko Schrang – etwa ab ca. min 12.00

      Gefällt 1 Person

  17. Frasche schreibt:

    Bombe 👍👍👍👍👍👍👍👍

    Liken

  18. Volker Fervers schreibt:

    Liebe Kommentatoren!
    Wenn Ihr etwas tun und Eure Mitbürger informieren wollt, dann geht auf die Seite https://vk.com/flugblaetter und ladet Euch von dort ein Flugblatt herunter. Dies druckt Ihr aus – zehnmal oder mehr und verteilt die Ausdrucke beim nächsten Spaziergang in Eurer näheren oder weiteren Umgebung. Dies schafft Erleichterung, weil Ihr keine Ma-mü-dos mehr seid! Probatum est!

    Gefällt 2 Personen

  19. Ikarus schreibt:

    Wenn ich mir vorstelle, wie der kleine JUnge unter dem ICE zu Hackfleisch verarbeitet wurde, ich könnte auf die Gleise kotzen und solche grausamen Bilder wird man auch nicht los und unsere Gutmenschen sorgen sich um den Täter, einfach nur noch abartig Was hatten wir früher für ein sicheres Deutschland und jetzt ? Die Angst fährt mit. Die ideologisch verblendeten Wirrköpfe der Antifa und Co. sind so strunzdumm und gemein gefährlich, dass sie selbst nicht merken, das sie mit verantwortlich sind, das es bald keine Sicherheit für die Bürger mehr geben wird, wenn wir den Irrsinn nicht stoppen.

    Gefällt 2 Personen

    • Freya schreibt:

      @Ikarus, volle Zustimmung. Einem ist schon permanent schlecht. Wenn ich an den kleinen getöteten Jungen denke, geht es mir auch so. Wie kann man nur? Wie kann man diesen widerlichen Täter noch pampern und seine Beschwerlichkeiten ausmachen? Wie kann man zur Tagesordnung übergehen?
      Ich bin angewidert ohne Ende.
      ps, ich fahre so wenig Bahn, von meiner Insel aus, nach Gesamtdeutschland wie es nur geht. Habe deshalb seit Jahren Freunde und Bekannte (z.B. im Südwesten) nicht mehr gesehen. Ach ja, das Land in dem wir gut und günstig leben. Mit Glück bezahlt der Staat sogar unsere Beerdigung? Falls man auf Reisen jemandem begegnet, der übelst schlecht gelaunt ist……?!
      mpGF.

      Gefällt 1 Person

  20. Artushof schreibt:

    ……klare Argumente und Sichtweisen die nicht durch irrsinnige und zerstörerische Ideologien vermittelt werden sind der richtige Weg, aber auch der mühsamste.
    Die Dummheit, die sich hinter der trügerischen Selbstsicherheit versteckt ist ein großes Übel unserer Tage. Wenn der einzelne nicht will und die meisten werden nicht wollen im jetzt und heute wird die oft unsägliche Politik unserer Tage ihre Ziele nur noch beschleunigen und die Gunst der Stunde nutzen.

    Ohne die eigene Courage der normal (was ist schon normal) denkenden Bürger wird die Politik der linken Faschisten und deren Populisten mit ihren salonfähigen Antifa-Schlägertrupps und Sachbeschädiger im großen Stil weiter ausgebaut. Die Zwangsjacke dieser Politik ist spürbar geworden, nicht erst seit 2015. Das Ziel der einzigen (linken) Sichtweise ist das ultimative Endziel.
    Die Medien und die Politik gehen im Stechschritt der vor langer Zeit festgelegten „Ordnung“ voran und die direkte Demokratie mit ihrer freiheitlichen SPRACHE, die durchaus auch DEUTSCH ist wird Schritt für Schritt erstickt.

    Wer das Geld/Macht hat, bestimmt welche Musik gespielt wird.

    Die Politik der Konservativen ist der letzte „Strohhalm“ der Schicht von Bürgern, die sich für die demokratische Freiheit und als Deutsche bekennen. Sie legen Wert auf eine deutsche Sprache und nicht auf eine denglische Verständigungsform, die in allen Medien bis hin zu den Reklamesendungen unter das Volk gestreut wird. „Warmup“ im Zusammenhang mit einem Fußballspiel im Radiosender als Wort zu benutzen ist mehr als jämmerlich. Die geistige Unfähigkeit, das Wort durch ein deutsches zu ersetzen zeigt nur die geistige Unfähigkeit.
    Angesprochen soll sich jeder fühlen, so stirbt eine Sprache und viele GUT-GEMEINT-MENSCHEN wollen das mit allen Mitteln erreichen.
    Stirbt die Sprache eines Volkes stirbt auch das Volk mit seiner ganzen Kultur.

    Es gibt nur eine Alternative

    UND DIE BENÖTIGT MEHRHEITEN

    https://direktedemokratiefuerdeutschland.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

  21. ceterum_censeo schreibt:

    USA WARNEN VOR REISEN NACH DEUTSCHLAND! Grund: Terrorgefahr, bundesweit, jederzeit.

    Und noch mal zu USA:

    Die Tage in einem inzwischen auch linksverkommenen Regionalschmierblatt – ein

    ‚Leitartikel‘, Attentat El Paso, El Paso, El Paso … bis zum Erbrechen …
    Räächter, Rassist und sonst was noch …..

    Ueber ‚Dayton, Ohio‘ KEIN EINZiGES Wort!

    Na ja, DER Täter paßt ja auch nicht ins Schema:

    Linksradikal, ‚Antifa‘- Anhänger und Anhänger von Bernie Sanders und Elizabeth Warren. ‚Öko‘ – irrer und -faschist wohl auch noch ….

    Und ganz interessant zu dem Subjekt:
    *ttps://assets.infowars.com/2019/08/060819antifa.jpg
    *ttps://www.infowars.com/pictured-ohio-shooter-wore-antifa-mask-and-womans-dress/

    Übrigens- auch ganz nett:

    https://www.infowars.com/death-camps-for-trump-supporters-posted-on-homes-cars-belonging-to-republican-congressmans-staff/

    Das sind die Menschen der ‚ richtigen‘ Gesinnung!

    Gefällt 2 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      hio Shooter Was a Radical Leftist Who Supported Elizabeth Warren
      Media quiet on Dayton gunman’s motive.
      Paul Joseph Watson | Infowars.com – August 5, 2019
      *ttps://www.infowars.com/ohio-shooter-was-a-radical-leftist-who-supported-elizabeth-warren/

      While the media has been quick to blame President Trump for the mass shooting in El Paso, they are noticeably quieter about the mass shooter in Ohio, who described him self as a “socialist,” praised Antifa and expressed support for Elizabeth Warren.

      Kennen wir so etwas nicht auch aus DIESEM “Land, in dem wir SOOO wunderbar GUT und GERNE leben?“

      Gefällt 3 Personen

  22. Robin von der Demo schreibt:

    lieber Peter Helmes –
    Ja die Menschen kenne ich auch zur Genüge. Es stellt sich jedoch heraus, man kennt oft die „besten Freunde“ nicht.
    Noch erstaunlicher und dermaßen verblödet sind nämlich diese, die das gesamte Merkelsystem (Merkel sogar auch als „Honneckers Rache“ bezeichnen), pauschal kritisieren und ebenso zum Teufel wünschen, doch sonst…. „der Schuss in den Ofen“. Wenn ich nämlich wirklich konkret mit Beispielen und Fakten den Wahnsinn anspreche -(alternative Medien darf man schon gar nicht erwähnen,die AFD ebenfalls nicht), dann werde ich sogar selbst von solchen engsten Freunden plötzlich als Nazi bezeichnet und sagen tatsächlich sie wählen SPD. (die müssten doch längst merken, dass ihre Kritik mit ihrem Verhalten absolut nicht zusammenpasst, dass mit der abgeschmierten Sekte SPD&Co. (aus gutem Grund) sich nichts an diesem Schweinesystem ändert, im Gegenteil es wird weiterhin gefördert. Ergo: mehr Gaga geht nicht mehr.

    Es macht also oftmals nicht einmal Sinn selbst mit solchen Leuten (aus dem engsten Umfeld zu dikutieren. Vergebliche Liebesmüh. Man bleibt oft Einzelkämpfer, muss unglaublich aufpassen und Menschen filtern bei div. öffentl. Äußerungen um sonst nicht diffamiert, ja sogar mit negativen Konsequenzen konfrontiert zu werden. Hatten wir dies nicht schon mal vor über 70 Jahren- oder in jüngerer Zeit der ex DDR?! (Die Stasi lässt grüssen).
    Offenbar wiederholt sich gerade dessen Geschichte, nur unter anderen theoretischen Voraussetzungen von (Schein-) Demokratie, Kapital – und Meinungs(un)freiheit.
    Die Wirklichkeit zeigt, nicht mal die Ziele der AFD sind unter einen gemeinsamen Nenner zu bringen. (auch deren Prozente an Zustimmung müsste viel höher sein!)
    Der kleine Mann -der auf diese Partei zählte und wählte, ist irritiert, hat somit doppelt Probleme.
    Die Aggitation,Gehirnwäsche und Verblödung der Bürger durch LinksrotschwarzGrün inkl. die Medien Handlanger zeigt leider, leider Wirkung. Wo sind die 100.000 Menschen auf der Strasse?
    Quintessenz – Du hast zwar keine Chance aber nutze sie trotzdem.
    Das Patentrezept für den drigendst benötigten durchbrechenden Erfolg Merkel&Konsorten zum Teufel zu jagen wurde noch nicht gefunden.

    Gefällt 1 Person

    • conservo schreibt:

      @ R. von der Demo: Wunderbar beschrieben! Danke. Das kann ich komplett unterschreiben. Der „Witz“ wird aber auch sein, daß auch die Mamüdos“ jetzt laut nicken – und nicht merken, daß gerade sie gemeint sind.

      Liken

      • Robin von der Demo schreibt:

        Lieber Peter Helmes – danke für die prompte Rückantwort.
        Ich denke…. die meisten wissen es schon, würden aber einen Teufel tun es zuzugeben.
        Lieber dann political correkt und moralisch konsequent volle Fahrt in den Untergang.
        Es könnte ja doch noch ganz anders kommen (und dann hätten sie ja doch noch Recht.)
        Norbert Bolz | „Der späte Sieg der DDR“

        Wie sagte einmal Erich Honnecker als ihm sein sozialistisch -kommunistisches System der „Deutschen demokratischen Repuplik“ schon um die Ohren flog: „Vorwärts immer Rückwärts nimmer“.

        Gefällt 1 Person

    • Dr. Gunther Kümel schreibt:

      Das Mittel, das System zum Teufel zu jagen, wurde noch nicht gefunden ??
      Doch !!
      Das SACHS-Konzept erlaubt es, , die GRENZEN DICHT zu machen, die FREMDEN in Würde HEIMZUSCHICKEN, die Geburtenrate in der Dritten Welt zu normalisieren und die NOT IN DER WELT zu beenden. Und das ganze kostet nur halb so viel (für einen begrenzten Zeitraum), wie wir bereits jetzt für die Eingeschleusten bezahlen müssen (voraussichtlich bis zu unserem absoluten Ruin).

      COMPACT hat das Konzept veröffentlicht (https://www.compact-online.de/migrationsproblem-loesen-weltweite-armut-beenden-ein-politsches-konzept/ ). Es basiert auf dem UNO-Milleniumsplan von 2001, den ohnehin fast alle 191 Staaten der Erde bereits bindend unterschrieben haben.

      Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Hallo Robin,

      sehr zutreffend beschrieben! ‚Solche‘ kenne ich auch … und natürlich die Bescheuerten die dann auch noch die ‚Grün’Faschisten whlen.

      Ja, Geschichte wiederholt sich eben doch – weil es zuviele geistige Kleinrentner gibt, die den Kanonenschuß nicht gehört haben und aus der Geschichte nicht lernen (wollen?).
      „Die Aggitation,Gehirnwäsche und Verblödung der Bürger durch LinksrotschwarzGrün inkl. die Medien Handlanger zeigt leider, leider Wirkung.“

      Ja – leider! Wie ich jüngst schon anmerkte – Steter Tropfen höhlt jedes Gehirn – und sei es noch so klein!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s