IPCC-Klimabericht – erbärmlich, manipulativ, ideologisch

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Zum Skandal um den IPCC-Sonderbericht vom 8.8.19

Als Christian Sievers gestern (8.8.19) gegen besseres Wissen den Sonderbericht des IPCC als „bahnbrechende neue Erkenntnis über die drohende Klimakatastrophe“ anpries, war das wie der Startschuß an alle diejenigen von uns, die sich als freiheitsliebende Bürger in der Verantwortung sehen, unsere Demokratie, unsere Freiheit und unsere Verfassung (die ja um das Kapitel: „Klimaschutz“ erweitert werden soll – eine unerträgliche Perversion unseres Grundgesetzes!) ab sofort mit allen erdenklichen Mitteln aktiv und entschieden zu verteidigen.

Vornehme Zurückhaltung und zähneknirschendes Schweigen zu all diesen freiheitszerstörenden grün-roten Machenschaften wäre ein Verbrechen an der Menschheit.

Eine „Diskussion“ mit diesen dreisten Täuschern und Manipulateuren, die immer wieder von der drohenden Klima-Katastrophe sprechen, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt, da wir spätestens seit Hitler und dem Nationalsozialismus genau wissen, daß verbohrte, alle kritischen Demokraten hassende Linksmanipulateure sich nicht von „Argumenten“ der vernünftig und wissenschaftlich korrekten Kritiker beeindrucken lassen. Zu den Vorwürfen gehören:

– unbewiesene Behauptungen

– Falschbehauptungen

– Linksideologie und ohne Logik

– Bestärkung der neomarxistischen Ideologie von der Großen Transformation

– Am Computer künstlich entworfene und manipulativ konstruierte „Klimamodelle“

– u.v.a.m.

————

Im Mittelpunkt steht das Plagiat des Alexander Popp und die manipulative Mitwirkung von ZDF und ARD bei der Verbreitung der Lüge, ,,es handle sich beim IPCC-Sonderbericht um neue Erkenntnisse aus 7000 wissenschaftlichen Studien zum Thema: Klimawandel“, obwohl große Passagen des IPCC-Sonderberichts Wort für Wort übereinstimmen mit den Formulierungen aus Gutachten des WBGU („Schellnhuber“) aus dem Jahr 2008 (vgl.:

https://www.wbgu.de/de/publikationen/publikation/welt-im-wandel-zukunftsfaehige-bioenergie-und-nachhaltige-landnutzung )

und aus dem Jahr 2011 (vgl.: https://www.wbgu.de/de/publikationen/publikation/welt-im-wandel-gesellschaftsvertrag-fuer-eine-grosse-transformation)Bereits am 7.8.19, erschien eine Vorankündigung des IPCC-Sonderberichts im „Focus“:

Innerhalb des Textes und zusammenfassend am Ende der Analyse sind die Kritiken, Anmerkungen und Richtigstellungen als Kommentare mit- eingefügt.

Hier zum „Focus-Artikel“:

Zu hoher Fleischkonsum, zu viel Rodung

Weltklimarat präsentiert Sonderbericht: Lebensmittelversorgung wird zur Herausforderung

(Aus FOCUS Mi. 7.8.19, https://www.focus.de/wissen/klima/sonderbericht-des-ipcc-weltklimarat-praesentiert-report-zu-hoher-fleischkonsum-zu-viel-rodung_id_11006895.html

Mittwoch, 07.08.2019, 15:58)

Am Donnerstag (8.8.19) veröffentlicht der Weltklimarat IPCC einen Sonderbericht.

Im Fokus: Klimawandel und Landnutzung. Schon jetzt wird klargemacht:

Die Essgewohnheiten des Westens und die Lebensmittelverschwendung sind ein großes Problem.

Rund 820 Millionen Menschen weltweit sind unterernährt. Auf der anderen Seite gibt es einen sehr hohen Fleischkonsum, der viel Land verbraucht, und viele Lebensmittel werden einfach weggeworfen. Die wachsende Weltbevölkerung auf gerechte Weise mit ausreichend Lebensmitteln zu versorgen ist eine gewaltige Herausforderung – und sie wird durch den Klimawandel noch größer.

(Anm.: Das sind alles völlig unbewiesene Behauptungen- auch die genannten Zahlen entsprechen nicht der Wahrheit)

Die Landwirtschaft braucht Flächen, zugleich sind aber auch viele Wälder nötig, denn sie speichern das Treibhausgas Kohlendioxid.

(Anm.: Diese Behauptung ist so schlicht und einfach falsch! Bäume und Pflanzen nehmen O2 (Sauerstoff) und CO2 auf und produzieren im Tag-Nacht-Rhythmus aus O2 zu gleichen Teilen CO2 und aus CO2 zu gleichen Teilen O2. Das geschieht mithilfe der Photosynthese. Wenn Bäume und Pflanzen wachsen, bilden sie Kohlenstoff-haltige Moleküle genauso wie jedes Lebewesen, jedes Tier und jeder Mensch. Die Viehzucht abschaffen oder reduzieren zu wollen, nur weil Tiere CO2 in sich bbinden und speichern, dafür aber Bäume und Pflanzen wachsen zu lassen, weil sie CO2 in sich binden- was ist das denn für eine widersprüchliche Logik?- Der „Sonderbericht“ des IPCC vom 08.08.19 entpuppt sich mehr und mehr als fadenscheinige, falsche Begründung einer nicht gegebenen Notwendigkeit, die neomarxistisch-linksextreme Ideologie von der sog. „Großen Transformation“ der Gesellschaft Schellnhuber-Polanyi-Edenhofer) hin in ein kollektivistisch-marxistisches Staatsgebilde unter verfassungsfeindlicher massiver Missachtung und Schmähung und Abschaffung der Freiheit eines jeden einzelnen Bürgers, der sich zunehmend einem diktatorisch-pseudodemokratischen Machtmonopol dieser Ideologen unterwerfen muss und planwirtschaftlich organisierte Verbote unter Androhung schärfster Strafen übergebrüht bekommt.).

„Die Nahrungsmittelsicherheit und der Schutz der Wälder sollten unverhandelbar sein“, sagt Charlotte Streck, Mitgründerin des Thinktanks Climate Focus. Ein Widerspruch?

Nein, sagt Streck, das Entweder-Oder-Spiel stört sie. Beides sei möglich.

(Anm.: Aber HALLO: BEIDES SEI MÖGLICH?? Spätestens jetzt merkt jeder freie und einigermaßen intelligente Bürger, daß es in der neuen Links-Ideologie nicht um „Logik“ geht und schon gar nicht um Freiheit und Demokratie!)

Die aus ihrer (Anm.: Charlotte Strecks) Sicht wichtigsten Hebel:

Den Fleischkonsum senken und den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen forcieren.

„Rindfleisch ist besonders ressourcenintensiv. Es braucht 20 Mal so viel Land und es entstehen 20 Mal so viele Treibhausgase pro Gramm eßbaren Eiweißes wie bei pflanzlichen Eiweißen, etwa aus Bohnen, Erbsen oder Linsen“, erklärt Streck.

(Anm.: Das ist eine der immer wieder in gleicher Weise runter geleierten Falschbehauptungen, die durch ständiges Wiederholen nicht wahrer werden, sondern Lügen bleiben!)

Und die Ressource Land ist begrenzt. Zudem werden nach Angaben der Welternährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO ein Drittel der Lebensmittel weltweit weggeworfen.

(Anm.: Das sind bisher völlig unbewiesene Behauptungen! – Ideologen müssen nichts beweisen – frech weg getätigte Behauptungen zeichnen die nach Alleinherrschaft strebenden, machthungrigen, diktatorischen Ideologen geradezu aus! Die Zeit, in der in ähnlich totalitärer Weise behauptet wurde, es existiere eine arische Rasse, die allen anderen „Rassen gegenüber deutlich überlegen sei, liegt noch nicht 60 Jahre zurück!).

Sonderbericht zu Landnutzung und Klimawandel

Diese Fakten hat auch der Sonderbericht des Weltklimarats IPCC deutlich zu machen versucht, der am Donnerstag in Genf veröffentlicht wurde und der sich vor allem mit der Landnutzung und dem Klimawandel beschäftigt.

(Anm.: Die Inhalte dieses „hochaktuellen IPCC-Sonderberichts“ sind schon seit mindestens 2011, zum Teil seit 2008 Wort für Wort bekannt – doch hierzu später mehr – siehe auch: https://www.wbgu.de/de/publikationen/publikation/welt-im-wandel-gesellschaftsvertrag-fuer-eine-grosse-transformation ).

Die Situation ist schwierig. Der Bericht könnte daher auch eine scharfe Mahnung an die Weltbevölkerung, die Politik und die Wirtschaft enthalten. „Zu einer Zeit, in der wir es uns am wenigsten erlauben können, verlieren wir fruchtbaren Boden und biologische Vielfalt in einem alarmierenden Tempo“, sagte die Geschäftsführerin des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (Unep), Inger Andersen, bereits am Freitag (2.8.19) zur Eröffnung der mehrtägigen IPCC-Sitzung.

„Wir müssen die Nutzung unserer Landflächen an den Klimawandel anpassen, damit wir die Nahrungsmittelproduktion für die heutige und für zukünftige Generationen sicherstellen können.“

(Anm.: Schon wieder eine Behauptung, die durch NICHTS zu belegen ist. Es lebe die Ideologie von der neuen Diktatur, von der kollektivistisch-neomarxistischen „Großen Transformation“ – s.o.).

Ein großes internationales Forscherteam hat für den IPCC in den vergangenen Jahren eine sehr umfangreiche Analyse über den derzeitigen weltweiten Wissensstand zu diesen Themen erstellt. Seit Freitag sitzen vor allem politische Delegierte der IPCC-Mitgliedsländer in Genf zusammen und beraten über die Zusammenfassung der Analyse.

(Anm.: Alle sog. wissenschaftlichen Studien – immerhin seien es 7000 Studien gewesen – waren im Jahr 2011 mit allen Ergebnissen bereits bekannt! Daß es sich hierbei keinesfalls um „wissenschaftlich sauber gewonnene Forschungsergebnisse“ handelt, sondern um oft nur in Computer-Spiel-Modellen nachgestellte „Situationen“, das wird verschwiegen!).

Bericht soll von allen Mitgliedsländern anerkannt werden

Den so entstandenen Report hat der IPCC jetzt präsentiert.

Das einwöchige Prozedere sollte dafür sorgen, daß der IPCC-Sonderbericht auch von den Mitgliedsländern anerkannt wird.

(Anm.: Endlich lassen die Polit-Ideologen die Katze aus dem Sack: Ziel des IPCC-Sonderberichts ist keinesfalls die Wahrheitsfindung bezüglich „Wetter und Klima“, sondern der dringende Appell an alle IPCC-Mitgliedsländer, die neomarxistische Ideologie von der Großen Transformation in ihren Ländern als verbindlichen Inhalt allen politischen Handelns und Denkens anzuerkennen!)

Daß nun überhaupt über die Rolle der Wälder und der Landwirtschaft diskutiert wird, wertet Expertin Streck bereits als einen großen Erfolg. „Das Thema betrifft uns direkt, wir sehen brennende Wälder, viel Schädlingsbefall. Die Waldqualität geht ja auch bei uns bergab“, sagt Streck, die vor allem einem Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen viel Potenzial beimißt.

(Anm.: Das Thema: „Waldsterben“ wurde von der damaligen grünen Bundesumweltministerin im Jahr 2003 als NICHT EXISTENT ad acta gelegt und für beendet erklärt. Künast sagte sogar, der deutsche Wald sei gesünder, als er es jemals vorher war, vgl.: https://www.zeit.de/2004/51/N-Waldsterben_Interview und https://www.tagesspiegel.de/politik/das-waldsterben-ist-gestoppt/430436.htm ).

„Die Klima-Modelle werden immer wilder, wenn wir an den fossilen Brennstoffen festhalten und immer mehr Aufforstungsflächen zur Kompensation ausweisen müssen.“

(Anm.: Zum ersten Mal wird vom IPCC zugegeben, daß es sich bei den 7000 „wissenschaftlichen Studien“ nur um „Klima-Modelle“ handelt (die am Computer künstlich entworfen und manipulativ konstruiert wurden. Das sind ganz sicher KEINE objektiv-wissenschaftlich gemessenen Ergebnisse/Werte z.B. bzgl. Temperatur/Luftfeuchtigkeit usw.).

Ein Ende der fossilen Brennstoffe würde also viel Druck aus der Debatte um mögliche Landkonflikte nehmen.

Der globale Ausstoß etwa von Kohlendioxid (CO2) müßte nach dem jüngsten IPCC-Bericht zum 1,5-Grad-Ziel von 2010 bis 2030 um 45 Prozent fallen und im Jahr 2050 Null erreichen.

(Anm.: Diese „Klimaziele“ wurden kurze Zeit vorher noch bezogen auf einen mittleren Anstieg der Temperatur um 4 Grad (1994), dann um 2 Grad (2011) bestimmt, und jetzt plötzlich sind es 1,5 Grad – und erst im Jahr 2070 (jetzt bereits 2050 – damit die Diktatur schneller errichtet werden kann!) müßte das Ganze „klimaneutral“ bei Null anthropogenem CO2 liegen.

Fest steht: Jetzt schraubt man an diesen „Ziel“-Werten und formuliert sie immer schärfer, weil man dramatisieren will, und weil man genau weiß, daß nur in einer Massenhysterie als Zeichen einer (übrigens völlig unbegründeten) drastischen Existenzangst die Bürger bereit sein könnten, den elitär-diktatorischen neuen „Führern“ in die Unfreiheit und in die Knechtschaft zu folgen – der Zug der Lemminge!! Das ist das, was die neomarxistischen Diktatoren sich dringend wünschen).

—–

Aufmerksamkeit erhöhen

Neben einem nachhaltigen Landmanagement spielen Themen wie Dürren, Versteppung, Hitzewellen und Überschwemmungen in dem Bericht eine Rolle. Der Vorsitzende des Weltklimarats IPCC, Hoesung Lee, betonte vergangenen Freitag vor allem die symbolische Wirkung auf die Öffentlichkeit, die der Report aussenden könnte.

(Anm.: Es geht erneut NICHT um die Wahrheit, sondern um das widerliche, marxistisch-dialektische Spiel mit der Angst der Menschen: Der Bericht soll nicht aufklären mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen – er soll SYMBOLISCHE WIRKUNG entfalten, jenseits jeder wissenschaftlichen Wahrheit!).

„Ich hoffe, daß wir die Aufmerksamkeit der Menschen für die Gefahren und Herausforderungen erhöhen können, die der Klimawandel für das Land bereithält, auf dem wir leben und das uns ernährt.“ (IPCC-Vorsitzender Hoesung Lee – Zitat Ende).

Dieser in ZDF und ARD ausführlich dargestellte Bericht des IPCC, der zu großen Teilen von Alexander Popp, dem „Head of Land-use Management Group, Co-chair of land-use modelling group“ als „Co-Autor“ niedergeschrieben wurde, von einem der höchsten Mitarbeiter im PIK (Potsdam Institute for Climate Change),

– (was nochmals deutlich die enge inhaltlich-politische Hörigkeit des IPCC vom PIK beweist – vgl. auch: https://www.pik-potsdam.de/institut/querverbindungen/ipcc/ipcc-new) –

hat die Unverfrorenheit besessen, ganze Passagen des Textes aus dem WBGU-Gutachten seines ehem. Chefs Schellnhuber aus dem Jahr 2011 (ja auch aus dem Jahr 2008) Wort für Wort abzukupfern. Bei Doktorarbeiten nennt man das „Plagiat“- den entsprechenden Personen wurden ihre Titel aberkannt!

Aber dieser Alexander Popp (Arbeitsgruppe III – AG III-des IPCC, die von Edenhofer, dem ehemaligen Jesuiten-Mönch, Familienvater und Neo-Marxisten des IPCC und des PIK geleitet wurde) wird für sein Plagiat auch noch gelobt. So geschehen durch Christian Sievers, der im ZDF die Stelle als Nachrichten-Moderator von Maybrit Illner erbte, als ans Tageslicht kam, daß Maybrit Illner 1986, als die DDR fast schon nicht mehr existierte, als fanatisch-glühende Verehrerin des grausamen DDR-Diktators Erich Honecker in die SED eintrat.

Somit war diese Maybrit Illner nicht mehr als Moderatorin im ZDF auf ihrer Position tragbar und erhielt als weitere Pseudo-Polit-Kaffee-Klatsch-Base eine eigene Talkshow zugeordnet.

Daß man sie nicht hochkant aus allen Ämtern rauswarf, das liegt möglicherweise daran, daß Illner – ihren SED-Fehler bedauernd – kurzzeitig in der SPD Mitglied wurde….Solche Personen wechseln ihre Parteimitgliedschaft wie ihre Unterhosen….(vgl. auch: Lafontaine u.a.).

Als Christian Sievers am 8.8.19 gegen besseres Wissen den Sonderbericht des IPCC als bahnbrechende neue Erkenntnis über die „drohende Klimakatastrophe“ anpries, war das wie der Startschuß an alle diejenigen von uns, die sich als freiheitsliebende Bürger in der Verantwortung sehen, unsere Demokratie, unsere Freiheit und unsere Verfassung (die ja um das Kapitel: „Klimaschutz“ erweitert werden soll- eine unerträgliche Perversion unseres Grundgesetzes!) ab sofort mit allen erdenklichen Mitteln aktiv und entschieden zu verteidigen.

Vornehme Zurückhaltung und zähneknirschendes Schweigen zu all diesen freiheitszerstörenden grün-roten Machenschaften wäre ein Verbrechen an der Menschheit.

Eine „Diskussion“ mit diesen dreisten Täuschern und Manipulateuren, die immer wieder von der drohenden Klima-Katastrophe sprechen, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt, da wir spätestens seit Hitler und dem Nationalsozialismus genau wissen, daß verbohrte, alle kritischen Demokraten hassende Faschisten sich nicht von „Argumenten“ der vernünftig und wissenschaftlich korrekten Kritiker beeindrucken lassen.

Leider sind solche (von manchen als Öko-Faschisten bezeichnete) neomarxistisch-grün-rote machtbesessene Antidemokraten NIE bereit, ihre umstürzlerisch-revolutionären Strategien aufzugeben und zu Vernunft und Weitblick zurückzukehren. Zu verlockend ist die Aussicht auf uneingeschränkte Macht! In einer zu errichtenden Diktatur!

Ich appelliere an alle freiheitsliebenden wahren und anständigen Demokraten, sich mit allen Mitteln gegen die drohende Diktatur zur Wehr zu setzen.

Wer auch nur einen der folgenden Punkte mit JA beantwortet, hat bereits verloren:

  • Ich will uneingeschränkt auf meinen PKW als individuelles Fortbewegungsmittel verzichten
  • Ich will nur noch mit kollektivistisch organisierten staatlichen Transportmitteln reisen (Zug/Bahn)
  • Ich will nie wieder mit einem Flugzeug zu meinen Reisezielen fliegenIch will nie wieder mit einem Kreuzfahrtschiff reisen
  • Ich will mich am antikapitalistischen Kampf der DUH gegen die kapitalistische Autoindustrie mit dem Zweck ihrer restlosen Vernichtung beteiligen.
  • Ich stimme einer Enteignung meines gesamten Vermögens zugunsten der Finanzierung der „Großen Transformation“ zu.
  • Ich werde ab sofort zu den Fleischhassern zählen
  • Ich lehne zukünftig jedwedes Bargeld ab und verpflichte mich, mir zur besseren staatlichen Überwachung all meiner Aktivitäten einen Chip unter der Haut des Unterarms einpflanzen zu lassen.
  • Ich begrüße es, wenn das Christentum niedergemacht und vom Islam als Staatsreligion abgelöst wird
  • Ich beteilige mich aktiv am Kampf gegen die katholische und protestantische Kirche
  • Ich finde es gut, den Migranten z.B. aus Afrika ihr Recht auf Heimat zu rauben und diese Flüchtlinge in Deutschland und Europa neu anzusiedeln im Rahmen des von George Soros und Gerald Knaus ausformulierten Malta-Plans, um durch die Überfremdung der EU-Staaten die demokratischen Völker zu destabilisieren.
  • Ich bekämpfe jeden Gegner der Abtreibung
  • Jeder, der nicht linksradikal ist, ist rechtsradikal – die „Neue Mitte“ weit links außen ist „alternativlos“!
  • Ich trete ein für eine weitere Einschränkung des öffentlichen Debattenraums und für die politische Umsetzung der linksradikalen und freiheitsfeindlichen Ideologie der Frankfurter Schule (Habermas/Adorno usw.)
  • Ich begrüße die von Jürgen Trittin (1980) und Daniel Cohn-Bendit (1976-Buch: „Der große Bazar“) geforderte Straffreiheit für Erwachsene, die Sex mit Kindern praktizieren, vor allem dann, wenn diese (Klein-)-Kinder mit mir freiwillig Sex haben wollen
  • Ich trete ein für die Freigabe von Drogen (z.B. Haschisch/Marihuana) und für ein striktes Zigaretten-und Tabak-Rauchverbot- auch an der freien Luft
  • Ich begrüße die „Urbanisation“ des Herrn Schellnhuber (WBGU)
  • Ich finde es gut, wenn Landwirtschaft, Ackerbau und Viehzucht in Deutschland ganz verboten werden
  • Ich finde es gut, wenn dann diese Flächen mit Bäumen aufgeforstet werden
  • Ich finde es korrekt, wenn wir Menschen als höchstentwickelte Menschen-Affen mit den anderen Menschenaffen gleichgestellt werden (siehe Frankfurter Schule)
  • Ich begrüße es, wenn behinderte Kinder bis zum Erreichen des ersten Lebensjahres schmerzfrei getötet werden dürfen, wie das der Ethiker und Chef-Ideologe der Grünen und „Vater der Veganer-Bewegung“, Prof. Peter Singer (Buch: Global Ethic) – von vielen Grünen begeistert gefeiert- postuliert.
  • Ich finde Gender-Mainstreaming gut. Dabei begrüße ich besonders, daß die Chef-Ideologin des „Gender-Mainstreaming, Judith Butler, Schülerin des belgischen Nazis und Judenhassers war, des Neomarxisten Paul de Man, den sie bis heute bewundert und glühend verehrt.
  • Ich bin Anhänger von Jacques Derridas linksradikalem „De-Konstruktivismus“ und der Philosophie der „Postmoderne“ –genauso wie Emmanuel Macron
  • Ich trete ein für das Recht der Palästinenser, Israel, den Judenstaat, radikal bekämpfen zu dürfen – so wie viele grüne und rote Politiker dies in der Vergangenheit bereits forderten
  • Ich finde es gut, daß der Mitgründer der Grünen-Bewegung, der Künstler Joseph Beuys, als Spitzenkandidat bei den Wahlen 1976 für die rechtsradikale Partei „Aktionsgemeinschaft unabhängiger Deutscher“ (AUD) bundesweit kandidierte und anschließend die Partei der Grünen aus der Taufe hob.

Diese Liste ließe sich um hunderte zusätzliche Punkte erweitern.

Wer auch nur zwei oder drei dieser Fragen mit JA beantwortet, hat unter Beweis gestellt, daß er Polanyis/Schellnhubers „Große Transformation“ politisch begrüßt und damit seine demokratiefeindliche Gesinnung offenbart.

Aber jeder, der diesen einzelnen Punkten positiv gegenübersteht, hat auch das Recht verwirkt, in einer freien Bundesrepublik Deutschland die Interessen der Demokratie oder des Grundgesetzes vertreten zu dürfen. Er outet sich als Verfassungsfeind!

Gleichzeitig verdeutlicht diese Thesen-Liste all das, was uns unter „Grün-Rot“ demnächst erwartet.

Deshalb fordere ich alle wahren und freiheitsliebenden Demokraten auf, gemeinsam für den Erhalt unseres Grundgesetzes und unserer repräsentativen Demokratie aktiv einzutreten und zu kämpfen.

Freiheit statt Sozialismus in der „großen Transformation“ – nieder mit dem grünen Öko-Faschismus!

—–

Anmerkung der Redaktion:

Zum Thema „Große Transformation“ sind schon viele Artikel auf conservo erschienen. Bei Interesse geben Sie bitte im „Suchen“-Feld das Stichwort „Große Transformation“ ein!

www.conservo.wordpress.com   9.8.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, APO/68er, Die Grünen, Frankfurter Schule, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, SPD, Umwelt, UNO, Weltpolitik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu IPCC-Klimabericht – erbärmlich, manipulativ, ideologisch

  1. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Liken

  2. luisman schreibt:

    Wie sagten Asterix und Obelix immer so schoen: Die spinnen die Roemer.

    Wenn der Schellnhuber meinen Kuehen das Grass wegfressen will, kann er sich auf der Weide von mir aus guetlich tun. Nach wenigen Tagen wird sich herausstellen, wer von uns beiden das groessere Rindvieh ist 😉

    Gefällt 2 Personen

  3. Semenchkare schreibt:

    Sarkasmus:

    Früher hat man gegen die Auswirkungen des Winters gekämpft…

    ….heute kämpft man gegen die Wärme des Sommers:

    Wer ist morgen dran?

    Gefällt 2 Personen

  4. Emil schreibt:

    Wäre es sehr vermessen diese “ großartigen“ Hellseher, äh Wissenschaftler, nach den 6 Richtigen im Lotto am Samstag, am besten noch Jackpot, zu fragen? Dann könnte ich es mir die restlich verbleibenden 12 Jahre bis zum Weltuntergang so richtig schön machen und die Sau rauslassen.
    Die wird dann bei jedem Sommerloch neu durchs Dorf getrieben.
    Diese Professoren sind das Dümmste was es gibt. Zeigt es uns doch recht anschaulich wohin uns unser Bildungssystem gebracht hat,

    Gefällt 4 Personen

    • Freya schreibt:

      „Diese Professoren sind das Dümmste was es gibt. Zeigt es uns doch recht anschaulich wohin uns unser Bildungssystem gebracht hat,“

      Haha, ganz genau @Emil. Und unsere „Politiker“ müssen so ziemlich gleich dahinter folgen, also als das Zweitdümmste, was es gibt. Wenn man Unsummen für „Berater“ ausgibt, zeigt das ja schön auf, das man selber null Ahnung hat. Wir sind total im A…..! Wann kann das ausgepresste Volk auf Berater zurückgreifen? Ach nein, Beratung für uns gibts ja schon…….. auf dem Sozialamt. mpGF.

      Gefällt 2 Personen

      • Ulfried schreibt:

        Liebe Freya, die sind nicht dumm, sondern hochintelligent raffiniert. Die haben sich einer fremden Macht angebiedert die uns das Geld aus der Tasche zieht und es an diese Falotten weiterleitet solange die deren Brot fressen und deren Lied singen. Das ist zwar Verrat an uns Deutschen, aber mittlerweile salonfähig. Das mit dem CO2 ist ein Hirngespinst, unser Wetter wird hauptsächlich von der Sonne gestaltet. Doch das begreifen die Freilandhühner nicht, die jeden Freitag für ihre eigene Käfighaltung „demonstrieren“. Im Kasten ist es dann gemütlich – kein Strom, keine Heizung, alles „klimafreundlich“ – ATOMKRAFTGEGNER ÜBERWINTERN, BEI DUNKELHEIT MIT KALTEM HINTERN!!
        L. G. Ulfried

        Gefällt 2 Personen

  5. ceterum_censeo schreibt:

    Man braucht doch nur noch das Radio einzuschalten – ich wage es inzwischen aus Sorge um meinen ‚Seelenfrieden‘ kaum noch – ob NDDR, WDDR, BUNTLANDFUNK alias ‚ D(?)LF‘, und wie sie alle heißen –

    Klimawandel, Klimawandel, Klimawandel, Klimawandel, …. tönt s aus allen Rohren.
    ‚Klimawandel‘ wüird im Sinne übelster Propaganda als unumstößliche und gefälligst nicht anzuzweifelnde Tatsache verkauft – die pure Gehirnwäsche1

    „MENSCHENGEMACHT (was für ein Deutsch ?) SOWIESO, und der muß für alle Übel dieser Welt herhalten!

    Das Ereignis kann noch so banal sein – stets ist der „Klimawandel “ die einzige Ursache.

    Und ja, das blöde Volk glaubt’s und fällt darauf herein – kein Wunder freilich bei einer solchen Dauerberieselung.

    Steter Tropfen höhlt schließlich jedes Gehirn – und sei es noch so klein!

    Gefällt 4 Personen

    • Freya schreibt:

      Ganz genau, lieber cc. Radio und Fernsehen – die reinste Folter. Kürzlich hatte ein Busfahrer über die vierzig Minuten Fahrt NDR schön laut an. Ich mußte mich echt zusammenreißen. Einfach furchtbar diese Indoktrination aus allen Rohren. Wie Gehirnwäsche ist das und bei sehr vielen Leuten funktioniert es ja wohl auch.
      Ganz herzliche Grüße an Dich von Freya

      Gefällt 2 Personen

      • ceterum_censeo schreibt:

        ja, wirklich – es ist nicht mehr auszuhalten – auf allen ‚Kanälen‘ wird dies schwachsinnige Mantra gebetsmühlenartig herausposaunt – bis zum Erbrechen – und zwar im Wortsinn.

        Neulich mal im NDDR – Staatsfunk -> Klimawandel – BASTA-.

        Das Faktum, um das es ging, hat mit ‚ KLimawandel‘ gar nichts zu tun.

        Wahrscheinlich ist sogar die Erschaffung von Adam und Eva schon dem ‚Klimawandel‘ geschuldet….

        Ekelhaft!

        Aber an Dich liebe Freya, viele herzliche Sonntagsgrüße!
        Da wenigstens kommt Freude auf!

        Liken

  6. theresa geissler schreibt:

    Nein. Wo, um Himmelswillen, ist heutzutage die gute, altmodische, kurz: die „rechts“chaffene Wissenschaft geblieben?
    Oder ist es bloss, dass sie einfach von der neuer, falscher, linker überschrieen wird?!

    Gefällt 1 Person

  7. Ingrid schreibt:

    Der Klimawandel geht mir gehörig auf die Nerven.
    In jedem Krimi, in jedem Bericht haut man uns das Klima um die Ohren.
    CO2Steuer und nun die Fleischsteuer. Linksgrüne Schurken scheuen sich nicht den Ärmsten noch die Wurst vom Brot zu nehmen.
    Das wird nicht die letzte Steuer sein, denn die großzügige Willkommenskultur wird noch sehr viel Geld verschlingen.
    Was hier stattfindet ist die Islamisierung unseres Essverhaltens. Ich wette, bei Schwein und Rind wird man aufschlagen, Huhn und Schaf kommen davon.

    Dieser ganze Klimahype basiert auf Lüge und Volksverdummung. Wetterkarten werden manipuliert und Temperaturen nach oben gerechnet.
    Der errechnete Durchschnittsmittelwert der Temperatur ist seit 50 Jahren kaum gestiegen.

    Ich habe heute auf 3sat einige Filme über China und die neue Seidenstraße gesehen.
    China ist dabei die Welt zu erobern und zu übernehmen, ohne Rücksicht auf Verluste.

    Sie sind schon über Asien in Deutschland angekommen.Die kaufen alles auf und denen ist das Klima total egal.
    Wenn unsere Wirtschaft kaputt regiert ist, durch Klimawahnsinn, dann wird China übernehmen und die letzten Ressourcen aufbrauchen.

    Mein geliebtes Deutschland, was haben sie dir nur angetan!!!!

    Gefällt 2 Personen

    • L.Bagusch schreibt:

      Natürlich wird gegen China und auch Russland gehetz bis zum abkotzen, dabei sollte man mal bedenken das diese beiden Staaten mehr für die Infrastruktur und für ein gutes Einkommen für die ansässigen Arbeiter sorgen währendessen unsere westliche Wertgemeinschaft nur Schut und Asche hinterlässt !

      Gefällt 1 Person

      • Ingrid schreibt:

        Ja L.Bagusch, genau das kam in dem Film heraus, China bringt seine eigenen Arbeiter überall mit und die anderen Länder verarmen. Kambotscha ist schon in chinesischer Hand.
        Keiner hat da gehetzt, das ist Tatsache.
        Auch in Afrika sind sie schon und kaufen auf. Ohne Rücksicht auf Verluste und die Umwelt.
        Zum kotzen ist nur unsere Dummheit.

        Gefällt 1 Person

  8. francomacorisano schreibt:

    Die ganze aktuelle Klimadiskussion hat nur das Ziel, den normalen Menschen mit Steuererhöhungen noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen und mit neuen Verbote unsere Freiheit weiter einschränken.

    Eine behinderte, 16-Jährige Rotzgöhre aus Schweden bestimmt jetzt die Politik und das dumme Volk rennt ihr hinterher. Zumindest höre ich keinen nennenswerten Widerstand…!?!

    Gefällt 3 Personen

    • cetrum_censeo schreibt:

      Ein sehr erhellender Artikel zum Thema „Greta Thunberg“.

      „Greta sitzt mit selbstgebasteltem Pappschild an einer Hauswand in
      Schweden auf dem Boden.
      REIN ZUFÄLLIG kommt an genau diesem Tag, in
      genau dieser Stunde, an genau diesem Ort Ingmar Rentzhog,

      REIN ZUFÄLLIG
      PR-Experte, dort vorbei. Macht Fotos.

      REIN ZUFÄLLIG hat Herr Rentzhog
      auch exzellente Kontakte zu Organisationen, die mit viel Geld
      ausgestattet sind und dichte, global verzweigte Netze und sehr reiche
      Geldgeber haben.

      REIN ZUFÄLLIG ist er auch Vorsitzender des Think Tanks
      „Global Challenge“.

      REIN ZUFÄLLIG bringt Gretas Mutter auch wenige Tage
      später ein neues Buch über sich und Greta heraus. Und natürlich

      REIN ZUFÄLLIG postet Ingmar Rentzhog sein anrührendes Foto von Greta auf
      Instagram und Facebook samt einem langen, herzerweichenden Artikel genau
      am Tag der Buchvorstellung.

      REIN ZUFÄLLIG hatten sich Rentzhog und
      Gretas Mutter aber schon früher mal getroffen. Am 4. Mai 2018 bei einer
      Klimakonferenz.

      REIN ZUFÄLLIG wurde er an genau diesem Tag auch
      Vorsitzender des genannten Think Tanks.

      Der REIN ZUFÄLLIG von
      Milliardärin und Ex-Ministerin Kristine Person von der
      Sozialdemokratischen Arbeiterpartei gesponsert wird.
      Und los geht die PR-Kampagne für die linksgrün indoktrinierten, naiven
      jungen Menschen rund um die Welt. –
      Ein dauer-schulschwänzender Teenager
      mit Asperger-Syndrom als Zugpferd für Spendengelder und zur Verbreitung
      linker Botschaften, das zieht wie verrückt und wird perfekt gemanagt.

      Als Krönung ein Auftritt im schwedischen TV mit einem flammenden
      Plädoyer für die Klimarettung.
      – Was die linientreuen Merkel-Medien
      natürlich nicht zeigten und erst ein Clip am folgenden Tag offenbarte:
      der Saal war fast leer…

      REIN ZUFÄLLIG ist Gretas Papa nicht nur Geschäftsführer sowohl bei
      Ernman Produktion AB wie auch bei Northern Grace AB, beides
      aktiennotierte Gesellschaften in Schweden mit identischer Adresse in
      einem Nobelviertel Stockholms, deren Aktien seit dem ersten Auftreten
      Gretas quasi durch die Decke gehen, er ist nebenbei auch

      REIN ZUFÄLLIG
      Promoter der Firma „WeDontHaveTimeAB“, deren Gründer

      REIN ZUFÄLLIG
      Ingmar Rentzhog ist und die ihr Geschäftsmodell mit der Verbindung über
      das Pariser Abkommen und der Förderung des großen Geschäfts mit
      Klima-Informationen und CO2-Zertifikaten finanziert. Diese „edle“ Firma
      betreibt ausschließlich PR für die Pariser Verträge und die CO2-Agenda
      zur „Klimarettung“, die

      REIN ZUFÄLLIG diese CO2-Zertifikate in die Welt
      gerufen hat. Hinter „WeDontHaveTime“ stehen „Aktivisten“ von „Extinction
      Rebellion“, einer internationalen linksradikalen Umweltschutzbewegung.

      Nachdem Rentzhog mit Greta für die Neuemission von „WeDontHaveTime“
      geworben hat wurden etwa eine Million Euro eingesammelt. Überflüssig zu
      erwähnen, dass auch diese Aktie seit der Greta-PR steil nach oben
      geschossen ist.
      Dass diese CO2-Zertifikate ein Riesengeschäft sind und
      alles andere als eine wirksame Waffe gegen die Umweltverschmutzung und
      CO2, ist mittlerweile bekannt.

      Die Idee des Handels mit
      Verschmutzungslizenzen, durch den die Wirtschaft zum Energiesparen und
      Klimaschutz angespornt werden sollte, wurde von der Industrie schlicht
      in ihr Gegenteil verkehrt.
      Sogar eine hochoffizielle in Berlin
      vorgestellte Studie besagt, dass die Firmen durch den europäischen
      Emissionshandel nicht etwa draufzahlen, sondern millionenschwere
      Geschäfte machen.

      Greta hat sich wahrscheinlich sehr mit dem Thema „Klimawandel“
      beschäftigt und sich ganz dort hineingearbeitet – ihre von finanziellen
      Interessen getriebenen Eltern werden daran nicht unschuldig sein. Es
      wäre typisch für eine Asperger-Patientin, dass sie den Klimawandel so
      sehr als Gefahr und Bedrohung erlebt, dass sie wirklich all das glaubt,
      was man ihr an Gefahren ausmalt.

      Zitat: „Ich will, dass ihr in Panik
      geratet, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre“. Ob das
      wirklich eine „gute Sache“ ist, das Mädchen derart in Panik zu
      versetzen, so dass sie gut funktioniert?

      Und man sehe sich mal an, was die „Aktivisten“ nach ihrer Demo am Ort
      des Gesichtzeigens zurücklassen. Weggeworfene Pappschilder, anstatt
      daheim vorschriftsmäßig getrennt und entsorgt, Hamburger in
      Styroporkisten, massenweise Getränkebecher und Weißblechdosen, Plakate,
      Spruchbänder, Fahnen, bestückt mit superschlauen Klimarettersprüchen –
      alles einfach am Straßenrand entsorgt.
      Und Greta sitzt schon wieder im
      Zug und lässt sich beim Essen fotografieren. Zwischen Bergen an
      Plastikverpackungen und ihrem Einweg-Kaffeebecher.

      Greta kann einem eigentlich nur leid tun. Sie versteht nicht, dass sie
      die Marionette für rein finanzielle Interessen ist. Dass man hierfür
      eine Behinderte missbraucht, ist umso verwerflicher. Im Gegensatz dazu
      sind all die linksgrünen Gesichtzeiger auf den Demos ja bekanntlich
      ideologisch derart gefestigt, dass sie ihre geistige Insolvenz für
      moralische Überlegenheit halten und weder willens, noch in der Lage
      sind, die wahren Zusammenhänge zu erkennen.“

      Alles REIN ZUFÄLLIG!

      Und wie ‚franco …‘ so zutreffend schreibt –
      Eine (geistig) behinderte, (durchgeknallte) 16-Jährige Rotzgöhre aus Schweden bestimmt jetzt die Politik und das dumme Volk rennt ihr hinterher.

      Exzellenter Indikator für die Verblödetheit weiter Teile der Bevölkerung und der „hoffnungsvollen“ heutigen Jugend ….

      O GRAUS!

      Gefällt 2 Personen

  9. L.Bagusch schreibt:

    Was regen wir uns eigentlich auf ?
    Schaut Euch doch mal die Menschheitsgeschichte an, da war es doch schon immer so dass die meisten Menschen folgsam ihren Lügendikatoren glauben geschenkt haben und sich freiwillig Abzocken und Bestrafen lassen haben wenn die nicht Systemkonform waren, Hexenjagd, Versklavung und weitere Unanehmlichkeiten !
    Es hat sich NIE etwas geändert am verhalten der Menschheit.
    Wie Schiller schon sagte:“Die Großen werden aufhören zu herrschen,wenn die Kleinen aufhören zu kriechen“.
    Und noch etwas: “Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben, frei zu sein.” Johann Wolfgang von Goethe

    Das waren richtige gute Deutsche die wussten das es so kommen wird und das waren bestimmt keine Nazis, Rassisten oder Hassprediger !!!

    Gefällt 2 Personen

  10. theresa geissler schreibt:

    Danke, dass Sie meine Kommentare ‚geliked‘ haben, lieber Peter – aber auf mysteriöser Weise scheinen sie darauf gleich verschwunden zu sein, und ausserdem auch Ihr eigener Reaktion und noch einer von…- Emil, dachte ich (?) Kleines Unglückchen, vielleicht?

    Gefällt 1 Person

    • conservo schreibt:

      Liebe Theresa, als Herausgeber von conservo kann ich nur um Entschuldigung bitten, Ihnen aber versichern, daß ich keinerlei Manipulation vorgenommen habe, Ich bin einfach fassungslos. Das ist alles weg! Nichts in der Ablage, nichts im Spam-Ordner, sondern einfach verschwunden. Meine Frau, die sich technisch besser auskennt, hat auch keine Erklärung.
      Es bleibt mir nur eine Bitte an Sie: Bitte neu posten! Das tut mir alles sehr leid – gerade bei Ihnen hätte das nicht passieren dürfen. Schönes Wochenende! PH

      Liken

      • theresa geissler schreibt:

        Komm, komm, warum denn nicht gerade bei mir? Unfälle passieren überall und mit Jeder; da kann man doch nichts dafür! (Ausserdem, Ihr eigenes Kommentar und das von….Emil(?) sind beide auch verschwunden, also: freilich ist das keine Manipulation!
        Hm ja, neu posten…. Wird schwierig: Eigentlich war es nicht viel mehr als ein Art Witz, einen spontanen Einfall, und weiss ich nicht mehr so genau, was ich schliesslich geschrieben habe. Na ja, ich werde es ich noch mal überlegen.

        Gefällt 1 Person

        • conservo schreibt:

          Danke für Ihr Verständnis, liebe Theresa. Und auch ich weiß jetzt natürlich auch nicht mehr, was ich gepostet habe. Vielleicht meldet sich „Emil“ und hat die Text noch. Frohes Wochenende! PH

          Liken

  11. Semenchkare schreibt:

    OT

    Grimma: Antifa beschmiert Rathaus vor AfD-Veranstaltung mit Fäkalien

    Grimma – Wer keine politischen Argumente hat und keine Erklärungen für die zunehmende tödliche Migrantengewalt besitzt, der entleert einfach seinen Kopf und schmiert deren Ergüsse an die Rathauswände, so geschehen in Grimma wo Fäkalien vor einer AfD-Veranstaltung beim Rathaus hinterlassen wurden. Auch das Linksbündnis „Leipzig nimmt Platz“ will gegen die heute Abend stattfindende Veranstaltung, bei der auch Thüringens AfD-Vorsitzender Björn Höcke sprechen soll, lautstark demonstrieren.

    Laut tag24 brüsten sich die Fäkalienverbreiter nach Verbreitung ihrer braunen Botschaft auf ihrer staatlich geduldeten Hass- und Hetzseite indymedia – dort wird auch gelegentlich zu Mordanschlägen aufgerufen – mit folgender Botschaft:

    „Am frühen Morgen…

    mehr hier:

    *ttps://www.journalistenwatch.com/2019/08/09/grimma-antifa-rathaus/

    **********************************************************************
    09.08.19
    Grußwort Björn Höcke AfD vor überfülltem Rathaus Grimma

    ca 4 min.

    Gefällt 1 Person

  12. Semenchkare schreibt:

    #GretaThunberg hat beim Klimagipfel an der Uni Lausanne die anwesenden Journalisten aus dem Saal werfen lassen. Zuvor gab sie den Medien die Schuld an der schlechten Stimmung unter den Klimaschützern während der Konferenz. #smileforfuture

    …!!

    Gefällt 2 Personen

    • theresa geissler schreibt:

      Mann-o-Mann, die Asperger-Zwergin kriegt Star-Allüren! Könnte auch nicht ausbleiben.
      Na also: Die wird Schnell genug merken, wie dumm es ist om zu viel Spassen zu machen mit der Presse! Ist viellecht schon der Anfang vom Ende, Greta’chen!
      Und andererseits: hmmm…..Schlechte Stimmung unter den Klimaschützer….klingt irgendwie nicht ungünstig – das heisst, fur uns, NORMALE Leute nicht.
      Würden langsam mehrere Augen sich öffnen? Hoffentlich!

      Gefällt 1 Person

  13. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf Climate- Science rebloggt.

    Liken

  14. Semenchkare schreibt:

    …die Auswirkungen dieses Wahns!

    Deutschland: Jetzt auch wirtschaftlich nahe des Abgrundes!

    Gefällt 1 Person

  15. Ulfried schreibt:

    Kern- Energie ist unsicher? Na dann lest mal hier ihr „grünen“ Idioten!
    https://de.sputniknews.com/wissen/20190512324901381-atomkraft-neuer-reaktor-beseitigt-strahlenden-muell/
    Noch mehr Vogel- Vernichter- Windmühlen?
    Noch mehr verdorbene Landwirschafts- Flächen durch sinnlose Photo- Voltaik?
    Ab und zu mal ein paar Bomben auf andere unschuldige Zivilisten im Ausland, wie es das ROT- „grüne“ Schröder- Fischer Regime 1999 praktizierte. Die Uran- Munition verseucht immer noch Gebiete in Serbien und Kosovo – den rot- „grünen“ Neo- Faschisten ist doch die Umwelt schnurz- egal wenn die Atlantikbrücke und Bilderberger sie zum Angriffs- Terror pfeift. Da sind die wie tollwütige Bestien – Soro’s Kampfhunde!
    Peter schreiIbt
    …will nie wieder mit einem Flugzeug zu meinen Reisezielen fliegen, Ich will nie wieder mit einem Kreuzfahrtschiff (…)
    Ich auch nicht. Als Trucker bin ich (Seemeilen) mit Fähren wohl mehrmals rund um den Globus geschippert und auf so ein bescheuertes Kreuzfahrtschiff habe ich keinen Bock. Spätestens am dritten Tage würde ich mich zu Tode langweilen. Mit dem Flieger war ich 2001 das letzte mal unterwegs und dabei bleibt es. Wenn ich unterwegs bin möchte ich das Heft des Handelns selbst in der Hand haben und das kann ich nicht wenn ich mich einer geschlossenen Technik aussetze die ich nicht beinflussen kann, wie bspw. meinen LKW:
    Alle anderen Punkte lasse ich gelten und hoffe, daß immer mehr normale Menschen aufwachen und begreifen wieviel di Uhr geschlagen hat.
    Die DEUTSCHE KONSERVATIVE haben zu Energie und Wetter (auch über das seriöse Institut EIKE) sehr gute aufklärende Schriften verbreitet.
    https://www.eike-klima-energie.eu/
    Ich hatte schon mehrmals darauf hingewiesen, diese Org. Konservative zu unterstützen, besonders jetzt, da sie wieder eine große Medien- Kampagne planen wie mir J. Siegerist schrieb.
    Hier nochmal den Link dazu:
    https://www.konservative.de/
    Wir können reden, doch wir müssen auch handeln und die unterstützen die etwas tun.
    Packen wir es an oder warten wir ab?
    Wie ich vorhin bereits schrib:
    DUMME FREILANDHÜHNER DEMONSTRIEREN DERZEIT FÜR IIHRE KÄFIGHALTUNG, fast jeden Freitag.
    Allemania, quo vadis?? „Wohin gehst du?“

    Gefällt 1 Person

  16. ceterum_censeo schreibt:

    Dazu ergänzend:

    The latest forecast from the UN’s Intergovernmental Panel on Climate Change adds fuel to the fire.  Their scare tactic is to tell us that we are „doomed.” 

    The panel decries that carbon emissions must fall 45% by 2030.  Their forecast is, of course, more poppycock emanating from liberal progressives throughout the world.   And on top of that, in the Federal Climate Assessment report just issued, out has come a dire warning to Americans that climate change will negatively affect Americans physically, socially, and economically. That fact is elementary. Horrible weather does and has had severe ramifications for humans throughout the world since the beginning of time. 

    “Rising sea levels,” “ocean change,” and “global warming,” (now referred to as “climate change”) have become part of the vernacular despite severely flawed global warming models.  However, local and global foot soldiers of the liberal progressive Socialist agenda that was hatched at the UN Brundtland Commission in 1987 continue to foster this ruse about „sustainable development,“ its principal buzzword.   And a word to the wise, changing code words faster than the weather does not change facts.
    Liberal progressives very effectively created this giant hoax.

      The UN and its sycophants realized, brilliantly I might add, that to continue their agenda, they would have to go beyond the Brundtland Report, and would then require the targeting of private property with oppressive regulations, had to be established on a local level first, e.g., Agenda 21.  Agenda 21 is not just a toothless socialist agenda, but rather, it is a radical extremist environmentalist agenda that poses a threat to our liberties.

    Recognizing that local governments (Agenda 21) are agents of change, the UN began redrafting a so-called environmental constitution.  This “covenant,” as they call it, gives the UN authority over the entire globe. Unbelievably, it is being enforced despite the fact that the science behind the ruse is seriously flawed.   And, history affords us the inconvenient truth that historical facts put a giant hole in their “human inspired” climate change theory.

    Aus:
    https://www.americanthinker.com/articles/2018/12/the_hoax_of_climate_change.html

    Gefällt 1 Person

  17. STEFAN MATUN schreibt:

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

    Liken

  18. Pingback: Gewalttaten durch Zuwanderer – website-marketing24dotcom

  19. Pingback: Gewalttaten durch Zuwanderer – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  20. francomacorisano schreibt:

    Den späten Nachmittag habe ich mit meiner Frau auf den Balkon verbracht. Jetzt am frühen Abend ist es empfindlich kühl und wir können, obwohl Mitte August und eigentlich Hochsommer, nicht mehr auf dem Balkon sitzen.

    Wo bleibt die verprochende Klimaerwärmung???
    Heilige Greta, bitte erhöre uns…!

    Liken

  21. Pogge schreibt:

    Werter Herr Doktor Peter Helmes

    Jetzt will Bill Gates den Planeten mit Geoengineering kühlen, genauer gesagt mit Kalkpulver ! Jede Menge Kalkpulver ! Experten sagen, der Unfug könnte katastrophale Auswirkungen haben !

    Bill Gates lässt jetzt Kalkpulver in der versprühen in der Erdatmosphäre, Kalkpulver dass CO2-Gas an Sich Bindet und Kalkpulver verhindert dass Eindringen von Sönnenlicht in die Erdatmosphäre !

    https://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-7350713/Bill-Gates-wants-spray-millions-tonnes-dust-stratosphere-stop-global-warming.html

    Could dimming the sun save the Earth? Bill Gates wants to spray millions of tonnes of dust into the stratosphere to stop global warming… but critics fear it could trigger calamity

    https://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-7350713/Bill-Gates-wants-spray-millions-tonnes-dust-stratosphere-stop-global-warming.html

    Liken

Kommentare sind geschlossen.