Rückgang der Wirtschaftsleistung – und die deutsche Seele kollabiert

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Altmaier spricht von Warnsignal, hat aber keine Ahnung

Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat die gesunkene Wirtschaftsleistung als Warnsignal bezeichnet. Aha, wenn DER das sagt, darf man ruhig mal ernster nachfragen.

Eine Rezession könne man verhindern – sagt der Wirtschaftsminister der „Bild“-Zeitung –, wenn die richtigen Maßnahmen ergriffen würden, sagte der CDU-Politiker. Dazu müssten Unternehmen entlastet werden, insbesondere der Mittelstand. Man brauche Erleichterungen bei der Körperschaftsteuer und einen klaren Fahrplan für die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags.

Die Wirtschaftsleistung in Deutschland ist im zweiten Quartal des laufenden Jahres um 0,1 Prozent gesunken, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Daten in Wiesbaden mitteilte. Zum Jahresanfang war die Wirtschaft noch um 0,4 Prozent gewachsen.

„DIE WELT“ setzt noch eins drauf:

Wirtschaft: BIP sinkt um 0,1 Prozent

Jetzt ist Deutschland das ökonomische Schlusslicht der Euro-Zone (14.8.19, von Holger Zschäpitz, Leitender Wirtschaftsredakteur)

„Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal geschrumpft. Vor allem die Industrie schwächelt. Es besteht das Risiko, daß die schlechte Stimmung die gesamte Volkswirtschaft erfaßt und Deutschland in die Rezession rutscht.“

Bravo, die Herren Wirtschafts(nieder)schreiberlinge! Bravo! Null-Komma-ein-Prozent – und schon bricht die deutsche Wirtschaft zusammen.

Typisch, die Deutschen erfreuen sich an negativen Berichten – und blenden Erfolge einfach aus. Panik bricht aus, und jeder, der berufen oder unberufen dazu seinen Senf gibt, macht die Meldung nur noch schlimmer.

Es gibt immer zwei Möglichkeiten: Man keine eine Wirtschaft krankreden – darin sind wir Weltmeister. Man könnte sie aber auch gesünderreden – aber das traut sich niemand, weil Jammern zum Deutschen zu gehören scheint wie Optimismus zum wirklich Pleite-Italiener. Und siehe da: Die Südländer leben fröhlich in den Tag, und die Deutschen meinen, mit Heulen würde man sie auf den Boden der ökumenischen Tatsachen zurückholen.

Oh lieber Gott, hätten wir doch etwas – nur ein ganz kleines Bißchen – von ihrem Optimismus!

Hey, ich kenne die Ökonomen-Regel: Wenn zwei Quartale hintereinander ein negatives Wachstum aufzeige, spricht man von Rezession – auch wenn es nur 0,1 Prozent sind.

Na und, deshalb geht doch die Welt nicht unter. Aber durch unser Herbeibeten der „Krise“ kommt der Rückgang schneller; denn niemand traut sich mehr zu investieren. Und so wird aus dem „Noch-nicht-Untergang“ tatsächlich eine einschneidende Rezession!

Wir suhlen uns im Niedergang, am Ach und Weh! Was sind wir doch für arme Menschen! Das ist die Denke der Menschen, die Ökologie mit Ökonomie verwechseln, die lieber die Wirtschaft den Bach runtergehen sähen, als an den Segen einer richtig verstandenen Ökologie zu glauben, und die alles glauben, was die Grünroten uns an wirtschaftlichem Inferno voraussagen.

Laßt Euch doch nicht verar…schaukeln, liebe Leser! Den Linken gefällt keine prosperierende Wirtschaft, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

Und deshalb wird auch der letzte Konsumartikel krankgeredet, bis die Wirtschaft tatsächlich krank ist! Und dann schreien dieselben Müsli-Ökos: „Wir haben´s doch schon immer gesagt! Wir brauchen eine andere Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung!“

Und daß der wohlstandswohlgenährte Wirtschaftsminister darauf reinfällt und das garstig´ Lied mitsingt, zeigt, daß er von Ökonomie keine Ahnung hat – und von Psycologie nichts versteht.

Wie absurd unser Verhalten ist, zeigt ausgerechnet das von der WELT zitierte Gegenstück, das sie uns aus mit Stolz geschriebener Feder präsentieren:

In Frankreich sei die Wirtschaft im II. Quertal um 0,2 und in Spanien gar um 0,5 Prozent gewachsen. Châpeau! Da gehen jetzt zwei ökonomische Krüppel an zwei Krückstöcken, nachdem sie viele Jahre vorher nur noch im Rollstuhl Platz nehmen konnten. In dieser gesamten Zeit war Deutschland aber wirtschaftsstark.

Allons enfants, zu den Krücken! Offensichtlich fühlt sich Deutschland am Krückstock wohler als beim aufrechten Gang.

www.conservo.wordpress.com     17.08.2019

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Die Linke, Medien, Merkel, Politik Deutschland, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Rückgang der Wirtschaftsleistung – und die deutsche Seele kollabiert

  1. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Liken

  2. ceterum_censeo schreibt:

    „Altmaier spricht von Warnsignal, hat aber keine Ahnung“

    WANN, bitteschön, hätte denn ein solcher speichelleckender MerKILLWanst denn JE „AHNUNG“ gehabt?“

    Gefällt 1 Person

    • theresa geissler schreibt:

      Noch niemals. Aber man WILL unbedingt den Glauben behalten, sie hätte sie gehabt:
      Wenn nicht, hätte die Masse sie schon lange stürzen lassen; ihr Glück ist’s, man weiss selbst nicht, wie es weitergehen soll, und redet sich aus hilflosigkeit ein, sie wüsste es, weil sie jedenfalls so „gutbürgerlich-anständig“ wirkt!
      In Holland genau dasselbige mit dem ewigen Mittelmässigen Typ Mark Rutte.

      Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Rückgang der Wirtschaftsleistung – und die deutsche Seele kollabiert | Alternativnews - Meldungen aus alternativen Medien

  4. Sandokan schreibt:

    Auf jeden Fall ist bei diesen Politikkomödianten die zerstörerisch mit unserer Wirtschaft umgehen tatsächlich in Gefahr, deshalb müssen wir diese Dummschwätzer stoppen und verhindern das sie für ihre Pfründe den letzten Nagel aus unserem Land verkaufen. Panik halte ich nicht für angesagt, aber eine dringend notwendige Korrekturwende, wo die Unternehmen von der Geisel der sozialistischen Planwirtschaft befreit werden und nicht ihre Kapazitäten samt Dieseltechnologie in das Ausland verlagern, sondern im Land bleiben.

    Gefällt 1 Person

  5. Robin von der Demo schreibt:

    wer die 3.Welt ins Land holt wird selbst zur dritten Welt.
    Peter Scholl Latour –
    Prof. Gunnar Heinsohn
    „Pässe für Asse – Kompetenz als Rohstoff für eine starke Wirtschaft –

    Deutschland in 30 Jahren

    Gefällt 1 Person

  6. Attila schreibt:

    Merkels höriger Pitti Platsch, wobei Pitti Platsch war eine liebenswerte Figur für die Kinderzimmer, im Gegensatz zu Altmeier der mit tricksen und täuschen die Bürger für dumm verkaufen will, indem er realistische Bürgermeinungen abkupfert. Es ist Altmeier, der unser Trinkwasser über die EU getarnt als JEFTA an einen japanischen Konzern verscherbeln will und über Wirtschaftskonzerne Geld einkassieren. Jetzt fällt diesem Dödel ein, alles nur Wahlkampf Theater man müsste doch den Mittelstand fördern, wo man diesen so fleißig ausgerottet hat. Wer diese politische Kurswende der Altparteien ernst nimmt, sollte sich an Merkels Spruch erinnern „Die Bürger können nicht erwarten, das was vor der Wahl versprochen wurde auch eingehalten wird.“

    Gefällt 1 Person

  7. francomacorisano schreibt:

    Deutschland hatte noch nie einen so inkompetenten Wirtschaftsminister wie Altmaier.
    Deutschland hatte noch nie einen so schwachen Verteidigungsminister wie von der Leyen.
    Deutschland hatte noch nie einen so chaotischen Kanzler wie Merkel…. 😦

    Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      Deutschland hatte noch nie so viele eventuelle und tatsächliche Killer im Land!
      *******************************************************

      Iserlohn: Zwei Tote bei Messerangriff an Bahnhof – Beziehungstat vermutet

      Gefällt 1 Person

  8. Artushof schreibt:

    Buchtipp

    »Bewusstseinsmanipulation«

    07.08.19

    Angesichts der heutigen politischen Verhältnisse stellt sich inzwischen jeder einigermaßen nüchterne Beobachter die Frage, wieso der ausgeplünderte und mit immer mehr neoliberalen Zumutungen konfrontierte Durchschnitts-Deutsche nicht in großem Umfang und mit aller Konsequenz gegen die Obrigkeit oder zumindest deren direkte Handlanger rebelliert. Eine sehr präzise, tiefschürfende und somit auch brauchbare Antwort hierauf gibt das Buch „Warum schweigen die Lämmer?“ von Rainer Mausfeld.
    Der emeritierte Professor für Wahrnehmungs- und Kognitionspsychologie an der Universität Kiel erklärt das Stillhalten der Mehrheit der Bevölkerung hierzulande damit, dass die kleine Schicht der wirklich Mächtigen unter dem Deckmantel der sogenannten repräsentativen Demokratie „neuartige strukturelle Formen der Ausübung von Macht sowie psychologische Methoden der Bewusstseinsmanipulation“ entwickelt habe, um sich vor den „Risiken“ echter demokratischer Entscheidungen, die tatsächlich vom Volke getroffen werden, zu schützen.
    Es finde also eine geschickt kaschierte, schleichende „Revolution von oben“ statt, in der die politisch-ökonomischen Eliten die Gesellschaft noch stärker zu ihrem Nutzen und nach ihren Vorstellungen transformieren. Dabei verwenden sie laut Mausfeld vor allem zwei zentrale Techniken: Zum einen werde die Macht immer abstrakter und unpersönlicher gestaltet, um den Unwillen der Massen – so er sich denn überhaupt irgendwie manifestiere – ins Leere laufen zu lassen, zum anderen setzen die Eliten alles daran, den Drang des Volkes nach Veränderungen zu neutralisieren oder auf politisch belanglose Ziele abzulenken. Am Ende soll dann der „neue Mensch“ stehen, welcher „in der Rolle des politisch apathischen Konsumenten aufgeht“ und keine Erinnerung mehr an das hat, was echte Demokratie einstmals war beziehungsweise sein sollte: nämlich die wirkliche und durch nichts eingeschränkte Herrschaft des Volkes.
    Laut Mausfeld ist dieser Umwandlungsprozess hierzulande schon ziemlich weit fortgeschritten, wobei sich nicht nur die Medien als „Bannwarte der Macht“ in den Dienst der Eliten gestellt hätten, sondern auch diverse Sozial- und Geisteswissenschaften wie die Psychologie. Das demonstriert er unter anderem in den Kapiteln „Massenmediale Indoktrination“ und „Demokratie und weiße Folter“. Die von Fachleuten entwickelten Techniken zur psychischen Zerstörung eines Menschen bilden sozusagen den Gipfel der Bemühungen, den Widerstand und die Seelen derer zu brechen, welche sich dem destruktiven Treiben der Eliten entgegenstellen und deshalb als „Feinde der Demokratie“ verleumdet werden. W. Kaufmann
    Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer? Wie Elitendemokratie und Neoliberalis-mus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören“, Westend-Verlag, Frankfurt/Main 2018, gebunden, 303 Seiten, 24 Euro paz

    Gefällt 1 Person

  9. conservo schreibt:

    @ Artushof: „…Angesichts der heutigen politischen Verhältnisse stellt sich inzwischen jeder einigermaßen nüchterne Beobachter die Frage, wieso der ausgeplünderte und mit immer mehr neoliberalen Zumutungen konfrontierte Durchschnitts-Deutsche nicht in großem Umfang und mit aller Konsequenz gegen die Obrigkeit oder zumindest deren direkte Handlanger rebelliert…)
    Eine Kernfrage, an der auch conservo schier verzweifelt. Lb. Gr. PH

    Liken

  10. Zausel schreibt:

    Noch sind Wahlen geheim, deshalb finde ich die Kampagne der Medien bei der Bürgerbefragung per TV in Sachsen mehr als bedenklich unter dem Deckmäntelchen politisch auf die Bürger zu gehen zu wollen mehr als bedenklich. Hier wird versucht manipulativ in das Wahl Geschehen ein zu greifen. Wenn sich AFD Wähler entschuldigen müssen ich bin nicht rechts, um nicht in die rechte Ecke geschoben zu werden, obwohl sie noch die einzige konservative Partei bei all den linken Altparteien wählen, dann ist das sehr traurig. Dann noch die dämlichen Kommentare zu dieser AFD Wahlbereitschaft -die Bürger haben Angst das ihnen was weg genommen wird-, so nach dem Motto die dummen Wähler merken nicht, das unter der Rubrik alles zahlt der Staat angeblich nicht betroffen sind, aber wer ist der Staat, er lebt von den Abgaben der Bürger, unsere Sozialkassen wurden über Generationen aufgebaut, wo eben auch nicht integrierbare Migranten ohne eine Gegenleistung zu bringen von den Politikern eingeladen worden. Dem hiesigen Bürger und den Migranten die in die Kassen einzahlen wird sehr wohl etwas von unseren Umverteilungspolitikern der Altparteien etwas weg genommen.

    Gefällt 1 Person

  11. Pingback: Rückgang der Wirtschaftsleistung – und die deutsche Seele kollabiert - BAYERN online

  12. Pingback: Rückgang der Wirtschaftsleistung – und die deutsche Seele kollabiert - Leserbriefe

  13. POGGE schreibt:

    Geldvernichtungspolitik Draghis bedroht Kleinstkunden: „Sparkassenkunden drohen Strafzinsen !!!!“

    https://www.freiewelt.net/nachricht/sparkassenkunden-drohen-strafzinsen-10078824/

    Geldvernichtungspolitik Draghis bedroht Kleinstkunden: „Sparkassenkunden drohen Strafzinsen !!!!“

    Die Geldvernichtungspolitik der EZB unter Mario Draghi bedroht nun auch die Klein- und Kleinstkunden in Deutschland. Nun werden auch höhere Gebühren oder gar Strafzinsen für Sparkassenkunden nach Einschätzung des Dachverbandes DSGV immer wahrscheinlicher.

    In Zeiten der Hochzinspolitik wurden die Sparkassenkunden von den Anlegern mitunter mitleidig belächelt, die ihr Geld bei anderen Instituten angelegt haben, welche mitunter deutlich spekulativer agierten als die Sparkassen. Für einige, sehr wenige, hat sich dieser Schritt gelohnt, doch in der Regel profitierten lediglich die »Bankster« !

    Seit Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) seine Geldvernichtungspolitik eingeläutet hat, die vor allem die Guthaben der deutschen Sparer auffrisst, waren die Sparkassen über lange Zeit so ziemlich der letzte sichere Hort. Das galt vor allem für Klein- und Kleinstsparer sowie Kunden, die ohnehin mit wenig bis sehr wenig Geld auszukommen hatten (Rentner, ALG II-Empfänger und so weiter). Erinnert sei in dem Zusammenhang daran, dass primär den Sparkassen auferlegt wurde, das sogenannte Jedermann-Konto oder auch P-Konto einzuführen.

    Doch selbst diesem Kundenkreis droht nun der Zugriff durch die Geldvernichtungspolitik. Wie der Dachverband der Sparkassen, DSGV, jüngst mitteilte, drohen nun auch Sparkassenkunden höhere Gebühren oder gar Strafzinsen.

    Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) sagte dem Handelsblatt, dass die Geldpolitik der EZB «immense betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Kosten« verursache. Das müsse jemamd bezahlen, »die Möglichkeiten der Sparkassen, das abzupuffern, sind endlich !«

    Und weiter: »Die EZB setzt mit ihrer Negativzinspolitik die bisherigen wirtschaftlichen Spielregeln außer Kraft«. Man habe schon lange darauf hingewiesen, »dass die Auswirkungen eines Tages die breite Bevölkerung erreichen werden !«

    https://www.freiewelt.net/nachricht/sparkassenkunden-drohen-strafzinsen-10078824/

    Liken

  14. POGGE schreibt:

    Doktor Alice WeideL (AfD) Die ANTI-Energiepolitik der Bundesregierung wird zum Albtraum fuer die Buerger – Alternative fuer Deutschland (AfD) !

    https://www.AfD.de/Alice-Weidel-die-energiepolitik-der-Bundesregierung-wird-zum-Albtraum-fuer-die-buerger/

    Doktor Alice WeideL (AfD) Die ANTI-Energiepolitik der Bundesregierung wird zum Albtraum fuer die Buerger – Alternative fuer Deutschland (AfD) !

    Berlin, 5. September 2019. Zur Bilanz der Unternehmungsberatung McKinsey bezüglich der Deutschen ANTI-Energiewende erklärt Bundesvorstandsmitglied Alice Weidel:

    „Die Bundesregierung steuert Deutschland sehenden Auges in die ANTI-energiepolitische Katastrophe ! Aufgrund der verantwortungslosen ANTI-Energiewende sinkt die Versorgungssicherheit in Deutschland dramatisch ab, bereits für Mitte des kommenden Jahres prognostiziert McKinsey erste Engpässe in der Stromversorgung ! Diese Situation wird sich durch die geplante Abschaltung aller AtomKernKraftwerke und Kohlekraftwerke dramatisch verschärfen ! Schon in diesem Sommer gab es Mehrere Kritische Situationen, die das Stromnetz in Deutschland an den Rand des Zusammenbruchs geführt haben ! Für eine führende Industrienation wie Deutschland sind das alarmierende Anzeichen, die unseren Wohlstand gefährden !

    Trotz dieses verhängnisvollen Kurses gelingt es der Bundesregierung nicht einmal, mit der ANTI-Energiewende die selbst gesetzten Ziele zur CO2-Reduzieurng zu erreichen ! Was für ein Desaster ! Und auch finanziell erweist sich die ANTI-Energiewende für die Bürger immer mehr als ein Albtraum: Bereits heute liegt der Haushaltsstrompreis hierzulande 45 Prozent über dem europäischen Durchschnitt ! Dabei entfallen 54 Prozent des Deutschen Strompreises auf Steuern ! Die ANTI-Energiewende ist im höchsten Maße ungerecht !

    Wir brauchen daher umgehend einen radikalen Wechsel in der ANTI-Energiepolitik: Weg von einer ideologisch motivierten ANTI-Energie-Politik, die unseren Wohlstand gefährdet, hin zu einer vernünftigen Politik, die langfristig die Versorgungssicherheit in Deutschland garantiert, die nicht nur für unsere Wirtschaft lebensnotwendig ist ! Die verhängnisvolle ANTI-Energiewende muss so schnell wie möglich gestoppt werden !“

    https://www.AfD.de/Alice-Weidel-die-energiepolitik-der-Bundesregierung-wird-zum-Albtraum-fuer-die-buerger/

    Liken

Kommentare sind geschlossen.