Laschet will AfD „bis aufs Messer“ bekämpfen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Felizitas Küble *)

Als der AfD-Politiker und Fraktionsvorsitzende Dr. Alexander Gauland sogleich nach der für seine Partei erfolgreichen Bundestagswahl 2018 erklärte, er werde die neue Regierung „jagen“, gab es lauthals Empörung in der Presse und erst recht bei den öffentlich-rechthaberischen Fernsehanstalten.

Weitaus ruhiger ging es freilich zu, als Andrea Nahles nach ihrer Wahl zur SPD-Fraktionsvorsitzenden im Vorjahr sagte, sie werde der CDU „eins auf die Fresse“ geben.

Der Satz war zwar reichlich derb, aber noch harmlos im Vergleich zu der Entgleisung, die sich der Ministerpräsident von Nordrhein Westfalen, Armin Laschet, am vergangenen Samstag geleistet hat.

Er sprach auf dem Deutschlandtag der „Jungen Union“ davon, die AfD solle „bis aufs Messer“ bekämpft werden.

Danach gab er sich weiter „zackig“ wie ein Oberfeldwebel und erklärte, was in Zukunft angesagt sei: „Klare Sprache, kurze Sätze, markante Botschaften – dann werden wir die AfD vertreiben“.

Ob solches Stammtisch-Vokabular der neue Stil in der Führungsriege der CDU werden wird? Ist das nicht genau jene äußerst „populistische“ Sprache, die gerade von diesen Leuten sonst der AfD vorgeworfen wird?

Man mag zu dieser Partei stehen, wie man will – es geht um politische Fairneß und eine demokratische Debattenkultur. Scharfe Sachkritik kann durchaus dazugehören, aber keine derartigen Ausfälligkeiten – um nicht von Gewaltfantasien zu sprechen.

Stellen wir uns nur vor, ein führender AfD-Politiker hätte dazu aufgefordert, die anderen Parteien „bis aufs Messer“ zu bekämpfen – welch ein Aufschrei in den Medien!

Aber bei Laschets Entgleisung geht es „nur“ um die AfD – daher also allgemeines Schweigen im Blätterwalde.

https://charismatismus.wordpress.com/2019/10/15/laschet-will-afd-bis-aufs-messer-bekaempfen/#comments

*********
*) Felizitas Küble leitet den KOMM-MIT-Verlag und das Christoferuswerk (CHR) in Münster – eine Aktionsgemeinschaft katholischer und evangelischer Christen zur christlichen Öffentlichkeitsarbeit. Küble verantwortet auch das „Christliche Forum“ (https://charismatismus.wordpress.com)
www.conservo.wordpress.com    18.10.2019

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, CDU, Christen, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Laschet will AfD „bis aufs Messer“ bekämpfen

  1. Berti schreibt:

    Lusch…eeehm ich meine Laschet u. seine belikösen, „kurzen, zackigen“ Vertreibungsphantasien sollte man nicht so ernst nehmen, sondern lächelnd mit einem einfachen v.Berlichingen Gruß links liegen lassen.

    Liken

    • ceterum_censeo schreibt:

      P.S. – und das sind jene Leute, die sich heillos echauffieren und entrüsten, wenn ander – im entsprechenden historischen Zusammenhang – von einem ‚Vogelschiss‘ sprechen …..

      Weiters dazu erübrigt sich, schon vorstehend gesagt.

      Liken

  2. ceterum_censeo schreibt:

    *Laschet rief die Union auf, sie müsse beim Umgang mit der AfD «differenzierte Antworten» finden. «Bürgerliche Wähler, die das rechtsradiakle Gerede von Björn Höcke und anderen anwidert, die können wir gewinnen, wenn wir einen klaren Kurs bei Wirtschaftspolitik, bei innerer Sicherheit, bei unseren Grundsätzen haben.» Es sei richtig, die AfD«bis aufs Messer» zu bekämpfen: «Klare Sprache, kurze Sätze, markante Botschaften – dann werden wir die AfD vertreiben.»

    h ttps://www.zeit.de/news/2019-10/12/jubel-fuer-friedrich-merz-beim-deutschlandtag-der-ju

    Superdemokrat der! – Wirklich TOLLE ‚Klare Sprache‘! Das läßt an Deutlichkeit NICHTS zu wünschen übrig.
    – WER predigt da Gewalt und ist der WAHRE ‚geistige Brandstifter‘???

    Dieser Gewaltverherrlicher zeigt das wahre Gesicht der Halbmond Union Dooflands und gehört sämltlicher Ämter enthoben und in die Antarktis verschifft!

    Das war KEINE ’sprachliche Entgleisung‘, das war bewußt und gewollt!
    Die KartetllsystemParteien unter maßgeblicer Fürhrung der erbärmlichen Halbmond – Union zeigen immer mehr ihre häßliche FRATZE!

    Während sie andere beschimpfen und als Nazis verunglimpfen, legen sie genau die extremfaschistischen und gewalttätigen Diktionen an den Tag, die sie anderen heuchlerisch vorwerfen.

    Hinweg mit dem Pack!
    Luschet bleibt Luschet!

    Gefällt 1 Person

    • Semenchkare schreibt:

      Ja habe es gesehen, Laschet, tsss, da hilft nur eins:
      Zitat:

      Pofalla: „Ich kann deine Fresse nicht mehr sehen“. zu Bosbach.

      In dem Sinne, Abwahl!

      Gefällt 1 Person

      • Freya schreibt:

        ….oder das Ding mit Bomber Harris oder „Deutschland verrecke!“ oder „Deutschen Sterben von seiner schönsten Seite“….oder so ähnlich vom Mülleimerschreiber der Nation Kotz von Yüzel….die Liste geht endlos lang und dann erst die Liste des Grauens mit all den Toten…….ach ja, von denen wollen die Empörungsprofis ja immer ablenken, stimmt ja! Ich vergaß!!!
        Sei gegrüßt von Freya

        Liken

    • Freya schreibt:

      Hallo lieber c_c, ja „Hinweg mit dem Pack!“
      Ich hab schon bei „Innere Sicherheit“ einen kurzen Hustenanfall gekriegt. Ja genau, die innere Sicherheit liegt ihnen allen sehr am Herzen, dass weiß die heranrollende nächste Lawine auch schon und freut sich, weil es hier so sicher ist……genau, sind ja „Schutzsuchende“ immerhin. Hoffe zutiefst, Luzifer Laschet und andere kriegen ihre Messerwünsche persönlich erfüllt. Vielleicht durch eine bereichernde Haushaltshilfe, die gut mit dem Kartoffelschälmesser umgehen kann? Bestimmt meint der sowas. Grenzenlose Möglichkeiten tun sich auf……..:-)
      liebe Grüße an Dich von Freya

      Liken

  3. Freya schreibt:

    „Stellen wir uns nur vor, ein führender AfD-Politiker hätte dazu aufgefordert, die anderen Parteien „bis aufs Messer“ zu bekämpfen – welch ein Aufschrei in den Medien!“ntidemokratie und H

    Und genau weil er ausbleibt, dieser „Aufschrei“ haben die eigentlich fertig. Das ist etwas, da kann sich auch die älteste Oma und der dümmste Fernsehzuschauer ein Bild machen. Besser kann die Selbstentlarvung gar nicht laufen. Wir müssten nur noch aufhören können, uns darüber grün und blau zu ärgern. So geht es mir jedenfalls. Ich freu mich jetzt schon über jeden dieser eigentlich unerträglichen Hinweise auf Antidemokratie und Opferheuchelei, auf Paralleljustiz und Empörungswahn, egal aus welcher Mainstreampfeife es raucht. Mit jedem Wort verraten sie sich mittlerweile, diese Lachets und wie sie alle heißen. Immer schön weiter so, mit patriotischen Grüßen von Freya + Danke für den Beitrag.

    Liken

  4. oldman_2 schreibt:

    Abgesehen von der absoluten Narrenfreiheit hierzulande für alles, was sich ausreichend links gebärdet, – täglich in Funk, Fernsehen und Mainstreammedien zu beobachten – auf den einfachsten und einzig erfolgversprechenden Weg kommt dieser verbohrte Fatzke nicht : sich einmal zu überlegen, was WIRKLICH los ist und nicht, was er gerne hätte.

    „Klare Sprache, kurze Sätze, markante Botschaften – dann werden wir die AfD vertreiben“.
    Nein Herr Oberintelligenzler, das ist Blödsinn. Erst denken. Und dann entsprechend handeln, aber nicht Hass und Hetze verbreiten gegen jemanden, dem der Realitätssinn noch nicht ganz abhanden gekommen ist. Ein absolutes Trauerspiel, was aus diesem Land (auch) mithilfe von CDU und CSU geworden ist.

    Gefällt 1 Person

  5. uwe.roland.gross schreibt:

    Hat dies auf uwerolandgross rebloggt.

    Liken

  6. ceterum_censeo schreibt:

    Keine Soerge, die BEREICHERUNG ist im Anmarsch!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.