„CDU-Urgestein“ Peter Helmes geehrt

(www.conservo.wordpress.com)

Liebe Leser,

da der Text der nachfolgenden Pressemeldung für sich spricht, kann ich mir eine umfangreiche „Geschichte“ dazu sparen.

MM 60

Langjährige Leser von conservo wissen, daß ich in den ersten dreißig Jahren meiner Mitgliedschaft mit Freuden aktiv war. In den letzten 30 Jahren war die Freude – höflich ausgedrückt – sehr gedämpft und besteht letztlich nur noch aus einem „Hoffen auf die Nach-Merkel-Zeit“.  Da bin ich zuversichtlicher, da die Zahl meiner Freunde wieder wächst – und somit auch der Druck auf eine Änderung. Resignieren paßt nicht zu mir.

Herzlichen Dank den Vielen, die mich Ihren „Rückenwind“ spüren lassen.

Ihr/Euer Peter Helmes

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, CDU, CSU, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu „CDU-Urgestein“ Peter Helmes geehrt

  1. Semenchkare schreibt:

    „Hoffen auf die Nach-Merkel-Zeit“. Da bin ich zuversichtlicher, da die Zahl meiner Freunde wieder wächst – und somit auch der Druck auf eine Änderung. Resignieren paßt nicht zu mir.
    **********************************************
    Gut so…
    Und genau deshalb ist eine Ehrung wohl verdient!

    …und, bitte achten Sie auf sich!

    Gefällt 3 Personen

    • conservo schreibt:

      Herzlichen Dank! Schönen Abend! PH

      Liken

    • Dieter Farwick schreibt:

      Lieber Herr Helmes !
      Danke für diese Info. Mein Glückwünsch. Ohne Pflaster im Gesicht sehen Sie schon besser aus.
      Nach 60 Jahren in der CDU haben Sie Anspruch auf Schmerzensgeld und das “ Goldene Verwundetenabzeichen“.

      Aber machen Sie weiter. Wir brauchen Ihre Stimme.

      Mit der Hoffnung auf weitere gute Zusammenarbeit.

      Mit besten Grüßen – auch an Ihre Frau –

      Ihr

      Dieter Farwick

      Liken

  2. theresa geissler schreibt:

    Herzlichsten Glückwünschen, Lieber Peter: Wenn einer die Ehre verdient, sind Sie es!

    Gefällt 1 Person

  3. Freya schreibt:

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch, lieber Peter! In Zeiten wo Ehre und Treue eher selten geworden sind, stehst Du wie ein Fels in der Brandung. Das soll Dir erstmal einer nachmachen. Alles Gute für die nächsten Jahre, die wohl noch kämpferischer werden, als die 60 zuvor. Danke für das großartige Vorbild, das Du uns allen gibst und patriotische Grüße Freya

    Gefällt 1 Person

  4. Artushof schreibt:

    Wenn geistiger Reichtum und politische Schaffenskraft so gebündelt in einer Person vorhanden sind wie bei Ihnen Herr Peter Helmes dann haben sie meine Anerkennung und wünsche Ihnen weiterhin einen klaren Kopf und stets die Weitsicht für eine Politik, die an erster Stelle den deutschen und ihrem Land dienlich ist.

    Es gibt nur ein gemeinsames Ziel
    Es gibt nur eine Alternative AfD
    50% Plus X

    Herzliche Grüße

    Artushof

    Gefällt 1 Person

  5. Emil schreibt:

    Sehr geehrter Herr Helmes,
    lieber Peter,
    herzlichen Glückwunsch zu dieser Ehrung. Gäbe es nur mehr von ihrer Sorte hätten wir diese Probleme nicht.
    Ich wünsche Ihnen für die Zukunft viel Gesundheit und Kraft für ihre Arbeit. Sie machen uns Hofnung.
    Ich bete für Sie!
    Emil

    Gefällt 1 Person

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Gratuliere lieber Peter!

    Die Ehrung hast Du wahrlich verdient,

    Was wir – wie Du selbst es ansprichst – von der ’nämlichen‘ (=Halbmond-) Partei heutzutage zu halten haben, wissen wir hier alle.

    Aber letztlich steht es doch in erster Linie für Dein langjähriges unerschrockenes und standfestes Enitreten für wahre Demokratie und Rechtstaatlichkeit.

    Und das ist, auch das wissen wir hier, in diesen IRRsinns-, Ver- und Rechtsbrecher – vermerkelten Zeiten, wo Demokratie und Rechtsstaatlichkeit durch das bewußte Untier geradezu erodieren, wichtiger denn je!

    Und in diesem Sinne – alles Gute und bleibe uns noch lange als unerschrockener Kämpfer erhalten!

    Herzlichst, Dein ceterum_censeo

    Gefällt 1 Person

    • conservo schreibt:

      Lieber c_c: Auch Dir meinen herzlichen Dank. Ich fühle mich geehrt und bin voll Dankbarkeit für die Anerkennung. Ich möchte am Ende meines Lebens sagen können: „Ich hab´s wenigstens versucht:“ Nochmals herzl. Dank! PH

      Liken

  7. Anonymous schreibt:

    Sehr geehrter Herr Helmes, gerne lese ich conservo. Vor allem für Ihre Breite an Kommentatoren. Besonders schätze ich Hr. Farwick, Renner und Roewer. Diese Beiträge haben wirklich Substanz. Die Beiträge von Frau Schneider lasse ich, da sie auch eine „Frauenqoute“ habe mal so durchgehen. Jedoch stört mich zunehmend Ihre Selbstbeweihräucherung. Wie lange müssen wir noch warten bis ein Post mit Merkel kommt? Dies würde doch zu Ihrer dubiosen Vita passen.
    Heinrich Fiedler

    Gefällt 1 Person

  8. Marion Köhler schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch, alles Gute, vor allem Gesundheit und weiterhin eine spitze Feder.

    Es ist für mich etwas Besonderes , Ihre Beiträge lesen zu können. Und werde mich auch an Ihre Bücher wagen.
    Wenn man sich engagiert und auch noch bei FB und Twitter mit mischt, reichen die Stunden eines Tages kaum aus.
    Aber wenn man wie Sie und ich nicht zu sehen kann, ist das so.

    Liebe Grüße aus Thüringen und drücken Sie die Daumen, dass die Linken nicht wieder Oberwasser bekommen. Ich verstehe meines Landsleute nicht. Marion Köhler

    Gefällt 1 Person

    • conservo schreibt:

      @ M. Köhler: „Nicht zusehen können!“ Ja, das ist es! Ich könnte meine Rente „genießen“, aber ich hätte keine Ruhe. Danke, daß Sie gerade das ansprechen. Wir müssen erreichen, daß noch viel mehr unruhig werden und für eine Änderung kämpfen. Liebe Grüße! PH

      Liken

  9. Sven Glaube schreibt:

    Endlich einmal kleiner Guter Sieg für Sie Herr Doktor Peter Helmes ! Hoffendlich kommen DA noch Gute Erfolge für Sie und Uns !

    Gefällt 1 Person

  10. Ulfried schreibt:

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch lieber Peter.
    Als früherer stellv. CSU- Vorsitzender in meinem Kreis weiß ich, wie bitter es ist wenn die eigene Partei sich immer mehr von den erarbeiteten Werten derart entfernt, daß damals für mich nur der Abschied blieb.
    In der Hoffnung dass die Unionen wieder zum normalen patriotischen Konsenz für unser Deutschland zurück finden, gratuliere ich dir zu deinem Jubiläum und zu deiner politischen und charakterlichen Standfestigkeit. Solche Werte sin heuer immer rarer. Auch lieben Gruß an deine Frau Heike mit der du heute sicher ein Glas Sekt trinkst. Das wünschen euch aus Franken Maria und Ulfried

    Gefällt 1 Person

  11. conservo schreibt:

    @ Lieber Ulfried, Wie recht Du hast: „Es ist bitter, wenn die eigene Partei sich immer mehr von den erarbeiteten Werten entfernt….“ Ich kämpfe weiter! Danke für Eure Anerkennung! Lb. Gr. P.

    Liken

  12. Pingback: Das „Klimapaket“ der Bundesregierung ist ein Bruch zentraler Wahlversprechen – website-marketing24dotcom

  13. Pingback: Das „Klimapaket“ der Bundesregierung ist ein Bruch zentraler Wahlversprechen – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  14. Karl schreibt:

    Der eine lügt, der andere trägt ein bißchen Wahrheit bei – aber alle wollen nur das eine!!! Was, da muss jeder selber nachdenken!!!

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      Bei „JouWatch“ zur „CSU“:

      *Der stellvertretende CSU-Vorsitzende und Chef der EVP-Fraktion im EU-Parlament, Manfred Weber, sieht das Heil seiner Partei ausgerechnet in einer künftig noch intensiveren Zusammenarbeit mit den Grünen: Schwarz-Grün soll Deutschlands Zukunftsperspektive sein. Damit rast die Union noch schneller auf den Abgrund zu – und hat sich endgültig entschieden, nicht das Bremspedal zu bedienen und den Rückwärtsgang einzulegen, sondern das Gaspedal weiter durchzutreten.*

      Heute stehen wir am Abgrund – morgen sind wir schon einen Schritt weiter!

      Gefällt 2 Personen

      • Zorro schreibt:

        Der Wackeldackel Seehofer, der lange als Hoffnungsträger galt Merkel vom Thron zu jagen, hat uns als brüllender bayrischer Löwe, wie Söder auch nur Sand in die Augen gestreut und bietet sich der Domina Merkel als Bettvorleger an und setzt gegen die Interessen des Bürgers die Umvolkung fleißig mit durch. Dagegen hatte de Maiziere noch Arsch in der Hose und Merkel bei ihrer Grenzöffnung für irre erklärt. Das ausgerechnet Seehofer den Bürgern so in den Rücken fällt, konnte man nicht ahnen. Fakt ist aber auch, viele Stasi Bonzen und MfS sind nach Bayern gezogen, wann fand eigentlich die Verbrüderung statt? Eigentlich hätte man Seehofer schon abschreiben müssen, wo er Claudia Roth für Integrationsarbeit aus zeichnete. Auch grübel ich nach, wie die Bayern im Länderfinanzausgleich noch gut da stehen können, zum einen weil sich da vermutlich die super Reichen ansiedeln, zum anderen weil sie fleißig aus der Staatskasse Zuschüsse für die Asylindustrie bekommen, deshalb war auch der Söder auf die Anexion der Sachsen scharf, wo noch ein bisserl Rest Realwirtschaft erhalten blieb.

        Gefällt 1 Person

  15. B.J. schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch lieber Peter Helmes und Danke für Ihren unermüdlichen Kampf unser Land aus den Händen der Deutschland Vernichter retten zu wollen.

    Gefällt 1 Person

  16. POGGE schreibt:

    Herzlichsten Glückwünschen, und ein kleines Geschenk !

    Das Älteste Christliche Evangelium der Welt !

    https://jesus-forscher.de/assets/das-%C3%A4lteste-evangelium_050715.pdf

    Gefällt 1 Person

  17. francomacorisano schreibt:

    Ich war 20 Jahre CDU-Mitglied.
    Heute im Nachhinein bereue ich jeden Tag davon!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s