Klimalüge zwecks undemokratischer Unterdrückung

(www.conservo.wordpress.com)

Von Herbert Klupp

BRIEFE ZUR ZEIT – SAGEN WAS IST – AUFKLÄRUNG DES NEBELSCHLEIERS – wider den einseitigen, parteiischen & desinformativen Nebelschleier des Mainstreams

Liebe Leser,

wir sind soweit. Die allgemein verbreitete aktuelle Klimahysterie schürt die schon vorhandene Hysterie. Warum wollen Medien und Politik einen Brand mit Benzin löschen? Wo ist ihr Vorteil? Politik und Medien, gestützt von „geneigt gemachten“ Wissenschaftlern haben ein Thema entdeckt, wie es noch keines gab: CO2.

Wenn CO2, ein grundguter Bestandteil allen Lebens, das bei allen unseren Aktivitäten generiert wird, nicht zuletzt bei jedem Atemzug, als Teufelszeug in die Köpfe der Menschen gehämmert werden kann, welches demnächst den Weltuntergang bewirkt, dann hat die Politik alle Freiheit, Drangsalierungen, neue Steuern, Gängelungen der Menschen usw. weltweit durchzusetzen. Denn wer wollte widersprechen? Wer wollte mitschuldig werden am Weltuntergang? Wer wollte beiseite stehen, wenn unseren mutigen Politikern, dazu den sie begleitenden Medien, Applaus gespendet wird für alle „Maßnahmen“? Es geht doch um die Rettung der Menschheit, um die Zukunft aller späteren Generationen!

Diese Megalüge wird im Mainstream medial derart stark verbreitet, daß der „arbeitende Mensch“ gar keine Chance hat, die Wahrheit – die diametral anders aussieht – zu erkennen.

Das aber ist die Motivation für dieses Schreiben.Sehr geehrter Leser, prüfen Sie bitte alles, und STEHEN SIE DANN AUF! Noch haben wir eine halbwegs intakte Demokratie, und noch kostet es wenig, dem Mainstream zu widersprechen.

Wer in islamischen Staaten dem Koran widerspricht, wer in Nordkorea den Führerkult kritisiert, hat oft größte persönliche Nachteile in Kauf zu nehmen. Bei uns heißt es lediglich, genug Mut zu haben, um einem scheelen Blick des Arbeitskollegen, oder einer Abkühlung guter verwandtschaftlicher Beziehungen standzuhalten. Das ist aber leistbar, wenn es um „alles“ geht: Wahrheit, Freiheit, Demokratie, Zivilcourage, Pluralität der Meinungen, usw.

Die gesamte Mainstream-Berichterstattung zu allen „Klimafragen“ und „Klimathemen“ entspricht einer Indoktrination mit glatten Lügen.

Jedenfalls unterdrücken sie systematisch alle Informationen, die ein Hinterfragen der grausamen Propaganda möglich machen würde. Die hier folgenden Argumente bspw werden Sie in keinem einzigen ÖR-Kanal, und in keiner einzigen Mainstream-Zeitung jemals lesen können.

WARUM ALLES NUR EIN EINZIGER FAKE IST

Nun die Argumente, die überall unterdrückt werden, die aber – ganz elementar verständlich – beweisen, daß CO2 ein grundguter Stoff des Lebens ist, und daß es von daher keine „Katastrophen“ geben kann.

Ich versuche, es so kurz wie möglich zu machen – mit Rücksicht auf Sie, den geschätzten Leser! Gleichzeitig kann ich nur ermuntern, alle von mir referierten Argumente selber nachzuprüfen. Man findet das im Internet, und natürlich in allen diesbezüglichen Fachbüchern. Im Folgenden biete ich drei Grundüberlegungen an, welche den aktuellen Klimawahn restlos widerlegen.

A) CO2 IST EIN STOFF DES LEBENS – MEHR CO2 TUT UNS ALLEN GUT

Seit der Industrialisierung produziert der Mensch zunehmend zusätzliches CO2. So stieg in den letzten Jahrzehnten der CO2-Gehalt von ca 0,03% auf ca 0,04%. Das war gut für alles Leben! Unsere Nahrungspflanzen existieren immer noch in einem CO2-Hunger. Ihr Wachstumsoptimum wird erst bei ca 0,08% erreicht! Es gibt seitens der Biologie einfach keinerlei Gründe, auf mehr CO2 zu verzichten. Wälder erstarken, Wüstenränder ergrünen und mehr pflanzliches Leben ist postwendend wiederum grundgut für alles tierische Leben, und natürlich auch für uns Menschen.

B) DIE VOM ZUSÄTZLICHEN CO2 MÖGLICHERWEISE VERURSACHTE ERDERWÄRMUNG IST MARGINAL – UND EBENFALLS GUT FÜR UNS

Die hysterischen Meldungen beziehen sich alle auf diese „Hockeyschlägerkurve“ der globalen Durchschnittstemperatur des IPCC, die Sie alle schon mal gesehen haben. Ständig wird dabei behauptet, jetzt hätten wir Steigerungen „wie niemals vorher“. Die Lüge besteht im Verschweigen der dort eigentlich gut sichtbaren Absolutwerte. Oder kennen Sie die Absolutwerte? Wurden sie Ihnen schon mal nahegebracht in den großen Medien? Mit Sicherheit nicht !

Die Kurve reicht von 1880 bis heute. Sie ist ansteigend. Aber wieviel Grad betrug der Anstieg in all diesen Jahren? Warum wird das überall verschwiegen? Ich habe für Sie das Minimum und das Maximum herausgesucht. 1904 war demnach das kälteste Jahr mit minus 0,46 Grad Celsius (HINWEIS: alle Werte sind relativ zu einer Ideal-Nullinie), und das wärmste Jahr war 2016 mit plus 1,00 Grad Celsius. Diese Erwärmung (1,46 Grad) wurde – begleitet von immer mehr CO2-Ausstoß – in 112 Jahren erreicht. Das sind umgerechnet 0,13 Grad Celsius pro Jahrzehnt! Ich wiederhole: 0,13 (!) Grad Celsius pro Jahrzehnt (!) Diesen Wert können Sie mit normalen Thermometern gar nicht messen! Und das nur alle 10 Jahre. Mit dieser minimalsten Erhöhung kann es gut und gerne weitergehen auf der Erde. Wir brauchen dagegen keine Politik und keine hunderte Milliarden Steuergelder aufzuwenden! Erst recht keine Unterwerfung unter eine Agenda von völlig undemokratisch ermächtigten, in IPCC-Hinterzimmern oder anonymen UNO-Unterorganisationen agierenden Funktionären!

Diese global minimalste Temperaturerhöhung hat nichts zu tun mit lokalen Sonderbewegungen. Das von uns emittierte CO2 verteilt sich postwendend über den ganzen Globus. Es kann also nicht verantwortlich gemacht werden für Hitzewellen hier, Stürme dort, Überschwemmungen sonstwo oder Kälteperioden in Nordamerika usw.

C) DIE BERICHTE ÜBER LOKALE WETTERKATASTROPHEN WERDEN VÖLLIG HYSTERISCH UND UNBERECHTIGT EINEM „KLIMAWANDEL“ IN DIE SCHUHE GESCHOBEN, DEN ES SO GARNICHT GIBT

Natürlich gibt es „Klimawandel“, und zwar immer und überall! Aber das Wort ist schon propagandaverseucht. Sachlich richtiger ist es, von immerwährenden Klimaschwankungen zu sprechen. Mal wird es in Europa wärmer und trockener, und in Nordamerika kälter und regnerischer, ein anderes Mal ist es umgekehrt. Im globalen Mittel ändert sich fast nichts!

Wir Menschen müssen uns der Wetterkatastrophen erwehren. Das machen „wir“ seit Jahrtausenden, und zwar im Prinzip erfolgreich. Lokale Katastrophen hat es immer gegeben und wird es – leider – immer geben.

So hatten „wir“ bspw. in ganz Mitteleuropa im Jahre 1540 eine elfmonatige absolute Trockenheit. Kein Regen. Nirgends. Alles ganz ohne CO2-Emissionen aus Kohle, Öl oder Gas! Man konnte nicht nur die Elbe trockenen Fußes überqueren, sondern auch Rhein und Seine.

Die ständige Zuordnung heutiger Wetterkatastrophen in all den hysterischen Berichten des Mainstreams als „verursacht durch den menschengemachten Klimawandel“ ist falsch, desinformativ, Propaganda und Fake. In Wahrheit hatten wir immer schon solche oder ähnliche Katastrophen. Sie lügen dabei ganz gewaltig. Wie oft habe ich schon von den „schlimmsten Hurrikans“ gehört, die „gerade jetzt“ in den USA angeblich wüten. Wer sich die Mühe macht zu recherchieren, entdeckt die Wahrheit: die Hurrikane Wilma und Kathrina waren vor 14 Jahren so stark, wie alle danach folgenden Hurrikane zusammen. Das kann man messen in der Anzahl der Toten, im Schaden in Milliarden Dollar, oder in der Größe der betroffenen Landstriche. Aber sie lügen uns jedesmal die Hucke voll, gerade „jetzt“ sei ein „nie dagewesener Schaden“ zu erwarten.

RESUMEE

Wer seinen gesunden Menschenverstand noch beisammen hat, wird leicht erkennen, daß eine Erhöhung der globalen Durchschnittstemperatur von 0,1 bis maximal 0,2 Grad Celsius alle 10 (zehn!) Jahre ursächlich keine Katastrophen bewirken kann. Katastrophen kommen aus lokalen Wetterphänomenen, deren Ursache wir – leider – noch gar nicht erkannt haben. Das Wetter ist nunmal ein sehr komplexes Phänomen. Alle Supercomputer zusammen können nicht mehr als 14 Tage im Voraus berechnen, was wettermäßig wo geschehen wird.

Wenn also die globale Erwärmung marginal ist, und mehr CO2 grundgut ist für alle Pflanzen ( besonders für die Nahrungspflanzen ), und mehr CO2 tatsächlich für alles Leben auf der Erde nur gut ist, dann gibt es wahrhaftig keinen Grund mehr, einen ominösen „Klimawandel“ zu „bekämpfen“.

Politik und Medien haben sich in ein Lügensystem verstrickt, aus dem sie nicht mehr herausfinden. Wer kritische Einwände macht, fliegt! Deshalb liegt eine große Verantwortung bei uns allen!

Widersprechen wir all den gedankenlos nachgeblökten Lemming-Meinungen, wonach wir „CO2 einsparen“ müßten. Bullshit! CO2 ist grundgut. Mehr CO2 ist besser als weniger! Und die absolut minimale globale Temperaturerhöhung hat nichts mit lokalen Wetterkatastrophen zu tun. Bedenken wir auch, daß die heutigen technisch-medialen Mittel uns wesentlich mehr Katastrophen wesentlich schneller und wesentlich deutlicher ( dramatischer ) vor Augen stellen können, als es früher der Fall war. Deshalb waren aber die früheren Katastrophen für die Betroffenen nicht weniger schlimm!

Und ja: bekennen wir es offen vor Freunden, Verwandten, im Internet, oder bspw. in einem Leserbrief:

Die derzeitige Berichterstattung bei Thema Klima kommt wie gleichgeschaltet daher.

Sie unterdrückt alle Einwände, und ist daher undemokratisch. Sie ist propagandaartig und desinformativ. So eine an Gehirnwäsche grenzende mediale Behandlung wollen wir nicht! Wir einfachen Bürger haben so etwas nicht verdient! Wir stehen auf und widersprechen! Wir wollen unsere Demokratie nicht über die sinnlose Klimahysterie in eine Art Soft-Diktatur verwandeln lassen, die unter dem (lächerlichen) Vorwand der „Weltrettung“ uns unterdrücken und nach und nach unserer Freiheiten berauben will.

Da ist es, was in unserer Zeit – heute – angesagt ist !

Und ja, es gibt auch noch andere Bereiche, wo man als wahrheitsliebender, kritischer Zeitgenosse aktiv werden kann. Aber bedenken Sie: Wenn wir dem vereinigten Polit-Medien-Betrieb erlauben, uns derart mit glatten Lügen zu manipulieren, zu steuern und das Geld aus der Tasche ziehen zu lassen, dann wird aus diesem „Erfahrungsschatz“ heraus das nächste zur Unterdrückung und Mundtotmachung geeignete Thema nicht lange auf sich warten lassen !

EIN LETZTES

Die Mainstreammedien setzen auf das Schweigen der Bürger. Kopf runter, ducken, Mund halten!

Von SPIEGEL bis ZDF, von den Lokalzeitungen bis zu den Radiostationen sind sie alle in meinem Verteiler und erhalten allesamt dieses Schreiben. Und was glauben Sie, wie die Medien reagieren? Gar nicht! Totenstille ! Diskussion ist nicht erwünscht! Ab und zu antwortet mir ein „Greenhorn-Journalist“, der die gewünschte Linie – „TOTSCHWEIGEN!“ – noch nicht erkannt hat. Wenn ich dann freundlich antworte, seine Einwände widerlege, und meine Argumente bekräftige, spätestens dann kommt … auch nichts mehr. Null! Niente! Nada!

Deshalb bitte ich Sie (!) als freien Menschen, als politisch wachen Menschen, diese niederträchtige Taktik zu durchkreuzen, indem Sie mein Schreiben an alle Ihre Freunde und Bekannte weiterleiten, vielleicht so: „Ich bin nicht mit allem einverstanden, aber hier werden einige Argumente vorgetragen, die vielleicht doch bedenkenswert sind. Was meinst Du diesbezüglich?“

Vor Gott und der Geschichte der Menschheit können diejenigen nicht bestehen, die wie Lemminge furchtsam immer nur der Mehrheitsmeinung gefolgt sind – danach kamen die Katastrophen – sondern alle jene, die mit Würde, Rückgrat und Mut in ihrem Urteil möglichst wahrhaftig waren und blieben – und das auch gegen den Mainstream öffentlich vertraten.

Mögen sie uns ein Vorbild sein !

Herbert Klupp

www.conservo.wordpress.com     17.08.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Klimalüge zwecks undemokratischer Unterdrückung

  1. Semenchkare schreibt:

    Ein Video für alle Schulschwänzer und dummen Politiker: Es gibt keinen Klimawandel

    Auf YouTube wurde dieses Video in allen Ländern geperrt. Ein Beitrag aus der Zeit, als Medien noch frei berichten durften!

    Eigentlich müsste dieses Video MILLIONENFACH geteilt werden, damit auch die letzte Schnarchnase begreift, wie wir verarscht werden. Wird es aber leider nicht!

    ( 7 min. Video in der Quelle)

    https://politikstube.com/ein-video-fuer-alle-schulschwaenzer-und-dummen-politiker-es-gibt-keinen-klimawandel/

    ..!!

    Gefällt 2 Personen

    • POGGE schreibt:

      Wertzer Herr Doktor Peter Helmes,

      Dass dieses Hier sollten SIE in einem Eigenen Artikel bringen auf Ihrem Blog, ES WIRD SIE FASSUNGSLOS MACHEN DASS ZU LESEN UND DIESES VIDEO ANZUSEHEN !!!!!

      Jacques Cousteau, der Darling von Gretas Adeligem Monaco-Seefahrer, wollte 450000 Menschen pro Tag jeden Tag Eliminieren für die Umwelt und den Umweltschutz !

      by AlexBenesch den 17. August 2019

      http://recentr.com/2019/08/17/jacques-cousteau-der-darling-von-gretas-adeligem-monaco-seefahrer-wollte-350-000-menschen-pro-tag-eliminieren-fuer-die-umwelt/

      Jacques Cousteau, der Darling von Gretas Adeligem Monaco-Seefahrer, wollte 450000 Menschen pro Tag jeden Tag Eliminieren für die Umwelt und den Umweltschutz !

      Greta Thunberg überquert gerade den Atlantik mit einem Mitglied der Casiraghi-Familie aus der Linie der Grimaldis vom Fürstentum Monaco. Einer der größten Öko-Promis, der in der Vergangenheit von Monacos Adel gefördert worden war, ist Jacques Cousteau, der als Meeres-Experte bezeichnet wird, aber auch eine rege Vergangenheit hatte beim französischen Marinegeheimdienst, als Wegbereiter der modernen Kampfschwimmer-Elitetruppen und als Entdecker des Öls für Abu Dhabi.

      In einem Magazin-Interview von 1991 klagte er schon über CO2 und Treibhauseffekt und wollte die Weltbevölkerung reduzieren durch mehr Bildung für Frauen und die “Eliminierung von 350.000 Menschen pro Tag”. Im Internet kursiert nur ein kurzes Zitat aus dem ausführlichen Interview:

      “Was sollten wir tun, um Leiden und Krankheiten zu beseitigen? Es ist eine wunderbare Idee, aber vielleicht nicht ganz so vorteilhaft auf lange Sicht. Wenn wir versuchen, es umzusetzen, können wir die Zukunft unserer Spezies gefährden…. Es ist schrecklich, das sagen zu müssen. Die Weltbevölkerung muss stabilisiert werden, und dazu müssen wir 350.000 Menschen pro Tag beseitigen. Das ist so schrecklich sich auszumalen, dass wir es nicht einmal sagen sollten. Aber die allgemeine Situation, in der wir uns befinden, ist bedauerlich” !

      In dem Interview macht er zusätzlich noch deutlich, dass Seuchen in den ersten 1400 Jahren nach Christus dabei halfen, den Überschuss an Menschen auszugleichen durch haufenweise Tote. Deshalb dürfe man Viren heute nicht eliminieren. Ob ihm bewusst war, dass sich in den 1300er Jahren die große Pest ausgerechnet durch die Boote italienischer Elitefamilien wie der Grimaldis in Europa verbreitet hatte, die ihn sponserten ?!

      Im aktuellen Interview mit der Times preist Casiraghi (Grimaldi) seine Familie und Cousteau:

      Sein Ururgroßvater Prinz Albert I. gründete 1906 das Oceanographic Museum of Monaco. “Albert I. war der erste, der ein funktionierendes Labor auf ein Boot gestellt hat. Er war ein Visionär, der Probleme voraussah, die wir jetzt in den 1920er Jahren auf den Meeren haben !”

      Dann kam der Tiefseeschützer mit dem roten Wollhut. “Jacques Cousteau war von 1957 bis 1988 der Direktor”, sagt Casiraghi. “Alle seine Missionen wurden von Monaco aus gestartet, teilweise von Monaco finanziert. Nur wenige Leute wissen das. Er stand Prinz Rainier, meinem Großvater, sehr nahe. Sie gingen Ende der fünfziger Jahre zusammen tauchen – das war wirklich der Anfang des Tauchens !”

      http://recentr.com/2019/08/17/jacques-cousteau-der-darling-von-gretas-adeligem-monaco-seefahrer-wollte-350-000-menschen-pro-tag-eliminieren-fuer-die-umwelt/

      Gefällt 1 Person

    • DFD schreibt:

      Danke!

      Gefällt 1 Person

    • POGGE schreibt:

      Die Wahren Hintergründe für Greta-Bootsfahrt und Alle Wichtigen Informationen zu den Beteidigten Personen dieser Greta-Bootsfahrt !!!!

      RECENTR-NEWS (16.08.2019) Der ADEL Leiht Greta ein Boot und Macht Uns Arm: https://recentr.media/video/news-16-08-19-der-adel-leiht-greta-ein-boot-und-macht-uns-arm

      https://recentr.media/video/news-16-08-19-der-adel-leiht-greta-ein-boot-und-macht-uns-arm

      Liken

    • POGGE schreibt:

      ES GIBT IN DER ERDATMOSPHÄRE CO2-FRESSENDE-BAKTERIEN DIE VON NATUR AUS DASS CO2-BEKÄMPFEN TUEN ! DIESE CO2-FRESSENDE-BAKTERIEN IN ERDATMOSPHÄRE VERHINDERN VON NATUR AUS DEN CO2-GEHALTNIS-ANSTIEG IN ERDATMOSPHÄRE !

      CO2-FRESSENDE-BAKTERIEN

      https://www.welt.de/wissenschaft/article157383755/So-holen-wir-CO2-aus-der-Atmosphaere-wieder-zurueck.html

      https://www.zeit.de/zeit-wissen/2013/05/kohlendioxid-recycling-co2/seite-2

      Man kann Alle Abgase von Kohlekraftwerken abpumpen in Wassertanks in denen ALGEN dass CO2 umwandeln in BIOTREIBSTOFFE !

      https://www.deutschlandfunk.de/algen-fressen-co2-aus-heizkraftwerk.697.de.html?dram:article_id=77283

      Man kann Alle Abgase von Kohlekraftwerken abpumpen in Wassertanks in denen ALGEN dass CO2 zersetzen Sauerstoff und Essigsäuren ! wie zum BIODIESEL !

      https://www.deutschlandfunk.de/bioverfahrenstechnik-bakterien-verwandeln-co2-in-essigsaeure.676.de.html?dram:article_id=294900

      ES GIBT IN DER ERDATMOSPHÄRE CO2-FRESSENDE-BAKTERIEN DIE VON NATUR AUS DASS CO2-BEKÄMPFEN TUEN ! DIESE CO2-FRESSENDE-BAKTERIEN IN ERDATMOSPHÄRE VERHINDERN VON NATUR AUS DEN CO2-GEHALTNIS-ANSTIEG IN ERDATMOSPHÄRE !

      Liken

    • POGGE schreibt:

      Werter Herr Doktor PETER HELMES, Werte Leserinnnen, Werte Leser,

      Schwedischer EU-KLIMASCHÜTZER-Wissenschaftler Vorschlägt die Sofortige Wiedereinführung des Menschlichen Kannibalismus zur Bekämpfung des Klimawandels vor !!!!

      https://www.breitbart.com/europe/2019/09/06/swedish-scientist-proposes-cannibalism-fight-climate-change/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_term=daily&utm_campaign=20190906&utm_content=Final

      Schwedischer EU-KLIMASCHÜTZER-Wissenschaftler Vorschlägt die Sofortige Wiedereinführung des Menschlichen Kannibalismus zur Bekämpfung des Klimawandels vor !!!!

      Der Schwedische Verhaltensforscher Magnus Söderlund hat vorgeschlagen, dass das Essen anderer Menschen nach ihrem Tod ein Mittel zur Bekämpfung des Klimawandels sein könnte.

      Der Wissenschaftler erwähnte die Möglichkeit des Kannibalismus während einer Sendung auf dem schwedischen Fernsehsender TV4 in dieser Woche über eine Messe in Stockholm in Bezug auf „Lebensmittel der Zukunft“.

      Söderlund wird auf der Veranstaltung mit dem Titel „Gastro Summit – Über die Zukunft der Lebensmittel“ Seminare abhalten, auf denen er die Möglichkeit diskutieren will, Menschen zu essen, um die Treibhausgasemissionen zu senken.

      Seiner Forschung zufolge ist das Hauptproblem der Idee das weitverbreitete Tabu, menschliches Fleisch zu essen, und er sagte, dass konservative Einstellungen es schwierig machen könnten, die Schweden zu überzeugen, Kannibalismus zu praktizieren.

      Gewebekultur „sauberes Fleisch“ schon 2018? Darauf habe ich mich schon lange gefreut
      Was ist, wenn menschliches Fleisch angebaut wird? Können wir unser Tabu gegen Kannibalismus überwinden? Ein interessanter Testfall für konsequentialistische Moral versus „Yuck-Reaktion“ -Absolutismus.

      – Richard Dawkins (@RichardDawkins) 3. März 2018

      Ungeachtet des wahrscheinlich immensen Widerstands gegen die Idee, Menschen zu essen, sagte Söderlund, es sei wichtig, verschiedene Optionen im Namen der Nachhaltigkeit zu prüfen.

      Söderlund ist nicht allein in seiner Forderung, das Tabu des Kannibalismus abzulehnen. Der bekannte Atheist und Evolutionswissenschaftler Richard Dawkins sprach sich im vergangenen Jahr für Fleisch aus Laboranbau aus und schlug vor, es könne verwendet werden, um „unser Tabu gegen Kannibalismus zu überwinden“.

      Die Psychologen Jared Piazza und Neil McLatchie von der Lancaster University stellten im letzten Monat in einem Artikel für Newsweek das Tabu des Kannibalismus in Frage, befürworteten es jedoch letztendlich nicht.

      Kannibalismus ist nicht das einzige „alternative Fleisch“, das von Aktivisten des Klimawandels befürwortet wird. Viele befürworten Fleischimitationen auf pflanzlicher Basis, während andere sich für „Fleisch“ aus Insekten einsetzen, um Treibhausgasemissionen zu reduzieren und Land- und Wassernutzung zu sparen.

      Drei afrikanische Männer wegen Kannibalismus im Pariser Vorort https://t.co/XIW9WnPVUx verhaftet

      – Breitbart London (@BreitbartLondon) 21. Februar 2018

      Eine YouGov-Umfrage in Großbritannien ergab, dass 37 Prozent der Befragten davon ausgehen, dass die Zahl der Lebensmittel, die Insekten enthalten, in den nächsten zehn Jahren steigen wird.

      Im vergangenen Jahr wurden in Aachen Käufer eingeladen, Burger aus Büffelwürmern mit gemischten Reaktionen aus der Öffentlichkeit zu probieren.
      Folgen Sie Chris Tomlinson auf Twitter unter @TomlinsonCJ oder per E-Mail unter ctomlinson@breitbart.com

      https://www.breitbart.com/europe/2019/09/06/swedish-scientist-proposes-cannibalism-fight-climate-change/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_term=daily&utm_campaign=20190906&utm_content=Final

      Swedish Scientist Proposes Cannibalism to Fight Climate Change !!!!

      https://www.breitbart.com/europe/2019/09/06/swedish-scientist-proposes-cannibalism-fight-climate-change/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_term=daily&utm_campaign=20190906&utm_content=Final

      Swedish Scientist Proposes Cannibalism to Fight Climate Change !!!!

      Swedish behavioural scientist Magnus Söderlund has suggested that eating other people after they die could be a means of combatting climate change.
      The scientist mentioned the possibility of cannibalism during a broadcast on Swedish television channel TV4 this week about a fair in Stockholm regarding “food of the future”.
      Söderlund is set to hold seminars at the event, entitled “Gastro Summit — about the future of food” where he intends to discuss the possibility of eating people in the name of cutting down greenhouse emissions.
      According to his research, the main problem with the idea is the widespread taboo of eating human flesh and said that conservative attitudes could make it hard to convince Swedes at large to take up the practice of cannibalism.
      Tissue culture “clean meat” already in 2018? I’ve long been looking forward to this.https://t.co/p41NR3NEZn
      What if human meat is grown? Could we overcome our taboo against cannibalism? An interesting test case for consequentialist morality versus “yuck reaction” absolutism.
      — Richard Dawkins (@RichardDawkins) March 3, 2018
      Regardless of the likely immense resistance to the idea of eating people, Söderlund said it was important to examine different options in the name of sustainability.
      Söderlund is not alone in his call to reject the taboo of cannibalism. Last year, noted atheist and evolutionary scientist Richard Dawkins advocated for lab-grown meat and suggested it may be used to “overcome our taboo against cannibalism”.
      Psychologists Jared Piazza and Neil McLatchie of Lancaster University also questioned the taboo on cannibalism in an article for Newsweek last month but ultimately did not endorse breaking it.
      Cannibalism is not the only “alternative meat” advocated by climate change activists. Many have embraced plant-based meat imitations, while others have put their support behind “meat” made of insects as a way to cut down on greenhouse emissions and save on land and water use.

      Three African Men Arrested for Cannibalism in Paris Suburb https://t.co/XIW9WnPVUx
      — Breitbart London (@BreitbartLondon) February 21, 2018

      A YouGov poll in the UK found that 37 per cent of respondents thought that the number of food products containing insects would grow in the next ten years.
      Last year in the German city of Aachen, shoppers were invited to try burgers made of buffalo worms with mixed reactions from the public.
      Follow Chris Tomlinson on Twitter at @TomlinsonCJ or email at ctomlinson@breitbart.com

      https://www.breitbart.com/europe/2019/09/06/swedish-scientist-proposes-cannibalism-fight-climate-change/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_term=daily&utm_campaign=20190906&utm_content=Final

      Liken

    • POGGE schreibt:

      Gretel ist An der westlichen-Azoren-Inseln „Vila da Corvo“ auf Umgestiegen ins Flugzeug und hatte Dann Mehre Tage Luxus-Urlaub gemacht und Gretel ist An der USA-Insel New Shoreham (US-Bundesstaat Rhode Island) wieder Auf diesen Luxus-Schiff gegangen !!!!!!!

      Gretel (nicht ganz) allein in New York !!!!

      von Micha Dinnebin

      https://www.freiewelt.net/blog/gretel-nicht-ganz-allein-in-new-york-10078817/

      Gretel (nicht ganz) allein in New York !!!!

      Sie hat es geschafft: Gretel ist in New York angekommen. Ob sie wirklich die ganze Zeit an Bord gewesen ist, wird in der Zwischenzeit stark bezweifelt. Überhaupt wird die Sinnhaftigkeit der ganzen Aktion angezweifelt. Zu viel CO2 wurde und wird für dieses Stück aus dem Tollhaus generiert.
      Veröffentlicht: 29.08.2019, 13:08 von Micha Dinnebin

      Hach, was waren das medienwirksam in Szene gesetzte Bilder aus dem Hafen von New York gestern Abend. Ein erschöptes aber glückliches Gretel ging von Bord und stellte sich gleich für die ersten Interviews in Pose. Es klappte wie einstudiert, ganz so als habe jemand im Hintergrund Regie geführt, der sich mit der Erstellung von Drehbüchern auskennt.
      Für die grüne Umweltlobby ist es ein Feiertag; sie verweigern den Blick hinter die Kulissen der Gretel-Mania. Ein Hänsel war in New York nicht dabei. Ging ja auch gar nicht: er hat ja seine Aufgaben hier auf den Seiten der Freien Welt zu erfüllen. Als Öko-Lobbyist mit dem Auftrag, Unsinn zu verbreiten.
      Zurück zu Gretel: der Tracker des Schiffes zeigt an, dass der Kurs sehr dicht an einer der Inseln der Westlichen Azoren (Vila da Corvo) vorbeiführt. Nahe genug, um mit einem Beiboot oder einem Hubschrauber – die Insel hat einen Flugplatz! – von Bord zu gelangen und an Land zu gehen. Interessanterweise endete die Berichterstattung über den Törn etwa gleichzeitig, als das Schiff auf Höhe der Insel angelangt war. Seitdem herrschte ehernes Schweigen.
      Der Kurs des Schiffes führte vor der Ankunft in New York unweit der Insel New Shoreham (US-Bundesstaat Rhode Island) vorbei. Auch dort gibt es einen Flugplatz. Es wäre also durchaus möglich, das Schiff auf Höhe der Azoren zu verlassen, mit einem Flugzeug von dort nach New Shoreham zu fliegen und vor der US-Küste wieder an Bord zu gelangen.
      Ich behaupte nicht, dass es sich exakt so abgespielt hat; ich stelle lediglich eine Möglichkeit, eine Option dar. Eine mit einigen Daten unterlegte Theorie. Ganz nach dem Stil unseres Hänschen hier.
      Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

      https://www.freiewelt.net/blog/gretel-nicht-ganz-allein-in-new-york-10078817/

      Liken

  2. Heribert schreibt:

    Gute Argumente, die Sie da bringen. Doch Sie kennen vielleicht das Phänomen, das einem Schlips- oder Kittelträger weit mehr Vertrauen und Glauben geschenkt wird, als den Menschen, die einem am nächsten stehen. Das ist ein Psychologisches Problem. Daher habe ich es aufgegeben meine Mitmenschen von der CO2-Lüge überzeugen zu wollen.

    Liken

  3. Erasmus schreibt:

    Nun hat die von Merkel gekaperte Union durch AKK ihre Maske abgenommen und will Herrn Maaßen aus der Partei ausschließen, damit ist die auf SED Niveau herunter gekommene Union unwählbar. Bald geht es auch der Werte Union an den Kragen, so sicher wie das Amen in der Kirche und sie muss sich auf einen eigenen Weg ohne Merkels Höflingskasper vorbereiten, aber das geht nicht über Nacht und zur Sicherheit, damit die Werteunion einen Neustart hinlegen kann, sollte man derzeit AFD wählen. Wer die Kanzlerin auch als ehemaliger Wähler wohlwollend begleitet hat, dem ist mindestens seit 2015 klar geworden was für ein hinterlistiges Weib es ist, die rotzfrech alle belügt und wenn nicht so schmierig verpackt, das man auf Anhieb deren Machenschaften nicht durchschaut. Ergo, sie sagte „Kein Mensch hat das Recht auf einen ewigen Sozialstaat“ und da man davon ausgeht, das sie nicht allein schalten und walten kann, wäre man auch nicht auf die Idee gekommen, das sie mit Hilfe der SPD die soziale Marktwirtschaft nahezu abgeschafft hat und das wird auch ein bitteres Erwachen für die Gutmenschen geben. Die Allmächtige wird ihren Thron nicht räumen, das hat sie bei den vergangenen Wahlniederlagen nicht und wird es bei zukünftigen nicht. Wie gut, das man einen Freund Erdogan hat, der ungeniert in der Kölner Großmoschee schon konkrete Land Übernahmepläne machen konnte, mit Erlaubnis von Merkel. Wir sollten achtsam sein. Warum Merkel so eng mit den Grünen, liegt vermutlich an der Zusammenarbeit des früheren MfS mit den West Grünen und während diese nach der Wende noch den Wolf im Schafspelz verbergen konnten, zeigen sie nun offen das sie in die Fußstapfen der RAF getreten sind und lassen andere die Schmutzarbeit machen. Es sind genügend Bombenleger, Terroristen und Kriminelle einmarschiert du für ihre Reißbrettspielchen wollen sie auch noch unsere Soldaten am persischen Golf opfern.

    Gefällt 1 Person

    • Zausel schreibt:

      Mich hat 2018 erschüttert, dass sowohl in Sachsen Anhalt wie auch Leipzig neue muslimische Friedhöfe entstanden sind, nach Integration klingt das nicht, sondern eher nach Islamisierung!

      Gefällt 1 Person

  4. Walter Roth schreibt:

    Tja, ich schreibe das seit Jahren.

    Fangen wir beim CO2 an.
    Für die Pflanzenwelt wären 3 – 4ooo ppm CO2 ideal. Es ist die Menge bei der die Pflanzen ihr stärkstes Wachstum generieren.
    3 – 4000 ppm……… Heute stehen wir bei 360 – 400 ppm CO2……. wir können also noch ums 10 fache zulegen, denn in der Erdgeschichte gabs auch Zeiten mit 9000 ppm uind das hat die Pflanzen nicht wirklich geschädigt.
    Der Mensch verträgt übrigens einen CO2 Anteil in der Atemluft von bis zu 4%, ….. bei 5 % wird CO2 für ihn toxisch.

    Also der Mensch spürt von 9000 ppm noch gar nichts.

    Nur mal so als Fakt.

    Nun geht es bei der Sache aber eben keineswegs um das CO2, das wird von den Linken Ideologen, von denen die es Intelligenz und Bildungsmässig überhaupt erfassen können, nur benutzt um ganz andere Ziele zu erreichen.
    Und was das ist haben wir in Vidy am Genfersee gerade gesehen.
    ———————————–
    Es ist der Sozialismus……
    ———————————–
    Am Ende der „Klimakonferenz“ mit Greta Thunfisch zogen diese „Delegierten“ durch den Ort und forderten eine neuen Gesellschaft, also den Sozialismus.

    Wolfgang Schäuble sagte es einmal…… ich habs nicht mehr Wörtlich im Kopf, aber er sagte es Sinngemäss so…..
    …… „Wenn eine Krise nur schlimm genug ist, werden die Menschen allem zustimmen nur um sie beenden zu können“.

    Und genau da liegt der Hase im Pfeffer.
    Dien Linksideologen sehnen sich eine Krise herbei, …..weil es der Welt aber nach wie vor gut geht, inszenieren sie schon mal eine mediale Krise, eine erfundene Krise.

    Und damit wollen sie eine neue Gesellschaft errichten.
    Im Sozialismus heisst das, „einen neuen Menschen schaffen“.

    Nur geschaffen haben diese Mistkerle nie etwas, sondern sie haben nur unterdrückt, gemordet, Arm gemacht, zerstört.

    Gefällt 1 Person

  5. Walter Roth schreibt:

    Warum kann das Heute so ablaufen wie es das eben tut…..?

    Und wer folgt den Sozialistischen Rattenfängern ?

    Ja eben, die Jungen, die welche sich gerade vom Elternhaus abnabeln wollen, die welche aus guten Elternhäusern kommen, Eltern die meist Lebenserfahrung haben, sich nicht mehr ab allem gleich aufregen, die noch denken das sich die Jugend halt eben die Hörner noch abstossen müsse.

    Den Kindern alles zu ermöglichen schafft eben keine tüchtigen Mitglieder der Gesellschaft……. sondern verwöhnte Forderer.
    Aber diese Eltern denken daran was sie einst gerne getan hätten, mögen es ihren Kindern gönnen, und können sich das auch leisten.
    Und diese Kinder wollen die ganze Welt kennen lernen…… und irgendwann dann mal ihr Geld selber verdienen.

    Diese Jugend wird von Ideologen angeleitet die so unermesslich verlogen sind wie jene in der DRR, unter Stalin, Mao, Pol-Pot, Onkel Ho……..
    Diese Jugend glaubt einfach an das Gute und das sie das Gute verkörpern, denn im Gegensatz zu den alten weissen Männern haben sie ja noch Ideen.

    Das wir die Ideen auch mal hatten, aber erkannten das sie nicht funktionieren können……. das verstehen diese Kinder nicht.

    Warum sind die Hitlerjungen 1945 noch begeistert in den Kampf gezogen ?
    Ja eben, die dachten man müsse es nur genug wollen dann gehe es auch.
    Und sie mit ihrem jugendlichen Enthusiasmus, sie waren die welche es wirklich wollten, die richtige Einstellung hatten.

    Jugendlicher Übermut.
    Übermut den damals die Eltern zwischendurch mal abgekühlt haben, der eh gekühlt worden wäre wenn die Jungen erst mal im Berufsleben die Realitäten kennen gelernt hätten.

    In meiner Familie aber sehe ich wie es heutzutage läuft wenn die Eltern in guten Wirtschaftlichen Verhältnissen stehen.
    Dann haben sie eben jene Kinder die die Welt retten möchten, die Zeit haben sich solchen Mist auszudenken.
    Bei dem einen Mädchen also……. Ausbildung zur Apothekenhelferin, dann Englisch lernen in Malawi, Ferien in Südafrika, Kanada, Thailand, China, dann Ausbildung zur Sozialpädagogin und nun ein Jahr leben in China…….mit 23 Jahren.
    Ihr erster fester Freund war Automechaniker, auch jung aber eher Bodenständig, für sie war das aber keine Zukunft, ihr zweiter ist nun bei SF-DRS in Schanghai beschäftigt, hat also das Flair der Welt…… und eine Zukunft, so wie sich das Junge Leute vorstellen.
    Alles kann genutzt werden, die ganze Welt steht ihnen offen, trotz Klimasorgen.
    Sie haben noch nicht mal begriffen was für ein Privileg sie als Schweizer Kinder geniessen dürfen.
    Jedes Land steht ihnen offen, entweder ohne Visum oder mit leicht erhältlichem Visum, man kommt ja aus der reichen Schweiz ………die politisch kaum je einem Staat auf die Füsse tritt.

    Also nun keine Fernbeziehung, sondern 1 Jahr in China.
    Man ist zwar erst 23 aber die Eltern bezahlen ja die Krankenkasse, und allerhand anderes, denn das alles würde mehr kosten als sie dort irgendwo verdienen könnte.
    Heute werden die Kiddys 30ig bevor sie endlich mal im Berufsleben stehen und selber Geld verdienen. Bis dann aber leben sie allerhand Ideen aus …….die wir bezahlen …….und deren Folgen die ganze Gesellschaft belasten.
    Sie hören im fernsehen das unsre AHV nicht sicher sei, aber leiten daraus keineswegs ab das sie auch für die Gesellschaft arbeiten uns einzahlen sollten….. nein das Geld muss man nur richtig einteilen und von den Reichen abpressen, dann geht das schon.

    Ich habe damals einen Beruf gelernt und als ich mit 19 den ersten Lohn bekam, war mein Vater schon pensioniert. Auslandsferien, ja schon, mit 29 nachdem ich mir das Geld selber auf die Seite gelegt hatte und im Beruf schon reüssiert hatte. Aber ums Arbeiten und Sparen müssen sich diese Klimajünger meist keine grossen Sorgen machen…… sie haben Eltern.

    Ich mag es ihnen gönnen, finde aber den Weg dazu sollten sie sich selber erarbeiten, denn das zeigt ihnen was Arbeit ist und was der Wert des Geldes sein sollte.
    Es kühlt die Ideen ab, schafft einen klareren Blick darauf wie eine Gesellschaft funktioniert und wer das alles mit was bezahlt, kurzum, man wird Realist.

    Gefällt 2 Personen

    • Patricia schreibt:

      Ich kann Sie sehr gut verstehen. In meiner Verwandtschaft und im Bekanntenkreis ist es ähnlich. Es gehört zum guten Ton, dass nach dem Abitur erst mal ein Jahr im Ausland verbracht wird (Weltreise, work and travel …. wohl weniger work und mehr travel …), endlos studiert werden soll (was mit Medien … oder Theaterwissenschaft) und was weiß ich noch alles. Sicher hätten wir uns auch so manches gewünscht, aber es war klar, dass wir den Eltern nicht länger als nötig auf der Tasche liegen wollten.

      Gefällt 1 Person

  6. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Nur drei von 10 Millionen Molekülen CO2 in der Atmosphäre sind von Menschen in der BRD verursacht. Und die wollen wir um den Preis unseres bescheidenen Wohlstands um 20% reduzieren?
    Nicht 97 % der Wissenschaftler stimmen in der Beurteilung der Argumente der Klima-Hyteriker zu, sondern nur 0,3 % (Legates et al., Science & Education, 24,3 S. 299-318, 2015).
    .
    Der Anstieg des CO2-Anteils ist eine verzögerte FOLGE von Wärmeperioden, nicht ihre Ursache.
    .
    Der wiss. BETRUG mit der „Hockey-stick“-Kurve wurde vom Autor sogar ZUGEGEBEN (Esper et al., Tree-Ring Research 59(2):81-98, 2003)!. Detaillierte Analyse und Widerlegung durch A. W. Montford, „The Hockey Stick Illusion“, 2010.
    „NATURE“ hat gewichtigen Anteil an diesem Betrug. Wissenschaftler und ehrwürdige Zetschriften sind käuflich.
    .
    Die Klima-hysterie wurde (u.a.) vom Club of Rome losgetreten. Er ist nicht etwa eine Vereinigung idealistischer Teenager, gestützt von ebenso idealistischen Wissenschaftlern. Er wurde gegründet in der Villa von David Rockefeller, der maßgeblichen Einfluß hatte. Mitglieder waren von Anfang an Firmeninhaber (Fiat), Superreiche, königliche Häupter.
    .
    Nachdem der Bolschewismus 1970 -1990 als Feind wegfiel, brauchten die Erdenlenker eine neue Idee, um das Volk in ihrem Kampf um die Weltherrschaft hinter sich zu bringen. Der „Krieg gegen den Terror“ gibts auf die Dauer nicht her. Ziel des Krieges gegen die Menschheit ist eine Welt, in der weniger als Menschen als jetzt leben, und zwar am Rande des Existenzminimums. Mittelschicht und „die Reichen“ werden eliminiert. Der durch die (reduzierten) Massen geschaffene Wohlstand geht ausschließlich an die winzige Junta der allermächtigsten Billionäre. Die lenken als Oligarchen oder Tiefer Staat seit 1900 zunehmend Politik und Wirtschaft schon lange. Zwei Männer, die es wissen müssen, RATHENAU und DISRAELI, nannten diesen Zirkel schon 1860 und 1909 „DIE DREIHUNDERT“.
    Die mit der Decarbonisierung verbundene Deindustrialisierung ist ein Mittel zur Marginalisierung.
    Die Weltkrise durch den Aufschrei der verarmten Massen wird unmittelbar benützt zur Etablierung der „EINEN WELT“. In der „NEW WORLD ORDER“ herrschen nur noch die „300“ durch Weltpolizei und Welt-Militär.

    Die Ideologie der Oligarchen in ihrem Krieg ist der „NEO“-Liberalismus.
    BARNETT, dessen geschwätziger Ideologe:
    „ . . Gleichschaltung aller Länder durch die Vermischung der Rassen, . . . hellbraune Rasse in Europa; . . jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zum Begreifen, aber intelligent genug, um zu arbeiten.“

    Gefällt 1 Person

  7. francomacorisano schreibt:

    Genau! Es geht Grünen und anderen Sozialisten gar nicht um Klima und Umwelt! Es geht nur darum, uns mit Verboten gefügig zu machen, uns mit Zensur zu kontrollieren und uns umzuerziehen.

    Es geht darum, Sozialismus durch die grüne Hintertür einzuführen. Leider verstehen das viele Leute nicht, die sich mit Bundesliga, DSDS und den ganzen Soaps ablenken lassen…!

    Gefällt 1 Person

    • theresa geissler schreibt:

      Richtig, darum geht es, und um überhaupt nichts anderes! Aber, haben die Sozialisten sich vorgenommen, Erfolg haben werden sie, müssen sie, sollen sie! Wenn ’s sein muss mit dem Hilfe eines fratzenhaften Gerätes, d. h. : mit einem bedauernswerten Geschöpf, dass sie als neuen Weltorakel aufführen, damit die Lüge bloss mal an Kraft gewinnt! Wie länger man darüber nachdenkt, um so widerlicher wird das alles!
      Und dann kann man noch so leicht sagen: ignorieren wirkt hier am besten, aber schaff‘ das mal folgerichtig, wenn solcher Wahnsinn inzwischen Alltagsrealität ist!

      Gefällt 2 Personen

    • esquinzo schreibt:

      Absolut Ihrer Meinung! Die Grünen sind das Pferd von Troja, und wollen diesen Staat rot umkrempeln

      Gefällt 2 Personen

  8. esquinzo schreibt:

    Bravo!!!

    Gefällt 2 Personen

  9. Patricia schreibt:

    Sehr gut, vielen Dank.

    Gefällt 2 Personen

    • esquinzo schreibt:

      Mit dem Mäntelchen des Klimawandels werden in Wirklichkeit ganz andere Ziele verfolgt. Über anderem mit der Einführung einer Co 2 Steuer den Bürgern noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen

      Gefällt 2 Personen

    • esquinzo schreibt:

      Danke, Patricia. Es wird Zeit dass sich in unserem Land ziviler, gewaltloser und ohne jede Radikalisierungen Widerstand gegen diesen Angriff auf ein vernünftiges, selbstbestimmtes Leben formiert.

      Gefällt 2 Personen

  10. ceterum_censeo schreibt:

    Die „heilige“ Gräta …. ?

    Gefällt 2 Personen

    • Ulfried schreibt:

      Lieber ceterum_censeo, ich finde diese Karrikatur geschmacklos. Mona Lisa ist ein wahres europäisches Kultur- Erbe und Leonardo da Vinci ein begnadeter Künstler. Auch einen Menschen auf sein Äußeres zu reduzieren nur weil er falsch denkt ist nicht sehr konstruktiv. Argumente sind da besser.
      Lieben Gruß, Ulfried

      Liken

      • ceterum_censeo schreibt:

        Lieber Ulfried,

        es steht Dir natürlich frei, das so zu sehen.
        Aber vielleicht hast Du doch den Sinn der Sache ein wenig mißverstanden.
        – Was die ‚Mona Lisa‘ und da Vinci angeht, bin ich ganz bei Dir. –

        Allerdings, es geht hier nicht um die Darstellung eines Kunstwerkes, sondern um eine Kararikatur (übrigens von B. Zeller)

        Und die betrifft eben nicht Mona Lisa, sondern das durchgeknallte Gräta Thunfisch.

        Wie das, zur „neuen Heiligen“ hochstilisiert, wohl demnächst noch Friedens(?)nobelpreisträgerin – oder Nobelpreis für „Füsik“? –
        die ganze Welt mit ihrem unausgegorenen Gesabber zum Narren hält –
        und die Welt, zumal „Deutschland“, getreu der alten Weisheit -“Mundus vult decipi, ergo decipiatur“ – diesem unausgegorenen Schwachsinn auch noch wie hypnotisiert hinterher läuft.

        Die Kind hat mal irgendwo in der Schule – indoktriniert vielleicht auch noch – irgendetwas aufgeschnappt, das in seinem verengten Begriffshorizon nicht verstanden, aber daraus eine fixe Idee entwickelt, die es nun – angefeuert durch eine perfide RIESEN – PR – Kampagne, nun aller Welt vorplärrt – nämlich mit den uns allen bekannten Folgen.

        Diesen Sachverhalt – „neue Heilige“ einerseits, das von der schiefmäuligen unterbelichteten KHackfresse herausgeplärrten Schwachsinn, finde ich durch Zellers Karikatur gut dargestellt und verkörpert.

        Ich finde es treffend – als Karikatur eben!

        Und – lieben Gruß auch an Dich!

        Liken

  11. Ulfried schreibt:

    Ein sehr guter Artikel. Viele kennen heuer nicht mal den Unterschied zwischen Klima und Wetter. In den 80/ 90gern wollten die Ideologen uns einreden, daß Feinstaub die Erde abkühlt. Dann kam das Ozonloch. Zwischendurch Vogelgrippe, Rinderwahn und Schweinegrippe. Danach der ideologische Schwenk gegen das lebenswichtige CO2 und oh Wunder – plötzlich wird’s wärmer. Die Deutsche Braunkohle und der Diesel muß vernichtet werden und jetzt kommt auch noch Klima- Gretel zum Freitags- Gebet durch alle Instanzen – Deutschland muß doch kaputt zu kriegen sein verdammt nochmal!!
    Daß die Sonne den Haupteinfluß auf unser Wetter hat begreifen die Deppen nicht die Gretels
    Agentur nicht kennen.
    „Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat eigene, US-kritische Ideen zum Umweltschutz entwickelt und folgt nicht mehr den strikten Anweisungen ihrer gut bezahlten PR-Agentur. Damit ist das Ende des Kinderkreuzzugs zur Rettung der Welt absehbar.“ Siehe hier:
    http://www.kundschafter-ddr.de/?p=2463
    Dahinter steht die Agentur der profit- orientierten Aktiengesellschaft „WE DON’T HAVE TIME“. Das Dieses Unternehmen wurde 2017 von dem schwedischen PR-Manager und Börsenspekulanten Ingmar Rentzhog gegründet, wohl im Auftrag des CLUB OF ROME der uns die unselige EU einbrockte im Auftrag…
    Musikalische Vorbereitung hat der Möchtegern- Musiker Gröhlemeier schon geleistet als er „KINDER N DIE MACHT“ in die Mikrophone krächzte.
    Keine Ahnung haben diese „Kinderaktivisten davon, daß massiv Regenwälder für kommerzielle Zwecke vernichtet werden. daß es ein mörderisches HAARP- Militärprogramm (Alaska) gibt, daß uns mit Strahlung und Chemtrails das Wetter und die Gesundheit zu ruinieren versucht (gerne mich als Verschwörungs- Theoretiker bezeichnen, das halte ich aus).
    Dabei wird uns eingeredet, daß unser Firmament aus Glas besteht, sowas bezeichnen die Klima- Ideologen dann als TREIBHAUSEFFEKT und es merkt niemand, daß im Winter in Sternen- klaren Nächten die tiefsten Minusgrade herrschen und eine geschlossene Wolkendecke (Wasserdampf) die Temperatur ansteigen läßt. Vielleicht wird eines Tages ein Klima- Ideologe behaupten, daß unser Diesel und unsere Braunkohle für Flecken auf der Sonne und Sonnenstürme verantwortlich sind. Ob ich diesen Blödsinn noch erlebe – ich glaube JA wenn die Dummheit weiter solchen Fortschritt macht.
    Geht mal nicht mehr zur Schule liebe Kinder, dann erreicht ihr das Bildungs- Niveau der grünen, Linken und Sozi’s. Immerhin haben die es zu was auch immer gebracht – doch beschwert euch später nicht wenn kein Licht mehr brennt.
    Lieben Gruß Ulfried

    Liken

  12. ceterum_censeo schreibt:

    DIE Klimaschützer!
    – Führt Euch DAS mal zu Gemüte! –

    Delingpole: Prince Harry and Meghan are Saving the Planet One Private Jet Flight at a Time –

    The Duke and Duchess of Sussex – aka Prince Harry and the former Meghan Markle – have been caught taking their fourth private jet flight in 11 days.(!, cc.)

    I personally don’t mind one bit. If I were a royal prince with a net worth estimated at £30 million married to a reasonably famous ex-TV actress, I too would fly by private jet as often as humanly possible rather than have to share breathing space and arm-rest space with the rank, corpulent, and disgusting proletariat.

    But I recognise that we live in an increasingly eco-conscious world where some people find that kind of behaviour deeply offensive, environmentally destructive and to be avoided at all costs.
    There was that guy, for example, who was at that Google conference in Sicily the other day who made an impassioned speech about the importance of living ‘sustainably’. And we know he meant every word because he delivered it while standing barefoot.

    Then there was that other guy, the one who recently appeared in a special edition of Vogue and who, during the course of an interview with the renowned ethnologist Jane Goodall, said he was only going to have “two, maximum” children because any more might be bad for the planet.

    The guy added:
    “I always think to myself, whenever there’s another natural disaster, a huge increase in volcano eruptions or earthquakes or flooding, how many clues does nature have to give us before we actually learn, or wake ourselves up to the damage and the destruction that we’re causing?”

    And let’s not forget the third guy: the one who bravely spoke up in Sydney last year about the rarely-mentioned threat posed by “climate change.”
    He told his audience:
    “We cannot continue to breathe polluted air while cutting down our forests, or without reducing emissions.”

    Nor did he neglect to remind his listeners:
    “…with privilege comes great responsibility.”

    – weiter: https://www.breitbart.com/europe/2019/08/19/eco-warriors-prince-harry-and-meghan-saving-the-world-by-private-jet/

    KLIMAHEUCHLER ! würde es besser treffen ! –

    Liken

    • POGGE schreibt:

      Die Elitären LINKEN-Netzwerker dieser Greta-Bootsfahrt wie Der „Fürst von Monaco (Albert Alexandre Louis Pierre Rainier Grimaldi)“ und Der Schwedische König und dass Englische Britische Königshaus „MOUNTBATTEN-WINDOR“ und deren Hofbankhaus „Rothschild“ und Sogenannte GRÜNE-FAKE-WISSENSCHAFTLER fordern dass Mindesstens 5000000 ERMORDET WERDEN FÜR DEN KLIMASCHUTZ PRO TAG JEDEN TAG für immer und ewig !!!! Die Handelsschiffe der Vorfahren dieser Leute hatten Pest und andere Tödliche Krankheiten-Seuchen eingeschleppt aus Asien nach Europa !!!!

      https://recentr.media/video/news-16-08-19-der-adel-leiht-greta-ein-boot-und-macht-uns-arm-1

      Liken

    • cetrum_censeo schreibt:

      Na bitte, es geht doch!

      Prince William, Kate Middleton and their children are seen getting off a £73 budget flight to Scotland amid row over Prince Harry and Meghan Markle’s summer of private jet trips
      Prince William and Kate seen getting off a flight from Norwich to Aberdeen  
      Couple can be seen with their children as they step off the economy FlyBe plane
      They are thought to be heading to Balmoral to visit the Queen and Prince Philip 
      It comes amid a row over Prince Harry and Meghan Markle’s use of private jets 
      his wife Kate and their children have been spotted getting off a £73 budget flight to Scotland, amid a row over Prince Harry and Meghan Markle’s private jet trips.
      The Duke of Cambridge and Duchess of Cambridge took the 8.45am flight from Norwich International Airport to Aberdeen Airport with their children this morning.
      The royal couple and their family can be spotted being escorted from the budget FlyBe plane and getting into waiting vehicles, where they are expected to be whisked away to visit the Queen and Prince Philip at Balmoral.

      [video src="https://videos.dailymail.co.uk/preview/mol/2019/08/22/7606931738207501972/636x382_MP4_7606931738207501972.mp4" /]
      The Cambridges appearance on the cheap flight will inevitably lead to >comparisons with William’s brother Prince Harry and his wife Meghan.

      The Duke and Duchess of Sussex have come in for criticism from some quarters after they took four private jet flights in 11 days this summer.
      They flew from London to Ibiza and back before making a return trip to Nice earlier this month, fuelling claims they were contributing to climate change.

      Mehr: h ttps://www.dailymail.co.uk/news/article-7383133/Prince-William-wife-Kate-Middleton-children-seen-boarding-budget-flight-Scotland.html

      Liken

  13. pogge schreibt:

    Die Westlichen-NWO-Deep-State-Herrscher-Eliten umziehen auf den Mars und Mond für einige Jahrzehnte und Die ganze Gesamte Restliche Menschheit wird An dem Islam und Grünem-Ökotum zum VERFÜTTERT, Die fast die ganze Gesamte Menschheit Ausrotten und die ganze Welt in Unter-Steinzeit-Verhältnisse herunter unterdrücken !

    Während diese NWO-Deep-State-Herrscher-Eliten Sich noch Beschleudigter Weiterentwickeln ausserhalb der Erde und Nach Vielen Jahrzehnten ZUEROBERN SIE DANN DIE ERDE WIEDER FÜR SICH ZURÜCK !

    https://www.thalesgroup.com/en/worldwide-space/orbital-infrastructure-and-space-transport/magazine/back-moon-step-towards-future

    Liken

  14. pogge schreibt:

    Dieses Greta-Bootsfahrt-Schiff hat Seinen GPS-Ordnungssender ABGESCHALTET !!!!

    Diese Greta-Adels-Mafia-Tochter fliegt wohl doch mit dem Flugzeug oder Fahrt doch mit einem Schnelleren Verbrennungsmotoren-Schiff !!!! (Höchst Wahrscheinlich Möglicherweise auf jeden Fall) DA IST ALLES FAUL !!!!

    Was ist mit Gretas Schiff? Die Mailizia 2 hat ihr AIS-System vor über sieben Tagen abgeschaltet. Die Crew behauptet, große Fortschritte zu machen, aber man kann das aus der Distanz nicht nachprüfen. Manche vermuten bereits, Greta habe die Nerven verloren und sei unterwegs ausgestiegen und fliegt mit einem Flugzeug in die USA oder fährt auf einem größeren Schiff mit !!!!

    http://recentr.com/2019/08/23/die-kommentierten-nachrichten-am-07-august-2019/

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Wichtiges Video!

      KLARTEXT!
      ENTHÜLLUNG Greta Thunberg komplett ENTLARVT – NeverforgetNiki

      Liken

  15. POGGE schreibt:

    Erbprinz: „Ernst August (VI.) Erbprinz von Hannover Herzog zu Braunschweig und Lüneburg Königlicher Prinz von Großbritannien und Irland“ ist der jetztig Geschäftlich aktive als Investmentbanker und Landwirt und Forstwirt !

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_August_von_Hannover_(1983)

    Nah seine Holz-Produktion und Nahrungsmittel-Produktion und Biotreibstoffe-Produktion profitiert von dieser Neuen Umstellung der Wirtschaft !

    Liken

  16. POGGE schreibt:

    DER GRÜNE KLIMASCHÜTZER „Prince Harry Mountbatten-Windsor“ ist mit dem FLUGZEUG nach Amsterdam in den Niederlanden gereist zum Zwecke Seines Privaten Urlaub’s !!!

    https://www.breitbart.com/politics/2019/09/03/prince-harry-flies-to-amsterdam-cautions-frequent-flyers-against-ruining-the-environment/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_term=daily&utm_campaign=20190903&utm_content=Final

    DER HÄTTE DOCH DEN EISBAHNZUG DURCH DEN EUROTUNNEL NEHMEN KÖNNEN UM DA HIN ZU FAHREN FÜR SEINEN URGLAUB !!!

    Liken

  17. POGGE schreibt:

    Reitschuster: In vielen Medien bekommt man den Eindruck, Klima sei die alles überlagernde Angst der Deutschen, Dass ist ABER NICHT DER FALL !!!!

    Eine Neue Umfrage Aufzeigt, Klima – ES ist NICHT mal unter den Zehn Größten Ängsten !!!!

    Das wirkt fast so, als lebten viele Journalisten und Ihre Nicht-Mehr-Zuschauer und Nicht-Mehr-Leser in ParallelUniversen !!!!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.