Der Kaiserin neue Kleider

(www.conservo.wordpress.com)

Von Alexander Seibel

Andächtig und ehrfurchtsvoll wird sie herumgereicht, Greta Thunberg. Eine hochemotionale Wutrede beim UN-Klimagipfel lässt die Anwesenden in Betroffenheit erschauern, sittsam applaudiert man, denn man hat ja nun eine prophetische Gestalt vor sich, eine Ikone, die uns vor der kommenden Klimakatastrophe bewahren soll.

Die mächtigsten und einflussreichsten Politiker, besonders die EU-Garde, stehen stramm. Vor allem die westliche Welt bejubelt ihre Retterin vor der bevorstehenden CO2-Apokalypse. Da wagt es eine Stimme, Friedrich Merz, festzustellen: Das Kind ist krank.

Ihre Mutter Malena Ernman berichtet sogar in ihrer Biographie „Szenen aus dem Herzen. Unser Leben für das Klima“, wie Gretas Hungerstreik fast lebensbedrohlich wird. Zwei Monate lang isst sie fast nichts. Sie braucht 53 Minuten, um ein Drittel einer Banane zu verzehren. Die Eltern bringen sie vom Krankenhaus ins Zentrum für Essstörungen. Sie steht kurz davor, zwangsernährt zu werden. Es tritt eine leichte Besserung ein, doch die Essstörungen bleiben bestehen. Neben dem Asperger-Syndrom werden bei ihr hochfunktionaler Autismus und OCD (Zwangsstörungen) diagnostiziert.

Nun dient der angebliche Klimawandel als Grund für diese schwerwiegenden Probleme und deren Verursacher haben angeblich ihre Jugend zerstört. Eine neurotische Person flüchtet sich in den Klimawahn. Kohlendioxid als Therapie für psychische Störungen und Ängste. Zwar glaubt man besonders seit der Aufklärung, dass der Mensch mündig sei, doch wir sind Zeitzeugen einer Art Massenpsychose. Bekanntlich fürchten sich die Gottlosen, wo nichts zu fürchten ist (Ps. 53,6).

So ist die Klimareligion die Projektionsfläche für eine ebenso fremdgesteuerte wie durch linksgrüne Ideologie neurotisierte Generation geworden. Diese medial manipulierte Klimahysterie unserer ziemlich gleichgeschalteten Medien hat sich als hochgradig infektiös herausgestellt; besonders dort, wo man den biblischen Glauben über Bord geworfen hat und nun eifrig an einer neuen Weltreligion zur Rettung der Menschheit und von Mutter Erde zimmert. Lemmingen gleich sammeln sich nun Scharen von Teenagern hinter ihrer Prophetin der neuen apokalyptischen Klimasekte. Eine grün-ökologische Massenhysterie breitet sich aus. Auch solche, die pietistisch beten aber humanistisch-sozialistisch denken, schließen sich gerne solchen Demonstrationen an. Eine kranke Gesellschaft blickt ehrfurchtsvoll zu einem kranken Kind auf.

Nur die Generation, die im Jahre 1958 unter Mao in China zur großen „Spatzenkampagne“ zur Ausrottung der Spatzen orchestriert wurde, dürfte mehr manipuliert gewesen sein.

Henryk Broder hat es ziemlich treffend und nicht gerade schmeichelhaft formuliert. Unter der Überschrift „Infantilisierung der Gesellschaft“ heißt es: Ich liebe Greta. Nicht wegen ihrer Zöpfe, nicht wegen ihres Mondgesichts, nicht weil sie an Asperger leidet und auch nicht, weil sie das Schulschwänzen zu einem moralischen Imperativ erhoben hat. Ich liebe Greta, weil sie es – wenn auch ungewollt – geschafft hat, die westliche Gesellschaft als das zu entlarven, was sie ist: abergläubisch, dekadent, dumm, hysterisch, infantil und süchtig nach Erlösung. Eine beachtliche Leistung für eine Sechzehnjährige aus einer schwedischen Mittelstandsfamilie, die wahrscheinlich keine Zeile von Max Weber, Karl Marx, Sigmund Freud oder Theodor W. Adorno gelesen hat. Wozu auch?

Das Phänomen Greta steht für die Verblödung unserer Zivilisation. Die Begeisterung für die Jungen und Mädchen, die sich auf einmal politisch engagieren, ist reine Heuchelei.

https://www.weltwoche.ch/amp/2019-35/artikel/infantilisierung-der-gesellschaft-die-weltwoche-ausgabe-35-2019.html

Fazit: Die Klimareligion ist Psychose für das Volk. Leider auch eine Goldgrube, um nun CO2-Steuern einzuführen und wieder einmal Milliarden für ideologische Hirngespinste, man denke nur an Gender-Mainstreaming, zu verschleudern.

www.conservo.wordpress.com   1.10.2019

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien, Merkel, Politik, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Der Kaiserin neue Kleider

  1. ceterum_censeo schreibt:

    Der Kernsatz:
    „Das Phänomen Greta steht für die Verblödung unserer Zivilisation. Die Begeisterung für die Jungen und Mädchen, die sich auf einmal (!, cc.)politisch engagieren, ist reine Heuchelei. „

    Klar was denn sonst?

    Gefällt 5 Personen

    • ceterum_censeo schreibt:

      Und ansonsten – Diese „Kaiserin“ ist NACKT – splitternackt!
      Die hat nur das papiererne Mäntelchen einer perfiden, verlogenen PR-Kampagne um!

      Und im Übrigen genauso durchgeknallt wie MerKILL!

      Gefällt 3 Personen

      • Freya schreibt:

        Ganz richtig, lieber c_c, und mir ist auch aufgefallen, das dieses „Kind“ ja extrem auf kindlich getrimmt ist mit den Babyzöpfen und dem ganzen Outfit und so. Alls das Gequake mit „den Kindern“ und diesem mutigen „Kind“……dabei ist die 16 und wenns nach unserem KiKa geht, hat man in dem Alter doch schon längst einen Integrationsbraten in der Röhre, oder ?! Alls das mit der Gretl und alls das mit de Kinner……ich kann es nicht mehr hören noch sehen. Hoffe, die schwedischen Anzeigen wg. „Kindeswohlgefährdung“ bringen bald mal was unn dat „Kind“ kann wedder in Schuuuul.
        Sei herzlichst gegrüßt von Freya

        Gefällt 2 Personen

    • theresa geissler schreibt:

      Sicher: Der Nagel auf dem Kopf!

      Gefällt 1 Person

  2. Semenchkare schreibt:

    Ich stimme Herrn Broder und Herrn Seibel einfach nur zu.
    Mehr gibts da von mir nicht mehr zu sagen.

    Gefällt 4 Personen

    • Freya schreibt:

      Okay, werter @Semenchkare, akzeptiert. Aber wenn die Gretl und ihr Gefolge freidrehen, wirst Du uns doch hoffentlich davon berichten?!……oder wenn dat mal wieder in die Schule geht. 😉 Sei herzlich gegrüßt von Freya

      Gefällt 1 Person

  3. Berti schreibt:

    Bei der Gör würde 1X über’s Knie legen reichen, die im ganzen Mist involvierten Erwachsenen, an erster Stelle ihre Eltern, sollte man allerdings mit der Peitsche bearbeiten und das nicht zu knapp…

    Liken

  4. Emil schreibt:

    Es stimmt. Es zeigt tatsächlich die Verblödung unserer Gesellschaft. Zudem noch am Tag des Veganers. Besser geht´s nicht. Heute den ganzen Tag in den Medien was wir Fleischesser doch für Klimakiller sind. Allein schon das Wort „Klimakiller“. Fazit: Dümmer geht immer!!!

    Gefällt 2 Personen

    • Freya schreibt:

      Ja genau, @Emil : „Fazit: Dümmer geht immer!!!“
      Vielleicht bin ich ja auch schon verdummt, denn ich vermute ja, das der „Klimakiller“ in ganz übler Kumpanei steht mit dem „Klimaleugner“, ergo kriegt man hier Verfolgungswahn 😉 . Am besten ich frag noch mal bei FFF nach, bevor man was verwechselt,…..bei all den Feindbildern kann man schon mal durcheinander kommen……. Haha, die sind echt reif für die Klapse.
      Sei herzlich gegrüßt von Freya

      Gefällt 1 Person

  5. Freya schreibt:

    Übringens ist es auch sehr auffällig, das alle, die auch für die Masseninvasion sind, auch für Gretl und FFF sind…..bis hin zum Papst. Hahaha, daran könnt ihr sie erkennen, die KH (Klimaheuchler) und die HV (Heimatvernichter). Ich frag mich nur, WANN haben die sich alle abgesprochen, sodas quasi wie über Nacht sämtliche Institutionen, Presse, TV, Regierung, EU, UN usw. ALLE das Gleiche wollen und ALLE Gretl anhimmeln. Ein Schelm, der Böses dabei denkt… .;-) mpGF.

    ps, man darf über „das Kind“ jetzt nicht mehr spotten……auch ne Möglichkeit, gelle?!,…. also sich mit Nonsens durchzusetzen und die Vernunft zum Schweigen zu bringen.

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: De nieuwe kleren van de keizerin – Theresa's visie

  7. theresa geissler schreibt:

    Bravo, Alexander Seibel! Und, selbstverständlich und wie immer: Bravo, Henryk M. Broder!
    Warum fiel mir das übersetzen dieses hervorragenden Artikels mal wieder derartig leicht, sozusagen ‚wie geflügelt‘?
    Antwort: Weil man -also ichselbst auch- all dasjenige, was hier bei namen genannt wird, inzwischen mit eigenen Augen sehen konnte. Kutz zusammengefasst: die Infantilisierung, die Verblödung der Gesellschaft.
    Andauernd fragt man sich: „Werde ich nun verrückt oder liegt es an der Gesellschaft?!“ Ein Wohlbefinden, dass jetzt die ernsthaften Zweifel sogar durch einen Grossen Namen wie Broder bestätigt werden!

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.